KUNOS Simulazioni and 505Games are proud to introduce Assetto Corsa v. 1.8: it includes car reflection and shadow improvements, providing a more consistent and polished graphical appearance, as well as improved performance and a much more stable framerate.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (169 Reviews) - 85% der 169 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (8,340 Reviews) - 87 % der 8,340 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 19. Dez. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Assetto Corsa kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Assetto Corsa + Dream Packs kaufen

Enthält 4 Artikel: Assetto Corsa, Assetto Corsa - Dream Pack 1, Assetto Corsa - Dream Pack 2, Assetto Corsa - Dream Pack 3

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (47)

26. August

Assetto Corsa v1.8 and Tripl3 Pack available!

KUNOS Simulazioni and 505Games are proud to introduce Assetto Corsa v. 1.8: the new build of Assetto Corsa which offers all-new free content, updates and improvements. Build 1.8 includes car reflection and shadow improvements, providing a more consistent and polished graphical appearance, as well as improved performance and a much more stable framerate. Please check the full list of updates in the changelog below.

New content: Audi S1 and the circuit of Monza featuring the Junior layout and Sopraelevata!

The Audi S1 is the new bonus car included as free content in the latest update of Assetto Corsa. Like all Audi S models, the S1 and the S1 Sportback also come with quattro permanent all-wheel drive onboard. At its heart is a hydraulic multi-plate clutch located on the rear axle. Its specifically tuned control software boasts a decidedly dynamic setup. The electronic differential lock with the fine-tuned wheel-selective torque control is a function of the Electronic Stabilization Control (ESC).

Let's go back to Grand Prix era!
Finally, the Sopraelevata is available in Assetto Corsa: The legendary speed ring of Monza is available, as well as the historic Junior layout. The Sopraelevata has been reproduced using Laserscan technology. Get ready to feel the thrill of speed and danger of the 60's, in all its beauty.

The Tripl3 Pack
The version 1.8 of Assetto Corsa comes with the all-new Tripl3 Pack DLC, that include the Ferrari FXX K, Ferrari 488 GTB and the Praga R1: get it today!

http://store.steampowered.com/app/509350


Changelog 1.8
- New Ferrari FXXK (Tripl3 Pack DLC)
- New Ferrari 488 GTB (Tripl3 Pack DLC)
- New Praga R1 (Tripl3 Pack DLC)
- New Audi S1 (A1)
- New Monza 66 Full Course (sopraelevata)
- New Monza 66 Junior Course
- Improved reflection quality
- Improved shadow stability
- Improved graphics performances
- Fixed Tyre Model 10 not updating Dx and Dy value in telemetry app
- AI improvements on slower reaction after an impact, for more realistic collisions
- Overlay Leaderboard now shows correct positions on the grid at race start
- Fixed Laps app showing 0 as first lap
- Fixed Race Control UI for the low resolution screens
- Wrong direction penalty gets also time penalty
- Added float clutch to SPageFilePhysics
- Fixed turbolevel digital item showing a wrong value
- Fixed various problems/timing on ghost cars
- Fixed typo on sound distance attenuation for Lotus Evora GTC/GX
- Fixed sample attack for BMW M3 e30 GrA/DTM limiters
- Replay files will not reset anymore at session start (no need to rush out of the server anymore to save a replay)
- Fixed remote cars head movements in multiplayer and multiplayer replays
- Fixed typo on LaFerrari active differential lock in coast and small bumpstop stiffness changes
- General improvements on V10 tyres for rolling resistance, flex, pressures and more.
- Improved Maserati GranTurismo MC GT4 suspension, should improve braking without ABS
- V10 tyres for Hypercars LaFerrari, McLaren P1, Pagani Huayra
- V10 tyres for GT2 cars BMW M3 GT2, Ferrari 458 GT2, Corvette C7R
- V10 tyres for Racing Hypercars Ferrari 599XX, Ferrari FXXK, Pagani Zonda R
- Fixed ERS power output when battery is close to 0 and MGU-H is set to battery
- Removed ERS cockpit controls for MGU-H and Recover in McLaren P1
- Improvement in performance for collision detection and physic solver
- Fixed clouds when switching sessions
- Returning to pit during a time penalty results in a greater time penalty
- Fixed possible drive through cheat
- Fixed blurred objects not working if speed was negative
- Fixed hotlap mode: now valid laps will be correctly registered
- Removed white flag: a new message will appear the moment the race leader starts his last lap
- Modding: extra animations now binded to three channels NUM 4, 5 and 6 (group animations to make them play simultaneously, otherwise each clip will be played separately)
- Modding: rotating object support for cooling fans [ROTATING_OBJECT_0] in extra_animations
- Modding: series scripts added for digital speed bars [SPEED_SERIE_0] in digital_instruments

84 Kommentare Weiterlesen

14. Juli

Assetto Corsa v1.7 and RED PACK available!

The new build of Assetto Corsa offers a sensible amount of updates and new features asked by the simracing community, with the aim to offer a plenty of new options and keep the good path of improvements seen until today from the very first release.

One of the most wanted updates, included in the build 1.7, is the introduction of jump starts, that allows the drivers to perform a false start resulting in diverse selectable penalties.

Tyre model improvements and v10
The new build also introduces improvements of the current v7 tyre model, with tyre temperatures being more sensitive to initial tyre pressures, improvements in the realigning force and more. Furthermore, as an additional proof of KUNOS commitment to realistic physics, we introduce the new tyre model v10 for some of the new RedPack cars. The new tyre model follows the handling philosophy of KUNOS and offers a very similar driving feel, but at the same time is a complete rewrite that permits us to validate much better our results with real life data, hence the jump from v7 to v10. All Assetto Corsa cars will be eventually updated to the new tyre model, in the following months.

Introducing brake temperatures for some of the RedPack cars.
Assetto Corsa now simulates brake temperatures. Following our tradition of step by step evolution, some cars from the RedPack have now brake temperature. In the following months, we will add more features like air ducts and pads and all Assetto Corsa cars will be updated with brake temperatures and their effects.

Power Unit.
MGU-K, MGU-H, ICE with variable Turbo, Batteries charging and energy deployment
Another KUNOS tradition is to update the physics engine with new features, every time we have a new car with very specific characteristics. RedPack includes the Ferrari F138 and SF15-T. The F138 features a typical KERS system that can be simulated very well by our existing hybrid simulation, as seen in the LaFerrari and McLaren P1. Nevertheless the F138 required a maximum energy deployment per lap feature, as well as a bypass button. Both features are now simulated in Assetto Corsa and this permitted also an update of the McLaren P1 that now includes a push to pass button.
On the other hand the SF15-T has the new power unit with a very complex ERS system. The system includes an MGU-K with specific charge and deploy energy values, various profiles of energy deployment, different levels of energy charging, active rear braking pressure, MGU-H for energy harvesting from the Turbo that can be directed to the batteries or to the MGU-K, and different ICE engine braking levels. It has been a very intense period of research and implementation but everything has been coded and simulated in Assetto Corsa and it is available through keys and driving buttons for all Assetto Corsa users to configure!

Physics features commands are now configurable on keyboard and controllers.
Relevant features like Traction Control, ABS, Turbo, MGU-K, MGU-H, Engine brake etc, can be configured on the gaming device, and on the keyboard.

AI improvements, multiplayer improvements
The update includes new artificial intelligence algorithms, improving overtaking manoeuvres; also, now AI drivers are much more variable in performance during a single lap and during a session.
New experimental multiplayer code (selectable from server manager) that greatly reduces bandwidth usage and improves quality. Fixed setups can now be saved and loaded.


More improvements in various other aspects of Assetto Corsa as for example, pitstop time requirements improvements and others, are described in the changelog.

Assetto Corsa REDPACK

KUNOS Simulazioni and 505 Games are proud to present the "RED PACK", the DLC package for ASSETTO CORSA that includes seven legendary Italian sports cars and Austria’s RedBull Ring circuit.
Since the birth of modern motorsports, Red has historically been the colour of choice for Italian Manufacturers & competitive teams. In keeping with that theme, the RED PACK includes some of the most wanted cars from the most iconic italian Factories, Ferrari, Lamborghini and Maserati!

The CARS:
Ferrari SF-15T
Ferrari F138
Ferrari 488 GT3
Maserati 250F 6C
Maserati 250F T2 12C
Maserati GranTurismo MC GT4
Lamborghini Aventador SuperVeloce

The TRACK:
Spielberg REDBULL Ring Circuit

The Ferrari SF15-T is the first Ferrari GP car to debut for ASSETTO CORSA, it is the second car made by Ferrari since the reintroduction of turbo engines in 2014. The red single seater has been reproduced in cooperation with Ferrari.
The Ferrari F138 (originally known as the Ferrari F2013, and sometimes referred to by its project number, the Ferrari 664) is a Formula One racing car designed and built by Scuderia Ferrari for use in the 2013 Formula One season. It was driven by two-times World Champion Fernando Alonso and his team-mate Felipe Massa. The chassis was named F138 to represent the year that it would be raced in, 2013, and to mark the final season that Formula One would use V8 engines.
The Maserati 250F took part of Formula One racing between January 1954 and November 1960, when rules allowed 2.5 liter unsupercharged or 750 cc supercharged engines.
Maserati went with the former, chosing a straight six aspirated engine configuration; in 1956 it mounted a V12 engine.
With a quite roomy cockpit, Maserati 250F featured a 4 gears transmission (plus reverse) and Continental fashion pedals arrangement: clutch, throttle and brake in this order.
The Ferrari 488 GT3 is the the racing version of the latest 488 GTB, presented at the Ferrari Finali Mondiali, as replacement for the 458 Italia.This car features large side intakes to provide a better air flow to its twin-turbocharged 3.9-liter V8.
With increased power, lower weight, improved aerodynamics and innovative technologies the Lamborghini Aventador LP 750-4 Superveloce is the most pure incarnation of a Lamborghini to date: unmistakable Lamborghini super sports car DNA, dynamic superiority and exceptional driving precision.
A focus on weight reduction while incorporating innovative technologies has resulted in the most sports-oriented, fastest and most emotional series production Lamborghini ever. The weight has been further reduced by 50 kg through enhanced lightweight engineering including significant use of carbon fiber. The naturally aspirated V12 engine's power is increased to 750 hp. This results in a power-to-weight-ratio of 2,03 kg/hp. The Superveloce accelerates from 0 to 100 km/h in 2.8 seconds and powers on to reach a top speed of more than 350 km/h.
After the experience with Trofeo Series, Maserati is ready to push the GranTurismo MCs into a new challenge: the international GT4 series.
The modifications needed for GT4 homologation mainly concern the engine and aerodynamics. The car's overall technical make-up will be unchanged: the 4700cc engine, electro-actuated transmission with paddle-shift commands and a kerb weight of 1410 kg will stay. The fitting of an air scoop will reduce the car's power output to 430 bhp from its current 488 bhp while a newly-designed rear spoiler and modified diffuser will bring the car's performance into line with that of the other GT4 cars.
The RedBull Ring has been reproduced for Assetto Corsa to the highest level of detail through the use of laserscan technology.


The Circuit of RedBull Ring
Due to its complexity, it took nine months of work to reproduce the Circuit of Catalunya. Laser Scanning Technology allowed the team to recreate the most faithful version of the Spanish track available in any racing game to date.
For the first time ever in a PC racing simulation, the Circuit of Spielberg has been digitally recreated using Laser Scanning Technology. The resulting accuracy combined with the advanced physics model of Assetto Corsa offers an unprecedented driving experience blurring even more the difference between virtual racing and reality.

REDPACK DLC – List of Contents

Track
Circuit of RedBull Ring – GP / NATIONAL version

Cars
Ferrari SF15-T
Ferrari F138
Ferrari 488 GT3
Maserati 250F 6C
Maserati 250F 12C
Maserati GranTurismo GT4
Lamborghini Aventador SuperVeloce


Assetto Corsa 1.7 Changelog
- Added Red Bull Ring track (Red Pack DLC)
- Added Ferrari SF15-T (Red Pack DLC)
- Added Ferrari F138 (Red Pack DLC)
- Added Ferrari 488 GT3 (Red Pack DLC)
- Added Lamborghini Aventador SC (Red Pack DLC)
- Added Maserati GranTurismo MC GT4 (Red Pack DLC)
- Added Maserati 250F 6 cylinder (Red Pack DLC)
- Added Maserati 250F 12 cylinder (Red Pack DLC)
- Added Maserati Levante S
- Performance Delta App: Added instant velocity difference bar
- Realtime App: Added road/ambient temperatures and grip
- Fixed system messages when ABS and TC are not available
- Added loading/saving system for fixed setup sessions
- Added audio device selector on Audio App. If saved device is not there, main device will be used
- Added volume ramp function to overcome issues with logitech headphone drivers
- Added Precision slider in Photo App
- Added missing icons on replay interface
- Added QUANTITY_MULT in system/cfg/skidmarks.ini
- Fixed RX-7 Tuned turbo sound behavior
- Fixed Alfa 155 mixing route for external sounds
- Fixed Ferrari F40 low-pass filter and some events volume
- Balanced exterior volume for all the cars
- New Bmw M3 e92 external sounds
- Added brake disc temperature simulation to (Ferrari 488 GT3, Maserati GranTurismo MC GT4,Maserati Levante)
- New Drivemotive Drifting School livery for BMW M3 e92 drift and S1 variants
- Tyre pressure now influences temperature spread and build up
- Added dynamic controller for EBB (electronic brake balance). Use file ctrl_ebb.ini for the controller.
- Added daylight function on "lights" script
- Added multiple turbo analogue instruments management
- Added server hints on RaceControl screen
- Added TC, ABS, Turbo keys to controller interface (both up and down)
- now TC and ABS can be cycled back through CTRL + SHIFT
- Added Flashing lights
- Showroom: Added video editing camera controls
- Showroom: Added car lights trigger as script "SHOWROOM""LOAD_LIGHTS" (previews are made without car lights)
- Showroom: Added support for extra animations (extra_animations.ini). Numkey_6
- Added blinking light system
- Fixed Volume App not saving bumper audio
- Added jump start
- Added penalty for "ESC to pits" during race
- Fixed some car/track combination resetting to pits at the start of HotLap sessions
- Improved remote cars movements over curbs
- AI is not making brake mistakes for cars that have ABS available
- Different level of engine brake are now selectable by the users on cars that offer the option (Ctrl+E)
- Added graphics smoothing for rigid bodies coming from physics
- Onboard brake bias now follows same limits in the FRONT_BIAS section in setup.ini
- Red lines and indications for gear change in the GUI are now considering damage rpms as well as limiters
- Laps completed indications in the GUI during races now refer to "leader completed laps" and not player completed laps
- Performance Delta app is now using spline position for calculation instead of distance calculated from car speed (less realistic but much more precise)
- New camera view at start, showing car instead of track
- New AI algorithms for race craft
- AI drivers are now much more variable in performance during a single lap and during a session
- "Lights on/off" is now a status of a car instead of a switch and gets replicated over the network properly
- Tyre radius is now also a function of tyre angular velocity
- Fixed self align torque going to negative values too early
- New Tyre Model V10 for selected cars
- Additional general bugfixing on car graphics and some improvements to lods across the entire vehicle content
- 3D improvements on the Nissan R34 Skyline
- 3D improvements on the Nissan 370Z Nismo
- 3D improvements on the Ferrari LaFerrari
- General bugfixes in several tracks
- New clouds textures
- Improved PPeffects
- Improved Weathers
- Fixed GUI not showing on Oculus with PP off and AA on
- Added the possibility to launch sim directly. Add section
[AUTOSPAWN]
ACTIVE=1
To race.ini then start AssettoCorsa.exe
- Added experimental Bandwidth Optimizer to acServer

106 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

NEXT GENERATION RACING SIMULATOR
Assetto Corsa features an advanced DirectX 11 graphics engine that recreates an immersive environment, dynamic lighthing and realistic materials and surfaces. The advanced physics engine is being designed to provide a very realistic driving experience, including features and aspects of real cars, never seen on any other racing simulator such as tyre flat spots, heat cycles including graining and blistering, very advanced aerodynamic simulation with active movable aerodynamics parts controlled in real time by telemetry input channels, hybrid systems with kers and energy recovery simulation. Extremely detailed with single player and multiplayer options, exclusive licensed cars reproduced with the best accuracy possible, thanks to the official cooperation of Car Manufacturers.
ASSETTO CORSA has been developed at the KUNOS Simulazioni R&D office, located just inside the international racing circuit of Vallelunga, allowing the team to develop the game with the cooperation of real world racing drivers and racing teams.

LEGENDARY TRACKS
The circuits have been developed using Laser scan technology, in order to guarantee the highest level of accuracy possible in reproducing real world motor racing environments.
Monza, Silverstone, Imola, Mugello, Spa, Brands Hatch and many more tracks, including the historical reproduction of Monza, that brings again to life the legendary Sopraelevata, the high-speed oval where races were staged until 1961.

EXCLUSIVE CARS
The Assetto Corsa physics engine is all new, using practical knowledge acquired from working closely with the elite of motorsport in order to engineer the best possible accuracy of physics and tactility of feeling.
A physics engine like this begs to be used with officially licensed contents: Abarth, Audi, BMW, Classic Team Lotus, Ferrari, KTM, Lamborghini, Lotus cars, McLaren, Mercedes, Scuderia Glickenhaus, Pagani, Tatuus and many more!

HARDWARE COMPATIBILITY
Enjoy ASSETTO CORSA using any kind of game device: keyboard, joypad, joystick, steering wheels including any kind of professional device and the most common motion systems.
ASSETTO CORSA is also compatible and ready for triple monitor view, Track IR, 3D VISION and VR (WIP).

GAMEPLAY & FEATURES
Assetto Corsa includes a career mode, a list of special and unique events and challenges, as well as a fully customizable, single player and multiplayer modes featuring quick races, race weekends including free practice session, qualifying session and race. Drag races, drift challenges and much more! Four driving assist profiles (gamer, racer, pro, plus a fully-customizable profile) allow any kind of player to enjoy the simulation at their desired level.
Advanced setup options and telemetry for data analysis; dynamic simulation of the tyre rubber deposited on track, depending on the car laps; an adjustable time of the day mode, featuring sun position calculated in realtime, depending by geographical coordinates of the track and by the sun curve according to time and date, in order to get the same light conditions of the real tracks!

MODDING & CUSTOMIZATION
Assetto Corsa will allow for considerable customisation and modification, in order to satisfy the expectations of professional simracers, gamers who prefer to approach the driving experience more progressively, and hobbyists who just like to reproduce and share their cars and tracks, taking advantage of the same editing tools developed and used by the developers of the game.

Available content:


CARS

PRODUCTION
- Abarth 595 EsseEsse (3 variants)
- Abarth 500 EsseEsse (2 variants)
- Alfa Romeo Giulietta QV
- Alfa Romeo Giulietta QV Launch Edition
- Alfa Romeo MiTo QV
- Audi Sport Quattro (2 variants)
- Audi S1
- Bmw 1M (2 variants)
- Lamborghini Miura S.V.
- Lotus Elise SC (3 variants)
- Maserati Levante S
- Shelby Cobra
- RUF CTR Yellowbird
- Toyota GT-86
- Ford Mustang 2015
- Chevrolet Corvette C7 Stingray

GT
- Bmw M3 E30 Evo (3 variants)
- Bmw M3 E30 Group A
- Bmw M3 E30 DTM
- Bmw M3 E92 (3 variants)
- Bmw Z4 E89 (3 variants)
- Lotus Evora GTC
- Lotus Evora GX

GTR
- McLaren MP4-12c GT3
- Bmw Z4 GT3
- Bmw M3 GT2
- Ferrari 458 GT2
- P4/5 Competizione
- Mercedes SLS GT3

CLASSIC GP
- Classic Team Lotus Type 49
- Classic Team Lotus 98T
- Ferrari 312T

SUPERCAR
- Audi R8 Plus
- Ferrari LaFerrari
- Ferrari 458 Italia (2 variants)
- Ferrari F40 (2 variants)
- Ferrari 599xx
- McLaren Mp4 12c
- Mercedes SLS AMG
- Nissan GTR NISMO
- Pagani Zonda R
- Pagani Huayra
- Lotus Evora S (2 variants)
- Lotus Exige S Roadster
- Lotus Exige Scura
- Lotus 2 Eleven GT4

TRACKDAY
- KTM X-Bow R
- Lotus 2 Eleven
- Lotus Evora GTE
- Lotus Evora GTE Carbon
- Lotus Exige 240R (2 variants)
- Lotus Exige V6 Cup

OPEN WHEEL
- Tatuus FA-01
- Lotus Exos T125 (2 variants)

TRACKS
- Magione - "Autodromo dell'Umbria"
- Imola - "Autodromo Enzo e Dino Ferrari"
- Mugello - "Autodromo Internazionale del Mugello"
- Silverstone - GP
- Silverstone - International
- Silverstone - National
- Monza - "Autodromo di Monza"
- Monza - "Classic 60's Edition" (3 variants)
- Nurburgring - GP
- Nurburgring - Sprint
- Spa Francorchamps
- Vallelunga - "Autodromo Piero Taruffi"
- Vallelunga - Circuito Club
- Zandvoort
- Trento - Bondone Hillclimb
- Drift Track
- Drag strip

SHOWROOMS
- Standard showroom
- The Beach
- Hangar
- Industrial
- Sunset

GAME MODS
- Free Practice
- Racing against AI
- Career
- Online Multiplayer
- HotLap
- Time Attack
- Special Events
- Drift
- Drag race

FEATURES
- In game telemetry and apps
- Advanced car setup management
- Flags
- Penalties

APPS LIST
- Basic info
- Chat app
- Tyre app
- Real time app
- Help
- Lap time
- Friends Leaderboard
- Camera On Board Customization
- Time of the day display
- Input monitor
- Time performance indicator
- Gear/rpm indicator
- Track map
- Rankings
- G-meter indicator

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows Vista Sp2 - 7 Sp1 - 8 - 8.1 - 10
    • Prozessor: AMD Athlon X2 2.8 GHZ, Intel Core 2 Duo 2.4 GHZ
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: DirectX 10.1 (e.g. AMD Radeon HD 6450, Nvidia GeForce GT 460)
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 15 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: Integrated
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows Vista Sp2 - 7 Sp1 - 8 - 8.1 - 10
    • Prozessor: AMD Six-Core CPU, Intel Quad-Core CPU
    • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
    • Grafik: DirectX 11 (e.g. AMD Radeon 290x, Nvidia GeForce GTX 970)
    • DirectX: Version 11
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 30 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: Integrated
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (169 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (8,340 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
683 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Sehr positiv)
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
43.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. September
Absolute Kaufempfehlung für Assetto Corsa! Habe zuvor Project Cars gespielt ... ein schlechter Witz im Vergleich zu AC.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
594.4 Std. insgesamt
Verfasst: 11. September
Für mich aktuell die beste und umfangreichste Rennsimulation auf dem Markt.
Einzig fehlend sind Nacht und Regenrennen sowie Ziwschenspeicheroption für Endurance Rennen, bzw überhaupt die Möglichkeit richtige Endurance-Rennen auf Zeit zu fahren.
Aber der Multiplayer ist genial, die Community super, die Physik einmalig gut, jedes Auto fühlt sich indivduell an, die Fahrzeugauswahl passend und wird ständig erweitert, vor allem die GT3 Klasse ist gelungen von Umfang und Balancing, der Support ist super und bis weit in 2017 und wahrscheinlich sogar noch länger garantiert (Pcars kann sich da mal ein Beispiel dran nehmen!), Modsupport (ebenfalls...), Sound ok, usw. usw.
Ich bin sehr zufrieden, wie man auch an meiner Spielzeit sieht ;) und kann nur jedem empfehlen sich Assetto Corsa zu gönnen, der ein Lenkrad und einen halbwegs tauglichen PC besitzt! Selbiges gilt für die DLCs, ausnahmslos guter Content zu fairen Preisen. Für alle Gamepad und Tastaturzocker rate ich allerdings dringend vom Kauf ab, ihr werdet keinen Spaß haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
18.2 Std. insgesamt
Verfasst: 16. September
Mit VR Kopfbrillendingens ist Assetto Corsa ein unglaublich goiles Game!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
109.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. September
Beste Rennsimulation am Markt - zumindest für das was drin ist.

+ Realismus
+ lasergescannte Strecken
+ sehr detailreiche Grafikmodelle der Autos
+ realistisches Fahrverhalten
+ sehr gutes Force Feedback
+ Schadensmodell mit spürbaren Einbußen
+ Mods, es gibt mehrere hundert Fahrzeuge und ählich viele Strecken kostenlos, davon einige mit einer Qualität die dem Assetto Corsa Standard gerecht werden
+ Von Beginn an alle Fahrzeuge und Strecken verfügbar
+ Gute Multiplayercommunity (>95% fahren fair, kein Rammen usw.)
+ Mehrere Jahre Updates garantiert, kein Nachfolger in Aussicht
+ Faire DLC-Preise und regelmäßige Gratisinhalte (Autos sowie Strecken)
+ Mehr als hundert Spezialevents mit 400+ Steamachievements die gefahren werden wollen
+ Komplett individualisierbares HUD mit Apps für alle Infos die man brauchen kann, auch dafür natürlich Mods


- keine Wettereinflüsse und Nachtfahrten
- Im Grundspiel nur wenig Inhalt, die Dreampacks sollte man dazuholen
- kein In-Game-Tutorial, das AC-Forum oder Steamguides helfen bei den über hundert Tastaturbelegungen die nicht im Spiel erklärt sind, sowie den Fahrzeugsetups
- Streckenumgebung meist nur in mittelmäßiger Grafikqualität
- Bei sehr vielen KI-Fahrern schonmal Lags


War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.8 Std. insgesamt
Verfasst: 13. September
Rennspiele sind immer cool - Wer möchte denn nicht gerne einen sündhaft teuren Sportwaren über die Strecke prügeln, bis der Drehzahlmesser im Anschlag festgetackert ist und der Motor Krach wie ein Panzer macht?

Mit "Project CARS" ist der Hype um "richtige"PC-Rennspiele, die in den vergangenen Jahren vorzugsweise auf Konsolen erschienen sind, wieder aufgeflammt.
Assetto Corsa ist ebenfalls ein Spiel aus diesem Genre und ist von Kunos Simuliazioni, einem kleinen Entwicklerstudio in Italien, entwickelt worden.

Assetto Corsa legt den Fokus auf eine möglichst realistische Simulation, so sind sehr viele Strecken mit einem Laser gescannt. Dadurch haben sie nicht nur Originalmaße und -radien, sondern auch eine 1:1 Nachbildung der Oberfläche. Bodenwellen, Unebenheiten, all das ist so wie im Original auch im Spiel zu finden.

Im Direktvergleich zu Project CARS hinkt Assetto Corsa in Puncto Umfang hinterher, denn es stehen nur etwa 30 Fahrzeuge und eine Handvoll Strecken zur Auswahl, dafür kann Assetto Corsa mit Ferrari-Lizenz gläzen, was für Freunde der italienischen Rennwagen ein Kaufargument sein könnte.
Durch den kleineren Umfang kann sich das Studio aber voll und ganz um das Fahrverhalten jedes einzelnen Boliden kümmern, und das merkt man!
Denn Assetto Corsa ist vielmehr eine Rennsimulation, so gibt es kein Pardon für Fehler, Faktoren wie Reifentemperatur und Tuning wirken sich direkt auf das Fahrzeug und damit die Rundenzeiten und Fahrverhalten aus.
Man merkt also direkt, ob man einen Front-, Heck-, oder Allrad-Antrieb fährt.
Kalte Reifen haben weniger Grip und rutschen umso mehr. Nach ein paar Runden haben sich die Gummis aufgewärmt, nun greifen sie viel besser.

Grafisch ist Assetto Corsa durchschnittlich, ich finde die Grafik jetzt nicht großartig schöner als in GTR2, bzw. die Grafik von GTR2 ist jetzt nicht viel schlechter als die von Assetto Corsa.
Aber Grafik ist zum Glück nicht alles.

AC legt den Fokus auf ein sehr realistisches Rennerlebnis und ist stets fordernd.
Das Force Feedback ist gewaltig und hat mich überrascht, was mein doch recht betagtes Driving Force GT liefern kann.
Die Präsentation ist durch die Menüs sehr staubig, eine "Karriere" besteht aus aneinander gereihten Rennen. Wer also auf eine gut inszenierte Karriere hofft, ist hier am Falschen Platz.
Assetto Corsa liefert Höchstleistung auf der Strecke, nicht in irgendwelchen Geschichten oder Filmchen.

Dass man auch Online gegen andere Spieler fahren kann, erklärt sich, denke ich, von selbst.

AC macht auf jeden Fall eine Menge Spaß und fordert, Lasergescannte Strecken und ein Fahrverhalten, das seinesgleichen sucht, rundet das Spiel sauber ab.
Eine etwas staubige Präsentation und eine nicht mehr zeitgemäße Grafik stellen dabei sehr kleine Negativaspekte dar, welche kaum in´s Gewicht fallen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 4 Personen (25 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
21.1 Std. insgesamt
Verfasst: 11. September
Man sollte sich wirklich im klaren sein, was man kauft: In Punkto Fahrphysik gibt es wahrscheinlich nix besseres. Das Force Feedback über das Lenkrad ist wirklich genial. Man spürt jede Bodenwelle.

Über diesen WoW-Effekt hinaus bleibt allerdings keine Motivation die Simulation noch weiter zu betreiben. Die Karriere ist eine einfache Aneinanderreihung von Rennen. Der Anfangsschwierigkeitsgrad ist so übel, dass man eigentlich zum Herunterschrauben gezwungen ist. Und die wenigen Challanges, wie z.b. Drift-Duell bieten auch nur wirklich kurzzeitig Abwechslung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 10 Personen (30 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
3.9 Std. insgesamt
Verfasst: 3. September
Ich kann mit diesem Spiel nicht warm werden. Viel Zeit habe ich hiermit auch nicht verbracht. Denn so richtig konnte ich mein Driving Force GT nicht konfigurieren. Normalerweise findet man das bei jedem ernstzunehmenden Racer in der Konfig-Auswahl und ab da werden meistens noch ein paar finetuning Einstellungen unternommen. aber ich bekomme das ForceFeedback nicht kräftig genug eingestellt. Man kann sich das in etwa so vorstellen, dass sich nur eine Fliege aufs Lenkrad setzen muss, um die Gegenkraft in der Kurve zu überwinden. Normalerweise mag ich es, wenn ich richtig Kraft aufwenden muss, um zu lenken. Nur dann bekomme ich ein gutes Feingefühl für die Kurven. Wohingegen ich hier mit dem Analogstick vom XBox One Controller präziser arbeiten kann. Und das ist ein Zeichen dafür, dass etwas gewaltig nicht stimmt.

Somit kann ich auch nichts über den Realismus sagen. Das Spiel wurde diesbezüglich ja sehr hoch gelobt. Jedoch empfinde ich den derzeitigen Konkurenten "Pro**kt C*rs" als angenehmer in jeglicher Hinsicht. AC wirkt überall unausgereift und unfertig. Das Menü ist unübersichtlich und die Einstellungen zu frickelich (wobei ich mir für Racer eine Art DIN-Normung wünschen würde, weil jeder seine Einstellungsfaktoren anders benennnt)

Über den Grad der Vollendung des Games muss man sich aber nicht weiter aufregen, da es ja noch so eine Art Betaphase durchläuft.

Deshalb kann ich drüber hinweg sehen aber, mir quasi zu vermitteln, dass ich ein anderes Lenkrad brauche, da meins wohl billiger Müll ist, darüber kann nicht hinweg sehen. Die Lenkrad Voreinstellungen sind nur für Weels ab ~230€ vorhanden. So interpretiere ich dieses Menü.

Das Spiel kann ich jetzt nicht mehr Refunden, aber ich werde es hin und wieder mal installieren und wieder ausprobieren.

Schade...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
102 von 111 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
461.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 7. März 2014
Für mich persönlich eine klare Empfehlung! Ich habe mir erst vor 1 Jahr so ein Logitech G27Sitzgestell zugelegt, weil ich genug hatte mit dem Controller zu spielen. Bis jetzt habe ich schon einige Rennspiele Titel angerissen und in die Ewigkeit gespielt. Auf den diversen Konsolen und den verschiedenen Rennspielen war es nicht mehr wirklich eine Herausforderung (ausgenommen Online Rennen) das Spiel zu meistern. Deswegen bin ich gänzlich auf PC umgestiegen und habe mich neu in das geschehen eingelebt. Assetto Corsa ist bis jetzt und ohne das ich Project Cars testen konnte für mich das interessanteste Rennspiel das es am Markt zum erwerben gibt. Trotz Early Access gibt es alle paar Wochen Programupdates und neue Inhalte für das Spiel. Man kann für das Spiel Gewisse Inhalte selbst generieren, was für viele sicherlich auch interessant ist. Von der Performance des Spiels selbst kann ich wirklich nichts schlechtes sagen. Ich hab einen älteren PC mit einen Intel Q9550 Quadcore, 8GB Speicher, 2xGTC470 im SLI und kann in voller Grafik 12 Autos für ein schnelles Rennen einstellen. Bei mehr Autos merke ich definitiv Performance einbussen, aber das ist bei meiner alten Hardware schon ok :) Ich hoffe damit ein wenig helfen zu können.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
84 von 90 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
487.0 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Dezember 2014
Ein kleines Juwel...

Assetto Corsa ist genau das Spiel auf das sicherlich viele lange Zeit warten mussten. Es bietet den perfekten Einstieg ins Sim-Racing und ist aufgrund des anpassbaren Schwierigkeitsgrades auch für Einsteiger und Gamepad Fahrer mehr als nur ein Blick wert.
Die Grafik muss sich nicht verstecken. Die Autos, Physik und das Fahrverhalten ist sehr glaubwürdig. Durch die lasergescannten Strecken wird ein völlig neues Fahrerlebnis erzeugt, welches auch erfahrene Fahrer überraschen wird. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich das Hauptquartier des nur zwölfköpfigen Entwicklerteams an der Rennstrecke Autodromo Vallelunga befindet, mit dem Ziel das Spiel so realitätsnah wie möglich zu gestalten. Und das merkt man: Das Force Feedback und das Fahren mit Lenkrad ist unbeschreiblich! Selbst die kleinsten Bodenwellen spürt man - ein noch nie da gewesenes Fahrerlebnis.
Der Umfang ist noch etwas überschaubar, aber Kunos verspricht noch kräftig nachzulegen. Die Nordschleife, Audi R8, Nissan GT-R, Ruf Yellow Bird werden vielleicht noch vor dem Jahreswechsel erscheinen. Ein dynamischer Wetterwechsel, bis zu 50 Fahrzeuge und neue Strecken werden dann in den nächsten Wochen als kostenlose Updates oder DLC's nachgereicht. Und wenn der Traumwagen oder die Lieblingsstrecke noch nicht dabei ist, hilft vielleicht die bereits fleißige Modder Szene.

Fazit:
Wer Gran Turismo, Forza, Rfactor, oder iRacing liebt, kann mit Assetto absolut nichts falsch machen - ganz klare Empfehlung!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
74 von 76 Personen (97 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
106.7 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Januar
Irgendwie scheine ich dazu zu neigen, mich selbst mit Spielen zu strafen die super anstrengend oder beinahe schon 'ne Nummer zu hart für mich sind.
Auch wenn ich kein Lenkrad besitze, liebe ich realitätsnahe Rennspiele/Simulationen..und habe auch meinen Spaß daran.
Assetto Corsa ist ein zweischneidiges Schwert. Ich besitze das Spiel jetzt schon über ein Jahr und zwischendurch hab ich es monatelang nicht angerührt.
Dem Karrieremodus konnte ich leider von Beginn an wenig abgewinnen, weswegen ich dann schnell nur noch im Hotlap Modus unterwegs war, oder aber Online absolut chancenlos wenige Rennen zu Ende gebracht hatte. So wurde das ganze mit der Zeit äusserst langweilig und der Spaß ging irgendwie flöten.

Nach einer Weile Entzug von rasanten Asphalt-Rennen habe ich mir dann PCars gekauft. Ein gutes Spiel, die Karriere ist wesentlich moderner und einladender inszeniert, die Online Rennen machten Spaß. Dazu kommen eine ganze Menge mehr Kurse und unterschiedlicher Wagen. Doch mir persönlich haben leider nur die wirklichen Rennwagen Freude bereitet.. Open Wheel, GT, und LMP. Die normalen Sportwagen der verschiedenen Road Klassen waren vom Fahrverhalten eine unbefriedigend seltsame Mischung aus NFS Shift und irgendwas anderem.

So hab ich dann nochmals AC installiert und mir vorgenommen mich etwas ehrgeiziger an die Karriere zu setzen. Innerhalb weniger Minuten nach Spielstart wurde mir bewusst wo hier der kleine aber feine Unterschied liegt. AC ist einfach DIE Rennsimulation für den PC. Die Fahrzeuge fühlen sich durch die Bank sehr authentisch und mehr oder weniger fordernd an. Sind die Fahrhilfen aus, scharren die PS-Monster nur so mit den Hufen.
Gefühlvolles Gas geben und bremsen ist hier extrem wichtig und man muss sich wirklich auf die Autos und Strecken einfahren um sauber durch zu kommen. Eigentlich fahre ich jegliche Rennspiele im Default-Setup aber hier schraube ich dann doch gerne mal am Fahrwerk, damit mein Allradgetriebener Alfa 155 Touring Car besser um die Kurve in Silverstone kommt. Die Achievements und Spezialchallenges sind teilwese wirklich unnormal schwer. Auch erfahrene Lenkrad-Nutzer und Sim-Racer fragen hin und wieder in Foren wie das funktionieren soll :D
Für mich ist Assetto Corsa immernoch ein relativ einsames Abenteuer, aber ein sehr aufregendes welches mir und bestimmt vielen anderen gnadenlos zeigt das wir nicht die grandiosen Rennfahrer sind wie in unseren Träumen :D

Im Grafik Vergleich von AC und PCars gefällt mir AC erstaunlicherweise etwas besser.
PCars hat viele Super Partikeleffekte, Wetteranimationen und andere Grafikfinessen. Gepaart mit einer höheren Auflösung in 4K oder WQHD sieht das sicherlich brilliant aus. Ich kann nur den direkten Vergleich in HD 1920x1080 heranziehen. Dabei wirkt PCars bei mir leicht verwaschen und AC wesentlich klarer und sauberer. Bei AC sollte man nicht zu weit Abseits der Strecke schauen, denn dort wurde an der Liebe zum Detail öfters etwas gespart. Doch was solls, ich schaue auf die Strecke wenn ich mit 200km/h auf die nächste Kurve zu fahre.. und die sieht super aus. Vor allem aber irgendwie echter und wirklicher, denn PCars hat einen sehr eigenartigen Grafikstil der etwas unrealistischer bzw. viel mehr nach Videospiel aussieht.

Wem kann ich also Assetto Corsa empfehlen?
Jedem, der gerne realitätsnahes Fahrgefühl erleben möchte. Individuell anpassbar, authentisch, Mod-freundlich und unbarmherzig. Egal ob man sich nun Online mit anderen erfahrenen Racern duellieren möchte oder das Feeling dieser Simulation für sich selbst entdeckt und geniesst, wie ich es tue.
Zu beachten ist das neuer Content über DLC "Dream Packs" nachgeliefert wird.
Man sollte also dazu bereit sein, oder zumindest damit rechnen für die tadellosen Zusatzinhalte erneut zur Kasse gebeten zu werden. Die Dream Packs bestehen aus einer neuen Strecke und einer Hand voll neuen Wagen. Laut dem Entwickler Kunos wird so die fortlaufende Arbeit am Spiel, Support und Weiterentwicklung zB auch an der Engine finanziert. Nachvollziehbar und für mich vollkommen okay, in einem Zeitalter wo der Markt sowieso schon längst mit DLC's überschwemmt ist. Zehn Fahrzeuge wurden im Verlaufe des Jahres 2015 als kostenloser Inhalt zur Verfügung gestellt.

Also dann, das wars soweit.
Gute Fahrt ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
BAD BOOSTARD
1.8 Std.
Verfasst: 1. Oktober
Nicht Kaufen !!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Merv
63.1 Std.
Verfasst: 30. September
Es Gud
Hilfreich? Ja Nein Lustig
praiseyou2
22.2 Std.
Verfasst: 28. September
Man muss es schon ein wenig lieben. Hier wird eindeutig der Enthusiast angesprochen. Kein Forza, NFS oder z.B. GT Fahrer.

Wer damals schon gerne GT Legends, Nascar oder Indycar von Sierra den anderen Spielen vorgezogen hat oder z.B. lieber Richard Burns statt Collin Mc Rae war ist hier perfekt aufgehoben.

Das Force Feedback, ist dass Beste was ich je erlebt habe. bei Monza die Startziel runter denkt man, rein vom FF her, man sitzt wirklich in einen 500 PS Boliden! Die Grafik ist absolut ok, wobei die allein bei einer so reinrassigen Simulation m.E. nicht wirklich im Mittelpunkt steht. Da zählt eher der Sound.....und der ist GENIAL!!!!! Innen wie Außen überzeugt mich nahezu jedes Fahrzeug was den Wohlklang für die Ohren betrifft.

Eigentlich nervt mich nur eins!

Ich war von Anfang an dabei, habe es im Early Access gekauft um mal endlich wieder eine Simulation (so wie ich sie liebe) spielen zu können und auch zu unterstützen. Dann kam der halbgare Release, Ok, ich zeigte Kompromissbereitschft, man kann ja alles noch besser machen. Kleinigkeiten wurden auch besser!

Allerdings wurde das wichtigste Thema (Strecken und Autos) sofort vermarktet. Dreamcar Packages....hmm....Ok von mir aus, allerdings hiterlässt es ein faden Beigeschmack wenn man schon beim fertigen Produkt Kompromisse eingeht und dann trotzdem noch das Gefühl hat, dass den Entwicklern die $ Zeichen in den Augen stehen.

Dass ist wie wenn der Maurer die Mauer schief baut und Geld haben möchte damit sie gerade wird. Ich hoffe ihr versteht was ich sagen möchte.

Trotz allen gibt es einen dicken Daumen nach oben, denn eine Runde Yellow Bird in Silverstone lässt mich jegliche Kritik schnell vergessen!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
THE UltiM8
25.2 Std.
Verfasst: 28. September
eins der BESTEN Rennspiele die es auf steam gibt klare Empfehlung!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Bembel2000
0.9 Std.
Verfasst: 16. September
Lange nicht so gut wie pCars.
-Sound gut aber nicht so gut wie in pCars
-weniger Strecken
-weniger Autos

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Tuvalu
58.9 Std.
Verfasst: 13. September
Top. Beste Fahrphysik die ich je in einem Game erleben durfte. Besonders die alten F1 Autos und der Sauber C9 sind einfach genial zu fahren. Man ist jede Runde froh und hat Glücksgefühle diese PS-Monster heil über die Strecke gebracht zu haben.

Bedenken sollte man aber dass man hier nicht wie in vielen Arcade-Racern einsteigt und sofort Rennen gewinnt. Man muss sich auf die Strecke und das Fahrzeug einstellen!.

Tipp für Anfänger TC vor allem bei den kleineren Autos unbedingt ausschalten sonst wird es nahezu unmöglich Rennen zu gewinnen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig