A free-roaming squad based RPG. Focusing on open-ended sandbox gameplay features rather than a linear story. Be a trader, a thief, a rebel, a warlord, an adventurer, a farmer, a slave, or just food for the cannibals. Research new equipment and craft new gear.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (73 Reviews) - 75% der 73 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (2,303 Reviews) - 84 % der 2,303 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

Kenshi is currently in alpha state. The game is still in development and is missing many features. There are currently unfinished gameplay features, and the stability will fluctuate as new features are added. Expect crashes and bugs at this stage.
But remember the game receives regular ongoing updates and improvements, by purchasing at this early stage you get the game for a reduced price and can watch it gradually grow and improve, provide your feedback to the developer, and above all you are helping to fund the development for a small independent developer. Remember: the price will gradually increase over time as development progresses, so the sooner you purchase, the lower the price.”
Weiterlesen

Kenshi kaufen

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

-33%
$19.99
$13.39

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (90)

30. Juni

Update 0.93.0 Out Now (Experimental Only)

The next map section is out now! Note that this is only available on the "Experimental" branch at the moment - to opt-in you have to right-click on Kenshi in your Steam games list -> properties -> betas tab -> then choose "experimental". The main branch will update to 0.92.2, patch notes here.

0.93.0

  • New world map sector unlocked, active area is now double the size. Lots of content to discover. A little rushed, will contine to add final bits of content later.
  • Added hydroponic indoor farming techs
  • Player characters should now attack anything eating their crops
  • Stolen goods can be sold easier, shopkeepers can only detect if it was stolen from an ally faction. (before it was allies and neutrals)
  • Rain now waters the farms and crops
  • Updated some of the high-level research costs

CURRENT STATUS:
  • Currently only runs in DirectX11 mode
  • No more 32-bit support, the game's memory requirements are too high
  • Initial loading time is sometimes pretty long on non-SSDs. The terrain will take ages to load in and things will look weird for a while but once loaded everything should be fine.

Please submit any bug reports to our official forums or the Kenshi Steam forums. Thank you for your help :)

38 Kommentare Weiterlesen

22. Juni

Dev Blog: Secret Lands

0.92.2
0.92.2 is out now on the Steam experimental branch! If you haven't opted in to experimental already, you can find instructions on how to opt-in here.

Changes:
  • Fixed the huge bounty bug when unlocking shackles. If you have a character with an insanely huge bounty then sorry I ruined his future.
  • Fixed huge knockout times when wearing shackles
  • Sped up some of the super slow farm harvest times
  • Stopped the unusually long-range cannibal raids
  • Fixed all the weapons having the wrong price
  • Holy nation characters freak out more when they see Skeletons
Upcoming
It's almost time for the release of our next map section and that means introducing the new inhabitants. But...


No! We ain’t tellin’ you nothin'!

That’s right, you’re gonna have to suck it up and wait! Mooohuahahaha! Our next area is going to be full of mystery and rugged, unexplored terrain for you to discover yourself; your reward being ancient artifacts, forgotten ruins and forbidden lands.

This won’t be as civilised as the current Holy Nation territory so you won’t be stumbling across any new major factions just yet. And you also won’t have to worry so much about racist zealots chasing down your skeleton characters on robot hunts, so that’s a plus. But don't worry, we’ll have plenty of other nasties to replace the peril of the Holy Nation - we’re not letting you off that easy.

The next part of the map will expand out to the north western coast and will double the size of our current released area. This will bring the total playable area so far to roughly 90 square miles of terrain. We’ll also be releasing lore books and notes for those who want to learn more about the history and culture of some of the societies in Kenshi.

We’re aiming to release this Friday 1st July. After that, we’ll be working on the next major faction to the south western area of the map.

60 Kommentare Weiterlesen
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Reviews

"This level of thoughtfulness and ambition is why I learned to love the PC in the first place and I’ll be damned before I put on my cynical hat before I have good reason."
Rock Paper Shotgun

Über dieses Spiel

A free-roaming squad based RPG. Focusing on open-ended sandbox gameplay features rather than a linear story. Be a trader, a thief, a rebel, a warlord, an adventurer, a farmer, a slave, or just food for the cannibals. Research new equipment and craft new gear. Purchase and upgrade your own buildings to use as safe fortified havens when things go bad, or use them to start up a business. Aid or oppose the various factions in the world while striving for the strength and wealth necessary to simply survive in the harsh desert. Train your men up from puny victims to master warriors. Carry your wounded squad mates to safety and get them all home alive.

Features


Systemanforderungen

    Minimum:
    • OS:64-bit Windows
    • Processor:Dual-core 64-bit
    • Memory:4 GB RAM
    • Graphics:Pixel shader 3.0 capable card
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:10GB HD space
    Recommended:
    • OS:Windows 7 64-bit
    • Processor:Quad-core 64-bit
    • Memory:8 GB RAM
    • DirectX®:11
    • Hard Drive:10GB HD space
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (73 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (2,303 Reviews)
Kürzlich verfasst
Stio
( 42.0 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 1. Juli
I believe in this game.

10/10 because I said so.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Lamalaugher
( 28.0 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
Spawn in right next to cannibals
Get rekt and knocked unconsious
Cannibals put me in a cage to eat later
Like 20 other people in cages
Everyone tries to pick their locks and break out
A couple of people break out at once
I still cant pick my lock
Everyone who breaks out escapes or dies
I finally break out
Get rekt again because im the only prisoner left
Now on day 5 and still trying to break out from my cannibal prison
Hilfreich? Ja Nein Lustig
generaldurandal
( 11.6 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
"No more 32-bit support, the game's memory requirements are too high"

There are a lot of games that are way bigger then this that can run on 32 bit systems.

Gimme a godam refund!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
{2E~Z} Daman
( 58.8 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
I'll admit that at first the game sucked real bad. I had no direction, no purpose, nothing. I was bored and felt like I made a bad purchase (around 5 hours into the game). I only had some basic armor and 1 follower who I named Grandpa.

(The game has no storyline so spoilers ->?) I got brutally KO'd and tied up to a pole by the Dust King after I stumbled into his tower. That was when the game opened unfolded before me. I spent 2 days picklocking my way out and with no items weighing me down, I ran away but Grandpa had an injured leg. He didn't make it out. A few people joined my band. Some freely joined, others I paid to join. Now I have purpose. I'm building a town...my own faction. My goal now is to avenge Grandpa and capture the Dust King. Unfortunately, I've ♥♥♥♥♥♥ off most of the other factions, but oh well.

The game isn't easy at first and the optimization isn't great. It takes a while to understand. It's basically a do whatever you want type of game with no clear goals. All I know is that I can't...stop...playing...

If you like resource management games such as RimWorld or Prison Architect, this might be fore you. There's just more depth to it than most others.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Agent Trust
( 28.8 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 29. Juni
Very fun game, could use some updates. After awhile it can get boring. all in all 8/10
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Lion Heart
( 51.2 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 29. Juni
This game might have bad graphics, a clunky camera, and lots of lag, but it is still in the early access stages, and its fun. its very addicting for me mainly because it seems so hard to get a good start. i bought this about a week ago and ive already spent to whole days playing it, its that fun, if you are looking for a fun addicting challenging game, buy this game, if your looking for a beautifully sculpted highly optimized amazing graphics game, then stay away, its THAT simple.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
BurningBulldog
( 29.3 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 27. Juni
I honestly love this game. I hadn't played it in a while, and came to see if there were any updates, then I watched the trailer and now I am about to play a whole hell of a lot more with a brand new crew.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Maxtor1o2
( 46.1 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 27. Juni
Simply a Great Game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Headhunter
( 61.2 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 27. Juni
Great game for me. Feels like a living world with sandbox and rpg.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Cycoslaya
( 188.5 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 27. Juni
Great game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
45 von 45 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
80.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 16. Januar 2014
Kenshi ist zwar noch recht unfertig, die Welt zwischen den Städten ist noch relativ leer und der Start ist mit schwierig sehr nett umschmeichelt, aber es macht nichts destotrotz süchtig. Ist man einmal über den harten Anfang raus, entpuppt es sich als schöner Mix aus RPG und RTS mit komplexen Wirtschaftszweigen und einem riesigem Forschungsbaum.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
28 von 28 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
58.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 15. November 2015
Nach längerer Spielzeit nun meine Bewertung

Pro
- Sehr große Landschaften mit Städten
- Stimmige Grafik mit vielen Optionen
- Verschiedene Spielmodi
- Anpassbare Charakteren
- Viele NPC Trupps z.B. Banditen, Wildlife, Händler, Sklavenhändler,.. ( Menge einstellbar )
- Ein schönes großes Arsenal an Forschungsmöglichkeiten
- Einfache Aufgabenverteilung an das "Team"
- Skill und Attributanstieg
- Langzeitspielbar
- Handeln mit NPC Städten und Karavanen

Kontra und Fix vorschläge
- Wenn man etwas in ein Haus baut können ( wenn das Gerät z.B. zu dicht an einer Wand steht ) die NPCs MANCHMAL keine automatischen routen zu dieser Maschine finden. Daher empfehle ich Werkbänke, Rummbrennereien ect. nicht direkt an die Wände zu bauen, dann klappt's. Ebenfalls sollten Storage Behälter nicht direkt an Stein oder Eisen Minen gestellt werden, lieber ein paar Meter davon weg da die NPCs manchmal nicht an die Kisten gehen.
- NPCs hören ohne Grund auf Ihre Arbeit zu machen obwohl sie einem Gerät zugeteilt sind und Material verfügbar ist.
Ich habe dieses Problem meist damit gelöst das ich dem entsprechendem NPC einen Rucksack gegeben habe. Auch wenn vorher sein Inventar für die Arbeiten völlig gereicht hätte, so hat der Rucksack wunder bewirkt.
- NPCs bleiben auf einer Stelle stehen und bewegen sich nicht mehr obwohl sie weder überladen sind, noch der weg ein Problem darstellt.
Oftmals habe ich den Eindruck da zuviele NPC Trupps in der gegen sind und das Spiel damit nicht zurecht kommt. Wenn ich das Spiel speichere und neu Lade funktioniert es in der Regel wieder.
Man kann übrigends auch NPCs die "feststecken" mit einer anderen Figur "anstoßen" um diese wieder beweglich zu machen. Ebenso hilft Aufheben und wieder Absetzen.
- Bei Mehrstöckigen gebäuden sieht man die Figuren manchmal durch die Wände, obwohl die Etage ausgeblendet sein sollte.

Noch ein Tipp: Wenn irgend etwas in der Produktionskette schief läuft. Checkt als erstes ob der gewählte Charakter zuviel im Inventar hat und er den Gegenstand den er nehmen soll vom Platz her überhaupt tragen kann. Rucksäcke sind schlecht für den Kampf. Bewirken aber Wunder bei der Produktion.

Mein Fazit : Auch wenn ich einige bedenkliche Fehler aufführen konnte, so trafen diese sehr selten auf und waren für mich als geübten Spieler leicht zu beheben.

Ich persönlich liebe Open World Spiele und das Bauen mit meinen "Siedlern". Ich bin sehr begeistert von dem Spiel

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
25 von 26 Personen (96 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
74.0 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 29. September 2014
Okay, noch ist das Spiel Early Access. Aber es hat schon einiges zu bieten und das macht schon echt Spaß.

Für den Einstieg gibt es kein spielbares Tutorial - stattdesssen sollte man aber unbedingt einen Blick in die implizierten Hilfeseiten werfen, wo alles Nötige einfach erklärt wird. Ohne dieses Wissen wird der Einstieg ziemlich holprig.
Denn man startet mit "überhaupt nichts" an Infos und steht irgendwo in der Wüste - kein Auftrag, keine Ausrüstung, kein Team, keinen Plan. Man kann jetzt:
- erstmal einfach drauflos laufen und sehen, wo man hinkommt,
- sich durch die Funktionen in den Menüs klicken und sehen, was passiert, oder aber
- eben die Hilfeseiten lesen und den nächsten Schritt mit Vernunft planen.
Ich hab alles gemacht, und zwar in dieser Reihenfolge, nachdem der jeweils vorherige Schritt mich nicht wirklich weiterbrachte.

Was macht man so bei "Kenshi"?
- vor Banditen und Ninjas weglaufen (Kämpfen geht am Anfang gar nicht, weil schlicht chancenlos)
- Geld verdienen (sprich: Banditen und Ninjas in die Städte locken, dort von Wachen erledigen lassen, looten und Gegenstände verkaufen)
- eine Gruppe zusammenstellen
- einen Außenposten aufbauen
- Produzieren und Handeln und
- laufen, laufen und nochmals laufen.

Letzteres kann schon nerven. Die Karte sieht zwar nicht groß aus, aber ihre wahre Größe wird man schnell kennenlernen, wenn man beginnt, die Städte abzuklappern, um neue Crewmitglieder zu rekrutieren. Man läuft echt ewig und drei Tage durch die Wüste, und das dauert manchmal auch trotz schnellster Spieleinstellung Allerdings ist wohl von Seiten der Entwickler für späer noch eine "Teleport"-Funktion vorgesehen, wenn ich mich recht erinnere.

Hat man ein kleines Team zusammen, kann es mit dem Bau des eigenen Außenpostens losgehen. Neben der Gewinnung von Baumaterial ist hier auch eine Werkbank für den Anfang interessant. Der Handel mit Gütern über den eigenen Außenposten funktioniert noch nicht so richtig, aber das kommt sicher noch.

Was auch noch nicht so richtig toll ist: Die Schrift ist in manchen Menüs so klein, dass man sie nicht entziffern kann - zumindest auf meinem Laptop. Ich hab alles aus der Bildschirmauflösung rausgeholt, und trotzdem bleibt die Schrift teilweise winzig und unleserlich. Ich hoffe sehr, dass das noch behoben wird.

Winzig werden auch die Figuren, wenn man weit rauszoomt, so dass sie nur noch winzige Punkte sind, die sich von den paar Büschen und Bäumen kaum mehr unterscheiden. Ich habe noch nie ein Spiel gesehen, wo man so weit rauszoomen kann. Gleichzeitig reicht der Zoom nicht, um die Umgebung so richtig zu überblicken, weil die Karte und die Abstände zwischen den Siedlungen einfach so riesig sind - eine echte Herausforderung.

Die Umgebung selbst und die hinterlegte Musik erzeugen eine passende Stimmung.
Die Systematik des Bauens und Craftens finde ich so weit auch sehr gelungen mit seinen überschaubaren 5 Leveln, genauso wie das "learning-by-doing"-Skilling-System, das mit Werten, aber ohne Levelstufen auskommt und fast von alleine läuft.

Momentan würde ich sagen, ist es ein vergleichsweise "langsames" Spiel - man muss bisweilen Geduld mitbringen. Es ist wie im echten Leben: Gut Ding will Weile haben. Wer eben mal schnell eine Stadt aufbauen und alle Gegner innerhalb eines Spieltages niedermetzeln will, ist hier verkehrt, denn hier braucht alles seine Zeit, um sich zu entwickeln - von der Zeit, die es braucht, Charakter-Fähigkeiten zu verbessern über Bauzeit von Gebäuden bis hin zur allgemeinen Reisegeschwindigkeit. Einzig die Banditen- und Ninja-Angriffe kommen häufig recht plötzlich, und dann wird es auch mal hektisch.

Noch fehlen konkrete Spielziele, die NPC-Dialoge sollen wohl auch noch ausgebaut werden. Es steckt aber schon sehr viel Spaß und Potenzial in diesem Spiel, insofern bin ich schon sehr gespannt, wie es mit "Kenshi" weitergehen wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 15 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
65.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 24. Juni 2014
Echt super Squad basiertes RPG mit der Funktion des Bauens einer eigenen Basis in einer sehr harten Welt. Man ist nicht einfach der Held der Welt der alle niederstreckt, nicht der Dovakhin oder sonstige Held, man ist gezwungen zu überleben und dabei über die nächsten Schritte nachzudenken.

Wenn dann mehrere Leute im Team sind merkt man wirklich das Gefühl etwas zu starten: Der Bau der eigenen Festung beginnt. Zuerst dann die Suche nach Materialien und einer guten Stelle. Immer wieder kreuzen Banditen den Weg und am Anfang sind sie Sieger auf dem Feld. Aber wenn dann der Moment der Rache gekommen ist merkt man die lohnende Mühe und freut sich wie ein Kleinkind auf Weihnachten.

Der Entwickler ist auch tüchtig bei der Sache und baut immer weiter an dem Spiel, sogar ehemalige Vorschläge die ich hatte sind drin bzw. besser sogar als gedacht und es wird immer geiler.

Ein Glück war ich früh dabei ( ab v4.0-4.4 oder so).

Kauft es euch denn das lohnt sich wirklich.

Warnung: Es ist immer noch Early Access, das heißt Fehler sind immer mit dabei (Beispiel: Leute aus dem Squad bleiben in Gebäuden stecken. Trick: Speichern, alles Importieren mit Reset Squad Position, es hilft.) Wer nicht viele Fehler will, soll bis Launch Day warten ( es werden wohl immer einige Bugs bleiben). Ansonsten empfehle ich es jedem/jeder hier.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 12 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
11.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 4. September 2014
Ich weiß nicht so recht warum, aber dieses Spiel macht einfach unglaublich viel Spaß. Es ist zwar noch längst nicht fertig, es treten also abhängig vom eigenen System ab und zu Fehler auf, aber es gibt schon so viel zu tun! Dabei ist so ziemlich alles, was man sich vornimmt eine ziemliche Herausvorderung, weil die Welt sehr realistisch ist.
Wenn man sich ne Hütte bauen will, kann man nicht einfach auf "Hütte" klicken und dann dort hin, wo sie erscheinen soll. Man braucht erstmal Geld, also streift man durchs Land auf der Suche nach einer Schlacht, um dort umher zu huschen und am Boden liegende Kämpfer zu beklauen - in der Hoffnung, dass man, sobald man entdeckt wurde, entkommen kann.
Sollte es am Anfang des Spiels zu einem Kampf kommen, wird man einfach nur 100%ig zugerichtet, weil man ja (abhängig vom Startszenario) keine oder sehr wenig Kampferfahrung hat. Häufig hilft es (wie Warmduscher es halt so handhaben) zu einer Stadt zu rennen und sich von der starken Torwache helfen zu lassen.
Hat man ein paar Mal sein Inventar vollgemacht und wieder verkauft, fühlen sich die paar Groschen wirklich hart erarbeitet an und man fragt sich, ob man die jetzt wirklich direkt für Baumaterialien ausgeben möchte. Man kann die ja gar nicht alle tragen. Also Rucksack kaufen, wenn ja welchen, oder doch in die Bar und Verstärkung anheuern..? Vielleicht baut man ja doch erstmal eine Steinmine, lässt einige Arbeiter (oh das kostet...) dort schuften und verarbeitet es dann weiter zu Baumaterialien. Falls man irgendwann mehr produziert, kann man den Überschuss im eigenen Laden verkaufen. Dann könnte man zusätzlich noch Rum oder Waffen oder Rüstungen oder Stoffe oder ... produzieren und verkaufen. Das Geld dann in bessere Ausrüstung stecken. Oder man lässt sich erstmal gar nicht nieder und baut sich eine kleine Gang auf mit der man versucht Banditen zu vermöbeln und deren Kram zu verkaufen. Oder oder oder...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 14 Personen (79 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
148.6 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 19. April 2015
Ein lustiges kleines Spiel. Ich hab mir ne kleine Siedlung zusammen gebaut und treibe mit den umliegenden Siedlungen handel. Räuber und Banditen machen mir das Leben schwer aber man kommt zurecht.

Einziges großes Problem .... die Bugs. Manchmal läufts Stunden dann kracht es wieder alle 5 Minuten... Naja mit Autosave auf 3 Minuten geht es, aber schön ist was anderes.

Vorallem der Anfang war recht schwer mit wennig Skills und kaum ausrüstung sind selbst die schlechtesten Banditen sehr unangenehm.

Wer Banished mag wird hier auch seinen Spass haben. Ist aufjeden Fall sein Geld wert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 11 Personen (82 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
145.5 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 11. Oktober 2014
Das Spiel ist großartig, irgendwo auch ähnlich wie Spellforce nur mehr überleben, realitätsnäher und umfangreicher!

So kann man z.B. mehrere Chars anheuern (glaub 20 oder 22 (mit dem Haupt"helden"))
Handeln, kämpfen, eigene Basis bauen, forschen, eigenes Equip craften.

Es sind auch neue durchaus nette Dinge geplant wie Tiere, diese man töten zähmen oder beklauen kann (Eier und dann das Tier aufziehn) möglicherweise kommt auch noch das reiten irgendwann.

Außerdem find ich das Skillsystem toll (ein bißchen wie Skyrim etc) so trainiert man die Athletik indem man ohne viel Gewicht rennt, trägt man viel Gewicht steigert man seine Stärke usw. was dem ganzen noch mehr Tiefe verleiht.

Was es leider nicht geben wird ist der Mehrspielerpart (da es dafür zu spät ist (aber wer weiß, wenn genug Spieler dieses
Spiel kaufen und die Entwicklung damit fördern... ;) )

Hin und wieder schmiert das Spiel ab mit den lustigsten Fehlermeldungen aber welches Early Access Spiel tut die nicht? (abgesehen von den lustigen "Meldungen")

Spiel ist komplett auf Englisch, was für manch einen vllt ein Prob sein könnte.

Sorry das alles son bissle durcheinander ist aber wenn man anfängt zu schreiben, fallen einem immer mehr Sachen ein.

MfG
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
703 von 757 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
246 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
29.5 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 25. Januar 2015
I remember when I first got this game, back in summer of '13. I had started out with nothing but the clothes on my back, some cash, and a rusty sword.

First thing to do was to find some buddies to help, and so I went to the nearest town. In a tavern I met a short bald man (though we were all bald back then). His name was Dirt, and this was my new best friend. Dirt and I did some pretty bad things then, luring guards to get killed by starving bandits, and then stealing all of the gear. This changed when we both got a little close one fight, and got chased by bandits all the way into the entrance of town. There weren't enough men to hold them all back, so I went into a tavern to see if anyone could help. I found a huge man, named Vedi. Vedi was willing to help for a price, and after paying him he went out there with a rusty sword and killed 3 of the bandits before he passed out from blood loss, effectively saving the town.

It was the three of us for a good, long time. We killed many a cannibal and a bandit, and soon enough came upon the idea to make our own outpost, a safe haven to keep us secure and resupply when the going got tough. There was a town nearby, so all we had to do was get a few materials here and there and after a week maybe it would be set. By this time all three of us were pretty decked out, myself having a good long coat, Vedi with a huge cleaver, and Dirt with a tricorn hat. Most cannibals were either afraid of us by this point, or dead, there wasn't much worry of our safety by now.

We had almost finished the small base, with Vedi and I working on some some construction, so it was Dirt's turn to go get the materials. We had both finished our construction, and so had waited for Dirt to come back. A day had gone by, we were starting to get worried. By noon the next day, Vedi and I had decided to risk it and leave the base, to go see where Dirt had gone. The next town over must surely know where he went?

We didn't even make it halfway across when we found him, laying on the ground.

His hat and sword weren't far from him, and there were two dead bandits next to him. Incisions and cuts were all across his body, bones broken and blood everywhere. Vedi cried, I stared for a good long time, before getting his hat and sword. I walked to the nearest bandit encampment, which some members looked wounded, and slaughtered them all with Vedi, after he finally caught up.

Time has passed since that day, and the small base we had thought of originally is now a bustling town, with nearly eight residents there, all dressed and ready to defend their home. These people are the best I could have asked for, and I still keep the tricorn hat as a symbol of office, with Vedi forgoeing his cleaver for that sword, as his symbol of guard captain. But as much as I love these people, and would die for them, they will never be that man whom Vedi and I came to know as our best friend.

R.I.P. Dirt.
10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
340.6 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 17. September 2014
UPDATE 31.3.2016

Durch den Experimental beta Patch hat dieses Spiel einen gewaltigen Sprung nach vorne gemacht .Ich kan mit gutem gewissen eine 9/ von 10 geben und bin sehr positiv überrascht wie sich das Spiel entwickelt hat. Dachte weil sowenig Patches kamen das dem Entwikler die Puste ausging aber ich war noch nie so froh mich geirt zu haben.

Altes Rewiew

Es ist noch lange nicht fertig macht aber um längen mehr spass als mancher AAA Titel. Die Freiheit zu machen was man Lust hatt und auch die ganzen Möglichkeiten macht den Titel aus.
Anfangs Startet man mit 1-5 Leuten und kriegt nur auf die Schnauze wen man nicht aufpast, zb Kanibalenjägerstart^^ Dort landet man mit seinen Leuten zuerst in nem Käffig und braucht einige Tage bis man wieder wegkommt. Das Spiel ist sehr fordernd hatt aber auch verschiedene kniffe um es einfahcer zu machen. Ich spiel es immer wieder und bin jetzt bei 184 Stunden und es werden mehr^^
Wichtig ist auch den Betapatsch zu laden, macht das Spiel stabieler und erweitert es um vieles.
Ein paar Tips für anfänger für einen gelungenen Start.

Bau nicht zuerst einen Ausenposten sondern kaufe ein Haus in der Sdadt deiner wahl und mach dort mal die grundlegende Forschung. Zum Haus kaufen auf die Türe des wunschgebäudes klicken nicht alle sind kaufbar.

Vergrösserer als erstes deine gruppe auf maximum, betapatch 20 , normaler patch 18 Leute.
Geldverdienen ist einfach, plündere alles was dir in die finger kommt und verkaufs in der Stadt, denk aber nicht daran anfangs zu kämpfen den du hast keine Cance.
Nimm Anfangs 6 Leute und lass sie mit nem vollen Händlerrucksack nem Polizisten folgen in ner Stadt (vorzugsweise Wasserfässer) damit die stärke sich schnell aufbaut und du mit den anderen Looten gehen kanst.
Benutze anfangs nur Niniawaffen und kleider als Rüstung, steigert dextery und du hast kein übergewicht.
Benutze keine schweren waffen und rüstungen und Helme am anfang!! Die werte ziehen dich soweit runter das du ne Konservendose auf 2 Beinen bist und alle gegner rennen mit Büchsenöffnern rum!! du hast keine Cance.(Schwere Rüstungen machen dich langsang, alles zusamen hatt ein gewicht bis zu 50 kg und du kanst 20 kg tragen =30 kg überladen = Tot.

Renn viel am anfang steigert Atletic und läst dich vileicht überleben wenn ne ganze Horde hinter dir her ist.
Greife anfangs Verhungerte Banditen nur 2:1 an und schicke verwundete und verbundene Einheiten ins Bett . Kostet 100 in einer Stadt.
Manche Gegner haben Kopfgeld, drück sie nem Polizeichef in die Hand oder stecke sie in der Polizeistation in den Käfig. Verbinde sie aber bevor du sie mitnimst für Tote giebts nur die Hälfte.
Wenn das Squad voll ist Kämpfe, Kämpfe und Kämpfe ,übung macht den Meister.

Es macht einfach Spass weil es eine komplette Sandboxwelt ist mit allen möglichkeiten die man will.

Ich kans nur jedem Empfehlen !!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
203.0 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 23. Juni 2013
es ist zwar noch lange nicht fertig
ne rein alpfa aber aber es hat was
wen man erst mal das game play kapiert hat , das dauert leider ein par stunden ,dann ist es richtig gut .
mit noch ein par upadtes wäre es schon ein gut verkaufbares game .
wenn dann noch ein ko-op dazukämme so das freunde in der kenshi welt zusammen arbeiten könnten wäre es richtig geil.


Update: das spiel geht weiter
ers wird tazelich noch dran gearbeitet und in kürzer wird das bewegungssystem und 64 bit system ünberarbeitet reinkommen.
gebeude werden endlich zweistöckig oder mehr und tiere werden durch die welt rennen und dich angreifen.
ich freu mich drauf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig