Top-Spiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
In einer dunklen Cyberpunk-Welt müssen Sie (und bis zu 3 Freunde) gegen die allmächtige Föderation in diesem Source-powered FPS/RPG antreten.
Veröffentlichung: 29 Juli 2011
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
Alle 7 Trailer ansehen

E.Y.E: Divine Cybermancy kaufen

E.Y.E. - Four Pack kaufen

Enthält vier Kopien des Spiels - Senden Sie die zusätzlichen Kopien an Ihre Freunde.

New Expansion - E.Y.E Blood Games

E.Y.E: Blood Games takes you into player competitions with new and varied maps.

Battle Royal:

In this round by round competition, the last man standing wins. All other participants are enemies!
You start each round with a random weapon and armor. Your aim is to finish the game with the most possible points.
You get points when you kill an enemy and also, when you are the survivor of the round.
You are free to use one of your existing Avatar, including one from the solo.
Some of your PSI and cyber powers are deactivated in this game mode.

Team Artifact:

Team competition: In this mode, Jians confront Culters for the artifact control. To do that you need to:
  • Take the artifact and carry it to the enemy area.
If the artifact is in the enemy area, the round ends. A new one will start and players will return to their initial positions.
Each team starts with an amount of resurectors. You win the round when the other team runs out of resurectors. There are several ways to do it:
  • Carrying the artifact to the enemy area.
  • Killing an enemy.
  • Hacking special interfaces.
At the beginning of the game, choose your team and character class.

Über das Spiel

Als Mitglied einer geheimen Vereinigung namens E.Y.E wachen Sie nach einem haarsträubenden Gefecht auf und müssen feststellen, dass all Ihre Teamkameraden bei diesem Angriff getötet wurden. E.Y.E, ein bewaffneter Zweig des Secreta Secretorum, versucht einen Staatsstreich gegen die übermächtige Föderation (einer Koalition verschiedener Welten und Planeten, die mit eiserner Faust herrscht) anzuzetteln.
Um die Dinge noch komplizierter zu gestalten: E.Y.E selber ist durch innere Streitereien zwischen der Jian- und der Culter-Fraktion (der Sie angehören) gespalten. Ihre Loyalität schwankt zwischen Commander Rimanah, Ihrem Vorgesetzten und Chef der Secreta - ein Separatist mit unaufhaltsamen Ambitionen - und dem "Mentor", Ihrem Freund und Lehrmeister. Der "Mentor" versucht, koste es, was es wolle, die zwei rivalisierenden Fraktionen wieder zu einen. Dementsprechend finden Sie sich in mitten zweier Fronten in einem Fraktions-Krieg vor, in dem durch politische Verschwörungen und Machtgelüste verschiedenste Gruppen und Megakonzerne verwickelt sind.
Diese Unruhen sind der Hintergrund für einen hinterlistigen Angriff einer unbekannten Macht im Begriff, die gesamte Menschheit zu beseitigen.

Eigenschaften:

  • Mehrspieler Ko-Op-Modus, der den Einzelspielermodus beeinflusst, und umgekehrt. Die Beschränkungen von Einzel- und Mehrspielermodus sind nun vorbei.
  • Psychologisches und mentales Trauma-Management.
  • 25 Waffen, verschiedene Schussmodi, dynamische Präzision, 'Drilling Shots', stählerner Blick, erweiterter Zoom.
  • Komplettes Hacking-System mit Einfluss aufs Spiel
  • 9 fürchterliche, subtile PSI-Kräfte.
  • Mehr als 20 NPC handeln unvorhersehbar, voll reaktionsfähig und effizient und sind mit einem Initiativsinn beseelt. Blutiger Nahkampf mit hohem technischen Detail. Unglaubliche, physische Bewegungsrealismus dank Source Engine Physics.
  • Exzellenter Wiederspielwert - primäre und sekundäre Missionen, dynamische Umgebungen, nicht-lineare Levelabfolge und zufälliges Auftauchen von NPCs. Getötet zu werden beinträchtigt nicht den Spielablauf: ein Neustart der Mission ist nicht notwendig.
  • Offener Levelaufbau für stundenlangen Spielspaß ohne Ladezeiten.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows® 7 32/64-bit / Vista 32/64 / XP
    • Prozessor: Pentium 4 3.0 GHz, Athlon 64 3000+ oder besser
    • Speicher: 1 GB für XP / 2 GB für Vista
    • Festplatte: At least 6 GB frei
    • Grafikkarte: : DirectX 9 kompatible Grafikkarte mit 128 MB, Shadermodel 2.0. ATI X800, NVidia 6600 oder besser
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
    • Andere Anforderungen: Internetverbindung für Mehrspielermodus
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows® 7 32/64-bit / Vista 32/64 / XP
    • Prozessor: Intel core 2 Duo 2.4 GHz oder AMD Athlon 64 X2 4600+
    • Speicher: 1 GB für XP / 2 GB für Vista
    • Festplatte: At least 6 GB frei
    • Grafikkarte: : DirectX 9 kompatible Grafikkarte mit Shadermodel 3.0. NVidia 7600, ATI X1600 oder besser
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
    • Andere Anforderungen: Internetverbindung für Mehrspielermodus
Hilfreiche Kundenreviews
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
941 Produkte im Account
14 Reviews
79.5 Std. insgesamt
Dieses Game ist ein typisches Liebe es oder hasse es Spiel, das Tutorial ist dürftig aber es erklärt alles soweit man es liest, die meisten scheinen nicht zu verstehen was lesen ist denn ich hatte zu beginn keine Probleme mit dem einstieg, Die Skill points bemerkt man erst später aber verglichen mit diablo 2, world of warcraft dennoch sehr schnell, etwa nach 5 Level ups in psionik erhält man einen weiteren Klon, usw. deswegen verstehe ich die meisten negativ Post nicht.
Das game ist hart, belohnt aber allerlei Wege. Etwa den Wächter töten, dadurch aber gegnerische Verstärkung provozieren, den Gegner hacken und seine eigenen freunde angreifen lassen? Oder doch lieber per psionik einen Werwolf aus seinem Körper brechen lassen und hoffen der Rest ist beschäftigt genug zum weiter laufen? Das ist in diesem Spiel möglich genau so wie es möglich ist sich wie in shadowrun Implantate einzubauen um in allen Bereichen besser zu werden.
Die Missionen sind eigenartig, trotz derselben Missionen , etwa töte das oder beschaffe das passieren in den Missionen häufig eigenartige dinge, so greifen aus dem nichts Mutanten an. Aber der dickste plus Punkt ist die Story, noch immer suchen Leute nach dem versteckten ende Nummer 4, jenem ende das alles aufklärt, denn die Story ist verstörend, verdreht und wirft zum einen so viele fragen auf das eine ganze community spekulieren muss ob es ende Nr.4 überhaupt gibt und ja die Devs haben es bestätigt und alle suchen nach dem letzten Story Fetzen, warum das alles? weil trotz des Hasses diesen games gegenüber genügend andere Leute das game mögen. Es hat die Story tiefe eines Deus Ex 1 und auch diese Handlung die zu vielen Abschlüssen führen kann, Verrat an deinen captain? Verrat an deinen Mentor? Oder doch Verrat an deinen ganzen Clan? Such es dir aus und kämpfe dich durch die Levels.
Übrigens ist die Schwierigkeit des games bis ins kleinste Detail einstellbar, sogar während des Spiels.


Ich kann nur jeden der eine verdrehte Story mag raten dieses Spiel zu kaufen und sich hinab zu bewegen in die verrückte Welt von E.Y.E und seht selbst dieses spiel ist nach einem holprigen Start Spielens wert.
Verfasst: 27 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 9 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
50 Produkte im Account
3 Reviews
334.3 Std. insgesamt
great thats an op game
Verfasst: 3 Dezember 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
45 Produkte im Account
2 Reviews
0.9 Std. insgesamt
Recht gutes spiel leider nicht auf deutsch erhältlich aber nennoch gut
Verfasst: 15 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
12 von 23 Personen (52%) fanden dieses Review hilfreich
118 Produkte im Account
1 Review
11.0 Std. insgesamt
Wer es liebt nichts von einem Spiel erklärt zu bekommen, einen roten Faden oder gar eine Handlung als überbewertet empfindet, gerne stundenlang sinnlos herumrennt ohne zu verstehen warum und wofür, dutzende Male nach dem Ableben einen ganzen Level noch einmal von vorn beginnt, darauf abfährt Punkte in eine Charakterentwicklung zu stecken, die man weder bemerkt noch braucht, auf Augenkrebs verursachende Grafik und in den Ohren schmerzende Soundeffekte steht und dazu auch noch leicht masochistisch veranlagt ist sowie das Leben im Allgemeinen als qualvoll und verachtenswert empfindet... ... der sollte hier unbedingt zuschlagen.
Alle anderen lassen die Finger davon bitte.
Verfasst: 27 Dezember 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
325 von 351 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
95 Produkte im Account
5 Reviews
212.3 Std. insgesamt
In a sense, it is silly for me to post a review for this game since this is such a love-it-or-hate-it game that there is no way to tell if you like it except by playing it yourself. (Quite conveniently there is a demo.)

I will admit, I was afraid that this game would be next in a streak of bad purchases on my part. E.Y.E quickly showed me that my doubts were unfounded.

E.Y.E is a combat focused fps/rpg, and the combat is amazing. In this game, an assault rifle is not a bullet hose; it is a deadly weapon with high recoil and each shot having extreme stopping power. The hunting rifle feels like it could kill a god. The Damocles sword causes explosions on hit and can block bullets.

In addition to all that, your play style can be augmented with powers such as the cloak (A la Crysis) or the dermal sheath to enhance your armor. You can obtain spells that can drive a target insane to stir up chaos within a horde or you can implode an enemy and teleport to where it used to be.

Most of this is unlocked by spending money (Brouzouf) at the temple HQ. In addition to that, you spend money to purchase cybernetic upgrades anywhere which enhance your powers and statistics.

In addition to all that, you can save multiple characters that play wildly differently.

Now for the bad stuff. This game is prone to bugs, including an unfortunate bug that causes saving to not work sometimes. That is the number one word of caution I'd issue to potential customers, but if you are willing to put up with it you will be rewarded.

As others have said, this game does not explain itself very well. I didn't have too much trouble getting into it, but some will. (I would suggest using auto skill point allocation on your first attempt.) A more diplomatic reviewer would say that there is a strong element of discovery; the fact that this game tells you so little means you can play for months and still find something completely new.

And there are bizarre and often unnecessary mechanics such as sanity, which can be nullified by the research system. Dying has potential to leave a permanent statistical penalty, except that it's not really permanent. You can also get rid of that with the research system. (The research system being one of the most bizarre and unintuitive parts of the game.)

Having said all of that, I would still strongly recomend this title to anybody that has patience for a game that is a little rough around the edges. Very few games are as rewarding as this, and for $10 it is an excelent value.
Verfasst: 25 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein