In Starbound, you take on the role of a character who’s just fled from their home planet, only to crash-land on another. From there you’ll embark on a quest to survive, discover, explore and fight your way across an infinite universe!
Nutzerreviews: Sehr positiv (36,406 Reviews)
Veröffentlichung: 4. Dez. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

Wozu Early Access?

“We were at a point in Starbound's development where it was already pretty fun, so we decided to release the game in beta through early access to ensure the community has a chance to help us shape the game.”

Wie lange wird dieses Spiel ungefähr den "Early Access"-Status haben?

“It's difficult for us to give a solid release date-- we're not so good at those, we've learned. Starbound still has a ways to go, but we'll keep you posted via our website!”

Wie soll sich die Vollversion von der Early Access-Version unterscheiden?

“The full version of Starbound will contain a plot and sidequests, more dungeons, more bosses and lore, among other features.”

Was ist der derzeitige Stand der Early Access-Version?

“Starbound is already extremely playable and contains a vast amount of content in its current state! There are two beta branches currently in use-- [STABLE] and [NIGHTLY].

The stable branch receives less frequent updates, as we're currently working on one big update that will complete the first few tiers of player progression.

The [NIGHTLY] branch is updated automatically every night, and is for players who want to track progress or simply can't wait to check out shiny new features. :D Play at your own risk, though, as these builds are not tested and bugs/crashes are likely.

Find out more about how to opt into the nightly builds here: http://playstarbound.com/support/#unstable

Wird das Spiel während und nach Early Access unterschiedlich viel kosten?

“The price will likely change after Early Access!”

Wie werden Sie versuchen, die Community in den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen?

“We post daily progress updates on our blog, and we're always hanging around IRC.”
Weiterlesen

Starbound kaufen

Starbound Four Pack kaufen

Includes four copies of Starbound - Send the extra copies to your friends!

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Von Kuratoren empfohlen

"If Terraria was Minecraft in 2D, this is Minecraft in 2D in Space. It's great."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (16)

24. November

[DAILY BLOG] Weekly Update Round-Up! 24/11/2014

Sorry this is late! I was dealing with Englandflu on Friday. Englandflu is no joke.

ːpizzasliceː

#Discussions_QuoteBlock_Author
Evening folks! I imagine most of you have seen Supernorn’s post from last week about the sweeping additions to our crops and food recipes. Working off the robust documentation that was put together by Rosiedeux, I spent a couple of days last week mapping out precisely what buffs each cooked item would bestow. A daunting task, considering there is about 200 of them at present. I’ve ultimately settled on a system largely governed by the ingredients that make up each item.

In our new structure, our ingredients have a “weight” assigned to them, based on their value. Crops that take a considerable length of time to grow are almost guaranteed to have strong buffs associated with them, while fast-growing crops and ingredients you purchase will typically have weak ones.

As an example, potatoes are one of the first slow-growing crops the players will get their hands on. When used as an ingredient in a recipe, the resulting food item is almost guaranteed to provide a 20 point buff to maximum health. Typically the highest end ingredients will provide either a single strong buff, or a pair of moderate buffs.

In recipes that have you combine multiple ingredients together with the same buffs, their effects in turn will combine, either increasing their immediate effectiveness (rate of healing, energy regeneration, etc), or extending the buff duration. This means that the more high-end ingredients that are involved in a given recipe, the more substantial the buffs will be. Attentive players who get to know the effects of certain ingredients may even be able to assess the precise buffs a recipe will have, before they’ve even made it.

It’s worth mentioning also that most food buffs are able to stack with buffs provided by stims or capsules found in the environment. For instance, a bon bon will imbue the player with a 25% running speed buff that lasts 30 seconds, during which time the player could use a green stim to have their overall running speed boosted as high as 75% until the respective buff durations end. If you need to get out of trouble quickly, this could prove a valuable escape option.



These changes to our cooking system also necessitate a change to our cooking table interface, albeit a relatively small one. The categories of main, side, desserts, and drinks were not especially helpful to begin with, and in a new system where players want to know at the very least what type of buffs they can expect, it made more sense to provide categories that reflected that. We’re still leaving the discovery of precise effects to the players, but the categories now cover health restoration, maximum health boosters, energy regeneration, maximum energy boosters, mobility buffs, and the mysterious “other” category. Please excuse the placeholder graphics that I haphazardly put in there. We’ll hopefully get one of our artists onto creating nicer icons soon.

So with that whole structure all planned out, I’ve spent most of my time today making all the food items actually functional, providing their intended buffs, and available to prepare at the cooking table. I’m about halfway through all the recipes at this point and hope to get the rest finished tomorrow. The next step after that will be going through and structuring the progression of recipes. The intent is that players will start with only a couple of basic recipes, but as they discover new ingredients and cook, more recipes will be unlocked. The most potent recipes will likely be off limits until you’ve either worked your way up through cooking experience, or until you’ve earned them by completing specific quests.

I’m going to leave you tonight with a glimpse of some of the cool stuff Tiyuri’s been working on. These bad boys are going to tie into one of our quests. How, exactly? Who can say? ;)

http://www.youtube.com/watch?v=UQvCkUME8rE

---

#Discussions_QuoteBlock_Author
Oh dear lord, I don’t think I’ve made an update since…

<checks post log>

Sep 8th???

Oh, ummm… <looks around nervously> I uh, I think we’ve done some things since then, yeah, let’s check git…

<git log –since=”sep 8″ | egrep ‘^commit’ | wc>

1482 2964 71136

1482 is a lot of commits, okay, I’m sure I can find one thing to talk about at least, it needs to be super duper important too. What to post, what to post..

I’VE GOT IT

I give you the beachball:



And the paper plane:



In all seriousness we have all been working crazy hard trying to get the next stable update out, and have been making really really good progress. It’s just that some of us <cough> forget to do an update for a while. Since I posted last I’ve finished the new status system, the new liquid system, and I’ve done terrain gen stuff, lua bindings stuff, networking stuff, tech stuff, bugfixing stuff… lots and lots of stuff.

Back to work!

---

#Discussions_QuoteBlock_Author
While Kyren has been laying some groundwork to allow proper terrain generation for Ocean planets, I spent the week implementing a new monster type to live in them: large, aggressive fish! I’ve spent a lot of time in the pool testing and even though they’re simple, they’re a lot of fun to fight and should make Ocean exploration satisfying and dangerous.


See you guys on Friday!

20 Kommentare Weiterlesen

17. November

[DAILY BLOG] Weekly Update Round-Up 17/11/2014

Just linking to Armagon's post above, because it's quite long and Steam announcements have character limits!

---

#Discussions_QuoteBlock_Author
Hey everyone!

Today I’ve been working on a new sub-biome that you’ll encounter: A swamp environment.

I’m currently working on some biome specific plant life and fauna, including some huge swamp trees! There’s still a lot of assets to create for the biome, but I’m pleased with how it’s looking. I’ve added the pine tree from the garden biome for size comparison:



The rest of the team has been working on finishing up Tier 1, balance testing, fixing bugs etc.

In addition to this, a lot of work has been going into crops and cooking recipes! No doubt you’ll be hearing some more about these soon.

Until next time, have a good evening!

---

#Discussions_QuoteBlock_Author
Hey there! Have we met before? Today I’ve been working on adding detail to the first mission you’ll find in the game. Kyren has added a mission tab to the AI window so you can access them from your ship. If you’re in a party when you are deployed, your friends will go with you so you can play through together! After all, spacefaring is an experience best shared with good company.



This will be in the Nightly soon enough, if you’d like to take a sneak peek! What could be lurking down there in the dark anyway?



Have fun!

---

#Discussions_QuoteBlock_Author
Hello everyone!

What a week this has been! lots of progress has been made, but I’m only going to focus on a few things for this update. As mentioned by Armagon in his earlier post, the food system is currently undergoing a huge rework. Everyone should say hello to Rosiedeux, who’s been working diligently on reworking Crops, Recipes, Craftable foods and more!

Now you’ll encounter more crops on the starting planet, meaning you’ll be able to collect ingredients and create food much earlier in the game. This greatly expands into the later tiers, allowing you to craft more complex foods by combining multiple ingredients.





A big change to the game is that alongside bandages, you can heal by eating food! Certain foods will heal you more than others, and higher tier foods will give multiple status effects, such as jump and run boosts!

To prevent buff spamming, the “well-fed” status effect will appear when you eat a food item, temporarily restricting you from eating more until it wears off. As an example, Fish & Chips will increase your max health by 20 points (until the ‘Well-Fed’ status wears off), while restoring 3.5 health points for a period of 60 seconds. Keep in mind that these will continue to be tweaked as they are added to the game, and will vary massively depending on the complexity of the food item.



Rosiedeux has mapped out which biomes and tiers you’ll find specific crops and ingredients in, including their buffs and durations. I won’t spoil anything by revealing all the details, but we now have around 200 recipes and 35 crops. Armagon is now going through the process of adding these to the game, while myself and Rosiedeux work on spriting the new ingredients. We’re also planning for you to be able to purchase more complex and rarer ingredients from the Infinity Express store at the Outpost. Crop Seeds will also potentially be available at the Terramart.



In Other News:

There’s been a lot of work going into the quests and missions system. The team has been working very hard on it, and you’ll hear about that shortly, but I will share this little thing:

I spent some time today tweaking and prettying up the parallax layers for the desert biomes. I’ve felt that some of the backdrop art could look much better, and I spent some time replacing a particularly ugly one with a new backdrop piece. I’ll be doing several variations of these to spice things up a bit!

44 Kommentare Weiterlesen
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Reviews

“Starbound is one of the most impressive never-ending games I've ever played.”
9 – Polygon

“Starbound's delivering on its core promises even in its early access incarnation.”
Eurogamer

“This might be a bare-bones version of the game to come, but boy, check out those bones. The game's minutiae will be mapped out across various wikis for years to come, and many mechanics will be added and refined, but even now, Starbound is an enticing journey of discovery that reminds you just how exciting it can be to stare at a sky full of stars.”
Gamespot

Über dieses Spiel

In Starbound, you take on the role of a character who’s just fled from their home planet, only to crash-land on another. From there you’ll embark on a quest to survive, discover, explore and fight your way across an infinite universe.



You’ll encounter procedurally generated creatures and weapons, discover populated villages and abandoned temples. Explore planets dotted with dungeons, eyeball trees and treasure. Make use of over a hundred materials and over one thousand in-game objects to build a sprawling modern metropolis or a sleepy secluded cabin in the woods, and do all of it alone or with friends!

Starbound lets you live out your own story of space exploration, discovery and adventure. Settle down and farm the land, hop from planet to planet claiming resources, or make regular visits to populated settlements, taking on jobs and earning a living. NPCs are scattered about the worlds, offering quests and challenges for those looking for a little extra excitement in their lives.


Key Features:
  • 7 playable races
  • A procedurally generated universe with unlimited procedurally generated planets
  • All content available in online drop in/drop out co-op
  • Generated dungeons full of unique enemies
  • Randomly generated monsters
  • Thousands of items
  • A deep crafting system
  • PVP gameplay
  • Own and decorate your own Starship
  • Develop your own home planet
  • Menacing boss battles
  • Procedurally generated guns and melee weapons
  • Farming, hunting and survival mechanics
  • Built from the ground up to support modding
  • Ongoing free updates
  • Multi-platform multiplayer

What will you find?

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS: Windows XP or later
    • Processor: Core 2 Duo
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and directx 9.0c compatible gpu
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Windows XP or later
    • Processor: Core i3
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Discrete GPU capable of directx 9.0c
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Minimum:
    • OS: Os X 10.7 or later
    • Processor: 64 bit Intel CPU
    • Memory: 2 GB RAM
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Os X 10.7 or later
    • Processor: 64 bit Intel CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Minimum:
    • OS: Debian Stable or Ubuntu 12.04 LTS or later
    • Processor: Core 2 Duo
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and opengl 2.1 compatible gpu
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    Recommended:
    • OS: Debian Stable or Ubuntu 12.04 LTS or later
    • Processor: Core i3
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: 256 MB graphics memory and opengl 2.1 compatible discrete gpu
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
15 von 21 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
153.7 Std. insgesamt
Verfasst: 8. November
Early Access-Review
Wem minecraft zu langweilig ist, terraria zu klein findet und wem 3D Shooter nunmal garnich passen, sollte sich starbound holen.

Schier unendliche planten mit ner menge speziellen items, gebäuden und landschaften die seines gleichen suchen.

100% Kaufempfehlung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
604.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. November
Early Access-Review
Geniales kleines Spiel mit unendlichem Möglichkeiten.
Ob bauen wie in Minecraft, PVP oder Reisen durchs All, um unbegrenzt viele Planeten zu besuchen das Spiel bietet Abwechslung vom Feinsten.
Bin grade dabei meinen Poke-Ball gefangenen Haustier-Aliens Namen zu geben.

Genießt das Spiel und vielleicht läuft man sich auf einem Planeten mal über den Weg :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
113.3 Std. insgesamt
Verfasst: 17. November
Early Access-Review
Definitiv ein Spiel mit großem Potenzial.

Es ist überraschend unterhaltend in einem 2-d platformer Ressourcen zu sammeln und damit sachen zu craften und zu bauen- das konnte schon Terraria zeigen.
Das Problem bei Terraria war jedoch, dass man sich als Ziele nur setzen konnte, neues Equipment zu bekommen und alle NPCs bei sich in der Welt anzusiedeln. Auch wenn Starbound momentan noch in etwa die gleiche Spielmotivation hat und dazu noch nichteinmal die NPCs soweit ausgebildet hat, dass man sie bei sich vernünftig ansiedeln kann, ohne dabei von Planet zu Planet zu reisen, finde ich Starbound momentan doch unterhaltsamer als Terraria.

In Starbound ist jetzt schon viel Entwicklerzuneigung geflossen und verfolgt man, wie ich, den Entwicklungsstatus im Forum und spielt das alle 24 Stunden geupdatete Nightly-build (was leider SEHR verbuggt ist), merkt man, dass die Entwickler jetzt sicherlich nicht aufhören.
Man vermutet, da die Stable-Version sich praktisch garnicht weiterentwickelt, das Spiel wäre zu einem Stillstand gekommen, dies ist aber nicht so. (Bitte hört euch zuerst um, bevor ihr einfach behauptet, die Entwicklung wurde endgültig eingestellt!)

Nun aber zum Spiel selbst.
Mein Lieblingsaspekt dieses Spiels ist die Atmosphere, die in diesem Spiel umgesetzt wurde. Während man so von Planet zu Planet reist (in seinem Modifiezierbarem Schiff- nur mal so), findet man verschiedene Welten- und jede davon ist besonders. Momentan gibt es noch etwas wenige Tilesets und die Hylotl- Eine der verschiedenen spielbaren Rassen- warten immernoch auf ihre eigene Stadt, wie sie die anderen Rassen bereits haben, jedoch sind die vorhandenen Umgebungen, wenn man nicht schon mehrere Spielstunden in das Spiel gesteckt hat, doch sehr liebevoll und detailreich gestaltet. Diese Umgebungen reichen von mittelalterlichen Glitch(Die Roboter-Rasse des Spiels)-Burgen über Steinzeitliche Strohhütten der Flora(Pflanzenmenschen) bis zu hochentwickelten Sci-fi Laboren und Militärbasen. Ist einem dies nicht genug, findet man auch alte Tempel, Höhlen und sogar Miniatur-städte. Sieht man sich die pixeligen Texturen dann mal etwas genauer an, stellt man schnell fest, dass es sich dabei nicht um schnell erbrachte Arbeit handelt, sondern um vollwertig designte kleine Pixel-künstwercke.

Als wäre die Umgebung aber nicht schon genug findet man in dem Spiel auch einen sehr atmosphärischen Soundtrack vor. Der ist nicht nur entspannend, während man die Planetenoberfläche so nach Bodenschätzen und Strukturen zum erforschen abläuft, sondern bietet auch einen spannenden, wenn auch momentan noch etwas zu lauten Kampf-soundtrack -und das alles in einer Qualität die man von einem Indie-game eigentlich nicht erwartet hätte.

Wo wir schon von Kampfsystem sprechen-
An sich ist das Kampfsystem in Starbound momentan recht simpel. Es gibt Nahkampfwaffen-wie Schwerter, 2-händige Hämmer, Wurfwaffen, Schilde und sogar ab höherem Level Schusswaffen. Die einzelnen Waffen sind alle zufällig generiert und man findet in jedem Tier(also jeder Stufe, die vom Planetemlevel abhängt) anders aussehende und unterschiedlich starke Waffen.
In der zurzeit angebotenen Stable-version ist das Kampfsystem so beschaffen, dass man für Schusswaffen seine Energie verbraucht- nachladen gibt es nicht. Hat man einen Schild und Schwert und weiß wie man sein Blocken timed kommt man aus fast jeder Situation wieder heraus.
Als Nightly-build Spieler sieht das aber schon anders aus. Anders als in der Stable-version wird hier ständig am balancing gepfeilt und nur mit einem Schild kommt man hier nicht richtig durchs Leben. Man hat zusätzlich noch eine Schildstärke die geringer wird wenn man blockt, sich jedoch wieder aufläd wenn man das Schild nicht benutzt.- Eine 2te HitPoint-leiste sozusagen. Es wird also auch zunehmend am Kampfsystem gearbeitet.

Das einzige Problem was ich jedoch momentan habe, ist dass es, wenn man am Ende des Spieles erstmal angekommen ist, kaum etwas zu tun gibt.
Das schöne ist jedoch, dass es schon jetzt eine große community von Starbound gibt und man das Spiel zu seinen vorlieben Modden kann. Es ist etwas schwirig zu beschreiben, was es alles für mods gibt, aber in meiner Stableversion befinden sich momentan über 50 Mods, die alle hervorragend umgesetzt sind. Diese reichen von Inhaltlichen Mods, wie neuen Planeten mit neuer Umgebung, bis zu spiel-mechansichen Mods, die das Balancing verbessern sollen. Es gibt sogar einen Mod, der es ermöglicht, Tiere die man zuvor gefangen hat(was auch ohne modden möglich ist) zu trainieren und Pokemon-ähnlich weiterzuentwickeln(wobei das Weiterentwickeln sich momentan nur auf einen Level-vorgang bezieht- Nicht auf die Evolution, wie man sie in Pokemon-spielen zu gesicht bekommt).


Im großem und ganzen kann ich Starbound nur herzlichts empfehlen. Es ist ein kleines atmosphärisches Spiel, was jedoch noch etwas Arbeit benötigt. Ich bin mir jedoch sicher, dass wenn die Vollversion einmal hier ist, sich das Warten mehr als gelohnt hat. Ich wiederhohle nochmal, dass man den Entwicklungsstatus im Forum der Entwickler verfolgen kann- Momentan findet man Wochentags fast alle 24-Stunden Updates über den Entwicklungsprozess.

Ist man mit dem Konzept von early-access-games jedoch nicht vertraut, würde ich aber empfehlen auf die Vollversion zu warten- wann die jedoch genau erscheint ist leider unklar, geplant war sie eigentlich fürs Ende 2014 aber das scheint wohl kaum noch machbar zu sein.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
40.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. November
Early Access-Review
Das Spiel macht viel spass wird aber auf die dauer dann doch ein bisschen eintönig
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
69.0 Std. insgesamt
Verfasst: 26. November
Early Access-Review
Nach gut 60 Stunden Spielzeit kann ich sagen ......................


Zu geiles Game Leute

Kauft es euch !!!

9/10 Punkte
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
120.7 Std. insgesamt
Verfasst: 28. November
Early Access-Review
Early Access

Starbound ist eigentlich ein schönes Spiel, leider sieht es so aus als ob es wohl nie fertiggestellt würde.
Da der Entwickler Chucklefish nun anfängt Werbung für neue Produkte zu machen habe ich die Hoffnung bereits begraben.

Stabile Programmversionen gibt es schon lange nicht mehr (letzte vor ca. einem 3/4 Jahr), das bedeutet
das eure Sandbox jederzeit wieder gelöscht werden kann und wird (sofern es eine neue Version gibt).
So läßt sich dann nur wenig Motivation aufbauen etwas größeres darin zu aufzubauen.

Technisch ist das Spiel sehr veraltet, das war auch nie das was den Reiz des Spiels ausgemacht hat.
Starbound war bereits ein voller finazieller Erfolg mit über 1 Mio. verkauften Stückzahlen, von Reinvestitionen sieht man da aber nichts. Sieht immer noch aus wie ein abitioniertes Kellerprojekt was nicht weiterentwickelt wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
33.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. November
Early Access-Review
Gehst du zur Schule? Dann schließe den Steam Shop jetzt.
Hast du einen Job, den du auch behalten willst? Dann schließe den Steam Shop jetzt.
Hast du irgendwelche Verantwortungen? Dann schließe den Steam Shop jetzt.
Musst du dir dein Essen selber zubereiten und deine Wäsche selber waschen? Pech, dann wirst du verhungern und stinken.

Vor diesem Spiel kann nur gewarnt werden. Ich habe ja meine Monate in Minecraft verbracht, ein paar Tage in Terraria (glücklicherweise geriet dieses Spiel für mich in Vergessenheit) und mir dann Starbound gekauft. Starbound ist ähnlich wie diese beiden Spiele. Während Terraria für mich mehr in die Richtung des Survivals und Erkundens geht, geht Minecraft für mich (zumindest sobald man ein gewisses Level erreicht hat) in die Richtung LEGO.
Starbound hat beides und macht beides ziemlich gut. Wer in Terraria seiner Kreativität nicht freien Lauf lassen konnte, weil immer nur ein Block auf einmal abzubauen war, der wird hier fündig - bereits nach einer halben Stunde hat man Tools, mit denen sich 3x3 Blöcke auf einmal abbauen lassen (für mich für den Anfang die größte Neuerung). Die Welten sind etwas bunter und kitschiger als in Terraria.

Soviel habe ich bisher gesehen. Ich bin auf meinem ersten Planeten (soweit ich weiß gibt es mehrere). Ich arbeite mit meinen ersten gecrafteten Tools und Anfängerwaffen.
Aber ich habe bereits 17 Berge komplett auf Meeresniveau gebracht.

Das Spiel ist etwas für Leute mit Zeit. Man setzt sich ran, denkt sich "Ach, zehn Minuten, dann mach' ich aus!" - das habe ich vor etwa drei Stunden zu mir gesagt. "Nur noch der Berg, nur noch fünf Minuten" denkt man sich dann und man merkt gar nicht, wie aus einem Berg ein ganzes Gebirge wird. Das ist einerseits genial und spricht unglaublich stark für dieses Spiel, anderenfalls ist das auch wirklich gefährlich. Dieses Spiel hat hohes Suchtpotenzial.

Fazit: Wer genügend Zeit hat, mit pixeligen, bunten und teils kitschigen Weltraumszenarien klarkommt und nicht leicht in der Gefahr ist, eine ernstzunehmende Sucht zu entwickeln, der wird mit Starbound auf jeden Fall auf seine Kosten kommen.
Ich melde mich dann wieder, wenn ich wegen des Spiels meinen Job verloren habe, ich seh's ja schon kommen...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1,096.4 Std. insgesamt
Verfasst: 3. November
Early Access-Review
Also zu diesem Spiel kann ich nur eines sagen: es ist einfach episch und wird wohl für immer mein Lieblingsspiel bleiben. Klar die größeren Updates kommen zwar nur langsam herbei aber das juckt mich nicht, da es jetzt schon megaviel zu entdecken gibt in diesem Spiel. Vor allem die Hylotl und Floran hab ich richtig liebgewonnen. Einfach best game 4 ever. ♪
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
250.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. November
Early Access-Review
Starbound ein schönes Spiel. Minecraft und Terraria sehr ähnlich. Was vielen vermutlich auffällt auch hier in den Rewievs das dieses Spiel nicht weiter geführt wird, doch das ist das Halbwissen der Leute. Auf der Offiziellen Seite von Starbound werden viele Dinge gezeigt die in einer späteren Version erscheinen werden. Für mich hat sich dieses Spiel gelohnt und werde es auch weitehin Spielen und ich empfehle jeden dieses Spiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
81.4 Std. insgesamt
Verfasst: 11. November
Early Access-Review
für alle die Terraria geliebt haben ein absolutes Muss!
atmosphärisch, lustig und kreativ
es gibts zwar nicht so viele verschiedene Waffen wie in Terraria und das Ausrüstungssystem könnte man hinsichtlich tragbaren Items noch ausbauen. Generell fehlt noch ne Menge Kontent (Bosse,Welten,etc) aber Starbound macht auch vieles besser als das "verwandte" Spiel Terraria:
das platzieren von Blöcken ist um einiges angenehmer, eine größere und sogar vielfältigere Welt, der Sound ändert sich unter Wasser und das Beste die Instrumente! *-* :D

-sehr empfehlenswert! :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
58.3 Std. insgesamt
Verfasst: 17. November
Early Access-Review
Sehr gutes Sandbox Spiel. Schon jetzt im Early Access macht das Spiel unheimlich viel Spaß. Für Leute die Spiele die Terraria oder Minecraft mögen einfach ein Pflichtkauf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
13.3 Std. insgesamt
Verfasst: 19. November
Early Access-Review
An sich ein sehr schönes Spiel! Ja es ist ein Early Access-Spiel aber die Entwicklung geht zumindest durch Spieleupdates gar nicht mehr voran. Am meisten fehlen die Missionen!
Ich hoffe das es noch mal was wird. Wer es noch nicht hat und ein richtiges Spielziel sucht, sollte auf jeden Fall noch auf richtige Updates warten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 14 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
61.5 Std. insgesamt
Verfasst: 6. November
Early Access-Review
Hat viel Potenzial aber geht in der Entwicklung zur Zeit kaum voran.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
28.5 Std. insgesamt
Verfasst: 5. November
Early Access-Review
Cooles Indie-Game für Fans von Terraria ich hab Terraria jahrelang auf der PS3 gespielt wo ich gehört hab das Starbound so ungefähr wie Terraria ist dachte ich mir nur so "DAS MUSS ICH MIR HOLEN!" Also ich hab es gespielt ein echt geiles Spiel für 2D Fans und fans von Weltall also mir gefällt dieses Spiel und ich kann nicht warten bis Der Early Access vorbei ist na dann gehts richtig los mit Starbound!

Also ich Empfehle dieses Spiel.
8/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
21.7 Std. insgesamt
Verfasst: 7. November
Early Access-Review
Wer in Terraria alles gesehen hat, der sollte sich Starbound anschauen. Das Spielprinzip ist ähnlich: farmen, craften und kämpfen um zu überleben. Glücklicherweise bietet Starbound aber auch viele Unterschiede zu Terraria, so dass es weit mehr ist als ein bloßer Klon. Alles in allem ein wirklich unterhaltsames Spiel welches stetig weiterentwickelt wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
90.1 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November
Early Access-Review
Nur zu Empfehlen!
Suchtfaktor ist sehr hoch und ein geeigneter Zeitfresser für die Langeweile!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
13.9 Std. insgesamt
Verfasst: 4. November
Early Access-Review
Ich habe Starbound damals bei Gronkh gesehen und dachte erst, dass dies ein Terraria Klon sei. Nachdem ich lange überlegt habe, habe ich micht dazu entschlossen das Spiel zu Kaufen und fand es um längen Besser als Terraria... Es bietet nicht so viel, aber die vielen Planeten, Sterne, Asteroide und vieles mehr machen so viel Spaß zu erkunden, dass ich das Spiel eine bewertung 10/10 geben würde! Ich empfehle es jeden, der gedacht hat, dass das ein Terraria Klon ist. Es ist einfach um längen besser!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
11.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. November
Early Access-Review
JAAA. Jeder sollte mal Starbound ausproieren und NEIN es ist nicht genau so wie Terraria. Starbound ist ein 2D Survival Galaxy- Game in dem du am aller Meisten Spaß mit Freunden oder Familie hast. Allein macht es aber auch spaß und es kann manchmal wirklich schwer werden!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
41.4 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November
Early Access-Review
wie Minecraft und Rollenspiel in einem. Stilvoller Retro-Pixellook. UNglaublich viel Content und Vielfalt. Ich kam nicht mehr los, wenn ich einmal mit Spielen angefangen habe. Macht echt süchtig :D Nur zu empfehlen für Leute, die gerne Erkunden, Bauen und unbegrenzte Möglichkeiten haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 7 Personen (43%) fanden dieses Review hilfreich
9.7 Std. insgesamt
Verfasst: 15. November
Early Access-Review
Dieses Spiel ist auf dem ersten Blick wirklich mal was anderes als Minecraft und Cube World. Doch der Support ist gar nicht vorhanden, das letzte Patch ist gefühlte Ewigkeiten her und der Entwickler ist auch nicht mehr da. Supi, habe die CE erworben und nun sind eine Menge Taler weg. Ein Spiel was wohl nie die Alpha überschreitet. Traurig.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein