Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Xenonauts is a strategy game in which you control a multi-national military organisation defending a Cold War-era Earth from alien invasion, using small squads of persistent soldiers to eliminate the extraterrestrials and recover their technology in turn-based ground combat.
Veröffentlichung: 16. Juni 2014
HD-Video ansehen

Xenonauts kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (21)

"Extras" Update!

31. Juli

The update today does not change the game files at all, it just makes available a new folder called "Extras" in the root directory.

This contains our Kickstarter rewards - the game soundtrack in a zip, the developer post-mortem article, the game novella and some wallpapers. Feel free to check them out if you are interested.

We've also updated the compatibility version for the Mac version of the game. This is in a new zip in the Mac Steam game folder called Xenonauts_compatibility.zip and it should help if you have blurred text or have white tiles / periodic crashes on the larger maps.

It won't affect many people, but should make troubleshooting smoother for those of you having game issues on Mac!

9 Kommentare Weiterlesen

Xenonauts V1.09 Released!

23. Juli

We've just released Xenonauts V1.09, which contains all of the fixes from the reverted V1.08 and V1.08HF builds and some new fixes for the soldier equipment screen issues in V1.08HF.

As far as we are aware it is stable and working properly - but please let us know if you find any additional issues caused by the update. If does prove unstable we will just return to V1.07 again until we can fix the issues.

CHANGELOG: (combined from V1.08, V1.08HF and V1.09)

  • We have added the Developer Diary / development postmortem to the game, which is found in the launcher (under the Extras button).
  • The Mac game now show install instructions when you try to run it.
  • We have made performance improvements on many of the maps.
  • Harridans no longer occasionally fly out of the map and crash the game.
  • Fixed some Soldier Equip screen crashes.
  • Fixed a crash when dragging one soldier's equipment into the inventory of another.
  • Reapers no longer have a 0 reaction fire modifier.
If you are playing a modded game, you will likely have to reapply any mods that affect "weapons_gc.xml" (i.e. anything with custom weapons) as this file is being updated in this patch.

10 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“The result is a deeply engaging, indie version of an alien invasion that stands toe-to-toe with X-COM—the classic and the reboots.”
85 – PC Gamer

“Xenonauts is a faithful modernization of a classic. It retains the features that made X-COM such a tense and memorable game, with base invasions and a gigantic open-ended campaign of depth and freedom. If Firaxis' revamped take on the series felt a little too directed and linear for you, then Xenonauts is likely to delight.”
80 – Strategy Informer

Über das Spiel

Xenonauts is a strategy game in which you control a multi-national military organisation defending a Cold War-era Earth from alien invasion, using small squads of persistent soldiers to eliminate the extraterrestrials and recover their technology in turn-based ground combat. A detailed strategic layer allows you to co-ordinate the defence of the planet, using your interceptors to shoot down UFOs and researching captured artefacts to learn about your foes and unlock new combat equipment to use on your missions.

Xenonauts is a spiritual successor to the classic X-Com strategy games from the 1990s. We aim to improve the graphics, add new content and streamline the interface whilst still retaining all of the key mechanics of the original games. Devoted fans should love this game, but we're also keen to introduce the joys of old-school grand strategy to a whole new generation of players who might not otherwise experience it!

Key Features


  • Ground Combat: Xenonauts delivers tense turn-based combat across realistic, varied and fully-destructible battlefields, against almost fifty different variants of enemy. Missions range from capturing crashed UFOs or alien bases to defending cities (or even Xenonaut facilities) against alien attack. You'll experience the chill of encountering a new alien for the first time and the joys of test-firing a new weapon for the first time. Deeply asymmetric combat keeps the battles interesting - after all, you're fighting intergalactic invaders with 1970's ballistic technology!
  • Strategic Management: You will also be managing the defence of the planet, dealing with the invading alien UFOs with your customisable interceptors. You need to balance the needs of your funding nations with your own. Your funds are limited - are you going to spend them on battlefield equipment, more scientists, or expanding your coverage of the planet? Your priorities must be balanced carefully if you are to win the war.
  • Research Tree: Xenonauts has an extensive research tree with almost a hundred projects to unlock, each with its own unique description and painted artwork. It slowly reveals the intentions and origins of the invaders, while also unlocking new battlefield equipment, aircraft and vehicles for you to use as you harness alien technology and turn it against them.
  • Persistent Soldiers: Soldiers in Xenonauts are persistent from mission to mission, improving their stats and gaining ranks with combat experience - but their deaths are always only a single bad move away. You will grow to care about the brave men and women under your command as they slowly grow from green rookies into hardened veterans, but that only makes it more painful when their heroic tale is cruelly cut short by a burst of plasma fire...
  • Detailed, Emergent Simulation: Xenonauts contains no scripted missions, just broad rules setting the pace of the invasion. As such, no game plays out the same twice. If you shoot a Scout UFO down over a polar area, you get a Crash Site mission where you can capture a crashed Scout UFO in an Arctic tileset. Commence a battle at night and you'll be fighting the mission in the darkness with reduced sight range. If your base is attacked, you fight the defence in a perfect replica of your base. A lot of time has gone into weaving the two very different halves of the game together into something that feels both natural and enjoyable.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS:Windows 8 / 7 SP1 / Vista SP2
    • Processor:Intel 2 GHz
    • Memory:1 GB RAM
    • Graphics:Integrated Graphics
    • Hard Drive:3 GB HD space
    • Sound:Integrated
    • Monitor:1280x720 pixels minimum
    Recommended:
    • Memory:2 GB RAM
    • Graphics:512 MB DirectX 9.0c Compliant Video Card
    • Hard Drive:Solid State Hard Drive
Hilfreiche Kundenreviews
40 von 55 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
177 Produkte im Account
17 Reviews
5.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Ihr habt euch schon immer gedacht "Mensch diese neuen XCom Teile sind totaler Rotz die alten waren viel besser" ?
Eure Gebete wurden erhört. Xenonauts ist der Inoffizielle Nachfolger von UFO und den alten XCom Spielen.
Simpel gehaltene Grafik, dafür einen Funktionellen Basenbau eine durchdachte Forschung und eine voranschreitende
Alien Invasion die es auf einer Weltkarte mit mehreren Stützpunkten aufzuhalten gilt. Auch ein System zur Finanzierung
eurer Stützpunkte ist mit an Bord also denkt gut drüber nach, bei wem ihr Ufos abschießt und wer selbst damit klarkommen muss. Alles weiter könnt ihr euch anschauen, ich habs schonmal vorbereitet ;)

https://www.youtube.com/watch?v=Rgjprl3_5yE&list=UUuUkHtN6WSoC14b2YdM-gyg
Verfasst: 30. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
15 von 18 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
189 Produkte im Account
3 Reviews
6.2 Std. insgesamt
Fan´s der Serie X-Com dürften sich recht schnell an glorreichere Tage erinnern, aber die Alienhatz wird erstmal herber abgebremst als ein U-F-O durch eine Stinger Rakete. Die erste Basis, das ausbauprogramm, die Soldaten etc sind ganz gut geworden, auch was die Entwicklung angeht aber im Boden bzw Luftkampf fühlt man sich zunächst doch ziemlich allein gelassen. Kein Tutorial ? Und meine Mannschaft wird angewiesen auf Sicht auf den gegner zu feuern - nur anscheinend traut sich von denen keiner auch mal den " Feldposten " aktiv zu nutzen Oô Hallo ? Da nutzt einem doch das ganze flankieren nichts wenn der gegner sich ungehindert aus der Falle wieder rausziehen kann. Und im Luftkampf hat man ausser " Weiche aus " und " Gib vollgas " keine möglichkeit den Jäger zu beeinflussen, was im tutorial bzw der tastenbelegung anderes vermuten ließ - also nix mit " von hinten anpirschen und den lieben Xenos einen soliden Erdengruß zwischen die Triebwerke gepfeffert.

Ich bin fan von X-Com, auch des letzten Ablegers " enemy within " und Xenonauts ist eine hervorragende Ergänzung und wiederauflebung des " alten Flairs " aber by E.T´s verschwitztem Unterhemd - more tutorials !

Verfasst: 18. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 8 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
783 Produkte im Account
28 Reviews
11.9 Std. insgesamt
http://youtu.be/UvxsEdEJ_Dw
Was ist Xenonauts?
Xenonauts ist ein Rundenstrategiespiel in Form von X-COM oder der alten Jagged Alliance Serie. Hierbei erinnert Xenonauts gewollt an den 1994 erschienene Klassiker X-COM, da der Entwickler bewusst einen Nachfolger, ohne Lizenz, in zeitgemäßer Grafik schaffen wollte. So managen wir einerseits Basen und schießen Ufos ab auf einer globalen Übersichtskarte, während wir in Missionen Rundenweise die Zeiteinheiten unserer Truppen versuchen ordentlich zu nutzen.

Story?
Bis daraufhin dass die Außerirdischen uns angreifen bietet Xenonauts nicht viele Storyelemente. Man darf also nicht eine eingebettete Geschichte wie bei XCOM Enemy Within erwarten. Sicherlich nimmt man auch hier Aliens gefangen und muss auch die Basis der Aliens finden, aber dies wird nicht in Zwischensequenzen erzählt und die meisten Infos über die Außerirdische Bedrohungen werden uns in Forschungsberichtern erzählt. Halt ganz klassisch wie früher.

Wie retten wir die Erde?
Zu allererst bauen wir irgendwo auf dem Planeten unsere erste Basis, die sofort mit einigen Grundelementen ausgestattet ist. ( Forschungsstation, Werkstatt, Quartiere, Lager, Radar und Hangars ) Diese ist unsere Kommandozentrale gegen die Aliens, in der wir Forschen, Waffen herstellen, oder unsere Soldaten verarzten. Natürlich dient sie auch als Landeplatz für unsere Jäger, welche Ufos abschießen können und unseren Transportern, die unsere Truppen zu den abgeschossenen Ufos bringen. Anders als im neuen XCOM Enemy Within müssen wir Forscher und Mechaniker einstellen, welche ein Quartier und Platz in der Werkstatt brauchen. Sehr schön ist auch dass wir die Werte von Soldaten einsehen können, bevor wir diese Rekrutieren.
So sind manche Soldaten besonders stark, zielsicher, oder verfügen über sehr viele Zeiteinheiten. Das Ganze ist auf viele Werte verteilt, welche sich in Missionen und nach einem Rangaufstieg steigern. Also lohnt es sich seine Soldaten lange am Leben zu halten. Da ihre Werte sich kontinuierlich verbessern und sie damit immer stärker und kostbarer werden.
Unseren Soldaten teilen wir dann noch Rollen zu, z.B. als Schild, als Sniper, Gewehrschütze, usw.. Durch diese Klassifizierung haben wir am Ende einen schönen Mix aus Soldaten. Die alle etwas anders einzusetzen sind. ( Die Rollen können wir auch jederzeit ändern und deren Rollenspezifische Bewaffnung anpassen )
So sind die Bodenschlachten schön taktisch zu spielen und auch definitiv die Stärke von Xenonauts.
Zusätzlich können wir auch noch gepanzertes Gerät in die Schlacht nehmen. Zu allererst einen gepanzerten Scout Panzer, der den Aliens mit einem MG, oder Raketen das Leben schwer macht. Hierfür brauchen wir dann aber Garagen und viel Platz in unserem Transporter.
Aber bevor unsere Bodentruppen zum Einsatz kommen müssen wir noch die Ufos vom Himmel runter holen. Manchmal landen diese auch, aber am häufigsten müssen wir sie zum Landen zwingen indem wir die abschießen. Hierzu gibt es auch mehrere Waffen zu erforschen und unterschiedliche Jäger im Verlauf der Forschungsprojekte.
Insgesamt haben wir folgende Aufgaben in Xenonauts zu erfüllen:
- Basenbau und Planung
- Soldatenmanagement / Teamausrüstung
- Forschung und Produktion von Waffen/Fahrzeugen/Flugzeugen
- Abschießen von Ufos
- Bekämpfen von Alien Landungstruppen / Ufos
- Verteidigen seiner Basen gegen Angriffe ( Ja, Basen können überfallen werden )

Ist das zu Retro?
Keine wirkliche Story, Zivilisten die einen einkeilen, eine teilweise schwierige Sicht in der Isoperspektive, wieder ein Alien was man über die Karte suchen muss und nervige Ufos die unseren Jets nur davon fliegen. Ist das cooles Retro, oder dann doch eine Versäumnis das Spiel in manchen Bereichen runder zu machen?
Sicherlich ist es ärgerlich von einem Zivilisten blockiert zu werden, oder seine Truppen hinter dem einen oder anderen Gebäude schlecht auf der taktischen Karte sehen zu können, aber Xenonauts wollte es wahrscheinlich genauso haben. Sie haben XCOM von 1994 als Vorlage genommen und ein paar Elemente verbessert und andere genauso belassen wir beim Klassiker.

Fazit
XCOM Enemy Within findest du zwar gut, aber es war nicht das was du von einem Ufo erwartet hast? Dann hast du mit Xenonauts genau das Spiel was du jetzt brauchst. Es fühlt sich in vielen belangen an wie ein klassiches XCOM Spiel ohne den ganzen Schnickschnack der modernen Spieleentwicklung und das ist auch in vielen belangen gut so. Denn wir alt gewordenen Kinder lieben doch unsere Klassiker und brauchen nicht immer diese „Neuerungen“. Deshalb schwelge ich mit Xenonauts gerne in der Vergangenheit meiner Rundenstrategiezeit. Weil es einfach immernoch Spaß macht.
Verfasst: 1. September
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
10 von 12 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
366 Produkte im Account
13 Reviews
14.9 Std. insgesamt
As a fan of the old XCom games, this is a must-buy. A tactically very in-depth game in rather well done retro-style, I've played it for quite some time while it was still early access and now that it's out and considering the modest price tag, there is no excuse not to sink into this gem.

Another thing worth mentioning is the fact that Xenonauts is one of few games only that emerged from early access into 1.0, and it's actually still being updated and patched. These guys have delivered, and that's definitely right another reason to support them.

Great game, great dev team and a decent price tag - I'm rather sure fans of the genre won't regret this.
Verfasst: 17. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 11 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
70 Produkte im Account
2 Reviews
41.2 Std. insgesamt
Endlich ein würdiger Nachfolger im Geiste zu XCOM: Enemy Unknown

Nachdem uns Firaxis das nette, aber stark eingedampfte, XCOM zum Fraß vorwarf, beobachtete ich bereits mit einem Auge die Entwicklung von Xenonauts. In den letzten 10 Jahren kamen viele kleinere und größere Projekte ans Tageslicht, die immer mehr oder minder durchschnittliche Ergbenisse ablieferten. Xenonauts fing auch klein an, begann aber dann an sich kontinuierlich weiter "aufzublähen" - im positiven Sinne. (Gezockt auf Schwierigkeitsgrad "Veteran")

ALLGEMEIN
Im laufe des early access Programms hat sich alle paar Monate fast alle umgekremeplt, also habe ich nur die Entwicklung beobachtet, aber nicht aktiv gespielt. Nun habe ich eine Weile mit dem fertigen Spiel verbracht und muss sagen: Hut ab. Das Produkt ist rund und spielt sich sehr flüssig.

INTERFACE
Das Interface wurde mehrmals komplett überarbeitet. Das zahlte sich am Ende aus. Fast alles geht sehr leicht von der Hand. Lediglich die Luftkämpfe sind etwas hakelig. Manchmal ist nicht sofort ersichtlich, was man gerade ausgewählt hat, was hin und wieder dazu führt, dass man den falschen Jäger die Ausweichrolle ausführen lässt. Ansonsten: wunderbar. Nichts ruckelt, hakelt oder muss mehrfach aktiviert werden. Man merkt die jahrelange Politur deutlich.

GRAFIK
Zweckmäßig. Teils hübsch anzusehen, vor allem im taktischen Kampf. Teils nicht so hübsch anzusehen, zum Beispiel beim Ausrüsten der Soldaten. Die Rüstungen sind weniger schön designed. Die Gesichter und Körper der Soldaten fügen sich nicht ins positive Gesamtbild ein und wirken, als ob sie "der Praktikant" gebastelt hätte. Sehr gut geworden sind die Explosionen und die Raucheffekte. Auch sehr ansehnlich: die vielen Bilder in der "Ufopädie".

TEXTE
Vor allem die Texte zu den verschiedenen Gegenständen, Aliens und UFOs und allem voran zur Forschung sind wirklich gut geschrieben. Der arrogante Laborchef kommt gut rüber und man schmunzelt immer wieder.

SETTING
Coole Idee das Spiel 1979 starten zu lassen. So wirkt der Fortschritt deutlicher, da man mit vergleichsweise altertümlichen Waffen in den Kampf zieht. das ganze Artwork ist dadurch sehr retro. Zum Beispiel stehen im Kommandozentrum Röhrenbildschirme herum. Das Setting wirkt sich auch schön auf die Forschungskette aus. Der beste Moment bisher war die Ingame-Erfindung des Internets.

STRATEGISCHE KARTE
Die größten Unterschiede zu XCOM: Enemy Unknown zeigen sich in der Organisation der verschiedenen Jäger und der Notwendigkeit, viele Luftstützpunkte zu bauen. Die Platzierung ist wichtiger. Dazu kommen Außerirdische Jäger, die zB eure Dropships mitsamt der Crew vom Himmel schießen (Viel Spaß beim Iron Man Mode). Auch hier geht alles gut von der Hand. Die Übersicht ist klasse.

BASENBAU
Wie gehabt. Nur kann man Gebäude drehen, was sehr praktisch beim Basenbau-Tetris ist. Topp: das storage-management wurde entfernt. Man braucht nicht mehr endlose Lager in der Mainbase und hortet im Grunde nur noch Rohstoffe.

TAKTISCHER KAMPF
Endlich wieder "richtiger" Rundenkampf. Super gemacht: Die Soldaten können sich synchron bewegen, das spart Zeit. Aliens werden bei Kontakt direkt markiert. Ansonsten gibt es die alten Schussmodi snap, aimer und burst. Dazu kommt "normal". Man hat immer einige Auswahl. Dazu kommt ein Deckungssystem mit prozentualer Deckung. Es macht auch einen höllen Spaß, mit der Pulse Cannon ganze Häuserzüge zum Einsturz zu bringen oder einsame Aliens mitten im Kornfeld platzen zu lassen. Dummerweise brennt hinterher der ganze Spaß und man muss außen herum laufen.

Rauchgranaten retten einem oft einmal den Hintern. Interessant gemacht ist auch der Sturm von UFOs. Sehr anspruchsvoll. Plant man hier schlecht, stirbt einem schneller die halbe Crew als man "♥♥♥♥" schreien kann, wenn's wieder mal auf 5 time units nicht reicht. Generell: Granaten sind ein wichtigeres, taktisches Instrument geworden. Gerade mit Flashbangs lässt sich sehr viel Risikominimierung betreiben.

Auch hier ist die Grafik der Charaktere manchmal etwas daneben. Einige Aliens sehen beispielsweise aus, als hätten sie blaue Pullis aus Star Trek Classic an. Kann man aber damit leben - sobald man die erste Ladung Plasma abbekommt, lacht man nicht mehr über die dämlichen, dürren Viecher.

SOUNDTRACK
Kommt ans Original ran. Sehr gut geschrieben, stimmungsvoll und nie nervig oder aufdringlich. Gut gemacht!

FAZIT
Das Teil ist genial geworden - von vorne bis hinten. Natürlich gibt's ein paar raue Kanten, das ist normal bei solch einem Projekt. Ein wenig sollte noch am Balancing geschraubt werden. Beispielsweise erscheinen wochenlang manchmal keine UFOs und auf einen Schlag dann 6-7 Stück. Das packt man nicht und bekommt den Frack voll - neu laden hilft, dann verteilen sie sich angenehmer. Allerdings ist das Gejammer auf hohem Niveau.

Am Ende bekommt man für rund 23 Euro ein sehr spaßiges Sammelsrurium mehrer Genres zu einem "Planetary Defense Simulator" vermischt. Wer auch nur entfernt was mit XCOM: Enemy Unknown und Terror from the Deep anfangen konnte, sollte nicht länger nachdenken und Goldhawk die Kohle in den Rachen werfen. Die Jungs und Mädels haben es wirklich verdient. Vermutlich deutlicher, als man es am fertigen Produkt ablesen kann.

8.5 von 10 Punkten
(wenn's denn in einer Skala von 1-10 ausgedrückt werden muss)

Viel Spaß! :)
Verfasst: 14. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein