Entdecken Sie die Geheimnisse der Kalamität, einer surrealistischen Katastrophe, die die Welt in Stücke zerschmettert hat.
Nutzerreviews: Äußerst positiv (12,879 Reviews)
Veröffentlichung: 16. Aug. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Bastion kaufen

WEIHNACHTSAKTION! Angebot endet am 2. Januar

-60%
$14.99
$5.99

Bastion: Original Soundtrack kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"One of the strongest debut titles from a new studio I've ever played. My 2011 GOTY is an action adventure where your every move is narrated to you."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Reviews

“Das Spiel ist unglaublich und Sie schulden es sich selbst, es herunterzuladen.”
9.0/10 – http://pc.ign.com/articles/118/1189676p1.html
“Der Soundtrack ist phänomenal, die Welt ist atemberaubend und die Art der Erzählung ist eine brillante neue Idee für Spiele.”
92/100 – PC Gamer
“Das komplette Spiel strotzt nur so vor passionierter Artistik, von der farbenprächtigen Wasserfarben-Ästhetik bis zum mitreißenden Soundtrack.”
9/10 – Wired

Dota 2 Announcer


Buy it on the Dota 2 Store!

Über dieses Spiel

Bastion ist ein Action-Rollenspiel-Erlebnis mit einem interaktiven Erzähler, der auf jede Ihrer Bewegungen reagiert. Erkunden Sie mehr als 40 riesige, handgemalte Umgebungen, während Sie die Geheimnisse der Kalamität, einer surrealen Katastrophe, die die Welt in Stücke riss, aufdecken. Besorgen Sie sich ein großes Waffenarsenal und kämpfen Sie gegen wilde Bestien, die sich in Ihrem neuen Lebensraum breit machen. Beenden Sie die Hauptgeschichte, um den neuen New Game Plus-Modus freizuschalten und setzen Sie dann Ihre Reise weiter fort!

Hauptmerkmale:

  • Atemberaubende, handgezeichnete Kunstwerke in voller 1080p-Auflösung
  • Von Kritikern gelobte Hintergundmusik
  • Eine, über mehrere Stunden angelegte, interaktiv erzählte Geschichte
  • Actiongeladene Kämpfe, die überlegtes Handeln belohnen
  • Speziell auf den PC zugeschnittene Steuerung und Gamepad-Unterstützung
  • Über 10 einzigartige, aufrüstbare Waffen
  • 6 gewaltige Bastion-Strukturen, die darauf warten, erforscht zu werden
  • Neuer New Game Plus-Modus, der nach der Hauptgeschichte verfügbar ist

Kostenloses Update: The Stranger's Dream

Tauchen Sie mit diesem kostenfreien Update, das Ihnen ein neues, herausforderndes Szenario bietet und andere Spielweisen eröffnet, noch tiefer in die Welt von Bastion ein. Mitgelieferte Inhalte:
  • The Stranger’s Dream: eine durchgängig vertonte, wendungsreiche Geschichte, die die vorherigen in Größe und Intensität noch übertrifft.
  • Score Attack-Modus: eine neue Variante, das Spiel durchzuspielen! Sie starten im ersten Level und haben sofortigen Zugriff auf sämtliche Spirits und Idols. Kämpfen Sie sich so effizient wie möglich durch die Level, welche sich beliebig oft wiederholen lassen.
  • No-Sweat-Modus: ein Modus für all jene, die sich vollkommen auf die Handlung von Bastion konzentrieren wollen. In dieser Variante haben Sie die Möglichkeit des direkten Wiedereinstiegs an der Stelle, an der Sie gestorben sind.
Zusätzlich bietet das Update neue Steam-Errungenschaften und Ranglisten! Um auf das The Stranger's Dream-Szenario sowie den Score Attack-Modus zugreifen zu können, müssen Sie das Spiel mindestens einmal durchgespielt haben. Das The Stranger's Dream-Szenario wird anschließend zu Beginn Ihres New Game Plus- oder Score Attack-Spielstands verfügbar sein.

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    • Betriebssystem: Windows XP, Vista, 7
    • Prozessor: 1.7 GHz Dual Core oder besser
    • Speicher: 2 GB
    • Festplatte: 1.0 GB
    • Grafikkarte: 512 MB DirectX 9.0c kompatible Grafikkarte (Shadermodel 2)
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: DirectX 9.0c kompatibel
    • OS: OS X version Leopard 10.5.8, Snow Leopard 10.6.3, or later.
    • Processor: 1.7 GHz Dual Core or Greater
    • Memory: 2 GB RAM
    • Hard Disk Space: 1.5 GB Free Space
    • Video Card: 256 MB OpenGL 2.0 compatible graphics card
    • Processor: 1.7 GHz Dual Core or Greater
    • Memory: 2 GB RAM
    • Video Card: 512 MB VRAM
Hilfreiche Kundenreviews
25 von 27 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
13.7 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Juli
Vorwort
Nun ist der Steam Summer Sale 2014 vorbei und ich habe, wie einige andere auch, meine Spielebibliothek gefüllt, die Zeit war gekommen mich mit einem nach dem anderen zu beschäftigen. Einige der erworbenen Titel sprachen für sich und spiegelten meine Erwartungen nur ungern zum Guten wieder. Doch nicht Bastion! Wohl einer der wenigen Titel, in meinem Einkaufswagen, der sich auch abseits eines Sales lohnen würde.

Gameplay

Bastion verfolgt ein einfaches, dennoch motivierend- und spaßiges Gameplay mit einigen Waffen, die nach und nach alle freigeschaltet und in einem zweiarmigen Upgradesystem aufgewertet werden können. Hinzu gesellen sich aktive (mit denen ich mich leider nur beschränkt auseinandersetzte), und passive Fähigkeiten. Das ermöglicht viel Raum zum experimentieren und schafft ein sehr individuelles Spielerlebnis.
Besonders toll finde ich, dass man sich seinen Schwierigkeitsgrad selber zusammenstellen kann. Man aktiviert besondere Fähigkeiten der Gegner, etwa, dass sie Gesundheit regenerieren, beim Tod eine Bombe fallen lassen, usw.. Das nimmt großen Einfluss in das Kampfgeschehen und wird dann auch knifflig und fördernd.
Nach Abschluss der Handlung schält man den New Game Plus Modus, sowie neue Schwierigkeiten, passive und aktive Fähigkeiten frei, behält dabei aber alle Waffen und Erfahrungspunkte. Grund zum wiederspielen also.

Handlung

Die Handlung ist nicht wirklich bahnbrechend, allerdings besser als der gewohnte Durchschnitt. Ein frisches Szenario, ein guter Erzähler und ein roter Faden. Zum Schluss ergänzt sich dann noch ein Funke Entscheidungsfreiheit, was die Enden betrifft, hinzu. Allerdings hätte ich mir etwas mehr Interaktion mit den NPCs und der Oberwelt gewünscht, die Charaktere stehen nämlich nur in der Gegend herum und zwinkern vielleicht einmal. Die Oberwelt ist auch abseits, der Gameplaybasierten Schmiede, Destille etc. ein langweiliger Ort. Nachdem sie stetig "aufgewertet", und mit ein paar Gegenständen geschmückt wird, freut man sich zwar kurz, das war's dann aber auch. Ich hätte mir einige Minispiele dort sehr gut vorstellen können, zum Zeitvertreib und um dem Soundtrack zu lauschen.

Soundtrack

Der Soundtrack ist, meiner Meinung nach, einer der besten, der letzten Jahre. Er untermalt das Geschehen sehr gut, und ich höre ihn auch beim Zeichnen und Schreiben sehr gern zu. Er besteht hauptsächlich aus E-/ Gitarre und wird mit Effekten unterstützt. Gesang kommt in schätzungsweise 3 der 22 Songs vor. Leider unterstützt er nicht immer bzw. durchgehend das Geschehen.

Fazit

Alterseinschränkung: 12

Bewertung: Sehr Gut -> Bastion sticht sehr aus dem durchschnitts RPG- und Indiespielgenre heraus, unterhält Gameplaytechnisch, nervt nicht mit unlogischen und langweiligen Erzählphasen, oder Zwischensequenzen und bietet, noch dazu, einen der besten Soundtracks der letzten Jahre.

Zusätzliche Kaufempfehlung

Wer mal in den Soundtrack via YouTube reingehört hat, sollte sich über den Kauf, des Soundtracks Gedanken machen. 10 Euro sind allerdings zu viel. In dem Fall wartet auf einen Rabatt, das Spiel an sich lohnt sich allerdings auch ohne einen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
6.6 Std. insgesamt
Verfasst: 12. September
Kleines nettes Game für Zwischendurch, falls man mal ein paar Stunden Zeit hat.

Pro:
-nettes Design mit passenden Sound
-abwechslungsreiche Kampagne
-coole Waffen die man Aufrüsten kann

Contra:
- ein bisschen zu einseitig, spielspass geht relativ schnell verloren


Wenn es im Angbot ist, kann ich das Spiel auf jeden Fall empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 10 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
6.8 Std. insgesamt
Verfasst: 29. September
Bastion - ein Spiel das uns sofort in die Geschichte von einen jungen Mann (Kid) mitnimmt und nicht mehr loslässt. Der Erzähler begrüßt uns sofort mit seiner freundlicher Stimme und begleitet uns in das Abenteuer.

Musik ist einzigartig und das Spiel erst. Für jeden ein Muss.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.7 Std. insgesamt
Verfasst: 30. November
Ein unglaublich gutes Game!

Das Spiel zeichnet sich durch seine tolle Grafik und einen überaus guten Erzähler aus.
Die Stimme, die Farben, das Gameplay...alles zusammen schafft eine einzigartige Atmosphäre, die in dem Soundtrack widergespiegelt wird. Und der Soundtrack ist wirklich, wirklich gut!
Der Schwierigkeitsgrad lässt sich im Spiel selbst variieren, sodass man sich auch selbst immer wieder einer neuen Herausforderung stellen kann.
Es ist auf jeden Fall sein Geld wert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
9.5 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November
Überall wurde Bastion über den Klee gelobt und ich muß sagen: zurecht! Dieses Spiel sticht einfach aus der Masse heraus, alles an diesem Titel ... stimmt einfach.

Der Grafikstil gefällt mir sehr und ich denke er ist klug gewählt, denn selbst in 20 Jahren wird er nicht veraltet sein. Der Sprecher, eine der Figuren im Spiel, leistet mehr als hervorragende Arbeit. Wow! Und die Musik ... seit Bioshock Infinite habe ich so etwas nicht mehr gehört.

Die Erzählung der Handlung und die Spielmechanik gehen Hand in Hand. Die Atmosphäre ist melancholisch und zugleich hoffnungsvoll, hier und da ein wenig Humor der mich zum schmunzeln brachte. ( Was bei mir zynischem Menschen schwer genug ist. )

Der einzige negative Punkt für mich ist, das das Spiel zum Ende hin zu leicht wird. Allerdings gibt es mehrere Optionen den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen, u.a. einen neuen Modus nach erstmaligen durchspielen.

Handwerklich haben die Leute von SuperGiant Games ein Debut abgeliefert, das man sich die Augen reiben muß. Dieses Studio werde ich definitiv im Auge behalten:)

Fazit: Nicht fragen! Spielen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. August
Jetzt schon ein Klassiker!

Ich hatte schon viel von *Bastion* gehört und wollte es unbedingt spielen, allerdings war ich dann während der ersten 5 Minuten alles andere als begeistert. Die Steuerung war sehr gewöhnungsbedürftig, was aber auch daran liegen mag dass ich bis auf *Devil May Cry* noch kein anderes Hack'n'Slay-Spiel probiert habe. Ich konnte nicht erkennen wann ich blocken oder angreifen sollte, und ich hatte den Eindruck dass sich das nicht bessern wird, bis nach gut einer Viertelstunde die namensgebende Bastion erreicht, mir das Upgrade-System gezeigt, und mir ein sehr cooles Kampfsystem offenbart wurde.
Stumpfes auf die Tasten hämmern wird nicht belohnt, sondern es ist eher eine gute Koordination von Nah- und Fernangriffen, blocken und ausweichen gefragt, was sich nach ein bisschen Eingewöhnungszeit butterweich und abwechslungsreich anfühlt, und deswegen nicht langweilig wird. Alles in allem ein hervorragender Spielfluss.
Wer dann dazu noch mit dem Design und Soundtrack warm werden kann den erwartet ein wirklich einzigartiges Spielerlebnis, dass sich sehr schön vom Einheitsbrei abhebt! Insgesamt hat *Bastion* meine Erwartungen sogar noch übertroffen, weil ich ehrlich gesagt ein schickes Spiel mit guter Musik, aber etwas langweiligem Gameplay erwartet hatte. Das Gegenteil ist der Fall! *Bastion* macht alles richtig und hebt sich vom Einheitsbrei ab, für mich schon jetzt ein moderner Klassiker und eine unbedingte Empfehlung!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
9.2 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juli
Bastion ist einfach ein überragendes Spiel, wovon sich manche Spieleschmiede noch eine Scheibe von abschneiden könnte. Nur zu empfehlen! Ich bin gespannt, was Transistor (Nachfolger von Bastion) zu bieten hat!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
3.5 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Solch ein Lächeln, nach der Aussage vom Entwickler; "Bastion - Kein DLC, weil es »fertig« ist" xD

Bastion ist das Paradebeispiel, wie man den Spagat zwischen gewöhnlichen Mechanismen und ungewöhnlichen Ansätzen bewältigt und dabei ein ganz besonderes Erlebnis schafft.

Kurz: Kampfsystem, spielerische Abwechslung, Soundtrack, Optik, Spielumfang - das alles befindet sich bei diesem Indie-Spiel auf einem hohen Niveau. Bastion demonstriert vorbildlich, dass auch kleine Entwickler mit begrenztem Budget runde, abwechslungs- und umfangreiche Spiele abliefern können, die trotzdem immer noch ungewöhnlich sind.

Eine >Indie-Perle< und für den kleinen Preis eine sofortige Kaufempfehlung!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
31.4 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Juli
Die charmante Grafik geparrt mit dem Leveldesign hat mich schon seit dem Spielebeginn für sich gewonnen. Dass die Welten erst nach der Bewegung in die jeweilige Richtung aufgebaut wird, ermöglich eine gut durchdachte Plazierung von Geheimverstecken. Farbenfrohe Optiken sagen mir eh zu. Hier muss noch erwähnt werden, dass die teiweise verschwimmenden Bildränder seinen eigenen Charme mitbringen.

Die Story setzt klare Zwischenziele, die einem auf Trapp halten und stetig neuen ansporn geben.
Mit dem vorranschreiten im Spielverlauf kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen und für sich zu hinterfragen was passiert ist und wie es weitergeht.

Ein bisschen negativ ist jedoch der Grund der Katastrophe, denn am Anfang steht dies in den Sternen. Ja, man erfährt im Spielverlauf genug um es nach zu vollziehen, aber genau, dass gibt einen den Anreiz weiter zu spielen und es zu erfahren. Demnach ist mein negativer Punkt indirekt doch positiv. ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
9.1 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Juli
Es gibt nicht viele Spiele die es mit so wenigen Mitteln schaffen so eine Stimmung aufzubauen! Super Atmosphäre Super Soundtrack!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Dezember
Wonderful game! I totally love it! Highly recommended. :3
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
9.8 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Juli
Wunderschön gezeichnete Welt mit einer tollen Erzählerstimme und einem fantastischen Soundtrack.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 9 Personen (56%) fanden dieses Review hilfreich
1.6 Std. insgesamt
Verfasst: 19. September
Großartiges Spiel!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
25.5 Std. insgesamt
Verfasst: 3. August
Gut.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
110 von 115 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
9.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Rarely does artistic excellence and mechanical brilliance come together in as amazing an experience as Supergiant's Bastion. Its vision is remarkably strong and merciless in its attempts to astound your expectations, never content to settle for anything less than wholly inspired. It stands apart as a shiny example of independent ingenuity, a bar to which others should aspire to hit, but more than that it manages to feel as fresh and fully developed as anything coming out of much larger studios. It's the sort of experience that sticks with you after you finish it, hollowing out a place in your mind where the most excellent games of our time take up residence, sure to be talked about for years to come.

A proper story's supposed to start at the beginning, but Bastion's not that simple. It spins its narrative in a nonlinear spiral, urged on by the smooth voice of the narrator, who describes everything your character's every action with a cool and calculated tone that gives the impression he knows more than he's letting on and has seen this all before. More than just a original storytelling device, it gives Bastion a personality all its own from the second the game begins. It keeps you engrossed despite an almost complete lack of character dialog, falling back largely to third person descriptions that on their own may seem meaningless, but when weaved in perfect context to the action on screen create something of a living story; one which feels as much a product of your own actions as the author's. The plot is never neglected however, as slowly but surely it all winds back together, taking control over the fascinating amounts of lore you are told throughout your journey and turning them into a full featured narrative that never falters or shows any sign of hesitation. Its deliberate planning can be traced back to the very first line uttered in the game, and when you finally see it all fleshed out, it's rather incredible that it works anywhere near as well as it does.

Bastion operates under a clear design to offer the player as much freedom as possible to choose their own playstyle. Almost entirely focused on hack'n'slash combat, it presents new weapons and means to dispose of your enemies on a near constant basis. Mixing and matching these weapons and abilities is what allows you to tailor the game to your own playstyle, from melee and ranged weapons, to a near endless variety of passive upgrades and power ups. Whatever you choose you're never locked into any one upgrade path, which lets you freely experiment to find what works best for you. The combat itself is extremely simple, but meticulously balanced and refined to feel satisfying and as challenging as you want to make it. It excels at creating a constant feeling of progression, even past the point of finishing the game as you can then playthrough it again in new game plus mode to catch any upgrades you missed, or take on even bigger challenges.

This almost doesn't matter though, in the face of Bastion's astonishing presentation. The flow of tiles building the path in front of you venture through the world, the gorgeous art design that overflows with vibrancy and creativity, and the unbelievable soundtrack that blends an astonishing amount of styles into a sound that's unlike anything I've ever heard. It's truly an artistic feat that puts the bland and predicable visual and sound designs of other games to shame, and should serve as a reminder to developers that conforming to a common mold is detrimental not only to your games identity, but the industry as a whole. I can scarcely recall playing a game with as much aesthetic originality and finesse as Bastion, and it's a triumph to its creators that they were able to create something that is as impressive to look and listen to as it is to play.

Even before I played it, Bastion always stood as something of a posterchild to me for indie games. Its relentless ambition and startling success at achieving it are a showcase of how much can be accomplished by a small team with a clear set of ideas for the game they want to make. It's stunning and memorable in the way few games could ever hope for, and is as mechanically solid as it is breathtakingly presented. It succeeds in every aspect, and is one of the most well rounded games I have likely ever played.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
67 von 71 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
26.5 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Oktober
Bastion: where gaming meets genius

When Supergiant Games released Bastion in August 2011, probably they themselves probably won't have dreamt of the enormous critical acclaim their debut title would get. Seldom has an independent developer hit the gaming scene with such an original and beautiful game as in this case.

When I started Bastion for the first time, I immediately got the feeling I was in for a special treat. Few games begins as arrestingly as this one, with the whiskey- and smoke-weathered voice of the "narrator" immediately setting the scene. This narrative aspect proved crucial in the way Bastion drawed me into its world. It seemed like every step I made or every action I tried, could be met with some commentary. This feeling that the story develops "on the spot" is further enhanced by the fact that the world literally materialised under my feet as I ventured further out. This world is painted in bright and gorgeous colours with a teint all of their own: Bastion would be immediately recognizable just by looking at the colour-pallette.

The story by itself proved interesting enough to keep me playing, wanting to discover step-by-step how things would develop with the Bastion and the protagonists. Gameplay-wise, Bastion is not as innovative as in its storytelling or visuals, but it takes a well-tried formula into perfection. At its core, it is an action-rpg (light), preferably to be played with an xbox 360 controller (as are so many games the past years!). Controls are perfectly laid out and very intuitive: after a couple of hours I played it as if I had done so for several years. As the game progresses, more weapons and special abilities are unlocked, all with their distinctive characteristics. Weapons can be upgraded in five stages each, and liquids add some punch to the main-characters possibilities. Several other elements complement this core gameplay so that there is always enough variety to keep things interested. I even signed up immediately for the "new game plus" mode after completing the game a first time, looking forward to more unlocks of different sorts.

Another department where Bastion truly shines, is its soudtrack. Seldom has ingame-music helped me so much in getting "into" the game, as it captures the mood of every level to perfection. Combined with the unique grain of the narrator's voice, this develops into a great listening experience. The developers also did a wonderful jobs in the myriad of smaller sounds present in the game: every weapon for example has a unique "ring" to it, from the zippy sound of the Breaker's Bow to the rusty clack of the Musket. There really is no weak link in this game. Everything is extremely well thought-off, and even better implemented. It's a must-play for everyone who loves pc gaming.

Gameplay: 27/30
Graphics: 18/20
Sound: 10/10 (maybe the best of all elements in this game)
Longelivety: 8/10 (I played it for over 25 hours, exploring it to the full)
Technical: 10/10 (no issues whatsoever)
Steam-integration: 8/10 (trading cards, leaderbords and achievements included, the latter good but not special)
Personal appreciation: 9/10

Overall: 90/100

I completely love Bastion and recommend it emphatically. Since I started writing reviews of the games I play on Steam almost a year ago, this is the first game that gets a score in the 90's - I don't want to ruin my scoring-system with giving too many high-scores. But this one deserves it to the full.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
65 von 71 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
5.2 Std. insgesamt
Verfasst: 5. November
Bastion...

Now, ladies and gentlemen, THIS is a good game right there.
What is there not to love?

Good gameplay.
Engaging story.
Superb art.
Breathtaking soundtracks.
Terrific game.

Overall, just trust me and play it, you won't be disappointed.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
44 von 49 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
16.0 Std. insgesamt
Verfasst: 6. August
After playing this game through twice and achieving both endings I can safely say that this has one of the very best stories ever! The soundtrack and beautiful art style make it so addicting and I just want to play it through over and over again.
Probably one of the very best indie games out there.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
23 von 24 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
10.3 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Oktober
Visually flawless, poetic, philosophical and striking on many points: the musics, the songs (both bitter and nostalgic, and that haunt you for a long time...), the storyline,... A lovely RPG that reminded me of the good old Terranigma. Only cons I could find out, which is also something I loved is the narration. Don't misunderstand; it's gorgeous, and the way it's describing your moves with a bit of irony is very enjoyable. The problem is for non-native english speaker, like me, who might have troubles to concentrate on the subtitles while playing. That's the only negative point I could find while playing. Otherwise, don't hesitate! This game is a gem.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
19 von 20 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
24.0 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Oktober
This is the first game I encountered that makes extensive use of a narrator and Logan Cunningham does a great job. The gameplay is simple, but hard to master and really complements the great story. Even though the Kid hasn't even got a name, I really was able to connect with the character. I can warmly recommend this indie game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein