Building on survivalist and horror themes, players in 7 Days to Die can scavenge the abandoned cities of the buildable and destructible voxel world for supplies or explore the wilderness to gather raw materials to build their own tools, weapons, traps, fortifications and shelters.
Nutzerreviews: Sehr positiv (12,928 Reviews)
Veröffentlichung: 13. Dez. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

7 Days to Die thrusts players into the aftermath of the fall of civilization with only their wits and bare hands to survive. In this continually evolving title currently in alpha stage development, players must explore the open world alone or with friends to build tools, weapons and shelter against the dangers of the reanimated dead, infected wildlife and the world itself.”
Weiterlesen

7 Days to Die kaufen

HERBST-SALE! Angebot endet am 2. Dezember

-30%
$24.99
$17.49

7 Days to Die 2-Pack kaufen

HERBST-SALE! Angebot endet am 2. Dezember

-30%
$39.99
$27.99
 

Von Kuratoren empfohlen

"Don't eat eggs during a zombie apocalypse!"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (49)

25. November

Alpha 10.1 Hotfix Is Out!

Hey Survivalists,
Alpha 10.1 hotfix is out! Here’s the skinny.

Official Alpha 10.1 Release Notes

122 Kommentare Weiterlesen

23. November

Alpha 10 - 32 bit download fix

Hey Survivalists,
we corrected an error on the backend that was causing 32bit users to get the 64bit version of the game. We thank you for your patience and will continue to work hard fixing the worst A10 bugs.


The Fun Pimps

59 Kommentare Weiterlesen
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Reviews

“7 Days to Die achieves exactly what it sets out to be. It’s a fun and intense post-apocalyptic sandbox with all the right mix of base-defense, scavenging, and exploration.”
8.3 – Shoost

“7 Days to Die is like Minecraft with Gravity. Building defenses with friends and huddling in the corner hoping no zombies get through can be great fun. But what keeps me coming back to the game is the TNT.”
Kotaku

“7 Days to Die looks genuinely impressive, and I can’t see this not making a huge impact when it arrives.”
Rock, Paper, Shotgun

Über dieses Spiel


Building on survivalist and horror themes, players in 7 Days to Die can scavenge the abandoned cities of the buildable and destructible voxel world for supplies or explore the wilderness to gather raw materials to build their own tools, weapons, traps, fortifications and shelters. In coming updates these features will be expanded upon with even more depth and a wider variety of choices to survive the increasing dangers of the world. Play alone or with friends, run your own server or join others.

7 Days to Die development was launched following a successful Kickstarter campaign in August 2013, demonstrating the initial prototype. Joining us in early access now will help support the cause and ensure continued expansion of the development team, their efforts and the planning and addition of even more features and depth eagerly awaited by fans.

Many of our fans have commented in these early stages that they feel we are building the survival\zombie game they have always wanted. Our goal is to live up to this as much as we can and build a customizable, moddable game that allows users to fine tune their survival and zombie experience to create the experience players and their friends want.



  • Random World Generation - Play Navezgane or roll the dice and dive back into the game with friends in a randomized world with huge cities, towns, rivers, lakes, mountains, valleys, roads and wilderness locations.
  • Create and Destroy - The world terrain, structures and items can be destroyed or scrapped for resources. Re-purpose collected materials to build custom structures and fortification by hand, placing building pieces into the world in real time.
  • Terrain Enhancement - The terrain is now both smooth and natural but can still be destroyed and mined.
  • Upgradable Fort Building - Player built structures are assembled from framework which can be upgraded supporting wood, scrap metal and cobblestone upgrade paths. Hammer away just like real building and use Land Claim blocks to protect your fort in PvP.
  • Structural Integrity - Buildings and terrain formations which are too unstable can fall apart if proper supports are not built. Some building materials are stronger than others and pieces which break off and fall can be dangerous or deadly if they fall on you or enemies.
  • Item Crafting & Degradation - With a continually growing list of over 250 recipes, gather resources such as plant fibers, wood and metal to create weapons and tools such as hand made crossbows, knives and hammers. As your tools wear out over time, use your crafting skills to repair them.
  • Plants and Animals - Locate seeds to plant and grow vegetables, and head out into the wilderness to hunt animals once the cabinets in abandoned buildings are already plundered.
  • Stealth System - Sneak past zombies who can see, hear and smell you and smelly items in your inventory and throw rocks to distract them.
  • Buff/Debuff System – Enjoy or deal with a multitude of buffs or debuffs like a caffeine buzz or a broken leg in our rapidly growing Buff/Debuff System.
  • Cooperative Mode - Tired of zombie apocalypses that are more about fighting humans than zombies? Team up with your friends to work with other survivors rather than against them, using group efforts to build settlements and safety.
  • Character Customization - Full Character creation system with face/body morphing and visible clothing.



(Features in various stages of development, which will be added as the project progresses)

  • World Building Tools and Mod Support - Greatly expanded creation tools for players to create their own apocalypse for them and their friends, including Steam Workshop support.
  • Skill Trees - Choose unique character skills and perks to enhance your characters abilities.
  • Drivable Vehicles - The cars in the world have long since decayed, but you may find enough raw parts to build a custom ride.
  • Skills System – Earn XP and upgrade your skills to become the ultimate Bruiser, Gun Nut, Gadget Man, Chemist or Stealth Agent.
  • Missions & Story Points- Do favors for NPC characters in return for experience and rewards, and learn more about what has happened in the world.
  • Infected Wildlife - Wildlife can become infected. There will be bears. Zombie bears.
  • Virtual Reality Headset Support - For the times when wandering through the woods at night isn't quite scary enough.
  • Environmental Temperature - Find shelter or build a campfire. Cold nights or long days in the desert will make a difference.
  • Weather Effects - The weather will change, and it may influence your survival.
  • NPC Characters - Stumble upon the occasional computer controlled character. Talk, trade or engage them. Locate safe houses controlled by them.
  • Professional Soundtrack & Voices - For those who prefer mood setting music to go with their game, and professional screaming.

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS: WindowsXP (Service Pack 3)
    • Processor: 2.4 Ghz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: 512MB Dedicated Memory
    • DirectX: Version 10
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Sound Card: Sound Card: DirectX® Compatible
    • Additional Notes: Running the Dedicated Server and Client on the same computer will double ram requirements. Also future releases may require more hard drive space.
    Recommended:
    • OS: Windows 7 or higher
    • Processor: 3.0 Ghz Quad Core CPU or faster
    • Memory: 6 GB RAM
    • Graphics: 2 GB Dedicated Memory
    • DirectX: Version 10
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Sound Card: Sound Card: DirectX® Compatible
    • Additional Notes: Running the Dedicated Server and Client on the same computer will double ram requirements. Also future releases may require more hard drive space.
    Minimum:
    • OS: 10.6
    • Processor: 2.4 Ghz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: 512MB Dedicated Memory
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Additional Notes: Running the Dedicated Server and Client on the same computer will double ram requirements. Also future releases may require more hard drive space.
    Recommended:
    • OS: 10.9
    • Processor: 3.0 Ghz Quad Core CPU or faster
    • Memory: 6 GB RAM
    • Graphics: 2 GB Dedicated Memory
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Additional Notes: Running the Dedicated Server and Client on the same computer will double ram requirements. Also future releases may require more hard drive space.
    Minimum:
    • OS: Ubuntu 12.04
    • Processor: 2.4 Ghz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Nvidia 8800 GTX | Radeon HD 4770
    • Hard Drive: 1 GB available space
    • Additional Notes: Install size will gradually increase with future updates.
    Recommended:
    • Processor: 3.0 Ghz Quad Core CPU or faster
    • Memory: 6 GB RAM
    • Graphics: Nvidia GTX 460 | Radeon HD 5850
    • Network: Broadband Internet connection
Hilfreiche Kundenreviews
27 von 32 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
41.1 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Oktober
Early Access-Review
Anfangs war ich etwas skeptisch als ich das Spiel kaufte, aber 7 days to die zeigt auf eindrucksvolle Weise das der Kampf ums Überleben nicht nur sehr anspruchsvoll ist, sondern auch wahnsinnig Spaß macht! Oft kommt man in die Situation das plötzlich Nachts mehrere dutzend Zombies und ein Rudel Zombiehunde vor deiner Tür stehen und wie wild auf deine Wände einprügeln. Die Grafik ist für ein open world sandbox game durchaus annehmbar. Ich kann dieses Spiel jedem aufs Wärmste empfehlen der ein Freund des Genres ist. Stundenlang Resourcen suchen, Craften und gnadenloses Gemetzel. Der Schwierigskeitsgrad ist soweit ich das beurteilen kann doch relativ hoch was es ziemlich Anspruchsvoll macht sodas jeder auf seine Kosten kommen sollte. Das Einzige das ich etwas bemängeln muss ist das man sich in den ersten 30-60 Minuten etwas verloren fühlt bis man alles raus hat. Alles in allem gebe ich 9.5/10. I shot the Zombies, but I swear it was in self defense! :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
21 von 23 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
560.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November
Early Access-Review
10/10 Punkten. 7dtd ist das mit Abstand rundeste, ausgefeilteste, abwechslungsreichste ...etc. Survival-Sandbox Game das es zur Zeit gibt und Die Entwickler sind engagiert dabei, regelmäßig das Game mit neuem Content zu füttern und Diverses zu verbessern. Von der Qualität dieser "Alpha" sind viele fertige Spiele noch meilenweit entfernt und über so manch anderes Alpha-Survivalgame brauch man garnicht reden, da ist unfassbar viel Datenmüll käuflich erhältlich.
Wer das Spiel mal angezockt sehen will kann gerne auch auf auf Youtube mal schauen, z.B. hier: https://www.youtube.com/watch?v=8mH1jlg7UTE
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
10 von 10 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
186.9 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November
Early Access-Review
Wenn man sich einige negative Kommentare so anschaut,... "daß Spiel ist xxx" schreibt ein User mit 1200! Spielstunden von 7dtd. User die sich vor dem Kauf nicht informieren, ob es in Deutsch oder nur englisch ist. Wer Lesen kann ist klar im Vorteil. Inhaltsleere Kommentare mit: "sehr schlecht" ohne darauf einzugehen weshalb.... .

Einige scheinen mit dem Namen: "EARLY ACCESS" nicht allzu viel anfangen zu können.

Ich mag das Spiel ob allein oder zu zweit zu dritt und so weiter. Es macht auch riesig allein Spaß und man vergisst manchmal einfach die Zeit um sich herum wenn man so vor sich hin bau, einzig von Zombies unterbrochen die freundlich an der Haustüre klopfen und um Einlass für Kost und Logis zu bitten.

Das Spiel hat unheimlich viele Einstellungsmöglichkeiten. Die Einstellung des Tag&Nacht Zyklus zum Beispiel, den Schwierigkeitsgrad in mehreren Variationen (Schwierigkeit, Loot, Zombievolum etc. pp.). Vom Anfänger bis zum Hardcorezocker ist da alles mit dabei. Vom einfachen PC bis hin zu wunderschöner Grafik ist alles einstellbar.

Wer auf Left4Dead stand und Minecraft liebte macht mit diesem Kauf keinen Fehler, im Gegenteil, man kann viele Stunden Spaß haben.

Man kann kostenlos mit anderen Mitstreitern zusammen spielen, ohne einen Server mieten zu müssen, was man natürlich trotzdem tun kann aber kein muss ist.

Die Entwickler arbeiten bereits seit einem guten Jahr daran und das finde ich Klasse. Weder haut man mit dem Geld ab, noch vernachlässigt man das Spiel wie bei anderen Alpha Versionen. Wenn ich mir teilweise andere Spiele anschauen muss, ist dieses hier ein positives Beispiel. Gut Ding will auch Weile haben.

So und jetzt her mit Alpha 10 :D

Klare Kaufempfehlung!


Grüße aus Berlin
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 9 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
838.2 Std. insgesamt
Verfasst: 24. November
Early Access-Review
Absolut tolles Spiel. Auch nach über 800 Spielstunden, wird es einfach nicht langweilig. Für eine Alpha-Version ist es schon sehr weit entwickelt und die Arbeiten an diesem Spiel hören nicht auf. Die Entwickler bemühen sich hier sehr, alles realitätsnah zu gestalten und das merkt man auch nach all der Zeit. Wer sich entschliesst dieses Spiel zu holen, dem empfehle ich: Singleplayer-Modus, das Spiel verstehen lernen, alles genau anschauen, ausprobieren, experimentieren und dann auf einen Server zu gehen. Es macht ungeheur viel Spass mit und gegen andere Spieler zu spielen. Sei es in Gruppen vs. andere Gruppen, oder 1 vs. 1 hier ist für jeden was dabei. Dem Spieler werden hier sehr viele Freiheiten gegeben. Was mir besonders gefällt ist, dass es sogut wie keine Cheater-oder Hacker mehr gibt (je nach Servereinstellung ob er geschützt sein soll oder nicht). Die Community bleibt daher sauber, was ich super finde. Der Anschaffungspreis ist akzeptabel, für das was einem hier geboten wird. Für eine Early-Access/Alpha !!! Absolut TOP !!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
10 von 13 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
55.1 Std. insgesamt
Verfasst: 14. November
Early Access-Review
cooles game....das bisher beste zombie-survivalgame...und das bereits in der alpha...jedem, der sandbox, survival und zombies mag, seis wärmstens empfohlen...ach und auch den genervten Dayzplayern, die die schnauze voll haben, von "ichspielealleswiebattlefieldpvp"- und folterpsychos und lieber in ruhe (naja die zombies können einem ganz schön die hölle heiss machen)....die atmosphäre und das craften etc geniessen wollen...wers mag kann nämlich singleplayer spielen, wers mag aber auch multiplayer (eine wahlmöglichkeit, die das ach so tolle dayz ja gar nicht anbietet, warum auch immer)...

glasklare kaufempfehlung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1,251.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November
Early Access-Review
An sich ein tolles Spiel was auch lange bindet aber....

Mit persönlich dauert es zu lange bis Neuerungen fertig sind.
Im Gegensatz zu anderen "Alpha" Titeln in dieser Richtung, geht es zwar immer noch recht zügig aber wenn man bedenkt was alles noch fehlt ( Pläne aus dem Kickstarter Konzept), so sind die Zyklen zwischen den vollen Versionen, sehr lang.

Solo-Spieler kommen ebenso auf Ihre Kosten, wie Mehrspieler.
Ob nun im Coop oder PVP Modus. 7Dtd. bedient jede Vorliebe in dieser Hinsicht.
Da man seine Basis durch einen Grundstein gege andere Spieler sichern kann, ist der Frustfaktor auch nicht so hoch wie bei anderen Überlebenstiteln.

Ein weiterer Pluspunkt, man kann wirklich alles einstellen im Einszelspieler Modus.
Von der Erscheinungsrate der Zombies, über die Grundsteinstärke bis hin zum Wiederstand der der abbaubaren Materialien.
Den Tag und Nacht Zyklus uns so weiter.
Für den Mehrspielermodus ist es ebenso möglich, vorausgesetzt man ist der Host.

Die Grafik ist zwar nicht so schön wie bei DayZ aber dafür bietet das Spiel bei weitem mehr Möglichkeiten.
Basisbau, Waffenbau und der ständige Druck von immer größer und stärker werdenden Horden an Untoten, lassen einen schnell über die etwas veraltete Grafik hinwegsehen.
Da die Entwickler aber schon öfter bewiesen haben, dass sie immer für Überraschungen gut sind, ist es nur eine Frage der Zeit bis das Spiel auf eine aktueller Engine übertagen wird und damit dann auch für alle Grafik-Fetischisten inressanter.


Zur Zeit das beste seiner Art!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
77.8 Std. insgesamt
Verfasst: 19. November
Early Access-Review
Also ich bin extrem begeistert von dem Spiel! Ob allein oder mit anderen Spielern, das Spiel erlaubt eine großartige Freiheit! Das Crafting-System ist richtig gut geworden und wahnsinnig komfortabel. Die Grafik ist meines Erachtens einfach nur schön. Ich gehe so gern Tee und Blumen pflücken, auch die Wüste und die Schneelandschaft gefallen ungemein. Und die Zombies...großartig, insbesondere die Horden verlangen einem doch einiges ab. Was mich nur noch etwas stört, ist die Sound-Abmischung. Die Zombies sind manchmal echt zu laut und dabei meilenweit entfernt (gefühlt). Aber im Ergebnis kann man das Spiel als Survival-Game unbedingt zu empfehlen. Dafür Daumen hoch!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
99.4 Std. insgesamt
Verfasst: 20. November
Early Access-Review
das spiel ist eichfach nur super, freue mich schon auf die alpha 10 :) !!
Obwohl das spiel noch nicht vollkommen ausgereift ist, gibt es jetzt schon tausend dinge die man tun muss um zu überleben. das spiel macht einfach nur fun.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
76.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. November
Early Access-Review
Ich kann das Spiel nur Empfehlen :D ich habe dieses Spiel schon ziemlich lange und es wird einfach nie langweilig. Das schöne bei diesem Spiel finde ich das es immer besser wird ( wie das eigentlich auch sein sollte). Nach jedem größern Update macht es einfach mega fun die Verbesserung im Spiel zu sehen. Ich liebe es einfach Materialien zu sammeln und meine eigene Basis zu bauen, Felder anzulegen, zu jagen und den Zombies den Weg zu meiner Basis so schwer wie möglich zu machen. Oder sich einfach in einem fertig Haus vernarikadieren und die Umgebung plündern :) Egal was man macht ich finde dieses Spiel lohnt sich 100%
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
534.6 Std. insgesamt
Verfasst: 21. November
Early Access-Review
Is ein super Game ,das einzige Problem ist wenn sie ein Update versprechen und nicht halten und nirgends steht warum und wieso!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
67.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November
Early Access-Review
Wirklich gutes survival game und sehr interaktiv nur zu empfehlen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
149.0 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November
Early Access-Review
7 Days to Die. Ein Survival-Sandbox-Ego-Shooter wie ich es nennen würde, da es für mich eine Mischung aus Minecraft, Dayz und Rust ist.

Man spawnt in einer zufällig erstellten Map oder im "Navezgame". Navezgame wurde früher immer gespielt, als die Karten noch nicht zufällig generiert wurden.

Es gibt einige verschiedene Biome, normales Grasland, Wald, Verbranntes Land, "Wasteland", Wüste, Schnee.... Joa.. Einiges dabei aufjedenfall. In jedem dieser Biome gibt es "besondere" Dinge. Im Schneebiom gibt es z.B. Blaubeeren zum sammeln oder in der Wüste sogenannte Yucca Früchte und Aloe Pflanzen. Wobei es wiederum im verbrannten Land Kohlefelder gibt und im Wasteland vorallem in der mitte der Map eine großte Stadt gibt, die voller Zombies ist und es einige coole und interessante "Lootstellen" gibt. Unter anderem Gunshops, Polizeistationen, Kinos und vieles mehr.

Es können aber auch in jedem Gebiet zufällig Gebäude sein oder seit dem letzten Update im Grasland auch kleine Dörfer, die anfangs aufjedenfall äußerst praktisch sind, da man da erstmal unterschlupf suchen kann.. oder Oberschlupf.

Natürlich gibt es auch Zombies... Auch da gibt es einige verschiedene, von den "Standartzombies" in verschiedenen Variationen bis hin zu Zombiehunden, Hornissen und mutierte Polizisten die einem hinterherkotzen ist alles dabei :).

Am Tag sind die Zombies langsam... Aber Nachts wenn es dunkel wird, solltet ihr nicht draußen rumlaufen, denn dann rennen die Zombies.

Es gibt auch Spider-Zombies, die auf allen vieren Rennen und gleichzeitig auch Wände hochklettern können, Deshalb sollte man immer möglichst weit oben sein und evtl. ein vorstehendes Dach haben. :)
Zudem haben die Spider-Zombies seit der Alpha 10 die Funktion Zombiehorden zu "rufen". Wenn sie einen entdecken fangen sie an zu schreien und ihr dürft euch aufjedenfall auf eine kleinere oder große Horde freuen.

Zudem gibt es jede 7. Nacht eine große Horde, die dich IMMER finden wird, egal wo du bist. Bis dahin solltest du aufjedenfall ein einigermaßen sicheres Gebäude oder ähnliches haben.

Dann kommen wir zum bauen.
Bauen wird anfangs vorallem für Minecraft-Bauer sehr schwierig sein, da in 7Days eine Physik existiert.. Bedeutet baut man einen zu großen Raum ohne weitere stützende Wände landet gerne mal eine Decke auf deinem Kopf und tötet dich.
Sonst kann ich nicht viel zum bauen sagen, da ich selbst kaum baue sondern meistens eher generierte Häuser einfach nur verstärke (Vorzugsweise Steinhäuser). Das gleiche gilt übrigens auch in Minen. :)

Der Surivival Aspekt:
Man fängt an mit einer Dose Chilli und einem Glas Wasser, allerdings wird das nicht solange reichen.
Essen findet man immer wieder mal z.b. in Küchen von Gebäuden oder in Form von Pflanzen. (Blaubeeren, Mais etc.)
Man kann alle Arten von Pflanzen auch selbst anbauen!
Trinken findet man entweder auch in Form von Wasser.
Oder man füllt leere Gläser und kocht diese mit Goldenrod Plants zu Tee. Auch Kaffee gibt es.

Natürlich gibt es auch Tiere (Hirche, Schweine und Hasen) die ihr töten und deren fleisch braten könnt oder mit anderen Zutaten Suppen oder ähnliches herstellt.

Seit der Alpha 10 hat man zudem Wellnesspunkte, diese sinken wenn man z.B. hungrig ist oder durstig. Wenn man sich ein Bein bricht oder man stirbt.
Ist deine Wellness beispielsweise auf 30, hast du nurnoch 30% der MaxHP und 30% der Ausdauer. Bis sie steigt, dauert recht lange... Sie steigt immer wieder mal um einen Punkt beim essen und trinken.

Tja, gibt es sonst noch was zu sagen? Falls ich was vergessen habe tut es mir leid. Aber von mir gibt es an dieser Stelle eine klare Kaufempfehlung. Jeder Survival Fan sollte dieses Spiel defintiv mal ausprobiert haben.

Naja, das war es mal hier von mir.

PS: Wer Rechtsschreib- und Grammatikfehler findet darf sie behalten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
290.6 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November
Early Access-Review
Das ist das Beste Survival Spiel was es gibt. Minecraft & State of Decay in der Mischung ist der Hammer!

Leider gehöre ich zu den "Freaks", die es immer noch schwerer brauchen, bis sie irgendwann überrannt werden.

Dafür gibt es in den Servereinstellungen im Multiplayer die Möglichkeit die Hordengröße auf 300+ Zombies einzustellen, da wird Keinem mehr langweilig!

Für mich das Pendant zur Serie The Walking Dead! (Nicht dieses alberne Abklatsch Spiel mit der Comic-Grafik und den Pseudo-Entscheidungen).
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
689.7 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November
Early Access-Review
Ich find das Spiel ist der Hammer jeder der hier schreibt das spiel kann nichts hats nie richtig gezockt. Nach ein paar stunden kann man nicht sagen ich kenn das Spiel ich spiel das spiel seit der Alpha 3 und muss sagen das spiel verbessert sich jedes mal aufs neue und macht immer wieder spaß und wer nicht creativ sein will und das spiel schlecht reden will solte lieber CS oder Arma 3 oder Battelfield oder solche tolle spiele mit ach so schöner grafik aber kein Herz spielen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 14 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
13.6 Std. insgesamt
Verfasst: 13. November
Early Access-Review
Cooles spiel aber braucht noch zeit ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Personen (25%) fanden dieses Review hilfreich
37.7 Std. insgesamt
Verfasst: 7. November
Early Access-Review
Im singeplayer macht das spiel kein spaß.
Es macht erst spaß wenn mann ein eigenen server oder auf ein server mit freunden spielt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 15 Personen (40%) fanden dieses Review hilfreich
41.5 Std. insgesamt
Verfasst: 12. November
Early Access-Review
ich wohlte mich bedanken das ihr so gute arbeit leist bei den spiel es ist 1 der besten die ich spiele aber finde es solte wie bei minecraft lava geben das würde dan obsidian er geben aber oder brennde oder donner regen das währen meine ideen zu 7 days to die und sry für schreib fehlers ja weiß
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 18 Personen (39%) fanden dieses Review hilfreich
487.1 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November
Early Access-Review
Das beste Zombie - Survival - Open World - Game wo gibt...^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
131 von 145 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
361.5 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Oktober
Early Access-Review
I have edited bits and parts of the review to reflect upon the Alpha 10.1 update. If you have read it before, scroll down to the "EDIT: Alpha 10.1" section :)

Disclaimer: I am writing this from a casual gamer's point-of-view.

My initial reaction to 7 Days to Die (having bought it after Alpha 9.3 came out) was that it was a more realistic and terrifying version of Minecraft. I mean, it's not really like Minecraft, but in a sense it is? Let me put it this way, at least initially, surviving is quite a struggle compared to how simplistic it is in Minecraft. The zombies... are formidable; zombie dogs that are scary enough alone lead to heart-pounding panic in a pack - not to mention the fact that (on default settings) zombies RUN at you at night.

There are some weird glitches here and there with the zombies doing things that I'm fairly certain they shouldn't be doing (clipping through surfaces, bouncing up and down streetlights, once I managed to fall through the world and managed to see this zombie falling with me - I waved), but all in all, the zombies are a huge plus.

I'm a little bit bothered by the hunger mechanism in the game, but it's not a huge issue. I personally believe that for a very realistic game, it's very unrealistic that it takes around 30 pieces of raw corn to sate my hunger. 30 pieces of raw corn is probably around the size of my character's entire torso.

Next up would probably be the graphics. My laptop has a pretty decent graphics card (GTX 760M) so it doesn't really have much of a problem with FPS drops, but I've been told by several people that the new HD textures are causing quite a bit of issues for them. Maybe an option to toggle the texture quality would be nice? That aside, the textures look pretty darned good (to my untrained eye).

EDIT: I think the devs heard us guys, we now have the option to lower the textures (Alpha 10). I am pretty happy with the quality of The Fun Pimps' responses to player demands. Keep it up guys!

The crafting, inventory, and mining systems are pretty similar to those of Minecraft. You have a little grid on which to place materials, wait a certain amount of time, and voila an item is produced! The amount of recipes in the game are pretty diverse for an alpha stage game - yes, there are things that aren't available that I would like to be able to craft, but there is no real shortage of options. The inventory is pretty straightforward. Literally the same as in Minecraft (which actually isn't that bad). Mining is a bit more time consuming and a lot less diverse. There are just layers and layers of stone, some ore here or there (where are you tungsten? where?), and the devs have mystically reintroduced gravel into the world (thank you!). Mining is pretty monotonous. I try to have a movie playing on my other monitor while I hold down the mouse button. The whole "structural integrity" business doesn't really impact much. Maybe it's just me, but I don't really understand why anyone would attempt to build a random floating object. Zero-gravity fields are a bit too much to ask for on a post-apocolyptic Earth.

After securing a pretty decent base and renewable food and water sources, the game begins to be pretty repetitive. You build your base, you prepare for the big horde every 7 days, you kill the horde, you repair your base, you prepare for the big horde... I find that to be the biggest issue with singleplayer. I mean, exactly how many ways can you kill a horde until it starts to not be as interesting anymore? But, this is still alpha, and I believe that the amount of features out at the moment are pretty sufficient anyways.

The real selling point of this game? Multiplayer. Fighting zombies with friends, fighting enemies with your friends, fighting your friends because they got higher grades on their midterms compared to you. For a game that lacks an end game, a purpose (other than surviving, which honestly gets pretty easy after a while - unless you were masochistic and set all zombies to feral), or a storyline, 7 Days to Die is still pretty darned fun.

EDIT: Alpha 10.1

Since I think at least a few people have read this review, I will try to keep it up date with each update that comes out.

Recently I have been playing a lot more multiplayer (shoutout to "EU Nordic" pvp server) and so I figured I'd try to elaborate a bit more on the topic. Multiplayer is a whole different beast compared to singleplayer. Your biggest worry is no longer zombies. It's players (at least on pvp servers!).

To be honest, with the Alpha 10 update, zombies are a bit of a joke. The availability of the item "Spiked Club" does not correlate well with how extraordinarily powerful it is as a weapon. You are one-shotting normal zombies, dogs, hornets, and essentially most players with the bleeding. But this doesn't lessen the entertainment of the game at all - you still have to worry about being shot by a sniper rifle while you're breaking someone's skull.

Now a lot of new players are put off by 7DTD. The recent updates have started to push "survival" as very important feature of the game. You seem to get more hungry, need more water, and are punished by the "wellness" system whenever you are not sufficiently sating either. Zombies, as weak as they may be, seem to have slightly better AI and pathing abilities making this game ever tougher on newcomers. Hardy survivors probably won't notice much of a difference, but to a beginner? 7DTD just became twice as difficult.

My advice? Before you buy this game, before you log into a server, before you come and write a ranting review, before you come here and vote my review down for having convinced you to buy the game, please read the wiki, read some of the community guides, and learn how it is that you are supposed to play 7DTD. Going gung-ho rambo mode is not the best method of survival - and considering the subtitle "The Survival Horde Crafting Game," survival seems to be an important feature. Sorry had to rant a little.

Anyways, allow me to tell you a story to describe some of my experiences in multiplayer and why I personally find it so entertaining. When I first started trying out multiplayer, I joined a random pvp server (EU Nordic!) and attempted to do what I had been doing in singleplayer (i.e. going ham on zombies without a care in the world). Needless to say, a kind passerby "offered" to put a bullet in my head and I was back to the starting point. Having learned my lesson, for the next few days I avoided overly populated areas and focused on building a nice snug little cave. And so there I am, smelting iron like a madman in a cave underground, when I notice that I'm running out of logs to burn. Opening the door in order to climb my ladder up to the surface, I noticed that I happened to be staring down a shotgun barrel. Even as my eyes begged, shining with tears, for the fellow in front of me to show some compassion, bullets were tearing through my body. At this point, I realized maybe going it solo was a bit difficult. People were bound to surprise me here or there and perhaps it would be best to make a team.

A couple of weeks later, I'm leading a merry band of four. We live in this castle with thick walls and a deep canyon filled with spikes. One of my teammates was the fellow who had been waiting outside my door for nearly an hour. We're pretty close friends now. And me? I'm now the kind passerby, offering bullets to newbies.

You'll make a lot of friends in multiplayer, you have to. It's a community and when you see the same people day after day, you'll start to remember them. Maybe it's because they raided your chests and stole all your stuff. Maybe it's because they left a mine outside your door. But every now and then, it'll be because the other person is someone who you can be friends with. That's what keeps me going in multiplayer.

Thanks for reading this and if you ever see me in game, feel free to say hi ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 54 Personen (4%) fanden dieses Review hilfreich
3.1 Std. insgesamt
Verfasst: 12. November
Early Access-Review
Man kann die 22€ auch verbrennen. Da hat man mehr davon als wenn man sie für den Rotz raushaut .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein