The best just got even better! Dovetail Games pushes the boundaries of simulation once again with Train Simulator 2015!
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (4,524 Reviews)
Veröffentlichung: 18. Sep. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Train Simulator 2015: Standard Edition kaufen

Enthält 4 Artikel: East Coast Main Line London-Peterborough Route Add-On, Munich - Garmisch-Partenkirchen Route Add-On, NEC: New York-New Haven Route Add-On, Train Simulator 2015

Train Simulator 2015: Steam Edition kaufen

Enthält 7 Artikel: East Coast Main Line London-Peterborough Route Add-On, Los Angeles Commuter Rail F59PH Loco Add-On, Munich - Garmisch-Partenkirchen Route Add-On, NEC: New York-New Haven Route Add-On, Pacific Surfliner® LA - San Diego Route, San Diego Commuter Rail F59PHI Loco Add-On, Train Simulator 2015

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (79)

22. Januar

DB BR 218 out now for Train Simulator

http://store.steampowered.com/app/277730

As the last of the DB V160 family of locomotives, the BR 218 was the backbone of the Deutsche Bundesbahn’s main line diesel locomotive traction from the 1970s up to the reunification of Germany, and is now here for Train Simulator.

The V160 family comprised several classes of closely related four-axle diesel-hydraulic locomotives built in the 1960s and 1970s for the Deutsche Bundesbahn, of which the BR 218 was the most numerous, with 12 prototype locomotives and 398 main production locomotives built in total.

They were seen as a multi-use locomotive, operating passenger and freight services on main lines and secondary branch lines before reunification of Germany. Such was their success, they went on to be used across the country’s railway network well into the 2000s, with many still in use for freight and yard work, and others as ‘Thunderbird’ rescue locomotives on electrified lines.

Despite their relatively fast top speed of 87mph (140km/h), the Class was displaced by newer diesel multiple units (DMUs), electrification of the rail network and new diesel locomotives introduced by DB.

The BR 218 for Train Simulator is available in Deutsche Bahn Traffic Red livery and includes a non-powered BR 146 as a failed locomotive to recreate ‘Thunderbird’ operations. Features of the model include PZB and LZB signalling and a rake of passenger coaches in DB white livery for Quick Drive use, complete with passenger view.

The locomotive is also Quick Drive compatible, giving you the freedom to drive the DB BR 218 on any Quick Drive enabled route for Train Simulator, such as those available through Steam. Also included are scenarios specifically for the West Rhine: Cologne-Koblenz route (available separately and required to play these scenarios).

4 Kommentare Weiterlesen

22. Januar

BR Class 303 EMU out now for Train Simulator

http://store.steampowered.com/app/258668

One of the first generation of British Rail electric multiple units comes to Train Simulator in eye-catching SPT livery.

Based on the well-used Mk1body shell design, 91 units were built by Pressed Steel at Linwood in Paisley between 1959 and 1961, although they were not introduced until 1960 for the electrification of the North Clyde and Cathcart Circles lines in Strathclyde.

Initially, the EMUs – nicknamed the ‘Blue Trains’ - were classified as AM3 units before the introduction of the TOPS system in the late 1960s, and operated local and suburban passenger services for more than 40 years before being replaced with new generation EMUs in the 2000s.

The BR Class 303 for Train Simulator is a former Iron Horse House model, which has been updated to Train Simulator 2015 standard, including new scenarios and improved exterior modelling, and is available in Strathclyde Partnership for Transport orange and black livery.

The locomotive is also Quick Drive compatible, giving you the freedom to drive the BR Class 303 on any Quick Drive enabled route for Train Simulator, such as those available through Steam. Also included are scenarios specifically for the West Coast Main Line North route (available separately and required to play these scenarios).

5 Kommentare Weiterlesen

Steam Workshop


Now you can easily find, download and rate Train Simulator 2014 scenarios directly through Steam.

The Steam Workshop enables simple searches for specific content; you can also search by area of interest or by specific routes or add-ons. Once you’ve found something you want, click the “Subscribe” button and, the next time you play Train Simulator, the scenarios will automatically appear.

You can even see what your friends have added to their favourites. Scenario writers also enjoy a streamlined process for uploading their work directly to Steam. Of course the exciting part is creating your scenario.

Über dieses Spiel

Jemals davon geträumt Züge zu fahren? Jetzt haben Sie die Chance dazu! Train Simulator erweckt die Begeisterung des Fahrens von Hochgeschwindigkeitszügen auf originalgetreuen Strecken.

WILLKOMMEN ZUR TS ACADEMY: Ihre Karriere beginnt hier. Lernen Sie alle Arten von Zügen, Umgebungen und Situationen zu beherrschen während Sie sich als Lokführer qualifizieren.

REALE UND ORIGINALGETREUE STRECKEN: Fahren Sie auf New Yorks geschäftigster Passagierstrecke, starten Sie von München aus in ein alpines Abenteuer und übernehmen Sie Expresszüge nach London in einer Vielzahl von herausfordernden Karriereszenarien.

ERSTELLEN SIE IHRE TRAUMWELT!: Bauen Sie Ihre eigenen Strecken mit Hilfe der einfach zu bedienenden und mächtigen Designtools und laden Sie neue Strecken und Lokomotiven aus dem Ingame-Store herunter.

TS2015 beinhaltet drei fantastische Strecken für Ihr Fahrvergnügen:
  • East Coast Main Line: London-Peterborough Route, einschließlich der First Capital Connect Class 365 und Hitachi Class 801 Züge
  • NEC: New York-New Haven Route, einschließlich der Amtrak ACS-64 und Amtrak Acela Express Züge
  • Munich - Garmisch-Partenkirchen Route, einschließlich der DB BR 426 und DB BR 411 'ICE-T' Züge

EXKLUSIVE Steam Edition beinhaltet die San Diego Commuter Rail F59PHI und Los Angeles Commuter Rail F59PHI mit Szenarien für die Pacific Surfliner®: LA-San Diego Route.

Steuern Sie Ihre Fahrzeuge mit Train Simulator 2015.

Hauptmerkmale

  • Lernen Sie in der TS Academy das Fahren von Zügen und qualifizieren Sie sich als Lokführer.
  • Drei fantastische, reale Strecken, inklusive der ECML: London – Peterborough (GB), NEC: New York – New Haven (USA) und Munich – Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)
  • Dreizehn überwältigend real nachgebildete Lokomotiven mit realistischen Sounds, Fahrkontrollen und Fahrphysik, inklusive Hitachi Class 801, Amtrak Acela Express und der DB BR411 'ICE-T'
  • Verbesserte Grafik und Leistung
  • Quick Drive Menü: Fahren Sie was Sie wollen, wo immer Sie wollen.
  • Fahren Sie mit Xbox 360 Controller, Tastatur oder Maus
  • Integrierter Steam Workshop mit kostenlosen Szenarien zum Download
  • Erstellen Sie eigene Strecken mit den enthaltenen umfangreichen Editoren und Werkzeugen
  • InGame Zugang zur Engine Driver Community

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows® XP / Vista / 7 / 8
    • Prozessor:Prozessor: 2,8 GHz Core 2 Duo (3,2 GHz Core 2 Duo empfohlen), AMD Athlon MP
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:512 MB mit Pixel Shader 3.0 (AGP PCIe ausschließlich)
    • DirectX®:9.0c
    • Festplatte:6 GB HD frei
    • Sound:Direct X 9.0c kompatibel
    • Andere Anforderungen:Breitband-Internetverbindung
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
    Empfohlen:
    • Grafik:Laptop-Versionen dieser Chipsätze können funktionieren, werden aber nicht unterstützt. Aktuellste Treiber vorausgesetzt
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
Hilfreiche Kundenreviews
52 von 62 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
24.8 Std. insgesamt
Verfasst: 12. November 2014
Netter Zeitvertreib zur Entspannung, mit dem man sich aber auch ernsthaft beschäftigen muss, um wirklich Spass damit zu haben....

Und vielleicht mal ein paar Tipps für die ganzen Leute hier, die das Spiel bloß irgendwie nicht verstanden haben und es deshalb so negativ bewerten....

Als echter Simulator-Fan finde ich das Spiel eigentlich recht gut. Die Grafik ist für einen Simulator wirklich nicht schlecht und ich finde, sie sollte auch nicht besser sein. Das ganze soll ja flüssig und ruckelfrei laufen, Was nutzt eine bessere Grafik, wenn man mit dem ICE mit knapp 300 km/h über Land braust und es ständig ruckelt, weil der PC ständig riesige Datenmengen zu laden hat, nur weil noch mehr Details irgendwo rumstehen oder schönere Texturen verbaut wurden. Es geht ja um die Zug-Simulation und nicht um eine Landschaftssimulation.....

Zu den plötzlich auftretenden Geschwindigkeitsbeschränkungen...

Ich muss ehrlich gestehen, das hat mich am Anfang auch etwas verwirrt. Unten im Display stehen beispielsweise 120 km/h und ganz plötzlich eine Beschränkung auf 80 km/h, ohne das die unten im Display angezeigt wurde. Diese Geschwindigkeitsbeschränkugen werden alle durch Beschilderung angezeigt. Beispielsweise auf den deutschen Strecken steht zuerst ein dreieckiges Schild mit z.B. einer 8 darauf. Dies ist quasi die Vorankündigung das z.B. ab dem nächsten Signal 80 km/h gelten. Da steht dann auch wieder ein kleines (glaube viereckiges??) Schild mit der 8 drauf. Also einfach mal mehr auf die Strecke und Beschilderung achten, als herum zu gaffen und sich über die angeblich schlechte Grafik aufzuregen.... ;-)

Und für alle die, die scharf auf die Medaillen im Karriere-Modus sind, man kann an jeder x-beliebigen Stelle im Spiel speichern, so vermeidet man, durch einen blöden Fehler eventuell das ganze Szenario nochmal machen zu müssen. Bei längeren Strecken speichere ich alle 10 Minuten oder einfach in jedem Bahnhof ab. Dann ist der Frust nicht so groß, wenn man mal irgendwas übersehen hat....♥♥♥♥ happens ^^

Das anschließende Laden finde ich allerdings sehr umständlich gemacht. Man muss das Szenario verlassen, wieder den Modus anwählen, das entsprechende Szenario finden und dann auf Fortsetzen klicken. Ich würde es begrüßen, wenn man einfach während des Szenarios den letzten Spielstand wieder laden könnte...

Achja, und manchmal, wenn man glaubt das Szenario wäre verbuggt, weils irgendwie nicht weiter geht. An manchen Stellen muss man sich die Genehmigung einholen beispielsweise ein rotes Signal überfahren zu dürfen, oder man muss auch mal eine Weiche "von Hand" stellen, besonders bei Rangierfahrten.....

Lustig finde ich auch, das sich hier Leute beschweren, das ein Szenario das z.B. 4 Stunden dauern soll, dann auch wirklich so lange dauert. Äääh was???? Wenn einem das zu lange ist, warum spielt man dann nicht ein kürzeres? Oder speichert nach einer Stunde ab und spielt es ein andermal zu Ende? Es wird ja niemand gezwungen, sich dann 4 Stunden an den PC zu setzen.......Leute gibts, lol .......

In manchen Szenarien sind auch mal ein paar Bugs verbaut. Beispielsweise Passagiere die im Bahnhof quer über die Gleise schweben und irgendwie alle gleich aussehen. Autos die auch gerne mal am Bahnübergang durch den Zug durchfahren etc.

Darüber wird sich sicher mancher ärgern, der für ein Szenario 30 Euro bezahlt hat. Dann sollten auch so Kleinigkeiten eigentlcih nicht vorkommen.
Wobei wir beim nächsten Thema wären, die echt total übertriebenen Preise der DLCs. Da aber darüber schon soviel gemeckert wurde, was ich absolut unterstütze, die Preise gehen garnicht, will ich mich da kurz fassen. Ich kaufe mir die DLCs nur, wenn es bei Steam Angebote gibt. Mit ein bißchen Glück hat man dann auch mal 3-5 Szenarien mit entsprechenden Loks unter 10 Euro. Denn mit allen DLCs ist das wohl das teuerste Spiel aller Zeiten...;-)

Mein Fazit nach vielen Spielstunden (spiele meistens offline, deshalb hab ich nicht so viele Stunden bei Steam) ist eigentlich sehr positiv, mit ein paar Sachen die verbessert werden könnten. Aber mal ehrlich, auch wenns anscheinend perfekt wäre, irgendwer findet doch immer ein Haar in der Suppe.... ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
17 von 18 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
5.5 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
Zug von der DB gehabt und erstmal zuspät gewesen!

10/10

Sehr guter Simulator
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
30 von 43 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
22.6 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September 2014
Was ursprünglich von Kuju (Microsoft Train Simulator) als Rail Simulator aka Railworks begonnen wurde, ist in der Hand von Dovetail Games nach einer weiteren Umbenennung und der Umstellung auf einen jährlichen Erscheinungszyklus zu einem entsetzlichen Desaster mutiert.

Der Begrüßungsbildschirm fordert dazu auf, sich den neuen Academy-Modus anzuschauen, bevor man eine Route fährt. Dieser bietet allerdings keinerlei Aufgaben an. Zug- und Streckenwahl sind leer, Wetter, Jahres- und Uhrzeit tragen fehlerhafte Beschriftungen. Trotzdem lässt sich der Button "Start" anklicken, was das Spiel soft locked. Da hat die QA gleich doppelt versagt. Im Nachbartab befinden sich standard Tutorials. Jedenfalls vermute ich, dass sie das tun sollten, denn dieser Bereich heißt "Tutorial". Jedoch ist dort nur ein einziges Tutorial eingetragen, das absurderweise als Lektion 2 bezeichnet ist. Auch weiß ich unter gegebenen Umständen nicht, was die Academy davon überhaupt unterscheidet.

Das Bild setzt sich konsequent in den Menüs der Hauptmodi fort. Züge scheinen keine Information ihrer Herkunft zu tragen, denn ein aktiver Regionsfilter versteckte sämtliche Modelle. Auch ist mir nicht klar, welche Zug/Strecken-Kombination in welchem Modus zur verfügung steht, da dies nicht angezeigt wird. Stattdessen wechseln Strecke und Zug scheinbar willkürlich nach jeder getätigten Auswahl, während abstrakte, hinweislose Symbole ihre Form ändern.

Hat man es schließlich geschafft irgendetwas zu starten, bekommt man das alte Interface zu sehen. Die selben, viel zu kleinen und unpräzisen Hebel für Motor- und Bremsleistung, die nicht änderbaren Tastaturbefehle und das Fehlen sämtlicher Optionen im Optionsmenü. Die echten Optionen sind nur im Hautpmenü außerhalb einer Fahrt erreichbar, aber für die meisten Änderungen im Bereich Grafik muss man zusätzlich das Spiel neustarten.

Am Editor hat sich auch wenig geändert. Ich habe immer noch keinen Weg gefunden, den Editor ohne zu speichern zu verlassen, außer den Taskmanager zu öffnen und den Prozess zu beenden. Da das Google Maps Overlay nicht funktioniert, habe ich sowieso keine Motivation, mich mit dem eigentlichen Editor zu befassen.

TL;DR: Menüführung geht kaum schlechter, Grundspiel bietet sehr wenig Inhalt, kritische Bugs im Tutorialbereich und ein DLC-Wahnsinn, der die Sims vor Neid erblassen lässt. Train Wreck 2015, enjoy!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
18 von 22 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
30.5 Std. insgesamt
Verfasst: 26. September 2014
Den Trainsimulator, oder Simulatoren im Allgemeinen, objektiv zu bewerten ist nicht ganz so einfach, da jeder Spieler einen anderen Anspruch an die Komplexität der Simulation haben wird.

Vorneweg: Besitzer einer älteren Version bekommen das Update auf 2015 automatisch und kostenfrei

TS2015 sieht hübsch aus, dicht bebaute Szenarien ruckeln jeodch auch auf High-End-Rechnern des Öfteren.
Wer ab und zu mal Züge fahren lassen will, ist mit TS2015 und den bereits vorhandenen Zügen und Szenarien einigermaßen gut bedient. Wer die SIM jedoch so nah an der Realität wie möglich nutzen möchte, ist auf Dritthersteller-Addons angewiesen, die leider SIM-typisch völlig überteuert angeboten werden. Wer davor nicht scheut kann seine Bahn dann aber auch mit allem möglichen Zipp und Zapp fahren. LZB, PZB, Sifa, Aufrüsten etc. pp.

Ich würde mir für Folgeversionen etwas mehr Performance und etwas günstigere Addon-Preise wünschen.

Pro:
* Sehr schöne Grafik, ...
* Sehr realistische Simulation, ...
* Umtriebige Community

Kontra:
* ... die selbst auf schnellen Rechnern nicht immer ruckelfrei bleibt
* ... jedoch nur mit Addons, die mMn einfach viel zu teuer sind
* ... manche Workshops sind nicht immer ganz fehlerfrei und benötigen Zusatzpakete, die nicht immer ersichtlich sind.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
31 von 53 Personen (58%) fanden dieses Review hilfreich
31.6 Std. insgesamt
Verfasst: 18. September 2014
Jede Version bietet unterschiedliche Züge und Strecken die mitgeliefert werden. Leute die den TS in der 2014er Version gekauft haben, haben andere Strecken als Leute die die 2012er oder die neue 2015er Version gekauft haben.

Das ist ganz normal und keinerlei Abzocke. Nirgendwo wird versprochen das Besitzer einer vorherigen Version automatisch die Inhalte der neuen Version bekommen. Lesen -> verstehen!

Ja, neue Inhalte kosten Geld. Bei einem großen amerikanischen Hersteller der gerade erst die vierte Version seiner Lebenssimulation veröffentlicht hat ist dies gang und gäbe - und keiner stört sich dran. Aber die Jungs von Dovetail werden für die selbe Geschäftspraktik an den Pranger gestellt?

Seid so fair und bewertet das Produkt - und das ist richtig gut und der Vorreiter und Platzhirsch unter den Zugsimulationen. Eine klare Empfehlung - auch für schmale Geldbeutel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
90.5 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Januar
Eigentlich habe ich den Train Simulator mal meinem Neffen zuliebe gekauft - weil er Züge so gern mag. Da hieß das Programm noch Railworks 2, mein Neffe war drei und liebte es den Zügen beim Fahren zuzusehen. Ein paar Jahre später - mein Neffe ist mittlerweile acht - hat mich das Zugfieber selbst erwischt. Auch wenn man auf Gleisen eigentlich nicht viel mehr machen kann als Gas geben und bremsen: es macht einfach Spaß die Strecken abzufahren und zu versuchen, den Fahrplan einzuhalten. Sicherlich gibt es viele kleine Dinge, die diesen Spaß verderben, aber dennoch möchte ich den Train Simulator empfehlen. Das Programm wird ständig weiter entwickelt und man erhält die Updates kostenlos - wie gesagt, gekauft hatte ich damals Railworks 2 - seitdem gab es sicher drei oder vier größere Updates. Allerdings bekommt man nicht die neuen Inhalte - die Strecken und Züge der neueren Versionen. So kann man bei dem Programm doch eine Menge Kohle verprassen, denn die DLCs sind nicht billig. Darum kaufe ich meist nur, wenn es gerade im Angebot ist - und dann lohnt es sich wirklich mal reinzuschauen und ein bissel Zug zu fahren :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 10 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
14.9 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Januar
Eigentlich würde ich dieses Spiel jedem der auf Modellbahnen, Eisenbahn usw. steht sofort empfehlen. Habe auch früher sehr gerne den MSTS mit den Pro Train-Strecken oder danach Pro Train Perfect 2 gespielt. Das Spiel macht eigentlich auch sehr viel Spaß und ich werde das Spiel wahrscheinlich auch noch hin und wieder spielen. Jedoch hat das Spiel ziemlich nervige Bugs. Es ist wirklich furchtbar programmiert. Mit meinem FX 8320-Prozessor mit 8 (in Worten: ACHT) x 3,2 GhZ kann ich alles ohne Probleme auf maximalen Settings spielen und beim Train Simulator schaffe ich dann keine 30 FPS, egal was ich einstelle. Sehr enttäuschend. Das darf der mittlerweile veraltete MSTS sich erlauben, dass aber eine aufwendige Simulation aus dem Jahr 2015 kein Multi-Core unterstützt, das ist schon enttäuschend.

Ein nächster toller Bug: Ohne irgendwelche Hinweise wird auf einmal die maximale Geschwindigkeit geändert. Zu Beginn dachte ich mir noch dass ich vielleicht hin und wieder ein Schild übersehe, aber nein: Es fehlen schlichtweg Schilder. Auf der Strecke Köln-Düsseldorf fällt mir das immer wieder extrem auf. Ein No-Go.

Was mir auch aufgefallen ist: Die Schwierigkeit ist erschreckend einfach ohne diese Bugs. Man rollt eigentlich nur so vor sich hin. Es gibt zwei oder drei schöne Missionen bei denen man auch mal anderen Zügen den Vortritt lassen muss. Güterzüge gibt es leider auch kaum welche. Verstehe ich auch nicht wirklich warum.

Dann die DLC-Politik. Was eine Unverschämtheit! Ich habe rein gar nichts gegen DLC's, aber die Preise sind mindestens 70 % zu hoch angesetzt. Ich bezahle zwischen 20 und 30 Euro für ein Strecken-AddOn und was bekomme ich? Eine (wirklich detailreiche) Strecke mit vielleicht drei oder vier Zügen und vielleicht 10 Aufgaben. Dann der Oberhammer: Ein Zug kosten in der Regel 14 Euro und beinhaltet teilweise drei Szenarien. Sogar das würde ich akzeptieren, wären die Strecken annähernd so groß wie bsp. in Pro Train. Da bist du schon einmal zwei Stunden und länger an einem Szenario gesessen. Aber im TS15 dauern die Szenarien ja teilweise nur 20 bis 30 Minuten. Bedeutet also einen extrem kurzen Spielspaß für 15 bis 30 Euro. Da hauts einen echt aus den Schuhen.
Zum Vergleich: Bei Pro Train Perfect 2 kosten die Strecken 10 Euro und du bekommst mehr als doppelt so viele Züge und Aufgaben. Ich habe mal nachgeschaut: In einem Add-On habe ich 29 Szenarien. So viel habe ich im TS15 momentan nichtmal mit allen Add-Ons zusammen. Da bezahlt man auch mal gerne 5 Euro für Aufgabenpakete mit denen man beispielsweise einen ICE von Hamburg über Berlin und Nürnberg nach München fährt. Vorausgesetzt man besitzt die entsprechenden Add-Ons dazu.

Ich selbst werde wohl hin und her wechseln zwischen meinen bisherigen Simulatoren und diesem hier. DLC's gibt es wenn überhaupt nur in sehr sehr günstigen Angeboten (unter 60 % sehe ich gar nicht ein zu bezahlen dafür). Und so empfehle ich es auch jedem Interessierten.
Wenn ihr mich jetzt entschuldigt, ich fahre jetzt in Pro Train Perfect 2 meinen ICE von Hannover nach Dortmund. Die Mission dauert 1h55min und der ICE war sogar schon in dem Strecken-AddOn enthalten ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
344.9 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Dezember 2014
Train Simulator 2015 - Einfach ver"lok"end!

Dieses Spiel ist knallhart und gnadenlos für das sprichwörtliche "Kind im Mann" entwickelt worden. Wer hat als kleiner Junge nicht vor den riesigen Lokomotiven am Bahnsteig gestanden und die lauten, brüllenden Kraftmonster bewundert und sich sehnlichst gewünscht einmal einen Schritt in den Fahrerstand wagen zu dürfen.

Einige wenige haben Ihren Traum zum Beruf gemacht - viele Andere haben statt dessen eine kleine Modelleisenbahn gebaut und stundenland daran gebastelt und zugeschaut, wie die kleinen Modelle immer und immer wieder im Kreis fahren.

Aber damit ist nun seit Railworks / Train Simulator endgültig Schluss!!! Nicht mehr einfach nur träumen, sondern in der virtuellen Welt doch den Schritt wagen und eigene Lokomotiven führen! Hier werden ungeahnte Kindheitsträume wahr. Das Spiel verspricht mit seinen unendlichen Add-Ons und Scenarien unersättlichen Spielspaß, gepaart mit einer der realistischsten Simulationen die ich bisher erlebt habe.

Ein absolutes "Must Have!" für jeden Eisenbahner-Fan! - Allerdings nur mit ausreichend Power im Rechner und als Grafikkarte zu empfehlen! Da kommen nämlich selbst hartgesottene Rechner schon an die Grenzen... eine hochwertige Gaming-Peripherie mit genügend Performance holen erst das aus dem Spiel raus, was es wirklich zu bieten hat!

Von mir 5 von 5 Sternen!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
12.4 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
Netter Zeitvertreib, recht einfach gehalten und dennoch anspruchsvoll und kurzweilig ... Das richtige Spiel wenn Kinder zuschauen ... Top ... Ich würde es jederzeit wiederkaufen ! Die Grafik ist top ... die Strecken abwechslungsreich und man kann zwischen dutzenden Ansichten wechseln ! Nett gemacht ! Die ganzen negativen Rezensionen kann ich nicht nachvollziehen ...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
16.2 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar
Das Spiel macht schon viel spaß, nur leider muss man für meinen Geschmack zu viel geld reinstecken um längerfristig beschäftigt zu sein. ich bin bereit für DLC's geld zu bezahlen, allerdings für eine relativ Kurze strecke von z.B. Köln - Koblenz knapp 30€ finde ich persönlich etwas unverschämt.

Es dürfte sich im Basisspiel ruhig etwas mehr an Kontent befinden.

****** Allerdings *******

Kann ich jedem, der es sich leisten kann/will diese Preise mehrmals zu zahlen, diesen Symulator nur empfehlen.
Wenn es das gäbe würde ich mit 3/5 "sternen" bewerten, also Daumen hoch
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
196.2 Std. insgesamt
Verfasst: 3. August 2014
Man mag von den Preisen der DLC's halten was man will, aber das "reine Spiel" ist auf jedenfall zu empfehlen.
Es sieht gut aus, Phsyik ist gut und Realistisch sind die nachgebauten Strecken auch noch.
Das Züge und Strecken nun soviel extra kosten ist natürlich ein Kritik Punkt, aber es gibt in der Community auch genug was man umsonst spielen kann oder man wartet einen Sale einfach ab.
Trotz dieser Preise empfehle ich das Spiel, weil es Spaß macht und einer der besten Simulatoren ist den es gibt, zumal es automatisch auf das TS2015 im September geupdatet wird ohne extra kosten und das jedes Jahr, wer also einen sehr guten Simulator möchte ist hier genau richtig, aber ganz ohne extra Geld macht er nur halb soviel Spaß, trotzdem Daumen hoch!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
63.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Januar
Abzocke pur! Ich habe ziemlich früh angefangen die Traisn Simulator zu spielen doch zu was sie sich entwickelt hat gefällt mir überhaupt nicht! Man merkt richtig wie es den Entwicklern nur um die Kohle geht! Andauernd neue DLC´s gegen die ich im Grunde nichts habe aber 20€ für eine verbugte Strecke und ca. 30min Spielspaß??ß Ähm lasst mich kur überlegen... NEIN!

Weiter finde ich es eine Frechheit, dass bestehende Bugs von älteren Strecken (z.B. fehlende Schilder oder falsche Signale) einfach nicht behoben werden. Im offiziellem Statement wurde dazu gesagt, dass es keine Änderungen und Updates für bestehende Strecken geben wird. Toll! So fahre ich also auf der Strecke Köln > Düsseldorf und muss beobachten wie der Fahrdraht lieblos in der Mitte hängt und nicht mal an die passenden Punkte der Träger gezeichnet wurden.....
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Dezember 2014
Ein sehr schönes Spiel. Mir hat es viel Spaß gemacht mit einem Zug durch die Gegend zu düsen. (Manchmal auch unpünktlich ;P)
Allerdings sind die DLC's eine Frechheit vom Preis her. Selbst mit Rabatten bezahlt man über 1000€(!!!) für ALLE DLC's.

Das Spiel selber bekommt von mir 9/10 Punkten.

Die Preise der DLC's -5/10 Punkten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
20.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar
Manche Signale zeigen keine Geschwindigkeitsbeschränkung an. Wenn, dann aber nur die Farbem fürs verlangsamen, aber keine Geschwindigkeitsangabe. Zudem sollte man auch beim eintreffen an einem Bahnhof unbedingt auch noch die Ansage machen können, dies wäre realistisch.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
6.3 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Dezember 2014
Nette Unterhaltung bzw. netter Zeitvertreib. Gute Stecken und das Spiel ist Ausbaubar, für meinen Geschmack Anfangs doch etwas eher langweilig. Aber der Jet Train ist der Hammer, da zieht es dir die Lachfalten in das Gesicht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
173.7 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Januar
Ich spiele Train Simulator 2015 sehr oft und gern ! Ein sehr schönes Spiel !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
17.0 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Januar
Ein sehr tolles spiel für Eisenbahn Fans!! :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
51.6 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Dezember 2014
Habe ihn erst seit ein paar Tagen und muss noch viel testen, aber ich muss sagen, gefällt mir sehr gut. Kann leider nicht bei schlecht Wetter fahren, aber das liegt dann an meinem PC und nicht an TS15. Hatte zuletzt den TS09 und dazwischen liegen schon Welten.
Das einzige Manko, was viele bemängeln, ist die ganze Payware als Addons. Das kann schon mal ganz schön ins Geld gehen. Aber Gott sei dank, gibt es ja auf Steam auch immer reichlich Rabattangebote. Alles in allen.....zufrieden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Dezember 2014
Auf meinem Rechner laufen alle 300 Steam Spiele einwandfrei. Doch hier ruckelt es trotz schlechter Grafik. Ausserdem sieht ein ICE Fahrerstand aus wie eine alte S-Bahn. Wie kann das sein? Dieses Spiel gehoert verboten !!!!!!

Kauft ja nicht diesen Schrott, nichtmal bei 90% Preisnachlass wie Ich !!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
482 von 582 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
451.6 Std. insgesamt
Verfasst: 19. September 2014
TS 2015

This is story of incompetence, ignorance and lies.
I am not going to list all of bugs and imperfection here. It would be a quite thick book at the end. By my knowledge German fans sent RSC/DTG list of bugs on several pages which were related only to german routes and stock. So many month ago - so far nothing resolved...

So there is just list of general areas in which RSC/DTG completely failed:
1. Bring realism and quality to TS
2. Using in game menu to spam advertising and as a shop
3. Severly moderating forums and banning people
4. Ignoring community inputs
5. Support not working, blaming customers for faults apparently on RSC/DTG side
6. Releasing pamphlet "DTG code of conduct" which basically prohibits you to discuss anything critical or other than RSC/DTG wishlist about TS /All other developers are fine with Steam general rules for forums/, ridiculous is that RSC/DTG itself breaches the rules by discussing upcoming Flight sim on forum
7. Copy-paste type achievements almost 400 of them. A lot of them not being awarded, wrongly awarded or broken
8. It is shame that there is not any controller support and you cannot even map your keys on keyboard. It was requested by so many users during years!!!
9. Lame workshop not indicating DLC required to play scenario /worked fine in TS2013/ and lies there are a lot of scenarios available but in fact many DLC locos have no a single workshop scenario available
10. Ignorance. They just ignore consumers asking to fix bugs in extent that there are vital bugs persisting with TS2015
11. What I hate most are lies to customers on forum as
We have bug squashing team to fix bugs. Nothing happened ...
We were forced to wipe out achievements for TS2014 release because of Steam rules. And voila TS2015 they keep last years achievements? Now it is not a problem? ... and many more ...

All this led to establishing independent group here on Steam - "Train Simulator Worst Game of the Year". In a few month 400+ people not satisfied with quality, realism or banned from TS forum without any explanation joined the group so far. Joining this group you can freely express your opinions, be critical or disagree with other comments, you can also discuss other DLC or even other TS products other than RSC/DTG TS without fear that you will be persecuted by RSC/DTG.

Now TS2015 ever winning formula by RSC/DTG. It is to take 3 routes released within last year repack it and resell. This year nominees are:
Lon Petersborough route December 2013
NY New Heaven route April 2014
Garmisch route May 2014
As usually there are some "improvements" added. 3D clouds and some facelifting on in game menu and editor again worsening situation.
It had to be a boy-genius to add feature like staring scenario in middle of nowhere. Like on Academy scenarios trains are moving with lights off ....
And of course train academy another great idea. Instead of making good and in depth tutorials for every route showing all aspect of operation and signals on given route, they made 3 unrealistic routes and scenarios looking like a 2 day elementary school project.
Bugs observed within few minutes playing scenario Hitachi on Lon Petersborough route and Academy scenarios
1. People moving away from platform toward tunel, AI trains running with opened doors and cars flying
2. Not able achieve gold rating even running scenario without fault
3. SD70 brake problems setting emergency brake at 25 per cent brake application
4. Running BR189 track display miles instead km
5. They did not add passenger view to class 170 and Acela /asked for so long by people/
and so on just bugs persist nothing fixed ...


Final word
I am not going to give rating. It is your choice how you will waste your money. Only thing that comes to my mind that RSC/DTG should relay TS series to some knowledgeable company which will bring back again quality, realism and fun to TS series.

Peace to all
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig