Der ultimative Mix aus RTS und 'Tower Defense'!
Nutzerreviews: Sehr positiv (816 Reviews) - 87% der 816 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 16. März 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Revenge of the Titans kaufen

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet in

-50%
$9.99
$4.99

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Revenge of the Titans Collection kaufen

Enthält 3 Artikel: Revenge of the Titans, Revenge of the Titans: Sandbox Mode, Revenge of the Titans: Soundtrack

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet in

Ultrabundle kaufen

Enthält 6 Artikel: Droid Assault, Revenge of the Titans, Revenge of the Titans: Sandbox Mode, Revenge of the Titans: Soundtrack, Titan Attacks!, Ultratron

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet in

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (3)

23. Dezember 2015

Yetis incoming!

A lot of players of Revenge of the Titans might never have found out that we kept on updating it for years after it was first released. One fine winter's day we added a special secret Yeti Attack mode, that appears around Christmas time, and disappears in the new year. Now's your chance to play it! It's active right now.

2 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Zu Beginn kamen sie vom Himmel und wir wehrten sie mit angeheuerten Raumschiffen und einem knappen Budget ab! Jetzt sind sie mit ihren Bodentruppen zurück und haben vor, unsere Basen zu zerstören: Sie sind dreißig Tonnen schwere Monster mit leuchtenden Augen und sabbernden Mäulern! Und Geld haben wir immer noch nicht!
Errichten Sie schnell Verteidigungsposten mithilfe von Laserkanonen, Upgrades, kleinen Kampf-Androiden, Barrikaden, Minen und Netzen, während Sie die benötigten finanziellen Mittel durch das Fördern von Ressourcen in der Umgebung erlangen, um den unerbittlichen Anmarsch der Titanen stoppen zu können. Forschen Sie nach neuen Technologien und Gebäuden, während Sie die Basen der Erde im ganzen Sonnensystem vor dem Angriff der Titanen schützen. Dies ist die ultimative Mischung an Echtzeitstragie- und Tower-Defense-Spielen.

Hauptmerkmale:

  • Kampagne mit 50 Levels, die sich über die Erde, den Mond, Mars, Saturn und Titan selbst erstrecken
  • 29 Gebäude und 40 Technologien, die es zu erforschen gilt
  • Entspannender Endlos-Modus
  • Hektischer Überlebensmodus mit Online-Highscores

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP oder besser
    • Prozessor: 1.8 GHz Single-Core
    • Speicher: 512 MB RAM
    • Festplatte: 120 MB
    • Grafikkarte: OpenGL 1.3+, 128 MB Grafikspeicher
    • Sound: Stereo
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP oder besser
    • Prozessor: 2 GHz Dual-Core
    • Speicher: 75 0MB RAM
    • Festplatte: 120 MB
    • Grafikkarte: OpenGL 1.3+, 256 MB Grafikspeicher
    • Sound: Stereo
    Minimum:
    • Betriebssystem: OS X Version Leopard 10.5.8, Snow Leopard 10.6.3 oder besser
    • Prozessor: 1,8 GHz Single-Core
    • Speicher: 512 MB RAM
    • Festplatte: 120 MB frei
    • Grafikkarte: OpenGL 1.3+, 128 MB Grafikspeicher
    • Sound: Stereo
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: OS X Version Leopard 10.5.8, Snow Leopard 10.6.3 oder besser
    • Prozessor: 2 GHz Dual-Core
    • Speicher: 750 MB RAM
    • Festplatte: 120 MB frei
    • Grafikkarte: OpenGL 1.3+, 256 MB Grafikspeicher
    • Sound: Stereo
    Minimum:
    • OS: Linux (32 or 64 bit)
    • Processor: 1.8GHz single core
    • Memory: 512MB RAM
    • Hard Disk Space: 520MB
    • Video Card: OpenGL 1.5+, 128MB video memory
    Recommended:
    • Processor: 2GHz dual core
    • Video Card: OpenGL 2.1+, 256MB video memory
Hilfreiche Kundenreviews
15 von 17 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
34.6 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Oktober 2015
Tower defense games seem to come in two sorts these days: those where stages are played like an RTS from an overhead view and those where you get down into the trenches FPS-style. Revenge of the titans is by far my favorite game in the former category. This is because the range of options it provides, and the incentives it offers to explore them, make it much more centered on creative design than anything else in the genre I've yet played.

