Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Ruf deine Gruppe zusammen und mach dich bereit für ein neues Oldschool-RPG-Abenteuer! Diskutiere deine Entscheidungen mit deinen Begleitern, erwehre dich deiner Gegner in rundenbasierten Kämpfen, erkunde eine offene Welt und interagiere mit allen Objekten und Personen, denen du begegnest.
Veröffentlichung: 30. Juni 2014
Alle 2 Trailer ansehen

Divinity Original Sin kaufen

Divinity Original Sin Digital Collectors edition kaufen

Includes two copies of Divinity: Original Sin, one Source Hunter DLC pack, plus one Beyond Divinity and one Divine Divinity. Send your second Divinity Original Sin copy to a friend!

Divinity Original Sin - Source Hunter DLC pack kaufen

Unlocks Divinity Original Sin: The Golden Grail DLC, Divinity Original Sin: Zandalor's Trunks DLC, Divinity: Original Sin Design Documents and Art Pack, and Soundtrack. (DLC will only be made available on release.)

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

Kürzliche Updates Alle anzeigen (37)

Update Version 1.0.169

15. September

Hi everybody,

In anticipation of the launch of the new companion DLC (which will be free for everyone) here is a new update which will further improve the game.

The most notable improvements are the new listening functionality for dialogs when playing in cooperative multiplayer, a big layer of polish on the spell and skill effects and a number of bugfixes. Please note that the new companions will only be available after installing the free DLC (to be released later today) and can only be accessed when starting a new game.

Code:

  • Added listening functionality to dialogs. Now you can listen to ongoing dialogs and see the complete history to better follow what is being said.
  • Fixed issue with logging for cooperative dialogs
  • A lot of fixes for savegames that refused to load
  • Sheath/Unsheath fixed timing of attachment of shields.
  • Rare crash fix in specific script calls
  • Rare crash fix in extinguish surface action
  • Fading objects and fog triggers now work for all players instead of just the local player.
  • Fixed issue where rotation on objects could get corrupted, resulting in huge objects
  • Bugfix in character movement while mouse is pressed
  • Fixed some UI's that were always loaded in memory. Now they are loaded when needed.
  • Fixed issue when swapping character during a rock-paper-scissor minigame.
  • Fixed some doors that were blocking after they were destroyed
  • Added text bubble effect above characters in dialog
  • Dragging action will cancel when going into trade
  • Fixed rare crash with attachments on objects
  • Fixed rare issue where the mouse cursor could become corrupted
  • Weight can no longer become negative
  • Character should slide less when arriving at their target position
  • Dragging an item onto a container will put it in the inventory now
  • Correctly substract money when hiring henchman
  • Correctly delete item when adding to an inventory fails.
  • Fixed exclamation mark sometimes being attached wrong.
  • Fixed rare crashes when going to and coming from the Homestead
  • Fixed double spaces in combat log
  • Changed requirement from Crafing to Tenebrium to craft tenebrium weapons
  • Fixed issue with sheath/unsheat after sitting or sleeping
  • Fixed issue with wrong resurrecting event
  • Skillbar items in a container no longer get removed
  • Fix for surface sound underflow
  • Skill are reloaded when switching mods
  • Remove blackrot status when you have tenebrium ability
  • Added "Additional Content" menu to the main menu
  • Fixed issue where characters in combat could sometimes take characters out of the combat into account
  • Fixed issue with disconnected during the rock-paper-scissor minigame
  • Fixed issue where character sometimes dont follow after a load

Story:
  • War of the Bloodstones, some mountain men could be neutral during the war
  • Quest blocker in Nadia quest when you talk to Lawrence
  • Arhu thinks that everything you drop in his house is his property, is fixed
  • Issue with killing the Trife with companions without starting the end fight
  • Imps were not appearing on Mac version
  • AI mesh fixes at Baron of Bones house, now the player can teleport the chest in the southern room
  • Items on some graves drop under the ground when dug out
  • You could start a conversation with Lurrean while he was walking away
  • You could ask William to teleport you to Wally once the quest was solved, this is removed
  • Incorrect log entry on mushroom barrier removal
  • Couldn't select enemies that were inside click through bushes
  • Zou could talk to Yox while Frederick was approaching and the quest would hang
  • How to handle Tenebrium quest book had been increased to unlimited uses
  • Cyseal burning ship got a sound event, so you can hear it burn now
  • The Lawrence vs miners situation used to get blocked but that is fixed now
  • Teleport Mirror in Luculla Mines doesn't want to teleport companions
Note: a limited amount of these story fixes require you to start a new game

Effects:
  • Battering Ram
  • Crushing Fist
  • Cure Wounds
  • Divine Light
  • Dust Devil/Whirlwind
  • Encourage
  • Power Stance
  • Precision Stance
  • Power Stance
  • Precision Stance
  • Minor Heal
  • Slow Current
  • Bitter Cold
  • Headvice

Audio:
  • Overall audio balance has been updated.
  • The burning ship in Cyseal had sound (burning & sinking) which did not work, this has been fixed now.
  • Player weapons such as Two Handed Sword and Magic Staff got new dedicated sounds when sheathing their weapon.
  • The Orcs in the game now have extra foley sounds including a huge roar, a sobbing orc and a really gross ‘buttscratch’…
  • For the new area, dedicated ambient sounds have been added, as well as custom sounds for a very loathsome druid and some really disgusting fx for certain pigs

MAC Specific:
This update brings all Mac tweaking options into a single place. In order to use it you have to hold 'Command' key on game startup.
The new launcher has options to:
  • Don't show any OS X notification popups while in game. They won't even blink.
  • Disable Touch Support if you feel like it
  • Quickly click on OS X Path control to discover your saves directory
  • Temporarily switch game to windowed mode
  • Precisely track mouse and trackpad gestures and taps
  • Disable hardware fade and gamma effects
  • Enable OpenGL performance tweaks and a heap of assorted workarounds

Divinity Engine Editor:
  • Fixed some problems that existed when loading mods
  • Fixed some memory leaks
  • Added info when trying to save terrain that is not editable
  • Fixed saving new story items
  • Fixed story editor crash
  • Fixed crash when entering game mode
  • Fixed position of camera when switching between cameras

Have fun!

57 Kommentare Weiterlesen

Hotfix version 1.0.132

22. August

Hi everyone,

We kept a close eye on your feedback on the latest patch and have put the following hotfixes live:

  • HP Bug on loading
  • Changes to resistance cap that were supposed to be in the patch but did not make it in (zombie talent fix, can go over cap with potions and temporary effects)

We apologize for the inconvenience and if you have any more issues directly linked to the patch, please let us know.

70 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“Hands down the best classic-style RPG in years”
9/10 – Eurogamer

“An incredible title that provides many hours of entertainment”
9/10 – Game Informer

“Outstanding tactical combat and engaging quests make Divinity: Original Sin one of the most rewarding RPGs in years.”
9/10 – IGN

Über das Spiel

Ruf deine Gruppe zusammen und mach dich bereit für ein neues Oldschool-RPG-Abenteuer! Diskutiere deine Entscheidungen mit deinen Begleitern, erwehre dich deiner Gegner in rundenbasierten Kämpfen, erkunde eine offene Welt und interagiere mit allen Objekten und Personen, denen du begegnest. Schließe dich mit einem Freund zusammen, um online im Koop-Modus zu spielen, und erstelle mit dem umfangreichen RPG-Toolkit deine eigenen Abenteuer.

In Divinity: Original Sin übernimmst du die Rolle eines jungen Quellenjägers oder einer jungen Quellenjägerin: Deine Berufung ist es, die Welt von jenen zu säubern, die die schwärzeste aller Magiearten einsetzen. Als du dich aufmachst, im Rahmen einer Routineuntersuchung einen Mordfall aufzuklären, findest du dich plötzlich inmitten einer Geschichte wieder, die die Welt in ihren Grundfesten erschüttern wird.

Divinity: Original Sin ist ein Spiel, das dir viele Freiheiten lässt und etliche Gameplay-Elemente zur Verfügung stellt, die du nach Belieben einsetzen kannst. Die epische Geschichte wird dich zwar immer weiter zum ultimativen Ende treiben, aber wie du dort ankommst, liegt ganz alleine bei dir.

Oder aber bei dir und einem deiner Freunde, denn Divinity: Original Sin kann vollständig im Koop-Modus gespielt werden. Dabei kommt ein Mehrspielersystem zum Zuge, bei dem sowohl online als auch lokal ein beliebiges Ein- und Aussteigen der Mitspieler möglich ist. Großartige Abenteuer werden noch großartiger, wenn man sie zusammen mit geschätzten Waffenbrüdern und -schwestern erlebt!

Schlüsselfeatures

  • Werde Teil einer reaktiven, lebendigen und riesigen offenen Welt. Erkunde zahlreiche Gegenden, kämpfe gegen alle möglichen fantastischen Kreaturen und entdecke unzählige nützliche Gegenstände.
  • Erlebe spannende gruppen- und rundenbasierte Kämpfe. Manipuliere die Umgebung und kombiniere deine Fertigkeiten und Zauber, um deine Gegner zu besiegen: Zaubere zum Beispiel zuerst einen Regen auf deine Gegner herbei und schleudere danach einen Blitz auf sie, um sie unter Strom zu setzen. Experimentiere mit unterschiedlichen Kombinationen von Fertigkeiten, um deinen Spaß mit Gegnern und auch mit normalen Dorfbewohnern zu haben.
  • Spiele zusammen mit einem Freund im Koop-Modus: Fällt gemeinsame Entscheidungen (oder seid komplett anderer Meinung), während eure Interaktionen miteinander und eure Beziehung zueinander den Fortgang des Spiels beeinflussen.
  • Tauche ein in eine großartige und epische Geschichte, die in den frühen Jahren des Divinity-Universums angesiedelt ist. Dennoch ist es nicht notwendig, die früheren Divinity-Titel gespielt zu haben. Original Sin spielt relativ lange Zeit vor seinen Vorgängern Divine Divinity und Divinity II: The Dragon Knight Saga, aber wird den Fans der Divinity-Reihe dennoch vertraut vorkommen.
  • Klassenloses Charaktersystem, das dir die Gestaltung eines Charakters nach deiner eigenen Wahl ermöglicht. Zudem sorgen die schier endlosen Interaktionen und Kombinationen von Gegenständen für eine bisher unerreichte Freiheit beim Erkunden und Experimentieren.
  • Kreiere deine eigenen Abenteuer und stelle sie online zur Verfügung. Original Sin wird mit dem umfangreichen Toolkit ausgeliefert, das auch die Entwickler des Spiels selbst eingesetzt haben. Nun liegt es an dir, neue Geschichten zu kreieren und sie mit anderen Spielern zu teilen!

Digital Collector's Edition

Die Digital Collector’s Edition enthält:

  • 2 Kopien von Divinity: Original Sin: Eine für dich und eine für einen deiner Freunde.
  • Der DLC The Golden Grail: Ein Ingame-Gegenstand, mit dem du deine Gegenstände vergolden und dann für mehr Geld verkaufen kannst.
  • Der DLC Zandalor’s Trunks: Erfreue dich an einer einzigartigen Ingame-Unterwäsche, die so selten wie eigensinnig ist.
  • Designdokumente
  • Art-Paket
  • Soundtrack

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: Windows XP SP3 or higher
    • Processor: Intel Core2 Duo E6600 or equivalent
    • Memory: 2048 MB RAM
    • Graphics: HD Intel Graphics 4000 or NVIDIA® GeForce® 8800 GT (512 MB) or ATI™ Radeon™ HD 4850 or equivalent
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 10 GB available space
    • Sound Card: DirectX9c compliant
    Recommended:
    • OS: Windows 7 SP1 or Windows 8.1
    • Processor: Intel i5 2400 or higher
    • Memory: 4096 MB RAM
    • Graphics: NVIDIA® GeForce® GTX 550 ti 1GB ram or or ATI™ Radeon™ HD 6XXX or higher
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 10 GB available space
    • Sound Card: DirectX9c compliant

Systemvoraussetzungen (Mac)

    Minimum:
    • OS: OS X 10.8.5
    • Processor: Intel Core 2 Duo
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Intel HD Graphics 3000/4000
    • Hard Drive: 10 GB available space
    • Additional Notes: HD3000 & HD4000 benefit from 8Gb of memory
    Recommended:
    • OS: OS X 10.9.3
    • Processor: Intel i5 or higher
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Intel Iris (Iris Pro) or ATI™ Radeon™ HD 6XXX or higher or NVidia 6xx series or higher
    • Hard Drive: 10 GB available space
    • Additional Notes: HFS+ filesystem with case-sensitivity is not yet supported
Hilfreiche Kundenreviews
210 von 220 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
157.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Info: Review basiert auf Betaversion 1.1.28

Ich halte es für schwer, Spiele zu bewerten und ihre Qualität und Inhalt bzw. was mich daran im Detail oder im Großen fasziniert oder ärgert in einige wenige Worte oder gar eine Zahl zu pressen. Wenn mich allerdings ein Spiel mehrere Tage hintereinander für Stunden an den Bildschirm fesselt und ich alles um mich herum vergesse, dann müssen die Entwickler auf alle Fälle irgendwas gewaltig richtig gemacht haben. Ich spiele wirklich viele Spiele, eigentlich täglich. Aber nur wenige schaffen das in der Intensität, wie es Divinity: Original Sin in den letzten Tagen geschafft hat - und das, obwohl es sich "nur" um eine Betaversion handelt. Über 25 Spielstunden in nur 4 Tagen sprechen Bände... ;)

Das Spiel funktioniert einfach perfekt, alle Systeme greifen wie Zahnräder ineinander und man kann schlicht nicht aufhören, zu spielen. Die Grafik ist ansehnlich mit einem hübschen Art-Design und guten Effekten, der Soundtrack von Kirill Pokrovski gehört zum besten, was man in der Spielebranche bekommen kann, das Gameplay ist ausgereift mit der richtigen Mischung aus Taktik, Spieltempo und Spielspaß, die Quests und Charaktere sind gut geschrieben mit der üblichen Prise Larian-Humor, den langjährige Fans sicherlich kennen und schätzen dürften, der Freiraum, der dem Spieler gewährt wird, ist enorm, es warten Geheimnisse und neue Eindrücke an jeder Ecke usw usw usw.

Wer auch nur im geringen Maße Fan von Computer-Rollenspielen ist, sollte hier trotzdem einen Blick riskieren. Fans von Rollenspielklassikern wie Planescape Torment oder Baldur's Gate brauchen gar nicht erst ein zweites Mal überlegen imo. Viel zu lange hat es gedauert, dass wieder taktische (Gruppen-)Rollenspiele aus der Iso-Perspektive für uns entwickelt werden. Divinity Original Sin ist unter der neuen Generation dieses Genres (wozu auch Pillars of Eternity und Torment: Tides of Numenera gehören) schon am weitesten voran geschritten und hat bisher alle meine Erwartungen übertroffen. Ich persönlich bereue keinen Penny von dem, was ich für die Entwicklung des Spiels auf Kickstarter gespendet habe. Selten hat ein Spieleentwickler mein Geld so sehr verdient wie Larian für dieses RPG-Perle.

Ob man sich das Spiel jetzt während der Early Access Phase kauft und damit praktisch vorbestellt oder bis zum Release wartet, ist eigentlich egal und sollte jedem selbst überlassen werden. Ich kann schon so viel verraten: das kann eigentlich gar nicht mehr schief gehen. Larian muss nur noch (durchaus noch vorhandene) Bugs ausmerzen und das Balancing etwas feintunen, dann steht uns ein absoluter Hit bevor. Schon die Beta ist imo phantastisch und dabei habe ich den vielversprechenden Co-op Modus noch gar nicht getestet. Außerdem dürfen wir uns zu Release ja auch noch über umfangreiche Modding-Tools freuen, die für viele zusätzliche Inhalte sorgen dürfen...

So, also noch mal kurz im Überblick:

Pro:
hübsche Grafik mit guten Effekten, grandioser Soundtrack, ausgefeiltes Gameplay mit Rundentaktik, gut geschriebene Quests und Charaktere, viele Freiheiten, hohe Inhaltsdichte in der Spielwelt, eine Unmenge an Detail, sehr hohe Interaktivität, innovativer Co-op Modus, kein "Hand-holding", läuft schon sehr sauber für eine Betaversion

Kontra:
Balancing noch nicht ganz ausgereift, einige Bugs und Instabilitäten sind noch vorhanden, einige Funktionalitäten fehlen noch, Spiel macht absolut süchtig (ist das jetzt ein Pro- oder Kontropunkt?....xD)

Meine Empfehlung: Daumen noch, unbedingt kaufen! :)
Verfasst: 29. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
79 von 86 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
50.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Ersteindruck nach 15 Stunden (Koop-)Gameplay: GENIAL!!! MUSS JEDER ROLLENSPIELFAN HABEN!!! Für mich sogar besser als die Klassiker (Baldurs Gate 2 und Co), was mich wirklich überrascht hat.

Wer diese Klassiker wie Baldurs Gate 2 mag, muss sich dieses Spiel zulegen. Es ist oldschoolig im besten Sinne, packt aber eine Menge innovativer Ideen oben drauf und glänzt mit einer überragenden Detailfreude bietet viele Freiheiten und strahlt jeder Menge Witz sowie Charme aus. Seit Vampire Bloodlines habe ich zudem kein Rollenspiel mehr gesehen, das soviel Wert auf "Rollenspiel" legt. Das äußert sich nicht nur in den Dialogen (mit NPCs oder innerhalb der eigenen Party), sondern auch in der überagenden Interaktivität der Welt, die ständig zum kreativen Experimentieren einlädt und Kombinations- bzw. Beobachtungsgabe genauso belohnt wie Entdeckerfreude. Wie die Spieler vorgehen, bleibt ganz ihnen überlassen. Bin selten so schnell und so tief in einer Rollenspielwelt eingetaucht und hab die "Mechaniken" hinter dem Spiel vergessen. Wir haben nicht Quest XYZ "abgearbeitet" sondern ermitteln bspw. in einem Kriminalfall und überlegen uns selbst, wen wir befragen könnten, wo Hinweise sein könnten und wie wir vielleicht im Fall vorankommen. Das fühlt sich alles sehr natürlich an.

Habe ich die Freiheit und Interaktivität der Welt schon erwähnt? Da erinnert es fast an ein Ultima 6... Fast alles kann man bewegen, mitnehmen oder manipulieren, was natürlich das Erforschen (und Umdekorieren) der Spieltwelt spannender macht (wenn wir den Schrank zur Seite schieben, finden wir vielleicht einen Geheimgang? Und wo hat der Schmied den Schlüssel für den Keller versteckt? Vielleicht unter dem Kissen auf dem Bett?). Das Inventar quillt logischer Weise schnell über mit Gegenständen. Aber auch die Kämpfe werden so extrem abwechslungsreich und interaktiv. Oh der Gegner steht in einer Öllache? Brennende Kerze vom Regal geschnappt und reingeschmissen. Oder wie wäre es mit einem Regenzauber, um die Gegner ordentlich zu durchnässen? Wenn sie dann in ner Pfütze stehen, könnte man das Ganze unter Strom setzen und gucken was passiert.

Hab ich schon erwähnt, dass Divinity ein Paradies für Diebe ist? Die Wachen haben Sichtkegel, die Charaktere können sich tarnen und Schlösser können notfalls mit Gewalt aufgebrochen werden, wenn grad kein Dietrich zur Hand ist. Das führte bei uns zu allerlei spaßigen Einbruchsversuchen, wo einer bspw. die Wache in ein Gespräch verwickelt, während der andere der Wache unauffällig von hinten den Schlüssel aus der Tasche mopst und damit in den verschlossenen Lagerraum einbricht solange die Wache noch abgelenkt ist und nicht zur Tür guckt. Ach ja... das kooperative Spiel. Macht ungeheuer viel Spaß, insb. da man auch eigenen Sachen nachgehen kann und beide Spieler sinnvoll in die Dialoge eingebunden werden bzw. oft gemeinsam ingame und incharakter über Entscheidungen diskutieren können.

Es gibt auch Ecken und Kanten. Der kooperative Mitspieler hat manchmal Probleme dem Gespräch zu folgen, wenn der andere grad zu schnell durchklickt oder drumherum zu viele andere NPCs über andere Dinge quatschen. NPCs nehmen außerdem jeden Anschein von Diebstahl oder ungebührlichem Verhalten sehr ernst. Wir haben so öfter unwillentlich den Zorn auf uns gezogen, nur weil wir einen Eimer verschoben oder eine Türklinke angefasst haben, die nicht für uns bestimmt sind. Das Spiel nimmt die Spieler natürlich nicht an die Hand. Man muss sich schon selbst überlegen wie oder wo man weiterkommt und sich ggf. einige Notizen machen. Hier gibt es keine automatischen Questmarkierungen oder Hinweise. Es hat dabei eine "Open World" Feel, da man sich prinzipiell selbst aussuchen kann, womit man sich eigentlich beschäftigt, und wenn das Muscheln am Stand sammeln bedeutet.

In den 12 Stunden haben wir bisher nicht einmal die Startstadt verlassen, geschweige denn den Mordfall aufgeklärt, der die Handlung ins Rollen bringt. Wir haben natürlich verschiedene Spuren, Indizienbeweise sowie Tatverdächtige und auch schon diskutiert, was und wie wir jetzt weiter ermitteln. Aber man wird auch in der Stadt ständig abgelenkt und findet neue spannende Sachen. Das Spiel ist dabei ziemlich witzig. Jede Menge Anspielungen und gelungene Gags... man hat fortlaufend ein breites Grinsen auf dem Gesicht.

Alles in allem eine echte Rollenspielperle...
Verfasst: 29. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
44 von 46 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
36.6 Std. insgesamt
Divinity: Original Sin - Kein Spiel hat mich 2014 mehr überrascht.
Ich hatte keinerlei Erwartungen über dieses Spiel als ich es mir gekauft habe, weswegen ich auch nicht enttäuscht werden konnte. Ich wurde allerdings EXTREM POSITIV überrascht. Doch was macht dieses Spiel in meinen Augen so gut?

Pro:
-Eine verwirrende, aber doch fesselnde Story
-Gespräche teilweise vertont
-Komplexe Spielmechaniken
-Viel Entscheidungsfreiheit
-Es wurde versucht den Charakteren eine persöhnlichkeit zu geben. Sowohl die Spielbaren als auch (den wichtigen) NPC
-Teilweise ein schöner Humor (Dieser Punkt ist sehr subjektiv - nur weil es mir gefällt, heißt es nicht das es euch auch gefällt)
-Schöne Grafik
-Langzeitmotivierend - Aufgrund von verschiedener Möglichkeiten Rätsel und Aufgaben zu lösen und stellenweise auch Konsequenzen für sein Handeln.
-Viel Spielzeit - Alleine das Leveln dauert schon seine Zeit, sofern man nicht durch das Spiel rennt. Wenn man sich mit dem Spiel auseinander setzt und alles erkunden will/ Nebenquest machen möchte, dann ist man schon gut und gerne bei 30h+ :)
-Die Steuerrung ist intuitiv.
-Mod support
-Super Soundtrack
-Offene Spielwelt
-Viele Klassenmöglichkeiten / Customization. Der Charakterentwicklung sind kaum Grenzen gesetzt.
-Charakter entwickelt sich Dynamisch aufgrund von Gesprächen und Entscheidungen.
-MULTIPLAYER COOP! - Auf Wunsch können Freunde jederzeit einer Partie beitreten und sie auch wieder verlassen. Dabei übernehmen sie die Rolle des zweiten Protagonisten. (Standartmäßig 2 Spieler coop - mit einer Mod sogar 4 spieler) Unabhängig davon kann in den Optionen eingestellt werden welche Charaktere der Freund übernehmen soll. Auch nur zuschauen ist möglich.
-Es kommen regelmäßige Updates/Bugfixes raus
-Das Spiel hat bei mir noch keinen "Gamebreaking Bug" - keinen Absturz - keine Performance Probleme

Kontra:
-Die Sprecher wiederholen sich sehr oft. So wurde ein Sprecher für mehrere Rollen genommen (Das Aufgrund des Budgets, doch trotzdem schade. So nimmt es etwas der Persöhnlichkeit der Charaktere weg)
-Es wurde nicht alles vertont
-Mit unter sind Kommentare und Hintergrundgespräche in Dauerschleife. Das soll bedeuten, wenn man gerade bei einem Händler ist, um seinen Kram zu verkaufen, so hört man ein Gespräch innerhalb kürzester Zeit sooft, dass man nur noch das Bedürfnis hat das Areal zu wechseln. (Ein wenig den loop runter schrauben, wäre hier angebracht)
-Nur 2 Begleiter mit einer eigenständigen Persönlichkeit. (Ich habe zumindest in meinem durchlauf nur 2 gefunden / dafür haben sie eigene Beweggründe/motive mit zu reisen)
Es gibt zwar noch weitere Begleiter, doch die sind nur generische Templates die man sich "Anheuern" kann.
-Die "angeheuerten" Charaktere bieten keine vollständige Customization, sie sind nur feste Templates.
-Unterdessen gibt es immer mal nervige Kommentare von den regulären Begleitern. So führt man Diskussionen über irgendwelche Dämonen, in einer Situation die damit überhaupt nichts zu tun hat. Diese nerven stellenweise und bringen einen in keiner Form vorran. Manche sind allerdings auch ganz amüsant. Mich haben sie zu meißt aber genervt.
-Leider leidet das Spiel (Stand 15.07.14) noch unter nicht übersetzten Texten und Fehlern in der Übersetzung.
Doch das kann ich diesem Spiel verzeihen, weil es ansonsten sehr großartig geworden ist.


Ich hoffe dies bietet euch eine kleine Übersicht über das Spiel. Von mir gibt es für Fans des RPG Genres und gleichwohl etwas auf Rätsel und Taktik stehen eine klare Kaufempfehlung. :)

Greetz
Verfasst: 17. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
37 von 45 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
107.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Pre-Release - Review!

Das Spiel erfüllt bis jetzt alle Erwartungen die ich hatte:
- abwechslungsreiche und komplexe Charaktererschaffung
- offenes Skill-System: Nahkämpfer mit Feuerbällen, ein schleichender Wassermagie-Schurke? Es geht!
- Gegenstände liegen wie man es erwartet in Regalen, auf dem Thresen oder auf Händlertischen und und und
- Wer versucht zu klauen wird bestraft! Wer glück hat wird nur freundlich aufgefordert den Gegenstand wieder zurück zu geben. Wer pech hat und an die falschen gerät muss sich im Kampf behaupten. Oder man spezialisiert sich auf die Kunst des Diebstahls und schleicht!
- Nicht nur Diebstahl wird bestraft, auch sonstiges aggressives Verhalten kann zur Folge haben, dass Wachen angelaufen kommen oder arbeitende Dorfbewohner fliehen/angreifen etc.
- tolle Graphik!
- tolles Crafting System: alles kombinierbar, eigene Tränke brauen, eigene Waffen und Rüstungen schmieden, selbst Eisen schmelzen, man kommt nicht mal drum rum das Eisen teils selbst aus dem Berg zu schlagen. Natürlich braucht man für das alles die richtigen Werkzeuge! Und auch die Rezepte.
- Kämpfen oder doch lieber reden? Klappt nicht bei Skeletten, aber man hat fast immer eine Wahl.
- Erinnert sehr an Neverwinter Nights, allerdings flüssiger, doch mit genau so viel Liebe zum Detail.
- Interaktive Umgebung! Man kann wirklich so viel anstellen, um Gegner-Gruppen in Fallen zu locken, während dem Kampf die Umgebung nutzen etc.
- Dialoge zwischen den beiden Hauptcharaktern, die Auswirkung auf bestimmte Begegnungen mit anderen NPCs haben.

Ich kann bis jetzt jedem dieses Spiel empfehen, der Rollenspiele nicht nur als Pen and Paper mag, sondern auch gerne tiefgehende Geschichten erlebt. Achtung, es ist ein RPG! Sehr angelehnt an Neverwinter Nights. Es ist kein Hack and Slash RPG wie Diablo oder Torchlight. Die Kämpfe sind dennoch sehr intensiv und fordernd, aber nie zu lange.

Vielen Dank für diese Überraschung, Larian Studios!
Verfasst: 24. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2,947 von 3,076 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
130.9 Std. insgesamt
The short version:
Divinity: Original Sin aims to be a modern day Ultima 7 and is reminiscent of many of the older games in the genre, it will make many of you who did like games such as Baldurs Gate II and Planescape Torment very happy indeed, especially if you also like turn based tactical combat. Players will be able to create a team, make choices and see how the consequences of their actions bear out.

The long version:
This is a game with little to no hand holding and it does not insult your intelligence by making this game accessible to your five year old sister, no this game is a deep tactical turn-based RPG experience. Not only will you have freedom over your choices in the story (consequences and choices, even disagreements, will affect how things go), but also in how you get there.

You will be forced to interact with the world and speak to the people in it to gain information and quests, this is especially true as there are no exclamation marks over their heads telling you that this person is important or that they have information you need. It's also a game that rewards exploration, should you be careless enough you could find yourself completely missing out on certain quests. You can even kill most npc's in the game should you wish to do so (with the exception of a very few plot specific ones), but be careful of what you decide to do, there will be consequences for your actions.

There will be puzzles, lots of traps and mysteries to solve and interesting ways to approach many of the quests, you have the freedom to go wherever you want and the areas/monsters -wont- scale to your level, meaning you could die a very horrible death by exploring too far when you are low level. You could also be very skillful with the items/weapons at hand and somehow actually kill that level four troll while you are just a meager level two knight.

Being a rogue is especially fun as you can steal nearly everything, including snatching paintings off the walls, pick pocketing their weapons or even keys to their homes for a later "visit". Stealth is also very viable when stealing, but be careful, if you are caught people will dislike you and that will affect prices and information you can get, eventually you will be thrown into jail. Once there your partner can either come and bust you out or... well.. i wont spoil the surprise for you, suffice to say that there are more ways than one to get out of jail.

Party-based turn-based combat will encourage players to shape and control the game's environments, and to discover and utilize various skill and spell combos that you can choose for your party members

But the best part is the superb co-op experience, gone are the days when only player 1 gets to decide upon important decisions. You can both talk to any and all npcs and you both take part in dialogues during important events or with certain npcs, and should you two disagree on how to resolve a quest or dialogue you can have your characters argue over it. They will also react to certain things, for example, if you steal something your partner can start up a dialogue with you to either condone your actions or condemn them.

As to not spoil anything in the game this example is merely fiction and not present in the game. (Not to my knowledge at least)

example: You find a valuable gem on the beach and player 1 wants to sell it while player 2 wants to try and find the owner of it, stating that its immoral to take such a valuable object from someone who obviously dropped it.

Player one then gets a few different dialogue options to try and talk some sense into the other player's character, he can choose between a string of diffrent types of retorts and some might be intimidate, persuade, charm etc. After he has chosen his retort player two can choose a counter argument and will utilize the skill you chose and a game of rock, paper, scissors will commence, you will utilize the skillpoints in that particular skill you choose to gain an advantage over your friend in this game.

Depending on the outcome it will either be in favor of your decision or not, this will also give you points in various personality traits such as romantic or pragmatic depending on what you choose to say and these points will net you bonuses to your personality and other skills. Also it can be quite possible to make the two characters hate/love each other in the end.

This went on far longer than i intended so i will end this here by saying that the game is great and hopefully it will stay as amazing as it is now throughout the whole game (currently playing through it). Also, im Swedish so my english and grammar is not perfect, apologies for that.
Verfasst: 30. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein

Auszeichnungen