A story-driven experience about two doctors traversing backwards through a dying man's memories to artificially fulfill his last wish.
Nutzerreviews: Äußerst positiv (20,005 Reviews) - 97% der 20,005 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 1. Nov. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

To The Moon kaufen

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet in

-80%
$9.99
$1.99

Pakete, die dieses Spiel enthalten

To The Moon Game and Soundtrack Bundle kaufen

Enthält 2 Artikel: To the Moon, To the Moon Soundtrack

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet in

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (4)

27. November 2015

"To the Moon, too!" Comic+ DLC released!

Hi all, hope the year's wrapping up well!

We're excited to release this little comic project, "To the Moon, too!":

http://store.steampowered.com/app/418890/

The comic itself is available in its web-sized version on Freebird Games' site for the public, but this package offers the full-sized digital booklet, bonus content, and helps to support the project (that is now completed). c:

It also offers a rebate for more than its cost if any merchandise (To the Moon music boxes, printed comic book) is purchased from https://freebirdgames.bigcartel.com/ (Orders this week should still arrive by the holidays.)

There're more details on the Steam page for it. Cheers, hope y'all enjoy it!

-Kan

P.S. I'm focusing on making Finding Paradise (To the Moon's actual "sequel") now, so new minisodes will be put on hold this Winter.

30 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“How do I explain why it’s brilliant without spoiling what makes it so?”
9/10 – Eurogamer

“It’s simple, poignant, and full of heart.”
10/10 – GamePro

“To the Moon is a game you must play.”
8/10 – GameSpot

"I guess the music's kinda nice..."
-Developer's Aunt

"It is no less than absolutely beautiful."
10/10 – PC PowerPlay

Über dieses Spiel

Dr. Rosalene und Dr. Watts haben ganz besondere Jobs: Sie geben den Leuten noch eine Chance zu leben, alles noch einmal von Anfang an... aber auch nur in den Köpfen ihrer Patienten.

Aufgrund der Schwere dieser Operationen wird das neue Leben die letzte Sache sein, an die sich die Patienten erinnern, bevor sie ihren letzten Atemzug tätigen. Folglich wird diese Operation nur bei Menschen durchgeführt, die bereits im Sterben liegen, um ihre nie im Leben in Erfüllung gegangenen Träume zu realisieren.

Diese ungewöhnliche Geschichte verfolgt den Versuch, den Traum einens älteren Mannes, Johnny, zu erfüllen. Mit jedem Schritt zurück in die Vergangenheit, wird ein neues Bruchstück aus Johnnys Vergangenheit aufgedeckt. Und während die zwei Doktoren die Puzzlestücke aus Johnnys Leben zusammenfügen, versuchen sie herauszufinden, warum der alte Mann sich gerade eine solche Sache als letzten Wunsch wünscht.

Und Johnnys letzter Wunsch ist natürlich... zum Mond zu fliegen.

Hauptmerkmale

  • Ein einzigartiges, storybasiertes Erlebnis
  • Innovativer Mix aus Abenteuer und klassischen RPG-Elementen
  • Renommierter originaler Soundtrack, welcher eng mit der Story verbunden ist
  • Ein spannendes und langes Spielerlebnis ohne großartige Zeitverschwendung

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    • Betriebssystem:Windows 98, XP, Vista, 7
    • Prozessor:Intel Pentium III 800 MHz
    • Speicher:512 MB RAM
    • Grafik:1024x768
    • DirectX®:9.0
    • Festplatte:100 MB HD frei
    • OS: OS X 10.6.8
    • Graphics: OpenGL 2.0 capable graphics card
    • Hard Drive: 500 MB available space [/list]
    • OS: Major Linux Distribution from 2010
    • Graphics: OpenGL 2.0 capable graphics card
    • Hard Drive: 500 MB available space
Hilfreiche Kundenreviews
15 von 17 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
5.7 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Oktober 2015
Ein unglaublich schönes und bewegendes Spiel. Es bringt einem zum Nachdenken, zum Lachen und noch mehr zum Weinen. Die wunderbare, stimmungsvolle Musik untermalt die Szenen und Geschehnisse perfekt.

Wem es allerdings nur um ein Spiel im eigentlichen Sinne geht, wird hiermit eben das nicht bekommen. Es handelt sich eher um eine festvorgegebene, interaktive Geschichte. Diese aber fesselt den Beobachter, während sie Stück für Stück das Leben (und die Geheimnisse) eines alten, totkranken Mannes aufdeckt.
Auf diese Weise fühlt man sich mit ihm verbunden, wodurch die Geschehnisse uns emotional noch mehr berühren.

Ich kann dieses "Spiel" jedem empfehlen, der eine gute Geschichte, gepaart mit viel Gefühl, aber auch Witz (dafür sorgt Dr. Watts im Ausgleich) und einer zauberhaften musikalischen Untermalung zu schätzen weiß.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
38 von 60 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
31 Personen fanden dieses Review lustig
4.3 Std. insgesamt
Verfasst: 9. November 2015
├├├├├├░├░├├├░├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├░├░├├├░├░
├├├├├├├├├░├░├░├├├░├├├├├├├░├├├├├░├├├├├├├├├├├
├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├██░├├├├├░├├├├├├├├├├├░├├
├├├├├├├├├├├├├├├├├░├████░├├├├├░├├├├├░├├├├├░├
├├├├├├├├├├├├├├├├├├██░░██├├├├├├░├├├├├├├├├░├├
├├├├├├├├├├├├├├├├├██░░░░██├├├├├├░├├├├├├├░├├├
░├├├├├├├├├├├├├├├░█░░░█░░█░├├░├├├├├├├├├├├├├░
├├├├├├├├├├├├├├├░██░████░██├├├├├├├├├├├░├├├├├
├├├├├├░├├├├├├├├░█░░█├├░█░██├├├├├├├├├├├├├├├░
├├├├├░├├├├├░├├├██░█├├├├██░█├├├├├├├├├├├├├├├├
├├├├├├├├├├├├├├░█░██├███├█░██├├├├░├░├├├├├├├░
├├├├├├├├├├├├├├██░████████░██├├├├├├├├├├├├├├├
├├├├░├├├░├├├├├█░░░██░░░██░░█░├├├░├░├├├├├├├├
├├├░├├├├├░├░├██░░░░░░░░█░░░██├├├├├├├├░├├├├├
├├├├├├├├├├├├├██░░░░░░░░░░░░██├├├├├├├├├├├├├░
├├├├├░├├├├├├├█░░░░░░░░░░░░░██├├├├├├├├├├├├├├
├├├├├├├├├├├├░█░░░░░░░░░░░░░░█░├├├├├├├├├├░├░
├├├├├├├├├░├├░█░░░░░░░░░░░░░░█░├├├├├├├├├├├├├
├├├├├├├├├├├├██░░░░░░░░░░░░░░██├├├├░├░├░├░├├
░├├├├├├├├├├├██░░░░░░░░░░░░░░██░├░├├├░├├├░├░
├├├├├░├├├├├├██░░░░░░░░░░░░░░██░├├░├░├├├├├├├
├├├├├├├├├├├├████░░░░░░░░░██████├├├├├░├░├├├├
├├├├░█├├├░├████████████████████░├├├████░├├├
├├├░███░├├├██████████████████░██├├██░░██░├├
├░├██░██├├██░████████████████░░████░░░░██░├
├├██░░░████░░█░░░░░░░░░░░░░░█░░░███░░░░░██░
├├██░░░░██░░░██░░░░░░░░░░░░██░░░██░░░░░██░├
░├██░░░░██░░░██░░░░░░░░░░░░██░░░██░░░░██├├├
├├░██░░░░██░░██░░░░░░░░░░░░██░░░██░░░██├├├├
├├░░██░░░██░░░█░░░░░░░░░░░░██░░░█░░░██├├├├├
├├├├░██░░░█░░░██░░░░░░░░░░░█░░░██░░██░├├├├├
├├├├├██░░░██░░██░░░░░░░░░░███░░██░░██├░├├├├
├├├░├├██░░███████░░░░░░░░░███████░██├├├░├░├
├├├├├├├██░░█░░├░███████████├├├├█░░█░├├├├├├├
├├├├├├├█████├░├├███████████├├├├████├├├├├├░├
░├├├├├░├████░├├├░█████████├├├├░████├├├├├├├├
├├├├├├├├████├├├├├░░░░█░░░├├├├├├░██░├├├├├├├├
├├├├├├├├├██├░├├├├├├├├█░├░├├├├├├├█░├├├├├├├├├
├░├├├├├░├░█░├├├├├├├░├█░░├├├├├├├├█░├├├├├├├░├
├├├├├├├├├░█├░├├├├├├├├█░├├├├├├├├├██├├░├├├├├├
├├├├├├├░├░█░├├├├├├├├├██├├░├├├├├├██├├├░├░├░├
░├├├░├├├├├█░░├├├├├├├├██├├├├├├├├├██├├├├├├├├├
├░├├├├├░├├█░├░├├├├├░├██├├├├├├├├░██├├├░├├├├├
├├├├├├├├├├█░├├├├├├├├├██├├├░├├├├├██├├├├├├░├├
├├├├├├├├├├██├░├├├├├├├██├├░├├├├├├██├├├├├├├├├
├├├├├├├├├├██├├├├├├├├░██├├├├├├├├├██├├├├├├├├├
├├├├├├├░├├██├├├├├├├├├██├├░├░├░├├██├├├├├├├├├
├├├├├├░├├├█░├├░├├├├├░███├├░├├├├░██├├░├├├├├├
├├├├├├├├├├█░├├├░░├├░██░██├├├├├██░██░├├├░├├├
░├├├├├├├███░├├░██░├██├├├██├├░██░├├███├├├├├├
├░├├├├├██░░████├░███░░├├██░├█░├├├├├░█░├├├├├
░├░├├░██░├├█░██├├██░├├├├├░███├├├░├░├████░├├
├├├░███░├├├├├├├├├├├░├├├├├░├░░├├░├├├├░░░██├├
├├░██├├├├├░├░├░├├├├├├├├├├├░├├├├├├├├├├├├├█░├
░├██├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├├░░██├├
├░██├├░├├├├├├├├░├├├├├├├├├├├░├├├├├├├├├███├░░
├├├████░├├├├├├█░├├├├├├├├├├├░├├├├█░├├░█░├├░░
├├├├░├██├├├░████├░├░░├├░█├├██├├░██████├├├├├
├├├├├├├██████░├███░██├├██████████├██░├├├├├├
├░├├├├├├░██░├░├├░███████░░░├├░██├├├░├░├░├├├
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 21. August 2015
Notiz: Ich habe To the Moon durchgespielt, bevor es auf Steam erhältlich war, darum die angegebene Spielzeit.

To the Moon ist das einzige RPG Maker Spiel, dass es wert ist, dafür Geld auzugeben. Kein Adventure ändert die Stimmung so oft und so gekonnt, wie es bei To the Moon der Fall ist. Es gibt keine Kämpfe, keine EXP und keine RPG-Klischee-Charaktere. Nur eine Story, die es absolut wert ist, "gespielt" zu werden.

Gerade habe ich die beiden kostenlosen Mini-Episoden beendet und während die Erste wenig interessante Dinge zur Story beiträgt, lässt einen die zweite Mal mal wieder einfach nur erstaunt und nachdenklich zurück, wie es beim Orginialspiel schon der Fall war.

Das Spiel dauert ca. 4-5 Stunden und die beiden kostenlosen Episoden insgesamt ca. eine weitere Stunde. Ob es das Geld wert ist (egal, wie viel es gerade kostet), muss jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist es eine der besten Geschichten, die bisher in einem Videospiel erzählt wurden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
5.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Dezember 2015
Ich bin fertig. Nicht nur mit dem Spiel, auch mit der Welt. Ich hätte niemals gedacht, dass ein Spiel jemanden wie mich so bewegen kann. Es war ein echter Höllenritt auf dem rollercoaster of emotions... Das Spiel hat eine traurige, ja fast depressive Grundhandlung, die aber immer wieder von witzigen kleinen Elementen aufgelockert wird. Man könnte fast sagen, dass diese auflockernden Bausteine einem emotional zum Verhängnis werden. Es wird so praktisch unmöglich, sich an die Traurigkeit zu gewöhnen. Dazu kommt noch die Musik. Sie harmoniert perfekt mit dem Spiel und dient wie ein Katalysator für den unvermeidbaren emotionalen Ausbruch. Ich muss gestehen, ich habe ein Bisschen geheult. Aber nur ein Bisschen.

Man könnte dem Spiel vielleicht anhängen, dass die Pokemon like Grafik eher billig aussieht. Im Gegenteil könnte ich mir das Spiel nicht im next gen 3D Mileu vorstellen. Das point and click ähnliche Design macht das Spiel für mich nur noch reicher. Zwar ist die Steuerung etwas misraten, aber hey... 90% des Spieles besteht aus lesen. Da ist das ultimative Lauferlebnis nicht so wichtig.

In der Story reist man rückwärts durch die Erinnerungen eines im Sterben liegenden Mannes. Die Aufgabe des Spielers ist es dabei, ähnlich wie bei Inception, Erinnerungen an ein Leben als Astronaut und damit einer, wie der Titel schon vermuten lässt, Mod reise in den Kopf des Mannes zu transplantieren. Wie, Wo, Was, Warum und vorallem Wan wird im Laufe des Spiels auf rührende Art und Weise aufgedekt. Gerade, wenn man denkt es könnte nicht schlimmer kommen, bekommt man eine neue Information vor die Füße geworfen. Ob gut oder schlecht ist für den Spieler eigentlich egal, denn für ihn ist sie so gut wie immer schlecht. Bei jeder Information muss er mit einem erneuten Maximum in der Kurve der der Emotionen rechnen und wird so praktisch systematisch gefoltert.

Zusammenfassend lässt sich daher eine Emotionsvorhersage von 100% deep feelings erwarten. Das macht das Produkt für mich absolut empfehlenswert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
5.4 Std. insgesamt
Verfasst: 26. September 2015
Stellt euch ein Spiel vor was alle 5 Minuten versucht dich zum Weinen zu bringen indem es dir ins Gesicht schreit:
"ICH BIN SÜß, FÜHLE MIT! HALLO! ICH BIN TRAURIG!!"

Die ersten 3h ist das Spiel wirklich genial, die Dialoge sind super und Gameplay ist motivierend und macht Spaß.
Die Story ist super gut, aber gegen Ende gibt es zu viele: "GUCK MAL WIE CUTE UND SAD DAS ALLES IST!" Momente.
Sehr schade, ich war bereit ein wirklich trauriges Ende mitzubekommen, aber das hat sich das Spiel selbst ruiniert.

Es versucht zu sehr traurig zu sein, und deswegen wird es gegen Ende leider sehr nervig.
Trotzdem ein super gutes Spiel!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig