Kämpfe dir in dieser neuen Geschichte aus Mittelerde deinen Weg durch Mordor und enthülle die Wahrheit des Geistes, der dich antreibt. Erkunde die Herkunft der Ringe der Macht, begründe deine Legende und stelle dich Sauron.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (662 Reviews) - 89% der 662 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (28,440 Reviews) - 92 % der 28,440 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 30. Sep. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Middle-earth: Shadow of Mordor Game of the Year Edition kaufen

Hinweis: Die GOTY-Edition von Mittelerde: Mordors Schatten und die bisher verfügbare Premium-Edition, sind das selbe Produkt

Middle-earth: Shadow of Mordor - Upgrade to the GOTY Edition kaufen

Hinweis: Die GOTY-Edition von Mittelerde: Mordors Schatten und die bisher verfügbare Premium-Edition, sind das selbe Produkt

 

Reviews

“AMAZING”
9.3/10 – IGN

“Revolutionary”
5/5 – Joystiq

“Remarkable”
4.5/5 – VideoGamer

Über dieses Spiel

Kämpfe dir in dieser neuen Geschichte aus Mittelerde deinen Weg durch Mordor und enthülle die Wahrheit des Geistes, der dich antreibt. Erkunde die Herkunft der Ringe der Macht, begründe deine Legende und stelle dich Sauron.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: 64-bit: Vista SP2, Win 7 SP1, Win 8.1
    • Prozessor: Intel Core i5-750, 2.67 GHz | AMD Phenom II X4 965, 3.4 GHz
    • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 460 | AMD Radeon HD 5850
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 44 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: 64-bit: Win 7 SP1, Win 8.1
    • Prozessor: Intel Core i7-3770, 3.4 GHz | AMD FX-8350, 4.0 GHz
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce GTX 660 | AMD Radeon HD 7950
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 57 GB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.10.3
    • Prozessor: 2.4 GHz Intel
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: 1GB Nvidia 650M or later, AMD 7xxx series or later and Intel Iris Pro.
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 67 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Requires Keyboard & Multi-button Mouse
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.10.4
    • Prozessor: 3.2 GHz Intel
    • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
    • Grafik: 4GB Nvidia 780MX, AMD D700 or R9 295X
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 67 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Gamepad
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu 14.04.2 64-bit / SteamOS
    • Prozessor: Intel Core i5-750, 2.67 GHz | AMD Phenom II X4 965, 3.4 GHz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: 1GB NVIDIA 640 or better with driver version 352.21 or later
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 47 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: AMD and Intel cards are NOT supported. If you wish to play the game using an AMD graphics card, you should update your graphics driver to version Catalyst 15.7 or higher. You should be able to run the game without experiencing stability issues or graphical glitches, but you may still experience poor performance.
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Ubuntu 14.04.2 64-bit / SteamOS
    • Prozessor: Intel Core i7-3770, 3.4 GHz | AMD FX-8350, 4.0 GHz
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: 4GB NVIDIA 9xx series card or better with driver version 352.21 or later
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 47 GB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (662 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (28,440 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
1,425 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Sehr positiv)
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.3 Std. insgesamt
Verfasst: 5. September
Leider etwas zu viel Kampf für meinen Geschmack, aber das Spiel ist schön gemacht und es lohnt sich wenn man Hack'n' Slash mag. Aber vielleicht komme ich ja noch rein ;)
Ich bin mehr der Tolkien Fan und da war ich etwas enttäuscht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
36.8 Std. insgesamt
Verfasst: 7. September
Trotz der etwas kurzen Kampagne ein sehr gutes Spiel, vor allem da es jetzt ja billiger ist. Grafik ist sehr gut, Vertonung auch super und die Orks und Uruks sind wirklich schön dargestellt und abwechslungsreich
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.4 Std. insgesamt
Verfasst: 13. September
Das Game ist für alle Leute, die auf Herr der Ringe stehen absolut geeignet.
Man schlüpft in die Rolle des Waldläufers und metzelt Gruppen an Orks und Uruks mit dazugehörigen Hauptmännern nieder.
Linksklick/Rechtsklick, Space und E,R,F sind das ganze Game hauptsächlich zu benutzen, wobei es dem einen oder anderen dadurch schnell langweilig werden kann, da die Kampf-Engine immer die selbe ist.
Trotzdem ein Game, was man mal durchzocken kann!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
28.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. September
Ganzes Review schreibe ich ein ander mal.

Vorweg: Richtig gut gemachtes Spiel. Herr der Ringe Setting schön eingebunden und Nemesis-System macht ordentlich Spaß! Die Missionen im Hauptspiel sind abwechslungsreich und nie eintönig.

Vorläufige Note: 100 von 100 (Bisher habe ich einfach nichts zu meckern)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.7 Std. insgesamt
Verfasst: 16. September
Ich habe das Spiel zuerst nur in einem Let's Play gesehen und dachte mir, dass das Spiel bestimmt ziemlich gut ist. Ca. ein halbes Jahr später war das Spiel plus alle DLCs für 10 Euro auf Steam im Angebot und ich habe direkt zugeschlagen. Ich kann nur sagen, dass das das beste Spiel ist, was ich jemals gespielt habe. Es übertrifft bei weitem die Assassin's Creed Teile, die ich schon sehr gerne gespielt habe. Ich habe das Spiel und das Jagd-DLC schon durchgespielt und kann es nur weiterempfehlen. Viel Spaß beim Zocken! :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
41.3 Std. insgesamt
Verfasst: 17. September
Für mich eines der besten Spiele der letzten Jahre. Die Kämpfa machen richtig viel Spaß!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
31.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. September
Shadow of Mordor spielt sich eigentlich sehr gut.
Das Abenteuer beginnt mit einem schönen, klassischen Einsteiger: "Du bist tot!"

STORY
Damit fängt aber das Ganze überhaupt erst an, denn der Protagonist, Talion, ein Waldläufer, der eigentlich das Schwarze Tor verteidigen soll, wird von einem Geist ins Leben zurück geholt.
Warum genau - das erschließt sich auch nicht bis zum Ende der Geschichte. Jedenfalls ist die Begründung so wirr und konstruiert, dass es schon einen leicht unbefriedigten Eindruck zurück lässt.
Nichtsdestotrotz ist die Geschichte nett erzählt und auch mit schicken Zwischensequenzen gut in Szene gesetzt. Da kannman über das wirre Ende hinweg sehen - ich konnte es jedenfalls... Nicht zuletzt wegen des Mitwirken eines Bekannten - Stichwort "Mein Schatz" - sehr gelungene Aufwertung der Atmosphäre!

GAMEPLAY
Shadow of Mordor spielt sich einfach sehr gut, flüssig und schön anzusehen. Die Kämpfe laufen sehr flüssig und sind auch nicht zu schwer. Den Vergleich mit "Batmann: Arkham Asylum" kann ich noch nicht ziehen, weil ich letzteres noch nicht gespielt habe. Daher kann ich nur sagen, dass mir das Kampfsystem sehr gut gefallen hat. Obwohl ich - wenn es mal zu hektisch und unübersichtlich ob der Gegnermassen wurde, einfach schnell immer B+Y gedrückt habe, was nur bei sehr wenigen Gegnern nicht funktioniert. Ich habe so jedenfalls große Gegnerhorden niedergemacht.
Ansonsten läuft das Spiel sehr stabil, ich hatte keinerlei Abstürze zu verzeichnen, trotz dem mein Laptop nicht ganz auf dem neuesten Stand der Technik ist.

GRAFIK UND SOUND
Die Grafik spiegelt das trostlose Mordor sehr gut wieder. Auch auf der Einstellung "HOCH" (höchstmögliche Einstellung "ULTRA") sieht Mordor wirklich "schön" aus und die Gegner furchterregend. Einziger Wehrmutstropfen: der anfängliche Eindruck bleibt auch bis zur Hälfte des Spiels, danach reist man weiter zum Meer von Nurn, wo es ein wenig grüner wird, aber nicht wirklich viel abwechslungsreicher. Das ist schade, da hätte man durchaus mehr draus machen können.
Der Sound ist sehr gut, die Stimmen der Orks sind passend und wiederholen sich auch nicht. Außerdem sind die allesamt gut vertonten Dialoge auf die jeweilige Spielsituation, also dem Fortschreiten in der Story, angepasst.

ATMOSPHÄRE
Wie schon erwähnt, vermittelt das Spiel eine recht dichte Atmosphäre des schwarzen Lands Mordor.
Die erste Spielstunde verlief für mich sehr angespannt, weil ich noch keinen Plan hatte, was ich tun musste und meine ersten Kämpfe sehr schnell mit meinem Ableben endeten. Also schlich ich um alle Gefahren herum - die ich dann später quasi "im Vorbeigehen" eliminierte...
Ansonsten macht es einen Riesenspaß, sich durch die Horden von Orks zu metzeln und Angst und Tod unter diesen zu verbreiten.
Nebenbei kann man noch Artefakte sammeln, geheime Schriftzeichen, Heilpflanzen und Befreiungsaufträge, in denen Gefangene Menschen vor ihren orkischen Peinigern gerettet werden müssen...

Ein wirklich wunderschönes Feature ist das "Nemesis"-System. Das bedeutet, dass es verschiedene Ork-Anführer gibt und eine klare HIerarchie unter diesen. Während Talions Abenteuern trifft man ab und zu auf solche Anführer und kann diese eliminieren, woraufhin dann entweder die Stelle dieses Häuptlings frei bleibt oder ein anderer Ork auf dessen Position befördert wird. Auch kämpfen die Häuptlinge quasi neben der Handlung mal gegeneinander, was widerum eine Veränderung der HIerarchien mit sich bringt.
Später im Spiel erlernt man auch, wie man die Häuptlinge für die eigenen Zwecke gefügig macht...
Alle Häuptlinge haben bestimmte Stärken und Schwächen, die man ausnutzen kann. Während einige z.B. gegen Fernkampf völlig immun sind, sind andere extrem anfällig dafür und können mit einem einzigen, gezielten Schuss erledigt werden.
Diese Stärken und Schwächen herauszufinden, ist auch eine Nebenaufgabe. Diese Information erhält man von herumliegenden Leichen, von befreiten Gefangenen oder durch das Verhören anderer, bestimmter Orks.

KRITIKPUNKTE
Trotz aller Schönheit und flüssigstem Kampfsystem - irgendwann wird die Jagd nach Orks ein wenig eintönig, da sich die Vorgehensweisen wiederholen. Zwar kann man die Orks wahlweise Töten, Versklaven, von einer Bestie verspeisen, durch eine Explosion pulverisieren, mittels vergiftetem Grog aus dem Weg schaffen oder von nervtötenden Mordorfliegen verjagen lassen - aber diese gleichförmigen Aufgaben verbunden mit der wenig abwechslungsreichen Grafik lässt schon irgendwann Eintönigkeit aufkommen.
Ein weiterer Kritikpunkt ist die sehr überschaubare Anzahl an verschiedenen Gegnern - zu 90% sind es ausschließlich Orks, mit denen man sich herumprügelt. Ab und zu kommen da Ghule hinzu (die schlecht ausbalanciert sind - während der "Standard-Ghul" nach einem Treffer tot ist, sind die Matronen, also die Chefs sehr harte Nüsse), die immerhin sehr nett animiert sind. Und sonst sind da nur die übergroßen Wölfe/Tiger, die Caragors, die am Anfang ein tödliches und unüberwindbares Hindernis darstellen sowie die Graugs, gigantische, trollartige Wesen, die bis zum Ende Gegner bleiben, denen man besser aus dem Weg geht... Aber das war es dann auch schon.

FAZIT
Trotz der Kritikpunkte habe ich Shadows of Mordor sehr gerne gespielt. Die dichte Atmosphäre, die Sammelleidenschaft und die Kämpfe, wie ein wilder Derwish unter den Orkschnauzen zu wüten, haben einfach Spaß gemacht und die Motivation lange hoch gehalten.
Für die Standard-Kampgne habe ich etwas über 30 Stunden gebraucht.

Eine Kaufempfehlung fällt mir daher nicht schwer und ich gebe sie gerne!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
12.8 Std. insgesamt
Verfasst: 17. September
Für 3-5 Euro Komplettes Spiel (sprich + addons) auf ♥♥♥ erworben.
Fazit: Worth it - Empfehlung
Grafik: 10/10 (in Relation zum Preis von 3 Euro - kriegt man ja eher ein Handyspiel drum ^^, Spiel´s maxed out & 4k und es ist echt schön)
Quests: 6,5/10 (Mainquest recht kurz ca 9h - viele Sidequests)
Spaß: 7/10 , weil teilweise frustrierend, vorallem zu Beginn, wird im Laufe des Spieles aber besser
Für den Preis kann ich mich absolut nicht beschweren - Gelungenes Game , an manchen Stellen sicher viel Potenzial vergeben , da wäre weitaus mehr möglich gewesen. Alles in allem , aber super!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 13 Personen (38 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
4.0 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September
Ich hab noch nie so eine ver♥♥♥♥te Steuerung gesehen. Das Spiel ist eine Schande für die Lizens " Herr der Ringe".Die Welt ist komplett generisch, langweilig gestaltet und voller Bugs. DIe Story ist langweilig und mit Lücken inszeniert. Das einzig Interessante ist die Konkurrenz der einzelnen Orks untereinander.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 9 Personen (22 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
3.0 Std. insgesamt
Verfasst: 17. September
Träge Steuerung, die verzögert bis überhaupt nicht reagiert, kompliziert ist und so ziemlich allen Genre-üblichen Konventionen widerläuft. Mit GamePad spielt sich das vielleicht besser, aber mit Maus und Tastatur ist das eine ziemliche Quälerei.

Ziemlich MMO-mäßig und absolut stimmungstötend: Gegner, die man gerade abgemurkst hat, spawnen neu innerhalb von Sekunden, auch mitten im Sichtfeld.

Sonst: Grafik ist mir persönlich egal, erfüllt aber ihren Zweck, nehme ich an. Der Sound und die deutsche Syncro gehen echt in Ordnung, die Story war in der kurzen Zeit, die ich gespielt habe, recht gut.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
dicker
6.6 Std.
Verfasst: 1. Oktober
Ansich gutes Spiel, was jedoch noch an einigen Stellen unter massiven Bugs leidet. Die Hauptstory ist teilweise nicht spielbar, weil manche Quests in unendlichen Ladebildschirmen hängenblieben.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
CptVollkorn
29.1 Std.
Verfasst: 30. September
Einfach Genial. Mich hat seit langem kein Spiel mehr so gefesselt. Ich habe seit Monaten kein Spiel mehr zu Ende gebracht bis jetzt. Mordors Schatten hat mir riesen Spaß bereitet. Selbst als kein sonderlich großer Herr der Ringe Fan. Die Geschichte hatte jetzt nicht den Tiefgang den man von anderen Spielen kennt, war aber trotz dessen klasse.

Das Spiel setzt sich super Inszene. Die Animationen sind grandios. Ich habe mich oft dabei erwischt wie ich Sinnlos durch die Welt gestreift bin und Herden von Orks beseitigt habe, weil es einfach nur Spaß gemacht hat und dazu die Steuerung einfach nur butterweich von der Hand ging, so macht es auch ne menge Spaß. Die Grafik sieht gut aus, wär aber mehr drinnen gewesen. Die Spielwelt hat einiges an Potenzial verschenkt. Wenn ich so recht überlege hat das Gesamte Spiel eine menge Potenzial verschenkt. Alle Features waren gut, könnten aber deutlich ausgearbeiteter sein. Sekbst die Cutscenes waren super gemacht, man hat sich richtig gefreut so eine zu sehen.

Pro und Contra Liste

Pro:
+ die Inszene setzung ( Animationen usw )
+ die Steuerung
+ die Cutscenes
+ der Fähigkeiten Baum war übersichtlich und vielfältig
+ kurze Ladezeiten

Neutral:
~ die verschenkten möglichkeiten

Contra:
- zu wenig möglichkeiten sich in der Welt zu beschäftigen
- meiner Meinung nach zu kurz (habe ca 28 Stunden gebraucht ohne DLC's)
- die für Ultra (Grafikeinstellungen) enormen Vorraussetzungen
- Am Anfang kommt es einem relativ anspruchsvoll vor und man stirbt auch einige mal, aber gegen später (wenn man die meisten Fähigkeiten hat) wird es zu leicht und man Stirbt nur wenn man nicht aufpasst

Fazit:
Ein richtig gutes Spiel das viel Potenzial hat aber vieles nicht genutzt hat. Viele Features die einem nur halb fertig vorkommen. Aber dennoch eine klare Kaufempfehlung den es macht selbst ''halb fertig'' eine menge Spaß. Sollte ein zweiter Teil rauskommen werde ich mir diesen aufjedenfall kaufen, denn dort werden dann bestimmt die meisten fehler auf dem Spiel (das verschwendete Potenzial) verbessert.

Super Spiel :D
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Nutellaschnute
42.1 Std.
Verfasst: 30. September
Abgesehen von der Story ein echt gutes Spiel ... Das Konzept ist nichts neues (erinnert mich sehr an Assassins Creed in Mittelerde ^^) Die Gamplay Mechanik ist gut, das Kampfsystem ist gut, der Soundtrack - ebenfalls gut, Grafik spricht für sich selbst ... ich hatte spaß am Spiel, aber dann war das Spiel für mich wie ein Schlag ins Gesicht, als ich gemerkt habe was die Entwickler und die Autoren mit der originalen Mittelerde Story gemacht haben.

Ich versuche mich kurz zu Fassen (vorsicht Spoiler):


nach Tolkien,

wird Sauron als mächtiger Maia beschrieben der von einem der Valar (der Mächtigen) das Schmiedehandwerk lernte.

Celebrimbor war der größte Schmied des 2. Zeitalters und wurde von Sauron im Schmieden der Ringe der Macht unterrichtet und war maßgeblich für deren Erschaffung verantwortlich. (die Neun, die Sieben, und die Drei, NICHT des Einen!)

Während des 2. Zeitalters schmiedet SAURON den einen Ring.

Zitat:

Und von Saurons Kraft und Willen ging ein großer Teil in jenen Einen Ring ein, denn auch die Elbenringe waren sehr mächtig, und jener, der sie beherrschen sollte, musste von überwältigender Kraft sein; und Sauron schmiedete ihn im Feurigen Berg im Lande des Schattens. Und während er den Einen Ring trug, konnte er alles sehen, was mit Hilfe der schwächeren Ringe geschah, und die Gedanken ihrer Träger konnte er lesen und lenken.

Silmarillion, Von den Ringen der Macht und dem Dritten Zeitalter


In Herr der Ringe Mordors Schatten,

hat Sauron nicht die nötigen Fertigkeiten um den einen Ring zu schmieden. Stattdessen schmiedet Celebrimbor den einen Ring im Schicksalsberg und Sauron kommt nur mit Glück in den Besitz des einen Ringes.

Ich bin von der Geschichte schwer enttäuscht und rate eingefleischten Tolkien Fans vom Kauf ab.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
eXoTiiqxx
40.3 Std.
Verfasst: 30. September
Kauft es euch einfach. Es macht sehr viel Spaß und die Spieltiefe und ganzen Informationen im Spiel sind einfach spitze. Und keine Angst an die Lesemuffel da draußen: Man muss nicht alles lesen, auch wenn ihr da sicher was verpasst. ;)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Caminkatze
35.7 Std.
Verfasst: 29. September
Produkt kostenlos erhalten
Für jemand, der überhaupt kein Fan vom Herr der Ringe Käsekuchen ist muss ich doch gestehen...
dass spiel macht richtig Laune!
Vermutlich für Fans genau das richtige aber auch für solche wie mich..

- komische Tastaturbelegung...
+ aber man kommt schnell rein...
+ anfänglich sehr herausfordernd und knackig..
+ aber zum Ende hin ist man sowieso die Ultimative Killermaschine...
+ spielt sich flüssig, schnell, sauber, Brutal, schön...
- Leveldesign wird zu beginn aber doch sehr langweilig/ lieblos
+ Story Top
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Masel
8.3 Std.
Verfasst: 28. September
Gutes Spiel für zwischendurch. Auch ich empfehle hier einen Gamepad zu benutzen, da es sich gleich viel angenehmer spielen lässt. Das Spiel ♥♥♥♥elt nicht lange und man wird nach einem sehr kurzem Tutorial direkt in Mordor reingeschmissen. Deshalb sind einige Tode zu Anfang völlig normal und vielleicht etwas nervig wenn dann 4 Bosse auf einmal im Kampfgeschehen drin sind. Trotzdem hat es in den ersten 3 Std viel Spaß gemacht. Wer auf Assassins Creed stand wird die Spielmechanik mögen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Torte
30.2 Std.
Verfasst: 24. September
EIn gelungenes Spiel, für jeden der gerne schleicht und schnetzelt. Wer seinen Spaß an Assasins Creed hat, dem wird "Middle-earth: Shadow of Mordor" auf jeden Fall gefallen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
saTTix
2.2 Std.
Verfasst: 23. September
+ einige nette Neuerungen (Nachrücken der besiegten Gegner)
-+ es spielt sich wie Assassins Creed Teil
- es fällt schwer der Hauptquest zu folgen

Ich habe es mir im Angebot gekauft und für den Preis von ~8€ kann man nichts falsch machen, aber ich hätte mich sehr geärgert für das Spiel mehr auszugeben!
Hilfreich? Ja Nein Lustig