Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth is a new science-fiction-themed entry into the award winning Civilization series. As part of an expedition sent to find a home beyond Earth, lead your people into a new frontier, explore and colonize an alien planet and create a new civilization in space.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (11,362 Reviews)
Veröffentlichung: 23. Okt. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sid Meier's Civilization: Beyond Earth kaufen

Sid Meier's Civilization: Beyond Earth Classics Bundle kaufen

Includes Civilization III Complete, Civilization IV, Civilization V and Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Sid Meier's Starships and Civilization: Beyond Earth kaufen

Enthält 2 Artikel: Sid Meier's Civilization®: Beyond Earth™, Sid Meier's Starships

 

Von Kuratoren empfohlen

"Although its foundation in Civ 5 makes it familiar, Beyond Earth is full of interesting surprises that are pleasantly difficult to master."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (13)

18. Mai

Civilization: Beyond Earth expansion Rising Tide announced for Fall 2015

2K Announces Sid Meier’s Civilization®: Beyond Earth™ – Rising Tide Expansion Pack

Extensive addition for sci-fi entry to award-winning Civilization franchise introduces aquatic gameplay, an overhauled diplomacy system, hybrid Affinities and more!

Join the conversation on Twitter using the hashtag #RisingTide


New York, NY – May 18, 2015 – 2K and Firaxis Games today announced Sid Meier’s Civilization®: Beyond Earth™ – Rising Tide, the expansion pack for 2014’s turn-based strategy title, Civilization: Beyond Earth, is currently in development for Windows-based PC. Created by Firaxis Games, Rising Tide will enhance the Beyond Earth experience by adding a variety of new gameplay capabilities and providing near limitless ways for players to create a new future for humanity on an alien planet. The expansion pack is currently scheduled for release in fall 2015.

Rising Tide will expand Beyond Earth to new frontiers on the planet’s surface and across its seas, adding more choices and diplomatic options as players build “one more turn” toward a new vision for humanity’s future. New aquatic gameplay will explore the oceans for colonization by dramatically extending the play space, while an overhauled diplomacy system will provide players with additional layers of dynamic choices and options to shape the diplomatic landscape while engaging with the AI and one another.

“Firaxis Games has an impressive track record of delivering robust and innovative expansions that radically change player experience while adding extensive replay value,” said Sarah Anderson, SVP of Marketing at 2K. “Rising Tide is no exception, offering new features and overhauled gameplay systems that will challenge players embarking on a quest for planetary domination.”

“Rising Tide builds upon the lore of Beyond Earth, breaking away the historical boundaries of the original franchise and furthering mankind’s search for a new home in outer space,” said Sid Meier, director of creative development at Firaxis Games. “Whether colonizing the planet’s oceans, acquiring new Affinities or meeting exotic new leaders, aliens and units for the first time, Rising Tide offers more ways for players to write their own stories on a new world.”

Key features of Rising Tide include:

• Building floating settlements and accessing natural resources hidden beneath the seas of the alien planet, while alien beasts with unique abilities inhabit the water and challenge players in distinctive ways;
• Shaping the diplomatic landscape by upgrading traits, changing diplomatic relationships, and leveraging the benefits of your allies, all with political capital;
• Unlocking a dynamic set of Diplomatic Traits while activating different combinations in response to the changing world;
• Playing as one of four new factions, including the Al Falah, a group of nomad explorers descended from wealthy and resilient Middle Eastern states;
• Investing in multiple Affinities to unlock hybrid Affinity units and upgrades for the first time;
• Collecting and combining alien relics via a new Artifact System that unlocks powerful benefits;
• Exploring one of two new biomes, Primordial world, an untamed biome rife with volcanic activity and indicative of a chaotic landscape still forming in the new world.

Sid Meier’s Civilization: Beyond Earth – Rising Tide is not yet rated by the ESRB and will be available for Windows PC in fall 2015 for $29.99. For more information on Rising Tide, please visit http://www.civilization.com, become a fan on Facebook, follow Civilization on Twitter and subscribe to Civilization on YouTube.

Firaxis Games is a 2K studio. 2K is a publishing label of Take-Two Interactive Software, Inc. (NASDAQ: TTWO).

All trademarks and copyrights contained herein are the property of their respective holders.

176 Kommentare Weiterlesen

30. März

Winter 2015 Update hotfix now available

The release of the Winter 2015 Update brought a number of changes to Wonders and their effects. This hotfix is intended to correct some bugs which players have experienced.
- Quantum Computer and Promethean now function correctly.
- Ectogenesis Pods now give the correct Food per population.
- New Terran Myth now correctly applies culture to trade routes between different factions.

This is available for the PC version now, with the Mac version to follow in a few days.

36 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“A must play for strategy fans”
9 out of 10 – GAME INFORMER

“Successfully injects new life into Sid Meier's long-running strategy series”
9 out of 10 – POLYGON

“Stellar”
9 out of 10 – DESTRUCTOID

Über dieses Spiel

Kepler 186f: Dieser üppige Waldplanet ist einer der ältesten bekannten erdähnlichen Planeten.
Rigil Khantoris Bb: Die historischen Aufzeichnungen der Siedlungen auf diesem trockenen kontinentalen Planeten, der um den dem Sonnensystem am nächsten gelegenen Stern kreist, sind gut erhalten.
Tau Ceti d: Dieser Planet mit Meeren und Inselgruppen wartet mit einer blühenden Artenvielfalt und üppigen Ressourcen auf.
Mu Arae f: Die südliche Hemisphäre dieses Planeten, der gebunden um einen schwachen Stern rotiert, ist eine glühende Wüste, in der die Sonne niemals untergeht, während auf der nördlichen Hemisphäre endlose frostige Finsternis herrscht.
82 Eridani e: Eine fremdartige Welt, auf der das Wasser knapp ist und die von tektonischen Kräften zerklüftet ist.
Eta Vulpeculae b: Eine geheimnisvolle neue Entdeckung mit unbekanntem Terrain.



"Sid Meier's Civilization®: Beyond Earth™ ist ein neuer, Science-Fiction-orientierter Teil der preisgekrönten Civilization-Reihe. Dieser spielt in der Zukunft, in der globale Ereignisse die Welt destabilisiert und zu einem Kollaps der modernen Gesellschaften geführt haben. Es besteht eine neue Weltordnung und die Zukunft der Menschheit ist unsicher. Während die Menschen darum kämpfen, sich von der Katastrophe zu erholen, konzentrieren sich die neu entstandenen Nationen darauf, ihre Ressourcen für Reisen in den Weltraum zu bündeln, um der Menschheit einen Neuanfang zu ermöglichen.

Als Mitglied einer Expedition, die das Ziel hat, eine neue Heimat fernab der Erde zu finden, schreiben Sie das nächste Kapitel der Menschheit und führen Ihr Volk in neue Weiten zur Gründung einer neuen Zivilisation im Weltraum. Erkunden und kolonisieren Sie einen fremden Planeten, erforschen Sie neue Technologien, stellen Sie mächtige Armeen auf, bauen Sie beeindruckende Wunder und gestalten Sie das Gesicht Ihrer neuen Welt. Beim Aufbruch zu Ihrer Reise müssen Sie bedeutende Entscheidungen treffen. Wählen Sie einen Sponsor, den Aufbau Ihrer Kolonie und bestimmen Sie den Pfad, den Ihre Zivilisation einschlägt – jede Entscheidung bringt neue Möglichkeiten.

Features

  • Leben Sie das Abenteuer: Bestimmen Sie die Ausrichtung Ihrer Kultur, indem Sie einen von acht verschiedenen Sponsoren für die Expedition wählen, jeder mit eigenem Staatsoberhaupt und eigenen Vorteilen. Wählen Sie aus verschiedenen Alternativen das Raumschiff, die Fracht und die Kolonisten, was sich direkt auf die Startbedingungen auf dem neuen Planeten auswirkt.
  • Kolonisieren Sie eine fremde Welt: Erkunden Sie die Gefahren und Vorteile eines neuen Planeten mit gefährlichem Terrain, Ressourcen und feindlichen Lebensformen, die es auf der Erde nicht gibt. Bauen Sie Außenposten, finden Sie alte außerirdische Relikte, domestizieren Sie neue Lebensformen, entwickeln Sie blühende Städte und legen Sie Handelswege an, um Ihrem Volk Reichtum zu bringen.
  • Technologienetz: Um den Fortschritt in eine unsichere Zukunft zu reflektieren, geschieht der technologische Fortschritt anhand mehrerer nichtlinearer Entscheidungen, die sich auf die Entwicklung der Menschheit auswirken. Das Technologienetz umspannt drei große Bereiche, die alle eigene Siegbedingungen haben.
  • Orbitale Ebene: Bauen und setzen Sie fortschrittliche militärische, wirtschaftliche und wissenschaftliche Satelliten ein, die aus dem Orbit strategische Angriffs- und Verteidigungsvorteile und Unterstützung bieten.
  • Einheiten anpassen: Schalten Sie mit dem Technologienetz unterschiedliche Verbesserungen frei und passen Sie Ihre Einheiten an Ihre Spielweise an.
  • Multiplayer: Bis zu acht Spieler können um die Herrschaft über eine neue fremde Welt kämpfen.
  • Mod-Unterstützung: Die umfangreiche Mod-Unterstützung lässt Sie das Spielerlebnis anpassen und erweitern.

"

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS: Windows® Vista SP2/ Windows® 7
    • Processor: Intel Core 2 Duo 1.8 GHz or AMD Athlon X2 64 2.0 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: 256 MB ATI HD3650 or better, 256 MB nVidia 8800 GT or better, or Intel HD 3000 or better integrated graphics
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c‐compatible sound card
    • Additional Notes: Other Requirements: Initial installation requires one-time Internet connection for Steam authentication; software installations required (included with the game) include Steam Client, Microsoft Visual C++2012 Runtime Libraries and Microsoft DirectX.
    Recommended:
    • OS: Windows® Vista SP2 / Windows® 7
    • Processor: 1.8 GHz Quad Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: AMD HD5000 series or better (or ATI R9 series for Mantle support), nVidia GT400 series or better, or Intel IvyBridge or better integrated graphics
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c‐compatible sound card
    • Additional Notes: DirectX: DirectX version 11, or Mantle (with supported video card)
    Minimum:
    • OS: 10.9.5 (Mavericks), 10.10 (Yosemite)
    • Processor: Intel Core i3 (2.2 ghz)
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: ATI Radeon 4850 / nVidia 640M /Intel HD 4000
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Additional Notes: NOTICE: It is possible for Mac and PC to become out of sync during updates or patches. Within this short time period, Mac users will only be able to play other Mac users. NOTICE: The following video chipsets are unsupported for Civilization: Beyond Earth (Mac) • ATI Radeon X1000 series, HD 2400, 2600, 3870, 4670, 6490, 6630 • NVIDIA GeForce 7000 series, 8600, 8800, 9400, 9600, 320, 330, GT 120 • Intel GMA series, HD 3000
    Minimum:
    • OS: SteamOS, Ubuntu 14.04
    • Processor: Intel Core i3, AMD A10
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce 260
    • Hard Drive: 8 GB available space
    • Additional Notes: Don't meet the above requirements? That doesn't mean your configuration wont run Civilization: Beyond Earth. Visit the Beyond Earth community page to share your experience with other Linux players and learn about how to send bugs to Aspyr. Your feedback will help us improve Civilization: Beyond Earth Linux and future AAA Linux releases!
Hilfreiche Kundenreviews
168 von 191 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
16.7 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Januar
[...]"Leider nicht ganz so toll wie erwartet"[...]

Ich hab mich sehr auf das Game gefreut, mir wurde aber ein immenser Umfang suggeriert, den das Spiel nun nicht decken kann. Meine Erwartungshaltung war durchaus von Civilization und dem Spielerlebnis voreingenommen, jedoch sollte man durch ein Wandel des Settings nicht an Vielfalt sparen.

Kurzer Hand meine Pros und Contras:

[Pro's:]
-Ich mag das Weltraum-Setting
-Schöne Animationen ( Leider oft ausgestellt im Multiplayer, aus Performancegründen )
-Farbenfroh gestaltete Welten, wirkt dynamisch.
-Nette Ideen; mit der Orbitansicht, leider ist die Umsetzung misslungen
-Altanierende Quest's sorgen für eine fortweg schöne Atmosphere. Aufjedenfall die richtige Richtung. Auch das Sammeln von Artefakten wurde hier schön aufgepeppt.

[Contras:]
-Die Krankheiten des Multiplayer wurden in diesem Spin-Off wieder nicht behoben.
-Der Umfang kann nicht mit den Vorgängern mithalten ( Durchaus auch nicht mit anderen Spielen in diesem Genre )
-Taktische Möglichkeiten eher gering
-Inszenierung und Umsetzung unplausibel ( Beispiel: Forschung und Auswirkungen )
-Kaum zunehmender Schwierigkeitsanstieg im Einzelspieler ( Also gegen K.I )
-Bug's ( Skalierung mancher Panels fehlerhaft )
-Spielen leider zu wenig Leute, so dass man regelmäßige Multiplayer Spiele wohl kaum zu erwarten hat, außer man hat eine Gruppe. Das möchte ich aber nicht dem Spiel zur Last werfen.

Fazit: Bei etwa 16h Spielzeit kann ich sagen, für jeden Fan, kommt es wohl nicht auf den Siegerpodest des Genre's, da die Vorgänger einfach viel Richtig gemacht haben, aber leider nicht konsequent auch in dieses Spiel untergebracht haben. Aber falls es mal im "Sale" ist, schadet es nicht, mal reinzuschauen. Ganz davon abgesehen, dass man rießige Laser-Satelliten und Roboter-Spinnen steuern kann.


Ich empfehle dieses Spiel nicht, da ich die Entwickler dazu animieren will, beim nächsten mal ein wenig mehr auf die Feinheiten die diese Reihe ausmachen, zu achten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
46 von 60 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Januar
Gratis-Wochenende! ausgecheckt und für absolut unwürdig befunden!

Vom Augenkrebs mal ganz abgesehen wegen absoluter Reizüberflutung stinkt mir das Affinitätensystem und das Gameplay ganz gewaltig.
Die Anfangsbonis der spärlich vorhandenen Zivilisationen sind kaum relevant.
Individualität wird nun über Affinitäten und Quests schleichend während des Spielens erworben. (Einheiten entwickeln sich je nach Affinität in drei Richtungen)
Im Ansatz find ich die Idee gar nicht sooo übel aber die Umsetzung ist absolut gescheitert.

Während Civ5 unter anderem mit seinem grandiosen Soundtrack und den liebevoll animierten Zivilisationsoberhäuptern überzeugt, bekommt man bei BeyondEarth gar nichts davon zu spüren!
Der Spielspaß bleibt absolut auf der Strecke und nix mit "nur noch diese eine Runde".

Meine Hauptmankos sind neben den oben genannten:

- schrecklich unübersichtlicher Techtree (gleichartige Symbole und in allen Blautönen gehalten um es möglichst monoton zu halten um einen auf futuristisch zu machen)
Es reizt absolut nicht zu überlegen was für ne Strategie man fahren will weil man allein schon keine Lust hat diesen widerlichen Techtree zu öffnen.
- Interface absoluter Fail (überfülltes Setting/ fehlende farbliche Anpassung / Transparenz Effekte teilweise sowas von fehl am Platz bspw. Stadtname/Einwohner)
- Diplomatieoptionen sind gleich geblieben obwohl da noch so viel Spielraum nach oben ist.
- keine intelligenten Alienrassen.
- auch so einiges an Altlasten einfach mit rübergenommen
- leider auch hier wieder einrmal nichts besonderes wenn man ne Partie gewonnen hat.
- der Handel ist glaub ich komplett überflüssig geworden, soweit ich das mitbekommen hab', höchstens mal für strategische Ressourcen.
- Einheitenübersicht?!?! whaaaat?!?! entweder war ich wirklich zu doof die zu finden oder sie existiert tatsächlich nicht.
- Orbitalansicht - na, hauptsache nen neues Feature womit man werben kann - witzlos xD


Pro Punkte:
- Quests eventuell (könnte ich mir in nem ordentlichen Civ6 vorstellen)
- Vielfalt und Schwierigkeit der Alienbiester (mal eben nen Siedler rausschicken evtl. nicht ganz so einfach aber für andere Startpositionen wiederum easy... eher nen Balanceprob aber gefällt mir schonmal sehr. Suggeriert einem schon auf nem lebensfeindlichen Planeten gestrandet zu sein die ersten paar Runden.
- Spionage leicht aufgemotzt
- vergleichsweise recht niedrige Systemanforderungen (läuft auch noch sehr gut auf hohen Details mit meinem Phenom X3 / 8 gig Ram / HD5770 / SATA II im Raid 0 Betrieb / Win7 64Bit.)

Fazit:
-----------
Was vielleicht futuristisch wirken sollte, wirkt hier einfach so massiv lieblos dahingeklatscht und es wird mal eben versucht nen neues Civ5 rauszubringen - in Space + Affinitätensystem. Hoffe der Titel war nur dazu da um das Budget für Civ6 aufzustocken.

Mehr zu bieten als Civ5 (!!bei Release!!), hat das Game zwar allemal, allerdings auf Kosten des Spielerlebnisses.
Für alle die noch keine Erfahrung mit Civ haben ist das wahrscheinlich eher ein Horrorszenario sich zurechtzufinden und wenn ihr dann doch mal durchgeblickt habt ist's größtenfalls nen nettes Game ohne Gesicht und Seele was noch so einige Patches davon entfernt ist rund zu laufen.

Wer also keinen hohen Anspruch an diese Reihe hat, auf Spacegedöns steht und wem 50-80 Spielstunden vollkommen ausreichen, dem kann man's für 10-15 Tacken empfehlen.
Danach sollte es auch bei dem anspruchslosesten Gamer so ziemlich durchgekaut sein.

Wer den Mercedes unter den Civ Games fahren will, dem kann ich nur ans Herz legen sich die Civ5 Complete Edition zuzulegen. Habt ihr wesentlich länger Spaß dran.

Auch wenn ich mir echt den Ar*** abgefreut habe über nen Civ im Spacekostüm - aber wie gesagt - leider leider kläglich gescheitert! Hätte lieber noch 2 Jahre länger gewartet.

Und bitte, so mancher mit gerade mal 20+ - Spielstunden bei Civ5 auf'm Tacho sollte echt kein Review schreiben bei dem er BeyondEarth als ein "Muss für Civilization Fans" anprangert. Ist ja wohl nen schlechter Witz!

Liebe Entwickler! Nehmt die Kohle und steckt sie bloß nicht in Addons, sondern lieber in ein episches Civ6! Zwar haben die Addons Civ5 erst zu dem großartigen Titel gemacht der er heute ist aber den Karren bekommt ihr bestimmt nicht mehr aus'm Dreck!
Macht's halt rund mit nen paar Patches und versaut Civ6 bitte nicht mit diesem einheitsübergreifenden Affinitätsbonischrott!!!
Meine Einheiten möchte ich schließlich weiterhin selbst spezialisieren und nicht bei all meinen Schiffen "+30% gegen Landeinheiten" drauf haben.
Wozu überhaupt so ne Schwachsinnsoption mit reinbringen - wer würde sich denn da bitte noch für 'Bonis gegen Landeinheiten' entscheiden, außer vielleicht auf ner Map mit sehr sehr winzigen Inseln.
Ich vergess jetzt einfach mal dass es BeyondEarth jemals gegeben hat.

Tut mir andererseits auch irgendwie leid, dass es von allen Seiten so zerrissen wird aber wer vorlegt muss nun auch nachlegen. Wenn jemand den König des 4X Genres vom Thron schubsen kann, dann Firaxis.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
43 von 55 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
45.1 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Januar
In einem Wort: "Ernsthaft?"

Sehr interessantes Spiel beim ersten Mal,
aber dann wird es Recht nervig..
Das Einzige was ich der AI zutraue: Eine "Straße nach bauen", wenn der Weg nur gerade ist..
  • NIEMALS die Bautrupps auf automatisch stellen..
    Das endet damit, dass man unvollendete Straßen hat aber keine Verbindung zu einer Stadt...
  • Es fehlen Sortierungsmöglichkeiten/Auswahlmöglichkeiten
    Bei den Technologien geht es ja noch, aber bei der Produktionsauswahl???
    Nach einiger Zeit hat man so viele Gebäude, dass man Alles im Spiel verfügbare kennen sollte
    Eine Sortierung nach Bauzeit/ je nach Nutzen wäre sehr empfehlenswert.
  • Das führt auch dazu, dass man vor dem Einheitenmenü steht und keine Ahnung hat,
    welche Einheit jetzt eigentlich ein Schiff ist...
  • Die Anzeige über die Forschung bleibt auch immer oben links, selbst wenn es nichts mehr zu forschen gibt
    Etwas anderes anzuzeigen geht wie bei Civ5 nicht
  • informative Popups beim Stillstehen der Maus brauchen lange oder sind nicht vorhanden
  • Auswahlfenster sind zu klein, so dass man sehr oft scrollen muss
  • Kalkulationsfehler
    Drohne hat Stärke 10 ; -25% geländemodifikation = 2,5 ?
    Ein Bautrupp hat 3 Bewegunseinheiten ; läuft vom Hügel auf eine Ebene => 0 übrig
    Übernahme einer Stadt (bringt -0 Gesundheit als vorherige Anzeige, natürlich nicht... )
  • Städte verlieren keine Bürger, wenn die Stadt bombardiert wird / eingenommen wird
    naja Zukunft eben... Jeder hat einen Schutzbunker und jeder ergibt sich kampflos
  • Nachricht: Sie haben die Stadt "Name" eingenommen...
    NEIN.. Außenposten wurde zerstört..
  • Fehlende Animationen bei Orbitalangriffen, Angriffen von Städten vom Wasser aus
    Das gute ist, dass das Spiel nicht abstürzt.. man wartet nur 4 Sekunden, bis die Exception eingreift
    Bewegungen nach Angriffen sind bei den Soldaten nicht synchron, sie laufen zwei mal (dauert nochmal länger)
    Also alle Animationen ausstellen.... obwohl sie schön gemacht sind
  • Während Animationen kann man natürlich nicht agieren (in den Einstellungen änderbar)
  • Produktionsfokus verringert die Produktion
  • Diebstahl mit Spionen ist kein Diebstahl, sondern erzeugt nur alles für den einen Spieler
  • Die Anzahl an Mods ist sehr begrenzt.. und bei einigen Updates vom Spiel funktionieren viele Mods nicht mehr (bisher)
  • Auch sehr passend, dass man fehlende Inhalte von früheren Civilization Spiele hier einbaut..
    Anstatt die Inhalte nachzureichen (Handel mit Forschung pro Runde)
  • Die Sicht wird häufig auf neue Objekte gesetzt
    Jedoch oft mehrmals, so dass man einige Ereignisse dann doch nicht sieht.
  • Der Handel zwischen Städten muss auch jedes Mal neu bestimmt werden (Mod hilft)
  • Tutorial ist grenzwertig vorhanden.. und es kommt immer wieder ein neues Popup, über den gleichen Hinweis.. (nicht einzelnd abschaltbar)
  • Kampagnen oder Missionen gibt es natürlich nicht
  • Die Auswahl an Welten ist sehr eingeschränkt
  • Interessante Auswahlmöglichkeiten, bei Ereignissen
    Die sich jedoch 1 zu 1 wiederholen...
    Selbst ich hab genügend Kreativität, um dort etwas Abwechlsung reinbringen zu können
  • Erkunder, werden nicht angegriffen, wenn sie etwas untersuchen
  • Die Bautrupps brauchen immer noch eine bestimmte Anzahl an Runden
    und nicht eine bestimmte Anzahl an Bewegungspunkten
  • Wenn man mehr Forschung hat, als man braucht, muss man trotzdem noch eine Runde warten
    (-% Voraussetzung für Forschung durch Kulturauswahl)

Zum Positiven
  • Wenn man mehr Produktion hat, als man braucht, wird es selbst in der Mitte der Runde produziert
    (Zuführung durch Ausgrabungsstätte)
  • Quests sind interessant und haben Tiefe
  • Kultur kann interessant verwendet werden
  • Animationen sind schön
  • Miasma bringt wirklich interessante Möglichkeiten und Gefahren
und viele Bugs fehlen hier natürlich noch...
Ihr braucht dringend Beta-Tester (würde sich auch finanziell lohnen..)

Alles in einem ein nerviges Spiel, ohne Aufmerksamkeit und Liebe zum Detail programmiert..
Selbst ohne Vergleich zu früheren Civs einfach nur schlecht..

Man hat Civ 5 als Vorlage verwendet, andere Grafik eingebaut, ein paar Sachen verändert und das Spiel zu einem Preis von 50€ herausgegeben.. Als hätte man etwas neues programmieren müssen
Man merkt, dass man nur Geld machen wollte, auf Kosten des Rufes...

3/10 da man Mods relativ einfach schreiben und einbauen kann um viele Fehler zu beheben..

Empfehlungspreis: 5€ , wenn man es unbedingt probieren will und Spaß an solchen Spielen hat
Für mehrfaches Spielen ungeeignet, es sei denn, man hat kein Problem damit dauernd mit Bugs konfrontiert zu sein

Schaut euch doch mal die Diskussionen an, bevor ihr Civ BE kauft ;)

und sagt den Entwicklern: Mehr Game Dev spielen!
Strategie&Simulation:
braucht mehr Engine(++) und mehr Gameplay(+++) und weniger Story/Quests (~)
Und ein Spiel erst von Bugs befreien, bevor man es rausbringt...

<!-- ------------------------------------------------------------------------------------------ -->
EDIT:
Gigantische Karte (Ohne Mods)
  • Die Übernahme einer Stadt, in dem ein eigener Spion ist, lässt die Übersicht über alle Spione nichts anzeigen...
    => Keine Spionage mehr möglich
  • Die Übernahme einer Stadt durch Handel lässt die Stadt nichts mehr produzieren, aber wachsen kann sie...
    Manueller(!) Fokus auf Wachstum hilft enorm ??
  • Produktion: Nahrungsmittelproduktion
    Hier produziert die Stadt ebenfalls mehr Nahrung beim zusätzlichen manuellem Umstellen auf Wachstum in der Auswahl der bewirtschafteten Felder
  • Handelsrouten müssen so oft neu gesetzt werden, dass man nicht mehr anders kann als alle Händler zu vernichten :D added option ~5 months after game release: 1.0.2.658
  • Automatische Auswahl der Einheiten, die sich bewegen können läuft ungefähr so:
    1. Auswahl einer Kampf-Einheit vor einer feindlichen Stadt
    2. Auswahl einer anderen Einheit gaaaaanz weit weg
    3. Auswahl einer Kampfeinheit, die neben der Einheit von 1. steht
  • Die Wegfindung der Einheiten ist zufällig wie in Civ5..
    Nur etwas unpassend, wenn die Einheiten am Ende jeder Runde im Miasma stehen, obwohl es auch anders geht ohne mehr Bewegungspunkte zu brauchen.
  • Ein Erkunder oder Bautrupp stirbt, wenn man nicht auf das Miasma aufpasst
    Eine Nachricht, dass jemand dadurch Schaden bekommt gibt es nicht..
    Bei einem Spiel auf niedriger Schnelligkeit ist das meist tödlich.
  • Alle Bautrupps muss man aus Sicherheit selbst steuern..
    AI ist unbeschreiblich... Fokus, selbstständiges Erkunden, einfach alles !!!
    Dabei gibt es keine schnelle Übersicht, welche Felder noch nicht verbessert wurden.
    Auf großen Karten zum wahnsinnig werden.

Die meisten Spiele im Beta-Status sind besser programmiert
Ohne Mods nicht spielbar !!!
Mit Mods immer noch recht nervig -.-

Die größte Herausforderung ist leider mit den Bugs fertig zu werden...
Und das schaffe ich nicht.

Ende der Civ-Ära für mich
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
21 von 23 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
71.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. April
Definitv nicht zu empfehlen!

Als großer Civ 5 Fan ( ~ 500 Stunden ) rate ich Euch aus folgenden Gründen vom Kauf ab:

- jeder Planet wirkt aufgrund der Farbgestaltung öde und langweilig
- die KI ist auf jedem Schwierigkeitsgrad gleichermaßen passiv
- die Aliens sind nur ein nerviger Ersatz für die Barbaren, anders als diese, sind die Aliens im Lategame absolut harmlos
- die Forschung ist zu stark mit den Affinitäten verbunden, so dass man gezwungen ist, Dinge zu erforschen, die man vllt lieber erst später erforscht hätte, nur um in seiner Affinität voran zu kommen
- die Affinitäten sind leider nur optisch für die Städte nett und schreiben dann die Siegbedingungen vor - richtig voneinander unterscheiden tun sie sich nicht.
- Bei diesem Preis (und auch bei vorangegangener Werbung) erwarte ich ein Spiel, das so umfangreich ist, dass es einen aus den Socken haut - dieser CIv-Teil geht höchstens als DLC für Civ 5 durch!
- Soooo viele Bugs! Das Spiel ist sehr lang draußen, ich habe Alphaversionen gespielt, die wesentlich besser betreut wurden.
- Mieses Marketing: als die Macher merkten, dass Civ 6 nicht so ankommt wie geplant, haben sie durch ein Update kurzerhand den Multiplayer von Civ 5 für Monate gekillt
- Schlecht gebalanced: Es ist sehr schwierig ein großes Territorium zu besiedeln, da die Happyness nun nur noch durch Gebäude produziert werden kann (es gibt keine Luxusgüter o.Ä.), dadurch ist die Laune im "Land" und auch beim Spieler sehr schnell im Keller
- Es gibt keine großen Alten mehr - warum?
- die einzelnen Civs unterscheiden sich minimal und sind wirklich nur am Anfang wichtig - danach ist alles eine Suppe und es ist vollkommen egal wen man spielt
- Die Weltwunder sind ne Lachnummer, da diese kaum Auswirkungen auf die Stats haben - manche Gebäude bringen zB mehr Geld ein, als ein Weltwunder, das Geld bringen soll
- Keine Weiterentwicklung der Gegnerischen Aliens
- Als Nächster Teil einer so erfolgreichen Serie kaum der Beachtung wert, da ich der Meinung bin, dass ein Folgeteil (auch wenn er neu aufgelegt sein soll) die guten, erfolgreichen Dinge des Vorgängers nicht einfach weglassen darf.
- Keine Vielfalt in den Truppen geschweige denn nette Truppenupdates ...

Positiv:

Mir fällt leider nichts positives ein, da dieses (vollkommen überteuerte) Spiel nervig und langweilig ist!

Fazit:

Absolut nicht zu empfehlen! Nicht im Sale, nicht zum Viertel des Preises, ich bin sehr enttäuscht über diese absolut miese Umsetzung des so heiß ersehnten 6. Teils. Jeder Euro ist verschwendet.
Dieser Civ Teil ist vom Umfang einfach nur lächerlich.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 9 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
39.3 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Februar
Ich hab das spiel jetzt schon eine weile und ja ganz einfach im multiplayer ist es leider kaum spielbar
da man ständig raus geschmissen wird. Ich hab mir das spiel gekauft ihn mit großen erwartungen an die diplomatie

Doch die ist Nicht vorhanden man will mit einen npc handeln gibt ihn 3 rostoffe und er will das 10 fache haben
und die diplomatie optionen sind naja sehr dürftig

Das spiel könnte so gut sein doch die menge an problemen die man im multiplayer hatt machen es einfach kaputt
ich kann nicht mal 30 runden spielen ohne das einer meiner freunde raus geschmissen wird. Daher ist das spiel meiner meinung nach leider apsolut nicht zu empfehlen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig