Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
The Cat Lady follows Susan Ashworth, a lonely 40-year old on the verge of suicide. She has no family, no friends and no hope for a better future. One day she discovers that five strangers will come along and change everything...
Veröffentlichung: 1 Dez. 2012
Alle 3 Trailer ansehen

The Cat Lady kaufen

Reviews

“Amazing story that maturely delves into raw human emotion”
4.5/5 – Adventure Gamers

“The Cat Lady is the finest horror adventure I've ever played. In fact, it's one of the finest adventure games I've ever played, period.”
A+ – Just Adventure

“The Cat Lady is a refreshing, intelligent and intriguing game and one of the best I have played this year”
9/10 – Bloody Disgusting

Über das Spiel

The Cat Lady follows Susan Ashworth, a lonely 40-year old on the verge of suicide. She has no family, no friends and no hope for a better future. One day she discovers that five strangers will come along and change everything...

By author Remigiusz Michalski (Harvester Games) this suspenseful psychological horror game features stylized artwork, a simple keyboard control method and English voice acting, plus a compelling, atmospheric 70 minute soundtrack by micAmic and featured artists Warmer, 5iah and Tears Of Mars.

The Cat Lady contains strong adult themes and is recommended only for players over 18.

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: XP, Vista, 7
    • Memory: 500 MB RAM
    • DirectX: Version 9.0
    • Hard Drive: 2 GB available space
    Recommended:
    • OS: XP, Vista, 7
    • Memory: 1 GB RAM
    • DirectX: Version 9.0
    • Hard Drive: 2 GB available space

Systemvoraussetzungen (Linux)

    Minimum:
    • OS: Debian 7
    • Memory: 500 MB RAM
    • Hard Drive: 2 GB available space
    Recommended:
    • OS: Debian 7
    • Memory: 1 GB RAM
    • Hard Drive: 2 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
18 von 22 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
374 Produkte im Account
81 Reviews
4.7 Std. insgesamt
oh man...das spiel hat mich echt psychisch an den punkt gebracht, antworten dem psychiater gegenüber zu geben die ich real life auch gegeben hätte...hats geholfen? *no spoiler*

bösartiges psycho-spielchen was echt an die nerven geht...so kleine perlen sollte es öffter geben!
Verfasst: 11 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
17 von 22 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
1,026 Produkte im Account
2 Reviews
17.2 Std. insgesamt
Kein Job, kein Geld und keine Ahnung wie es weitergehen soll... Susan Ashworth, 40, wäre froh hätte sie nur diese drei Probleme. Sie ist depressiv, einsam, hat keine Freunde und kein Selbstwertgefühl. Sie kümmert sich um streunende Katzen, sonst hat das Leben Susan nichts mehr zu bieten. Und gleich zu Beginn des Spiels reißt auch diese Verbindung... mehr möchte ich über die Story nicht verraten.

Hier beginnt ein ziemlich surreales, rätselhaftes Abenteuer mit Horrorelementen, dass sich, was Storyinhalt und Grafikstyle betrifft, in erster Linie an reifere, oder aufgeschlossene Spieler richtet. The Cat Lady erfindet das Adventure Genre nicht neu, ganz im Gegenteil, man läuft nur in 2 D von links nach rechts oder umgekehrt, benutzt Dinge und löst Räsel. Kann man sich auf das Spiel einlassen, erlebt man die Innovation durch die die Andersartigkeit der Story, die Ernshaftigkeit, Fantasy und Horror gekonnt in dichter Athmosphäre vermischt. Wozu auch der ungewöhnliche Grafikstyle und der rockige Soundtrack beitragen.

In welchem anderen Spiel ist die Hauptfigur eine unsympathische 40jährige Frau? Hier bricht die Story bereits mit den üblichen Adventureniedlichkeiten. Später im Spiel bekommt Susan eine Begleiterin, auch die hat ein schweres Schicksal.

Bei einem Spielfilm über Komasaufen erwarte ich auch keine Sympathieträger in den Hauptrollen, sondern überzeugende Charaktere, die das Thema des Films treffen und mich unterhalten. Und genau das gelingt The Cat Lady als Spiel. Mit Susan Ashworth wurde so ein überzeugender Charakter für die Story kreiert. Es werden in dem Spiel ernsthafte Themen wie Einsamkeit, Suizid, Depressionen, Krebs glaubwürdig behandelt und dabei ist die Story bizarr, spannend, fesselnd und vor allen Dingen unterhaltsam.

The Cat Lady ist sicher kein Spiel für jeden, für mich allerdings ein Highlight in meiner Spielesammlung.

5 von 5 Sternen

Allen, die mal in das Spiel reinschauen möchten empfehle ich die Lets Plays von Nesfate. Sie spielt sehr intensiv, erklärt gut und es hat mir immer Spaß gemacht ihr zuzuschauen, wenn ich an einem Rätsel hängenblieb.
Verfasst: 31 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
153 Produkte im Account
2 Reviews
10.3 Std. insgesamt
Für mich DIE Überraschung der letzten Jahre.
Was hier an Story und Einfällen aufgetischt wird, trotzt jeglicher Vorstellungskraft. Ein durch und durch deprimierendes Spiel, welches aber eine ungeheure Faszination und Betroffenheit auslöst, das man sich einfach nicht entziehen kann.
Grafik ist nicht besonders schön, aber durchaus stimmig. Die Sounduntermalung ist hingegen erstklassig.
Story und Drehbuch sind hier aber ganz klar die Highlights und haben mich völlig begeistert.
Von mir gibt's 9 von 10 Punkten und eine klare Kaufempfehlung.

PS: Nicht spielen, wenn man sich die gute Laune nicht versauen lassen will :)
Verfasst: 3 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1,407 Produkte im Account
82 Reviews
5.1 Std. insgesamt
The Cat Lady ist ein sehr gutes Horror-Adventure. Es geht um Susan Ashworth, eine einsame 40-jährige Frau, die nichts mehr mit ihrem Leben anzufangen weiß und versucht Selbstmord zu begehen. Sie schafft es aber nicht - Und von da an wird es mysteriös. Das Spiel ist im 2D-Stil gehalten, man läuft nach links und rechts und löst dabei Rätsel im typischen Adventure-Stil, dazu gibt es einen eher rockigen Soundtrack.
Verfasst: 23 August 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
7 Produkte im Account
1 Review
10.2 Std. insgesamt
Ein Spiel für jeden, der einen guten Geschmack für Storylines hat.

Es sind einfach keine großen "Special effects" nötig um dieses Spiel zu einem der besten Spiele zu machen,
die ich bis jetzt gespielt habe.
Ich hatte auch nicht erwartet, dass "The Cat Lady" durch so geniale (und passende!) Soundtracks unterstützt wird!

Das Spiel ist jeden Euro wert!
Verfasst: 20 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
56 von 60 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
86 Produkte im Account
5 Reviews
22.9 Std. insgesamt
''The Cat Lady'' ist im Jahre 2012 für den PC erschienen und von Harvester Games entwickelt worden.
Vom Genre her ist das Spiel eher ein Horror-Click & Point-Adventure Game.
Worum geht es denn nun eigentlich in ''The Cat Lady''?
Der Protagonist des Spiels ist eine 40-jährige Frau namens Susan Ashworth, die sofort zu Beginn sich das Leben nimmt.
Was erwartet uns nur nach dem Tod?
Ist es wirklich das Ende, oder doch sogar erst der Anfang...?
Wir, als Susan Ashworth, müssen als ''Parasiten-Jägerin'' zunächst 5 böse Menschen töten, um unseren Frieden finden zu können.
Doch dies erweist sich als große Hürde...
Die Umgebung ist zum größten Teil per Hand gezeichnet und extra im Schwarz-Weiß-Stil gehalten worden.
Nur starke Farbpigmente stechen heraus.
Somit erzeugen die Entwickler gezielt beim Spieler eine düstere, gruselige und schwermütige Atmosphäre, die berechtigt ist.
Denn das Spiel befasst sich grundlegend mit tiefgründigeren Themen, wie beispielsweise Depressionen, Suizid, Einsamkeit, die Grausamkeit mancher Menschen und die Auseinandersetzung mit menschlichem Leid!
Man wird als Spieler also mit explizierter Gewalt konfrontiert.
Das Spiel wird die ganze Zeit über mit einem tollen Soundtrack begleitet, der sich der Situation anpasst.
Überzeugende Synchronsprecher gibt es ebenfalls und man hört keinen Synchronsprecher doppelt!
Hier und da müssen wir Rätsel bewältigen.
Was auch unbedingt an dieser Stelle erwähnenswert ist, ist das Harvester Games bereits 2009 ein Spiel namens
''Downfall''
entwickelt hatte, welches an der Handlung von ''The Cat Lady'' teilweise heranknüpft.
Wer also noch nicht ''Downfall'' kennt, sollte unbedingt nach diesem Spiel Ausschau halten!
Die Spielzeit beträgt ca. 12std. und für einen Preis von 9€ ist das Spiel sogar unterbewertet, meiner Meinung nach!
Das Spiel hat solch einen tiefgründigen Lehrsatz, das ich die Geschichte des Spiels niemals vergessen werde.

Deshalb empfehle ich dieses Spiel an alle Menschen weiter, die nicht nur auf der Mainstream-Spiele-Welle schwimmen, sondern etwas anspruchsvolleres und tiefgründigeres zum Nachdenken erleben wollen! :)
Verfasst: 12 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein

Auszeichnungen

Winner "Best Story" - Adventure Gamers 2012
Winner "Innovation" - Adventure Treff 2012
Winner "Best Game World" - Adventure Treff 2012
Winner "Surprise" - Adventure Treff 2012
Winner "Indie-Adventure" - Adventure Treff 2012