Delver is a first person action roguelike dungeon crawl with crunchy pixels. Take the role of an adventurer that tries their fate in the dark dungeons (and probably dies horribly). Fight monsters, grab loot, hoard potions, and level up!
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (36 Reviews) - 52% der 36 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (1,627 Reviews) - 87 % der 1,627 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 6. Sep. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

“Delver is in an unfinished beta state at the moment and has it's share of bugs and rough edges that need filed down, but it's very playable. Help us guide the direction of the game with your early access help and feedback.”
Weiterlesen
Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Delver - Beta kaufen

 
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Steam Greenlight


This game was picked with help from the Steam Community. To vote for other games you’d like to
see made available on Steam, please visit Steam Greenlight.

Über dieses Spiel

Delver is a first person action roguelike dungeon crawl with crunchy pixels.

Take the role of an adventurer that tries their fate in the dark dungeons (and probably dies horribly). Fight monsters, grab loot, hoard potions, and level up!
Quest for the Yithidian orb at the darkest depths of the dungeon and attempt to bring it back to the surface - getting to it may be the easy part.
Levels are randomly generated in each playthrough so you'll never know quite what's around the corner.

Delver is in an unfinished beta state at the moment and has it's share of bugs and rough edges that need filed down, but it's very playable even in this unfinished state. Help us guide the direction of the game with your early access help and feedback. Our future plans are to revamp all of the art and sound, increase the depth of the RPG system, add special events and minibosses to the random dungeon generator, implement full gamepad support, and add a ton of new content. Help make Delver the best game it can be!

Key Features

  • Fast paced action rpg gameplay
  • Permadeath - once you're dead, you're dead
  • Randomized levels - never the same game twice
  • Loot hoarding
  • Chunky pixels!
  • Modding support - the desktop version lets you make and share your own monsters, items, and texture packs
  • Level editor included!

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows Vista / 7 / 8
    • Prozessor: 1.5 Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 1.4 Compatible
    • Speicherplatz: 200 MB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows Vista / 7 / 8
    • Prozessor: Dual core processor
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 Compatible
    • Speicherplatz: 200 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: OS X Leopard, Snow Leopard
    • Prozessor: 2.0 Ghz CPU
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 Compatible
    • Speicherplatz: 200 MB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (36 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (1,627 Reviews)
Kürzlich verfasst
Nurga
( 13.2 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
TLDR: A wonderful atmospheric simple dungeon crawler

+ Graphics
+ Sounds
+ Items and Character Developement
+ Concept of going down and having to get back up again
+ ...without dying
+ Developement improved the game a lot
+ Price

- Might get a little boring after about 10 hours
- Merchants could need more variation in items

/ Didn't test the level editor yet
/ That one level with the big door. Open it, please!
/ Workshop would be great

I can't agree to those who say that it was abandoned. Give them some time.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Kurotaku
( 1.2 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 26. Juni
Delver bekommt von mir eine Bewertung von: 4/10 Punkten

Positives:
- Spielspaß
- schöne Retrografik
- leicht überschaubares Hud
- leichte Steuerung
- zufällig erstellte Dungeons
- Erfahrung und Levelsystem

Negatives:
- immer ein und dasselbe
- wird nicht weiterentwickelt

Fazit:
Delver ist ein schönes kleines Dungeons erkundungs Spiel und das Spiel hatte extrem großes Potenzial es ist auch billiger für Android verfügbar.
Leider muss ich eine extrem schlechte Bewertung abgeben da es halt nicht weiterentwickelt wird und seit ca. 2 – 3 Jahren kaum voranging und nur 11 Updates gab.
Habe dieses Spiel zurückgegeben da ich nicht 4 € (Summersale Preis), für ein Spiel das man in 15 Min durchspielen kann, ausgeben möchte.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
BerlinGhost
( 8.1 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 23. Mai
Ein Spiel mit viel (bisher ungenutzen) Potenzial!
Es macht spaß und ist selbsterklärend und hat den Wiederspielwert wie es ein Rogue-like Game haben muss.
Sollte das Spiel im Angebot sein empfehle ich es jedem mal anzuspielen (sofern man Rogue-like Games mag versteht sich)!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
criz4p84
( 1.1 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 29. April
Ein Klasse Spiel..
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Bigby
( 5.2 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 13. April
This game has a very deep atmosphere and the dungeons are well done. Overall everything looks great, but this game lacks variety. Its need more Items, a more complex skillsystem and harder enemies with a decreased enemy spam. And definitely a coop-mode!
It has a high, but unfulfilled potential !

I am still going to give it a thumbs up, because for this price it has fullfiled its job
Hilfreich? Ja Nein Lustig
RiceTheBowl
( 21.4 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 11. April
New content please!!!
I love that game :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
TerraFormer
( 7.4 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 12. März
Geiles Spiel.
Ich liebe auch so die Pixelige Grafik aber auch wie dieses Spiel aufgebaut ist. Lange Spielzeit und viel Spaß verspricht dieses Spiel und ich besitzte es jetzt schon seit 1 - 1,5 Jahre und Spiel immer zwischendurch.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hackerman
( 0.8 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 18. Februar
Ist die 10€ auf jeden Fall wert, ich habe es jetzt eine Weile gespielt und habe jede Minute genossen, die Grafik ist Geschmacksache, aber an sich sehr gelungen und schön.
Das Gameplay ist durchgehend actionreich aber nicht besonders schnell, was aber nicht schlecht ist.

Insgesamt ein sehr gelungenes Spiel.
Kauf empfohlen!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Asthenar Weltenbruch
( 62.9 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 14. Februar
Delver gehört zu meinen Lieblings 3D-Roguelikes. Die Räume wirken zum großen Teil wirklich sehr zufällig aufgebaut - es gibt einige Elemente, die sich zwar wiederholen und bekannt sind, aber einige Versatzstücke sind wirklich immer neu angeordnet. Items gibt es m.M.n. auch genug, man kann auf jeden Fall einige Zeit damit Spaß haben (ein paar wenige mehr, speziellere Items wären vielleicht interessant, allerdings das nur am Rande).
Ich weiß nicht mehr genau wie lange ich das Spiel mittlerweile besitze, habe es aber damals durch ein Let's Play von Gronkh kennengelernt - wer dieses sieht, wird eine komplett andere graphische Oberfläche haben. Der Style ist sehr schön, sieht gut aus.
Wenig Bugs, wenig Probleme bisher gehabt (in der Kanalisationsebene kommt ab und an, was vor, aber sonst eigentlich nie). Die Kleinigkeiten, die mich stören, sind unter anderem, dass man einen Bogen mit Pfeil spannen kann, ohne einen zu besitzen (das bricht zwar ab, wenn man dann versucht abzufeuern, aber etwas stört es doch), allerdings ist das alles meckern auf hohem Niveau.
Items, Kämpfe, Gegner, Räume alles sehr abwechslungsreich, Levelsystem passt auch :)
Auf Dauer vielleicht etwas zu leicht, allerdings auf jeden Fall für Einsteiger im Roguelikegenre empfehlenswert, allerdings auch für Leute, die schon länger dabei sind. Auf jeden Fall das Beste 3D Roguelike, welches sich momentan in meiner Sammlung befindet.
Sehr empfehlenswert :D
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hank18
( 3.4 Std. insgesamt )
Early Access-Review
Verfasst: 12. Februar
Das Spiel ist unkompliziert, stilvoll und einfach gehalten, auch wenn es ein bisschen wie roguelike-dungeoncrawl nr. 11456 herüberkommt. VIel mehr Inhalt braucht das Spiel gar nicht, denn sonst würde man es kaputt machen. Ich könnte mir aber die außenwelt etwas größer vorstellen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
13.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
TLDR: A wonderful atmospheric simple dungeon crawler

+ Graphics
+ Sounds
+ Items and Character Developement
+ Concept of going down and having to get back up again
+ ...without dying
+ Developement improved the game a lot
+ Price

- Might get a little boring after about 10 hours
- Merchants could need more variation in items

/ Didn't test the level editor yet
/ That one level with the big door. Open it, please!
/ Workshop would be great

I can't agree to those who say that it was abandoned. Give them some time.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
13 von 17 Personen (76 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
11.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 17. Februar 2014
Dieses Spiel ist in seiner Einfachheit einfach wahnsinn. Die Grafiken sind wunderschön, fast schon cartoonig, dennoch retro 16bit-mäßig. Die Dungeons werden zu jedem Durchlauf neu generiert, sind immer fordernt und immer wieder schön anzusehen. Ich habe es noch nicht geschafft, durchzuspielen, aber das System, sich nach jedem Tod mit seinem erarbeiteten Gold direkt zu Neubeginn gute Starter-Gegenstände zu kaufen, lässt nie Frust aufkommen, wenn man verliert.

Man merkt, dass das Spiel noch in der Beta-Phase ist, da es hier und da ein wenig unausgereift wirkt. Dennoch macht es unheimlich Spaß und ist immer wieder einen weiteren Versuch wert. Die 7€ momentan war und ist es mir jedenfalls mehr als wert.

Nur zu empfehlen. Vor allem für Fans simplerer RPGs oder für RPGler, die eher auf Gelegenheitsspiele aus sind oder Zeitmangel haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 8 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
62.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 14. Februar
Delver gehört zu meinen Lieblings 3D-Roguelikes. Die Räume wirken zum großen Teil wirklich sehr zufällig aufgebaut - es gibt einige Elemente, die sich zwar wiederholen und bekannt sind, aber einige Versatzstücke sind wirklich immer neu angeordnet. Items gibt es m.M.n. auch genug, man kann auf jeden Fall einige Zeit damit Spaß haben (ein paar wenige mehr, speziellere Items wären vielleicht interessant, allerdings das nur am Rande).
Ich weiß nicht mehr genau wie lange ich das Spiel mittlerweile besitze, habe es aber damals durch ein Let's Play von Gronkh kennengelernt - wer dieses sieht, wird eine komplett andere graphische Oberfläche haben. Der Style ist sehr schön, sieht gut aus.
Wenig Bugs, wenig Probleme bisher gehabt (in der Kanalisationsebene kommt ab und an, was vor, aber sonst eigentlich nie). Die Kleinigkeiten, die mich stören, sind unter anderem, dass man einen Bogen mit Pfeil spannen kann, ohne einen zu besitzen (das bricht zwar ab, wenn man dann versucht abzufeuern, aber etwas stört es doch), allerdings ist das alles meckern auf hohem Niveau.
Items, Kämpfe, Gegner, Räume alles sehr abwechslungsreich, Levelsystem passt auch :)
Auf Dauer vielleicht etwas zu leicht, allerdings auf jeden Fall für Einsteiger im Roguelikegenre empfehlenswert, allerdings auch für Leute, die schon länger dabei sind. Auf jeden Fall das Beste 3D Roguelike, welches sich momentan in meiner Sammlung befindet.
Sehr empfehlenswert :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
3.0 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 23. Dezember 2014
Delver ist ein Spiel, welches allen aktuellen Indie Trends auf einmal folgt. Also sprich: Zufallsgenerierte Level, permadeath Pixelgraphik und stark limitierte Gegnertypen.
Wem das nichts ausmacht, wird mit Delver auf seine Kosten kommen.
Wie die Langzeitmotivation ist, kann ich leider noch nicht sagen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 11 Personen (82 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 5. Juli 2014
Ein wunderbares Game. Jeder Retro Fan sollte es sich mal anschauen: Tolle Pixel-Grafik, schöne Musik, schwierige Dungeons und eine einfache Steuerung... Spielspaß garantiert ;)

PS: Dies ist meine eigene Meinung und ich hoffe, dass sie auch respektiert wird :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
15.4 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 23. Juni 2015
Ein Pixel-Art - First Person - Dungeoncrawler - Rougelike ... etwa so kann man Delver ganz kurz beschreiben.

Was man hier macht ist ganz einfach:
Man steigt hinab in ein Verlies (Dungeon), welches 7 Ebenen hat und bei jedem "Neueintritt" zufallsgeneriert wird.
Auf der letzten Ebene liegt ein Schlüssel, mit dem man das Dungeon wieder verlassen kann sowie eine rote Kugel (ein Artefakt), die es zu bergen gilt. Viel mehr Story gibts nicht, abgesehen von ein paar Nachrichten, die auf Zetteln geschrieben im Dungeon verteilt sind.

Nun haben wir hier aber ein Rougelike, das heißt stirbt man, wars das. Bis auf das gesammelte Gold, welches man mit ins neue Spiel übernehmen kann, um sich mit verschiedenen mehr oder weniger wichtigen Kleinigkeiten einzudecken.

Das Schwierige hier ist es nicht etwa das Artefakt zu erreichen, sondern den ganzen Weg wieder zurück zu laufen, wobei im gesamten Dungeon nun teils massenhaft Gegner der siebten Ebene spawnen. Mit etwas Glück sinds nicht arg so viele, denn bis auf die Monster-/Gegnertypen selbst, sind auch Spawns zufallsgeneriert.

Während des ganzen Durchlaufs findet man zufällig verteilte Gegenstände von Waffen, Rüstungen, Zauberstäbe, Heilgegenstände etc.. Es kann also theoretisch sein, dass man mal haufenweise Waffen findet, dafür aber kaum Rüstungen, oder andersherum ... die Verteilungen sind halt generell zufällig.
Natürlich gibts auch Potions (Zaubertränke), die in sechs Farben vorkommen. Welche Farbe dabei welche Wirkung hat ist, wer hätte es gedacht, von Spieldurchlauf zu Spieldurchlauf unterschiedlich. Man trinkt einen roten Trank, weil der vorher noch stark geheilt hat ... herzlichen Glückwunsch, im neuen Spiel haben sie sich gerade selbst vergiftet. Man darf hier also immer erstmal, natürlich durch probieren, herausfinden, was welcher Trank bewirkt.

Erfahrung gewinnt man auch, wenn man Monster tötet, man kennt das ja. Irgendwann gibts dann ein LvL-Up und man verteilt einen Punkt auf eines der sechs Attribute ... obwohl man beim LvL-UP DREI zufällig ausgewählte Attribute vorgesetzt bekommt und man davon eins auswählen muss. Punkte aufheben gibts nicht. Es kann also sein, dass man lange Zeit seine "Angriffskraft" nicht erhöhen kann, dafür aber ständig Geschick etc..

Die Grafik ist halt Pixel-Art, wer damit nicht klar kommt, hat Pech. Trotzdem sieht das ganze recht vernünftig aus. Kommt halt auch immer darauf an, was für Erwartungen hat.

Sounds und Musik sind OK, soll heißen nicht gerade weltbewegend aber für ein Spiel wie dieses hier absolut ausreichend. Manchmal ist weniger aber wahrscheinlich auch einfach mehr.

Das Leveldesign ist, wie schon gesagt, zufällig. Es gibt nur wenige Bereiche, die immer gleich aussehen, wie zum Beispiel der Ort des Artefakts, oder bestimmte Räume, bzw. Raumteile. Wie dem auch sei, man darf im neuen Spiel nicht erwarten zu wissen wo´s langgeht, nur weil man das alte bis ganz nach unten gepackt hat.

Fallen gibts auch. Sind zwar nicht unbedingt tödlich, aber definitiv nervig, wenn man nicht aufpasst. Gegner können diese, genau wie der Spieler selbst, auch auslösen, was grundsätzlich gut so ist. So kann man Fallen auch für den eigenen Vorteil einsetzen. Man kann Fallen aber, sollten sie unumgehbar sein, auch auslösen indem man Gegenstände aus dem Imventar darauf wirft. Es ist also IMMER nützlich, mindestens einen völlig sinnlosen Gegenstand (wie Knochen oder alte Ausrüstung) dabei zu haben. Man weiß dann erstens was die Falle macht und kann sie zweitens unbeschadet umgehen.

Spielerisch gibts auch nichts zu meckern, klassische First-Person Action eben, und die Steuerung könnte simpler nicht sein. Es gibt Nahkampf (Schwerter etc) und Fernkampf (Bögen und Magie (Zauberstäbe)), Heiltränke und Schriftrollen die sofort heilen, Nahrungsmittel die über Zeit heilen und noch anderen mehr oder weniger wichtigen Kleinkramm.
Ich kann hier aufgrund der begrenzten Zeichenzahlen in Revies nicht viel ausfürlicher werden.

Die Sprache ... ist Englisch. Was aber nicht wild ist, da man praktisch generell kaum Sprache braucht. Wie schon gesagt, es gibt so wenig Story im Spiel, dass es praktisch egal ist, ob man diese versteht oder nicht. Man sollte sich also gerade davon hier nicht abschrecken lassen.

Fazit
Das Spiel ist gut und es wird weiter daran gearbeitet (wenn auch recht langsam). Jeder Spieldurchlauf ist, wenn man von der allgemeinen Mechanik mal absieht, anders und man weiß nie, wie weit man es bringen wird. Mit einer Spielzeit von höchstens 2 Stunden pro vollständigem Durchlauf ist es auch für Zwischendurch sehr gut geeignet. Mal abgesehen davon, dass man das erstmal schaffen muss.
Daher gibts hier mal eine Kaufempfehlung. Und wer für sowas nicht den vollen Preis zahlen will, der wartet halt auf die nächste Verkaufsaktion/ das nächste Sonderangebot.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
7.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 10. Oktober 2015
kurze version:
alle leute die random pixel dungeoncrawler mögen.. kauft es einfach.. ich meins ernst...
es hat sehr viel von "pixel dungeon" oder anderen dundeoncrawlern und es spielt
in der first person

lange nervige version:
ich habe angefangen zu spielen und das erste was ich gemacht habe war die gegend zu erkunden und wurde sofort mit einer menge details und anderen netten dingen.. zugebombt!!
+ läuft äuserst flüssig
+ nette kleine details zum erkunden
+ random items und start items (tränke sind immer random generiert aber magie rollen nicht)
+ zufällig generierte räume und ebenen
+ viele VIELE gegner!!! = viele VIELE gegnerische taktiken!!! (beispielsweise: zauberer bleiben best möglichst immer auf der distanz und warten bis du zu ihnen kommst)
+ sehr gutes leveling system!
+ das inventar ist hübsch und übersichtlich!
+ doge...

- ein paar logig fehler und bugs, genauso wie clipping fehler (aber die sind in jedem beta spiel)
- die grafik ist MEINER meinung nach ziemlich zu.. hochauflösend (aber das ist nur meine meinung!)
- ...mehr fällt mir nicht ein...

meiner meinung nach 9/10 und empfehlungs wert!
aber es ist nicht SUPER MEGA ULTRA.. ja schon gut! aber trotzdem sehr gut
(und es wird noch weiter entwickelt!)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 3. Januar 2015
awesome game but a muliplayer mode would make this even better much much better!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.3 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 28. Dezember 2013
YES!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! this game is cool. But it gets boring after a while because there is no online multyplayer. Really that would fit perfeclty to a game like this, cause there are many things to collect and the game is not to long or difficult to finish it online with others.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 11 Personen (64 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
7.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 23. Oktober 2014
Delver ist an sich ein gutes Spiel und das Roguelike-Spielprinzip mit den zufallsgenerierten Dungeons macht zunächst auch Spaß. Aber es gibt momentan noch viel zu wenig zutun. Es gibt meiner Meinung nach eine viel zu kleine Waffenvielfalt, Gegnervielfalt und Etagenvielfalt. Zufallsgeneriert schön und gut, aber wenn man immer wieder mal die selben Strukturen in den Etagen erkennt ( wovon es nur 4 verschiedene Arten gibt) oder Gegner recyclet, kann man sich einfach zu gut auf den nächsten Durchlauf durch den Dungeon vorbereiten und es geht der Reiz verloren, den Dungeon nocheinmal durchzulaufen. Außerdem finde ich persönlich das Ende sehr unkreativ und langweilig (hierzu will ich nicht spoilern), sodass der Wiederspielwert verloren geht, nachdem man das Spiel einmal durchgespielt hat. Zum Preis äußere ich mich jetzt noch nicht, da es ein Early-Access-Spiel ist und sich der Preis noch ändern kann.

Was ich zum Release des Spiels befürchte, ist, dass die nächsten Updates Content-technisch nichts oder nicht sehr viel neues bringen werden und es sich bei diesen "nur" um Bugfixes handeln wird. Falls das Spiel jedoch inhaltlich besser wird, kann ich den Daumen ja noch überdenken.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig