Top-Spiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
„Dungeon of the Endless“ ist ein Dungeon Defense Rogue-like, in dem der Spieler und seine Gruppe den Generator ihres abgestürzten Schiffs beschützen müssen, während sie ein stetig wachsendes Dungeon erkunden, Monsterwellen bekämpfen und sich besonderen Ereignissen stellen müssen, um den Ausgang zu erreichen.
Veröffentlichung: 11 Dez. 2013
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
Alle 3 Trailer ansehen

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und fangen Sie an zu spielen; bringen Sie sich in die Entwicklung des Spiels ein.

Erfahren Sie mehr über Early Access.

Was die Entwickler sagen:

“Liebe Early Access-Fans,

vielen Dank, dass ihr es überhaupt in Erwägung zieht, an unserem Alpha Early Access teilzunehmen. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, ist ‚Dungeon of the Endless‛ für uns bei Amplitude Studios eine Herzensangelegenheit, die dank der Unterstützung der Community Realität wird. Wir sind daher sehr stolz, euch das Projekt heute in dieser sehr frühen Phase präsentieren zu können. 

Was erwartet euch in dieser Alpha-Version? Eine Menge Spaß mit den Kernmechaniken des Spiels. Natürlich müsst ihr auch mit Bugs rechnen, obwohl das Spiel schon getestet wurde. Aber da wir täglich neue Inhalte hinzufügen, ist es nicht ganz so stabil und ausgefeilt wie das Endprodukt. 

Welche Elemente der finalen Version fehlen noch? In dieser Alpha-Version stehen viele Funktionen noch nicht zur Verfügung: die vollständige Liste der Level (ihr bekommt nur die ersten 6 von 12) und ihre verschiedenen Umgebungen (inkl. der Endsequenz), die komplette Monsterliste, die komplette Heldenliste (inkl. ihrer Fertigkeiten und Ziele), ein Mehrspieler-Co-op-Modus, eine persistente Online-Welt, freischaltbare Objekte und auch das endgültige Balancing des Spiels.

Durch diesen Frühzugang möchten wir die Kernfunktionen des Spiels prüfen und verbessern und gemeinsam mit euch an den Inhalten arbeiten, die wir über die GAMES2GETHER-Plattform hinzufügen. 

Wenn ihr also genau wie wir daran interessiert seid, dass DotE das Dungeon-Survival-Game eurer Träume wird, seid ihr herzlich eingeladen, mit uns an seiner Entstehung teilzuhaben. Wenn ihr lieber ein fertiges, stabiles Produkt mit allen Inhalten spielen möchtet, dann wartet bitte auf die finale Version, die irgendwann 2014 verfügbar sein sollte.

- Euer Amplitude-Entwicklerteam”
Mehr erfahren

Dungeon of the Endless - Pixel Pack kaufen

-25%
$12.99
$9.74

Dungeon of the Endless - Founder Pack kaufen

-25%
$19.99
$14.99

Kürzliche Updates Alle anzeigen (20)

[0.4.7] Patch

3 April 2014

Release Notes [0.4.7]

  • Fixed several issues with Cyrillic characters
  • Reduced the log files size
  • Fixed opened door count statistics value when loading a saved game
  • Improved start game panels (order, miss click)
  • Fixed hero selection menu icons positions
  • Fixed item loot notification panel: it was clickable even after fading out
  • Fixed a bug with Hydra and Zombie mobs: they wouldn’t be be
  • Removed target damage of Claymoar module (only area damage)
  • Added a SFX on the Claymoar module attack
  • Fixed the community items’ images: Kings’ Armour, Litsaber and Nano-Bros
  • Fixed several bugs with Cryo Capsule and Dust Factory
  • Fixed several bugs with Endless Artefacts
  • Fixed some rooms in the Necrophage environment
  • Fixed the “tab” hotkey when used during Crystal phase: you can press “tab” to focus on the carrier
  • Fixed toxic cloud during Crystal phase
  • Disabled room unpower while Crystal is unplugged
  • Fixed several exits on the same level bug
  • Fixed mobs appearing white when entering a room with a tear gas module

0 Kommentare Mehr erfahren

[0.4.5] Quick Fix

27 März 2014

QUICK FIX [0.4.5]

Changes and Additions
  • Fixed the missing visual and sound feedback issue with the minor module attacks
  • Fixed a bug with the name of unlocked heroes
  • Fixed an item description

0 Kommentare Mehr erfahren
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

BE A GAME CHANGER!

Über das Spiel

„Dungeon of the Endless“ ist ein Dungeon Defense Rogue-like, in dem der Spieler und seine Gruppe den Generator ihres abgestürzten Schiffs beschützen müssen, während sie ein stetig wachsendes Dungeon erkunden, Monsterwellen bekämpfen und sich besonderen Ereignissen stellen müssen, um den Ausgang zu erreichen.

GESCHICHTE
Ein paar Hundert verurteilte Straftäter wurden an Bord des Gefangenentransporters „Success“ in das Auriga-System verschifft. Man hatte ihnen erzählt, sie könnten sich die Chance auf eine Rückkehr ins gesellschaftliche Leben verdienen, wenn sie hart für die Gemeinschaft arbeiten würden. Aber keiner der Häftlinge hatte auch nur die geringsten Zweifel daran, dass es sich eher um Sklavenarbeit handelte, um einen noch nicht erkundeten Planeten zu kolonisieren. Alles, was sie über Auriga Prime wussten, war das, was die Forschungssonden ihnen mitteilten: Es gab dort Wasser, gemäßigte Klimazonen, Pflanzen und viele Metalle in der Planetenkruste. 

Tatsächlich befand sich auf dem Planeten Auriga einst eine große Siedlung der galaxiereisenden Ahnen, die heute unter dem Namen „Infiniten“ bekannt sind. Außerdem befand sich im Orbit des Planeten ein noch immer funktionsfähiges (und getarntes) Verteidigungssystem, das mit großer „Begeisterung“ auf die Ankunft der „Success“ reagierte – innerhalb weniger Minuten hatte es das Schiff in einige große Klumpen Metall zerlegt, die nun auf die Planetenoberfläche hinabstürzten. 

Da jede Zelle ebenfalls als Rettungskapsel fungierte, löste sich das Schiff auf und die überlebenden Häftlinge stürzten angeschlagen, aber (vorerst) lebendig und sicher auf den Planeten. Nun ja, sicher waren sie zumindest so lange, bis sie erkannten, dass sie in eine Art Anlage der Infiniten gestürzt waren ... ganz bis in das unterste Untergeschoss, das so tief und uralt ist, dass es den Namen „Dungeon“ durchaus verdient ... 

FEATURES... oder „Wie man in einer Endless Dungeon überleben“

Stelle eine Gruppe zusammen.
  • Stelle eine Gruppe aus Helden zusammen, die alle ihre eigenen Stärken (und Psychosen) haben ... oder stirb.
  • Rüste sie aus, setze sie ein und erhalte mächtige Fertigkeiten ... oder stirb.
  • Achte auf das Gleichgewicht zwischen Ex-Knastis und Wachen* ... oder stirb.
  • Entdecke die versteckten Geheimnisse und Ziele* der Überlebenden ... oder stirb.

Baue deine Verteidigung auf.
  • Benutze den gesammelten Dust, um die Räume einzuschalten ... oder stirb.
  • Benutze knappe Ressourcen, um das Überleben deiner Gruppe zu sichern ... oder stirb.
  • Baue kleine und große Module, um Monsterwellen aufzuhalten ... oder stirb.
  • Entschlüssele Ruinen der Infiniten, um lebensrettende Technologien zu entdecken ... oder stirb.

Öffne die Tür.
  • Jede Tür ist eine Gefahr: Bereite dich und deine Gruppe auf alles vor ... oder stirb.
  • Erkunde und entdecke eine endlose Zahl an Leveln und Anlagen ... oder stirb.
  • Trage deinen Kristall durch Monsterwellen bis zum Ausgang jedes Levels ... oder stirb.
  • Kämpfe dir den Weg zur Oberfläche frei, um die Wahrheit über Auriga* zu erfahren ... oder stirb.

*Diese und andere Inhalte werden mit der Community über die GAMES2GETHER-Plattform diskutiert und sind noch nicht verfügbar. Diese Alpha-Version ist noch unvollständig und wird bei der offiziellen Veröffentlichung des Spiels durch eine vollständige Version ersetzt.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows XP / Vista / 7 / 8
    • Processor: Intel(R) Core(TM)2 CPU 6600 @ 2.40GHz or equivalent
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce 8600 GT or equivalent
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 500 MB available space
    • Sound Card: DirectX 9 Compatible Audio
    • Additional Notes: Minimum Resolution: 1280 x 720
Hilfreiche Kundenreviews
11 von 11 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
126 Produkte im Account
9 Reviews
5.6 Std. insgesamt
Mischung aus Rogue-like und Tower Defense mit RPG-Anleihen

Man startet mit seinen (anfänglich) zwei Helden in einem, jedes Mal zufällig generierten Dungeon. Jeder Raum ist durch verschlossene Türen vom nächsten getrennt - man weiß nie, was einen erwartet. Das können Kisten mit besseren Waffen, Rüstungen usw. sein, Produktionsmaterialien, Nahrung oder Geld, neue Helden zum rekrutieren, Händler, Baupläne für Verteidigungsanlagen, Monster oder auch gar nichts.

Die meisten Räume bieten spezielle Vorrichtungen auf denen besagte Verteidigungsanlagen aufgestellt werden können, manche darüber hinaus die Möglichkeit, durch das Aufstellen eines speziellen Gerätes, die Erzeugung von Produktionsmaterialien oder Nahrung zu steigern - Immer wenn man eine Tür öffnet, werden diese dann gutgeschrieben und man kann sie zum Bauen verwenden bzw. als Zahlungsmittel für neue Helden oder um deren Level zu steigern.

Da man gerade zu Beginn mit seinen Ressourcen haushalten muss, muss man sich gut überlegen, ob bzw. was und wo man etwas aufstellt um nicht am Ende mittellos da zu stehen, wenn es darum geht den Kristall vom Beginn des Levels zum Ausgang zu transportieren und den Weg dorthin zu sichern - hat man den Kristall nämlich aufgehoben, stürmen Horden von Monstern auf den Träger zu und versuchen ihn daran zu hindern. Wohl dem, der seine Räume entlang des Weges geschickt mit Verteidigungsanlagen versehen hat - denn wer stirbt, BLEIBT tot. Glückt das Unterfangen allerdings, führt der Ausgang dann ins nächste, größere Dungeon. Übrige Ressourcen werden mitgenommen und das Erkunden und Befestigen beginnt aufs Neue.

Geniale Kombination der Genres. Das Spiel macht bereits im Alpha-Stadium eine menge Spaß und Lust auf mehr. Aktuell ist aber leider schon nach Level 3 Schluss.
Verfasst: 12 Dezember 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
1,613 Produkte im Account
7 Reviews
0.9 Std. insgesamt
Konzept: Wunderbar
Optik: erstaunlich detailliert und liebevoll
Suchtpotential: enorm

Aber "Early Access" umfasst 3 oder 4 Etagen und dann ist auch schon wieder ende. Dies ist kein "Access" das ist eine Demo. Aber es macht definitiv Lust auf mehr. Daher empfehle ich das Spiel, jedoch kann ich den Kauf derzeit noch nicht empfehlen.

Grund: Ich hab nur was gegen das immer häufiger hier anzutreffende "erst Zahlen dann Demo - System".
Entweder ist Access = Access auf die derzeitige Version,
oder aber es sollte als Demo ausgewiesen werden und auch für alle verfügbar sein....

aber sei's drum.
Verfasst: 14 Dezember 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
218 Produkte im Account
7 Reviews
2.2 Std. insgesamt
Man muss erstmal hinter das Spielprinzip kommen aber dann ist es ein sehr süchtigmachender, knüppelharter, Strategie-Rpg-Dungeoncrawler. Das Spiel verzeiht einem keine Fehler ^^ Die Alphaversion lässt sich schon extrem gut Spielen. Hier steck viel Potenzial drin. Ein echter Geheimtipp!
Verfasst: 13 Dezember 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
34 Produkte im Account
1 Review
8.8 Std. insgesamt
You are not a Rouge, if you dont like this RougeLike.
Verfasst: 24 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
135 Produkte im Account
3 Reviews
21.5 Std. insgesamt
Bei diesem Spiel handelt es sich um einen gelungen Mix aus RPG, Tower Defense und Dungeon Crawler.
Das Abenteuer beginnt mit dem Abschuss eures Raumschiffs und dem daraus resultierenden Absturz auf einen Planeten. Mit den restlichen zwei zufällig ausgewählten Überlebenden muss der noch intakte Energiekristall aus der Absturzstelle zum Ausgang des Dungeons befördert werden.

Rundenbasiert öffnen bis zu 4 Helden Türen zu anliegenden Räumen, deren Inhalt erst sichtbar wird wenn die Tür offen steht. Die Räume können eine Vielzahl an Dingen beherbergen, so z.B. Monster, Bauplätze für Türme und oder Module, sowie Händler, anheuerbare NPCs, Artefakte, Kisten und Rohstoffe. Letztere gibt es in 3 Ausführungen, Industrie, Forschung und Nahrung. Industrie wird zum bauen von Modulen und Türmen benötigt. Forschung für die Weiterentwicklung vorhanderer und neuer Module. Nahrung dient zur Beförderung oder Heilung der überlebenen Besatzung. Rohstoffe erhält man immer am Rundenanfang, also wenn eine Tür geöffnet wird. Die Ausbeute kann hier durch den Bau spezieller Module gesteigert werden. Manche Besatzungsmitglieder können die Produktivität weiter steigern in dem sie die Module bedienen.

Der Clou ist, dass die Module nur in energieversorgten Räumen funktionieren. Der Energieliefernde Kristall bietet jedoch nur eine kleine Ausgangsmenge für wenige Räume und verliert sogar permanent Kapazität wenn er angegriffen wird. Der Kristall kann auch nur Räume in Reihe mit Energie versorgen, dadurch entsteht eine taktische Planungstiefe. Diese wird durch das Unbekannte in den ungeöffneten Räumen verstärkt und es besteht jede Runde die Möglichkeit das Monster in Räumen erscheinen die nicht mit Energie versorgt werden, aber bereits geöffnet sind. Der Kristall kann mit dem Ausschalten von Monstern geladen werden, wodurch weitere Räume mit Energie versorgt werden können. Es ist manchmal sinnvoll Gebiete zu öffnen aber als Gefahrenzone zu belassen um so schneller die Kapazität zu laden!

Zur Verteidigung und Erkundung des Dungeons stehen verschiedene Heldenklassen zur Verfügung. Die Klassen haben verschiedene Attribute, Kampfstile und passive sowie aktive Fähigkeiten. Stirbt ein Held kann er nicht wiederbelebt werden. Es ist möglich neue Helden, sowie Ausrüstung zu finden, aber man kann sich nie sicher sein wann dieser Zeitpunkt ist!

Ist der Ausgang des jeweiligen Levels entdeckt muss der Energiekristall von einem Mitglied der Besatzung geholt und zum Ausgang getragen werden, dabei kann sich dieses nicht mehr verteidigen. Durch den Transport werden die Räume außerdem nicht mehr mit Energie versorgt und die Monster brechen überall durch, eine spannende Flucht zum Ausgang ist stets gewiss.

Fazit: Das Spiel ist ein gelungener rundenbasierter Dungeoncrawler mit taktischer Tiefe. Die Grafik ist trotz Pixeloptik sehr schön anzusehen und gut animiert. Durch die stets zufällig generierten Level und zur Verfügung gestellten Helden muss immer wieder neu geplant werden und man lernt mit dem zu Leben was vorhanden ist. Für den Preis auf jeden Fall lohnenswert!
Verfasst: 9 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein