Topspiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
In Starbound, you take on the role of a character who’s just fled from their home planet, only to crash-land on another. From there you’ll embark on a quest to survive, discover, explore and fight your way across an infinite universe.
Veröffentlichung: 4 Dez. 2013
HD-Video ansehen

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung des Spiels ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel könnte sich im Entwicklungsverlauf erheblich verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie warten, bis das Spiel einen fortgeschritteneren Entwicklungsstand erreicht hat. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

“Starbound is already extremely playable and contains a vast amount of content, however we decided to release the game as a beta through early access to ensure the community gets a chance to help us shape the game. In this first stage of the beta process you may experience some bugs, crashes or compatibility issues. Updates will come thick and fast, though, as we listen to your feedback, push fixes and add new content.”
Mehr erfahren

Starbound kaufen

Starbound Four Pack kaufen

Includes four copies of Starbound - Send the extra copies to your friends!

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

Kürzliche Updates Alle anzeigen (1)

Nightly builds are live!

17 Juni 2014

(This is cross-posted from the official website.)

The first automatic nightly build is live! If anyone is interested, you can opt-in the same way you opted into the unstable branch.

Nightly builds are there for people who really wanna track our progress– not for people who just want to play the latest version of the game. Please back up any saves or worlds you care about. No, seriously. BACK UP YOUR SAVES AND WORLDS. It’s always best to assume they will be destroyed and the game will be at least somewhat broken.

Tonight, for instance, because we’re working on monster spawns, monsters aren’t spawning. This is the sort of thing you should expect from nightly builds.

Also, because we’re currently working on progression, the very first thing you’ll probably notice is that your ship is damaged and the fuel system doesn’t work (sparks flying out of it). The only way to currently fix the ship is through admin commands so unless you know them you’ll be stranded. This is *really* for people that want to see progress + modders. You have been warned!

I’ve updated the support page with a guide, but I’ll paste it here too:

What is the “nightly” branch and how do I switch to it (or back)?

The “nightly” branch of the beta receives updates automatically every single day. This means that using the nightly branch will frequently destroy your saves or contain other game-breaking issues depending on what we’ve been working on that day. Often it may not even work at all. ONLY USE THIS BRANCH IF YOU REALLY REALLY WANT TO FOLLOW OUR PROGRESS AND DON'T MIND BREAKING THE GAME.

To switch between branches (click on images to enlarge them):

  • Right-click on Starbound in your Steam client’s “Library” tab and select “Properties”:

  • In the window that appears, select the “Betas” tab and then select the branch you want to use from the first drop-down.

  • You should receive a confirmation message along the lines of “Successfully opted into the ‘nightly’ content beta.” below the textbox next to the “Check Code” button (note: no beta access code is required to opt into the nightly branch).
  • Click close and let Steam download the update for the new branch. If you’ve switched to the nightly branch, Starbound should now be listed as “Starbound [nightly]” in your Steam library, otherwise it will be listed as just “Starbound”.


    ---

    (Cross-posted from Tiy's thread on r/starbound here)

    For those messing with nightly...
    If you'd like to test out combat system progress, here's a good way to get into a fight:

  • Turn on cheats with /ruinthefun
  • Spawn tier 7 armor with /spawnitem hylotltier7head / chest / pants
  • Spawn a tier 7 shortsword with /spawnsword 7 0 commonshortsword
  • Spawn a tier 7 shield with /spawnshield 7
  • Spawn a level 7 quadruped with /spawnmonster quadruped 7
  • Fight it

71 Kommentare Mehr erfahren
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Über das Spiel

In Starbound, you take on the role of a character who’s just fled from their home planet, only to crash-land on another. From there you’ll embark on a quest to survive, discover, explore and fight your way across an infinite universe.



You’ll encounter procedurally generated creatures and weapons, discover populated villages and abandoned temples. Explore planets dotted with dungeons, eyeball trees and treasure. Make use of over a hundred materials and over one thousand in-game objects to build a sprawling modern metropolis or a sleepy secluded cabin in the woods, and do all of it alone or with friends!

Starbound lets you live out your own story of space exploration, discovery and adventure. Settle down and farm the land, hop from planet to planet claiming resources, or make regular visits to populated settlements, taking on jobs and earning a living. NPCs are scattered about the worlds, offering quests and challenges for those looking for a little extra excitement in their lives.


Key Features:
  • 6 playable races
  • A procedurally generated universe with unlimited procedurally generated planets
  • All content available in online drop in/drop out co-op
  • Generated dungeons full of unique enemies
  • Randomly generated monsters
  • Thousands of items
  • A deep crafting system
  • PVP gameplay
  • Own and decorate your own Starship
  • Develop your own home planet
  • Menacing boss battles
  • Procedurally generated guns and melee weapons
  • Farming, hunting and survival mechanics
  • Built from the ground up to support modding
  • Ongoing free updates
  • Multi-platform multiplayer

What will you find?

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: Windows XP or later
    • Processor: Core 2 Duo
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and directx 9.0c compatible gpu
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Windows XP or later
    • Processor: Core i3
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Discrete GPU capable of directx 9.0c
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space

Systemvoraussetzungen (Mac)

    Minimum:
    • OS: Os X 10.7 or later
    • Processor: 64 bit Intel CPU
    • Memory: 2 GB RAM
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Os X 10.7 or later
    • Processor: 64 bit Intel CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space

Systemvoraussetzungen (Linux)

    Minimum:
    • OS: Debian Stable or Ubuntu 12.04 LTS or later
    • Processor: Core 2 Duo
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and opengl 2.1 compatible gpu
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Debian Stable or Ubuntu 12.04 LTS or later
    • Processor: Core i3
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and opengl 2.1 compatible discrete gpu
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
45 von 57 Personen (79%) fanden dieses Review hilfreich
57 Produkte im Account
2 Reviews
157.6 Std. insgesamt
Early Access-Review
Ich glaube, das auf die Hersteller von Indiegames immer dann die größte Käuferwelle zukommt, wenn bei anderen Games die Server rumspacken oder Updates voll in die Hose gegangen sind…

Was sollte das ein schöner Abend mit meinen Buddys und meinem Sturmgewehr auf erlebnisreichen Karten wie „Paracel Storm“ oder „Siege of Shanghai“ werden. Familie war soweit abgespeist und verstaut bzw. teilweise sind die „Gnome“ der Aufgabe nachgekommen mal in Ihrem Kissen zu hören wie weit das Sandmännchen ist. ;)
Alle Uhren waren auf virtuelle Attacke gedreht und dann das – Server down…
Nun denn, dachte ich mir. Heute „auch für mich“ mal früher nach dem Sandmännchen schauen…

Falsch gedacht – Starbound wurde grade im Voice von meinen Buddys beworben.
Wie auf ein krankes Pferd redete man auf mich ein. Wieder Early Access, 2D Pixelgrafik – OMG !!!
Der Körper war stark, der Wille schwach und nach 3 Klicks sah ich den Balken mit der Aufschrift:
„Download“ aufflashen.
Schnell war unser Server geboren und der Einstieg des Spiels „Starbound“ (um jetzt endlich mal zur Rezension zu kommen) ist im Tutorial eher ein „Krampf“ !
Schnell vergeht einem die Lust, weil man einfach heute zu sehr verwöhnt ist alles rund um Rätsel und kniffligen Aufgaben in den Teil des Körpers hineingeschoben zu bekommen, wo die Sonne eher seltener hin scheint. Ich war also voller Entsetzen, völlig hilflos und alleine in der Welt von Starbound gefangen…
NEIN, da meine Buddys bereits ein paar Minuten „Starboundvorsprung“ hatten und ich von Ihnen ein paar hilfreiche Tipps erhaschen konnte, wurde das Spiel nach und nach „geschmeidiger“ und es entwickelte sich eine gefährliche Eigendynamik um das Phänomen „Starbound“.

Das Spielprinzip hätte von meinen Kindern kommen können. Wir nehmen einen Charakter (den Digger !!!) und geben dem Digger ein Raumschiff. Dieser Digger fliegt in seinem Raumschiff von Welt zu Welt in einer eigenen Galaxie und diese Galaxie ist SO groß, das man wahrscheinlich ALLE Star Trek-Folgen (Filme UND Serie !) hintereinander schauen könnte und hätte in der Zeit evtl. mal den „Alphasektor“ annähernd erkundet.
Es gibt übrigens zur Zeit Alpha-, Beta-, Gamma-, Delta- und X-Sektor.
Erreicht man einen Planeten, so kann man sich auf diesen herunterbeamen (liebe Grüße an Scotty: wann beamst Du mich endlich wieder in die 80er..?) und entsprechend erkunden.
Sinnvollerweise hat man vorher in seinem „verkrampften“ Tutorial entsprechende Werkzeuge gecraftet, um auf und in dem Planeten mit Spitzhacke und Schaufel auf Indiana Jones Spuren zu gehen und zu „exploren“.
Hat man dann einen für sich schönen Planeten gefunden, kann man diesen zu seinem Heimatplaneten machen und selber bebauen. Und da fängt das eigentliche Spiel erst an. Mein persönlicher Spaß- und Suchtfaktor (130 Std. ein Betaspiel gespielt sagt eine Menge über dieses Spiel aus !) ist es fremde Planeten in anderen Sektoren zu erkunden und diese entsprechend zu plündern und dann seine eigene Basis auf dem Heimatplaneten den man gewählt hat, mit seinen Freunden in einem großen Gesamtprojekt weiter auszubauen, immer wieder neue, geile, kreative, tolle, innovative und immer größer werdende Projekte aus dem Boden zu stemmen und das geplünderte zu verbauen.

Klingt komisch ? Ist es auch !
Aber es ist toll. Für mich als alten kreativen „Lego-Nerd“ ist es eine wahre Freude sich in Starbound - Projekte auszudenken und mit seinen Buddys entsprechend umzusetzen.
Es gibt auch einen Singleplayermodus in dem Game aber ich bin der Überzeugung das es nicht annähernd so viel Spaß macht, als wenn man mit seinen Buddys zusammen spielt.
Schaut Euch die Screenshots einiger Projekte von uns hierzu an und Ihr habt eine kleine Vostellung was ich meine. Stellt gerne Fragen bzw. äußert Eure Meinung.


http://steamcommunity.com/id/loddi/screenshots/?appid=211820#scrollTop=0


Meine Meinung ist folgende:
Eine tolle Idee und entsprechende Umsetzung ist GRÖßER und WICHTIGER bei uns Gamern, als die dickste Engine zu nutzen und einen AAA-Titel zu „schustern“ mit dem ich nur ein paar Stunden Spaß habe. Interessant ist es doch den Gamer „langfristig“ zu binden an sein Game und nicht die Devise: 60€ raus, 10 Std. Singleplayer, 25 Std. Multiplayer, nächster Aufgusstitel.
Starbound beweist es mal wieder. Großer Zinnober, Name und Publisher im Rücken ist nicht alles.
Die Idee und Umsetzung zählt ! Und das ist genau das, was bei Starbound hervorragend umgesetzt wurde; ist und wird.
DANKE an Chucklefish !!!

Jetzt muss ich aber wieder zurück…meine Spitzhacke ist abgekühlt.
Verfasst: 20 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
38 von 67 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
188 Produkte im Account
1 Review
67.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Moin,
an sich ein schönes Spiel, aber die nicht vorhandenen Updates und die Ausreden auf der Website sind langsam ermüdend.
Gute 4 Monate kam nichts mehr, das auch nur annähernd wie ein "Update" aussah...
Denn mehr als auf der Website schreiben das Sie ein neues Team haben / umgezogen sind und dran arbeiten etc etc etc... passiert auch net.
Viele warme Worte machen noch kein Spiel fertig.

Also Leute, solange das noch "early access" etc ist. Finger weg!
Verfasst: 5 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 11 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
42 Produkte im Account
1 Review
363.3 Std. insgesamt
Early Access-Review
Seit 3-4 Monaten keine Updates. Ich zweifle mittlerweile daran, dass das Spiel jemals fertig wird, bzw. dass CF die versprochenen Spielinhalte liefert. Haende Weg!
Verfasst: 6 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
13 von 21 Personen (62%) fanden dieses Review hilfreich
95 Produkte im Account
1 Review
61.4 Std. insgesamt
Early Access-Review
Auf Starbound wurde ich durch einen bekannten "Let's Player" aufmerksam. Da ich sehr gerne Minecraft spiele und mir die liebevoll gestaltete 2D-Grafik zusagte habe ich es mir im Early Access gekauft (13€ sind ja nicht viel).
Starbound macht von Anfang an Spaß, zuerst muss man Überleben indem man Nahrung findet und erste Rohstoffe sammelt. Später im Spiel, wenn man bessere Waffen/Rüstung hat und andere Planeten besucht um neue Rohstoffe zu sammeln, beginnt man sein Traumhaus zu bauen und der "Minecraft-Effekt" schlägt voll zu. Es gibt auf jedem Planeten zufallsgenerierte Kreaturen sowie zufällig platzierte Strukturen (Militärbunker, Labore, Dörfer, Burgen) Es macht wirklich Spaß auf neue Planteten zu reisen da es immer wieder entwas neues zu entdecken gibt.
Die Entwickler gehen wirklich auf die Vorschläge der Spieler ein und so hat man auch das Gefühl mat entwickelt das Spiel mit. Obwohl es eine frühe Version des Spiels ist und längst nicht alles implementiert ist, kann man ohner nervige Bugs Stunden spielen ohne dass man merkt eine Beta zu spielen. Klare Kaufempfehlung von mir.
Verfasst: 14 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
205 Produkte im Account
1 Review
86.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Wer kleine Bastelspiele mag, kann hier beherzt zuschlagen! Witzig gemacht und mit sehr vielen Möglichkeiten. Dabei angefangen dass man nicht auf einen Planeten begrenzt ist sondern viele Universen mit quasi unendlich vielen Möglichkeiten der Erkundung hat. Und bisher habe ich noch keinen Planeten gefunden wo es nichts zu entdecken gibt. Von Dungeons über Forschungseinrichtungen oder Dörfern, Luftschiffhändlern bis hin zu Boss Gegnern. Das Spiel ist in der mittleren beta Phase und hat mit dem letzten Patch den Caracter-Wipe Status überwunden. Also kann man beherzt spielen. Jedes neue Universum wird durch eine Craft-Quest angefangen an deren Ende ein Boss wartet und wonach man dann den Upgrade für das Raumschiftt bauen kann um weiter im Universum vor zu dringen und neue Erze für immer hochwertigere Waffen und Rüstungen zu finden und ab zu bauen.
Verfasst: 30 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein