Door Kickers is an innovative realtime strategy game that puts you in charge of a SWAT team and lets you command them during a tactical intervention.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (88 Reviews) - 88% der 88 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Äußerst positiv (2,952 Reviews) - 95 % der 2,952 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 20. Okt. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Door Kickers kaufen

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (44)

1. April

Akimbo Ranger Unit Reveal

[CLARIFICATION] JUST TO MAKE IT CLEAR THIS WAS AN APRIL FOOLS' JOKE

It’s the right time for our first player unit reveal from Task Force North – The Ranger Pointman Class.

Highly trained in the use of worn-out government-issued handguns, the Pointman dominates Close Range space without ever needing melee weapons or even holsters.

Once properly upgraded, he gains access to dual handguns and becomes the Akimbo Ranger, the ultimate pure CQB death dealer in Door Kickers metaverse as well as in a few others. Moreover, the handguns are now equipped with silencers, which obviously makes them completely silent and reliable.

Once a kill is achieved, the Akimbo Ranger automatically assumes specific celebration poses meant to demoralize all enemies within sight, as well as realism purists reading this text.

And what better and tactically sound way to celebrate Victory, than turning your back defiantly to the enemy? We’ll call this one, totally random, the “Over The Shoulder” pose.

28 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“If you like your puzzles pausable and plausable, your firefights fierce and your tactical options abundant, this is sure to be one of the best things you buy this year.”
Rock, Paper, Shotgun

“Door Kickers ist ein Spiel, in dem Polizisten Türen eintreten und dieses Türen eintreten macht verdammt viel Spaß. Außerdem ist es sehr schwierig und dafür liebe ich es.”
84 – PC Gamer

“It’s a thing of beauty and manages to capture the planning and satisfying execution of more complex strategy games, as well as the gung-ho and the popping-off of growly man in military shooters. (...) It’s probably the best man-shootery game I’ve played in years.”
Indie Statik

Steam Workshop

The built in Level and Mission Editor makes it easy to create custom levels and share them with the community. And its easy to create new weapons and gear too, check out the madness in our workshop!

Steam Greenlight

This game was picked with help from the Steam Community. To vote for other games you’d like to see made available on Steam, please visit Steam Greenlight.

Top-DLC

Door Kickers Soundtrack Released!

Über dieses Spiel

Door Kickers vermengt klassische Nahkampf-Action mit moderner Benutzerführung und macht dich zum Leiter eines SWAT-Teams während eines taktischen Zugriffs.

Analysiere die Lage, plane die Wege des Teams, wähle die Ausrüstung und wo du eindringst und koordiniere mehrere Männer, um die Geiseln zu erreichen bevor die Gangster den Abzug drücken können.

Das mag hoffnungslos klingen und wie im echten militärischen Nahkampf (CQB) ist es das auch. Aber die meisten Level sind in wenigen Minuten und sogar improvisiert zu schaffen. Den perfekten Plan aufzustellen und die Mission ohne Fehltritt und Opfer zu schaffen, ist aber deutlich schwieriger.
Besonderheiten:
§ 80 Einzelmissionen, 6 Kampagnen und unendlich viel mehr dank Missionsgenerator
§ Über 65 Waffen und Ausrüstungsgegenstände, um den Gegner zu besiegen
§ Vogelperspektive für optimale taktische Analyse
§ Echtzeit mit freier Pause
§ Keine Züge, keine Hexfelder, keine Aktionspunkte und keine fürchterliche Benutzeroberfläche
§ Realistisch aber actiongeladen
Nicht-lineare Level, freies Gameplay

Webseite http://www.doorkickersgame.com

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP SP3
    • Prozessor: Intel Pentium IV 2.6 GHz or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: An OpenGL 2.0 graphics adapter. NOT SUPPORTED: Radeon X1950, Intel GMA, Intel Gxx, Intel Qxx, Intel Mobile 9xx, Intel HD Graphics 1 or older.
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: 1366x768 minimum display resolution
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo or AMD Athlon 64 X2 5600
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: NVidia Geforce 9xxx / AMD Radeon HD / IntelHD 3000 series or better
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: A resolution of 1920x1080
    Minimum:
    • Betriebssystem: OSX 10.5
    • Prozessor: Intel Pentium IV 2.6 GHz or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: An OpenGL 2.0 graphics adapter. NOT SUPPORTED:Radeon X1950, Intel GMA, Intel Gxx, Intel Qxx, Intel Mobile 9xx, Intel HD Graphics 1 or older.
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: 1366x768 minimum display resolution
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: OSX 10.8
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo or AMD Athlon 64 X2 5600
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: NVidia Geforce 9xxx / AMD Radeon HD / IntelHD 3000 series or better
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: A resolution of 1920x1080
    Minimum:
    • Betriebssystem: Linux
    • Prozessor: Intel Pentium IV 2.6 GHz or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: An OpenGL 2.0 graphics adapter. NOT SUPPORTED: Radeon X1950, Intel GMA, Intel Gxx, Intel Qxx, Intel Mobile 9xx, Intel HD Graphics 1 or older.
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: 1366x768 minimum display resolution
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Linux
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo or AMD Athlon 64 X2 5600
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: NVidia Geforce 9xxx / AMD Radeon HD / IntelHD 3000 series or better
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: A resolution of 1920x1080
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (88 Reviews)
Insgesamt:
Äußerst positiv (2,952 Reviews)
Kürzlich verfasst
LNLY | kickback.com
33.0 hrs
Verfasst: 25. August
Wirklich ein sehr gutes Spiel, das ich nur weiterempfehlen kann :) (Allerdings würde ich mir das Spiel nur im Sale zulegen)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Praktikus
8.7 hrs
Verfasst: 19. August
Ein ziemlich gutes Taktisches Strategiespiel. Man muss es schaffen alle Terroristen zu töten oder die alle Geiseln zu retten. Es gibt auch Bomben die mam entschärfen muss. Und in manchen Missionen bekommt man richtig druck, da der Geiselnehmer nach einer bestimmten Zeit die Geisel tötet. Es gibt sozu sagen 2 Taktiken. Leise Schleichen oder just bämm. Es gibt viele Klassen die man nacheinander freischaltet. Also mir gefällt das Spiel sehr, da es ziemlich herrausvordernd ist. Ziemlich.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Der Dimi
17.8 hrs
Verfasst: 17. August
Gute Strategie für zwischendurch.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Marbur
40.4 hrs
Verfasst: 13. August
Ein Echtzeit-Strategiespiel in einer zoombaren Draufsicht, bei dem man SWAT-Trupps in Häuserkämpfen steuert und jederzeit das Spiel anhalten kann, um im Planungsmodus die weiteren Bewegungen und Aktionen vorauszuplanen.
Aktionen von Teammitglieder können synchronisiert werden und man kann ein Teammitglied auch anweisen erst dann weiter vorzurücken, wenn kein Feind mehr in Sicht ist. In einer Mission kann nicht gespeichert werden.
Es gibt 5 Klassen für die Teammitglieder, welche mit der Zeit freigeschaltet werden können. Die Klassen können gewechselt werden und sind eher ein Rahmen für Ausrüstungskombinationen. Z. B. nur ein Schildträger kann ein Schild tragen, ist dafür aber langsam und bei Waffen und Hilfsmitteln besonders eingeschränkt.

Es gibt 84 einzelne Missionen, 6 Kurzkampangen und einen Generator für Zufallsmissionen. Auf den Maps kann manchmal zwischen Stockwerken gewechselt werden. Für jede erfolgreiche Mission kann man bis zu 3 Sterne freischalten, bekommt Teamerfahrung und die eingesetzten Teammitglieder ihre persönliche Erfahrung. Ungewöhnlich ist bei diesem Spiel, daß man zuerst einge Einzelmissionen spielt um Erfahrung und Sterne zu sammeln, dann feststellt, daß es ertragreicher ist in den Zufallsmissionen 3 Sterne zu sammeln, als sich nur um einen Stern in einer Mission zu verbessern.
Sterne kann man verwenden um bessere Waffen und Ausrüstung freizuschalten. Die Preise fürs Grinden sind somit einfach auszurechnen, eine Waffe für 15 Sterne freischalten = 5 x kleine Zufallsmission.

Es gibt keine Geschichte, Rahmenhandlung oder richtige Missionsbesprechungen. Vor einer Mission werden die Ziele genannt, wie alle Feinde ausschalten, Geiseln retten oder Bomben entschärfen.
Erst nach einigen Erfahrungsleveln und mit guter Ausrüstung sollte man zu den Kurzkampangen gehen. Auch bei den Kurzkampangen gibt es keine Story, sondern die Missionen sind dadurch verbunden, daß Soldaten hier dauerhaft sterben können und verletzte Soldaten die nächste Kampangenmission aussetzten sollten um sich zu regenerieren. Die Kampangenmissionen sind die interressantesten Missionen, aber wer zu früh die Kampangen angeht verliert seine Teammitglieder schneller als ihm lieb ist.

Toll ist die Modunterstützung des Spiels, es gibt sogar Mods mit kleinen Kampangen.

Neben all dem Positiven gibts auch ein paar Dinge zum mäkeln:
- Am Anfang habe ich viele Missionen nur mit zwei Teammitgliedern spielen dürfen und freute mich jedesmal, wenn mehr Slots vorhanden waren. Dies bessert sich später.
- Die Gegner sind Hohlbirnen und können nur durch Masse, überlegener Ausrüstung oder Zeitdruck gefährlich werden.
- Manchmal Sichtproblem: Wenn ein Feind einen am Arm treffen kann, dann sollte man zumindest auch auf den Arm des Feindes feuern können.
- Die Angaben zu einigen Waffen sind ungenau und teilweise sogar irreführend, da Attack Types im verborgenem die Treffsicherheit stark modifizieren und Feuerraten oft überschreiben.

Fazit
Strategiespiel mit vielen Missionen, aber ohne eine Story. Als Fan von Spielen wie JA, B&C und XCOM habe ich einigen Spass.
Ich habe es bei einer Salesaktion für unter 3€ kaufen können und empfehle euch auch bei einer Sales-Aktion zuzuschlagen.

Mehr Empfehlungen (Schwerpunkt Tower Defense Spiele):
http://store.steampowered.com/curator/8896126-Gametests-and-Videos
Hilfreich? Ja Nein Lustig
logust
17.8 hrs
Verfasst: 19. Juli
Super Spiel kann ich nur empfehlen.Viel taktik mit noch mehr action.Und wenn man alle missionen gespielt hat oder einem die waffen nicht zusagen kann man ja mal im workshop schauen ob sich da etwas findet.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
dw.Swisstex
29.5 hrs
Verfasst: 16. Juli
Door Kickers

Ein längst verloren geglaubtes Genre der Taktikspiele ist wieder aufgetaucht. Sehr gut. Ich spielte SWAT4 und Full Spectrum Warrior sehr intensiv. Beides Spiele, welche auch bockschwer sein können. Genauso wie hier Door Kickers.

Es macht mir einfach Spass zu planen und zu korrigieren, immer wieder neue Wege auszuprobieren. Mal schnell einen Rush hinzulegen um den Timer der Bombe zeitgerecht auszuschalten oder langsam in minutenlanger Arbeit Zentimeter für Zentimeter der Karte für mich zu gewinnen. Dank dem Sternchen-System ist der Wiederspielwert sehr hoch.


Positiv
- Grundsätzlich unkompliziert, einfach zu handhaben, steile Lernkurve
- Die Spielzeit kann von 10 Minuten bis mehrere Stunden frei eingeteilt werden
- Der Preis ist angemessen
- Rasch und immer Action
- Unterstützt verschiedene Spielstile
(Solo, Team, Schleichen, Rush, etc.)
- Keine Bugs gefunden
- Sehr viele unterschiedliche Karten
- Editor zum selber Karten bauen
- Riesige Community bzw. Karten und Mods aus dem Steam-Workshop

Negativ
- Grafik ist kein Highlight (ist aber auch nicht wichtig)
- Bei grossen Karten und xfachem Probieren kann es auch mal Frustration geben

Door Kickers macht Spass wenn...
...man Solo-Spiele mag die Hirn brauchen
...man nur wenig Geld für viele Stunden Spiel ausgeben will
...man ausprobieren, knobeln und ausprobieren mag
...man schon immer mal den Cops zeigen wollte wie man ein Anwesen stürmt

Fazit
Das Spiel ist schon älter aber macht mir nun seit über 20h einen riesen Spass. Und ich bin noch längst nicht durch. Sehr cool auch, dass man selber Karten bauen oder welche über den Workshop beziehen kann. Wenn man mal mehrere Durchläufe probiert hat und dann die Karte gewinnt, ist man stolz und freut sich.

Unbedingt beachten: Auf der Webseite vom Hersteller bekommt man das Game bzw. den Steamkey meist günstiger als bei Steam im Shop. WTF.

http://store.steampowered.com/app/248610/



Swisstex
Gamer seit 1985.
Gesamte Spielebibliothek, Ausrüstung, Engagement, Videos und mehr.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Randiator
51.5 hrs
Verfasst: 16. Juli
Ein wirklich tolles Spiel für Taktikfans mit einem nicht ausgelutschten Setting. Man hat die Kontroller über eine Polizeieinheit und bekämpft mit dieser Verbrecher. Dabei hat man verschiedene Aufgaben zu lösen, wie beispielsweise Bomben entschärfen, Geiseln retten oder einen Attentat verhindern. Das Spielgeschehen kann jederzeit pausiert werden, um sein weiteres Vorgehen in der Mission zu überlegen. Trotz des teils hohen Schwierigkeitsgrades kann ich das Spiel wirklich jedem empfehlen, der was für Strategie oder Taktik über hat.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Xylli
1.4 hrs
Verfasst: 11. Juli
Wie immer, gibt es auch hier sowohl eine schriftliches Fazit und zudem noch die Möglichkeit per Video sich einen Ersteindruck zu machen,
Video findet ihr am Ende.

Door Kickers ist ein Strategiespiel, in welchem es darum geht mit seinen Beamten die Bösewichte auszuschalten.
Meistens rücken wir von meheren Seiten mit bis zu 8 Einheiten in Häuser vor und müssen Geiseln befreien oder alle Feinde ausschalten.
Wenn eine Geisel stirbt ist die Mission verloren, wenn alle Einheiten von uns sterben, ist die Mission ebenfalls verloren.

Ein großer Pluspunkt ist die Vielzahl an Missionen, die 3 Kampagnen oder der Zufallsgenerator. Theoretisch kann man unendlich lange spielen und findet immer noch neue Maps.
Ebenfalls gut gefällt mir, dass Upgradesystem.
Je nachdem wie wir eine Map abschließen bekommen wir Sterne, mit welchen wir Upgrades freischalten können. Neue bessere Waffen, Westen oder Ausrüstung stehen zur Auswahl.
Dazu kommen verschiedene Klassen, wie das Assault Squad oder die Schwere Infanterie ;).

Es gibt unzählige Möglichkeiten vorzugehen, reinzugehen und seine Männer auszurüsten.
Wer gerne tüftelt, kann alleine schon mehere Minuten mit dem Ausrüsten seiner Männer für jede Mission verbringen.

Aber kommen wir zu den Übersichtspunkten:

+Sehr großer Spielumfang
+durchdachtes Upgradesystem
+Zufallsgenerator
+gute Lernkurve
+Akzeptable Grafik
+gute Geräuschkulisse

-Routenplanung mit Aktionspunkten ist sehr umständlich
-KI ist mehr schlecht als recht
-Manchmal frustrierend wenn die eigenen Männer nicht schießen und sterben
-Hostage Missionen sind manchmal einfach nur Glückabhängig

Davon abgesehen, mach Door Kickers für den Preis durchaus Spaß und ist ein Spiel für zwischendurch, wenn man mal wieder ein bisschen Zeit überbrücken muss oder gerade nichts besseres zu tun hat.

72/100 Punkten und damit eine Kaufempfehlung.

Für alle die etwas Gameplay sehen möchten habe ich wie versprochen auch noch was:

https://www.youtube.com/watch?v=FNStEeW-aqg&feature=youtu.be
Hilfreich? Ja Nein Lustig
thekk
11.0 hrs
Verfasst: 11. Juli
Ein sehr tolles Spiel, kann ich jedem ans Herz legen, der mal einen dynamischen Echtzeit-Taktik Shooter aus der Vogelperspektive spielen möchte.

Man kommandiert ein Team aus schwer bewaffneten Spezialeinsatzkräften und muss sich gegen Terroristen, Drogendealer oder Geiselnehmer behaupten.

Die Steuerung funktioniert einwandfrei, nach parr Einsätzen findet man sich darin ein. Die in Echtzeit ablaufenden Einsätze kann man jederzeit mit einem Druck auf die Leertaste pausieren und komfortabel neue Befehle verteilen.

Die Grafik ist simpel und nett gestaltet, mir gefällt sie aufjedenfall.

Im Großen und Ganzen gibt es in meinen Augen nichts Negatives zu sagen über dieses Spiel. Jeder der Wert auf einen Taktischen Shooter mit Auswahlmöglichkeiten über Rush-Einsätze oder Stealth-Missionen legt, ist hier nicht verkehrt.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
40.4 Std. insgesamt
Verfasst: 13. August
Ein Echtzeit-Strategiespiel in einer zoombaren Draufsicht, bei dem man SWAT-Trupps in Häuserkämpfen steuert und jederzeit das Spiel anhalten kann, um im Planungsmodus die weiteren Bewegungen und Aktionen vorauszuplanen.
Aktionen von Teammitglieder können synchronisiert werden und man kann ein Teammitglied auch anweisen erst dann weiter vorzurücken, wenn kein Feind mehr in Sicht ist. In einer Mission kann nicht gespeichert werden.
Es gibt 5 Klassen für die Teammitglieder, welche mit der Zeit freigeschaltet werden können. Die Klassen können gewechselt werden und sind eher ein Rahmen für Ausrüstungskombinationen. Z. B. nur ein Schildträger kann ein Schild tragen, ist dafür aber langsam und bei Waffen und Hilfsmitteln besonders eingeschränkt.

Es gibt 84 einzelne Missionen, 6 Kurzkampangen und einen Generator für Zufallsmissionen. Auf den Maps kann manchmal zwischen Stockwerken gewechselt werden. Für jede erfolgreiche Mission kann man bis zu 3 Sterne freischalten, bekommt Teamerfahrung und die eingesetzten Teammitglieder ihre persönliche Erfahrung. Ungewöhnlich ist bei diesem Spiel, daß man zuerst einge Einzelmissionen spielt um Erfahrung und Sterne zu sammeln, dann feststellt, daß es ertragreicher ist in den Zufallsmissionen 3 Sterne zu sammeln, als sich nur um einen Stern in einer Mission zu verbessern.
Sterne kann man verwenden um bessere Waffen und Ausrüstung freizuschalten. Die Preise fürs Grinden sind somit einfach auszurechnen, eine Waffe für 15 Sterne freischalten = 5 x kleine Zufallsmission.

Es gibt keine Geschichte, Rahmenhandlung oder richtige Missionsbesprechungen. Vor einer Mission werden die Ziele genannt, wie alle Feinde ausschalten, Geiseln retten oder Bomben entschärfen.
Erst nach einigen Erfahrungsleveln und mit guter Ausrüstung sollte man zu den Kurzkampangen gehen. Auch bei den Kurzkampangen gibt es keine Story, sondern die Missionen sind dadurch verbunden, daß Soldaten hier dauerhaft sterben können und verletzte Soldaten die nächste Kampangenmission aussetzten sollten um sich zu regenerieren. Die Kampangenmissionen sind die interressantesten Missionen, aber wer zu früh die Kampangen angeht verliert seine Teammitglieder schneller als ihm lieb ist.

Toll ist die Modunterstützung des Spiels, es gibt sogar Mods mit kleinen Kampangen.

Neben all dem Positiven gibts auch ein paar Dinge zum mäkeln:
- Am Anfang habe ich viele Missionen nur mit zwei Teammitgliedern spielen dürfen und freute mich jedesmal, wenn mehr Slots vorhanden waren. Dies bessert sich später.
- Die Gegner sind Hohlbirnen und können nur durch Masse, überlegener Ausrüstung oder Zeitdruck gefährlich werden.
- Manchmal Sichtproblem: Wenn ein Feind einen am Arm treffen kann, dann sollte man zumindest auch auf den Arm des Feindes feuern können.
- Die Angaben zu einigen Waffen sind ungenau und teilweise sogar irreführend, da Attack Types im verborgenem die Treffsicherheit stark modifizieren und Feuerraten oft überschreiben.

Fazit
Strategiespiel mit vielen Missionen, aber ohne eine Story. Als Fan von Spielen wie JA, B&C und XCOM habe ich einigen Spass.
Ich habe es bei einer Salesaktion für unter 3€ kaufen können und empfehle euch auch bei einer Sales-Aktion zuzuschlagen.

Mehr Empfehlungen (Schwerpunkt Tower Defense Spiele):
http://store.steampowered.com/curator/8896126-Gametests-and-Videos
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
26 von 26 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
32.8 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Oktober 2014
Nachdem Door Kickers nun auch aus seinem Beta-kokon geschlüpft ist, möchte ich dieses Spiel all denen ans Herz legen, die Spaß an Taktik-Spiele haben und auch nicht verdrießlich werden, wenn es doch mal in "trial and error" endet.

Aber nun mal von anfang an...

Ihr seid der "Operator" oder auch "Einsatzleiter" einer kleinen Gruppe von Spezialisten, die im Umgang mit Waffen und speziellen Hilfmitteln vertraut sind. Diese Spezialisten setzt ihr dann ein, um Personen auszuschalten, die sich auf abwegen der Rechtschaffenheit befinden und ein gehobenes Potential an Gewalt ausstrahlen.

Oder vereinfacht ausgedrückt... ihr müsst die bösen Jungs zur Strecke bringen.

Das beginnt anfänglich damit, das ihr euch ein Bild von dem Einsatzort machen müsst. Ihr habt rund um die Uhr perfekten Überblick über die Spielwelt, ob in Gebäuden oder in freier Natur. So sieht man das Spiel wie als würde man auf einen Bauplan schauen. Nur aber mit stimmiger Grafik und natürlich mit mehr Bewegung als auf einer Blaupause.

Nachdem ihr nun wisst, wie die Gegebenheiten geschaffen sind, bewaffnet ihr euren Trupp. Welche Waffen sind die richtige Wahl, wie wollt ihr die Türen öffnen oder welchen Punkt wählt ihr als Startpunkt eurer tapferen Mannen.

Und schon kann es los gehen. Ihr sagt jedem einzelnen in eurem Team, welchen Weg er gehen soll und in welche Richtung er absichert. So geht man von Deckung zu Deckung oder Raum zu Raum und sichert sich so bedacht ab. Oder man sprengt die Türen auf und dominiert mit Waffengewalt. So gibt es keine Vorgaben. Ob schallgedämpfte Pistole oder schwerfälliges Schild als Kugelfang, ihr entscheidet euer vorgehen.
Und das in Echtzeit. So zieht man nicht Person um Person sondert gibt jedem die Aufgabe, die dieser unverzüglich angeht. Aber keine Angst, das Spiel kann pausiert werden und das will es sogar. So kann man ohne Einschränkung der Herr über die Zeit werden und so alles minutiös planen.

So muss man in der Vielzahl der Missionen Geiseln retten, Zielpersonen festnehmen oder einfach nur die Verbrecher den garaus machen. Ist man damit einigermaßen erfolgreich, bekommt man ein paar "Sterne"...
Damit lassen sich dann Waffen oder equiptment freischalten, was die Missionen, die man natürlich immer wieder spielen kann, ganz anders lösen lassen. Und wenn man die Missionen richtig gut abschließt, winken sogar mehrere Sterne, was einem seine ersehnten "Wumme" näher rücken lässt. Und auch die eigenen Gesellen bekommen Erfahrung. So wird ihre Performance besser und man bekommt auch pro Level einen Punkt, den mit in einen von drei Skill-Bäumen versenken kann.


+ Das ganze Konzept kommt mir sehr stimmig vor. Das Levelsystem motiviert und man hat oft den Drang, eine Mission zu wiederholen, da man dann doch gerne die maximale Sternanzahl erreichen möchte.
+ Auch die Spielwelt ist sehr glaubwürdig. So kann man deckung benutzen oder auch überrascht werden, weil man mal wieder das Fenster übersehen hat und von der anderen Seite beschossen wird
+ Der Umfang ist gut. Man hat eine ordentliche Waffenauswahl und eine große Anzahl an Karten, die unter anderen schon ein weilchen in Anspruch nehmen kann. So beginnt man beim einfachen und spielt so immer schwerere Karten.
+ Und wer dann doch alles schon gesehen hat, der kann ruhig auch den Leveleditor ausprobieren.
+ Wer da aber keine Begabung hat, das Spiel liefert über Steam genug content von anderen spielern.

+/- Die Steuerung ist sehr einfach gehalten, beherbergt aber alles wichtige. Aber ab und zu kann es doch etwas hakelig werden. Auch können Gegenstände im Spiel manchmal als unüberwindbares Hinderniss herhalten


Im ganzen bin ich sehr zu frieden mit dem Spiel. Es ist klar kein "Blockbuster", der die tollsten Effekte zaubert, aber es ist motivierent und spaßig. Und für den Preis mehr als Fair.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
17 von 19 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
30.9 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Dezember 2014
Door Knickers macht Laune. Punkt! Hinter einer einfachen, aber ansprechenden Grafik verbirgt sich ein forderndes Taktikspiel, das zum Ausprobieren einlädt und durch zahlreiche Bonusziele für jeden den richtigen Schwierigkeitsgrad bereithält. Das Spiel ist allzeit pausierbar, so kommt selten Hektik auf. Das Aufleveln des SWAT-Teams und die zahlreichen freischaltbaren Waffen und Gegenstände sind motivierend. Die einfache Mod-Fähigkeit wird noch für viele neue Level und Kampagnen sorgen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 14 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
56.2 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juli
Positiv:
+ Steam-Workshop
+ 6 Kampagnen und 84 Einzelmissionen (daher sehr umfangreich)
+ teilweise optionale Missionsziele
+ viele Waffen und Ausrüstung
+ Charakter-Aufstiege
+ Umgang des Teams mit Waffentypen kann verbessert werden (vergleichbar mit Fähigkeitenbaum)
+ Pausefunktion während des Einsatzes nutzbar und wichtig
+ zu Beginn Planungsphase
+ anspruchsvolle, vielfältige Einsätze
+ umfangreicher Level-Editor
+ Sichtlinien deutlich erkennbar
+ guter Soundtrack

Negativ:
- keine Handlung (weder in den Kampagnen noch in den EInzelmissionen)
- keine Körperhaltung bestimmbar (z.B. Lehnen)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 13 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
21.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 18. August 2014
Ein wirklich schönes, kurzweiliges Spiel. Perfekt für die kleine Runde zwischen durch, aber für den länger anhaltenden Spielspaß fehlt halt noch das gewisse etwas. Durch die sehr gute Modfreundlichkeit lässt sich das Spiel aber schnell um tolle Funktionen & Ausrüstungsgegenständen erweitern. Egal ob neue Spielfeatures oder einfach nur neue Waffen (BSP: Russian Weapons Mod). Man finden eigentlich alles, was das herz eines Taktikfreundes höher schlagen lässt.

Pro:
+ gute 2D Umsetzung
+ Taktischer Tiefgang
+ gute Modunterstützung
+ große Community
+ Rangsystem und Skilltree
+ schnelle und spaßige Runden
+ verschiedene Szenarien (BSP: Geiselnahmen, Sprengstoffanschläge)
+ freischaltbare Ausrüstung und Waffen
+ schöner Plan&Go modus
+ gute Steuerung
+ übersichtliches Hud
+ Level Editor
+ Waffen- und Gearmods sind sehr einfach zu erstellen

Kontra:
- Spielsound ist nicht besonders gut (Empfehlung: Sic Sound mod)
- ohne Mods, geringer Umfang
- etwas zu kurz an manchen Stellen (mods helfen aus)
- Schwierigkeit schwankt zwischen den Missionen stark, aber alles ist machbar
- Waffen ähneln sich stark

Neutral:
/Manche Mods vertragen sich nicht zsm
/kein Multiplayer :-(

Mein Fazit:

Ein gutes Spiel, was aber erst durch diverse Mods perfekt wird. Es ist nartürlich nur ein Spiel für zwischendurch, was auch durch viele Modifikationen nicht unbedingt Tagelang hintereinander fesseln kann. Wer sich aber einmal reingefuchst hat, wird das Spiel immer mal wieder rauskramen, um neue Taktiken zu probieren oder einfach um zu schauen was es neues gibt. Man begeht also keinen Fehler wenn man sich das Spiel für den Vollpreis kauft, sollte aber trotzdem auf den doch geringen Umfang gefasst sein, wenn man keine bereitschaft zeigt, Dinge auszuprobieren.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 11 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
22.2 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Juni
Nachdem ich zu viel Wert auf triple-AAA Titel gelegt hatte (und ich oft enttäuscht wurde), hatte ich den Summer-Sale 2016 genutzt, um ein wenig die Spiele-Nischen abzugrasen und wurde absolut überrascht.

Doorkickers verfolgt ein recht 'einfaches' Spielprinzip, in dem Bewegungen, Deckung, vorrausschauendes Spielen und eine gute, aber nicht zu knackige Prise an Taktik entscheidende Elemente darstellen.

Die Entwickler verstehen ihr Handwerk durch und durch. Zum einen fiel mir auf, dass der Einzelspieler einer sehr einfachen und doch zu oft missachteten Regel folgt: Baue Tutorials so, dass sie nicht wie Tutorials wirken. Jedes Level baut, je nach Fortschritt, auf einander auf und sie werden sukzessiv schwieriger/komplexer. Hinzu werden einige schnelle Level gemischt, die mit 1 oder 2 Spielzügen (wenn man nur durch taktische Planung gewinnen will) gewonnen werden können.

Das Spielfeedback (das bedeutet, dass das Spiel dem Spieler das Gefühl gibt etwas richtig zu machen) wurde sehr gut gesetzt. Mal gibt es wirklich knackige Passagen, die mehrere Wiederholungen benötigen, dann wieder Passagen, die sehr flüssig und schnell von der Hand gehen.

Technisch gibt es sicherlich noch den ein oder anderen Makel, den ich noch nicht ganz verstehe bzw die scheinbar gepatched wurden. Z.B. ist es dringend Ratsam öfter die Option "erst bewegen, wenn Sektor sicher" einzubauen, da die Einheiten auch gerne mal ignorieren, dass da eigentlich noch ein Gegner im Schussfeld steht. Dies kann gelegentlich zu unnötigen Verlusten führen - wohingegen dies den Taktikgrad erhöht. Ein wenig Eigenständigkeit der Einheit wäre jedoch wünschenswert. Eine Art 'Erfahrungsmeter', wo Einheiten gewisse AI-Ränge durchlaufen und durch eigene Erfahrung die Situation ebenfalls einschätzen wäre für eine Fortsetzung wünschenswert. (keine Sorge - es gibt einen Skilltree und Erfahrungsaufwertung - jedoch muss man da schon etwas genauer hinsehen)

Apropos Skill-Tree - der ist mir etwas zu sehr versteckt! Mitten im Menu, oben Rechts. Ich hätte fast komplett ohne gespielt.

Das Leveldesign sollte stark gelobt werden! Jede Map besitzt andere Herausforderungen, neue Möglichkeiten und ist, da bei jedem Neustart die Gegner anders gesetzt werden, wirklich immer überraschend. Vor allem kleine Räume oder Ecken, die man nicht bedenkt, waren gelegentlich richtige Todesfallen. Man kann nur raten, wo ein Gegner sich befindet, da hier kaum Clichés genutzt werden, womit das Spiel sehr schnell langweilig werden könnte.

Auch grafisch gibt einem dieses Spiel sehr viel. Die Details sind liebevoll umgesetzt worden und 'trotz' der 2D Welt bekommt man wirklich ein Gefühl für die Spielwelt. Ich finde es generell schön, dass 2D bis heute noch existiert und von uns Spielern auch weiterhin begrüßt wird.

Abschließend finde ich das Gameplay recht gut gelungen. Die Mischung aus reiner Taktik (nur mit einem Plan spielen) und live-action, bei gleichzeitiger Belohnung für beide Spielweisen finde ich sehr, sehr gut! Wie oft zwingen einen Spiele in 'ihre' Spielweise, obwohl die eigene genauso erfolgsversprechend ist. So werden alle Liebhaber belohnt! Wirklich gut mitgedacht! Denn ich mag eher eine gemischte Spielweise. Live kann man schneller agieren bzw. bei gesicherten Räumen einfach laufen lassen. An Türen oder kniffligen Räumen belohnt das Pausenmenu dann mit Feinschliff und guter, eigener Planung. Diese Mischung macht dieses Spiel für mich sehr interessant.

Einige Mankos sind noch die Steuerung (Türpunkt und Bewegungspunkt überlappen) oder das der Bewegungsmarker auch Fehler direkt mit aufzeichnet (man zieht den Marker irgendwohin, merkt, dass es da nicht lang geht, zieht ihn woanders hin - aber die Figur würde sich erst Mal zum falschen Wegziel begeben und dann zum richtigen Punkt) - Treppen scheinen noch ein Abenteuer - bis man auch alle oben hat, wird im EG das Spiel schlicht pausiert(?) sodass man die Ebenen noch mal wechseln muss, um auch alle Truppen nach oben zu bekommen.

Bei Beschuss reagieren die Einheiten, wenn sie den Feind nicht sehen, einfach gar nicht. Natürlich liegt jede Entscheidung bei mir. Soll darauf reagiert werden, wenn ja, wie? Aber manchmal wäre es nützlich, wenn die entsprechende Einheit sich dazu entscheidet, wenigtens etwas Deckung zu suchen. Wobei es ja der Kniff im Spiel ist, auch diese Situationen mitnehmen zu müssen. Es ist also ansich kein Manko - vielleicht könnte man ja so etwas wie "Grad der eigenen Entscheidungen" in einer Fortsetzung einbinden und man kann selbst entscheiden, wieviel Eigenentscheidung die Einheit treffen darf, oder ob man zu 100% alles selbst bestimmen will.

Trotz kleiner Ecken und Kanten, mit denen ich aber vollkommen leben kann, ist dieses Spiel wirklich ein Suchtmacher und Herausforderer. Ich mag die Entwicklung, dass Spiele einen wieder herausfordern und dem Spieler eine gewisse Intelligenz zu trauen. Gut, dass ist auch ein taktisches Spiel, wo Denken gefordert wird - aber der Schwierigkeitsgrad ist absolut gut gesetzt (wobei es sicher genug g33ks gibt, die es noch schwerer haben wollen)

Wer auf 'ontop'-View wie zu den 'guten alten Zeiten' steht, eine gute Prise aus Taktik und live-action mag und sich zu traut, mehrere Einheiten koordiniert durch ein Level bewegen zu lassen, der hat mit diesem Spiel bereits alles richtig gemacht.

Es war ein Blindkauf, ein Blinddate - jetzt ist es Liebe. 9/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 10 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
26.9 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Oktober 2014
Super kleines Taktikspiel im Stile von der SWAT oder Rainbow Six Reihe aus der Top-Down Perspektive.
Die Planungsphase ist das wichtigste an dem Spiel. Entweder man kreiert eine perfekten Plan und schaut dabei zu was passiert und perfektioniert ihn, oder man spielt in Echtzeit bzw. mit Pausefunktion. Da sind keine Grenzen gesetzt. Auch das positionieren der Einheiten ist wichtig.
Gut ist das das Spiel auch Modbar ist und neben den 3 Kampagnen und auch Singlemissionen so mehr Content eingefügt wird. Wer will darf auch im Editor selbst Missionen basteln.
Klar Kaufempfehlung meinerseits.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
23.8 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Oktober 2015
Für Einsteiger als auch für "Hardliner" sehr zu empfehlen. Eine frische alternative Spielidee mit ordentlicher Spieltiefe im taktischen Bereich. Das Spiel lässt sich sowohl im Soft- als auch Hardcore-Modus komplett durchspielen. Kleinere Aufgaben und die vorhandenen Steam-Erfolge passen super zum Anheben des Schwierigkeitsgrades.

Absolute Kaufempfehlung und häufig in den günstigen Angeboten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 10 Personen (90 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
7.7 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Oktober 2014
Cooles Taktik Spiel! SWAT aus der Vogelperspektive! Vorsicht und Zurückhaltung wird hier nicht immer belohnt. Manchmal geht man besser aggressiv mit dem Sprengsatz durch die Tür! Die Situation ist immer eine andere ... geniales Konzept, dass man auch gern wieder mal aus der First-Person-Perspektive erleben möchte!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.7 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Oktober 2014
Wer die Planungsphase der Kampagne der guten alten Rainbow Six Reihe noch in wohliger Erinnerung hat oder die ersten Teile der SWAT Spiele kennt und mochte, für den wird Door Kicker das richtige Spiel sein. Aus der Vogelperspektive steuere ich ein Einsatzteam von bis zu 8 Spezialeinheiten durch kleine, aber herausfordernde Level in denen ich Verbrecher ausschalten, Geiseln befreien, Bomben entschärfen, oder Beweise sichern muss.

Mit 19 Euro macht man nichts falsch, zumal durch Mod-Support, Steam-Workshop und den mitgelieferten Level-Editor wahrscheinlich Inhalt für hunderte Stunden da ist.

Keinen Bock zu lesen? Bitteschön:

https://www.youtube.com/watch?v=b713S3Dr8_4&list=UUxmmDmTImkjkn4bcHKsyu9w
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig