Topspiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
War Thunder ist ein "Next Generation" Militär MMO und widmet sich dem Zweiten Weltkrieg. Militärische Luftfahrt, gepanzerte Fahrzeuge und Flotten. Sie werden an allen wichtigen Schlachten teilnehmen, und kämpfen mit realen Spielern auf der ganzen Welt.
Veröffentlichung: 15 Aug. 2013
Alle 3 Trailer ansehen

War Thunder spielen

Free to Play

War Thunder - Steam Pack kaufen

Das War Thunder Steam-Pack enthält Premiumflugzeuge, zwei Singleplayerkampagnen, einen Monat Premiumaccount und 1700 Golden Eagles!

Kürzliche Updates Alle anzeigen (409)

Golden Eagle Sunday #28 on MetagamingTV

13 Juli 2014

Fellow Pilots and Tankers!

Join MetagamingTV's Golden Eagle Giveaway today at 3 p.m. GMT on MetagamingTV for a chance to win up to 10,000 Golden Eagles! Which is 30 min from now!

Today the Premium Rank 3 Airplane, The Hellcat Mk I will also be given out to one lucky winner!

If you're new to the channel, read more about how it works on the #WarThunder forums here

http://forum.warthunder.com/index.php?/topic/139762-golden-eagle-sunday-10k-ge-giveaway-every-sunday/

5 Kommentare Mehr erfahren

July Ace of the Month - Lt Cdr Richard Halsey Best

11 Juli 2014

The Battle of Midway was far from the end of the war in the Pacific, but some historians have cited it as the turning point. The names of the strategists on both sides of the battle are well known, but far less well known is the name of Richard Best. Best’s exploits on June 4th 1942 mark him out as perhaps the single aviator most responsible for changing the fortunes of war in the entire theatre. Tragically for Best, June 4th would also be his last flight.

Richard Halsey Best was born in Bayonne, New Jersey on March 24th 1910. He grew up fascinated by the stories of First World War American aviators, brought home from the violent skies over war torn Europe. Deciding at an early age that he wanted to fly in an era when all US military aviation belonged to the army or navy, Best passed the exams for the United States Naval Academy, Annapolis, and joined the naval service in June 1928 at the age of eighteen. He was commissioned as an officer upon graduation in 1932, and appointed to the ship’s company of the Omaha class light cruiser USS Richmond. After two years of service, Best’s application to transfer to naval aviation was accepted and he began flying training at Pensacola, Florida.

Upon completion of training and being awarded his pilot’s wings in 1935, Best’s first tour was with VF-2B, flying the Grumman F2F fighter from the carrier USS Lexington. In 1938 he returned to Pensacola as an instructor, specialising in Instrument Flying and also the development of torpedo bomber tactics. With the war raging in Europe, Africa and Asia threatening to engulf the United States, Best requested to return to front line operations in June 1940, specifically asking for a tour with a dive bomber squadron as he believed this to be the best way to make a contribution.

Initially appointed as the squadron Operations Officer of Northrop BT-1 equipped VB-6, his success in the role led to his advancement to Executive Officer of the squadron. He first saw action in February 1942, leading strikes against Japanese shipping and land based targets at Taroa and Wake Island. By the summer of 1942, with the US Navy now fully committed to large scale operations in the Pacific theatre, Lieutenant Best was now Commanding Officer of VB-6, now re-equipped with the newer Douglas SBD Dauntless and operating from the carrier USS Enterprise as part of Lt Cdr Wade McClusky’s Enterprise Air Group.

With a Japanese assault force on the way to the strategically vital Midway Island at the beginning of June 1942, Enterprise would soon find herself in the thick of the action. Japanese codes had been broken by US Naval Intelligence, so American forces were well aware of the powerful escort provided by no fewer than four enemy aircraft carriers as they steamed towards the confrontation.

On the fateful morning of June 4th, Enterprise’s Air Group launched to strike the Japanese warships which had been spotted by a Catalina patrol aircraft. With over sixty aircraft launched for the raid, squadrons became separated en route and arrived at different times. Best’s VB-6 were amongst the first to arrive, and he positioned to attack the closest Japanese carrier: the Kaga. Meanwhile the TBD Devestator torpedo bombers from Enterprise and USS Yorktown were attacking at low level. Waves of Japanese fighters smashed into the ranks of the low level torpedo bombers, their attack augmented concentrated AA fire from the carriers and their escorting warships. The Devestators were massacred with 35 of 41 aircraft being shot down, without being able to cause any damage to the Japanese warships. However, this gave the Dauntlesses the time and space they needed to attack with far less opposition.

Due to the confusion of over one hundred aircraft swarming around the flak torn skies, the entire concentration of dive bombers had positioned to attack the Kaga. Best was the only aviator with the situational awareness to realise this and do something about it: he immediately ordered his own section of three Dauntlesses to break off their attack and reposition to dive at the Akagi. With fierce AA tearing up the skies around them, the trio of dive bombers rushed down towards the 37,000 tonne aircraft carrier. Of the three bombs one missed; another was a near miss which damaged Akagi’s rudder. Releasing from 2500 feet, Best’s bomb was directly on target.

Best’s 1000 pound bomb smashed through the carrier’s deck abeam the island and exploded in the hangar, amidst a squadron of fuelled and armed B5N torpedo bombers. The hit doomed Akagi, who blazed furiously from stem to stern and despite the best efforts of her crew to control the damage throughout the night, was scuttled on the morning of June 5th. The carriers Kaga and Soryu had also been critically hit. The fifteen aircraft of VB-6 returned to the Enterprise but most were bearing the scars of significant battle damage.

The day was far from over for VB-6. In the afternoon Best led his squadron up again to strike at that last remaining Japanese carrier: the Hiryu. This time the dive bombers were met in force by defending Zeros. With the Dauntlesses struggling to shake off their attackers and taking accurate fire from AA, they again braved enemy fire to deliver their bombs. Despite a number of the US Navy dive bombers being shot down during the attack, The Hiryu was struck by four 1000 pound bombs. Although there is a significant degree of uncertainty over which pilots are credited with these hits, Best is largely acknowledged as being one of the pilots who delivered his bomb accurately. The Hiryu was the fourth Japanese carrier to be lost at Midway.

Despite returning safely to the Enterprise, tragedy would strike Best. On the morning of June 4th Best had breathed in oxygen from a faulty canister which had created gases which turned to caustic soda. After surviving the two famous strikes on June 4th, Best began to cough up blood. He was transferred to hospital at Pearl Harbor where x-rays showed spots on his lungs. He had developed latent tuberculosis.

Best would never fly again. After 32 months of treatment, Best was retired from the US Navy in 1944. For the next decade he estimated he spent some four years in hospital. After recovering enough to return to work Best found employment with the Douglas Aircraft Company, and then worked in security for the Rand Corporation until he retired in 1975. He passed away on October 28th 2001. His career and his health tragically affected by one aberration, he is still remembered as one of the US Navy’s most successful early war aviators and leaders despite such a short combat career. The US Navy recognised his achievements with a Navy Cross and Distinguished Flying Cross.

8 Kommentare Mehr erfahren

Reviews

"Es ist extrem einfach sich in War Thunder einzufinden"
Rock, Paper, Shotgun

"Der historisch lehrreichste Weg Flugzeuge zu zerstören"
GameSpot

"Mit Spaß, spannenden Kämpfen und vielen Anpassungsmöglichkeiten auf die persönlichen Fähigkeiten des Spielers, wird dieses Spiel sicher zu einem Liebling der Fans."
http://www.mmorpg.com/gamelist.cfm/game/623/view/reviews/loadReview/266/Gaijin-Strikes-Gold.html

Über das Spiel

War Thunder ist ein "Next Generation" Militär MMO und widmet sich dem Zweiten Weltkrieg. Militärische Luftfahrt, gepanzerte Fahrzeuge und Flotten. Sie werden an allen wichtigen Schlachten teilnehmen, und kämpfen mit realen Spielern auf der ganzen Welt.

War Thunder bietet eine sehr detaillierte und gut einstellbare Luftfahrterfahrung und gibt den Spielern Zugriff auf hunderte von Flugzeugmodellen mit detaillierten Cockpits, dutzenden von ausrüstbaren Waffen und Fähigkeiten, die nach jeder Mission verbessert werden können. Dank viel Liebe zum Detail werden Sie sich wirklich wie ein Weltkriegs Kampfpilot fühlen wenn Sie sich in die Schlacht stürzen.

Die realistische 2. Weltkriegserfahrung ist aber nicht auf den Himmel begrenzt. Die historischen Schlachten die War Thunder auszeichnen, können nicht nur in der Luft ausgetragen werden, das Spiel wird auch die Möglichkeiten bieten an Land und zur See zu kämpfen. Derzeit ist das Spiel noch in der offenen Beta-Phase und die volle Funktionalität wird erst noch hergestellt .

Spielinhalt:


  • Abwechslungsreiche PvP Erfahrungen in naturgetreuen Kampfeinsätzen
  • Mehrere Einstellungsmöglichkeiten erlauben es erfahrenen Simulatorpiloten und Anfängern gemeinsam Spaß am Spiel zu haben.
  • Großer PvE Inhalt : dynamische Kampagnen, Solo-Missionen, Missions-Editor und vieles mehr für Single-Player und kooperatives Gameplay
  • Die beeindruckende Vielfalt enthält detaillierte Flugzeugmodelle und deren Cockpits sowie Panzer und Schiffe
  • Erstaunliche Grafiken , authentische Soundeffekte und schöne Musik

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: Windows XP SP2 , Windows Vista SP1 , Windows 7, Windows 8
    • Processor: 2,2 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: Nvidia GeForce 7xxx Serie oder höher; AMD Radeon 1XXX Serie oder höher
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 8 GB available space
    Recommended:
    • OS: Windows 7
    • Processor: Dual-Core 2,4 GHz
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Nvidia GeForce 460 oder höher
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 8 GB available space

Systemvoraussetzungen (Mac)

    Minimum:
    • OS: 10.9 Mavericks
    • Processor: Intel Core i7
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: AMD/Nvidia/Intel HD 4000
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 8 GB available space
    Recommended:
    • OS: 10.9.2 Mavericks
    • Processor: Intel Core i7
    • Memory: 8 GB RAM
    • Graphics: AMD/Nvidia
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 8 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
73 von 82 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
52 Produkte im Account
5 Reviews
144.9 Std. insgesamt
Nach nunmehr 140 Stunden Spielzeit möchte ich nun endlich ein Review für War Thunder verfasssen.
War Thunder spielt in der Zeit um den II. Weltkrieg. Das älteste Flugzeug ist aus dem Jahr 1930 (TB-3) und das modernste aus dem Kalten Krieg (1948; F86 Sabre). Es gibt eine riesige Auswahl von Flugzeugen sowohl der Alliierten als auch der Achsenmächte. Die Verfügbaren Nationen sind Deutschland, Italien, Japan (Achse) sowie Die Sowjetunion, USA, Großbritannien, Frankreich und Australien (Alliierte). Allerdings sind Italienische Flugzeuge bei Deutschland eingeteilt und Frankreich und Australien bei Großbrittanien. Die Flugzeuge sind in 5 Tiers (Stufen) eingeteilt. In Stufe I sind Flugzeuge, die noch vor dem 2.WK in Dienst gestellt wurden und in Stufe V nur Strahlgetriebene Flugzeuge. Es gibt zwar eine Art Balancing, doch spürt man deutlich, dass die UdSSR bei der Entwicklung von neuem Inhalt bevorzugt wird.

Man kann zwischen 3 Spielarten wählen (Arcade, Realistisch und Simulator). In Arcade fliegen sich die Flugzeuge sehr einfach (Das Spiel ist sehr einfach zu lernen) und die Ausgewählte Nation ist beim Matchmaking nicht von Belang. In Realistischen Schlachten ist das Flugverhalten anders. Die Flugzeuge sind träger, schwerer zu kontrollieren und bei zu hohem Tempo reißen die Flügel ab. In Realistischen Schlachten wird man in Schlachten eingeteilt die genau so oder ähnlich geschehen sind oder hätten geschehen können (z.B. USA und GB gegen UdSSR kämpfen um die Kontrolle von Berlin). Über Simulator-Schlachten kann ich nicht viel sagen, nur folgendes: Ohne Joystick läuft da nichts. Man hat vollständige Kontrolle über das Flugzeug (Vergaser, Steigung des Propellers, Manuelles Ausfahren des Hakens für Marinejäger).

In Arcade gibt es 2 Gamemodes, die da wären Vorherrschaft und Bodenangriff. Beide Spielmodi machen viel Spaß und sind auch auf längere Sicht unterhaltend. Im Modus "Vorherrschaft" muss das eigene Team unter zuhilfenahme von Bodentruppen durch Landungen die Flugplätze auf der Map einnehmen. Bei einigen Karten gibt es 3 Flugplätze, manchmal aber auch nur 2. Beim "Bodenangriff" gilt es, die feidlichen Bodentruppen zu zerstören. Es gibt eine große Anzahl an Bodenfahrzeugen (Flak (stationär und mobil), Artillerie, Panzer, Panzerwagen, Patroullienboote, Zerstörer, Schlachtschiffe, etc. etc.) die allesamt akzeptabel modelliert und texturiert sind.

Auch von der Technischen Seite überzeugt War Thunder. Es läuft sowohl auf schwächeren Rechnern mit akzeptabler Grafikqualität, als auch mit absolut atemberaubender Grafik auf entsprechend Leistungsstärkeren Systemen. Zusätzlich werden noch mobile Grafik- und CPU-Chipsätze und Grafikkarten mit AGP-Slot unterstützt. Es zeigen sich kaum Bugs (hier und da ein bisschen Clipping und etwas fehlerhafte Umgebungsberechnung beim Flug durch Gewitterwolken, und das wars auch schon).

Das Spiel ist NICHT Pay2Win, aber man kann sich mit der Premiumwährung spezielle Flugzeuge kaufen, ausserdem kann man Crew-Slots und Upgrades freischalten. Es gibt für fast jedes Premiumflugzeug auch ein mit Standardwährung verfügbares Äquivalent (Ausser für Versuchsflugzeuge, wie z.B. den XP-55 "Ascender").

Alles in allem, ein geniales Spiel. Holt es euch, es ist Free To Play!

Wenn sich jemand aufgrund meines Reviews entschließt, sich für das Spiel zu registrieren, kann der meinen Einladungs-Link nutzen.
http://warthunder.com/en/registration?r=userinvite_2949554
Jeder, der sich über diesen Link registriert, erhält 50 Golden Eagles (Premiumwährung) als Geschenk.
Verfasst: 10 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
18 von 24 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
148 Produkte im Account
12 Reviews
461.3 Std. insgesamt
echt geiles online game , und auch wirklich für jedermann gemacht , eingeteilt in simul. schlachten , casual kämpfe, also mit casual steuerung , leicht zu steuerbare flugzeuge , also das game kann ich nur weiterempfehlen^^
Verfasst: 6 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
11 von 13 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
36 Produkte im Account
8 Reviews
45.9 Std. insgesamt
Warthunder , ein tolles Free to Play
Warthunder ist ein Free to Play Spiel das sich um den "Fuhrpark" des 2 Weltkrieges dreht. Es gibt Flugzeuge , Panzer , und die Schiffe sollen noch kommen. Eine Art Singleplayer gibt es aber im Vordergrund steht der Multiplayer. Warthunder ist Kein Pay to Win , es gibt zwar Goldwährung und Premiumflugzeuge und Panzer die aber nicht übermächtig stark sind. Gruppenbildung und Clans sind vorhanden. Die Crew der Fahrzeuge kann aufgewertet werden. Es gibt 3 verschiedene Gefechtsarten von Arcade Schlachten bishin zu realistischen Schlachten. Die Steuerung ist vielseitig anpassbar.

Flugzeuge
Es gibt verschiedene Flugzeugtypen mit unterschiedlichen Eigenschaften und Nutzen.
Alle Flugzeuge haben ein eigenes und großartig gestaltetes Cockpit d.h man kann in der Cockpitperspektive fliegen , allgemein sind die Flugzeuge großartig detailliert. Die Lichteffekte sind realitisch und die Bodentexturen sind auch nicht schlecht. Was besonders auffällt sind die realistischen Darstellungen von Rauch und Wolken. Der Sound kann sich auch hören lassen , stimmugsvolle Hintergrundmusik und tolle Motoren und Geschützgeräusche machen das Fliegen noch besser. Man muss aber nicht nur gegen Flugzeuge kämpfen da in jedem Gefecht Bodentrupps und manchmal Schiffe zerstört werden müssen - dies ist manchmal auch nur das Ziel - oder den Flugplatz einnehmen.
Große Schlachten mit vielen Spielern und großen Maps bieten eine Großartige Atmosphäre.
Es gibt viele Nation und eine sehr große Auswahl an Flugzeugen. Das Flugverhalten fühlt sich realistisch an es wirken zb G-Kräfte und die Umwelteffekte wirken glaubwürdig. Auch das Schadensmodell kann sich sehen lassen , dies ist wirklich sehr detalliert und wirkt sich stark auf das Flugzeug aus.

Panzer
Die Panzer sind erst neu im Spiel - jetzt nun für alle zugänglich. Maps gibt es noch nicht viele , es wird aber sicherlich noch nachschub kommen da die Panzer ja erst in der Anfangsphase sind. Doch auch hier sind die Maps wirklich groß und es gibt viele wege an den Gegner zu kommen - es gibt unterschiedliche vorgehensweißen da die Maps so groß sind. Hier gewinnt das Team das die nötigen Capture - Punkte ereicht hat d.h Basis einnehmen. Die Panzermodelle sind realistisch und schön anzuschauen. Es gibt keine Schadensanzeige da die Panzer realistisch kaputt gehen und es darauf ankommt wo man hinschießt. Es gibt verschiedene Panzerarten und momentan eine überschauliche Anzahl an Panzern von der Deutschen und der (heutigen) Russischen Nation - weiteres kommt noch.
Bugs ( Untergrund auf dem man fährt) und leichtes Ausdriften sind noch die momentanen Probleme doch dies wird bestimmt noch gepatcht.

Großartiger Free to Play Titel denn man sich Unbediengt anschauen sollte - einfach nur Klasse gemacht.
Verfasst: 24 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
18 von 26 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
82 Produkte im Account
1 Review
100.4 Std. insgesamt
Sehr gutes Flugspiel sowohl für Action- wie auch für Simulatorfans. Boden- und Seeschlachten sind noch im kommen also macht euch bereit für riesige Schlachten.
Verfasst: 9 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 9 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
7 Produkte im Account
1 Review
56.9 Std. insgesamt
Das Spiel ist eins der besten FreeToPlay Spiele die ich kenne...
-super Feeling (Sounds, Glücksgefühl bei Kill :D)
-kein PayToWin
-gute Steuerung
-Möglichkeiten(Upgrades, Bomber/Jäger/und andere Sachen)
-gut gestaltetes Tutorial
-9.8/10 Punkten
Bestes Spiel 2014 und updates kommen noch
Super gemacht echt empfehlenswert
Verfasst: 17 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein

Auszeichnungen