Return to the remote island nation of Tropico and expand your Dynasty’s reign from the early colonial period to beyond the 21st Century, facing new challenges including advanced trading mechanics, technology and scientific research, exploration, cooperative and competitive MULTIPLAYER for up to 4 players.
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (2,777 Reviews)
Veröffentlichung: 23. Mai 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Tropico 5 kaufen

Tropico 5 Steam Special Edition kaufen

Tropico 5 + the “Guide through Tropico Island” and the mini-DLC “Isla de Vapor” including one costume and one map exclusive to Steam

Tropico 5 2-Pack kaufen

Tropico 5 4-Pack kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"In Sips' dynasty, nothing can't be solved with an iron fist. With a tropical twist, grab your chocolate milk and get building!"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (13)

13. Februar

Gone Green available now!

http://store.steampowered.com/app/306397

Help an eco-friendly El Presidente protect the environment - and his Swiss Bank account - in the latest DLC for Tropico 5. It’s an endless struggle trying to please the people of Tropico, and this time El Presidente needs to go green in order to get out of trouble. Of course this is all to protect the funds of his Swiss Bank account, obtained through the simple method of exporting ludicrously large amounts of crude oil to competing superpowers. In ‘Gone Green,’ the new DLC for Tropico 5, help El Prez promote a better image of the island by building 100% eco-friendly windfarms as a cheap and renewable source of energy, and turn Tropico into a positive showcase of modern sustainability.

- New standalone scenario: „Catch the Toucan!“ – Early bird catches the windmill rotor
- New building: The Windfarm – A clean, renewable source of energy
- New dynasty avatar accessory: Blend in with the eco-crowd with your new hippie haircut
- New sandbox map: Isabella
- New music track and additional voice recordings

14 Kommentare Weiterlesen

9. Januar

Surf's Up! DLC now available

http://store.steampowered.com/app/306395/

El Presidente has visited the void of time and space and confirmed his long-held suspicion: he is in fact the most important person in the entire universe. However, the enlightenment it granted gave him an ominous message – the planet earth is under threat from alien incursion – and aliens want to build an intergalactic highway straight across Tropico! Enlist the help of the wise dolphins of the Pacific Ocean and save your banana republic in the 'Surf’s Up!' DLC for Tropico 5!

- New standalone scenario: “Surf’s Up!” – Save the dolphins, save the world
- New building: The Dolphinarium – Fill your tourists with awe and marvel at the wonders of nature
- New dynasty avatar accessory: Look like a professional marine-biologist with The Diving Mask
- New sandbox map: Qualichi
- New music track and additional voice recordings

12 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“Flies in the face of other strategy games”
Gamespot

“As delightfully corrupt as ever”
PC Gamer

“Tropico 5 is a city-builder worth getting excited about”
IGN

Big Picture



Now available for Mac and Linux/SteamOS! - SteamPlay: Cross-Platform Multiplayer & Steam Cloud - Added Big Picture & Full Controller Support

Über dieses Spiel

Kehren Sie zurück auf den Inselstaat Tropico im nächsten Teil der beliebten und preisgekrönten „Diktator-Simulator“-Serie. Verlängern Sie die Herrschaft Ihrer Dynastie aus der frühen Kolonialzeit bis in das 21. Jahrhundert und stellen Sie sich völlig neuen Herausforderungen mit der neuen Handelsflotte, Erforschung neuer Technologien, Erkundungsmissionen und – zum ersten Mal in der Geschichte Tropicos – kompetitive sowie kooperative Mehrspielermodi für bis zu 4 Spieler.

    Die Epochen - Beginnen Sie Ihre Herrschaft über Tropico im Kolonialzeitalter, überstehen Sie Weltkriege und Wirtschaftskrisen, meistern Sie den kalten Krieg und führen Sie Ihren Staat in eine glorreiche Zukunft. Vom 19. bis ins 21. Jahrhundert hält jede Epoche ihre eigenen Herausforderungen und Überraschungen für Sie bereit.
    Die Dynastie - Mitglieder Ihrer erweiterten Familie sind auf der Insel präsent und können als Herrscher, Manager, Diplomaten oder Generäle engagiert werden. Machen Sie Ihre Familienmitglieder zu einer wertvollen Ressource.
    Forschung und Entwicklung - Modernisieren Sie Ihre Nation mit neuen Gebäuden, Technologien und Ressourcen. Überholen Sie veraltete Strukturen um im Wettlauf gegen die Zeit nicht auf der Strecke zu bleiben.
    Erweitertes Wirtschaftssystem - Bauen Sie eine mächtige Handelsflotte auf und sichern sich die lukrativsten Verträge mit Ihren Nachbarstaaten und globalen Supermächten.
    Entdecken Sie die Insel - Bringen Sie Licht ins Dunkel und lüften Sie den Nebel, in dem sich wertvolle Bodenschätze und Ruinen längst vergangener Zivilisationen verbergen.
    Rundum erneuerte Grafikengine - Sämtliche Grafiken wurden von Grund auf neu erstellt und verleihen dem Spiel eine neue visuelle Identität. Wählen Sie aus über 100 Gebäuden aus verschiedenen Zeitepochen um Ihrer Insel Leben einzuhauchen.
    Kooperative und kompetitive Mehrspielermodi – Bis zu 4 Spieler können Ihre eigenen Nationen auf einer gemeinsamen Karte aufbauen und haben die Möglichkeit, Bodenschätze, Waren und Bevölkerung zu teilen oder sich gegenseitig den Krieg zu erklären.

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS: Windows Vista SP2, Windows 7, Windows 8
    • Processor: 2 GHz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: GeForce 400 or higher, AMD Radeon HD 4000 or higher, Intel HD 4000 or higher (DirectX 11 hardware support required)
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 4 GB available space
    • Sound Card: DirectX compatible
    Recommended:
    • OS: Windows 7 (64 bit), Windows 8 (64 bit)
    • Processor: 2.5 GHz Quad Core CPU
    • Memory: 8 GB RAM
    • Graphics: GeForce 500 or higher, AMD Radeon HD 5000 or higher
    • DirectX: Version 11
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Minimum:
    • OS: OSX 10.9
    • Processor: 2 GHz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: GeForce 400 or higher, AMD Radeon HD 4000 or higher, Intel HD 4000 or higher
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Recommended:
    • Processor: 2.5 GHz Quad Core CPU
    • Memory: 8 GB RAM
    • Graphics: GeForce 500 or higher, AMD Radeon HD 5000 or higher
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Minimum:
    • OS: Ubuntu/SteamOS (latest)
    • Processor: 2 GHz Dual Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: GeForce 400 or higher, AMD Radeon HD 4000 or higher, Intel HD 4000 or higher
    • Hard Drive: 4 GB available space
    Recommended:
    • Processor: 2.5 GHz Quad Core CPU
    • Memory: 8 GB RAM
    • Graphics: GeForce 500 or higher, AMD Radeon HD 5000 or higher
    • Hard Drive: 4 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
55 von 65 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
19.3 Std. insgesamt
Verfasst: 8. November 2014
Also erstmal war ich immer ein großer Tropico-Fan, hab die letzten Teile alle gespielt und noch gut in Erinnerung...

Tropico 5 war für mich die größte Enttäuschnung für 2014. Wie viele schrieben, keine neuen Gebäude (ehr weniger..), weniger Interaktion / z.Bsp. el Presidente, den man nichtmal mehr irgendwohinschicken kann , Reden halten etc..
Militär wurde etwas ausgedehnt und es gilt mehr militärische Stärke aufzubauen, da man oft angegriffen wird. Ich persönlich hätte auf dieses Feature verzichten können (zumal man die Militärstreitkräfte ebenfalls nicht steuern kann).

Vom Spielprinzip hat sich nicht viel geändert, es wurde ehr unübersichtlicher : zum Einen, die Bevölkerungsübersicht als Beispiel.. ein anderes Problem ist zum Anderen auch die Hauptkampagne, die immer bei dem Baustand fortgesetzt wird, wie man die letzte Mission auf entsprechender Insel abgeschlossen hatte (es gibt 2 Inseln zur Auswahl..) Dh man muss sich immer merken was man gebaut, da man sonst, wenn man das Spiel mal 2 Wochen nicht spielt, keine richtige Übersicht mehr hat... dämlich sorry.... mir gefielen die Einzelmimssionen immer viel besser, davon gibt es aber nebst der Kampagne nur eine einzige Mission: Großer Käse (schnell vorbei, kein großer Spaßfaktor) Alle anderen Missionen sind DLC´s die nachdem was ich gesehen habe lediglich Geldmacherei sind.... Von daher, trotz der vorhergehenden guten Teile, keine Kaufempfehlung für Tropico 5.. Lieber 3 oder 4 kaufen, bringt mehr Fun...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
42 von 50 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
31.1 Std. insgesamt
Verfasst: 4. November 2014
Seit Teil 1 habe ich Tropico mehrere 100 Stunden gespielt. Nach den Jubelarien diverser PC Zeitschriften wartete ich euphorisch auf Tropico 5. Leider hatte ich viel zu viel erwartet, ein paar witzige Details sind hinzu gekommen aber die Steuerung an sich wurde meiner Meinung völlig runiniert. Die Übersichtlichkeit lässt stark zu wünschen übrig, einerseits wurde das Spiel teils sehr stark vereinfacht und andererseits völlig sinnlos verkompliziert. Bei Tropico 1 konnte ich sobald ich ein Gebäude angeklickt habe sofort alles managen. Jetzt muss ich mich jedesmal durch 5 Kategorien klicken.
Die großen Errungenschaften von Tropico 4 wurden komplett weggelassen, dazu zähle ich die Fraktion der Loyalisten welche leider nicht mehr von der Partie sind. Ebenso keine ewige Flamme und kein Mausoleum mehr, hinzu kommt dass es kaum noch Propagandamöglichkeiten gibt. Wie soll man so eine passable Dikatur errichten?
Ebenfalls unsinnig finde ich die neue Familie welche an sich nur vollkommen überflüssig ist und so gut wie gar kein Input liefert, außerdem sehr schade das es so gut wie keine Möglichkeiten mehr zur Individualisierung gibt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 16 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
29.3 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Januar
Zu erst einmal möchte ich sagen, dass ich ein großer Tropico Fan bin, seit Tropico 2 raus ist habe ich jeden Teil gespielt und besonders für Tropico 4 sämtliche DLCs gekauft, die es gab. Deswegen habe ich mich besonders auf Tropico 5 gefreut, der Teil der alles Positive der vorherigen Teile aufnehmen, und verbessern sollte. Nach meinen nur wenigen Spielstunden in diesem Spiel war ich mehr als enttäuscht, eine ausführliche Liste meiner Kritikpunkte findet sich unten.

Trotzdem möchte ich selbstverständlich die positiven Errungenschaften von Tropico 5 loben:
- Bessere, nettere Grafik mit mehr Farbvolumen
- Nette Kleidungsauswahl und schöne Uniformen ( wobei wichtige Uniformen aus Tropico 3&4 fehlen)
- Historienmodus mit Epochen ist sehr nett und um die Unabhängigkeit kämpfen und durch die Weltkriege kommen ist (auch im Sandkastenmodus) immer wieder interessant gewesen und erforderte kreative Ideen
- viele interessante, neue Gebäude (zu viele zum Aufzählen)
- Familienmodus (wobei dieser viele Verbesserungen nötig hat)
- Technologiemodus
und viele Kleinigkeiten


Aber die Sachen die mir fehlen, also die ich seit den letzten Teilen vermisse, bzw. die Errungenschaften die in diesem Teil aufkamen aber mir nicht gefallen überwiegen doch deutlich:
- inaktiver Presidente : Er besucht keine Gebäude mehr, hält keine Reden, verteilt keine Orden, beaufsichtigt keine Baustellen
- Erstellung des Presidente: Wo sind alle die Characktereigenschaften, Hintergründe und schönen Accessories hin? Wo die Uniformen für die Neuzeit? Stattdessen wurden die Hintergründe und der Background des Presidente gestrichen und man darf auch in der Neuzeit in einer Uniform rumlaufen, die mehr nach Napoleon als nach einem Karibik-Diktator aussehen
- Fehlende Gebäude: Viele wichtige Gebäude die den Politikstil bestimmen und die Herrschaft einzigartig gemacht haben sind weg: Gefängis, Ministerrat, evtl. Arbeitslager, Propagandatürme .... auf die vielen DLC Gebäude aus Tropico 4 hatte ich mich schon gefreut und was kriegt der spieler für 44,99€? Fehlende Feuerwachen und Grundschulen und nicht ein bewährtes DLC Gebäude.
- ein kleiners Feature: TNT Radio??!?! Penultimo und Sunny, welche immer für einen Lacher gut waren haben wohl keinen Platz mehr bei Tropico 5
- das Politiksystem bedarf einer Überholung: Das Verfassungssystem ist gut und kreativ, aber man könnte irgendwo eine Ideologie festlegen, wo sind die Loyalisten hin, warum sind die Bürger jetzt Anhänger von Werte und Wirtschaftsfraktionen? Warum lässt man nicht das bestehende Fraktionensystem, inwelchem die Anhängerschaft der Personen durch Sterne gekennzeichnet war? Wo sind die Minister? Die Geheimpolizisten? Warum ersetzt man den schönen Tropen-Skin für Soldaten in der Neuzeit durch Amerikanische GIs?
- Das Militärsystem: Ja es ist witzig, dass alte sowjetische T34 Panzer durch die Tabakfabriken von Tropico buggen und Lärm ohne Ende machen. Aber wo sind die Generäle und ihre Gebäude hin? Moderne Wachtürme für die Neuzeit? Wo sind die ganzen bewährten, profilierten Systeme aus Tropico 3&4 hin?
- KI : Wie schon in den vorherigen Tropico Teilen rennen auch hier die Soldaten mit der meisten Erfahrung und dem besten Gehalt am schnellsten weg und die Unerfahrenen retten das Feld. Ich dachte, wenigstens in diesem Teil der Reihe wäre dieser grundlegende Fehler beseitigt worden. Desweiteren leben die Menschen weiter in Hütten, obgleich neben ihnen ein freies Haus steht, welches genau in ihre Gehaltsklasse passt. Auch dieses ist nicht behoben worden. Das Transportsystem ist immer noch von Grund auf ineffizient, egal wie viele Transportunternehmen die Straßen belagern.
- viele wichtige, nutzvolle Erlasse wurden gelöscht
-Familiensystem: Top: man hat jetzt ein paar Kinder oder irgendwelche Verwandte, auf deren Bildung, Hintergrund, Geschlecht, Fähigkeiten man kaum bis gar keinen Einfluss nehmen kann. Es fehlen z.B. eine Frau (oder ein Mann bei einer La Presidenta ^^), Brüder und deren Kinder ..... es stirbt keiner es, es rebelliert keiner.... Man kann sie nur auf irgendwelche Managerposten einsetzten (diese Posten erinnerten mich ein bisschen an die Sklavenaufseher aus Tropico 2 ) Allgemein würde ich mir mehr Möglichkeiten mit dem Familienmodus wünschen.
- Deko und einzigartige Gebäude: Zum Fehlen von Mausoleum, ewiger Flamme, Jesus- Statue ... muss ich wohl wenig sagen.... Schade, denn ich hatte mich auf die ganzen vielen Deko Artikel, auch aus den DLCs, gefreut aber auch hier fand eine herbe Enttäuschung statt.



Zu meinem allgemeinen, persönlichen Fazit:
Tropico 5 ist ein Schritt zurück! Auch gegen die Meinungen der renommierten Spiele Bewerter, welcher mit positiver Kritik den Äther erquickten, muss ich als großer Tropico Fan sagen, dass ich mir mehr gewünscht haben, bzw. schlimmer durch das Fehlen mehrerer Basiselemente sehr enttäuscht war. Es gibt keinen Grund die netten Elemente aus Tropico 3&4 zu entfernen (s. oben). Das alles hat mich sehr enttäuscht. Ich empfehle allen alteingessessenen Hobby Diktatoren (^^) das gute alte Tropico 4 weiter zuspielen, ich jedenfalls vertraue auf Tropico 4 mit allen DLCs, welches mir bis jetzt am meisten Spaß gemacht hat. Für Neueinsteiger ist es schwer eine Empfehlung rauszugeben, da mann sich nach eigenem Geschmack ein eigenes Bild machen sollte. Wem der Preis für Tropico 5 zu hoch sein sollte, demjenigen empfehle ich Tropico 4 mit ein paar netten DLCs!
Wie viele habe auch ich die Befürchtung,dass wahrscheinlich so 2 -32 DLCs rauskommen werden zum Preis von 19,99 €, welche dann wieder ein bisschen Leben auf die Insel bringen würden. Ich persönlich würde das sehr schade finden, da man sich dann Basiselemente des Spiels kostenpflichtig kaufen müsse. Bei den DLCs von Tropico 4 hatte man wenigstens noch den Gedanken, dass sich da kreative Leute wirklich sinvolle Erneuerungen ausgedacht haben und da war ich auch gerne bereit den DLC Preis zu zahlen!

Tropico 4 : Viva!
Tropico 5 : Nada!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
21 von 31 Personen (68%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
22.9 Std. insgesamt
Verfasst: 10. November 2014
Tropico 5 ist ein Rückschritt im Vergleich zum Vorgänger Tropico 4.

Verbesserungen gegenüber Tropico 4:

Mehre Zeitalter so kann man nun in Kolonialzeitalter Starten was aber Grafisch und auch Spielerisch keinen großen Unterschied macht.

Familie kann man nun mitnehmen und als Manger einsetzen.

Verschlechtert hat sich:

die Regierungsmöglichkeiten
die gestalterischen Möglichkeiten (z.b. um seine Stadt zu verschönern stehen einen nur noch ein kleiner Park und ein Großer Park zur Verfügung keine Staturen, Pflanzen, Plätze usw. wie noch in Tropico 4)

Zusammenfassend:

Tropico 5 spielt sich wie ein Tropico 4 Ultra Light.
Wer seine Persönliche Wohlfühlinsel bauen möchte greift lieber zu Tropico 4
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 22 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
19.3 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Oktober 2014
Willkommen im Inselparadies! Alles wie gehabt oder doch ganz anders?

Tropico 5 ist prinzipiell ein gutes Spiel, soviel vorweg. Grafisch zeigen die Screenshots genug, es ist hübsch. Es läuft gut und ist gewohnt rund. Die Bedienung ist intuitiv und leicht zu verstehen.

Wie bereits in allen Teilen der Serie führt ihr eine Insel zu neuen Größen durch die Zeit. Gegenüber Vorgängertiteln habt ihr nun anstelle eures altbewährten Diktators einen Präsidenten und Familienmitglieder, um diese strategisch einsetzen zu können. Zudem gibt es erstmals in Tropico Epochen, durch die ihr schreiten müsst. Von der Kolonialzeit mit Festungsanlagen bis zur Neuzeit mit Raketenbasis und Atomkraftwerk.

Ihr müsst Unterkünfte, Arbeitsplätze, medizinische Versorgung, Nahrung und Bildung eurer Untertanen in die Hand nehmen. Auch unterhalten wollen die Gesellen eurer Insel werden. Da eure Bürger auch mal launisch sein können, sollte eine gesunde Anzahl an Militärkräften sowie Polizisten vorhanden sein. Es dürfen Touristen auf die Insel gelockt werden und Handel mit selbst produzierten Waren betrieben werden. Geld das ihr dringend für euer Wachstum benötigt.

Nachdem ihr euch vom Kolonialherren losgesagt habt, seid ihr in der Lage eure Führungsagenda durch die Verfassung anzupassen, welche durch die Epochen immer umfangreicher wird.
Um überhaupt in den Epochen voran zu kommen benötigt ihr noch Forschungseinrichtungen, die euch allerlei neue Gebäude, als auch besagten Epochenfortschritt ermöglichen.

Ihr habt die Auswahl zwischen der Kampagne und könnt euch in einem umfangreichen und frei konfigurierbaren Sandkasten und einer zufallsgenerierten Insel austoben.

Soweit das Grobe, nun meine Eindrücke:

Gegenüber Teil 4 finde ich einige Neuerungen gut, andere etwas nervig oder unglücklich. Generell ist das System in Tropico 5 etwas schwerer geworden. Als versierter Tropicospieler seit Teil 1 habe ich es nun geschafft bereits 3 x in der wenigen Spielzeit das Spiel zu verlieren. Einmal durch Kolonialmachtangriff, einmal durch Achsenmächte undzuletzt durch eine für mich nicht nachvollziehbare, und vorher nicht vorhandene extreme Anzahl an Rebellen.

Anfangs hat man nur ein kleines Stück der Insel aufgedeckt und muss die Insel dann durch seine Kolonialfestungseinheit für Geld erkunden lassen, ein "Feature" das für mich nur nervig und unnötig ist. Ein Bürger der am Rande des "Nebels" baut, ist also nicht in der Lage auch nur einen Zentimeter in den Nebel zu sehen und damit das aufgedeckte Gebiete zu vergrößern.

In Teil 5 haben wir aufgezwungene Zeitepochen, welche uns nötigen in der Entwicklung voran zu schreiten, ob wir dafür bereit sind oder nicht. Generell merkt man zu spät, ob man bereit war oder nicht.

Mit jeder Epoche sind die Bürger ein bisschen fordernder, die Launen sinken dabei jeweils um gut 10 Punkte ab und sind danach schwerer wieder nach oben zu boxen. Hier sollte also in der alten Epoche schon ein hohes Launenniveau herrschen, um nach neuer Zeit nicht gleich mit unzufriedenen Bürgern da zu stehen.

Im Spiel wird jetzt (zuviel) Wert auf Militäreinrichtungen gelegt, diese Militäreinrichtungen sind auch nicht effektiv, wenn man sie benötigt. So haben gerade eben 10 Trupps Aufständiger mit Handwaffen 3 aufgelevelte Panzerbrigaden sowie 3 Infanterietrupps aufgeraucht und nebenbei 4 aufgelevelte Wachtürme zerstört. Ziemlich schwachsinnig in meinen Augen. Eigene Soldaten bewegen sich natürlich zum Krisenherd, gerne ineffektiv und kleckerweise. Da dieser Krisenherd aber überall auf der Insel sein kann muss man ganze Massenansammlungen von Militäreinrichtungen an strategischen Punkten auf der Insel konzentrieren.

Diplomatisch hat sich etwas getan. Man kann nun direkt die Beziehungen zu 5 ausländischen Staaten(-gemeinschaften) unterhalten und gezielt steuern. Je besser man mit einer Fraktion dasteht, desto bessere Handelsbeziehungen darf man pflegen und profitable Handelsrouten führen. Dies führt zum nächsten Punkt.

Mit jedem gebauten Hafen bekommt man ein Handelsschiff. Man kann also gezielt Rohstoffe importieren/ exportieren, zusammen mit Auftragsvolumen und Auftragszeit. Je nach Beziehungsstatus zu guten Konditionen, die dem normalen Handel den Rang ablaufen. Eine tolle Neuerung.

Zusammenfassend ist zu sagen:
Ich bin mit Tropico 5 nicht völlig zufrieden. Ich bin begeistert was neue Verfassung, erweitertem Handel und Diplomatie angeht aber ich mag die Epochen nicht, Ich empfinde sie regelrecht als störend. Die Zeitlinie, die Modern Times in Tropico 4 mitbrachte und immer zufällige Komponenten enthielt, war deutlich schöner.

Zudem empfinde ich auch die hohe militärische Anforderung übertrieben. Sowohl nach der Koloniallossagung, als auch durch Achsenmachtangriff bin ich zerstört worden, es gibt überhaupt keinen Marker, ob man hier überhaupt bestehen kann.

War in Tropico 4 El Presidente noch eine Persönlichkeit, verliert sich das hier durch die Familie, die meiner Meinung nach überflüssig ist und das Herrscherflair nimmt.

Fazit:
Grundsätzlich kann ich Tropico 5 für Tropiconeulinge zum Kauf empfehlen.

Wer Teil 4 besitzt, könnte aber, evtl. ebenso wie ich auch, etwas enttäuscht von der veränderten Mechanik sein, die trotz toller Neuerungen einiges "falsch" macht. Wenn ich Tropico 5 nochmal kaufen könnte/ müsste, würde ich mich klar gegen Teil 5 und für Verbleib bei Teil 4 entscheiden. Teil 4 war zudem viel lustiger, und hatte sehr tolle Dialoge mit dem Beraterstab.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
34.1 Std. insgesamt
Verfasst: 30. September 2014
Tropico 5 spielt sich -trotz der Lobpreisungen vieler Spielemagazine- eher wie eine abgespeckte Version von Tropico 4, denn viele Features aus T4 fehlen und die neuen Features aus T5 sind vergleichweise eher mager.
Was aus Tropico 4 fehlt
- Gefängnisse
- Wahlkampfversprechen
- Grundschulen
- Stufenloses Einstellen von Lohn und Miete

Vor allem Gefängnisse und Grundschulen vermisse ich schmerzlichst: Mit Gefängnissen konnte man Gegner "sanft" ausschalten, auch wenn mir persönlich das Arbeitslager aus dem T4 DLC lieber war (Das faule Pack soll ruhig schufen)
Mit Grundschulen wiederum konnte ein liebevoller Inselvater bereits früh in Bildung investieren, der böse Diktator nutzt die Schule zur frühzeitigen Indoktrination.

Miete/Lohn System: Dieses kennt jetzt nurnoch eine Hand voll Stufen, anstatt einfach eine Zahl anzuzeigen. Dies ist einerseits nützlich, da man jetzt sofort erkennt welcher Arbeiter wo wohnen kann, aber mit der geringen Anzahl der Stufen fallen einige Möglichkeiten bezüglich Ausbeutung und strikter Trennung der Gesellschaft weg.



Dafür hinzugekommen
- Squads
- Prioritäten beim Kämpfen setzbar
- Dynastie System und Leveling
- Mehr Militäreinheiten
- Invasionen von Großmächten beenden nicht mehr das Spiel
- Zeitalter und Forschung
- Handelsrouten
- Verfassung

Die Squads sorgen nun endlich dafür, dass die Soldaten nicht wie Lemminge in den Tod laufen, sondern als kleine Gruppe agieren. Ausserdem werden Trefferpunkte und Stärke des Trupps nun angezeigt.

Die Prioritäten ermöglichen die gezielte Verteidigung einzelner Gebäude durch die Truppen, jedoch keine direkte Kontrolle. Das ist jedoch nicht wirklich ein Kritikpunkt, da Tropico immer noch ein Aufbauspiel ist und der ♥♥♥us dementsprechend nicht auf Militärsteuereung liegen sollte.

Dynastien sind jetzt durch das Geld vom Schweizer Bankkonto levelbar, die Dynastie ist nicht auf ein Spiel beschränkt sondern kann für beliebig viele Spiele verwendet werden.

Bei den Militäreinheiten sind Panzer und Flugzeugträger neu hinzu gekommen. Erstere spielen sich leider nicht wie echte "Panzer" sondern eher wie 3 Starke Soldaten in einem Squad; es wirkt einfach lächerlich wenn ein Mob aufgebrachter Bürger drei Panzer binnen kurzer Zeit zerstören kann. Der Flugzeugträger hingegen bietet die Möglichkeit zu Luftbombardements, wobei man einstellen kann ob diese Zivilisten und Gebäude ignoriert und fröhlich drauflos bombt, oder nur bei freiem Schussfeld so richtig loslegt.

Das mit den Großmächten hat mich persönlich am meisten gefreut, eine große Armee ist nicht nur innenpolitisch ein Garant für das Fortbestehen Tropicos, VIVA!

Die verschiedenen Zeitalter werden nach abschliessen bestimmter Quests erreicht und ermöglichen das Fortschreiten im Forschungsbaum, welcher Gebäude und andere Dinge freischaltet. Auch ändern sich die relevanten Großmächte im Laufe der Zeitalter, so verschwinden die Achsenmächte beispielsweise nach den Weltkriegen von der politischen Tagesordnung, im Gegenzug taucht die UDSSR auf etc.

Handelsrouten lassen den Spieler erstmalig eigenständig Handel treiben, indem er selbst Schiffe losschickt(pro Hafen kriegt man 1 Schiff, später 2 ), um begehrte Waren zu exportieren oder importieren. Je nach Zeitalter ändert sich die Nachfrage (in den Weltkriegen wird beispielsweise viel Stahl benötigt). Ein aktiver Spieler kann nun sehr schnell zu Geld kommen, stupides "Aufs-Geld-warten-weil-eh-alles-automatisch-funktioniert" kann einen fetten Gewinn vorbeiziehen lassen. Zudem beeinflussen Handelsrouten die Beziehung mit anderen Ländern: Stahlexporte zu den Achsenmächten freuen diese zwar, die Allierten hingegen sind da anderer Meinung.

Die Verfassung ist in meinen Augen das besten aller neuen Features: Hier kann man die Weichen für seinen eigenen Staat stellen, ganz dem eigene Spielstil angepasst. Sie wird in jedem Zeitalter erweitert und ist von enormer Bedeutung für die Diplomatie.

Fazit
Die neuen Features schaffen es , frischen Wind in die Tropico-Reihe zu bringen, warum jedoch einige alte, bewährte Features wie das Gefängnis entfernt wurden, bleibt mir ein Rätsel. Dennoch, ein solides Spiel was sich vor Tropico 4 nicht verstecken braucht - Aber so perfekt wie von diversen Seiten angepriesen ist es lange nicht

7/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 9 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
29.6 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
Jup, das Spiel macht Spaß.
Für Neueinsteiger in die Tropico Serie kann ich das Spiel für bis zu 25€ empfehlen. Für Kenner der Tropico Reihe lohnt sich das Spiel erst bei einen niedrigen Preis auf Grund weniger Neuerungen.

Wer sich das Spiel wegen Multiplayer oder die 'Verbesserung' der Kämpfe holen möchte ist hier falsch.
Der MP ist Schrott. Funktioniert nur selten, man findet nur wenig Leute zum zocken, laggs usw.; Die Kämpfe sehen zudem verdammt lächerlich aus. Soldaten glitchen in einander, Soldaten gehen nicht in Deckung usw.

- wenig neuer Inhalt
- lächerliche Kämpfe
- MP ist Schrott
- Forschungsmenü verdammt unübersichtlich (was ich nicht verstehen kann, warum die Entwickler sich keine Zeit zum Nachdenken nehmen)
- noch weniger Gestaltungsmöglichkeiten (Dekoration wurden bspw. stark vermindert)
- nach wie vor fummeliger Straßenbau (warum lernen Entwickler nicht aus Fehlern?)
- spürbares Strecken der Spielzeit was die Kampagne betrifft
- Baumenü ist nun noch unübersichtlicher (Warum macht man sowas ...?!)

+ mehr nützliche Statistiken zur Übersicht
+ Forschung (gewisser Reiz weiter zu kommen)
+ Zeitalter
+ verbraucht nur wenig Platz auf der Festplatte (rund 2-3GB)

Ich habe an vielen Punkten das Gefühl gehabt das hier ganz einfach recycled wurde und nicht nachgedacht wurde, wie es für den Verbraucher am besten spielbar wäre. Schwach für einen Nachfolger, schade.

==> Kaufen für einen günstigen Preis
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
21.3 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Januar
El Presidente Rettet mal wieder die Welt (zumindestenz Tropico). Es ist mal wieder gelungen und ich feier es wie die letzten Teile von 10 punkten gebe ih 9 1/2
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.0 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Januar
Stark "beschnittene" Version von Tropico, der El presidente hat nurnoch die Funktion des "Überlebens" und kann weder kämpfen noch sonst was. Wahlen sind nicht beeinflussbar, man darf raten was die Menschen wollen.
Militär ist wesentlich interessanter.
Handel ist einfacher.
Wesentlich weniger Gebäude (Es gibt keine Mietshäuser mehr zum Beispiel)
Verordnungen wie Atomtest und Entwicklunshilfe wurden abgeschafft (sehr schade für Anfänger)
Zustimmung kann von 100 auf 17 fallen ohne Gründe zu nennen.
Geheimpolizei leider nicht mehr drinne und das Radio kannste eh in die Tonne kloppen (anfangs hatte man zwar auch geile Gespräche, diese sind aber iwie weg inzwischen)
Im Allgemeinen: Kauft euch Tropico 4 oder 3, Tropico 5 ist eine Enttäuschung für Fans der Serie und einfach nur scheußlich.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
33.8 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Januar
Hallo,

ich fand Tropico 5 als Einzelspieler Erfahrung durchaus gelungen. Ich bin als Tropico neuling mit diesem Teil eingestiegen und muss sagen das Konzept bietet einige Stunden Unterhaltung.
Das entdecken der verschiedenen Möglichkeiten seine Insel zu bewirtschaften und gleichzeitig abzusichern bietet Spaß und teilweise war ich überrascht wie Immersiv dieses Spiel sein kann.

Allerdings hat dieses Spiel ein riesen Manko. Der vielfach beworbene aber nicht funktionierende Multiplayer. Da ich es liebe mit meinen freunden zusammen zu spielen habe ich mir Tropico 5 hauptsächlich gekauft um eben diesen Modus ausgiebig zu zocken. Nix da. Das System um server zu finden/erstellen kommt mir veraltet vor.
Ständige lagg's und desynch's machen schon die ersten 15 Minuten im multiplayer anstrengend zu spielen, bis sich das Spiel dann in den späteren Phasen komplett ausklinkt/desynched und disconnected.
Ja , es ist frustrierend nach einer Stunde Aufbau unter dauerndem Bildschirm zucken das Spiel vor dem eigentlichen Höhepunkt schließen zu müssen.

Anfangs war ich noch optimistisch, da von Kalypso Patches und Verbesserungen versprochen wurden die aber schlichtweg garnicht oder in minderwertiger Qualität geliefert wurden. Zahllose Einträge in den patchnotes zu multiplayer fixes haben keine merklichen Verbesserungen gebracht - immer noch unspielbar. Stattdessen werden neue DLC's veröffentlicht, deren Inhalt selbst für 2,99€ nur als lächerlich angesehen werden kann. Diese Publishing politik ist für mich ein No-go. Ein halbes Spiel für fast 50€ zu veröffentlichen damit man sich dann , wenn man erstmal am haken hängt, für weitere Beträge das Spiel vervollständigen kann... Nichteinmal das Grundprodukt funktioniert vollständig und trotzdem werden DLC's veröffentlicht...

Ein funktionierender, guter Mehrspieler Modus hätte eventuell den Preis von 44,99€ rechtfertigen können. So bietet uns Kalypso aber ein so schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis, dass ich für niemanden eine Empfehlung aussprechen kann.
Höchstens der eingefleischte Tropico fan könnte hier zufrieden sein, wird sich aber sicherlich auch über den hohen Preis ärgern.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
21.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Januar
Großer Schritt nach Hinten..............
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
22.0 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember 2014
Meine Hauptkritikpunkte:

- Keine Wahlreden mehr.
- Kein bewegbarer El Presidente mehr.
- Die Verordnungen sind überwiegend mist.
- Schnitzer im politischen Background (Kommunisten mögen säkularen Staat genauso wenig wie Theokratie. Statt "Genosse" wird der unangemessene Begriff "Kamerad Marx" genutzt etc)
- Einwanderungsbehörde nicht mehr vorhanden. Einwanderungspolicy kann nur alle paar Jahre geändert werden.
- "Managersystem" - Spiel zwingt einen sich durch etliche Betriebe und deren Menüs zu klicken um Manager zuzuweisen
- Statt mehr Häuserdesigns (bei Tropico 4 gab es von d Mietshäusern zB versch. Größen) gibt es jetzt jeweils nur eines!
- Tolle Atmo-Dinge wie witzige Texte im Radio od ähnl fehlen komplett
- Musik weg vom oldschool-Tropico-Merenguestyle zu instrumentalen moderneren Stücken
- Kampf-, Manager- und Handelssystem wirken aufgesetzt und unausgegoren. Statt strategischer Tiefe sind es einfach nur "Pflichtklicks", die keinerlei wirkl. Auswirkungen haben

Alles in Allem wirkt Tropico 5 wie eine schlechte Kopie der ursprünglichen Tropico-Serie.
Aufgrund der vielen inhaltlichen Schnitzer vermute ich stark, dass ein unerfahrenes Team die Arbeit an Tropico fortgesetzt hat - welches vom kalten Krieg eher nicht so viel Ahnung hat... so ala "Penultimo übernehmen Sie" ;)
Wiedereinmal wurde der Name einer Serie für ein Marketing-Manöver ausgeschlachtet. Glücklicherweise hab ich bei Release nur 5 TF2-Keys dafür bezahlt. Mehr ist es auch nicht wert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
24.5 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Mit Tropico 5 fing ich an die Reihe zu spielen. Und ich finde das es der beste Teil der Reihe ist. Moderne Grafik und schönes Gameplay. Die anderen können damit nicht mithalten, wodurch ich mich auch einen vielleicht Nachfolger freuen werde.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
macht keinen spass
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
40.1 Std. insgesamt
Verfasst: 8. September 2014
Tropico ist ein sehr spaßiges Spiel! Der Soundtrack ist einfach nur klasse, Er versetzt einen in die richtige Stimmung für Tropico! Trotz ein paar Bugs ist das Spiel einfach perfekt. Ich kann es jeden ans Herz legen, sich Tropico 5 zu kaufen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 9 Personen (56%) fanden dieses Review hilfreich
19.7 Std. insgesamt
Verfasst: 21. September 2014
Hier zeigt Kalypso leider, wie man nicht erfolgreich an den Vorgängern anknüpft.
Tropico 5 hat durch aus ein paar interessante Neuerungen aber ebenso auch Verschlechterungen.

Alleine schon das Menü wirkt wie ein schlechter Konsolenimport, was man sonst eher von EA gewohnt ist.
Aber viel mehr ist das Spiel relativ lieblos und humorlos geworden, es hat einfach den Charme verloren, den man in den Vorgängern wirklich geliebt hat. Tropico 5 ist eine abgespeckte Version von Tropico 4, welche lediglich eine etwas bessere aber teils nervige verschwommene Grafik hat.
Darüber hinaus ist das Spiel sehr viel einfacher geworden und vorallem kurzweiliger.

In der Kampagne spielt man permanent nur 2 Inseln.
Dies ist ziemlich monoton hat aber ausnahmsweise einen Vorteil, man entwickelt diese Inseln immer weiter. Sprich bereits gebaute Gebäude werden in der nächsten Mission übernohmen. Heißt aber auch, man übernimmt eine perfekt funktionierende Wirtschaft und eine Insel, die bereits voll bebaut ist.

Kurz gesagt, ich sehe zwar die guten Weiterentwicklungen am Spiel aber letztendlich ist es lieblos umgesetzt.
Das Spiel ist trist, schnell langweilig, generell nicht so stimmig wie die Vorgänger.
Und meine größte Befürchtung ist, dass es wieder 10 oder mehr DLCs geben wird, welche dann auch wieder je 2 bis 3 euro kosten.

Sorry Kalypso aber das könnt ihr wirklich besser.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
21.1 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Dezember 2014
Echt klasse, leider wir es unspielbar im coop wen man zu viele Einwohner hat. LAAAG

Trotzdem must have!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
128.0 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Februar
Mhhhm. ich frage mich bei Tropico 5,ob EA nicht Kalypso aufgekauft hat.Irgentwie drängt sich mir der Vergleich bei Tropico 5 zu Tropico 4 ,wie Sims 4 zu Sims 3 auf. ....na gut ,EA liegt bei den DLCs oder Add-ons preisslich ne Stufe höher.
Für den ,der 4 schon hat Ist es einfach zu wenig...vieleicht kommt ja noch was mit weiteren DLCs, aber genauso macht es ja EA auch.Die Sims 3-Kuh war ausgemolken also machen wir Sims 4...

Die Grafik ist für mich einwenig zu Grellbunt geraten...

...und noch was für AMD-Kartenbesitzer ,das Spiel macht Darstellungsfehler mit dem AMD-Catalyst-Omega-14.12-Treiber,nehmt nen älteren Treiber,so ist es zumindest bei mir .....

Kann man es empfehlen...es ist nicht so schlecht aber wer 4 hat ist erstmal enttäuscht,für Neulinge bestimmt...

Trotz der Kritkpunkte gebe ich mal noch so gerade so nen Daumen nach oben....es ist nicht sooo schlecht...es macht ja Spaß und darauf kommt es an...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
629 von 775 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
38.0 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Oktober 2014
Yep, it's another Tropico game...

There really isn't much more to say other than that. It just feels lazy. All your old favourite buildings return, very few new ones. DLC is silly expensive, customization is meh. Save your money and go play one of the other tropicos. Either 1, or if you like roads, 3.

To elaborate.

Building Variety - Tropico has never been big on this, but it's 2014. Would it kill to have 2 models for a Bunhouse/house/etc?

Eras - These are esentially mini-goals. If you fail to achieve them within the time limit, you lose. That's about it. All they do is lock buildings from you, making it harder to layout a good city -from the start-

Ships - You get to own ships, that sounds cool, and I really thought it was going to be like Tropico 2 managing pirate fleets. But it's not. You couldn't have any less interaction with them, No naming, no colouring, and with each era, the ship just poofs into the next eras ship and keeps doing what it does. Huge let down.

Mines - Ugly eyesores that just look silly when you upgrade them. A mini Bagger 288 just sits there, and it's grosly undersized.

Tanks - Yep, I'm gonna say this too. The introduction of Tropico tanks. They are T-34. That's it. Every nation be it america, soviets, modern armour,, oh and of course Tropico, all use the same model T-34.

Bring Back TNT radio - I mean the Tropico 3 one, (but 4 is even better than this schlock).

Some of these sound nitpicky, but this is why the game just feels lazy. Would it of killed them to make a few differnt tank models? Woud it of been that much of an effort to make another bunk house?

Sure, these are just visuals, but this game is very difficult to mod. And there are virtually no new gameplay from say Tropico 3, or 4. So if the game play is the same, then the visuals better be amazing......but they aren't. Hence a lazy, forgetable, "next tropico game".
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
256 von 306 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
105.6 Std. insgesamt
Verfasst: 22. November 2014
Unfortunately I just can't recommend this game as much as I would have loved to.

When I first played it, it was a nice refresh and continuation of Tropico 4. As I played it more, I found more and more problems with the game. The fighting, the buildings, the overlays (pre building placement and post placement), rebels, population cap, to name a few. I'll summarise these quickly:

The fighting: Essentially, its build a huge military or be wiped out. Once rebels appear, if they break through your military (which they will as they are OP most of the time), they head straight to the palace and game over. Your military doesn't respawn, you cannot rebuild military buildings either. Even if your barracks refill with 8 troopers, they won't go and fight the rebels attacking the palace. Totally ridiculous and to me, its a game breaker.

The buildings: Only apartments have 'variations' and even then they look pretty much the same. Throughout the eras, the building all look the same, modern housing in colonial periods. Really? There needs to be much more variation in models. As it stands now, its bland. There are buildings missing too that should really be in there. Since when did a police station act as a fire station? Seems lazy. Modern tanks appearing in the cold war era too.

Overlays: When you place buildings that say 'Affects nearby plantations' or 'Generates funds off nearby housing', there is nothing to say how far this radius is. You have no idea what it will affect until its placed and built. These buildings often cost alot to make and many times where you place can be a total waste of resources. For a modern 2014 game, this is not acceptable to me. Kalypso merely say its meant to be this way and is fine, and then point about overlays in the Almanac which are irrelivent to the point raised to them. There is nothing to say what the radius is of any building. This is a poor effort.

Rebels - too common, too OP. Doesn't give the feeling of a dictatorship game at all. Even on high happiness (some people have rebel attacks at 100 happiness). There are no real reasons for rebels alot of the time, and to many, its unknown why they are attacking since everyone is happy. The only real way to counter rebels is to have a huge military, which generates more rebels in itself. Lose lose situation ultimately.

2000 people population cap. You have often use 1/4 of the island and reach this pop cap. Very poor. Dev excuses for this are poor and obsurd.

Last point i'll make is the DLC for this. £3 for most DLC, gives 1 building, an outfit you never see, 1 short mission and a music track. Most of the DLC was already included in the base game and can be unlocked via mods and working correctly. Your paying to play with what should have been there in the first place really. Considering the base price of the game is £29.99, its really not worth it.

Could only recommend the game if game price drops below £15 and all DLC included.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig