Führe dein Team gegen die Intrigen eines mächtigen Megakonzerns in diesem neuen Action Strategie Spiel im populärsten aller Cyberpunk Settings. Im Einzelspieler und Co-op verbinden sich taktische Kämpfe im Stil von X-COM nahtlos mit dem Shadowrun Setting.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (16 Reviews) - 43% der 16 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Ausgeglichen (936 Reviews) - 67 % der 936 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 28. Apr. 2015

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Shadowrun Chronicles - Boston Lockdown kaufen

Shadowrun Chronicles: Deluxe Package kaufen

Shadowrun Chronicles: Deluxe RPG Package kaufen

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (36)

29. März

Last Call for Shadowrun Merchandise!

Hi all!
We are locking down the backer kit orders and merchandise pre-orders on the 4th of April 2016.

If you haven’t taken the chance to grab some cool Shadowrun Merchandise, please do so asap!

After the 4th, no further orders can be placed as we will be sending the final numbers to the manufacturers.

Cheers!

3 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“After spending many, many years playing the pen-and-paper version of the game, I've found that even in Early Access, Cliffhanger Productions' multiplayer-enabled, tactics-focused take on the tech fantasy universe is the purest Shadowrun videogame experience on offer today.”
Destructoid

“The addition of co-operative gameplay could be exactly the kind of addition that the Shadowrun franchise needs.”
Leviathyn

“Shadowrun Chronicles is XCOM with magic”
HardcoreGamer

Deluxe Edition

Enthält:

  • Das INFECTED! Missions add on gratis dazu
  • Ein zusätzlicher Charakterslot
  • Ein nützliches Starter Pack mit Gegenständen von Granaten bis DocWagon Karten, Waffen, Rüstungen und einem zusätzlichen Cyberarm, der keine Essenz kostet, um dir Vorteile auf der Straße zu verschaffen.
  • Coole extra Kleidung und Haustiere (die sind aber zu zahm, um mit in die Missionen zu kommen)
  • Höre die den kompletten Shadowrun Chronicles Bonus Soundtrack an!
  • Wolltest du schon immer mal die neueste Version des Tisch-Rollenspiels ausprobieren? Mit den Starterregeln bekommst du eine Einführung in die Welt und die Regeln des Spiels! Versammle deine Freunde um den Tisch und gleite mit ihnen in die Schatten.
  • Zwei exklusive Boston Abenteuer für deine Rollenspielgruppe.

Deluxe RPG Edition

Enthält:

  • Ein 240 Seiten starkes Kampagnenbuch für das Tischrollenspiel mit Hintergründen, Abenteuern und vielem mehr! (in Englischer Sprache). Offizielles Crossover Kampagnenbuch für Shadowrun 5. Ausgabe. Erschaffe deine Boston Kampagne oder erfahre alles über die Hintergründe und Tragödien rund um den Boston Lockdown!
  • Das 480 Seiten starke Original Regelwerk der 5th Edition von Shadowrun in Englisch
  • Das INFECTED! Missions add on gratis dazu
  • Ein zusätzlicher Charakterslot
  • Ein nützliches Starter Pack mit Gegenständen von Granaten bis DocWagon Karten, Granaten, Rüstungen und zusätzlicher Cyberware ohne Essenzkosten, um dir Vorteile auf der Straße zu verschaffen. (Komplette Liste siehe unten)
  • Coole extra Kleidung und Haustiere (die sind aber zu zahm, um mit in die Missionen zu kommen)
  • Höre die den kompletten Shadowrun Chronicles Bonus Soundtrack an!
  • Wolltest du schon immer mal die neueste Version des Tisch-Rollenspiels ausprobieren? Mit den Starterregeln bekommst du eine Einführung in die Welt und die Regeln des Spiels! Versammle deine Freunde um den Tisch und gleite mit ihnen in die Schatten.
  • Zwei exklusive Boston Abenteuer für deine Rollenspielgruppe.

Über dieses Spiel

Führe dein Team von Shadowrunnern und überlebe die Intrigen eines Megakonzerns, der das Leben Tausender bedroht in diesem neuen Action Strategy Spiel im populärsten aller Cyberpunk Settings. Die Einzelspieler oder live Co-op Kampagne verbindet taktische Kämpfe im Stil von X-COM mit Rollenspielelementen.

Gefangen in einer Stadt, die von einem tödlichen Virus bedroht wird, verfolgt von den Truppen der Megakonzerne, von Infizierten angegriffen und mit einem amoklaufenden Drachen eingesperrt musst du die geheime Vesrchwörung aufdecken, die den Schlüssel zu all dem darstellt.

Als Anführer deiner Runnercrew musst du Magie, Technologie und jede erhätliche Waffe einsetzen, um das Leben hundertausender zu retten. Baue deinen Charakter aus, plane deine Missionen und tausche dich mit anderen Runnern aus, um die Herausfoderungen zu meistern.

Willkommen in den Schatten - das wird ein Höllenritt!

Vorsicht: Dieses Spiel ist tödlich - ohne ausreichende Taktik können die Kämpfe ziemlich schwer werden. Das ist so gedacht, denn das Leben in den Schatten ist nie leicht!

  • Solo oder kooperativ: Steige ein in den taktischen und rundenbasierten Teamkampf im Shadowrun-Universum und erlebe die umfangreiche Kampagne alleine oder im Team.
  • Kreuzfeuer! Mitreißende Taktikkämpfe mit über 50 unterschiedlichen Gegnern – vom aggressiven Ganger über Kampfdrohnen bis zu gefährlichen Konzernmagiern.

  • Teamwork! Stelle dein eigenes Team zusammen oder schließe dich live anderen Spielern an – und finde so die beste Kombination aus Fähigkeiten, Magie und Technik, um zu überleben.

  • - Du bist nicht alleine! Schließe dich mit Freunden zusammen oder tausche deine Geschichten mit anderen Runnern in Online-Treffpunkten.

  • Jede Handlung zählt! Tauch in Deckung ab, hacke die Systemsicherheit, sende deine Drohnen in den Kampf und nutze all deine Waffen, damit du es lebend heraus schaffst.

  • Sei, wer du willst! Baue dir deinen individuellen Shadowrunner in einem levelfreien Charaktersystem mit über 60 unterschiedlichen Fähigkeiten, einzigartigen Hintergründen und fünf Metamensch-Rassen.

  • Ändere die Zukunft! In Zusammenarbeit mit dem Tischrollenspiel werden deine Aktionen bei Shadowrun Chronicles das Schicksal des gesamten Shadowrun-Universums mitbestimmen.

Achtung: Benötigt Internetverbidnung zum Spielen!

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows 7/Windows 8.1
    • Prozessor: 2.0+ GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: 1024 MB NVidia or ATI graphics card
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7/Windows 8.1
    • Prozessor: 2.5+ GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: 2048 MB NVidia or ATI graphics card
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
    Minimum:
    • Betriebssystem: OSX 10.7 +
    • Prozessor: 2.0+ GH or better
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: 1024 MB NVidia or ATI graphics card
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: OSX 10.7 +
    • Prozessor: 2.5+ GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: 2048 MB NVidia or ATI graphics card
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu 14.04
    • Prozessor: 2.0+ GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: 1024 MB NVidia or ATI graphics card with dedicated drivers
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Ubuntu 14.04
    • Prozessor: 2.5+ GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: 2048 MB NVidia or ATI graphics card with dedicated drivers
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Benötigt Internetverbindung zum Spielen
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (16 Reviews)
Insgesamt:
Ausgeglichen (936 Reviews)
Kürzlich verfasst
Kunidra
45.8 hrs
Verfasst: 28. August
I guess ist ok :D
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[dhu]Xoran
19.7 hrs
Verfasst: 6. August
ich liebe es!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Konstantin5500
172.8 hrs
Verfasst: 6. August
Da niemand über das Spiel wirklich in seiner ausführlichen Form eine Rezension schreibt und die wenigen kurzen fast nur Negativ sind, muss ich mal hierfür eine Lanze brechen. Zuerst einmal Shadowrun Chronicles ist auf seine Art ein MMORPG mit treuer Stammspielerschaft ab so 21:00.
In Shadowrun Chronicles ist man ein Runner in der 6. Welt. Für diejenigen die sich mit Shadowrun nicht auskennen gibt es sowohl hier als im Spiel eine kleine Einführung. Die Mayas hatten teilweise recht gehabt. 2012 begann langsam die Magie zurückzukehren und die 5. mundane (mundan heißt menschlich, gewöhnlich) Welt ging unter und mit der 6. Welt erwachte die Magie zum 3. Mal wieder. Elfen, Zwerge, Orks und Trolle bildeten sich aus den Menschen die absofort Metamenschen genannt werden und Drachen spielten ihre Spiele indem sie von hinter den Linien die Fäden zogen. Durch die globalen Katastrophen waren die Stadten nicht mehr in der Lage Macht und Ordnung aufrecht zu erhalten und mit den Aufstieg der rießigen Konzerne begann das Zeitalter der Ausbeutung. Da die Konzerne wiederum gerne lieber die Arbeit von anderen nehmen, sich allerdings nicht die Finger schmutzig machen wollen, kamen die Shadowrunner. Entbehrliche abstreitbare Aktivposten, die gegen Bezahlung wo einbrechen sollen und dort alles Mögliche von Auftragsmord bis hin zu Zerstörung ganz nach Wunsch des Mr Johnson (so werden die Auftraggeber genannt) machen.

In Shadowrun Chronicles spielt man einen dieser Shadowrunner.
Zu Beginn erschafft man sich einen Charakter wobei man sich für Rasse, Geschlecht. Haut und Haarfarbe sowie Hintergrundgeschichte und Straßenname entscheidet, wobei nur Rasse und Hintergrund Werteentscheidend sind. Da man abgesehen von Haaren derzeit nichts verändern kann, sollte man sich von vorneherein überlegen was man für einen Charakter spielen möchte, wobei man den ersten eh nie ganz gut macht da man noch nicht so viel über das Spiel weiß.
Dann macht man sich in einem fürs Tutorial leicht abgeänderten Lvl mit der Steuerung vertraut wobei man am Ende in einer Art Rückblick erstmal mit der Geschichte beginnt, vorher allerdings seine ersten zwei Fähigkeiten aus den 11 Bäumen aktiviert. Die nächsten 4 Missionen kann man mit einem weiteren Spieler spielen, da sie als erweitertes Tutorial gelten. Danach folgt man weiter der Story, wobei man entweder vom Spieler gesteuerte NPCs mitnimmt oder andere Spieler einlädt. Während der ersten Kampagne bekommt man genug Karma, um Zweieinhalb Bäume fertig zu skillen wobei sie einfach genug ist, dass man mit anderen keine Probleme haben wird. Nachdem man die Hauptkampagne abgeschlossen hat, hat man Zugriff auf die Challenges welche man immer wieder machen kann, und in den Schwierigkeitsgraden Rot (einfach) und Blau (schwierig) machen. Danach hat man noch die Möglichkeit, zusätzliche Missionen zu inititieren und auf bessere Ausrüstung zuzugreifen wenn man sich die beiden DLCs kauft. Infiziert (wird übrigens gerne Grün genannt) das beim Deluxe Set dabei ist, bietet 7 weitere Missionen welche man im Gegensatz zu den normalen Kampagnen Missionen, die man in 5-15 schafft, nun 30-60 Minuten jeweils brauchen, wobei der Schwierigkeitsgrad größer als in Blau ist. Missionen bietet dir wiederholbare Runs an, wobei je zwei pro Schwierigkeitsgrad jede Stunde spawnen und in den Schwierigkeitsgraden Einfach (zwischen Blau und Grün) sowie Normal (aktuell schwerster Content) kommen.

Nun zu Talentbäumen:
Es gibt 11 Talentbäume mit 11 Stufen. Einer Für jede Waffe sowie zwei weitere allein aus Passivs bestehende, wobei Körper mehr aufs physische baut und Geist mehr die logischen Sachen erhöht.
Man kann alle Bäume skillen wobei auch in den Waffenbäumen Passivs sind und alle Passivs wirken gleichzeitig.

Nun zu Welt und Community. Wenn man nicht gerade auf einen Run geht, ist man immer im Hub wo alle Händler sind. Die Karten der Missionen sind abgesehen von Infiziert und ein paar Ausnahmen immer recht gleich, da leider den Entwicklern nicht viel Geld zur Verfügung steht. Während der Runs folgt man der Geschichte zur Abriegelung Bostons und erfährt mehr über die 6. Welt falls man neu mit Shadowrun ist. Die Community ist ab etwa 21:00 versammelt und ist bis auf ein paar Ausnahmen freundlich und hilfsbereit.

Ich empfehle euch ruhig es auszuprobieren und wenn es gefällt zur Deluxe Version upgraden.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Kardanaal
12.5 hrs
Verfasst: 12. Juni
Irgendwie langweilig
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Monguntiacum [Infracta]
0.8 hrs
Verfasst: 6. Juni
Das Spiel firmierte zuerst als Shadowrun Online. Konzipiert als Rundenbasiertes-Taktisches-Rollenspiel mit Koop-Option in der Welt von Cyberpunk-P&P Shadowrun. Dabei kann man die Missionen der Kampagne entweder alleine mit Unterstützung von "NPC"-Charakteren oder mit bis zu vier anderen Spielern als Koop spielen.

https://www.youtube.com/watch?v=q8-DBXHxLhY
Hilfreich? Ja Nein Lustig
HouseGeist
3.3 hrs
Verfasst: 16. April
Lange nicht mehr ein Spiel mit so chlchter Balance gespielt. Knapp drei Stunden gespielt und keinen Spaß gehabt...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
•|•Berasedi•|•
123.9 hrs
Verfasst: 29. März
Solides Spiel, nette Story.
Habe es schon länger auf dem Schirm gehabt und in einem Humble Bundle dann durch Zufall dabei gehabt. Innerhalb von einer Woche haben es dann noch ein paar Kumpels und man ist regelmäßig in Boston unterwegs.

Ok, es ist nicht ganz up to date, was die Grafik angeht. Erinnert ungefähr an das erste neuere XCom, etwas besser vielleicht. Das ist aber verschmerzbar.

Die Steuerung ist sehr an Xcom oder ähnlichem orientiert. Schade finde ich dabei nur, das die heutigen rundenbasierten Games nicht mehr sowas wie hinknien oder hinlegen etc. haben, wie bei Jagged Alliance 1-2.

Also naja, aber das stört eigentlich nicht, denn dafür gibt es einen Multiplayer, der sehr gut gelöst ist. Bis zu 4 Spieler können gleichzeitig bzw. nacheinander zusammen spielen. Was es wirklich reizvoll macht und man so selbst die Story spielen kann. Das haben neuere gehypte Titel wie XCom 2 immer noch nicht richtig hinbekommen, obwohl es mehrfach von den Usern gewünscht wurde, aber höchstens als langweilige PVP Version realisiert wurde, was mich persönlich nicht reizt.

Kleiner Beigeschmack sind mal wieder die DLC's die man wenn man das Hauptspiel hat, leider noch dazu kaufen muss und bei einem Vollpreis von knapp 20€ für ein Nischengame noch mal 20-30€ ausmacht. Das ist bei Shadowrun zwar ok, finde ich, denn vom Spaßfaktor kann es sich mit anderen hoch gehypten Spielen gut messen. Wenn man überleg, was man z.B. bei The Division oder Fallout4 so vorgesetzt bekommt (und da 60€ plus 40€ Seasonpass hinblättern muss).
Ich finde es im großen und ganzen ok, es hat sich in jedem Fall gelohnt Shadowrun zu spielen und bisher schon fast 50Std. Spielspaß sind echt nicht schlecht.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Herr der Flammen
43.4 hrs
Verfasst: 23. März
ein nettes Rundenbasirtes Speil
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Spielosoph [GER]
0.7 hrs
Verfasst: 18. März
Disclaimer:
War Teil eines Bundles. Shadowrun Returns/ Hongkong habe ich gekauft.

2.5D Turn based Combat RPG. (IWie Shadowrun Returns)
Spielt sich irgendwie wie ein F2P Titel.
Kein nennenswerter roter Faden. Eine Mission nach der anderen. Imho keine Story.
Multiplayer (was wohl das Alleinstellungsmerkmal sein soll) habe ich nicht probiert.

--> Lieber die Originale spielen.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Stapfen
2.0 hrs
Verfasst: 9. März
Das ist doch ganz schön mittelmäßig, was hier geboten wird.

Eine der linearsten Stories aller Zeiten für ein Shadowrun-Spiel -
keine echten Dialogoptionen - grobe Balancing-Fehler.

Die Konkurrenz bekommt da doch ein deutlich besseres Feeling hin.

Keine Kaufempfehlung, Finger weg.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
172.8 Std. insgesamt
Verfasst: 6. August
Da niemand über das Spiel wirklich in seiner ausführlichen Form eine Rezension schreibt und die wenigen kurzen fast nur Negativ sind, muss ich mal hierfür eine Lanze brechen. Zuerst einmal Shadowrun Chronicles ist auf seine Art ein MMORPG mit treuer Stammspielerschaft ab so 21:00.
In Shadowrun Chronicles ist man ein Runner in der 6. Welt. Für diejenigen die sich mit Shadowrun nicht auskennen gibt es sowohl hier als im Spiel eine kleine Einführung. Die Mayas hatten teilweise recht gehabt. 2012 begann langsam die Magie zurückzukehren und die 5. mundane (mundan heißt menschlich, gewöhnlich) Welt ging unter und mit der 6. Welt erwachte die Magie zum 3. Mal wieder. Elfen, Zwerge, Orks und Trolle bildeten sich aus den Menschen die absofort Metamenschen genannt werden und Drachen spielten ihre Spiele indem sie von hinter den Linien die Fäden zogen. Durch die globalen Katastrophen waren die Stadten nicht mehr in der Lage Macht und Ordnung aufrecht zu erhalten und mit den Aufstieg der rießigen Konzerne begann das Zeitalter der Ausbeutung. Da die Konzerne wiederum gerne lieber die Arbeit von anderen nehmen, sich allerdings nicht die Finger schmutzig machen wollen, kamen die Shadowrunner. Entbehrliche abstreitbare Aktivposten, die gegen Bezahlung wo einbrechen sollen und dort alles Mögliche von Auftragsmord bis hin zu Zerstörung ganz nach Wunsch des Mr Johnson (so werden die Auftraggeber genannt) machen.

In Shadowrun Chronicles spielt man einen dieser Shadowrunner.
Zu Beginn erschafft man sich einen Charakter wobei man sich für Rasse, Geschlecht. Haut und Haarfarbe sowie Hintergrundgeschichte und Straßenname entscheidet, wobei nur Rasse und Hintergrund Werteentscheidend sind. Da man abgesehen von Haaren derzeit nichts verändern kann, sollte man sich von vorneherein überlegen was man für einen Charakter spielen möchte, wobei man den ersten eh nie ganz gut macht da man noch nicht so viel über das Spiel weiß.
Dann macht man sich in einem fürs Tutorial leicht abgeänderten Lvl mit der Steuerung vertraut wobei man am Ende in einer Art Rückblick erstmal mit der Geschichte beginnt, vorher allerdings seine ersten zwei Fähigkeiten aus den 11 Bäumen aktiviert. Die nächsten 4 Missionen kann man mit einem weiteren Spieler spielen, da sie als erweitertes Tutorial gelten. Danach folgt man weiter der Story, wobei man entweder vom Spieler gesteuerte NPCs mitnimmt oder andere Spieler einlädt. Während der ersten Kampagne bekommt man genug Karma, um Zweieinhalb Bäume fertig zu skillen wobei sie einfach genug ist, dass man mit anderen keine Probleme haben wird. Nachdem man die Hauptkampagne abgeschlossen hat, hat man Zugriff auf die Challenges welche man immer wieder machen kann, und in den Schwierigkeitsgraden Rot (einfach) und Blau (schwierig) machen. Danach hat man noch die Möglichkeit, zusätzliche Missionen zu inititieren und auf bessere Ausrüstung zuzugreifen wenn man sich die beiden DLCs kauft. Infiziert (wird übrigens gerne Grün genannt) das beim Deluxe Set dabei ist, bietet 7 weitere Missionen welche man im Gegensatz zu den normalen Kampagnen Missionen, die man in 5-15 schafft, nun 30-60 Minuten jeweils brauchen, wobei der Schwierigkeitsgrad größer als in Blau ist. Missionen bietet dir wiederholbare Runs an, wobei je zwei pro Schwierigkeitsgrad jede Stunde spawnen und in den Schwierigkeitsgraden Einfach (zwischen Blau und Grün) sowie Normal (aktuell schwerster Content) kommen.

Nun zu Talentbäumen:
Es gibt 11 Talentbäume mit 11 Stufen. Einer Für jede Waffe sowie zwei weitere allein aus Passivs bestehende, wobei Körper mehr aufs physische baut und Geist mehr die logischen Sachen erhöht.
Man kann alle Bäume skillen wobei auch in den Waffenbäumen Passivs sind und alle Passivs wirken gleichzeitig.

Nun zu Welt und Community. Wenn man nicht gerade auf einen Run geht, ist man immer im Hub wo alle Händler sind. Die Karten der Missionen sind abgesehen von Infiziert und ein paar Ausnahmen immer recht gleich, da leider den Entwicklern nicht viel Geld zur Verfügung steht. Während der Runs folgt man der Geschichte zur Abriegelung Bostons und erfährt mehr über die 6. Welt falls man neu mit Shadowrun ist. Die Community ist ab etwa 21:00 versammelt und ist bis auf ein paar Ausnahmen freundlich und hilfsbereit.

Ich empfehle euch ruhig es auszuprobieren und wenn es gefällt zur Deluxe Version upgraden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
24 von 26 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
18.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Dezember 2015
Ich bin positiv überrascht - Shadowrun Chronicles ist ein ziemlich gutes Spiel geworden.

Shadowun schickt mich in eine recht lineare Kampagne aus taktischen Gefechten auch auf Wunsch mit anderen Spielern, die Missionen können wir zu viert im Koop Matches bestreiten.
Shadowrun Chronicles: Boston Lockdown muss über Steam aktiviert werden und kann nicht offline gespielt werden, weil ich mich zwischen den Missionen immer im gleichen Hub aufhalte wie andere Spieler. Das erleichtert die Suche nach Koop-Partnern, genauso kann ich auch alleine losziehen.
Ein Offline Einzelspielermodus gibt es nicht!
Shadorun Chronicles spielt in der nicht allzu fernen Zukunft im Jahre 2076 in Boston, bevölkert von Orks mit Cyber Implantaten und Zauberelfen.
Als Shadowrunner verdiene ich mein Geld mit illegalen Jobs.
Das Herz des Spiels sind die Taktikämpfe.
Ich steuere rundenweise ein Team aus 4 Shadowrunnern oder lade Spieler zum Koop ein.
Es kommt auf die richtige Deckung an, ich bewege meine Truppe in gut geschützte Stellungen und bekämpfe von dort den Feind, vorzugsweise über die Flanke.
Eine bewährte Mechanik, die auch hier bestens greift und taktische Manöver belohnt.
Außerdem gibt es einige Spezialfähigkeiten im Spiel.
"Hacker" z.b. schmoren feindlichen Robotern die Schaltkreise durch.
"Rigger" hingegen rufen ihre eigenen Drohnen aufs Feld und markieren Gegner als Ziele
Natürlich gibt es auch gute altmodische Schrotflinten und Sturmgewehre im Arsenal oder ich teile im Nahkampf blaue Augen aus.
Nach einem erfolgreichen Gefecht kehre ich in mein Basislager zurück und kann dann dort meinen hart erkämpften Lohn für neue Ausrüstung oder Roboter Implantate auf den Kopf stellen. Außerdem wirft jede Mission Karmapunkte ab, die ich in die verschiedenen Fähigkeitsbäume investieren kann.
Ich kann immer zwei verschiedene Waffen gleichzeitig ausrüsten und so zwei beliebige Fähigkeitsbäume kombinieren was ziemlich Cool ist.
Möglichkeiten gibt es viele allerdings nur für den Anführer eines Teams.
Diese Hauptfigur erstelle ich zu Beginn des Spiels, ich wähle Rasse und Hintergrund aus, und klicke aus einer riesigen Auswahl von Klamotten einen coolen Runner oder einen abgedrehten Cyberpunk Freak. Klasse!
Aber die anderen drei Teammitglieder erstelle ich nicht selbst. Ich lade entweder andere Spieler zum Koop ein oder ich muss aus einer Gruppe Handlanger wählen, die mir das Spiel vorgibt. Ich kann diese weder ausrüsten noch mitgestalten.
Mein Team klug zu positionieren und alle Fähigkeiten auszuschöpfen funktioniert super. Am meisten gestört haben mich die belanglosen Handlanger im Einzelspielermodus.
Im großen und ganzen aber ein gutes Spiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
24 von 30 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
125.6 Std. insgesamt
Verfasst: 10. August 2015
Da ich momentan zuviel Zeit habe mache ich mal das was viele dann machen,ich schreibe eine Bewertung zu einem Spiel auf Steam.

Ich Empfehle es Eingeschränkt,deshalb das Nein,denn meiner Meinung nach ist das Spiel auf lange Sicht nur etwas
für jene die etwas mit dem Shadowrun Universum anfangen können,alle anderen würden vllt höchstens bis zum Ende der Story durchhalten,oder schon auf halbem Wege das Spiel abschalten.

Weshalb?
Nun viel Inhalt gibt es eigentlich nicht,die Story welche sehr Trist und unspektakulär erzählt wird hat man innerhalb von gut 5 Stunden durch,auch sind die Runs nicht wirklich abwechslungsreich,das SR Universum würde da eigentlich vielmehr Potenzial bieten als hier vorhanden,zudem wirkt der eigne Runner doch mehr als Typischer Weltenretter denn als Söldner der sich in den Schatten bewegt.

Während man die Story spielt und Karma farmt gibt es ebenfalls Sidequests in welchen es meist gilt Gegnerwellen abzuwehren (wie im Endeffekt auch in den normalen Runs)
Nach dem beenden der Story völlige Fehlanzeige von diesen Dingen.
Keine Random Aufträge,kein Garnichts was noch annähernd mit dem SR Universum zu tun hätte.
Hier hat man schlicht und einfach (Wohl um enttäuschte Spieler zu beschäftigen) einen Bunten Kasten in die Mitte des Gebiets gestellt in der das spiel spielt,durch das man in das sog. Aktuelle Endgame gelangt,die Challenge.

Und hier mein Persönliches großes Minus:

Um genug Karma zum skillen für das Endgame zusammenzubekommen muss man selbiges Farmen,dh in die stadt stellen und sich Newbies anschliessen oder Freunden die Twinks erstellt haben,gibt es das mal nicht,zb wenn man zur falschen Zeit einloggt schaut man in die Röhre.
Man wird quasi zum Karmaparasiten,was manchem Newbie schon die Spielathmosphäre zerstören kann,zb wenn man voller Hoffnung neu startet,und sich Altgediente einem anschliessen die alles fix umlegen was ihnen vor die Nase kommt.
Kann einigen gefallen,einigen aber auch das Spiel zerstören.

Die Community ist allerdings,das sei gesagt sehr Angenehm,im Chat bekommt man ein gutes miteinander zu sehen,man könnte fast sagen dieses Spiel lebt mehr von der Community und den Spielern die sich zusammenschliessen.

Das ,,Endgame'' die Challenge ist eigentlich recht Anspruchsvoll und durchdacht,die Belohnungen allerdings nicht wirklich,zudem ist man auch dies recht schnell über,es wirkt eben mehr wie eine Notlösung denn als Spielfeature.

Für soetwas wie ein Endgame wären wohl Zufällige Runs mit einem eigenen Belohnungssystem oder ähnlichem die bessere Lösung gewesen.

Das Spiel selbst präsentiert sich Athmosphärisch,Rassen sehen gelungen aus und es gibt sehr viele Möglichkeiten seinen Charakter nach eigenem Geschmack zu gestalten.
Wie schön erwähnt kein Kompletter Reinfall,allerdings wohl doch nur Freunden des SR Universums zu empfehlen.
Mitspieler im TS können unter Umständen ebenfalls den Spielspaß erhöhen.

Die Dinge die im Spiel sind sind definitiv mehr als Ausbaufähig,kein Top Spiel,aber auch kein Kompletter Reinfall.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 22 Personen (73 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.3 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 31. März 2014
Sehr gut für ein Early Acess
obwohl es noch einige Zeit dauern wird bis das Spiel in die Finale Phase kommt
zeigt es in meinen Augen jetzt schon sehr viel Potenzial.
Die Kon-Trolle^^ des Teams und die Kampfmechaniken sind schon ganz gut.
Derweil bezieht sich das Spiel leider nur auf den Kampf Part (mein Favourit wäre eher Decking)
doch wie schon gesagt es läuft ganz Ordentlich und wird bald schon sehr sehr viel mehr werden...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 9 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
134.3 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Mai 2015
Das Spiel hat Potential und macht insgesamt auch Spaß. Leider wirkt es noch sehr unfertig, man merkt, dass die Macher sich übernommen haben. Meine Contra-Liste ist länger als die Pro-Liste, aber es handelt sich dabei hauptsächlich um Kleinigkeiten, die hoffentlich mit kommenden Patches behoben werden (dann würde natürlich auch meine Wertung höher ausfallen). Trotz der vielen kleinen Schwächen ist mein Gesamteindruck positiv, deshalb die Empfehlung.

PRO
• Stimmungsvolle Atmosphäre (die allerdings nicht an Dragonfall herankommt)
• Viele Möglichkeiten, den eigenen Charakter zu gestalten (auch optisch)
• Gute deutsche Sprecher
• Passender Soundtrack
• Kämpfe machen Spaß und sind manchmal auch anspruchsvoll (man kann z.B. nur zwei taktische Gegenstände ausrüsten und es wurde bewusst auf Heilzauber verzichtet)
• Die Grafik ist für ein mit Kickstarter finanziertes Spiel sehr gut
• Coop-Modus

CONTRA
• Verworrene Story, die nicht wirklich fesselt
• NPCs haben kaum Persönlichkeit
• Kein Respec (und falls mal einer eingeführt wird, dann sollte er auf jeden Fall auch die Möglichkeit beinhalten, Hintergrund und Cyberware auszutauschen)
• Nur drei Charakterslots
• Kein Gruppenfinder
• Kein Handel mit anderen Spielern möglich (auch fehlt die Möglichkeit, Kleidungsstücke, die man mehrfach hat, zu verkaufen)
• Die Talentbäume sind schlecht ausbalanciert (Magie ist z.B. zu schwach)
• Es fehlen häufig Erklärungen (z.B. steht beim letzten Talent im Schrotflintenbaum nicht, was es bewirkt, auch wäre eine Warnung im Zusammenhang mit Cyberware angebracht gewesen, Implantate, die nur 1 Essenz kosten, gibt es später nämlich nicht mehr zu kaufen)
• Es fehlt insgesamt taktische Tiefe (kein Overwatch, keine Unterteilung in leichte, mittlere und volle Deckung)
• Nicht alle Dialoge sind vertont
• Immer noch gelegentliche Verbindungsprobleme

WERTUNG
6,5 von 10 Punkten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 11 Personen (82 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
474.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 1. April 2014
english version see below

Hallo, hab jetzt alle Missionen 01-04 angespielt und bis auf 04(gibt noch den ein oder anderen Bug) alle geschaffft, tlw. in mehreren Anläufen, da der Schwierigkeitsgrad steigt, wenn man nicht ein paar grundregeln des runnerdaseins hält:

- immer in Deckung bleiben und sich nicht flankieren lassen
- immer nachladen, auch wenn mans grad nicht muss aber kann
- lieber zurückweichen als voranpreschen sprich den Gegner kommen lassen

zu den 4 Missionen:
- die Early Acces Missionen sind nur für eine Rückmeldung zum Kampfsystem sehr gut geeignet und zeigen was die ingame engine kann (Sieht aus wie eine Erweitereung der AErena-Engine vom gleichen Hersteller)

- die gesprochenen Charakterkommentare waren sehr überraschend passten gut zur Stimmung

eine Map 1vs1:
- im 1vs1 ist der Anfangspieler deutlich im Vorteil, weil sich die Gegner schon in Reichweite befindet, mit bescheidenen Trefferchancen aber wenn man in Deckung geht kann man ja schon mal ammo vergeuden und einen Zuifallstreffer landen ;)

- die Herausforderung hier ist als zweiter zu gewinnen (was auch klappen kann)

Generell:
- InGame chat rudimentär vorhanden
- Das SR-Feeling kommt gut rüber und die Musik past perfekt dazu

für die weitereentwicklung gibt es noch viel zu tun, aber das war auch das ziel dieser Version, so wie ich es verstanden habe

Wer Shadowrun mit Freunden und/oder Fremden im Coop spielen will muss sich noch gedulden, kann aber mit Early Access noch an der Entwicklung teilhaben

google translation with some corrections ;)

Hi, have now played all missions 01-04 atm and all managed but 04 ( there are one or other bugs), till mission 02 in several sessions, as the difficulty increases when one considers not a few basic rules of the runner existence:

- Always stay in cover and be sure you can't be flanked
- Always reload , even if you don't think you have to
- Rather than run forward let the enemy come

to the four missions :
- The Early Acces missions are very well suited for feedback on the combat system , and show what the ingame engine can ( Looks like a expansion of AErena engine from the same manufacturer )

- The spoken character comments were very surprising and fit well with the mood

only one 1v1 Map atm:
- 1v1 in the beginning players is a clear advantage because the enemy is already within reach, with modest chances to win but if you go to cover one can ever waste some ammo and hope to crit ;)

- The challenge here is to win as the second player (which can also be accomplished)

Overall
- InGame chat rudimentary
- the shadowrun feeling is great , the music is proper

for further development there is still much to do, but that was the goal of this version , as I have understood it

Who wants to play Shadowrun with friends and / or strangers in the Coop must be patient , but can still participate in the development of Early Access
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
33.4 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 29. September 2014
Erstmal: Es ist eine sehr sehr frühe early Alpha!
Ich habe mit den Entwicklern auf der Gamescom gesprochen. Es kommt auch noch ein Skill-System, das dem des Pen&Paper Spiels sehr ähnlich ist. Dazu noch mehr Individualisierungsmöglichkeiten und ein verbesserter Multiplayer.
Man merkt aber schon sehr deutlich das potenzial dahinter, auch wenn häufigere Updates was schöneres wären, als selten Große; das ist aber Ansichtssache.
Es bietet nun endlich auch mehr Roleplay als in den Versionen davor! Es gibt mehrere Skilltrees, Eine kleine Open-World, der Hub, und es gibt Level/Missionen bei denen man Mit den Leuten reden muss oder sich sachen Schnappen muss, anstatt immer nur zu kämpfen.
Es lohnt sich meiner Meinung nach auf jeden Fall dieses Spiel in der Early Alpha zu kaufen um somit die Entwickler zu unterstüzen.
P.s.: Wer es noch nicht weiß: Shadowrun ist ursprünglich ein pen&paper Rollenspiel. Wer nicht weiß was das ist, wird hier fündig http://de.wikipedia.org/wiki/Pen-%26-Paper-Rollenspiel
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 11 Personen (73 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
1.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 18. April 2015
So der erste Blick auf das frühere Shadowrun: Online ist vollbracht.

Spielprinzip ähnelt dem aus Shadowrun Returns und Dragonfall. Rundenbasierte kämpfe mit einer Basis in der man zwischen den Runs Ausruhen und Einkaufen kann. Euren Charakter könnt ihr vor jeder Mission ausrüsten, ihm Haupt und Nebenwaffe in die Hand drücken, mit Cyberware (künstlichen Gliedmaßen) ausstatten usw. Während der Runs seid ihr auf das angewiesen was ihr vorher mitnehmt, es ist nicht möglich die Waffen/Panzerung während der Missionen zu wechseln, Man besitzt vielleicht 20 Knarren aber trägt nicht alle mit sich herum, Mir gefällts, anderen Vielleicht weniger.

Die Umgebung und die NSC's sind schön gestaltet und bringen einen manchmal doch zum grinsen ("Ja ich helf euch aber erst bringt ihr mir ein Bier". Oder der Fernsehbericht über eine Zombieseuche der einem dazu rät aggresiven Infizierten den Kopf abzutrennen)

Bin sehr gespannt was die Entwickler noch an Inhalten nachschieben, bisher bin ich aber vollauf zufrieden!

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 11 Personen (73 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Juni
Das Spiel firmierte zuerst als Shadowrun Online. Konzipiert als Rundenbasiertes-Taktisches-Rollenspiel mit Koop-Option in der Welt von Cyberpunk-P&P Shadowrun. Dabei kann man die Missionen der Kampagne entweder alleine mit Unterstützung von "NPC"-Charakteren oder mit bis zu vier anderen Spielern als Koop spielen.

https://www.youtube.com/watch?v=q8-DBXHxLhY
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
27.5 Std. insgesamt
Verfasst: 18. August 2015
X-COM meets Shadowrun.
Rundenbasiertes Multiplayer Coop Strategiespiel mit dezenten PRG Elementen.
Die Story lässt sehr zu wünschen übrig, das Balancing ist aktuell die Hauptarbeit der Entwickler, regelmäßig werden die Skillpunkte resetted, aber bisher passt das ganze immer noch nicht so recht (IMHO).
Apropros Skillpunkte: da man jedes mal Karmapunkte (XP) bekommt (wenn auch nur sehr wenige) , wenn man jemandem bei seinen Missionen hilft, gibt es scheinbar auch kein Limit bei den Skills.
Auf der einen Seite schön, wie sein Charakter immer mächtiger wird, aber ich persönlich hätte lieber ein fixes Ende gesehen. Mich reizt es mehr, mit einer limitierten Menge an Skillpunkten das beste aus einem charakter heraus zu holen, als mir zu sagen: noch 10 Missionen, dann hol ich mir den letzten Skill der mir fehlt. Und dann den noch. Und dann den...

Das Matchmaking läuft schnell und komplikationslos ab, man kann auch NPCs mitnehmen, wenn einem Echtspieler fehlen, allerdings schaffen es die nicht auf die gleiche Durchschlagskraft wie Spielercharaktere.
Die Missionen selbst sind leider weniger Taktisch als in X-COM Titeln, auch wenn ein sehr ähnliches Deckungssystem genutzt wird, aber da hört es mit den ähnlichkeiten auch auf. Kein Overwatch oder ähnliches, sowas hätte ich mir gewünscht. Laufen-Schiessen-Ende. Die Strategie beschränkt sich mehr oder weniger auf die richtige Positionierung und die beste Gruppenzusammenstellung.

Das Spiel hat seinen Reiz, aber es wird recht schnell repetetiv und somit für mich auch leider schnell langweilig.
Für Freunde von X-COM light oder eingefleischte Shadowrun Fans bestimmt eine Empfehlung wert...aber ich persönlich würde vom Kauf dieses MMO-like Strategiespiels eher abraten, da die Langzeitmotivation doch zu wünschen übrig lässt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig