Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Probieren Sie Ihr Glück in diesem spannenden RPG und fertigen Sie, beschwören Sie und plündern Sie sich Ihren Weg durch Lord Dredmors Verliese.
Veröffentlichung: 13 Juli 2011
HD-Video ansehen

Dungeons of Dredmor kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Dungeons of Dredmor Complete kaufen

Enthält 3 Artikel: Dungeons of Dredmor, Dungeons of Dredmor: Realm of the Diggle Gods, Dungeons of Dredmor: Conquest of the Wizardlands

Steam Workshop



Erstellen und teilen Sie neue Monster, Gegenstände, Fähigkeiten, Zaubersprüche und Dungeon-Bereiche! Haben Sie sich schon immer einen giftigen Feuerball gewünscht? Wie wäre es mit einer Fähigkeit, die Zwergenmagier beschwört? Oder einem Stab, der explodiert, wenn Sie ihn werfen und jeden, den er berührt in einen Zombie verwandelt? Kein Problem. Eine Falle, die nur durch 50 Liter Slivovitz Pflaumenbrandy außer Gefecht gesetzt werden kann? Eine magische Birne, die eine magische Orange beschwört, welche wiederum einen magischen Apfel beschwört, der seinerseits wieder die ursprüngliche magische Birne beschwört? Das hört sich schon anspruchsvoller an.

Der Steam Workshop ist ein Ort, der geschaffen wurde, um qualitativ hochwertige Inhalte von anderen Fans zu finden, ins Spiel zu bringen und zu teilen. Suchen Sie im Steam Workshop nach einem Objekt und klicken Sie auf "Abonnieren". Die Mod wird daraufhin direkt heruntergeladen und lässt sich beim nächsten Start von Dredmor über das Startfenster per Klick auf die Schaltfläche "Mod" auswählen.

Wenn Sie sich an eigenen Kreationen versuchen wollen, besuchen Sie http://dredmod.com/wiki/Main_Page und werfen Sie einen Blick auf die Tutorials, um zu erfahren, wie Sie Ihre eigenen Objekte herstellen können! Wir haben Informationen bereitgestellt, die Ihnen Aufschluss über das Erstellen und Hochladen eigener Mods geben, ebenso wie einen Teil des Codes, mit dem Sie komplett eigene Inhalte erschaffen können.

Über das Spiel

Vor langer Zeit wurde der Dunkle Lord Dredmor in den tiefsten unterirdischen Verliesen von den besten und mächtigsten Helden gefangengehalten. Jahrhunderte später lösen sich jedoch die magischen Fesseln langsam auf und seine Macht wird stärker denn je. Das Land braucht unbedingt einen neuen Helden, einen machtvollen Krieger oder einen mystischen Zauberer, wie es schon damals in den Prophezeiungen verkündet wurde.
Alle Hoffnungen beruhen nun leider ganz auf Ihnen...
Begeben Sie sich in die Verliese von Dredmor! Nehmen Sie Ihr Schicksal bereitwillig an! Stellen Sie sich einem Bösen, das es in dieser Art noch nie gegeben hat: den schrecklichen Swarmies, wellenförmigen Thrusties und den süßen Diggles, die Nester bauen. Verehren Sie Inconsequentia, die Göttin der Nutzlosen Nebenmissionen oder versuchen Sie Ihr Glück als Verehrer des namenlosen Laugenfisch-Gottes. Verwenden Sie die mächtige Zauberkunst, die Sie von den üblen offiziellen Hexenmeistern der Schule der Nekronomikonomikern gelernt haben oder beschwören Sie die Wikinger-Runen Ihrer Vorfahren, um Ihre Feinde mit Donner und Blitz hinwegzufegen! Erleben Sie die Kraft, die sich hinter einer eigenartigen Ausrüstung und hinter verheerenden Waffen verbirgt, wie z.B. die Interdimensionale Axt, der Plastikring und das Unsichtbare Schild (wenn Sie sich noch daran erinnern können wo Sie es zurückgelassen haben). Ziehen Sie Schuhe an, die von den Glitzerschmieden der Wichtel dekoriert wurden (die übrigens sich jetzt alle aus Scham umgebracht haben), und zerstören Sie mit Wohlgefallen riesige Klotzdämonen mit Schnurrbart in einem Labyrinth aus billigem leckerem Schinken.
Ach und wo Sie schon dabei sind: machen Sie sich auch bereit zu sterben. Und zwar oft. Bei den unsagbaren Schmerzen, die Sie erwarten, werden Sie Ihre Tastatur garantiert aus dem Fenster werfen.
Die Verliese von Dredmor warten auf Sie. Sind Sie bereit?

Eigenschaften:

  • Klassisches lustiges Spielerlebnis mit einer erfrischenden grafischen Benutzeroberfläche. Nie wieder müssen Sie CTRL-ALT-SHIFT-x drücken, um einen Zaubertrank zu sich zu nehmen.
  • Zufällig generierte Verliese verlocken Sie mit dem unglaublich süßen Versprechen auf Schätze und... andere Dinge.
  • Pixelgüte im alten Stil. Treffen Sie auf mit Liebe per Hand animierte Monster und genießen Sie die wunderschönen, individuell erstellten Gegenstände auf einem Meer aus wunderschön kräftigem Plattenwerk.
  • Üben Sie die beeindruckende Macht des Ambosses von Krong aus, damit er nicht gegen Sie verwendet wird!
  • Unglaublich kompliziertes Herstell-System! Stellen Sie Relikte des Konflikts zwischen den Großen Elfen und den Zwergen her; schleifen Sie Blöcke ab, um pulverisiertes Aluminium herzustellen und ziehen Sie sich das direkt in Ihre Nase!
  • Horden von Monstern, die Sie niemals zuvor in einem Videospiel gesehen haben!
  • Stellen Sie raffinierte Fallen auf, um Ihre Feinde zu besiegen!
  • Unendlicher Wiederspielwert: wählen Sie aus einer Vielzahl von irren Fähigkeiten die richtigen für Ihren Charakter aus. Ein komplett neues Spielabenteuer ist jedes Mal garantiert!
  • Und haben wir schon erwähnt, dass es einen Laugenfisch gibt?

Systemvoraussetzungen (PC)

    • Betriebssystem: Windows XP, Vista, 7
    • Prozessor: Core 2 Duo/Athlon 64 oder besser empfohlen
    • Speicher: 1 GB RAM minimum; 2 GB empfohlen
    • Festplatte: mind. 400 MB frei
    • Grafikkarte: jegliche DirectX-kompatible Grafikkarten mit einer Mindestauflösung von 1024 x 600 oder 1024 x 768
    • DirectX®: 9
    • Sound: jegliche DirectX-kompatible Soundkarte

Systemvoraussetzungen (Mac)

    • Betriebssystem: OS X Version Snow Leopard 10.6.3 oder besser.
    • Prozessor: Core 2 Duo/Athlon 64 oder besser empfohlen
    • Speicher: 1 GB RAM minimum; 2 GB empfohlen
    • Festplatte: mind. 400 MB
Hilfreiche Kundenreviews
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
895 Produkte im Account
24 Reviews
10.6 Std. insgesamt
Dungeon of Dredmor ist ein Dungeon Rouge-Like RPG. Man erkundet mit seinem Avatar ein gefährliches Dungeon und hat das Ziel den bösen Herrscher Dredmor zu besiegen. Dabei startet man am Anfang mit einem ziemlich geringen Repertoire an Fähigkeiten und Gegenständen und muss sich erst mühsam hoch arbeiten.

Am Anfang wählt man den weiblichen oder männlichen Charakter, gibt ihm einen Namen und wählt zum Start ein paar grundlegende Fähigkeiten aus. Dabei kann man sich schon hier entscheiden ob man lieber als Magier spielt oder ob man doch lieber Schwert oder Axt schwingt oder irgendwas dazwischen. Im Spiel kann man dann gänzliche frei seinen Charakter formen. Man kann am Anfang einen gebrechlichen Magier haben und am Ende einen blutrünstigen Berserker der trotzdem noch mächtige Magie wirken kann. Es ist alles möglich. Danach wird man auch schon mit einer kleinen Erklärung zur Mission ins Dungeon geschmissen und kann es frei erkunden.

Schnell wird man dann Bekanntschaft mit den ersten Monstern machen die man auch schnell besiegt hat. In den oberen Etagen sind die Monster noch relativ einfach zu besiegen, desto tiefer man in das Dungeon steigt desto stärker werden aber auch die Monster. Ab hier ist eigentlich alles wie in einem normalen RPG, man kloppt Monster weich, sammelt fallen gelassene Items, erreicht höhere Level, vergibt Skillpunkte, nimmt Quests an mystischen Statuen an. Und nicht vergessen Lutefisk zu sammeln!

Dabei darf man aber nicht vergessen das in Dungeon of Dredmor der Permadeath gilt! Stirbt man einmal ist alles vorbei und man darf wieder komplett von vorne beginnen. Deswegen wird man vor allem am Anfang sehr vorsichtig zu Werke gehen. Für Weicheier gibt es auch noch einen „Noob“ Modus bei dem nach einem Tod einfach der letzte gespeicherte Spielstand geladen wird. Im normalen Modus werden beim Tod die Spielstände gelöscht. Dazu gibt es noch einen Hardcore Modus der nochmal extra schwierig ist.

Die Grafik ist klassisch gehalten und einfach. Man merkt das die Grafik überwiegend handgezeichnet ist und es gibt viele kleine Details. Die Monster sind teilweise etwas eigenwillig gestaltet, nachdem man sich daran gewöhnt hat werden einem die Monster inklusive der putzigen Diggles schnell ans Herz wachsen. Die Animationen sind durchschnittlich, es gibt für fast alle Waffen unterschiedliche Schlaganimationen das war es aber auch schon. Die Präsentation passt zum Spiel, es gibt viele unterschiedlich gestalte Räume die alle Abwechslung ins Spiel bringen. Mit dem Steam Workshop kann man sich dazu noch sehr viele zusätzliche Räume, Waffen oder Fähigkeiten holen. Das einzigste was mir nicht gefällt ist, dass man Ausrüstung und Waffen nicht optisch am Helden sieht. Es ist schade wenn man eine richtig krasse Rüstung hat und der Held immer noch mit dem einfachen Wams herumläuft.

Dungeon of Dredmor ist ein Spiel mit Ecken und Kanten, aber es macht viel Spaß sobald man sich an den eigenwilligen Stil gewöhnt hat. Die Grafik ist einfach erfüllt aber gut ihren Zweck und hat trotzdem einige Details die einen schmunzeln lassen. Das ganze Spiel ist eher auf Humor ausgelegt, man möchte sich einfach einmal die Skillbeschreibungen durchlesen. Für alle die auf Rouge-like RPGs wie FTL stehen werden auch mit Dungeon of Dredmor viel Spaß haben.
Verfasst: 9 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
78 Produkte im Account
1 Review
41.1 Std. insgesamt
Ich habe das Spiel jetzt schon etwas mehr als 40 Stunden gespielt und habe immer noch lust drauf! Für den Preis sit das ein super spiel.
Verfasst: 25 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
27 von 27 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
159 Produkte im Account
4 Reviews
46.5 Std. insgesamt
Very addictive, worth every penny. Don't be thrown off by the art, there is a lot to absorb here. Just don't die stupidly on your longest playthrough by watching tv while playing. Still kickin myself.
Verfasst: 5 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
10 von 10 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
74 Produkte im Account
2 Reviews
76.9 Std. insgesamt
I want to tell you the story of one of the most fantastic adventurers I ever created, his name is Gershwin. He began as a strange idea for the most stupid type of character I could have made. He would punch everything, get the crap kicked out of him, and drink every philter of booze he found. I crafted him and then set him loose on the first level and was amazed when he did not die immediately. I followed his adventures as he raided kitchens, punched robots to death, and drunkenly stumbled through level after level. He made it farther than any other character I had made, I formed a massive backstory for him as he went that bordered on actual fanfiction. It was the most beautiful thing that has ever happened. Gershwin swaggered onto yeat another level and began tearing through the obstacles in the best hat zorkmids could buy. Gershwin ran into a room filled with fountains and saw a single lutefisk warrior on an outcropping. He rushed over to give him what for like the gentleman adventuer he is, but the warrior must have known him by reputation as he started to hide behind the nearest fountain. Gershwin rushed over and gave him the, "Dance of One Thousand Boots." Then Gershwin realized, he had kicked the fountain in his haste as well. The fountain had landed in an immovable position and was wedged there forever. My heart broke in that moment because I knew, Gershwin would forever be bobbing his eyebrows on that stone islet. Never to adventure again. He is now the only save file that will forever remain, and Gershwin will forever be punished for my hubris. Buy Dungeons of Dredmor, have adventures, inadvertently enact a tragedy.
Verfasst: 16 August 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
20 von 29 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
157 Produkte im Account
3 Reviews
84.5 Std. insgesamt
*walks into a teleport*
*gets teleported into a 3x3 room with 3 bosses in it, hardest permadeath*
*is dead the next turn*
*rage quit*

10/10 would play again.
Verfasst: 3 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein