Enter the lost world of Kairo. Explore vast abandoned monuments. Bring strange and ancient machinery back to life. Slowly uncover the true purpose of Kairo and fulfil a great destiny. Kairo is an atmospheric 3D exploration and puzzle solving game.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (24 Reviews) - 58% der 24 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Größtenteils positiv (1,240 Reviews) - 75 % der 1,240 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 24. Apr. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Kairo kaufen

 

Reviews

Kairo is mysterious and elegant and powerfully distinct. Like Fez and Minecraft, it will work its way into your dreams if you're not careful.
8/10 – Eurogamer

It's such a beautiful world to explore, such captivating, simple mechanics, and such a lasting impression.
8/10 – GamesTM

The world of Kairo is like a playable, explorable tone poem.
4.5/5 – Touch Arcade

Über dieses Spiel

Enter the lost world of Kairo. Explore vast abandoned monuments. Bring strange and ancient machinery back to life. Slowly uncover the true purpose of Kairo and fulfil a great destiny.


Kairo is an atmospheric 3D exploration and puzzle solving game. Developed by Richard Perrin the creator of the white chamber with music by Wounds (Bartosz Szturgiewicz).

Key Features


  • Exploration - Travel through a strange world full of abstract architecture. Each room is unique so there's always something new to find.
  • Puzzle Solving - Repair ancient forgotten machinery to slowly bring the world back to life.
  • Enviromental Storytelling - Exposition without the traditional dialogue or text. The story of Kairo is told through the world itself. The things you find will slowly help you unravel the true purpose of this mysterious land.
  • Atmospheric Soundtrack - The music helps shape the land and will fill you with an equal measure of wonder and dread.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS:Windows XP
    • Processor:2GHz Dual Core
    • Memory:2 GB RAM
    • Graphics:Shader Model 3.0
    • Hard Drive:1 GB HD space
    Minimum:
    • OS:OSX 10.6
    • Processor:2GHz Dual Core
    • Memory:2 GB RAM
    • Graphics:Shader Model 3.0
    • Hard Drive:1 GB HD space
    Minimum:
    • OS:Ubuntu 10.10
    • Processor:2GHz Dual Core
    • Memory:2 GB RAM
    • Graphics:Shader Model 3.0
    • Hard Drive:1 GB HD space
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (24 Reviews)
Insgesamt:
Größtenteils positiv (1,240 Reviews)
Kürzlich verfasst
Ravenize > *
( 3.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 22. Juli
Kairo is an obtuse little puzzle game. It looks and feels like someone was playing around with 3D modeling for the first time and then threw some puzzles in at the end.

The hardest step with most of the puzzles was just determining what they were asking me to do to begin with. Once I figured that out, solving them was relatively simple.

It's not that long, but it does drag. There is a lot of forced walking, and much of it repeated through paths you've traveled before.

I was hoping that there would be some amazing story behind it all, but there's not. It's a simple world with simple explanations. If there had been more it might've helped elevate this game, but sadly as is it wasn't worth the time.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DarnMan
( 10.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 17. Juli
A first person perspective exploration game with a stunning visual style.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
ValooFx
( 0.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 16. Juli
Empty and depressing. It just doesn't feel like a well thought out concept. The puzzles are ok, but feel misplaced, as they don't really lead to something interesting. Exploration is not the focus of the game, as there's not much to explore except for single-textured basic geometry stacked to form non-atmospheric environments (just tinted lights, some ok-ish fullscreen effects to force some atmosphere and random symbols to fake depth). it even prevents you from exploring outside main areas via invisble reset-triggers. I walked through some puzzles that solved themselves, but it felt meaningless very fast.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Cae
( 0.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 14. Juli
I went in hoping for a dirtier, indier Myst, but I got bored fast. Not much to explore, just a few obtuse puzzles.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
mattmacks
( 0.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 10. Juli
I ran around aimlessly, solved some easy puzzles by jumping into walls, got totally confused what I am doing and why I am doing it, read hints, jumped into more walls, and finally completely lost interest.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Xebulin
( 6.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 8. Juli
A Skeleton sits in a chair watching several monitors with different colors, you walk in a white light to get teleported away, some stones under your feet are falling deep below you while others keep you alive, you solve a puzzle which solution is unknown even to the walkthrough, a grey picture of a silhouette of a man follows you and you truly wonder if the sound of stone pushing will ever leave your mind again
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Merim
( 3.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 6. Juli
Though lack of story on whats going on, which it never did explain anything and just get you right in the gameplay without any reasons or such. But, the puzzles are entertaining and theres a secret ending if you happen to complete every puzzles in the game. It has some strange feeling when playing this, its actually worth playing.

Keep noted there is not really much of action, just puzzles.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Beestonator
( 7.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Juli
[TL:DR - THIS GAME IS AMAZING]

I have so many compliments to make about this game.
I bought it when it was on sale (which is very often, I've seen), and the game is beautiful. It looks awesome, plays awesome, sounds awesome, and really makes you think and search and solve all through the game.

The puzzles this game throws at you aren't for the people who just want to rush through a game, they're to be figured out. Analysed. Understood. I won't lie, I used the community tab guides for help on some, especially the serets, but I enjoyed it so much still.

Games like this are the pinnacle of a good indie game. It shows that you don't need lots of money, or voice actors, or big development teams to make a great game. I strongly recommend this
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Exxion
( 0.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 1. Juli
Usually I like this kind of game, and usually I don't write reviews for games I don't like. But this game is unusually disappointing.
Maybe I'd enjoy it if it were properly playable, but it isn't. Huge input lag even when the framerate is high and smooth. Walking controls are really slippery, too. It doesn't look very good and yet manages to run poorly anyway. If you stray from the expected path, the game may not understand and may just throw you into a death loop. (Try jumping on the radio obelisk. You'll see.)
I only managed to get through a few areas. The terrible input lag was just too distracting to tolerate in this kind of game, where imersion is important.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
beefinator
( 1.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 1. Juli
Quit on I don't even know which puzzle. The "puzzles" aren't well designed; much of the time you stumble around till you happen to find something that goes *ding*.
They aren't really original either; press these things in the right order (not even halfway through the game, I ran into a few of those), push this thing around, move to some particular, non-indicated location (that showed up about 5 times so far in the second "world")
They're also slow. Like, press a certain 2 buttons in a giant room. Or push 4 boxes around a huge room while you wait for a ball to bounce around like a snail. Or wait on a button while a slow cube spins 360. Or walk 3 flights of stairs in a room without any puzzle at all. Or just walk on *nothing* to some non-descript platform in the distance.
They're also poorly constructed. Don't make the geometry such that I can get caught in a place I'm only supposed to push a ball. Don't throw random barriers and little pathways that look traversible but lead to nothing (or maybe lead to a tiny rune thing which disappears before you even know what you did)

ugh. Other reviews are praising this for its ambience, for its minimalist "elegance", whatever. And that's what convinced me to buy this. But I got little to no enjoyment from what I played; I was expecting a much more fleshed-out game (which doesn't contradict minimalism; take Anti-chamber, for example)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.5 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Juni
Kairo is an architectural exploration game, with a focus on puzzles and secrets. Colorful, yet somewhat “empty” rooms with sometimes breathtaking atmosphere are a dime a dozen. Kairo unfolds its hodological structure by looking around and – well, by standing still and let it sink in.

It is a great example of interplay between architecture, image and walking/exploring.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
3.3 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Juli
Kairo is an obtuse little puzzle game. It looks and feels like someone was playing around with 3D modeling for the first time and then threw some puzzles in at the end.

The hardest step with most of the puzzles was just determining what they were asking me to do to begin with. Once I figured that out, solving them was relatively simple.

It's not that long, but it does drag. There is a lot of forced walking, and much of it repeated through paths you've traveled before.

I was hoping that there would be some amazing story behind it all, but there's not. It's a simple world with simple explanations. If there had been more it might've helped elevate this game, but sadly as is it wasn't worth the time.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.7 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Juli
I went in hoping for a dirtier, indier Myst, but I got bored fast. Not much to explore, just a few obtuse puzzles.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
17 von 18 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Dezember 2014
"Kairo" ist vor allem eines: stilsicher.

In einer archaisch-monumentalen Welt gilt es, aus der First-Person-Perspektive verschiedenste Rätsel zu lösen. Man entdeckt Raum für Raum, sucht nach Hinweisen und versucht, Rätselstrukturen zu verstehen. Die mysteriöse Spielwelt entfaltet dabei durch oft synchrone Farbgebung und die meist reduzierte aber gekonnte Soundkulisse ihre eigene faszinierende Atmosphäre.

Die Rätsel erweisen sich als mal einfach, mal knifflig, Hinweise werden stets subkutan gegeben, teils durch visuelle, teils durch akustische Elemente. Dabei ist aber stets nicht die Lösung des Rätsels das eigentlich spannende, sondern das Entdecken des Lösungsweges.

"Kairo" entfaltet seine eigene Welt, seine eigene Ästhetik, seinen eigenen Reiz. Ein Indie-Game wie es sein sollte, da es nicht durch Effekte oder eine aufwändige Engine glänzt, sondern durch Charme und Intelligenz.

Wertung:
8/10 Atmosphäre
7/10 Grafik
6/10 Sound
7/10 Spielmechanik
7/10 Balancing
7/10 Spieltiefe
8/10 Spielspaß

Fazit:
Souveräner und atmosphärischer Ambient First-Person Exploration Puzzler.

7/10 Gesamtwertung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
18 von 22 Personen (82 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Juni 2014
Ein Spiel im luftleeren Raum - was das Spielerlebnis angeht...

Kairo ist bemüht eine düstere mystische Amtosphäre zu erzeugen, durch z.B. übereinander schwebende Ringe, die nach Lösen eines Rätsels einen Strahl erzeugen, oder durch Herumfliegen von Quadern um einen herum, sobald man geradeaus läuft. Warum das geschieht, erfährt man jedoch nie, weder durch eine Erklärung, noch durch Andeutungen (vllt am Ende des Spiels, die Motivation das herauszufinden wurde bei mir jed. nicht geweckt). Somit entsteht nicht einmal ein Gefühl dafür, wo man ist und was das ganze überhaupt soll. Grafik-Stil und die Architektur der Bauten wirken minimalistisch und gezielt generisch, auf mich persönlich allerdings irgendwie noch zu undefiniert und unfertig, als dass ich sie als charakteristisch und außergewöhnlich empfände. Die Rätsel sind ok, ihren Sinn / Notwendigkeit erkennt man jedoch nicht.

Somit mMn nur empfehlenswert, wenn man grundsätlich auf mystische und atmosphärische Spiele abfährt. Wie gesagt, Atmosphäre ist vorhanden, die im Ansatz interessant ist und ja auch dem ein oder anderen hier gefällt, mir persönlich war das jedoch zu wenig.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 14 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Januar 2015
Wow ich liebe solche surrealen Games, völligst abgedreht und mit abstrakten Rätseln. Die Grafik ist dementsprechend sehr experimentell in verschiedenen Quadern und Objekten dargestellt und trotzdem sehr passend und stimmig.
Ich weiß das ich den Kauf nicht bereuen werde da es mir nun schon sehr zusagt.

+++ Gefällt Euch das Review und wollt mehr Reviews von mir lesen so schaut doch mal bei meiner Kurator-Seite vorbei: Reviews von Jadefelsen! +++
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juni 2013
Zurück aus Kairo also....dem verwirrendsten Indiegame, das ich jemals gespielt habe. Kairo kombiniert jede Menge gute alte Rätsel (Labyrinthe, Enigmi, etc.) und funktioniert dabei ohne ein einziges Wort! Der Spieler erlebt alles aus der First-Person-Perspektive und ist wandert durch teils sehr verwirrende, sich stetig ändernde Welten, bestehend aus geometrischen Formen. Während des gesamten Spiels kommt sich der Spieler fehl am Platz vor; gar so, als ob er die feine Balance in den wie natürlich wirkenden Abläufen dieser Weltensysteme stören würde. Der wunderbar stimmige Soundtrack wechselt dabei zwischen klassischen Klängen und irgendwie industriell klingenden Soundeffekten. Der einzige wirkliche Anker, den der Spieler bei der Entdeckung dieser riesigen Welt vorfindet, sind bekannte Bilder und Fotos (u.a. Albert Einstein, Go spielende Geishas, verwaiste Wüsten, etc.) Nach und nach, indem Rätsel gelöst werden, wird diese doch triste, meist in schlichten Farben und Beton gehaltene Welt wieder zum Leben erweckt. Kryptische Zeichen zeigen dem Spieler dabei den Weg. Hört sich verrückt an? Ist es! Manche Rätsel verlangen wirklich Hirnschmalz, andere bestehen wiederrum aus dem einfachen Erraten von Reihenfolgen. Eine Empfehlung für Rätselfreunde alle mal, genauso wie für kunstbegeisterte Architekten :D EInziges Manko: Ich würde mich über ein paar mehr Soundeffekte freuen. Zwar gibt es Sounds für fallenden Regen und Hall in größeren Räumen, elektrisches Knistern, etc. Fließendes Wasser hingegen, genau wie stehenden Wasser, durch welches durchgewatet wird, besitzen keine Sounds. Würde der Atmosphäre definitiv ein Sahnhäubschen aufsetzten! Kairo ist dennoch zu empfehlen - mit nichts zu vergleichen und ein Abenteuer wert!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.1 Std. insgesamt
Verfasst: 20. März 2014
Ein sehr verwirrendes und langwieriges Spiel. Jedoch lohnt sich die Aussicht und (mit kleiner Lösungshilfe) sind die Rätsel wirklich sehr interessant umgesetzt.
Einfach ein atmosphärisches Erlebniss!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 17. August 2015
Ich habe leider nichts gefunden, was dieses Spiel besser macht als andere, allerdings macht es auch nichts total schlecht. Die Grafik ist irgendwie... wie Fernsehen über Antenne wenn es regnet und die Story hab ich nicht gefunden... :( Das klingt vermutlich schlimmer als es ist: das Entdecken der unterschiedlichen Settings macht durchaus Spaß und die Puzzles sind ok. Zusammenfassend kann ich sagen: 5€ ist ein angemessener Preis, wenn man darauf vorbereitet ist, was einen erwartet.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.3 Std. insgesamt
Verfasst: 5. April
Nettes Spiel..

Die Rätsel sind meiner Meinung nach Stellenweise echt knifflig... nicht selten musste ich zum Guide schauen weil ich einfach nicht auf die Lösung kam.. Die verschiedenen Räume sind sehr abwechslungsreich. Die Geschichte war für mich ein wenig sehr schwer zu verstehen, ein Glück gibts dazu eine Erklärung im Community Hub. Was kann man dazu noch groß sagen... Ist ein ganz cooles Spiel für zwischendurch wenn man Langeweile hat XD
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig