Spiele einen Auftrags-Monsterschlächter, der in einer offenen Fantasywelt mit eigenen Problemen und moralischer Indifferenz das Kind aus einer Prophezeiung sucht.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Äußerst positiv (3,179 Reviews) - 96% der 3,179 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Äußerst positiv (50,913 Reviews) - 96 % der 50,913 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 18. Mai 2015

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

The Witcher 3: Wild Hunt kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

The Witcher 3: Wild Hunt - Game of the Year Edition kaufen

Enthält 3 Artikel: The Witcher 3: Wild Hunt - Blood and Wine, The Witcher 3: Wild Hunt - Hearts of Stone, The Witcher® 3: Wild Hunt

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (25)

1. September

Save 50% on the complete, official 'The Witcher 3: Wild Hunt' digital strategy guide - now including all DLC and expansions!

Click here to purchase 'The Witcher 3: Wild Hunt' digital strategy guide at 50% off, and get the most out of 2015's Game of the Year! [Coupon Code: WITCH50]

  • All the Strategy at Your Fingertips: Completely optimized for a second-screen experience. Enjoy all the content from our print strategy guide in a convenient, easy-to-use digital companion.
  • Searchable and Sortable: All content in this eGuide is easily and quickly accessible.
  • Over 800 pages: This guide includes a 100% complete walkthrough for all the quests in the game, including all DLC!
  • Comprehensive Witcher Training: Includes lengthy tutorials for combat, skills and abilities, crafting, the game of Gwent, and more!
  • Full Atlas: Provides locations and detailed information devoted to the areas within the world of The Witcher, including new locations!
  • Complete Bestiary: Covers all types of foes and monsters—discover the best strategies for dispatching every enemy you face!

80 Kommentare Weiterlesen

30. August

Patch 1.30 - Changelog

Patch 1.30 is available now on Steam!

CHARACTERS

  • Vimme Vivaldi is now sporting a fresh look.

GAMEPLAY
  • Fixes issue whereby oil descriptions were not removed from swords.
  • Fixes issue whereby it was not possible to obtain certain dye recipes.
  • Fixes issue whereby it was possible to skip the entire second phase of the Eredin fight.
  • Fixes issue whereby a silver sword was needed to craft the Mastercrafted Legendary Griffin Steel Sword.
  • Fixes issue whereby two NPCs from the "Without a Trace" quest were impossible to defeat.
  • The Rabid Rock Trolls near the Dun Tynne crossroads are slightly less rabid on the "Just the Story" difficulty level.
  • Fixes issue that allowed users to switch bolts underwater, resulting in lower damage dealt during said submersion.
  • Corrects the value of the Adrenaline Rush buff during the fight against a group of bandits in the "Capture the Castle" quest.
  • Introduces tweaks to the loot randomization system.
  • Dealing a killing blow now generates the correct amount of Adrenaline.
  • Fixes issue whereby Roach's tail could vanish. For those affected by this issue, swapping saddles, saving the game and then loading that save is recommended.
  • Adjusts the maximum level for items, quests and NPCs to address level requirement discrepancies if player started NG+ on a very high level. Item and quest maximum level is now 100. NPCs maximum level is 105.
  • Corrects the statistics of the Hen Gaidth and Tesham Mutna sets in New Game + mode.
  • Fixes issue whereby the Toussaint Knight's Steel Sword Diagram was not added to the crafting page after looting it.
  • Fixes issue whereby the Second Life mutation could, under certain circumstances, grant Geralt infinite health regeneration.
  • Fixes issue whereby the Wicked Witch in the "Beyond Hill and Dale..." quest could occasionally prove invincible.
  • Fixes issue whereby the Euphoria buff was not applied correctly following the imbibing of a decoction.

GUI
  • Fixes issue whereby it was possible to place a skill in a mutation slot of a different color.
  • Fixes Steam controller issues.
  • Adds PlayStation controller prompt icons.
  • Fixes issue whereby craftable items in New Game + mode could have incorrect level requirements.
  • Fixes issues affecting the dismantling of mutagens in bulk in the alchemy lab.

QUESTS
  • Fixes issue whereby it was not possible to interact with loot chests in the "Scavenger Hunt: Wolf School Gear" quest.
  • Fixes issue whereby Geralt's entry would disappear from the Glossary once he decided to join the tourney under his true name.
  • Fixes issue whereby two bandits outside the Nowhere Inn could prove impossible to kill during the "Following the Thread" quest.
  • Fixes issue whereby players could occasionally become blocked during the "Contract: Bovine Blues" quest due to a dracolizard's overly friendly attitude.
  • Fixes issue whereby Reginald's statue could not be placed in Corvo Bianco's front yard.
  • Fixes issue whereby it was not possible to kill Morkvarg in New Game + mode during the "In Wolf's Clothing quest".
  • Fixes issue whereby it was occasionally not possible to use the Alchemy Table at Corvo Bianco.
  • Fixes issue whereby the progression of the "Equine Phantoms" quest could occasionally be blocked.
  • Fixes issue whereby the objective to wear attire befitting the occasion could be displayed indefinitely after the player fulfilled it in the "The Man from Cintra" quest.
  • Fixes issue whereby the quest "Contract: Bovine Blues" could not be completed if the "Big Feet to Fill" point of interest had not been completed.
  • Fixes issue whereby Vivienne could despawn in the "The Warble of a Smitten Knight" quest.
  • Fixes issue whereby the progression of the "Feet Cold As Ice" quest could occasionally be blocked.
  • Fixes issue whereby it was possible to inadvertently reactivate the objective of the "Feet Cold As Ice" quest.
  • Fixes additional instances of an issue whereby the borders meant to exist only during the "Night of Long Fangs" quest would sometimes become enabled outside the duration of the quest, preventing users from exploring Toussaint.
  • Hughes is now spawned correctly following the "One more day" choice in the "Goodness, Gracious, Great Balls of Granite!" quest.
  • It is no longer possible to get trapped inside The Pheasantry during the progression of the "Gwent: Never Fear, Skellige's Here" quest.
  • Fixes issue whereby the progression of the "Big Feet to Fill" quest could occasionally be blocked.
  • Fixes issue whereby the statues in the "Extreme Cosplay" quest occasionally would not spawn.
  • Fixes issue whereby the bruxa in the "The Beast of Toussaint" quest would display pacifist tendencies, whereas the progression of the story needed her to turn hostile.
  • Fixes issue whereby it was not possible to interact with the footsteps during the crime scene investigation in the "The Beast of Toussaint" quest.
  • Fixes issue whereby it could be impossible to talk to the quest giver in the quest titled "Knight for Hire."

199 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“ONE OF THE BEST GAMES EVER MADE”
10/10 – GameSpot

“AMAZING”
9.3/10 – IGN

“ONE OF THE BEST RPGs EVER MADE”
9.8/10 – Game Trailers

Sonderangebot

Über dieses Spiel

The Witcher 3: Wilde Jagd ist ein Rollenspiel der nächsten Generation mit packender Story und offener Welt, in einem grafisch atemberaubenden Fantasy-Universum voller folgenreicher Entscheidungen und einschneidender Konsequenzen. In The Witcher schlüpft der Spieler in die Rolle des Geralt von Riva, dessen Aufgabe es ist, in einer riesigen offenen Welt voller Handelsstädte, Wikinger-Pirateninseln, gefährlicher Gebirgspässe und vergessener Kavernen das Kind aus einer Prophezeiung zu finden.

Spiele einen speziell ausgebildeten Auftrags-Monsterschlächter
Hexer sind von Kindesbeinen an ausgebildete und Mutationen unterzogene Kämpfer mit übermenschlichen Fähigkeiten, Kräften und Reflexen - und damit die Antwort auf eine Welt voller Monster.
  • Besiege als spezialisierter Jäger fürchterliche Gegner. Führe eine Auswahl von Nah- und Fernkampfwaffen, die sich noch verbessern lassen, sowie Mutationstränke und Kampfmagie ins Feld.
  • Bring diverse exotische Monster zur Strecke ─ von der wilden Bestie auf dem Gebirgspass bis zum verschlagenen übernatürlichen Raubwesen, das in den Schatten dicht besiedelter Städte lauert.
  • Investiere deinen Lohn in maßgefertigte Rüstungen und die Verbesserung deiner Waffen. Oder bring ihn bei Pferderennen, Kartenspielen, Faustkämpfen und anderen Lustbarkeiten der Nacht durch.

Erkunde eine moralisch indifferente Fantasywelt
Die weitläufige offene Welt von The Witcher setzt hinsichtlich Dimensionen, Tiefe und Komplexität neue Maßstäbe und lädt zu endlosen Abenteuern ein.
  • Reise durch eine fantastische offene Welt, erkunde vergessene Ruinen, Höhlen und Schiffswracks, feilsche in den Städten mit Kaufleuten und Zwergenschmieden, jage auf den weiten Ebenen, den Gebirgen und Meeren.
  • Werde mit verräterischen Generälen, hinterlistigen Hexen und korrupten Adligen fertig, die dunkle, gefährliche Aufgaben für dich haben.
  • Triff Entscheidungen jenseits von gut und böse und trage deren weitreichende Konsequenzen.

Finde das Kind aus einer Prophezeiung
Bewältige den wichtigsten Auftrag und finde das Kind aus einer Prophezeiung, den Schlüssel zur Rettung oder Zerstörung der Welt.
  • Finde in Kriegszeiten das Kind aus einer Prophezeiung, eine lebendige Waffe der Kraft, die von alten Elfenlegenden geweissagt wurde.
  • Kämpfe gegen grimmige Herrscher, gegen Geister der Wildnis und sogar gegen jene außerweltliche Bedrohung, die die Herrschaft über diese Welt anstrebt.
  • Wähle dein Schicksal in einer Welt, die der Rettung vielleicht nicht wert ist.

Voll realisierte nächste Generation
  • Exklusiv für Hardware der nächsten Generation entwickelt gibt die REDengine 3 die Welt von The Witcher visuell nuanciert und lebendig wieder, gleich einer Realität gewordenen Fantasie.
  • Ein dynamisches Wettersystem sowie Tag-und-Nacht-Zyklen beeinflussen die Welt und das Verhalten der vielfältigen Bewohner.
  • Eine Storyline, deren Haupt- als auch Nebenhandlungen mit Entscheidungen gespickt sind, ermöglicht eine nie zuvor gekannte Einflussnahme der Spieler auf diese große offene Welt.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: 64-bit Windows 7, 64-bit Windows 8 (8.1) or 64-bit Windows 10
    • Prozessor: Intel CPU Core i5-2500K 3.3GHz / AMD CPU Phenom II X4 940
    • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
    • Grafik: Nvidia GPU GeForce GTX 660 / AMD GPU Radeon HD 7870
    • Speicherplatz: 35 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: 64-bit Windows 7, 64-bit Windows 8 (8.1) or 64-bit Windows 10
    • Prozessor: Intel CPU Core i7 3770 3.4 GHz / AMD CPU AMD FX-8350 4 GHz
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: Nvidia GPU GeForce GTX 770 / AMD GPU Radeon R9 290
    • Speicherplatz: 35 GB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Äußerst positiv (3,179 Reviews)
Insgesamt:
Äußerst positiv (50,913 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
2,109 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Äußerst positiv)
Kürzlich verfasst
Schmiddy_Fox
300.9 Std.
Verfasst: 24. September
Zusammenfassung: Für ist ist Witcher 3 das beste Spiel, das in den letzten Jahren herausgebracht wurde. Das Grundspiel hat mir sehr viel Freude bereitet und auch die beiden Story-DLC finde ich top (besonders gefallen hat mir das zweite Story-DLC). Die Art und Weise, wie hier Story-DLC entwickelt wurden, erinnern mich an Zeiten, in denen man noch vollwertige Spiele und vollwertige Addons kaufen konnte. Es ist eine angenehme Ausnahe zu dem DLC-Wahnsinn, den viele Spielehersteller betreiben. Da muss man teilweise viel Geld investieren, um überhaupt ein vollwertiges Spiel zu bekommen. Hier werden jeweils drei unabhängige Stories erzählt und man kann das Grundspiel super spielen, ohne die beiden Story-DLC zu haben

***

An mir ist der ursprüngliche Witcher 3 - Hype ziemlich vorbeigegangen. Ich bin irgendwann durch Screenshots auf dieses Spiel gestoßen und war von der Grafik beeindruckt. Ein kurzer Blick in die Reviews verriet mir: Das Spiel soll es werden.
Zunächst habe allerdings die Vorgänger durchgespielt (Das originale Witcher kannte ich bereits) und habe nebenher die Bücher gelesen.

Dann ging es an Witcher 3. Mit dem zweiten Teil war ich bereits hochzufrieden, doch der dritte Teil hat mich wirklich begeistert. Bis zu diesem Zeitpunkt hat Skyrim den Platz an der Spitze meiner Spiele eingenommen, doch wurde es durch Witcher 3 abgelöst. An dieser Stelle ganz kurz: Ich werde hier dennoch keinen Vergleich zwischen Skyrim und Witcher ziehen. In meinen Augen ist es schwierig diese Spiele wirklich zu vergleichen.

Was hat mich begeistert?
-> Die Welt: Hierbei jedoch nicht nur die schiere Größe, sondern auch, dass es überall etwas zu entdecken gibt. Man hat äußerst selten das Gefühl, dass irgendein Ort komplett unnütz im Spiel ist. Überall ist Leben und Begegnung.
-> Die Anzahl der Quests: Hier werden so viele interessante Geschichten erzählt, die mit der eigentlichen Story wenig oder gar nichts zu tun haben. Da gibt es kurze Quests oder ganze Questreihen, die über das Schicksal einzelner Familien oder Individuuen entscheiden;
-> Die Grafik: Natürlich hat es hier und da mal ein paar Unschönheiten (Gräser, die durch Truhen wachsen), aber im Großen und Ganzen ist das eine Super-Grafik. Bäume und Gräser wiegen sich im Wind usw - gerade, da ich selbst hauptberuflich Softwareentwickler bin, weiß ich hier natürlich auch den technologischen Fortschritt zu schätzen.
-> Wenig Bugs: Ja, Bugs gab es, aber irgendwie haben die mich fast nie erwischt. Bei einem vergleichsweise komplexen Game und einer entsprechenden Engine dahinter ist das durchaus nicht selbstverständlich
-> Patch-Verhalten: Es gab in unregelmäßigen Abständen Patches und Updates, welche auch tatsächliche viele Fehlerchen behoben haben
-> Die beiden Story-DLC: Für den Preis kriegt man hier tatsächlich Content geboten und nicht - wie leider heute üblich - nur Minimalinhalt zum Vollpreis, ohne welche das Spiel nicht vollständig wäre. Hier kommen zwei eigene - sehr schöne - Stories dazu. Besonders das zweite DLC hat mich nochmal von den Socken gehauen. Während das erste noch in der Region des Hauptspiels angesiedelt ist, verschlägt den Spieler das zweite Addon in eine gänzlich andere Region. Hier gibt es wieder traumhafte Landschaften, ganz andere Leute, ganz andere Mentalitäten und natürlich einen Sack voller Quests.
-> Mit dem Kartenspiel GWINT wurde ein einfach gestalteter Zeitvertreib ins Spiel integriert. Sicherlich nicht unbedingt nötig, aber schaden tut es auch nicht.
-> Vielfalt: Es gibt Pferderennen, Kartenspiele, Ritterturniere (DLC2), Monsterjagd-Quest, investigative Quests, Arenakämpfe (Faustkampf), ein Alchemiesystem, ein Craftingsystem (hier allerdings 'nur' über Schmiede, aber das ist auch gut so), Schatzsuchen, verlassene Orte (die man wiederbevölkern kann) uvm.
-> Das eigene Haus und Hof im DLC 2 finde ich auch ganz nett gemacht. Besonders schön finde ich hier die option, alle Bücher, Schriftstücke etc. nochmal zu lesen, obwohl die längst nicht mehr im Inventar sind (und ehrlich: die Dinger hatten ja auch Gewicht, also hat man sie irgendwann verkauft oder seine Truhe damit zugemüllt)
-> Eastereggs: Das Spiel ist voll von Referenzen auf bekannte Märchen, andere Rollenspiele, Filme etc.

Natürlich war (leider) nicht alles super. Ein paar Punkte, haben mich dennoch etwas gestört, die ich natürlich nicht unter den Tisch fallen lassen möchte:
-> Das Skill-System: Im Grundspiel + DLC1 hatte man irgendwann deutlich mehr Skills, als man eigentlich mitnehmen konnte. Insgesamt kann man hier 12 Skills auswählen und sammelt danach nur noch sinnlos Fertigkeitspunkte. Im dem DLC2 wurde das korrigiert. Hier kommt eine neue, Skillpunkteverschlingende Mechanik hinzu, welche bis zu vier neue Fähigkeitenslots freischaltet oder die Option auf EINE weitere Sondereigenschaft gibt.
-> Der Fallschaden: Diesen finde ich in Witcher 3 heimtückisch. Manchmal fällt man unkontrolliert von einem Dach und erleidet kaum schaden und manchmal springt man - gefühlt - nur von einer Mauer und liegt dann tot im Dreck.
-> Klettern vs. Sprung im Kampf: Ist man erstmal im Kampf engaged, so kann Geralt plötzlich nicht mehr an irgendetwas hinaufklettern, sondern macht eher Hechtsprünge. Manchmal gerät man dadurch im Kampf in eine ungünstige Position oder kommt einfach nicht weiter, weil man irgendwo noch den Gegner an den Hacken hat. In ungünstigen Fällen kommt man an besagten Gegner nicht mehr heran (und er nicht an einen selbst)
-> Die EP-Belohnungen für Quests: Häufig bekommt man für Quests kaum noch Erfahrungspunkte, weil man sie zu spät gemacht hat und dementsprechend vom Level her zu hoch ist. Das ärgert in sofern, wenn man Level10-Quests in einem Gebiet für Lvl20+ findet. Hier wäre es schöner gewesen, immer eine fixe Summe an Erfahrungspunkten pro Quest zu vergeben und diese Summe dann entsprechend zu skalieren (UND natürlich die Abstände zwischen den Levels)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
GreyWolf
213.7 Std.
Verfasst: 24. September
obwohl ich keine Rollensspiele mag, mach ich es mal kurz, genial - mit cineastischen Anleihen
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Shadow Warrior
110.3 Std.
Verfasst: 23. September
WOW
Über 100 Stunden durchgehende Storry und das auch noch ohne langweilig zu werden.
Super Grafik
Super Steuerung
Super Kampfgefühl
Super Storry
Große Entscheidungsfreiheit
und zu guter letzt das beste Mini Game überhaupt: Gwent

Ein würdiger Abschluss der The Witcher Trilogie und eines meiner Lieblings Spiele
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Loading... ,The Legend Himself.
41.1 Std.
Verfasst: 23. September
Habe es gerade durchgespielt und bin begeistert.
Ich würde schon fast so weit gehen und es das beste Rollenspiel aller Zeiten nennen.
Es ist ein Pflichtkauf für jeden Gamer,
Der Preis ist lächerlich niedrig für solch ein Meisterwerk, ich würd es sogar für den doppelten Preis kaufen.

Story (11/10)
Gameplay (10/10)
Grafik (10/10)
Sound (10/10)

Es gibt so viel Positives was man noch sagen könnte, aber das wäre einfach zu viel, kaufen kaufen kaufen ;)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Crytonic
22.1 Std.
Verfasst: 22. September
NICE GAME
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Kolodzy
1.6 Std.
Verfasst: 22. September
Da ich kein Fan von Rollenspielen bin habe ich mir trotzdem nach langer Überlegung dieses Spiel zugelegt da alle so Positiv schreiben und Freunde von mir begeistert sind.
Mein erster Eindruck war sehr gut tolle Grafik gutes Spielgefühl.
Hoffe auch auf eine gute Story denn der Anfang war schon beeindruckend !!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Tsunayoshi
33.5 Std.
Verfasst: 21. September
Hi ich weiß nicht wo ich das sonst schreiben soll also mache ich es hier:

Ich habe einen Bug bei Witcher und zwar sagt mir das spiel, dass ich Donner herstellen soll, aber ich habe nicht die Zutaten dafür. Das Spiel denkt das aber. Also werde ich direkt nach einem Neustart in das Menü geschickt und kann dort nichts anderes machen als mir anzugucken wie ich es nicht hinbekomme den Trank herzustellen...
Vielleicht weiß jemand was ich dagegen machen kann, außer neu anzufangen hoffentlich.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
FucHsI
41.1 Std.
Verfasst: 20. September
Also ich habe noch nie ein so umfangreiches RPG gespielt. RPG ist natürlich schwer zu sagen, wenn der Charakter sowieso Geralt von Riva ist... da gibts dann nicht mehr viel zu individualisieren. Es geht hier vielmehr um die Handlungen, die das Spiel mit sich bringt. Diese personalisieren den Charakter dann durch z.B. Entscheidungen in Gesprächen.

Kurz und knapp: Riesig, umfangreich, abwechslungsreich, vielfältig, lustig, schön und natürlich einfach geil :)
Der Preis ist schon nicht mehr angemessen für das Spiel, das man bekommt. Überlegt mal, wie viel Arbeit darin steckt, wenn es euch bis zu 200 Stunden beschäftigt und dabei keinen Multiplayer hat ;)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
OG.Raptor
45.9 Std.
Verfasst: 20. September
ganz nett
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
15 von 15 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
278.2 Std. insgesamt
Verfasst: 9. September
Information

The Witcher 3: Wild Hunt ist ein Rollenspiel der nächsten Generation mit einer packenden Story und offener Welt, die in einem grafisch atemberaubenden Fantasy–Universum voller folgenreicher Entscheidungen und einschneidender Konsequenzen spielt.

Gameplay

In The Witcher schlüpftst Du in die Rolle von Geralt von Riva, dessen Aufgabe es ist, in einer riesigen offenen Welt voller Handelsstädte, Inseln, gefährlicher Gebirgspässe und vergessener Kavernen das Kind aus einer Prophezeiung zu finden. Auf unserer Reise treffen wir auf viele andere Personen, lösen Quests und entdecken verschiedene Geheimnisse. Zwischendurch spielen wir Karten und gewinnen seltene Preise.

Kampsystem

Das Kampfsystem geht gut von der Hand, du musst ausweichen, verwendest Zeichen, bereitest Öle und Bomben zu, die Speziell für bestimmte Feinde geeignet sind oder verwendest dein Schwert und nutzt Magie, um die verschiedene Gegner niederzustrecken.

Pro

+ große offene Spielwelt, in der es in jeder Ecke etwas zu finden gibt, es lohnt sich jeden Stein umzudrehen
+ eine Story, die von den ersten bis zu letzter Minute fesselnd ist
+ Grafisch das Beste was ein RPG aktuell zu bieten hat
+ Der Soundtrack gibt dir ein Gefühl und eine unvergessliche Erinnerung
+ jede einzelne Nebenquest, ist eigentlich eine kleine Geschichte
+ Entscheidungen haben Auswirkungen auf die Geschichte, auch wenn sie auf dich unbedeutend scheint, kann sie große Auswirkungen haben und der Lauf der Geschichte verändern
+ Gwent ist ein wahres Highlight in diesem Game (Kartenspiel)
+ für die wo es mögen, man kann auch verschiedene Romanzen beginnen
+ Errungenschaften und Trading Cards

Kontra

- immer noch kleinere Bugs im Umlauf, obwohl schon viele Patches herausgekommen sind

Fazit

Der beste Weg, um sich die wahre Größe dieses Spiels vor Augen zu führen, ist es wie sich die Serie seit dem ersten und zweiten Teil von The Witcher weiterentwickelt und verbessert hat. Deswegen ist The Witcher 3: Wild Hunt eines der besten Spiele der letzten Jahre und ein Meisterwerk dazu, das man unbedingt gespielt haben muss. Klare Kaufempfehlung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 10 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
165.1 Std. insgesamt
Verfasst: 30. August
The Witcher 3: Wild Hunt ist das beste Spiel, dass ich jemals gespielt habe.

tl;dr: ♥♥♥♥ing geile Story; tiefe, realistische Charaktere; überragende Optik; überragender Soundtrack; alles überragend. Wer sich am neusten CoD, Assassins Creed oder ähnlichem aufgeilt, mag dieses Spiel vielleicht als "langweilig" oder "langatmig" bezeichnen. Wer athmosphärische Tiefe alá Metro und eine anspruchsvolle Story wie in Walking Dead sucht, wird definitiv nicht enttäuscht.

10/10- Ich liebe the Witcher 3.

Über die letzten Jahre habe ich meine Ansichten über "das beste Spiel" etliche Male über den Haufen geworfen. Far Cry 3, Half Life 2, Portal (2) und Metro 2033 prügelten sich regelmäßig in meiner mentalen Rangliste der Spiele.

Ende letzen Jahres habe ich dann von einem Freund Witcher 3 ausgeliehen bekommen, größtenteils eigentlich nur um mal so 10 Minuten zu gucken was das überhaupt ist, von dem die da alle reden.

Aus diesen 10 Minuten sind dann die ersten 3 Stunden Spiele-Session geworden. Spiel gekauft, weitergehts:

|Grafik/Synchro/Animationen|

Zuerst einmal das Oberflächliche: The Witcher 3 sieht verdammt gut aus. Besonder die Texturen und die Vegetation bestechen mit grotesker Detailverliebtheit, dicht gefolgt von den absolut realistischen Körper,- und Gesichtsanimationen. Objekte und Untergründe sind sehr komplex modelliert und zeigen nur äußert selten scharfe (vorausgesetzt das Objekt soll keine scharfen Kanten haben) oder unreine Kanten. Anfangs haben mich die arg weich gezeichneten Schatten etwas genervt, jedoch tragen diese zum Art-Style des Spieles bei,und wenn man mal auf Schatten im echten Leben schaut, sind diese auch nicht gestochen scharf wie z.B in GTA V.

Ein wichtiger Teil der oberflächlicheren Erscheinung von The Witcher 3 ist die Synchro in Verbindung mit der Animation der Körper.
Auch wenn ich eher gegen Generalisierungen bin was Synchros angeht, hier mal MEINE Meinung:
--Wer dieses Spiel auf Deutsch spielt ist selber Schuld und nur zu faul mal das Hirn anzustrengen. Und ihr verpasst einiges--
Die Englische Synchro von Witcher 3 muss so ziemlich die beste und kontinuierlich hochwertigste Synchro in einem Computerspiel der letzen 16 Jahre sein. Geralts Stimme ist absolut on Point und geht Hand in Hand mit dem Bild des alternden, aber nicht gerade greisen Hexers von über 100 Jahren. Doug Cockle, Geralts englische Stimme, hat eine Meisterleistung erbracht und immer höchst motiviert und der Situation angemessen gesprochen.
Natürlich sind auch die anderen Sprechrollen grandios besetzt (Ciri(!!!!) und Zoltan), jedoch ist ein Detail im Bereich der Synchronisation besonders beeindruckend:
Jede Fraktion in jedem Bereich des Spiels hat eine eigene, stark akzentuierte Version der englischen Sprache zu bieten und hält diese auch perfekt ein. Heisst: Passanten auf Skellige reden ein anderes English (andere Aussprache und teilweise veränderte Satzstrukturen) als der Novigrader Hochadel, dieser wiederum ein anderes als die Bauern in Velen usw, und zwar ohne Ausnahme. Es passiert nie, dass man in Novigrad mal einen normalen Velener Bauern hört, vorausgesetzt, dass das nicht so sein soll.
"Aber Sebanator, in der deutschen Synchro reden die auf Skellige auch anders!" Das mag sein, allerdings definieren sich die Unterschiede in der deutschen Synchro weniger durch eine veränderte Aussprache als vielmehr durch einen veränderten Tonfall. Zusammengefasst: Das Englische macht in diesem Spiel einen RIESIGEN Unterschied, und wers nicht gut genug beherrscht packt Deutsche Untertitel drunter (bei den ganzen Akzenten eh zu empfehlen).

Die Körper,- und Gesichtsanimationen sind so gut wie immer angebracht und wirken nie lächerlich oder out-of-place, und besonders beeindruckend sind die Nuancen in der Gefühlsdarstellung und kleinen Details, wie z.B. dass Geralt die Schwertscheide jedes mal leicht anstößt, damit das Schwert besser hineinrutschen kann.
Im Bereich der Animationen gibt es eigentlich nur Plötze zu bemängeln, wobei sich ihre Animationen ja inzwischen eh zu nem Meme entwickelt haben. Nichts davon stört jedoch im Spiel oder bereitet sonderliche Probleme.

-Einstellungen/Optimization: The Witcher 3 bietet viele grafische Einstellungsmöglichkeiten, von Nachbearbeitungseffekten wie SSAO, Motion Blur, Schärfen, Kantenglättung oder ähnlichem zu den klassischen Einstellungen wie Schattendetails, Vegetations/Terraindetails, Sichtweite,Anzahl der Hintergrundcharaktere, die Wasserqualität und Nvidia Hairworks.
Das Spiel ist grandios optimiert und stellt , trotz seiner bombastischen Grafik, auf meiner Hardware selbst die Optimization von GTA V in den Schatten. Spieler mit einer schwachen CPU sollten bisweilen die Distanzdarstellung auf "hoch" oder "mittel" stellen, das wird die FPS ordentlich boosten.
PS: PCGH (Oder wars die gamestar?) hat einen super ausführlichen Artikel, wie ihr die Grafik von Witcher 3 noch weiter verbessern können. (Bringt wirklich was!)

|Gameplay|
Hier denke ich werden sich die Geister am meisten scheiden. Ich versuche es mal so kurz wie möglich zu fassen:

-Kampfsystem/Bewegung: Das Kämpfen fühlt sich flüssig und sehr direkt an. Finisher-Moves und gut durchdachte Combo-Attacken fühlen sich befriedigend und nie übertrieben an. Einzig die Tatsache, dass Geralt in Kampfsituationen nichtmal die kleinsten Zäune überspringen kann nervt etwas.
Die Steuerung ist definitiv für Controller gedacht und bietet vielseitig einsetzbare Optionen wie verschiedene Ganggeschwindigkeiten, gut umgesetzte Slots für Extras und Waffen und ein intuitives Waffen/Zauber/Extras-Wheel.

-Storytelling: Ihr mögt ausschweifende Gespräche und realistische Dialoge? Perfekt. Die Zwischensequenzen sind teilweise recht lang, manchmal aber auch nur wenige Sekunden kurz. Nie fühlt sich eine Infortmation überflüssig an, gleichzeitig kommt aber auch nicht die Angst auf, irgendetwas zu verpassen. Man bewegt sich frei durch die jeweiligen Spielbereiche und kann Quests auch mittendrin unterbrechen, falls es doch nochmal Wichtigeres zu tun gibt.
Alles.was.ihr.tut.hat.Konsequeznen.Alles. Entscheidet euch gut ;)
Michael Bay Storytelling alá CoD sucht man hier vergebens, was nicht bedeutet, dass es nicht actionreich ist. Vielmehr erwartet das Spiel einen aufmerksamen Spieler, für den mehr Dinge zählen als nur BummBumm und Krachpeng.

|Die Spielwelt|
Die Spielwelt ist in Weißgarten, Wyzima (nur Burg), Velen+Novigrad (auf der Map im Menü getrenn, jedoch fließend begehbar), Skellige und Kaer Morhen eingeteilt. Durch die DLC werden Velen und Novigrad erweitert und Toussaint (wird das so geschrieben?) kommt hinzu.

Weißgarten: Malerisches Dorf im Osten, klein, dient als Enführung in die Spielwelt.
Wyzima: Lediglich die Burg des Kaisers, sehr klein, dient aber seinem zweck.
Velen: Absolutes Niemansland, vom Krieg gebeutelt. Hunger, Pest, Verderben und ein zermürbender Soundtrack erheben diese Gegend in der Himmel der der Spiele-Athmosphären.
Novigrad: Nördlich von Velen, reiche, riesige Stadt, mit Gossen und Prunk, sprich reich und arm, ein sozialer Kessel mit einem komplexen Kanalisationssystem.
Skellige: "Okay Leute, wir mixen Schottland, Island, und ..ach komm, haut ganz Skandinavien da rein. Schlagwörter hier sind definitiv Schnee, Eis, und nordische Mythologie. Super geile Landschaften, hohe Berge und tiefe Höhlen gepaart mit wunderschöner Tundra-Vegetation.
Kaer Morhen: Alte Wichter-Burg, ähnlich groß wie Weißgarten. Nordisch angehaucht, bestes Stück im ganzen Soundtrack läuft hier im Hintergrund.
Toussaint: "Okay Jung, Toskana und Südfrankreich in einen Mixer mit warmen Farben und bunten Pflanzen, danke!" Eine wilkommene und interessante Abwechslung, fröhlicher und wärmer.

So, ich hoffe, das hilft weiter. Vieles habe ich ausgelassen und noch mehr vergessen. Egal, viel Spaß!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
150.9 Std. insgesamt
Verfasst: 2. September
Was soll man zu dem Spiel großartig sagen ? Es ist ein Meisterwerk ,wo die Dlc´s eher eigenen Spielen gleichen.
Zu dem Spiel gibt es zu sagen eine traumhafte Landschaft, geniale Dialoge (die einen recht häufig schmunzeln lassen), sowie verschiedene Möglichkeiten das Spiel zu beenden ( verschiedene Enden) und noch vieles mehr.
Negatives sind eig nur einige bugs die wie ich finde eher selten stören.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
226.0 Std. insgesamt
Verfasst: 30. August
Unglaublich
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
197.2 Std. insgesamt
Verfasst: 13. September
Ganz ehrlich jeder der ein Spiel sucht mit spitzen (nicht zu kurzer) Story und guter Grafik, der muss sich the Witcher 3 kaufen. Ich selbst habe es jetzt schon dreimal durchgespielt und es macht immernoch Spass daran.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
340.7 Std. insgesamt
Verfasst: 4. September
Das einzig schlechte hierbei ist, dass es wahrscheinlich keinen 4. Teil geben wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 13 Personen (62 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
43.5 Std. insgesamt
Verfasst: 27. August
Bestes RPG seit Jahren!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
328.9 Std. insgesamt
Verfasst: 20. September
Best game ever
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
66.9 Std. insgesamt
Verfasst: 15. September
Ich schreibe selten einen Review, aber hier musste ich es mal tun...
Ich kenn diese Spielreihe von Anfang an und habe mich immer von dieser tiefgründigen Story um Geralt und seinen Freunden mitreissen lassen.

Witcher 3 erfüllt bisher meine Erwartungen sehr, ich liebe es einfach die Welt zu erkunden, Orte zu entdecken, den einen oder anderen Sonnenuntergang zu beobachten, Menschenschicksale mit zu erleben, seien sie traurig oder erfreulich, wobei mich manches Schicksal schon sehr zu Tränen rührte.

Witcher 3 bietet eine tolle Graphik, eine packende Story, viele interessante Nebenquesten, Geralts berühmten Sarkasmus und Humor ;), viele interessante Orte und vieles mehr. Für alle was dabei: Wanderer, Liebende und Kämpfende.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
125.0 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September
Bestes RPG was ich je gespielt habe, aufjedenfall empfehlenswert!. Kauft euch das Spiel und überzeugt euch selbst.

Kaufgründe:
-Sehr gut umgesetze Haupt-Story
-Sehr viele interessante Neben-Story's
-Gute Grafik
-Dynamisches Gameplay
-Riesige offene Spielwelt
-Sehr viel Vielfalt z.B. Entdecken, Sammeln, Talent-Skillung, Monster-Schwächen, Buffs ,viele Waffen/Rüstungen/Sets, Schmieden, Magie etc.
und vieles mehr...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig