Steuere dein eigenes Raumschiff und erkunde mit diesem taktischen Weltraumsimulator mit RPG-Elementen die Galaxie in 3D! Der Weltraum sah noch nie so einladend aus – doch der Eindruck kann täuschen … Zwei Jahre sind seit dem Ende des zweiten Gemini-Kriegs vergangen und an Frieden ist in diesem vom Krieg zerrütteten System noch lange...
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils positiv (2,477 Reviews) - 74 % der 2,477 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 26. Sep. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Starpoint Gemini 2 kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Starpoint Gemini 2 Gold Pack kaufen

Enthält 4 Artikel: Starpoint Gemini 2, Starpoint Gemini 2: Origins, Starpoint Gemini 2: Secrets of Aethera, Starpoint Gemini 2: Titans

Iceberg Interactive - Cool as Ice Bundle kaufen

Enthält 5 Artikel: Gas Guzzlers Extreme, Horizon, Nuclear Dawn, StarDrive, Starpoint Gemini 2

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (63)

21. April

"Starpoint Gemini Warlords", in Early Access, receives its first update!

Successor to the Starpoint Gemini franchise, Starpoint Gemini Warlords entered Steam Early Access a week ago and it's high time to start dishing out updates at a regular pace. The first one brings many bug fixes (a big thanks goes out to the community for sending in your game logs which made it massively easier to hunt them buggers down and squash them), but also some new content as well.

you can read more about it here!

3 Kommentare Weiterlesen

14. April

Starpoint Gemini Warlords now available



We're proud to announce that Warlords is now available in the Early Access program.

Warlords began as a result of the thousands and thousands of posts members of the community made during the Early Access of Staroint Gemini 2, and it is only appropriate we continue in this tradition. We're eager to see what You think of the game in its current state, what you think of our plans for it and to contribute to the discussions on the Steam board.

You'll notice we've reorganized the discussion board a bit, but the key addition is the Early Access Sitrep. We hope this will explain everything you wanted to know about Warlords. If not, please don't hesitate to ask. We'll be happy to answer.

Two new trailers are also ready for your capable review. You can find them on the store page.

Welcome back to Gemini, warlords!

12 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“...one of the most positive and relaxing game experiences I’ve had in a long time”
80 – PC Gamer

“… if you’re the kind of gamer who really enjoyed the likes of Freelancer and the X-series, then you’ll want to keep an eye on this game.”
Escapist Magazine

“...largely nails that feeling of being a grizzled starship captain who doesn't play by the rules, making his living any way he can.”
75 – Strategy Informer

Über dieses Spiel

Steuere dein eigenes Raumschiff und erkunde mit diesem taktischen Weltraumsimulator mit RPG-Elementen die Galaxie in 3D! Der Weltraum sah noch nie so einladend aus – doch der Eindruck kann täuschen …

Zwei Jahre sind seit dem Ende des zweiten Gemini-Kriegs vergangen und an Frieden ist in diesem vom Krieg zerrütteten System noch lange nicht zu denken. Nur noch wenige Mitglieder der ursprünglichen Freiheitskämpfer - der Gemini-Liga - sind übrig. Sie stehen nicht nur ohne Anführer da, sondern haben auch an Macht und Einfluss verloren. Das Imperium hat jedoch die Zeit genutzt und seine Basis in der Nähe der wiedereröffneten Starpoint-Station errichtet. Von dort aus will es den Gemini-Sektor zurückzuerobern – und den Raum der jenseits davon liegt.

Zahlreiche imperiale Kriegsschiffflotten und riesige Mutterschiffe haben jede Spur der Opposition ausgelöscht. Bis zu dem Zeitpunkt, als das Imperium plötzlich und unverständlicherweise begann, seine Armada umzulenken und mehr und mehr Schiffe zur Verstärkung von Starpoint abzukommandieren, sah es schlecht für das ganze System aus. Schon bald kamen Gerüchte auf, dass sie Angst vor etwas haben, das durch das T-Gate kommen könnte - aus der Richtung, in der das Zentrum des Imperiums liegt. Doch vor was laufen sie davon? Was versetzt sogar das mächtige Imperium in Angst und Schrecken?

Starpoint Gemini 2 nimmt die Spieler auf eine atemberaubende Reise mit, die voller dunkler Geheimnisse und unvorstellbarer Wendungen steckt und an deren Ende eine unglaubliche Wahrheit wartet …

Besonderheiten:
• Komplexes, aber leicht zu bedienendes RPG-System und dynamische Echtzeit-3D-Kämpfe.
• Entdecke die ganze dynamische Spielwelt auf einmal, anstatt dich durch einzelne Maps zu spielen.
• Verwende T-Gates, Wurmlöcher und Riftways um noch schneller durch das Gemini-System zu fliegen.
• Im Spiel findest du fünfzig unterschiedliche Fraktionen, von Staaten über Firmen bis hin zu Gesetzlosen, die um die Macht kämpfen, sowie mehr als 100 Waren zum Handeln oder zum Plündern.
• Mit Fraktionslizenzen, die dir auch wieder entzogen werden können, erhältst du verschiedene Boni und kannst neue Optionen freischalten.
• Heure Söldner-Kapitäne an, die dir auf deinen Reisen folgen und dein Schicksal teilen. Du kannst auch Offiziere anstellen und sie in Schlüsselpositionen auf deinem Schiff einsetzen (Maschinenbau, Navigation, Taktik).
• Zufallsmissionen werden je nach Aktionen und Zugehörigkeit des Spielers erstellt.
• Mehr als 70 einzigartige Schiffe, deren Systeme erweitert werden können, z.B. mit sichtbaren Gefechtstürmen oder einem großen Arsenal an Zerstörungswaffen, die den Feind in Einzelteile zerlegen.
• Die direkte Schiffssteuerung bietet ein noch authentischeres Spielgefühl.
• Fortschrittliche Spielphysik durch NVIDIA PhysX-Technologie.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Microsoft Windows 7, 8
    • Prozessor: 2,2 GHz Dual Core oder gleichwertig
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: DirectX 10 kompatible Grafikkarte mit 512 MB RAM
    • DirectX: Version 10
    • Speicherplatz: 8 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX kompatible Soundkarte
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Microsoft Windows 7, 8
    • Prozessor: 3,0 GHz Dual Core oder gleichwertig
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: DirectX 11 kompatible Grafikkarte mit 1 GB RAM
    • DirectX: Version 11
    • Speicherplatz: 8 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX kompatible Soundkarte
Hilfreiche Kundenreviews
27 von 28 Personen (96 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
55.6 Std. insgesamt
Verfasst: 14. November 2015
Wenn ich könnte würde ich hier einen Seitwärts-Daumen vergeben. Oberflächlich betrachtet wirkt das Spiel erstmal ganz gut. Es sieht hinreichend ansprechend aus, es gibt eine ganze Reihe unterschiedlicher Schifftypen und konfigurierbarer Ausrüstung, die Sternenkarte mit ihren Sektoren und Fraktionen ist zunächst mal ein guter Ansatz.

Hinter den Kulissen sieht es nicht ganz so gut aus. Zunächst mal ist das Produkt technisch nicht einwandfrei. Zwar ist der Entwickler LGM Games bemüht und nachhaltig dabei Makel zu beseitigen, aber es kommt immer mal wieder vor das eine Mission nicht sauber läuft. Die Kampagne verfügt über einen holprigen Plot mit hölzernen Dialogen und einem schmerzhaft dümmlichen Hauptcharakter. Die Kampfführung läuft schnell drauf hinaus sich größere Schiffe mit vernünftigen Schilden zu besorgen, das Schiff gelegentlich zu drehen, damit alle schweren Waffen feuern können und den Rest erledigt das Autofire.
Eine Verschiebung von Frontlinien ist erst für das Nachfolgespiel angedacht, echten Frachtverkehr oder sinnvolle Patroullien wird man in Gemini 2 nicht finden. Vielmehr arbeitet das Spiel meiner Wahrnehmung nach mit einer Art Spawnzonen-Modell. Sprich je nach Sektor wird zufällig auf Begegnungen "gewürfelt".

Im Großen und Ganzen ist das Ding ein Notnagel, weil es leider kein vernünftiges Produkt auf dem Markt gibt. Mehr Potential hat vielleicht das Nachfolgeprodukt. Man kann nur hoffen, dass nicht wieder die selben Autoren den Plot schreiben und das sich die Cutscenes optional abbrechen lassen. In Gemini 2 geht das nämlich nicht. Wenn man ein halbes Dutzend Mal eine Mission neu starten muss, weil die Programmierer mal wieder gepfuscht haben, dann ist man auch gezwungen jedes Mal wieder die verdammte, blöde Cutscene zu sehen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
29 von 39 Personen (74 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
35.4 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Januar
Langweilig und verbugt, bis LVL 30 durchgehalten, man kann weder eine Flotte aufbauen noch ein Handelsimperium gründen. Gegner gehen entweder sofort kaputt oder haben dauerenergie.
Wer denkt er kauft hier ein Freelancer wird entäuscht sein
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 16 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
111.2 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Januar
Zu Anfang ist das Spiel etwas schwierig. Vor allem das Scheffeln von Geld ist eine Geduldsprobe, zumindest bis man die richtige Methode herausgefunden hat. Einzelne Bugs und die etwas lahme Story mit den etwas öden Erzählern können schon leicht nerven. Doch die Spielmechanik ist sehr gut gemacht. Wenn man sich erstmal warmgespielt hat, macht das Spiel richtig spaß. Auch die Grafik ist schön anzusehen und das Spiel läuft auch auf meinem nicht ganz frischen Computer noch recht flüssig. Lediglich das Queren der Sektorgrenzen (Die einzelnen Waben der Sternenkarte) führt zu einem jeweils halbsekündigen Hänger. Sehr lobenswert ist, dass auch kleine Schiffe nützlich sein können. Man hat die Feuerkraft, Schiffsgröße und Schiffsstärke außergewöhnlich gut ausbalanciert. Man kann mit dem Starterschiff und bester Bewaffnung aufgrund der Ausweichfähigkeiten auch ein großes Schiff erledigen, wird aber bei einem richtigen Treffer einer ganzen Salve sofort zerlegt. Ein größeres Schiff kann nicht so toll ausweichen, bietet aber entsprechend mehr Schilde und Feuerkraft. Die von den anderen Schiffen ausgehende Gefahr wird von Trivial über ausgeglichen und tödlich bis hin zu unmöglich angezeigt. Man kann daran jedoch nur das Verhältnis zur eigenen Feuerkraft einschätzen. Unmögliche Schiffe sind nicht wirklich unmöglich, sofern man ausweichen kann und genug Feuerkraft hat um gegen die Regeneration des Gegners anzukommen.

Ein wichtiger Bug ist die Meldung "Wir müssen den Kurs ändern, oder wir verbrennen in der Atmosphäre". Diese Meldung kommt nämlich anstelle der Meldung "Es sind Feinde in der Nähe, die Kurs auf uns nehmen". Sollte man diese Meldung mit den Feinden hören, ist man tatsächlich zu dicht am Planeten, und bei der ersten Meldung hat man lediglich was zu Schießen in der Nähe.

Wenn man das Spiel kauft, sollte man die DLCs gleich mitnehmen. Sie sind kurz, aber die Schiffe und Waffen geben zusätzliche Würze. Insgesamt ist das Paket reich an Content und Unterhaltung. Ich habe inzwischen 60 Stunden auf dem Konto und noch das Origin DLC und ein paar Experimente und Spielereien vor mir.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. April
Ich dachte zuerst: "Wow ein neues Freelancer!"... Doch leider fehlen die meisten Elemente, die Freelancer so groß gemacht haben: eine tolle Story, die gut erzählt wird, gute Animationen zu allem und vor allem eine überragende Steuerung.
Die Story hier ist mäßig erzählt und nicht fesselnd. Animationen fehlen zu Planeten, Stationen und der Story. Und nun mein größter Kritikpunkt: Die Steuerung enthält bereits wesentliche Elemente von Freelancer, doch lässt sie viele gute Elemente vermissen, die Starpoint Gemini 2 immer wieder zu einem kleinen Krampf werden lassen.

Sehr schade! Ich gern einen Nachfolger für Freelancer. Doch Starpoint Gemini 2 taugt nicht wirklich dafür. Es wird nie wirklich angenehm zu spielen, sondern bleibt immer ein wenig "pain in the a**".
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
18.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. April
Planlos im Weltall
Komisches Spiel, dieses Starpoint Gemini 2. Es gibt eine Hauptkampagne sowie das freie Spiel. In der Kampagne fliegste durchs All, und klärst den Mord deines Vaters auf. Gähn.

Du kannst abseits des Hauptquest machen was dir beliebt. Du musst die Hq nicht verfolgen. Ohne HQ fliegst du ahnungslos durchs all, löst Sidequests, die immer irgendwie gleich sind: Anomalie Scannen, Schiff ausschalten, Waren oder Passagiertransport, kaputten Satteliten reppen. Und das wars auch schon. Dazwischen farmst du Schrott oder Rohstoffe die auf deinem Weg liegen, damit dein Schiff, wenn du das nächste mal an einem Planeten oder eine Raumstation dockst, bloß nicht leer ist. Weil, alles ist so unglaublich teuer, dein Laderaum so unfassbar winzig, dein Schiff unmöglich schneckig, wird von Omas mit Gips und Krückstock überholt. Bäähh.

Warum sollte man sich das nur geben , Mann.
Die Antwort ist: Das Ding hat auch seine Stärken abseits der lahmen Hq. Grafisch schöne, wabernde Nebel flankieren deine Route. Pulsierende Zwergsterne, nun ja pulsieren. Teilweise wunderschön.
Sein Schiff auszubauen macht Spass. Es gibt viel zu uppen, ausserdem kann man auch Schiffe erobern. Es gibt ein funzendes Ruf System. Man kann auch nur Handeln oder ein Pirat sein. Es gilt Personal anzuheuern die deinem Schiff in drei Bereichen Bonis verpassen, usw. Steuerung ok. Übersicht optimal. Tutorial vorhanden. Skillsystem einfach gehalten. Aber befriedigend. Mods vorhanden(doppelter Speed und Laderaum, und viel mehr). Hey und das Ding is auch noch auf Deutsch. Interface und Sprache!Also was nu?

Fazit:
Mann, das Ding ist nen halbes Hähnchen mit Rosinenbrot. Du stehst auf beides aber irgendwie stimmt da was nich. Teilweise fliegste zig Zeiten durch die Leere, die auch wirklich Leer is, hin und wieder unterbrochen von irgendwelchen Assis bei denen du dir den Ruf versaut hast. Tja und dann wieder von vorn. Aber es gibt halt auch dieses geile Star Trek Feeling: Neues Entdecken. Den ganzen optischen Firlefanz den wir in der Serie immer geil fanden. Hey, es gibt Akkustisches Feedback von meiner weiblichen Nummer 1, wenn ich einen neuen Kurs definiert habe: Neuer Kurs wird gesetzt, Sir. Top.
Ach, Starpoint, du spröde Schönheit. Schwer zugänglich bist du und kalt. Aber lieben kann man dich.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig