Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Take to the streets for intense close quarters combat, where a team's survival depends upon securing crucial strongholds and destroying enemy supply in this multiplayer and cooperative Source Engine based experience.
Veröffentlichung: 22. Jan. 2014
Alle 13 Trailer ansehen

Insurgency kaufen

Insurgency Four Pack kaufen

Includes 3 extra copies for your friends

Kürzliche Updates Alle anzeigen (91)

Patch September 10, 2014

10. September

New Content

  • Added IED explosive weapon for Insurgents in the place of C4.
  • Added bipod attachment to SKS.
  • Added new first person arm models to match long-sleeved Insurgent player models.
  • Added sprint and crawl animations to the C4 when you have the detonator out.
Fixes
  • Fixed mp_switchteam_each_round so that it works as intended.
  • Fixed regression that prevented cycling through cameras at the end of a round from working.
  • Fixed remaining problems with the global ban system and false positives. Banned players will now be banned correctly when they are using family sharing accounts to evade bans.
  • Global bans are now cached to a server’s disk just in case the ban list is ever unreachable.
User Experience Improvements
  • Added new icon to the “target ID” display for when a friendly is talking.
  • Added option to map voting screen which allows you to replay the current map.
  • Auto Bipod can now be set to “prone only”, “prone and crouch” or “any stance”. If you currently have this enabled, it will default to prone only.
  • Updated Brazillian Portugese localization and added Korean.
  • Modding changes:
    • In theater scripts, ammo types now define how many “pellets” per shot rather than the weapon. This makes it easier to differentiate between buckshot and slugs on shotguns.
    • Dedicated servers can now define VPK addons to subscribe to through Workshop and they will be downloaded and loaded by clients on connect if they don’t have them.
 
Gameplay Improvements
  • Adjusted recoil on AC-556.
  • Adjusted bipod angle restrictions so that you can look further down, but not as far left and right.
  • Looking at an undiscovered cache will now reveal the letter of the cache on the floating HUD. This is so that teammates can easily identify caches from voice commands.
 
Level Updates
  • Fixed soundscape problems on Siege.
  • Lowered sandbag near beach house on Market so that it was no longer floating.
  • Sinjar changes:
    • Lowered sidewalk at A on Push to smooth out movement.
    • Added slightly more cover to the area around A to counter the hill.
    • Added an extra light to the temple to make it a little bit easier to spot players camping it.
  • Buhriz changes:
    • Added additional stairs for C objective push.
    • Added a bit more cover for SEC to counter hill at A.
    • Fixed a few small issues throughout the map.
  • Revolt changes:
    • rearranged some rocks on SEC spawn, to make it more obvious that the majority of the beach is accessible now.
    • Resized capture zone A for Firefight, to make it more balanced for SEC.
    • C firefight can only be captured from the second floor now.
    • Optimized the map a bit more.
  • Uprising changes:
    • Blocked off INS spawn exit closest to the middle.
    • Moved middle objective closer to SEC side.

31 Kommentare Weiterlesen

Hotfix September 3, 2014

3. September

GAMEPLAY IMPROVEMENTS

  • Tweaked bot spawn placement for Heights (Hunt).
  • Soundscape update to Heights.
  • Tweaks to Kobra and Aimpoint reticles to improve visibility on darker maps.
  • mp_switchteams_each_round's value now allows you to specify the frequency of the team switch. 1 = every round, 2 = every other round, 3 = every 3rd round, etc.
  • Improved collision on Humvee and pickup truck models.
  • Spotting players is now slightly more difficult. This will continue to be tweaked in future updates.
BUG FIXES
  • Fixed assert on exit on Windows servers for those that use -autoupdate.
  • Fix for weapon disappearing when a player on your team switches to spectator.
  • Fixed being stuck in a restricted area if you changed teams within one.
  • Potential fix for false positives on global bans on some servers.
  • Potential fix for mp_switchteams_each_game.
  • Updated sv_pure whitelist so only the diffuse texture of certain player models can be changed instead of whitelisting the entire player materials directory.

35 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“This game has me hooked and I see it as a proudly raised middle finger in the face of large developers who seem to completely ignore fairness and player equality in favour of potential income.”
9.0 – Hooked Gamers

“Insurgency is going to win fans for its gameplay. The action is highly competitive and focused. It brings me about as close to a real gunfight as I’ll likely ever want to get.”
75 – GamesBeat

“Insurgency is a well paced tactical shooter that's just a couple of big fixes away from competing with Counter-Strike.”
75 – IGN

Über das Spiel

Take to the streets for intense close quarters combat, where a team's survival depends upon securing crucial strongholds and destroying enemy supply in this multiplayer and cooperative Source Engine based experience. The follow-up game to the award-winning Source mod, Insurgency is highly competitive and unforgivingly lethal, striking a balance between one-life gameplay and prolonged action.

Features


  • Over 20 weapons with numerous attachments, no crosshair, and a focus on realistic weapon behavior including a free-aim system and intense suppression effects.
  • 27 multiplayer and cooperative maps that take place in 12 distinctive environments ranging from Iraq to Afghanistan to Somalia.
  • 9 multiplayer game modes supporting up to 32 players, with a focus on territorial control, destroying weapon caches and escorting high value targets.
  • Cooperative game modes where you and your friends team up to complete mission-based objectives.
  • Offline practice mode, playing with bots on all game modes.
  • Squad system built upon role-based player classes, which are customizable and asymmetrical based on what team you are on.
  • Squad-based communication system which includes 3D VOIP, allowing friendly and enemy players within proximity to hear you.
  • Overhead map detailing objective and teammate locations.
  • Accumulate supply to customize and upgrade your gear, affecting your weight, stamina, and movement speed.
  • Simplified HUD and UI for a clean, immersive user experience focused on the action and environments.
  • Highly immersive particle FX and audio to intensify the game experience.
  • Create custom maps and content using the Insurgency SDK and scripting system.
  • Playable on both PC and Mac OSX and supports multiplayer cross-compatibility.
  • Dedicated Server Support for PC and Linux.

Multiplayer Game Modes:


Push --- Three territorial objectives must be captured by the attacking team in sequential order. For each objective captured, they gain more reinforcement and time to attack the next. Defenders have a finite amount of reinforcements and must use each wisely. Once the third objective is captured by the attackers, a fourth cache objective must be destroyed, while the defenders have only one life to make a last stand.

Firefight --- Three territorial objectives, one for each team, plus one neutral. Each team only respawns when they secure an objective. Secure all objectives or eliminate all enemy to win. Every life counts, making this a very suspenseful experience dependent upon teamwork.

Skirmish --- In addition to three territorial objectives, each team has a supply cache to protect. Teams gain extra reinforcement waves until their cache is destroyed. When both teams have lost their caches and all reinforcement waves, it becomes a Firefight match.

Occupy --- There is one central territorial objective in the area. The team that controls it does not deplete reinforcement waves. This gameplay in this mode is reminiscent to King of the Hill or "tug of war".

Ambush --- A high value target ("HVT") must be escorted to an extraction point. It's one team's goal to make this happen and it's the other team's goal to stop this from happening at all costs. The HVT is only armed with a silenced pistol, but can pick up a weapon from a fallen enemy or teammate.

Strike --- In this attack and defend mode a weapon cache must be discovered and destroyed. There are three potential locations for the cache that the attacking team must get eyes on. The defending team must set up a strong defense, and perhaps even make use of a diversion to fool the attacking team into thinking the cache is somewhere that it's not.

Infiltrate --- The standard Capture the Flag mode, but with a twist. Your team's goal is to take the enemy's intel and return it to your base. Your team will only gain reinforcements when someone takes the enemy's intel, or when an enemy stealing your team's intel is neutralized. This mode requires very strong team coordination and strategy.

Flashpoint --- One neutral territorial objective and two caches on each side. The goal is to secure the entire area, controlling the middle and destroying the enemy's caches. Your team respawns when they secure the territorial objective or destroy a cache objective.

Cooperative Game Modes


Checkpoint --- Complete mission-based objectives in sequence against AI enemy. Each successful objective will respawn anyone who was eliminated along the way.

Hunt --- Insurgents are dispersed in the environment, and your squad must eliminate all targets while locating and destroying the weapons cache. High on tension, with only one-life.

Systemvoraussetzungen (PC)

    • OS:Windows® 8/7/Vista/XP
    • Processor:Intel® Core™ 2 Duo E6600 or AMD Phenom™ X3 8750 processor or better
    • Memory:4 GB RAM
    • Graphics:Video card must be 512 MB or more and should be a DirectX 9-compatible with support for Pixel Shader 3.0
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:6 GB HD space

Systemvoraussetzungen (Mac)

    • OS:MacOS X 10.6.6 or higher
    • Processor:Intel Core Duo Processor (2GHz or better)
    • Memory:4 GB RAM
    • Graphics:ATI Radeon HD 2400 or better / NVidia 8600M or better
    • Hard Drive:6 GB HD space
Hilfreiche Kundenreviews
40 von 44 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
65.5 Std. insgesamt
Keine bunten Markierungen alle fünf Sekunden beim ereichen eines Erfolges oder einen neuen Levels. Keine Killstreaks. Keine übermächtigen Waffen beim erreichen des höchsten Levels, damit gute Spieler noch besser werden und weniger gute schlechter. Keine Freischaltbaren Gegenstände oder Aufsätze.
Insurgency verzichtet auf alle 08/15 Elemente aus bekannten AAA-Shootern und bringt taktisches Gameplay im Team und nicht als Egomane. Alle Waffen, Aufsätze usw. sind von Beginn an spielbar. Ebenso gibt es kein Level-System. Das Gameplay ist realistisch gestalltet, man stirbt meist mit 1-2 Kugeln egal aus welcher Waffe. Der hohe Rückstoß muss auch beachtet werden. Zusätzlich gibt es kein HUD. Alle Waffen haben ein gutes Balancing. Es gibt eine große Auswahl an Karten und Spielmodies, welche sich teilweise nur schwach unterscheiden, aber viele bieten Innovation.
Wie in fast jedem Shooter sind Camper ein Problem, aber hier kann man sie gut aus ihrer Position mit der richtigen Granaten Auswahl scheuchen.
Ein weiterer Haken am Spiel sind die meist leeren Server, das Spiel wird seltener gezockt was auch an der wenig vorhandenen PR liegt.
Das Spiel hat mit einer veralteten Grafik zu kämpfern, die Waffenmodels sind hingegen extrem gut gelungen.

Ich kann Insurgency nur für Leute empfehlen die viel Zeit in das Spiel investieren können, denn anfangs ist der Frust-Faktor hoch. Die Entwickler bringen häufig Updates und Bugfixes heraus.


Update:
Wegen des Free Weekend am 7.8, wurde ein Level-System eingeführt, um mehr Käufer anzulocken.
Dies ist nicht umbedingt negativ, aber man hätte mehr daraus machen können, z. B. Anfängerserver mit Spielern niedrigen Levels.
Verfasst: 25. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
19 von 19 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
28.0 Std. insgesamt
Da die Spielbeschreibung auf der Shopseite das Wesentliche zu den Besonderheiten dieses Spiels bereits enthält, werde ich mich kurz fassen und auf die für mich ausschlaggebenden Kaufgründe beschränken.

Insurgency verzichtet auf den für die meisten Ego-Shooter mittlerweile üblichen Freischaltungs-Schnickschnak sowie eine hollywoodreife Inszenierung und konzentriert sich stattdessen darauf, Gameplay zu bieten, welches ein gut überlegtes, taktisches, koordiniertes Vorgehen verlangt und den Spieler dafür mit intensiven und sehr spannenden Gefechten belohnt. Aufgrund des auf realistische Bedingungen Rücksicht nehmenden Gameplays ist es wohl eher als eine Mischung aus Red Orchestra (2) , ARMA und Counter Strike anzusehen.

Der Content wird seit einiger Zeit mit kostenlosen DLCs sinnvoll erweitert, was bei dieser Preisklasse, meiner Meinung nach, eine Erwähnung verdient. Die Entwickler gehen hier ihren eigenen Weg und bieten mit Insurgency deshalb eine echte Alternative zu größtenteils viel zu ähnlichen Massen-Shootern und ihren Nachahmern. Wer auf den von mir oben erwähnten Gameplaytyp steht, wird wohl weder das Geld noch die Zeit, die er in Insurgency investiert, bereuen.

Meine Damen und Herren,
Zugreifen!
Verfasst: 8. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
12 von 13 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
53.8 Std. insgesamt
Ein äußerst gelungenes Spiel! Es ist wirklich interessant, wie nach der berühmtesten Mod aller Zeiten (Counter Strike) nochmals ein Vollwertiges Spiel aus einer Mod entstehen konnte, die für den Nachfolger (Half Life 2) der Mod-Grundlage von Counter Strike (Half Life) entwickelt wurde. Noch Dazu aus dem selben Genre.
Das Spiel hat hier und da noch ein paar Schönheitsmängel: die Texturen für einige Flächen sind doch sehr dürftig und auch das Ragdollsystem (welches eigentlich wirklich gut funktioniert) hat ein paar schwächen in der realistischen Kollision und ab und zu sieht man einen Charakter beim laufen auch etwas über dem sichtbaren Boden schweben, aber all diese Faktoren sind meiner Ansicht nach absolut nichtig wenn ich sie mit dem bisherigen Spielspaß aufwiege. Das im Spiel erzeugte Feeling ist der Absolute Hammer! Durch die ständige Angst von irgendeinem sich verirrenden Projektil getroffen zu werden zeigt große Wirkung im Spielverhalten. Vor allem in den Taktischen Modi überlegt man sich mindestens drei Mal ob man um eine Ecke guckt hinter der man Feinde vermutet. Dieser Aspekt steigert die Spannung im Spiel erheblich und bringt gigantischen Spaß!

ABSOLUTE EMPFEHLUNG! 10 OUT OF 10!
Verfasst: 2. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
22.2 Std. insgesamt
Sind sie es leid, im Internet Schadens - Tabellen zu vergleichen, um das beste Strumgewehr in ihrem Lieblings-FPS zu finden? Hassen sie auch diese Situationen, wo sie ihren Gegener von hinten überraschen, zuerst schießen, er sich dann umdreht und sie dann doch noch getötet werden, da ihre Waffe eine schlechtere TTK (time-to-kill) aufweist?

Dann ist Insurgency ideal für sie. Waffendamage ist praktisch egal, alle Waffen sind tödlich. Extrem tödlich. Ein bis zwei Treffer auf jede Entfernung garantieren den Kill.
Und obwohl ich sonst selbst ständig Damage - Charts vergleiche, habe ich nicht die geringste Ahnung wie hoch die Base Health im Spiel ist. 100? 1000? Ist in Isurgency auch belanglos: wenn man auch nur einen einzigen Treffer überlebt, hat man einfach wahnsinniges Glück gehabt. Das der nächste Kratzer tödlich sein wird, ist dann auch ziemlich egal. In diesem Spiel ist ohnehin praktisch jeder Fehler tödlich. Ob 1% oder 100% Health ist für Sieg oder Niederlage ohne Bedeutung.
Ach ja, eine Health - Regeneration gibts natürlich nicht.

Der Anfang kann zugegeben frustrierend sein. Man stirbt so schnell, das man zunächst sicher Probleme haben wird, sich alle Maps, Engpässe, Sniper - Spots, etc. einzuprägen.
Wenn man Maps und Game - Modes aber erst mal besser kennt, wird man mit einem extrem intensiven Spielerlebnis belohnt. In praktisch jedem Modus ist ein Respawn nur nach (vergleichbar) langer Wartezeit oder auch gar nicht möglich. Fehler werden also drastisch bestraft. Dennoch sind die Modi und ihre Ziele (entsprechen etwa: Domination, CTF, Seak and Destroy, Escort und anderen) mit etwas Teamwork immer zu schaffen, egal ob man attackiert oder (was etwas leichter ist) verteidigt.

Das Spiel hat zudem einige gute Einfälle. Seit ich z.B. das erste Mal einen Molotow- Cocktail auf meine Gegner warf, will ich sowas in jedem Spiel haben!
In Insurgency braucht man kein langes Aufleveln, jeder kann alle Waffen und Aufsätze benutzen. Aber keiner kann alles was er will immer benutzen, da erstens alle Klassen nur ein paar mal pro Team wählbar sind, und zweitens jeder nur ein begrenzte Menge an Ausrüstungspunkten zur Verfügung hat. Gute Spieler erhalten aber nach einer Runde ein paar Bonus - Punkte. So kann man sich dann in der dritten (bei einem 5 Runden Match) noch den Schalldämpfer dranbasteln. Das motiviert, ist aber nie unfair gegenüber Anfängern.

Die Mechanik funktioniert sehr gut, die Tastatur ist nicht überbelgt, und das Movement geht rasch gut von der Hand. Die Waffen fühlen sich sehr gut an, der Rückstoß ist gut simuliert, obwohl man hier ohnehin eher selten lange Salven abfeuert.
Ein HUD gibt es kaum. Es werden nur die Zielpunkte angezeigt, Mitspieler sind durch kleine Symbole kenntlich gemacht, um Teamkills zu verhindern. Kein Crosshair, nur ungefähre Angaben zum Munitionsvorrat, keine Minikarte.
Das Suppression - System funktioniert sehr gut, wird man beschossen gerät man (zu Recht!) in Panik und kann schlechter sehen und zielen. Der Sound ist glasklar und eine große Stärke des Spiels, man kann Gegener lokalisieren, Explosionen in der Nähe machen kurzzeitig taub, etc.
Die Grafik gefällt mir gut. Ist nicht vergleichbar mit z.B. BF4, aber das Spiel hat eine so gute Atmosphäre das dies schnell in Vergessenheit gerät. In der Community gibt es zudem die Möglichkeit, einige verbesserte Texturen zu laden um sie noch ein wenig aufzuhübschen.

Wer also auf kompromisslose Taktikshooter steht, die Fehler beinhart bestrafen und gutes Teawork belohnen, der sollte sich Insurgency gönnen. Für Fans von Red Orchestra / Rising Storm ist es sowieso ein Muss! Unbedingte Kaufempfehlungvon mir!
Verfasst: 18. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.8 Std. insgesamt
Nach 2 Stunden Spielzeit macht es einfach nur Spaß, ich habe selten so einen Taktik Egoshooter gespielt, das ist kein Vergleich zu Cod oder Battlefield, denn dort wird der schwerpunkt auf die Taktik und das Teamspiel gelegt! Das Gameplay macht sehr viel Spaß! :) Ich kann dieses Spiel nur empfehlen!!!

KAUFEN!!!!
Verfasst: 27. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
130 von 138 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
40.0 Std. insgesamt
Seit vielen Jahren das für mich erste gute "Ballerspiel".
Vergleich zu Battlefield und Call of Duty:
Wenn man jemanden tötet, ist der tot und kann nicht noch ein paar Meter weiterlaufen oder noch schießen, da der "Netcode" dank SourceEnginge (auf dem CounterStrike basiert) schnell ist und die Maus korrekt reagiert. Kopfschuss bedeutet den Tod, die Sniper werden nicht als breite, grelle Taschenlampen markiert, die Taschenlampe (Waffenaufsatz) ist nicht heller als die Sonne und kann auch nicht blenden und sämtliche Upgrades (Waffen, Waffenaufsätze, Zubehör, etc.) sind von anfang an auswählbar/spielbar. Beim Auswählen der Ausrüstung kommt es nur auf das Gewicht und/oder die Verteilungspunkte an.
Es gibt keine "Killstreaks" mit Hubschrauber, Radar, Raketen, Atombomben oder den ganzen Schrott. Keine Killcam, keine Karte, keine Fahrzeuge, kein Fadenkreuz, etc.
Die einzigen "Hilfsmittel" sind "taktische Sprachbefehle" ähnlich wie bei CounterStrike oder Battlefield, ein VoiceChat für das eigene Team, ein Kicksystem bei dem mindestens zwei und die Mehrzahl zustimmen muss und eben ein Chat an alle oder das Team.

- hier spielt man rundenbasierend und auf Zeit, bis ein Team vollständig tot ist oder
- man muss einen VIP vom Startpunkt zu A oder B bringen bzw. den VIP vom Gegner töten (nur ein VIP pro Spiel!)
- man muss 2-3 Punkte auf der Karte einnehmen und verteidigen (alle Punkte einnehmen/verlieren = Sieg/Niederlage) oder
- man muss 2-3 Punkte auf der Karte zerstören (mit C4, Raketenwerder oder 2 Granaten) oder es verhindern
Also bisher vier Spielemodi!

Derzeit kommen alle paar Tage Patches, welche das Spiel verbessern und Fehler beseitigen, obwohl das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich komplett bugfrei ist. Seit dem vorletzten Patch keinen einzigen richtigen Bug mehr gesehen, nur noch ein paar Animationsverbesserungen könnte das Spiel vertragen. (bspw. ein Zittern der Waffe als Zuschauer, NICHT als Spieler!) Es gibt zwar noch nicht extrem viele Spieler, trotzdem sind genügend Server rund um die Uhr besetzt.

Am besten auf Youtube ein paar aktuelle Gameplays ansehen.
Verfasst: 8. Februar
War dieses Review hilfreich? Ja Nein