Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Steuere dein eigenes Raumschiff und erkunde mit diesem taktischen Weltraumsimulator mit RPG-Elementen die Galaxie in 3D! Der Weltraum sah noch nie so einladend aus – doch der Eindruck kann täuschen … Zwei Jahre sind seit dem Ende des zweiten Gemini-Kriegs vergangen und an Frieden ist in diesem vom Krieg zerrütteten System noch lange...
Veröffentlichung: 17. März 2014
Alle 6 Trailer ansehen

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung des Spiels ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel könnte sich im Entwicklungsverlauf erheblich verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie warten, bis das Spiel einen fortgeschritteneren Entwicklungsstand erreicht hat. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

Wozu Early Access?

“It’s easy to say We know best, we know what kind of game we want to make., but in the end, we’re not making the game for ourselves, but for YOU, the community, the players. Is there really any better way to tailor the game to players’ tastes than to ask them directly? And get awesome amount of feedback, suggestions and constructive criticism? We think there isn’t.”

Wie lange wird dieses Spiel den "Early Access"-Status haben?

“The initial plan was to stay in Early Access for a shorter period, but the overwhelming amount of feedback from the community was a good indicator it would be wise to change our plans and focus on the things the community suggested, either in the form of new unplanned features, or in the form of tweaking some existing game features. Our plan is to exit Early Access and reach for the final version is September 2014. We’re confident we can do it!”

Wie soll sich die Vollversion von der Early Access-Version unterscheiden?

“Since we entered Early Access, we’ve released some 25-30 updates. We do it regularly, with each new update bringing something new: bug fixes, tweaks, new features, optimization… We will continue to do the exact same thing up until full version… and actually afterwards as well. No point in stopping, is there ;)? The full version will feature a complete campaign storyline, a bunch of side quests, more varied freelance (randomly generated) missions and a host of other features that will all add up to the gameplay experience.”

Was ist der derzeitige Stand der Early Access-Version?

“The most prominent part is the freeroam mode, currently the only game mode available, but we should start implementing the campaign storyline piece by piece, and have it finalized for the full release. The game is still a WORK IN PROGRESS, which means bugs are a-plenty and we’re working every day to make the game more stable and play-worthy. Steam Workshop is also fully integrated so feel free to check out some of the great mods members of the community have created. Since we update the game regularly, the best way of getting a glimpse of the current state of the game is to have a look at the reviews section and the discussion board.”

Wird das Spiel während und nach Early Access unterschiedlich viel kosten?

“Yes. The price was slowly incremented during the course of Early Access, and will continue to do so, reaching the full price on full release. We do our best to opt into various discounts and special promotional sales, so if the current price is too high, you can wait for one of those to appear :).”

Wie werden Sie versuchen, die Community in den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen?

“In any way possible. This is what Early Access is all about, in our opinion. We browse the discussion boards constantly, talk about features, on how to improve them, what else we can add… We cannot promise we’ll add EVERYTHING that is suggested, but we can certainly promise we’ll do our best. Every suggestion posted on the discussion board is carefully listed on our internal wish-list (it got pretty massive…) which we use as a source for new features and tweaks. That same wish-list will remain our focus even after the game hits full release, and we’ll simply continue working on the game, improving it, adding features etc.”
Weiterlesen

Starpoint Gemini 2 - Beta kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (43)

We come in peace...

17. September

So... it has been noted on numerous occasions that some of you esteemed ladies and gentlemen want to put faces to our names. As much as we frown on such frivolities, it is only fair that we abide by your wishes ;).

Please refrain from beating us into a pulp if you see us passing somewhere in the street. While I'm personally not a big fan of my bearded face , I'd rather not part with it either ;).

Oh and Oliver is in the video too... sort of... so have a look won't you ;).

Meep on!

https://www.youtube.com/watch?v=_OqiGaEBz1M

5 Kommentare Weiterlesen

Update v0.8001 - How 'bout them twins?

12. September

Greetings spacefarers!



AN IMMEDIATE EDIT:
Time for a touch of sad news. We've hit two problems, late encountered, as can be seen from the time we're releasing this update.
One is related to compressed sector files. We know what the problem is exactly, but it will take until tomorrow to fix. Once that's done, you can expect the freeze when crossing sector border to reduce some more.

The other is related to combat music, more specifically switching from standard to combat music and back.
To prevent you fair ladies and gents from having your ears bleeding (the symptom was screeching noise from the deepest pits of the 9th circle of hell), we've switched off combat music for now, until we get to the bottom of the problem.
We hope to have it fixed tomorrow as well, in which case you can expect both of these features in working order tomorrow too.
The more varied music tracks are not impacted by this problem, so at least that's some consolation :).

While the below list might seem small in comparison to our usual changelists, a lot of work has been done since the last update.
Most changes unfortunately have no point in being mentioned since they're important for the upcoming campaign mode.

Highlights? Well... how about updated loot drop system, or full controller support, or perhaps the twin suns Castor and Pollux, more music tracks, artefacts, improved streaming... Feel free to take your pick :).
------------
IMPORTANT!
Full controller support. This one is a bit tricky. We've made default profiles for all gamepads and joysticks we could get our hands on, but we need your help once again ladies and gentlemen.
All the controllers we tested have different configurations, making our work much harder. Basically this is what I'd like to ask of you:
If you try out a gamepad configuration, and you realize the default sucks big-time, let us know please. Moreover, if you're feeling especially generous, please configure your gamepad in the in-game options,
and then send oliver@starpointgemini.com both your StarpointGemini2Configuration.cfg and log.txt, located in the game root directory. This will allow us to create a default profile for that specific device.

Also if you encounter some problems using your controller device, let us know. We'll tweak, update and fix 'em all. In general, we're looking forward to feedback regarding controllers :).
------------
We plan to have one more update before final launch, but of course if necessary, we'll release quickfixes in the meantime. And it is possible we'll be iterating through smaller, focused updates over the next two weeks.

And finally one more thing to mention: Cinematic trailer. I won't yammer too much about it. Have a look instead ;).

https://www.youtube.com/watch?v=qHr9tqOYvN4

CHANGE LIST

  • FIXED: An issue where destroying ships that spawn a derelict, caused outlaw looters to appear, which in turn could create an endless stream of outlaw looters. Several more script checks implemented.
  • FIXED: Tzar carrier hangar parameters fixed and tweaked
  • FIXED: Heavy weapon blast radius now deals damage to the object that was actually hit
  • FIXED: Ice asteroids now use appropriate destruction visuals
  • FIXED: A script problem where in certain instances a for loop never activated.
  • FIXED: A crash related to Caridad station. Its parameters were all messed up
  • FIXED: A crash that occurred if capturing a grappled ship that was on the verge of breaking grappler hold (distance)
  • FIXED: A bug that resulted in player ship not being visible on loading game after dying
  • FIXED: A a bug related to the Capture freelance mission that resulted in game crash
  • FIXED: Ship sell price, when selling immediately on docking and when selling from the garage is now identical
  • UPDATED: Blueprint part drop rate
    • Based on feedback, drop rate of blueprints is increased in all instances
    • Blueprint parts can now be acquired by hacking structures
    • Blueprint parts can now be acquired by transporting onto structures
    • Blueprint parts can now be acquired by scanning anomalies
  • UPDATED: Loot drop system changed
    • Loot drop definition files completely changed to make it easier to balance
    • Loot drop now depends more on experience level and target type
  • UPDATED: Orpheus mine damage is generally reduced, but damage now depends on player level
  • UPDATED: Damage of the SETH deployable platform now depends on player level
  • UPDATED: Station will no longer call in a large security force to deal with you if you caused problems near it. The numbers are tweaked, largely based on player level.
  • UPDATED: If a station doesn't have any friendly ships nearby, security forces will no longer show up
  • UPDATED: Destroying bounties that are hostile towards you no longer yields negative reputation change
  • UPDATED: Reset general settings confirmation box text changed to display appropriate text.
  • UPDATED: Ship, structure and station shaders to improve material glow quality
  • UPDATED: Spire station now only offers lawful licenses
  • UPDATED: Tortuga Bay station now only offers outlaw licenses
  • UPDATED: Nebulas optimized some more. More specifically, when inside a nebula, other nebulas are not rendered
  • UPDATED: Mission objective text that appears next to a mission-related object, is no longer hard-coded, but is taken from misc.txt file
  • UPDATED: Numerous texts in the German and Russian localizations
  • UPDATED: Removed Evasion parameter from defense platform files (*.def)
  • UPDATED: Increased chance of triggering global events that are related to prices and trading to make the market more lively
  • UPDATED: NPC ships now come with a full complement of Troopers, making them harder to capture (further updates will bring other balancing)
  • ADDED: Big picture mode & full controller support
    • Simply plug in a gamepad or joystick and restart the game
    • You're offered a different control scheme which makes it possible to choose how you want to control the various game panels
    • Using controllers is possible in both control schemes
    • Further tweaks, improvements and manufacturer presets will be done based on feedback
  • ADDED: Artefacts
    • Artefacts can now be collected from special structures scattered around Gemini
    • Collecting all artefacts yields a special reward
  • ADDED: Another optimization pass focused mostly on sector-to-sector streaming
    • Model streaming implemented
    • Audio streaming implemented
    • Script files compressed
  • ADDED: Twin suns now shine over Gemini from its center (will be further graphically improved)
  • ADDED: Confirm resolution change panel can now be closed and resolution change can be cancelled
  • ADDED: A new type of encounter into the game world, generated randomly, but with certain conditions
  • ADDED: Scanning anomalies can now cause a revenant to drop out of rift space (can be either friendly or hostile)
  • ADDED: Info panels for stations, structures, planets, derelicts and anomalies
  • ADDED: Leviathan is now placed into the game world

41 Kommentare Weiterlesen
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Reviews

“Starpoint Gemini 2 has the depth of a RPG, and there are tons of things you can do during a typical play through. I doubt I even scratched the surface on what this game has to offer.”
Games On Smash

“… if you’re the kind of gamer who really enjoyed the likes of Freelancer and the X-series, then you’ll want to keep an eye on this game.”
Escapist Magazine

“Starpoint Gemini 2 thoroughly impressed at Gamescom. It is so chock full of great features that it should be on the radar of every fan of space combat games.”
Hookedgamers

IMPORTANT FOR VISTA USERS

Wie im Abschnitt für Mindestanforderungen angegeben, wird Vista von uns NICHT offiziell unterstützt (ab Windows 7 aufwärts). Dennoch werden wir unser Möglichstes versuchen, die Kompatibilität zu wahren. BITTE beachten Sie diesen Hinweis, wenn Sie einen Kauf in Erwägung ziehen. Zwar läuft die aktuelle Spielversion unter Vista, jedoch ist in diesem Fall eine spezielle Vorgehensweise nötig, die detailliert im Forum beschrieben ist (Sie müssen sich für eine bestimmte Produktsparte anmelden).

Steam Workshop And Modding

Wir haben Starpoint Gemini 2 so Mod-freundlich wie möglich gestaltet (und arbeiten ständig an weiteren Verbesserungen). Ihre erstellten Mods können Sie ganz einfach über den Steam Workshop teilen. Verwenden Sie dazu den Mod-Manager, der mit dem Spiel bereitgestellt wird. Im Workshop können Sie auch sehen, welche Mods schon zur Verfügung stehen!

Über das Spiel

Steuere dein eigenes Raumschiff und erkunde mit diesem taktischen Weltraumsimulator mit RPG-Elementen die Galaxie in 3D! Der Weltraum sah noch nie so einladend aus – doch der Eindruck kann täuschen …

Zwei Jahre sind seit dem Ende des zweiten Gemini-Kriegs vergangen und an Frieden ist in diesem vom Krieg zerrütteten System noch lange nicht zu denken. Nur noch wenige Mitglieder der ursprünglichen Freiheitskämpfer - der Gemini-Liga - sind übrig. Sie stehen nicht nur ohne Anführer da, sondern haben auch an Macht und Einfluss verloren. Das Imperium hat jedoch die Zeit genutzt und seine Basis in der Nähe der wiedereröffneten Starpoint-Station errichtet. Von dort aus will es den Gemini-Sektor zurückzuerobern – und den Raum der jenseits davon liegt.

Zahlreiche imperiale Kriegsschiffflotten und riesige Mutterschiffe haben jede Spur der Opposition ausgelöscht. Bis zu dem Zeitpunkt, als das Imperium plötzlich und unverständlicherweise begann, seine Armada umzulenken und mehr und mehr Schiffe zur Verstärkung von Starpoint abzukommandieren, sah es schlecht für das ganze System aus. Schon bald kamen Gerüchte auf, dass sie Angst vor etwas haben, das durch das T-Gate kommen könnte - aus der Richtung, in der das Zentrum des Imperiums liegt. Doch vor was laufen sie davon? Was versetzt sogar das mächtige Imperium in Angst und Schrecken?

Starpoint Gemini 2 nimmt die Spieler auf eine atemberaubende Reise mit, die voller dunkler Geheimnisse und unvorstellbarer Wendungen steckt und an deren Ende eine unglaubliche Wahrheit wartet …

Besonderheiten:
• Komplexes, aber leicht zu bedienendes RPG-System und dynamische Echtzeit-3D-Kämpfe.
• Entdecke die ganze dynamische Spielwelt auf einmal, anstatt dich durch einzelne Maps zu spielen.
• Verwende T-Gates, Wurmlöcher und Riftways um noch schneller durch das Gemini-System zu fliegen.
• Im Spiel findest du fünfzig unterschiedliche Fraktionen, von Staaten über Firmen bis hin zu Gesetzlosen, die um die Macht kämpfen, sowie mehr als 100 Waren zum Handeln oder zum Plündern.
• Mit Fraktionslizenzen, die dir auch wieder entzogen werden können, erhältst du verschiedene Boni und kannst neue Optionen freischalten.
• Heure Söldner-Kapitäne an, die dir auf deinen Reisen folgen und dein Schicksal teilen. Du kannst auch Offiziere anstellen und sie in Schlüsselpositionen auf deinem Schiff einsetzen (Maschinenbau, Navigation, Taktik).
• Zufallsmissionen werden je nach Aktionen und Zugehörigkeit des Spielers erstellt.
• Mehr als 70 einzigartige Schiffe, deren Systeme erweitert werden können, z.B. mit sichtbaren Gefechtstürmen oder einem großen Arsenal an Zerstörungswaffen, die den Feind in Einzelteile zerlegen.
• Die direkte Schiffssteuerung bietet ein noch authentischeres Spielgefühl.
• Fortschrittliche Spielphysik durch NVIDIA PhysX-Technologie.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Microsoft Windows 7, 8
    • Processor: 2,2 GHz Dual Core oder gleichwertig
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: DirectX 10 kompatible Grafikkarte mit 512 MB RAM
    • DirectX: Version 10
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Sound Card: DirectX kompatible Soundkarte
    Recommended:
    • OS: Microsoft Windows 7, 8
    • Processor: 3,0 GHz Dual Core oder gleichwertig
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: DirectX 11 kompatible Grafikkarte mit 1 GB RAM
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Sound Card: DirectX kompatible Soundkarte
Hilfreiche Kundenreviews
37 von 38 Personen (97%) fanden dieses Review hilfreich
32.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Ich versuche mich mal kurz zu halten. (Edit: Wie immer ein Fail, sorry.^^)
Wer Elite kennt und schon damals noch mit der Vektorgrafik mochte, der wird dieses Spiel
definitiv lieben. Es fehlt noch die Story, aber der "Freelance"-Modus lässt schon einiges zu
und auf vieles hoffen.

Wie auch bei Elite kann man sich als Händler, Pirat oder Kopfgeldjäger (und hier auch als Schrottverwerter^^) verdingen und dafür stehen einem viele verschiedene Raumschiffe und Austattungen (naja, ok, Waffen^^) zur Verfügung. Die Karte scheint recht groß zu sein. Wenn die ganze Karte nur mit dem normalen Antrieb abgeflogen werden soll, dann ist man sehr lange unterwegs und wird häufig durch Zufallsbegegnungen aufgehalten. Kleine Missionen werden zufällig generiert, aber es ist unbedingt darauf zu achten, dass man durch die falschen nicht seinen Ruf bei der eigenen Fraktion versaut.

Die Steuerung ist gut aufgebaut. Mit WASD steuert man sein Schiff und wenn man mit "V" in die "Turret View" schaltet, kann man dazu parallel mit der Maus die Sicht drehen (Achtung, die rechte Maustaste feuert die kleinen Waffen ab!), ohne dass das Schiff gleich den Kurs wechselt. Dies ist im besonderen hilfreich bei Kämpfen, wenn der Gegner mal wieder hinter einem hängt bzw. man selbst seine Geschwindigkeit nicht angepasst hat und über das Ziel hinausgeschossen ist. Außerdem werden so tatsächlich die Türme gedreht und man kann in Sichtrichtung mit den jeweiligen Waffen den Gegner unter Beschuss nehmen. Wem das nicht gefällt, der kann durch "F" den eigenen Waffenleitoffizier dazu animieren, mal sein Geschick und Können unter Beweis zu stellen (was meiner übrigens sehr viel besser hinbekommt^^). Das einzige, was dieser partout nicht einsetzen möchte, sind die schweren Waffen. Die muss man dann doch schon selbst abfeuern.

Wunderschön gezeichnete Hintergründe, die Schiffe sehen klasse aus und können auch noch (zumindest farblich) an den eigenen Geschmack angepasst werden. Die Stationen sind so unterschiedlich, dass man schon bald garnicht mehr aufschalten muss, um zu wissen, wo man sich befindet. Dennoch ist es ratsam die in Sechsecke unterteilte Karte häufiger mal anzuschauen, denn dort gibt es auch die Übersicht über kleine Aufgaben, die man für die diversen Fraktionen erledigen kann und die Liste der Gesuchten, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt wurde (die grüne Schaltfläche mit dem Kopf und den Geldmünzen daneben...."Kopf-Geld" eben^^).

Sofern man ein Ziel anvisiert hat, kann man über die mittlere Maustaste (alle Belegungen sind frei konfigurierbar zum Glück, denn diese ist bei meiner Maus irgendwie gestört) das Kontextmenü öffnen und je nach anvisiertem Ziel unterschiedliche Optionen auswählen. Sei es der Reperaturstrahl (eigentlich Minidrohnen, die man abschickt), über den "Traktorstrahl" (Vorsicht, nicht alle reagieren erfreut über ein unmotiviertes Abschleppmanöver), bis hin zur Zielmarkierung für die evtl. vorhandenen Raumjäger und Anweisung an den Waffenleitoffizier, dass er doch bitte entweder auf die Systeme oder die Bewaffnung zielen möge, oder aber einfach draufhalten soll, wie er mag ("Fire at will"). Zusätzlich kann man noch mittels des Transporters einen Kampftrupp auf das Schiff schicken, die dann dieses versuchen zu übernehmen. Dies hat dann zur Folge, dass man das Schiff ausplündern kann und an der nächsten Station verkaufen kann. Dafür muss man es allerdings dort hin abschleppen und das geht nur sehr langsam. Es können auch Offiziere angeheuert werden, die dann auch ein paar Boni mitbringen (einer bringt sogar Geld mit, nur damit er auf der Brücke was zu sagen hat xD). Ein taktischer Offizier, der die Feuerleitstelle übernimmt, ein Navigationsoffizier und ein
Technikoffizier, der auch noch das letzte bisschen aus dem Blecheimer herausholt.

Da sich das Spiel noch in der "Beta"-Phase befindet (echt? Wow. Dann ist das eines der wenigen Betas, die mich sofort begeistern und kaum noch Fehler aufweist!), sind noch nicht alle geplanten Features enthalten, aber schon jetzt ist es mehr als nur spielbar und unterhaltsam.

Fazit:

Grafik: Grandios, mit viel Liebe zum Detail, nur das die Asteroiden ganz und gar metallisch glänzen passt noch nicht.
Bedienung: Anfangs gewöhnungsbedürftig und häufiger mal in die Optionen für die Belegung reinschauen, aber dann geht es wie von selbst und man kann ganz entspannt in den nächsten Überfall hineinfliegen, ohne erst überlegen zu müssen, wie ich wo was einschalte, welche Tasten ich wofür brauche. Gut durchdacht und komplett konfigurierbar.
Story: Noch nicht implementiert, aber der "Freelance"-Modus lässt auf einiges hoffen.
Schiffe und Ausstattung: Viele Schiffe unterschiedlichster Klassen, die mit diversen Waffen ausgestattet werden können und alle Systeme (Waffen, Antrieb, Schild etc.) können nochmal aufgepimpt werden.
Charakterentwicklung: Die gespielte Figur kann, je nach Wunsch als Kommandant, Waffenspezialist oder als Ingenieur an den Start gehen und bringt dadurch Fähigkeiten mit, die im Laufe des Spiels verbessert bzw. erweitert werden durch Fähigkeits- und "Perk"-Punkte.

Gesamteindruck: Eine Perle. Wenn die Entwickler bei "Little Green Men" es jetzt nicht vollends verbocken, und das wage ich ganz schwer zu bezweifeln, dann wird das der kommende Renner der Weltraumsimulatoren. Meines Erachtens ein vielversprechender Konkurrent von Elite (wird es auch eine "Argent's Quest" oder das Schlachtschiff der Thargoiden geben?).

Kaufempfehlung: Unbedingt, wenn man schon damals auf dem Amiga Elite nächtelang gezockt hat und sich dabei mit den Thargoiden gezofft hat, ist dieses Spiel äußerst vielversprechend und auf dem aktuellen Stand schon sehr unterhaltsam. Wer allerdings auch noch eine Handlung wünscht, der sollte auf das fertige Release warten, denn die fehlt noch gänzlich. Achja, und das lästige(?) manuelle Andocken an den Stationen ist auch nicht vorhanden, sondern mit einem simplen Klick auf den erscheinenden Button ist man sofort in der Raumstation bzw. auf dem Planeten gelandet.

Anmerkung: Wer sich nicht durch die doch recht langwierige Prozedur des stetigen Erwerbs durcharbeiten möchte, kann sehr simpel seine Daten...nun sagen wir mal "vorteilhaft anpassen", was aber den Spielspaß und Spannung völlig nimmt. Nichts ist nervenaufreibender, als eine riesige Ladung von Gütern - die mit den letzten Credits eingekauft wurden - mit seinem Frachter von A nach B zu bringen und zu hoffen, dass keine Piraten unterwegs auftauchen bzw. die "nicht ganz legalen" Güter von der Systempolizei entdeckt werden.

Kleiner Tipp:
normaler Verbündeter:
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=264927827

gesuchter Verbrecher:
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=264928220

erledigt:
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=264928536
Verfasst: 29. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
17 von 18 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
43.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Stand Beta 0.7014 - 29.Mai 2014
-----------------------------------

Hallo,

+ eher taktisch geprägte Raumkämpfe machen Spass
+ derzeit 3 Klassen mit unterschiedlichen Skills
+ Perksystem
+ recht grosses, zusammenhängendes Gebiet, das man frei erkunden darf.
+ Verschiedene Fraktionen mit z.T. unterschiedlichen Schiffen
+ Man kann so ziemlich alle Schiffe im Spiel auch selbst fliegen
+ Recht viele Möglichkeiten: Kampf, Mining, Handel, Schiffe entern.
+ Grafik-/ und effekte sind gut
+ Lokalisierung für verschiedene Sprachen (gegenwärtig deutsch/englisch/russisch) geplant.
+ Ausdrückliche Unterstützung von Spielmodifikationen
+ Aktive Einbindung der Community in die Spielentwicklung
+ regelmäßige Patches

- Noch einige Bugs, Abstürze und Glitches.
- Einige wichtige Funktionen (Story, Söldner etc.) fehlen noch - Beta halt ;)
- Leider nur 2D-Standbilder wenn man auf Planeten landet. Ein paar Animationen wären nett.
- Mir persönlich zu kleine Schrift.
- Tutorial nur in Textform.

Meine Meinung:

Das Spiel gefällt mir zum gegenwärtigen Zeitpunkt schon recht gut. Es gibt zwar noch einige Bugs, Glitches und Abstürze und vieles ist noch nicht implementiert. Die Spacekämpfe machen aber schon recht viel Spass und die Grafik + Effekte sind schon auf ziemlich hohen Niveau.

Scheint ein wirklich guter RpG/Spacesim-Mix zu werden. Die Community ist gut in die Projektentwicklung eingebunden und auch die Unterstützung von Spielmodifikationen ist gegeben (z.B. Steamworkshop). Patches gibt es regelmäßig.

Fazit:

Wer Spacegames mag, sollte sich das Spiel mal näher anschauen. Erinnert noch am ehesten an Privateer oder Freelancer mit ein wenig X.

Macht mir jetzt schon Spass und deshalb *thumb up* !! ;)
Verfasst: 11. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
13 von 14 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
17.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Wer die guten alten Zeiten von Freelancer vermisst, der sollte sich Starpoint Gemini 2 etwas näher ansehen, denn die parallelen sind deutlich zu erkennen.

Lange war ich auf der Suche nach einem Spiel, dass mich ähnlich wie Freelancer durch eine große Galaxy fliegen und mir die Wahl lässt, ob ich Sprungportale nutzen möchte oder den langsameren, dafür abenteuerlicheren Weg wähle und mit meinem Warpantrieb durch Asteroidenfelder vorbei an Anomalien gleite.
Auch gibt es vier Möglichkeiten, wie ich mein Schiff steuern kann, z.B. durch Tastatur und Maus oder ähnlich wie in EVE Online durch klicken an eine Stelle und den Befehl geben "Go to" uvm.

Die RPG Elemente wie Skills und Perks werten das Spiel im Vergleich zu Freelancer oder Galaxy on Fire 2 deutlich auf und geben so die Möglichkeit, seinen lieblings Weg, wie man das ganze spielen möchte, zu wählen.

Auch wenn das Spiel noch Beta ist und die Story nicht freigeschaltet wurde, kann man bereits viele Stunden in einer großen Galaxy verbringen, in der es viel zu entdecken gibt und in der ununterbrochen Freelancer-Aufträge unterschiedlicher Art erzeugt werden.
Verfasst: 29. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 7 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Early Access Spiel an dem auch "gehandwerkt" wird. Es sind noch zB bei den Einstellungen und in sachen HUD dinge die wohl noch hinzu kommen werden. Allgemein läuft das spiel noch nicht richtig rund, doch Grafisch bietet es schon jede menge. Angefangen das es im Priniep nur eine extrem große Weltraum Map ohne lade Zonen Screen. Was einem dabei sofort auffällt, ist die extreme Größe. Von weitem sieht man ein Pünktchen und fliegt drauf zu, und irgendwann ist man vor einem Rießigen Planeten. Geile sache, da können sich konsorten wie Egosoft und X...rofl nicht mal erwähnenswert ;)
Auf der Map kann man sich frei bewegen, hin und wieder ballern (aber vorsicht Gegner sind nicht ohne) Teilweise Handeln (hier wird wohl noch einiges gemacht) Wenn man will kleine Quests annehmen. An Station UND Planeten andocken (leider nicht drauf herum laufen) Die Sound Kulisse ist toll. Es gibt Mods die man zum Spiel hinzufügen kann.
Alles in Allem, ein viel versprechendes Game und hoffe es wird noch viel viel hinzugefügt.

An die Entwickler, weiter so, toll gemacht !
Verfasst: 13. September
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
4.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Dies ist ein wirklich schönes Spiel (Tolle Grafik, Umfang und RPG-Elemente).

Alle die Freelancer kennen und diese Freheit im All mochten, werden an diesem Spiel bestimmt auch gefallen finden. Es fehlt nur noch ein Stroy Modus und etwas Bug-Beseitigung und dem stundenlangen All Erkunden steht dann nichts mehr im Wege!

Ich hoffe es finden sich noch ein Paar Interessierte Käufer, denn die Entwickler geben sich hier richtige mühe und sind um regelmäßige Updates behmüht bis zum realease! Es gibt ja auch leider bei Steam auch andere Fälle wo diese nicht mehr so ist! ( siehe Starbou...)

Wer zöger es zu kaufen verpasst etwas aus meiner Sicht ;)!
Verfasst: 10. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein

Auszeichnungen