Titans works essentially like every other tower defense game: set up defenses around something, a wave of baddies swoops in to destroy that something, you must manage your defenses in real time until the stage is complete. But Revenge also has some features which differentiate it. The pixel-art graphics are charming, though they can be a bit confusing in the thick of battle. If you've played anything else by Puppy Games you'll know what I mean as this style is their trademark. Personally, I think it another great strength of the game, though it may not be everyone’s cup of tea.

The stages are very large and very open. The defenses you construct are not bound by a grid, and will likely consist of many, many components rather than just a handful of parts. The size also adds to the challenge: enemies enter the map from many different points in a single stage and are can be difficult to coral.

All this gives you a considerable amount of freedom in coming up with a defensive plan. Many towers interact, so you will be designing and placing installations with scores of interrelated parts, not just putting up some towers on established paths.

Complementing that freedom is a component of management and upgrading. There are two aspects to this: first, there is a deep upgrade tree which, over time, grants you access to new and better towers. This provides a variety of weapons and defenses, but also forces the player to choose which to ultimately prioritize meaning that by game's end you can have very different sets of advanced tools at your disposal. Second, the resources you use to build must be procured during stages via mining, and your balance caries over from level to level. (Thus, in typical PuppyGames fashion, how you play in one stage carries over into subsequent stages.) The fact that your starting resources for the next stage are what remains from the last makes the game into a campaign, and provides an added incentive to devise elegant defense solutions which conserve resources.

Both of these features can mean that it’s possible to get into a situation where a stage simply isn’t feasible due to your prior decisions and mistakes. Conveniently, you can return to any prior stage at any time and play forward again, so your decisions are only as set-in-stone as you want them to be. I found that this actually created replayability, as I went back to try and conduct a better campaign. On the other hand, there were a few points where I found I needed technologies in ways I couldn’t anticipate and had to backtrack to get them.

To sum up, Revenge of the Titans is a tower defense game that gives you space to invent and a reason to do it. If you like the traditional tower defense genre and also enjoy the sort of creative design typical to good sim games there are hours of fun for you in Revenge of the Titans.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 15 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
8.5 Std. insgesamt
Verfasst: 19. August 2015
This game is incredibly difficult, which I've noticed is why a lot of people don't enjoy it. While it is frustrating, it's the same kind of frustration caused by games like 'Super Meat Boy'. I can guarantee, fans of 'SMB' (aka masochists) would love this game simply for the replayability and difficulty curve, and I think that's the major issue. This game's targeted demographic is tower defense players, but 'Revenge of the Titans' follows almost none of the normal tropes of tower defense games like 'Bloons Tower Defense 5' (a well polished browser tower defense). 'Revenge of the Titans' I believe suits fans of games with heavy replayability and difficulty, better than the average tower defense player. Now, that isn't to say other tower defense games aren't hard, they just aren't difficult *in the same way* as 'Revenge of the Titans'. 'RoT' requires a much more significant amount of spacial planning and strategy due to the "open" nature of the map and undefined enemy waves. There is also a good deal of micromanaging in collecting powerups and bonus money while simultaneously keeping an eye on your turrets, buff towers, and factories, whereas in lots of other tower defense games (like BTD5), you usually just place your towers and then sit back while the wave finishes itself, and this I think is the most important difference between RoT and other tower defenses; *the amount of attention required by the player at any given moment.*


TL;DR While many of the defining qualities of 'Revenge of the Titans' is a huge turn off for casual and/or average tower defense players, it is these qualities that make 'RoT' such a fantastic game for people that enjoy heavy replayability in tandem with masochistic amounts of challenge, and who don't like to sit around waiting for a game to finish its "autopilot" to do something again.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
2.5 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Juli 2014
Revenge of the Titans ist ein Tower Defense Spiel von einem kleinen englischen Entwicklerstudio.
Auf der Erde ist die Hölle los, die Titanen greifen unerbittlich an und versuchen die Erde zu vernichten. Das lassen die Menschen natürlich nicht auf sich sitzen und versuchen den Titanen Einhalt zu gebieten, mit einem neuen Commander und der bist du.

Das Spiel spielt sich ähnlich wie ein Tower Defense Spiel. Am Anfang eines Levels versucht man sofort möglichst viele Raffinerien bei den grünen Kristallen zu errichten damit man möglichst schnell an Geld kommt das man wiederum in die Verteidigung des Stützpunktes verwerten muss.

Die Gebäude zur Rohstoffgewinnung wie die Türme lassen sich auf der Karte frei platzieren. Das schafft spielerische Freiheit macht das ganze aber auch schwieriger da dadurch die Titanen natürlich auch frei herumlaufen. Im Normalfall läuft es so ab das man gewarnt wird aus welcher Ecke die Titanen kommen und kann dann noch schnell genug reagieren um die Verteidigung auf diesen Punkt zu konzentrieren. Im Laufe des Spieles kommen die Titanen immer zahlreicher aus den Ecken der Karte sodass man oft an vielen Orten gleichzeitig beschäftigt ist.

Nach jeder Runde darf man einen Punkt in die Forschung investieren. Dabei kann man unter anderem neue Waffentürme, Verstärkungen, Spezialwaffen oder neue Technologien erforschen. Das ist auch bitter nötig denn die Titanen werden auch sehr schnell stärker und zahlreicher. Man muss sich aufgrund der großen Herausforderung schnell für eine Richtung der Forschung entscheiden und diese schnell voran treiben damit man mit den Titanen mithalten kann.

Das ganze geht soweit das man in den einzelnen Runden gehetzt von einer Richtung zur anderen jagt und immer wieder schnell eine paar neue Gebäude hinstellt. Das fühlt sich gut an, wird auf Dauer aber zäh und anstrengend, da man den Titanen später immer nur hinterher läuft und nie die Oberhand hat. Das ganze hätte man mit einem optionalen Schwierigkeitsgradregler besser lösen können.

Die Grafik sieht mit ihrem Comic Look echt toll aus, der Soundtrack, der auch elektronische Versionen von alten deutschen Klassikern besitzt, geht sofort ins Ohr und setzt sich fest, auch die sonstigen Soundeffekte sind toll und passen zum Spiel. Das brabbeln des Generals oder des Forschers hört sich einfach toll an. Normalerweise bin ja nicht so ein Fan von elektronischer Musik, aber das Titellied von diesem Spiel ist eines der besten elektronischen Lieder die ich kenne, das originale Lied ist auch zu empfehlen, man sollte zumindest einmal rein hören wie ähnlich sich das anhört.

Revenge of the Titans ist ein tolles kleines Spiel für Zwischendurch und macht einfach Spaß, man stürzt zwar die meiste Zeit gehetzt durchs Spiels aber das macht auch irgendwie den Reiz aus es immer wieder erneut zu versuchen und stärker zu werden. Es gibt im Spiel einige Bossgegner die besonders hartnäckig sind, einen aber mit viel Geld belohnen. Nach dem besiegen eines Bossgegners kommt man immer auf einen Planeten und so geht es von der Erde zum Mond bis zum Mars und noch viel weiter, bis zur Heimat der Titanen.

Für Spieler die auf schnelle harte Tower Defense Spiele für Zwischendurch stehen ist Revenge of the Titans wirklich zu empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
10.4 Std. insgesamt
Verfasst: 6. April 2014
Gutes "Echtzeitstrategie Tower-Defense" Spiel. Es ist irgendwie eine gelungene Mischung aus beidem.

Grafik ist albern und lustig, aber hübsch anzusehen.

Spiel ist auch auf Deutsch und mit einem Coupon von -50% - 75% auf jedemfall sein Geld wert.

7/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 20. März 2015
Revenge of the Titans ist eine Mischung aus Tower Defense und Echtzeit-Strategie-Spiel im SciFi Bereich. Man muss die außerirdischen Eindringlinge (die Titanen) erst von der Erde zurückschlagen und dann von Planet zu Planet in 50 Missionen immer weiter zu ihrer Basis vordringen. Dabei verteidigt man ganz Genre typisch seine Basis mit diversen Türmen gegen die verschiedenen Gegner die von einem oder mehreren festgelegten Punkten auf die Basis zulaufen. Die Turm- und Gegnervielfalt ist recht groß, so dass es sich auch wirklich lohnt jede Runde etwas neues zu erforschen, egal ob ein neuer Turm, Minen oder sonstiges. Eingreifen in das Geschehen kann man durch Spezialwaffen wie einen Schutzschild oder eine Bombe die man manchmal in Missionen finden kann. Zudem kann man Türme auch direkt auf Gegner drauf bauen um sie zu töten, dies beschädigt aber auch den Turm. Geld wird durch Kristalle verdient die mithilfe von Raffinerien abgebaut werden. Zudem gibt es verschiedene Extra-Belohnungen (z.B. für das Töten eines Bosses) und am Ende der Mission bekommt man für jedes noch stehende Gebäude einen Teil des Kaufpreises wieder. Wichtig ist dabei zu beachten, dass das Geld von Mission zu Mission mitgenommen wird, ist man also zu verschwenderisch am Anfang hat man in den späteren Missionen ganz schnell Geldprobleme. Gerade diese Sache macht das Spiel recht schwer und nicht gerade anfängerfreundlich. Zudem sind die Titanen (je nach Schwierigkeitsgrad) auch recht aggresiv und greifen gezielt Gebäude an, nicht nur jene die sich in ihrem Laufweg befinden. Dadurch können einige Level ziemlich hektisch werden. Insbesondere wenn schießende Gegner und Geister ins Spiel kommen wird es zunehmend schwieriger sich der Titanen zu erwehren. Die leichte Fassung der Kampagne sollte dafür aber für jeden machbar sein. Neben der Kampagne gibt es außerdem noch weiter Modi (wie dem Endlosmodus oder das Weihnachtsspezial) die eine ganz nette Ergänzung und Abwechslung sind.
Die Grafik ist recht zweckmäßig. Wer bei Spielen darauf werd legt das sie hübsch aussehen, sollte von diesem Spiel eher die Finger lassen. Der Sound ist mittelmäßig bis nervig. Mich hat er leise im Hintergrund dudelnd nicht weiter gestört aber er ist wirklich sehr eintönig. Allerdings ist das gebrabbel der beiden "Berater" sehr lästig. Hier hätte man sich ruhig die Mühe machen können, jemanden die paar Sätze sprechen zu lassen, anstelle von diesen "blabla"-Schleifen.
Insgesamt ein gutes aber recht anspruchsvolles TD Spiel, welches im Bereich Grafik und Sound aber auf das notwendigste beschränkt ist. Ich würde es jedem empfehlen der von Strategie oder TD Spielen schon ein wenig Ahnung hat. Genre Neulinge sollten aber vielleicht lieber auf einen anderen Titel zurückgreifen.
PS: Die Steamangabe, dass das Spiel nicht auf Deutsch unterstützt wird ist falsch. Es ist auch auf deutsch spielbar.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig