The best just got even better! Dovetail Games pushes the boundaries of simulation once again with Train Simulator 2015!
Veröffentlichung: 18. Sep. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Train Simulator 2015: Standard Edition kaufen

Enthält 4 Artikel: Munich - Garmisch-Partenkirchen Route Add-On, NEC: New York-New Haven Route Add-On, Train Simulator 2015, Train Simulator: East Coast Main Line London-Peterborough Route Add-On

Train Simulator 2015: Steam Edition kaufen

Enthält 7 Artikel: Los Angeles Commuter Rail F59PH Loco Add-On, Munich - Garmisch-Partenkirchen Route Add-On, NEC: New York-New Haven Route Add-On, Pacific Surfliner® LA - San Diego Route, San Diego Commuter Rail F59PHI Loco Add-On, Train Simulator 2015, Train Simulator: East Coast Main Line London-Peterborough Route Add-On

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Von Kuratoren empfohlen

"This is best game if you've wanted to drive a train. The graphics are great and the simulator mode of this game really puts you in the drivers seat."

Kürzliche Updates Alle anzeigen (107)

17. April

Grand Central Class 180 update released

17/04/2015

Today we have released a patch for the Grand Central Class 180.

Details of what is included in this patch are as follows:

- Speed set information added to EN, FR and DE manuals.
- The door warning lights fixed
- Improved and prototypical Speed Set function

Download size is 15.6mb and should download automatically upon entering Steam.

6 Kommentare Weiterlesen

16. April

CSX AC6000CW available now on Steam

16/04/2015

http://store.steampowered.com/app/277769/

One of the most powerful single-engine diesel locomotives in the World comes to Train Simulator, the General Electric AC6000CW.

The 1990s saw a huge horsepower race between North America’s two major locomotive manufacturers, GE Transportation and Electro-Motive, both keen to harness an anticipated demand from the railroads for high-powered freight movers. The results were the AC6000CW from GE and SD90MAC from EMD – both 6,000hp models.

Between 1995 and 2001, a total of 314 AC6000CW locomotives (in two variants) were constructed for CSX and Union Pacific in the US, and BHP Billiton in Australia. To achieve 6,000hp in a single-power-plant unit, GE collaborated with Deutz MWM of Germany to develop a new engine, the 7HDL16. Due to an eventual lack of demand for units of this size and the subsequent development of the more efficient and reliable GEVO power plant, the AC6000CW was the only significant rail application of the 7HDL-series power plant.

The AC6000CW packed considerable specifications when it entered service – units measured 76ft in length and weighed 425 tons. The locomotives are noted for their North American wide-nose cab styling, massive 5,500-gallon fuel tank, and huge rear ‘flared’ radiators unique to this GE locomotive. A total of 207 7HDL-powered AC6000CWs were built. Additionally, to hurry the model to market, GE built 106 locomotives for Union Pacific with GE’s standard 7FDL engine rated for 4,400hp, which were intended to be converted to the more powerful engine, but this re-powering program never materialised.

The GE AC6000CW for Train Simulator is available in ‘BC2’ CSX Transportation livery and features CSX freight wagons.

The locomotive is also Quick Drive compatible, giving you the freedom to drive the CSX AC6000CW on any Quick Drive enabled route for Train Simulator, such as those available through Steam. Also included are scenarios specifically for the Miami – West Palm Beach route (available separately and required to play these scenarios).

2 Kommentare Weiterlesen

Steam Workshop


Now you can easily find, download and rate Train Simulator 2014 scenarios directly through Steam.

The Steam Workshop enables simple searches for specific content; you can also search by area of interest or by specific routes or add-ons. Once you’ve found something you want, click the “Subscribe” button and, the next time you play Train Simulator, the scenarios will automatically appear.

You can even see what your friends have added to their favourites. Scenario writers also enjoy a streamlined process for uploading their work directly to Steam. Of course the exciting part is creating your scenario.

Über dieses Spiel

Jemals davon geträumt Züge zu fahren? Jetzt haben Sie die Chance dazu! Train Simulator erweckt die Begeisterung des Fahrens von Hochgeschwindigkeitszügen auf originalgetreuen Strecken.

WILLKOMMEN ZUR TS ACADEMY: Ihre Karriere beginnt hier. Lernen Sie alle Arten von Zügen, Umgebungen und Situationen zu beherrschen während Sie sich als Lokführer qualifizieren.

REALE UND ORIGINALGETREUE STRECKEN: Fahren Sie auf New Yorks geschäftigster Passagierstrecke, starten Sie von München aus in ein alpines Abenteuer und übernehmen Sie Expresszüge nach London in einer Vielzahl von herausfordernden Karriereszenarien.

ERSTELLEN SIE IHRE TRAUMWELT!: Bauen Sie Ihre eigenen Strecken mit Hilfe der einfach zu bedienenden und mächtigen Designtools und laden Sie neue Strecken und Lokomotiven aus dem Ingame-Store herunter.

TS2015 beinhaltet drei fantastische Strecken für Ihr Fahrvergnügen:
  • East Coast Main Line: London-Peterborough Route, einschließlich der First Capital Connect Class 365 und Hitachi Class 801 Züge
  • NEC: New York-New Haven Route, einschließlich der Amtrak ACS-64 und Amtrak Acela Express Züge
  • Munich - Garmisch-Partenkirchen Route, einschließlich der DB BR 426 und DB BR 411 'ICE-T' Züge

EXKLUSIVE Steam Edition beinhaltet die San Diego Commuter Rail F59PHI und Los Angeles Commuter Rail F59PHI mit Szenarien für die Pacific Surfliner®: LA-San Diego Route.

Steuern Sie Ihre Fahrzeuge mit Train Simulator 2015.

Hauptmerkmale

  • Lernen Sie in der TS Academy das Fahren von Zügen und qualifizieren Sie sich als Lokführer.
  • Drei fantastische, reale Strecken, inklusive der ECML: London – Peterborough (GB), NEC: New York – New Haven (USA) und Munich – Garmisch-Partenkirchen (Deutschland)
  • Dreizehn überwältigend real nachgebildete Lokomotiven mit realistischen Sounds, Fahrkontrollen und Fahrphysik, inklusive Hitachi Class 801, Amtrak Acela Express und der DB BR411 'ICE-T'
  • Verbesserte Grafik und Leistung
  • Quick Drive Menü: Fahren Sie was Sie wollen, wo immer Sie wollen.
  • Fahren Sie mit Xbox 360 Controller, Tastatur oder Maus
  • Integrierter Steam Workshop mit kostenlosen Szenarien zum Download
  • Erstellen Sie eigene Strecken mit den enthaltenen umfangreichen Editoren und Werkzeugen
  • InGame Zugang zur Engine Driver Community

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows® XP / Vista / 7 / 8
    • Prozessor:Prozessor: 2,8 GHz Core 2 Duo (3,2 GHz Core 2 Duo empfohlen), AMD Athlon MP
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:512 MB mit Pixel Shader 3.0 (AGP PCIe ausschließlich)
    • DirectX®:9.0c
    • Festplatte:6 GB HD frei
    • Sound:Direct X 9.0c kompatibel
    • Andere Anforderungen:Breitband-Internetverbindung
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
    Empfohlen:
    • Grafik:Laptop-Versionen dieser Chipsätze können funktionieren, werden aber nicht unterstützt. Aktuellste Treiber vorausgesetzt
    • Zusätzliche Informationen:Quicktime Player vorausgesetzt für Videowiedergabe
Hilfreiche Kundenreviews
86 von 100 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
24.8 Std. insgesamt
Verfasst: 12. November 2014
Netter Zeitvertreib zur Entspannung, mit dem man sich aber auch ernsthaft beschäftigen muss, um wirklich Spass damit zu haben....

Und vielleicht mal ein paar Tipps für die ganzen Leute hier, die das Spiel bloß irgendwie nicht verstanden haben und es deshalb so negativ bewerten....

Als echter Simulator-Fan finde ich das Spiel eigentlich recht gut. Die Grafik ist für einen Simulator wirklich nicht schlecht und ich finde, sie sollte auch nicht besser sein. Das ganze soll ja flüssig und ruckelfrei laufen, Was nutzt eine bessere Grafik, wenn man mit dem ICE mit knapp 300 km/h über Land braust und es ständig ruckelt, weil der PC ständig riesige Datenmengen zu laden hat, nur weil noch mehr Details irgendwo rumstehen oder schönere Texturen verbaut wurden. Es geht ja um die Zug-Simulation und nicht um eine Landschaftssimulation.....

Zu den plötzlich auftretenden Geschwindigkeitsbeschränkungen...

Ich muss ehrlich gestehen, das hat mich am Anfang auch etwas verwirrt. Unten im Display stehen beispielsweise 120 km/h und ganz plötzlich eine Beschränkung auf 80 km/h, ohne das die unten im Display angezeigt wurde. Diese Geschwindigkeitsbeschränkugen werden alle durch Beschilderung angezeigt. Beispielsweise auf den deutschen Strecken steht zuerst ein dreieckiges Schild mit z.B. einer 8 darauf. Dies ist quasi die Vorankündigung das z.B. ab dem nächsten Signal 80 km/h gelten. Da steht dann auch wieder ein kleines (glaube viereckiges??) Schild mit der 8 drauf. Also einfach mal mehr auf die Strecke und Beschilderung achten, als herum zu gaffen und sich über die angeblich schlechte Grafik aufzuregen.... ;-)

Und für alle die, die scharf auf die Medaillen im Karriere-Modus sind, man kann an jeder x-beliebigen Stelle im Spiel speichern, so vermeidet man, durch einen blöden Fehler eventuell das ganze Szenario nochmal machen zu müssen. Bei längeren Strecken speichere ich alle 10 Minuten oder einfach in jedem Bahnhof ab. Dann ist der Frust nicht so groß, wenn man mal irgendwas übersehen hat....♥♥♥♥ happens ^^

Das anschließende Laden finde ich allerdings sehr umständlich gemacht. Man muss das Szenario verlassen, wieder den Modus anwählen, das entsprechende Szenario finden und dann auf Fortsetzen klicken. Ich würde es begrüßen, wenn man einfach während des Szenarios den letzten Spielstand wieder laden könnte...

Achja, und manchmal, wenn man glaubt das Szenario wäre verbuggt, weils irgendwie nicht weiter geht. An manchen Stellen muss man sich die Genehmigung einholen beispielsweise ein rotes Signal überfahren zu dürfen, oder man muss auch mal eine Weiche "von Hand" stellen, besonders bei Rangierfahrten.....

Lustig finde ich auch, das sich hier Leute beschweren, das ein Szenario das z.B. 4 Stunden dauern soll, dann auch wirklich so lange dauert. Äääh was???? Wenn einem das zu lange ist, warum spielt man dann nicht ein kürzeres? Oder speichert nach einer Stunde ab und spielt es ein andermal zu Ende? Es wird ja niemand gezwungen, sich dann 4 Stunden an den PC zu setzen.......Leute gibts, lol .......

In manchen Szenarien sind auch mal ein paar Bugs verbaut. Beispielsweise Passagiere die im Bahnhof quer über die Gleise schweben und irgendwie alle gleich aussehen. Autos die auch gerne mal am Bahnübergang durch den Zug durchfahren etc.

Darüber wird sich sicher mancher ärgern, der für ein Szenario 30 Euro bezahlt hat. Dann sollten auch so Kleinigkeiten eigentlcih nicht vorkommen.
Wobei wir beim nächsten Thema wären, die echt total übertriebenen Preise der DLCs. Da aber darüber schon soviel gemeckert wurde, was ich absolut unterstütze, die Preise gehen garnicht, will ich mich da kurz fassen. Ich kaufe mir die DLCs nur, wenn es bei Steam Angebote gibt. Mit ein bißchen Glück hat man dann auch mal 3-5 Szenarien mit entsprechenden Loks unter 10 Euro. Denn mit allen DLCs ist das wohl das teuerste Spiel aller Zeiten...;-)

Mein Fazit nach vielen Spielstunden (spiele meistens offline, deshalb hab ich nicht so viele Stunden bei Steam) ist eigentlich sehr positiv, mit ein paar Sachen die verbessert werden könnten. Aber mal ehrlich, auch wenns anscheinend perfekt wäre, irgendwer findet doch immer ein Haar in der Suppe.... ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
62 von 73 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
5.5 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
Zug von der DB gehabt und erstmal zuspät gewesen!

10/10

Sehr guter Simulator
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 16 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
71.5 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Januar
Abzocke pur! Ich habe ziemlich früh angefangen die Traisn Simulator zu spielen doch zu was sie sich entwickelt hat gefällt mir überhaupt nicht! Man merkt richtig wie es den Entwicklern nur um die Kohle geht! Andauernd neue DLC´s gegen die ich im Grunde nichts habe aber 20€ für eine verbugte Strecke und ca. 30min Spielspaß??ß Ähm lasst mich kur überlegen... NEIN!

Weiter finde ich es eine Frechheit, dass bestehende Bugs von älteren Strecken (z.B. fehlende Schilder oder falsche Signale) einfach nicht behoben werden. Im offiziellem Statement wurde dazu gesagt, dass es keine Änderungen und Updates für bestehende Strecken geben wird. Toll! So fahre ich also auf der Strecke Köln > Düsseldorf und muss beobachten wie der Fahrdraht lieblos in der Mitte hängt und nicht mal an die passenden Punkte der Träger gezeichnet wurden.....
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
17 von 22 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
14.9 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Januar
Eigentlich würde ich dieses Spiel jedem der auf Modellbahnen, Eisenbahn usw. steht sofort empfehlen. Habe auch früher sehr gerne den MSTS mit den Pro Train-Strecken oder danach Pro Train Perfect 2 gespielt. Das Spiel macht eigentlich auch sehr viel Spaß und ich werde das Spiel wahrscheinlich auch noch hin und wieder spielen. Jedoch hat das Spiel ziemlich nervige Bugs. Es ist wirklich furchtbar programmiert. Mit meinem FX 8320-Prozessor mit 8 (in Worten: ACHT) x 3,2 GhZ kann ich alles ohne Probleme auf maximalen Settings spielen und beim Train Simulator schaffe ich dann keine 30 FPS, egal was ich einstelle. Sehr enttäuschend. Das darf der mittlerweile veraltete MSTS sich erlauben, dass aber eine aufwendige Simulation aus dem Jahr 2015 kein Multi-Core unterstützt, das ist schon enttäuschend.

Ein nächster toller Bug: Ohne irgendwelche Hinweise wird auf einmal die maximale Geschwindigkeit geändert. Zu Beginn dachte ich mir noch dass ich vielleicht hin und wieder ein Schild übersehe, aber nein: Es fehlen schlichtweg Schilder. Auf der Strecke Köln-Düsseldorf fällt mir das immer wieder extrem auf. Ein No-Go.

Was mir auch aufgefallen ist: Die Schwierigkeit ist erschreckend einfach ohne diese Bugs. Man rollt eigentlich nur so vor sich hin. Es gibt zwei oder drei schöne Missionen bei denen man auch mal anderen Zügen den Vortritt lassen muss. Güterzüge gibt es leider auch kaum welche. Verstehe ich auch nicht wirklich warum.

Dann die DLC-Politik. Was eine Unverschämtheit! Ich habe rein gar nichts gegen DLC's, aber die Preise sind mindestens 70 % zu hoch angesetzt. Ich bezahle zwischen 20 und 30 Euro für ein Strecken-AddOn und was bekomme ich? Eine (wirklich detailreiche) Strecke mit vielleicht drei oder vier Zügen und vielleicht 10 Aufgaben. Dann der Oberhammer: Ein Zug kosten in der Regel 14 Euro und beinhaltet teilweise drei Szenarien. Sogar das würde ich akzeptieren, wären die Strecken annähernd so groß wie bsp. in Pro Train. Da bist du schon einmal zwei Stunden und länger an einem Szenario gesessen. Aber im TS15 dauern die Szenarien ja teilweise nur 20 bis 30 Minuten. Bedeutet also einen extrem kurzen Spielspaß für 15 bis 30 Euro. Da hauts einen echt aus den Schuhen.
Zum Vergleich: Bei Pro Train Perfect 2 kosten die Strecken 10 Euro und du bekommst mehr als doppelt so viele Züge und Aufgaben. Ich habe mal nachgeschaut: In einem Add-On habe ich 29 Szenarien. So viel habe ich im TS15 momentan nichtmal mit allen Add-Ons zusammen. Da bezahlt man auch mal gerne 5 Euro für Aufgabenpakete mit denen man beispielsweise einen ICE von Hamburg über Berlin und Nürnberg nach München fährt. Vorausgesetzt man besitzt die entsprechenden Add-Ons dazu.

Ich selbst werde wohl hin und her wechseln zwischen meinen bisherigen Simulatoren und diesem hier. DLC's gibt es wenn überhaupt nur in sehr sehr günstigen Angeboten (unter 60 % sehe ich gar nicht ein zu bezahlen dafür). Und so empfehle ich es auch jedem Interessierten.
Wenn ihr mich jetzt entschuldigt, ich fahre jetzt in Pro Train Perfect 2 meinen ICE von Hannover nach Dortmund. Die Mission dauert 1h55min und der ICE war sogar schon in dem Strecken-AddOn enthalten ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 8 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
5.5 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar
Zuerst ich liebe Züge und erst recht solche Spiele, also wieso bewerte ich das Spiel negativ? Nachdem ich früher gerne TS2004 und 2007 gespielt hab fand ich es sehr schön Train Simulator 2014 zu finden (2015 ist nur ein Update um wieder mehr geld zu verlangen) die Grafik sieht auf jedenfall sehr schön aus und auch die Modelle. Sicherlich gibt es ein gewissen Langzeitspaß ABER es gibt gewisse Bugs die immer noch nicht behoben worden sind und der größte minus Punkt DLCs. man siehe wie viel die für eine Lok haben wollen. Dann gibt es den Workshop, ichd achte mir schön gratis Strecken und Loks..... tja denkste denn um gewissen Workshop Objekte zu nutzen brauchst wieder DLCs. DLCs sind unverschämt teuer. 1-2€ für eine Lok und 4 € pro Strecke würden wesentlich besser sein.
FAZIT: Es macht spaß aber wenig Zugauswahl und übertriebene DLC Politik mindern den Gesammteindruck.
Es tut mir wirklich Leid ein solches Spiel negativ zu bewerten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
381.6 Std. insgesamt
Verfasst: 15. November 2014
DIESES SPIEL IST TOLL ABER 3TAUSEND EURO FÜR ALLE ZÜGE UND ALLE STRECKEN IST SCHEIßE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 19 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
346.8 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Dezember 2014
Train Simulator 2015 - Einfach ver"lok"end!

Dieses Spiel ist knallhart und gnadenlos für das sprichwörtliche "Kind im Mann" entwickelt worden. Wer hat als kleiner Junge nicht vor den riesigen Lokomotiven am Bahnsteig gestanden und die lauten, brüllenden Kraftmonster bewundert und sich sehnlichst gewünscht einmal einen Schritt in den Fahrerstand wagen zu dürfen.

Einige wenige haben Ihren Traum zum Beruf gemacht - viele Andere haben statt dessen eine kleine Modelleisenbahn gebaut und stundenland daran gebastelt und zugeschaut, wie die kleinen Modelle immer und immer wieder im Kreis fahren.

Aber damit ist nun seit Railworks / Train Simulator endgültig Schluss!!! Nicht mehr einfach nur träumen, sondern in der virtuellen Welt doch den Schritt wagen und eigene Lokomotiven führen! Hier werden ungeahnte Kindheitsträume wahr. Das Spiel verspricht mit seinen unendlichen Add-Ons und Scenarien unersättlichen Spielspaß, gepaart mit einer der realistischsten Simulationen die ich bisher erlebt habe.

Ein absolutes "Must Have!" für jeden Eisenbahner-Fan! - Allerdings nur mit ausreichend Power im Rechner und als Grafikkarte zu empfehlen! Da kommen nämlich selbst hartgesottene Rechner schon an die Grenzen... eine hochwertige Gaming-Peripherie mit genügend Performance holen erst das aus dem Spiel raus, was es wirklich zu bieten hat!

Von mir 5 von 5 Sternen!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
13.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Dezember 2014
Ein sehr schönes Spiel. Mir hat es viel Spaß gemacht mit einem Zug durch die Gegend zu düsen. (Manchmal auch unpünktlich ;P)
Allerdings sind die DLC's eine Frechheit vom Preis her. Selbst mit Rabatten bezahlt man über 1000€(!!!) für ALLE DLC's.

Das Spiel selber bekommt von mir 9/10 Punkten.

Die Preise der DLC's -5/10 Punkten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
16.2 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar
Das Spiel macht schon viel spaß, nur leider muss man für meinen Geschmack zu viel geld reinstecken um längerfristig beschäftigt zu sein. ich bin bereit für DLC's geld zu bezahlen, allerdings für eine relativ Kurze strecke von z.B. Köln - Koblenz knapp 30€ finde ich persönlich etwas unverschämt.

Es dürfte sich im Basisspiel ruhig etwas mehr an Kontent befinden.

****** Allerdings *******

Kann ich jedem, der es sich leisten kann/will diese Preise mehrmals zu zahlen, diesen Symulator nur empfehlen.
Wenn es das gäbe würde ich mit 3/5 "sternen" bewerten, also Daumen hoch
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 13 Personen (62%) fanden dieses Review hilfreich
90.5 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Januar
Eigentlich habe ich den Train Simulator mal meinem Neffen zuliebe gekauft - weil er Züge so gern mag. Da hieß das Programm noch Railworks 2, mein Neffe war drei und liebte es den Zügen beim Fahren zuzusehen. Ein paar Jahre später - mein Neffe ist mittlerweile acht - hat mich das Zugfieber selbst erwischt. Auch wenn man auf Gleisen eigentlich nicht viel mehr machen kann als Gas geben und bremsen: es macht einfach Spaß die Strecken abzufahren und zu versuchen, den Fahrplan einzuhalten. Sicherlich gibt es viele kleine Dinge, die diesen Spaß verderben, aber dennoch möchte ich den Train Simulator empfehlen. Das Programm wird ständig weiter entwickelt und man erhält die Updates kostenlos - wie gesagt, gekauft hatte ich damals Railworks 2 - seitdem gab es sicher drei oder vier größere Updates. Allerdings bekommt man nicht die neuen Inhalte - die Strecken und Züge der neueren Versionen. So kann man bei dem Programm doch eine Menge Kohle verprassen, denn die DLCs sind nicht billig. Darum kaufe ich meist nur, wenn es gerade im Angebot ist - und dann lohnt es sich wirklich mal reinzuschauen und ein bissel Zug zu fahren :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
80.7 Std. insgesamt
Verfasst: 7. März
coll ts ist eifach cool
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
259.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. März
Ich glaube mit 250 Spielstunden darf ich mir ein Urteil über dieses Spiel erlauben. Also Leg' ich direkt los!
Das Spiel als Simulator macht sehr viel Spaß, aber nur wenn man den richtigen Content hat. Wer Steam als einzige Quelle für DLC's nutzt und sich über die teilweise schlechte Qualität und die hohen Preise aufregt ist und bleibt selber schuld! In all meiner Spiel-Erfahrung stellte ich fest, dass dieses Spiel auch sehr viel Realismus besitzt. Bezüglich der Deutschen Lokomotiven, erkannte ich recht spät die zusätzlichen Sicherheitssysteme: SiFa, PZB und LZB. Diese Systeme hatten meine Meinung über dieses Spiel völlig verändert. Ok, ich muss zugeben, ich liebe realismus.

Wer also auch ein Realismus-Fan ist, dem kann ich dieses Spiel nur empfehlen , aber man hat drauf zu achten das man externe Quellen für DLC's nutzen sollte. Ich will für keinerlei Seiten werbung machen, deshalb musst/müsst du/ihr euch selbst informieren.

Das Spiel:

Nun komme ich zum Spiel selbst, die Spielereihe fand ihren Ursprung schon 2001. Damals war ich auch schon Besitzer des Microsoft Train Simulators, also ich bin dieser Reihe schon sehr nah gewesen, bis heute. Man kann keinen Vergleich zu den Damaligen und zu den heutigen Teilen ziehen. Es hat sich sehr viel verändert. Egal, ob es die Grafik oder die Spielmechanik ist, einfach alles. Damals standen 2d Models von Menschen auf dem Bahnsteig und heute laufen diese selbst auf dem Bahnsteig rum. Sie laufen sogar, wenn die Türen geöffnet sind zu den Türen, was ich als grandios ansehe. Vor knapp Vier Jahren wurde eine Erweiterung für den Führerstand eingeführt, nämlich das sich der Führerstand bewegt z.B Wenn man um die Kurven fährt, merkt man das dieser FSt durch die Kräfte nach außen gedrückt wird. Ebenfalls sieht man die Regentropfen auf der Fensterscheibe, falls es regnet. Wie schon oben erwähnt gibt es in den meisten Lokomotiven, Triebfahrzeuge, Steuerwagen usw, die sogenannte Sifa und die PZB, Leider sind diese in den meisten Fahrzeugen nicht ordentlich implementiert, aber wenn diese Funktionieren, hebt dies den Spielspaß enorm an. Aber ihr könnt ja selbst entscheiden ob ihr mit den Systemen fahren wollt oder nicht (Es kommt auf das Fahrzeug an). Ich hab bisher hauptsächlich nur die Deutschen Fahrzeuge genutzt, von den Englischen oder Amerikanischen oder sonst was. Distanziere ich mich! An sich ist das Spiel Genial! Im unteren Teil komm ich zu den DLC's zum wiederholten Mal.

DLC's:

Wie schon oben genannt wäre es schlau, nicht nur Steam als Quelle für DLC's anzusehen. Ich habe mir natürlich vor geraumer Zeit viele Deutsche Fahrzeuge zugelegt und ich finde es teilweise unverschämt solche Preise anzubieten für Fahrzeuge deren Systeme noch nicht einmal richtig funktionieren für teures Geld zu verkaufen. Zum glück hab ich mir diese im Steam Sale gekauft und konnte somit sehr viel Geld sparen, was ich auch nur empfehlen kann! Es gibt genügend Internet Shops, die hochqualiativen Content veröffentlichen. Also wie gesagt selbst informieren und suchen! Aber ich glaube ich habe mich genug über die DLC's aufgeregt. Natürlich gibt es auch Karten, wie zum Beispiel: Berlin-Wittenberg, Hamburg-Hanover und München-Augsburg sind Karten die sehr ich schön finde. Na klar findet sich hin und wieder mal ein Fehler, es muss ja auch nicht perfekt sein (diese Aussage entschuldigt aber nicht die Fahrzeuge!). Aber das war nun meine Meinung zu den DLC's.

Fazit:

Also wie schon erwähnt kann ich das Spiel sehr empfehlen, wer eine schwäche für Schienenfahrzeuge hat und Realismus-Fan ist. Bei den DLC's widerrum selbst im Internet informieren! Wer sich gut informiert, macht nichts falsch. Ich hoffe das diese Review in Zukunft Leute davor bewahren kann fehler zu tun.

Das war Meine Review
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
226.6 Std. insgesamt
Verfasst: 5. März
Eigentlich ist dieser Simulator grafisch mit der beste..aber leider ist der Editor zum selber bauen der mit Abstand schlechteste den ich je gesehen habe !!! Soetwas grottenschlecht programmiertes ist mir in wirklich vielen Jahren noch nicht vorgekommen ! Ich habe diesen Editor über Wochen getestet..mir ist es ein Rätsel wie die hier die Strecken so hinbekommen haben....wenn ich da andere Editor vergleiche sehe ich in der Bedienbarkeit Welten !!! Die Addons an Strecken die man kaufen kann sind ja schön und gut, nur was nützen sie mir wenn ich da ständig mit den vorgegebenen Loks fahren muss ! Nur im Quikdrive geht das und ich kann mir die Lok aus meinem Inventar aussuchen die kompatibel ist aber wehe man möchte ein eigenes Szenario bauen in einer gekauften Strecke, da kann man nur die vorgegeben Loks aus der gekauften Strecke verwenden und das wird dann ganz schnell ultra langweilig !!! Und Quikdrive hat halt den Nachteil, daß das Szenario sofort endet und man kann nur eine Aufgabe erfüllen...das ist so langweilig...von wegen stundenlanger Spass wie angegeben..da lache ich aber ganz laut ! Wir bezahlen hier alle verdammt viel Geld, also sollte soetwas ja wohl das mindeste sein was funktionieren sollte und es dem User überlassen welche Loks er gerne einbauen möchte !!!...mir ist es ein Rätsel warum das alles so programmiert wurde bzw wird ?! Gerade eigene Szenarien erstellen macht Spaß, aber nur ohne Einschränkung und die ist hier leider vorhanden ! Ausnahme..man baut eine komplett eigene Strecke..da geht es dann..nur da sind wir wieder beim Editor der einen zur Verzweifelung bring ! Wenn ich mir da Trainz 12 oder das neue kommende Trainz New Era angucke was das bauen anbelangt sprechen wir von Bedienbarkeit des Baumenüs über Welten ! Dafür ist hier die Grafik besser und alles realer und darum ärgert es mich ! Auch der Sound vieler Addons ist eine Frechheit...ich denke viele wissen was ich meine..der schlecht umgesetzte Sound der Loks ! Dabei geht es anders was so mancher Hersteller ja bewiesen hat, nur muss man diese Updates dann auch wieder teuer bezahlen und genau das alles müsste nicht sein wenn einfach mal vernünftig programmiert werden würde bzw es gleich richtig umgesetzt werden würde was keine Mehraufwand zur Folge hätte ! Maximal mittlerer Daumen..den gibt es aber nicht darum Daumen nach unten !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
14.1 Std. insgesamt
Verfasst: 6. März
Meh.
Ich weiß nicht so wirklich was ich von diesem Spiel halten soll,
einerseits macht es Spaß damit durch die Landschaft zu fahren, andererseits gibt es manchmal (zumindest bei mir) ein paar nervige Bugs/Dinge die einem wirklich den Spielspaß rauben, z.B.:
- Nicht vorhandene Schalter für Weichen, obwohl welche vorhanden sein müssten
- Keine Einführung in den Editor zum Streckenbau (zumindest bisher nicht gefunden)
- Standardeinstellung für Geschwindigkeit: mph
- Keine Tastaturbelegungs-Übersicht wie für Controller vorhanden

Ein paar weitere Kleinigkeiten die nicht ganz so gravierend sind aber den Realismus ein bisschen stören:
-Zug-Cockpits nicht komplett bedienbar (Bspw. kann man komplett ohne Licht am Zug fahren, bei Mehrsystemloks gibt es meistens nur eine Einstellung, Schalter nur einfach belegt [Totmannschalter nur einmal im Cockpit, am Fenster ohne Funktion])
- Unrealistische Kupplungen möglich (Scharfenberg/Schraubenkupplung/Mittelpufferkupplungen können ohne Einschränkung miteinander gekoppelt werden, keine elektrische/pneumatische Verbindungen nötig)
- Gleisbau ohne Sinn und Verstand (z.B. 90°-Gleiskreuzung zwischen zwei Gleisen mit vollem Profil ohne Aussparungen für den Spurkranz ohne Probleme befahrbar)


Ein weiterer Kritikpunkt, welcher allerdings nicht das Spiel direkt betrifft: Es gibt hunderte (derzeit 213) von DLCs zu kaufen, klar wollen Entwickler Einnahmen generieren, aber muss es denn auf diese Weise sein?

Für den regulären Preis definitiv zu teuer, im Angebot genau drüber nachdenken.

Nachtrag (07.03.15):

Weitere Gründe dieses Spiel nicht zu kaufen:
- Framedrops (Ohne jedlichen erkennbaren Grund)
- Spiel crasht im Editor-Modus (Ist mir eben 3 mal hintereinander beim Einfügen von Streckenteilen passiert)

Nachtrag (09.03.15):
- Teilweise Dokumentation der Features gefunden in: Steam-Ordner\steamapps\common\RailWorks\Manuals\DE

ICE-T:
- Bei Notbremsung keine Nutzung der dynamischen Bremse (Ergibt meiner Meinung nach keinen Sinn, da man so ja noch mehr Bremswirkung hat [Erbitte hierzu fachliche Meinung von Triebfahrzeugführer])
- Neigen nicht richtig implementiert, Führerstand neigt sich nicht mit
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
21.1 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar
Manche Signale zeigen keine Geschwindigkeitsbeschränkung an. Wenn, dann aber nur die Farbem fürs verlangsamen, aber keine Geschwindigkeitsangabe. Zudem sollte man auch beim eintreffen an einem Bahnhof unbedingt auch noch die Ansage machen können, dies wäre realistisch.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 6 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
14.3 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
Netter Zeitvertreib, recht einfach gehalten und dennoch anspruchsvoll und kurzweilig ... Das richtige Spiel wenn Kinder zuschauen ... Top ... Ich würde es jederzeit wiederkaufen ! Die Grafik ist top ... die Strecken abwechslungsreich und man kann zwischen dutzenden Ansichten wechseln ! Nett gemacht ! Die ganzen negativen Rezensionen kann ich nicht nachvollziehen ...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
149.0 Std. insgesamt
Verfasst: 15. März
Viele gute US Lok und Strecken.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
186.5 Std. insgesamt
Verfasst: 8. April
Train Simulator 2015 ist ein Zugsimulator, der auf der einen Seite den Realismusgrad hoch halten möchte, andererseits aber auch den Spieler nicht mit zu komplexen Steuerungen am Anfang erschrecken will. Jedes Jahr kommt der Train Simulator mit drei Strecken und einigen Zügen; beides aus verschiedenen Ländern (Großbritannien, USA und Deutschland).
Die Strecken werden fast immer mit Liebe zum Detail entwickelt und man kann sich an diesen viele Stunde/Tage erfreuen. Auch die Züge bekommen viele Details, allerdings meistens nur von außen. Wenn man manche Funktionen sucht, findet man sie nicht oder sie sind noch nicht so ausgereift und haben einige Fehler. Für Spieler, die aber mehr auf das Äußere achten und sich von soundtechnischen Fehlern oder fehlenden Funktionen nicht abschrecken lassen, sind alle AddOn´s sehr gut und machen viel Spaß. Wenn man aber über die AddOn´s spricht, dann bekommt das einer ganz besonders zu spüren, der Geldbeutel. Fast alle Strecken kosten 30€ und ein Zug mit drei Szenarien für eine Strecke kostet nochmal 14€. Man muss sagen, dass das für manche Strecken viel zu hoch ist, weswegen für soetwas die Steam Sales super sind, denn dann sind die Angebotspreise in Ordnung. Irgendwann hat man dann seine eigene Collection erstellt, welche einzigartig ist. Und dann macht das Fahren auch Spaß, weil man dann viel Abwechslung hat.
Die Community steuert ihren Teil durch Repaints für Loks und Triebwagen und durch eigene Szenarios bei, wodurch das Fahren immer interessant bleibt und man eigentlich nie Langeweile bekommt.
Man sollte aber auch mal im Internet Züge und Strecken anderer Anbieter wie ChrisTrains, Aerosoft oder JustTrains suchen und dann vielleicht lieber eine Strecke oder einen Zug von denen kaufen als eine von DTG, denn da sind einige richtig tolle und sehr gute Sachen dabei.

Wer also gerne mal immer Zugfahrer sein wollte und etwas Geld übrig hat, der macht nichts falsches, wenn er den Train Simulator 2015 kauft.
Stand: 8.4.2015

!!!Anmerkung: Meine Meinung zu den AddOn´s bezieht sich hauptsächlich auf deutsche AddOn´s (also deutsche Strecken und deutsche Züge ;)!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
6.3 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Dezember 2014
Nette Unterhaltung bzw. netter Zeitvertreib. Gute Stecken und das Spiel ist Ausbaubar, für meinen Geschmack Anfangs doch etwas eher langweilig. Aber der Jet Train ist der Hammer, da zieht es dir die Lachfalten in das Gesicht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
9.4 Std. insgesamt
Verfasst: 5. April
Train Simulator 2015 ist eine Simulation von Dovetail Games. Das Spiel ist am 18.09.2014 erschienen und die Fortsetzung vom Train Simulator 2014



Spielspaß

Das Spiel macht Spaß, bloß die Tutorials sind langweilig gehalten und es gibt zu weinig Abwechslung - selbst mit anderen Strecken und Zügen. Der Streckeneditor ist kompliziert und macht kaum Spaß. Leider stören Laggs das Spiel


Grafik

Die Grafik ist gut und detailreich, könnte aber besser sein.

Sound

Die Zugsounds sind okay, aber nichts besonderes

Support

Kostenlose Updates kommen so gut wie garnicht, es gibt aber einen Workshop-support. Leider kosten die über 100 DLC'S viel zu viel Geld.

UI und Desing

Die Menü's sehen mittel aus,sind aber etwas kompliziert

Komplexität und Kreativität

Das Spiel ist nicht sehr komplex - man fährt nur Zug, kreativ ist es auch nicht

Pro & Contra


Pro:

-Gute Grafik
-Nette Sounds
-Workshop-support

Contra:

-Viel zu viele teure DLC's
-Menüführung
-Wenig Komplexität
-Keine besonderen Ideen
-Schlechter Streckeneditor

Fazit:

Das Spiel hat großes Potenzial GEHABT. Leider haben es die Entwickler durch derbe Fehler versaut. Warum gibt es keine besonderen Events? Warum gibt es kein radio wie im ETS2? Warum ist das Menü so kompliziert? Warum gibt es über 200 DLC's die alle über 5€ kosten? Leider haben die Entwickler zu wenig neue Ideen ins Spiel gebracht, sodass man es nicht empfehlen kann.

Punkteverteilung:

Spielspaß: 15/50
Grafik: 10/15
Sound: 5/10
Support: 2/5
UI und Desing: 2/5
Kreativität: 2/10
Komplexität: 1/5
Gesamt: 37/100
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig