Von den Indie-Vorreitern Zen Studios (den Machern von Pinball FX2 und CastleStorm) kommt KickBeat, ein innovatives Rhythmus-Spiel mit einem Kung-Fu-Thema, mit 3D-Charakteren und energetischer Musik! Du kannst deine eigene Musik verwenden, um eigene KickBeat-Titel zu erstellen, was ultimativen Wiederspielwert bringt!
Nutzerreviews: Ausgeglichen (615 Reviews)
Veröffentlichung: 20. Jan. 2014
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

KickBeat Steam Edition kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"Fighting game but with a twist, think of guitar hero but miles better. Fight your enemies to the beat of some awesome music and a whacky story."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Includes songs from Electronic Super Joy

Six exclusive tracks from the Electronic Super Joy OST, by indie electronic artist enV, have been added to the single player campaign. If you enjoyed the Kickbeat soundtrack, be sure to check out Electronic Super Joy, by Michael Todd Games.

Über dieses Spiel

Von den Indie-Vorreitern Zen Studios (den Machern von Pinball FX2 und CastleStorm) kommt KickBeat, ein innovatives Rhythmus-Spiel mit einem Kung-Fu-Thema, mit 3D-Charakteren und energetischer Musik! Du kannst deine eigene Musik verwenden, um eigene KickBeat-Titel zu erstellen, was ultimativen Wiederspielwert bringt!

Neue Ergänzungen für die Steam-Edition von KickBeat:

  • Sechs exklusive Titel vom exklusiven Electronic Super Joy OST vom Indie-Electronic-Künstler enV wurden der Einzelspielerkampagne hinzugefügt. Jetzt gibt es 24 Titel in der Kampagne!
  • Im Freispiel gibt es jetzt fortgeschrittene Schwierigkeit
  • Der Schlage-deine-Musik-Modus ist jetzt viel früher in der Kampagne verfügbar, wodurch du deine eigenen Titel erstellen kannst, ohne die Einzelspielerkampagne zu beenden
  • Beim Schwierigkeitsfortschritt wurden Anpassungen vorgenommen, sodass sich Spieler an schwierigere Spiellevel besser anpassen können
  • Verbesserte Grafik
  • Anpassbare Tastatursteuerung + vollständiger X-Input-Controller-Support.
  • 42 Steam-Erfolge
  • Trading Cards für Steam
  • Steam-Cloud-Support

Der KickBeat Steam Edition Soundtrack enthält Titel von verschiedenen Künstlern: Von weltbekannten Bands wie Pendulum und Marilyn Manson, über Indie-Musiker Celldweller und Blue Stahli, bis hin zu neuen Talenten wie dem Electronic-Musikproduzenten Voicians und dem taiwanesischen Rapper Shen Yi.

KickBeat Steam Edition Soundtrack
Pendulum - Self vs. Self, Propane Nightmares (Celldweller Remix)
Celldweller – Switchback, I Can’t Wait
Marilyn Manson – The Beautiful People
Shen Yi – War Dance
POD – Boom
Papa Roach – Last Resort
Blue Stahli – Takedown, Scrape, Ultranumb
Southpaw Swagger – It’s Showtime
Pre-Fight Hype – It’s Goin Down
Voicians – Fighters, The Construct
Rob Zombie – Scum of the Earth
Styles Beyond – Nine Thou (Grant Mohrman “Superstar’ Remix)
Pre-Fight Hype & Southpaw Swagger – Tug-O-War
enV – Destination
enV – RPM
enV – Vee
enV – Shakestopper
enV – OCP
enV - Bloom

Der Schlage-deine-Musik-Modus beinhaltet verschiedene Tools, mit denen die Spieler ihre eigene Musik verwenden können, um eigene KickBeat-Titel zu erstellen. Experimentiere mit verschiedenen Musiktypen, um unterschiedliche Kampftypen zu erstellen!

Wir sind die ganzen Balken, Pfeile, Tastensymbol usw. losgeworden, auf die sich andere Musikspiele verlassen und haben sie stattdessen durch vollständig animierte 3D-Charaktere ersetzt. Statt nur Charaktere im Hintergrund zu sehen, die zu einem vorgegebenen Skript tanzen, während das tatsächliche Spiel in einem abstrakten 2D-Interface stattfindet, steuerst du die 3D-Charaktere wirklich und reagierst auf sie. Das bedeutet, dass du deine Aufmerksamkeit auf das konzentrieren kannst, was diese Charaktere tun! Während du das Spiel spielst, erstellst du durch Tastendrücken deine eigene Kampfsequenz. Außerdem kannst du auch alle anderen Interface-Teile (wie Punkte) weglassen, falls du magst, sodass du nicht abgelenkt wirst.

KickBeat enthält eine Einzelspielerkampagne mit wunderschönen handgezeichneten Animationen und einem einzigartigen Grafikstil.

Das sagen die Medien

  • “KickBeat funktioniert als Rhythmus- und Kampfspiel” – JoyStiq
  • “KickBeat kombiniert coole Kämpfe mit gut abgestimmter Rhythmus-Action, und machte dabei so viel Spaß, dass es mich sogar aus meinem Morgenschlaf weckte.” – Pocket Gamer
  • “Die handgemalten Animationen ragen heraus und ich wurde vom hypnotischen Flow der Figuren, die in die Kampfarena und aus ihr heraus gingen, wirklich eingenommen.” – Destructoid

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista/Windows 7/Windows 8
    • Processor: Dual Core CPU @ 2 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: ]Geforce 8600 GT (GDDR2, 512MB) / Radeon HD 2600 Pro (512 MB) category, DirectX® 10 compatible video card
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 2 GB available space
    • Sound Card: DirectX® compatible sound card
    Recommended:
    • OS: Windows Vista/Windows 7/Windows 8
    • Processor: Dual Core CPU @ 2.40 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: Geforce 8600 GT (GDDR3, 512 MB) / Radeon HD 3670 (512 MB) category, DirectX® 10 compatible video card
    • DirectX: Version 11
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 2 GB available space
    • Sound Card: DirectX® compatible sound card
Hilfreiche Kundenreviews
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
2.1 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juni
An sich ja gar nicht so ♥♥♥♥e wie man denkt. Aber wenn man nicht in der Lage ist ein Spiel zu programmieren, was nicht alle 5 sekunden ab♥♥♥♥t, was dazu noch so simpel ist... DANN TUT ES MIR NUR NOCH LEID. Wer dieses Spiel kauft ist einfach nur selber Schuld!! Gott sei Dank habe ich dafür kein Geld gewasted... 9,99 € wollen die für den Dreck haben? FRECHHEIT!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.5 Std. insgesamt
Verfasst: 9. April
Hab jetzt erst eine Stunde gespielt, finde das Spiel bisher aber sehr gelungen :) Die Story wirkt derzeit eigentlich recht interessant, wird aber durch die Spielszenen etwas unschön unterbrochen. Es fehlt bisher der Storyteil zu den "Kämpfen".

Spielmechanik finde ich richtig gut. Leider hab ich derzeit noch Probleme die "roten" rechtzeitig zu erkennen und krieg von denen dadurch jedesmal richtig aufs Maul :( Denke aber, dass das ich das durch Übung hinkriege :) Finde es als Rythmusspiel zumindest schonmal gelungen. Die Kampfanimationen passen auf die (mitgelieferte) Musik. Die Cutszenen, die zwischendurch erscheinen sind auch ganz nett :)

Alles im Allen scheint es bisher wieder ein gelungenes Spiel von Zen Studios zu sein.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 16 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
39.9 Std. insgesamt
Verfasst: 29. März
After doing every single achievement, I am now a master of Kung-Fu with lightning reflexes and perfect hand-eye coordination. Thanks game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 15 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1.7 Std. insgesamt
Verfasst: 6. April
Did you ever think to yourself: Wouldn’t it be awesome if there was a game that combined Guitar Hero with a spectacle fighter? Except the whole playing notes is annoying so lets just remove the actual guitar part and just sort of jury rig the beat of a song to a randomly assigned quicktime button. Ooh! And guitar hero is always really hard to hit the notes on time so lets delay the button press about a quarter of a second from the actual beat; that will make it easier right? Okay, so next let's lock the character in place and have enemies attack from the four directions of the buttons on the controller. Oh? That’s too logical? Okay well then what if we just give the cameraman a huge hit of crack before each song? That way he’ll swing around wildly and 40-50% of the time completely obscure what you need to do in the game.

Did you ever think that to yourself? No, because it’s a garbage idea for a garbage game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 6 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juni
A very cool idea that needed better execution. For the first little while, on very low difficulties, it seemed like a lot of fun. Mixing a rhythm game with a beat 'em up is something that could have worked great, but rather than try to create some sort of unique gameplay style instead it's pretty much just a cluttered, gaudy version of DDR. The visual design is extremely messy, often obscuring the intended button presses with too many effects and flashing lights, especially in later stages. The timing and rhythm of the notes/strikes also frequently feels off, not following the same logic as other rhythm games. Worst of all, the soundtrack is small and only covers a few musical genres, some of which I don't personally enjoy. Had potential, didn't realize it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig