Ein urkomisches Action-RPG von den Machern dem bekannten Spiel Recettear ~ An Item Shop's Tale. Kaufen Sie noch vor dem 5. August und sparen Sie!
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (372 Reviews)
Veröffentlichung: 29. Juli 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Chantelise - A Tale of Two Sisters kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Carpe Fulgur Collection kaufen

Enthält 3 Artikel: Chantelise - A Tale of Two Sisters, Fortune Summoners, Recettear: An Item Shop's Tale

 

Von Kuratoren empfohlen

"Not really worth thinking about."

Über dieses Spiel

Fünf Jahre ist es her, als Chante im Licht des roten Mondes durch den Fluch einer Hexe in eine Fee verwandelt wurde. Jetzt sind sie und ihre Schwester Elise auf der Suche nach einem Weg, sie wieder in ihre menschliche Form zurück zu bringen. Auf ihrer Reise durchqueren die beiden eine, mit Ruinen versehene Stadt und treffen dort auf eine besondere Ladenbesitzerin Namens Aira und eine eigenartige, lebhafte Wahrsagerin, die sich selbst Elma nennt. Könnte in diesem Ort der Schlüssel zur Befreiung Chante's liegen? Oder führt er die beiden Schwestern zu noch mehr Antworten, die sie eigentlich gar nicht wissen wollten?...

Hauptmerkmale

  • Ein klassisch-basierter Action-RPG Titel für den PC!
  • In jedem Gebiet gibt es einen Schatz zu finden!
  • Originelle Bosskämpfe, die den Spieler herausfordern!
  • Controller unterstützt, einschließlich XInput Trigger und Kamerasteuerung durch den rechten Stick!
  • Fünf Kerndungeons, plus zwei Bonus Dungeons! Mehrere Stunden an Spielspaß garantiert!
  • Angeln! Mit Fischen zum Sammeln!

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
    • Prozessor: Pentium 4 1.7 GHz oder Athlon XP 1700+ (oder vergleichbarer Prozessor)
    • Speicher: 256 MB RAM (512 MB empfohlen für Windows Vista und 7)
    • Grafik: DirectX 8.1-kompatible Grafikkarte mit mind. 64 MB Grafikspeicher; Nvidia und ATI (integrierte Intel Grafikkarten der IntelHD Serien nicht empfohlen)
    • DirectX®: 8.1 oder höher
    • Festplatte: 450 MB
    • Sound: DirectX 8.1 kompatibel
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
4.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Januar
Meiner Meinung nach sehr Lohnenswert, die Gespräche sind nicht zu starr, es wird viel Umgangssprache verwendet und ist dabei ernst aber auch lustig zu gleich. So leicht wie ich es mir dachte ist dieses Spiel allerdings nicht, was für mich ein Pluspunkt ist.
Besonders am Anfang muss man sich an die Spielmechanik gewöhnen und erstmal sein "Timing" herausfinden. Hierbei rate ich unbedingt dazu ein Gamepad zu benutzen, da es wie ich finde etwas "unhandlich" ist, die Grundeinstellungen sind (Pfeiltasten zur bewegung, x = jump, c = magic, V = Gegner anvisieren, z/enter = Angriff, a /s kamera nach links bzw. rechts drehen, e = Gegenstände aufheben) .

Zudem kommt noch hinzu das man bei neuen leveln erstmal mehrmals sterben wird, da man die Wege und die Gegner noch nicht kennt und erstmal analysieren muss. Aufgrunddesssen das man so oft sterben wird, wobei man übrigens nichts verliert außer das man in der Stage von vorne anfangen muss, stellen wohl einige eine verbindung zu Dark Souls her.

Bleibt für mich nurnoch zu sagen das ich das Spiel noch lange nicht durch habe und für die, denen es nichts ausmacht auch mal einige Sachen wiederholen zu müssen um Wege/Gegner zu lernen und mit verbessertem Equipment erneut anzutreten, macht es wirklich ungemein Spaß die Geschichte zu verfolgen und sich durch die Gegner zu schlagen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
23 von 32 Personen (72%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Januar
Quick Summary
Less forgiving than Dark Souls.

Ten times more fun than Dark Souls.

Purchase Verdict: Yes

Points of Interest

-Some people have complained about the difficult camera controls: I originally had an issue with this, but after rebinding the camera controls from A+S to A+D, I had no problems.

-The game has a great story line (I'm currently on the final bosses.), beautiful art, and an amazing sound track

-This game can be extremely hard, and it takes a lot of strategizing and understanding how each spell and equipment works. However, once you make progress, it is extremely satisfactory and rewarding.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
3.2 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Januar
One of the best rpgs i have played. I love how they said ♥♥♥♥ it to leveling and made it so you had to buy your stats. This made it hard and easy at the same time. I almost never thought i would be semi addicted to killing things. You feel joy when ever you kill an enemy. 8/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
20.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juni
Walking is alittle bit weird and the game inst exactly AAA graphics. For JRPG dungeon brawler its fairly challenging and fair. Almost like a little dark souls in difficulty. Actually maybe harder. Once you get into it it is hard to stop coming back to it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
12.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni
Fun little hack 'n slash. Lots of people call it an RPG, but that's simply because it's Japanese. It's a hack and slash through and through. Maybe not worth the $10 price tag, but worth a playthrough if you can get the Fulgar collection on sale.

+ Very challenging. I'd like to say it's 70% good design, and 30% poor design. The good design stems from the different ways you have to approach different enemies and how to handle them when they're attacking from all around.
+ Graphics are charming, although lackluster. It's a 3D game with 3D bosses and 2D items, characters, and enemies that always face the screen. Graphics are reminiscent of Doom's 2.5D rendering, if that makes more sense. The pixel art is nice, character illustrations are generic anime caricatures which don't insult the eye too much.
+ A fishing minigame exists for those of you who want a Japanese game with lots of grind. I never bothered with it.
+ Lots of secrets in each level.

- Maybe too challenging, and not in a good way. As I said before, the challenge is 30% poor design; that stems from ♥♥♥♥♥♥ magic stone mechanics, poor hitboxes that stem from having 2D sprites represent 3D characters, and no immunity after getting stunned, meaning a boss can basically one-hit you if you get hit by some unavoidable attacks.
- The magic stones aren't implemented very well.
It works like this: There are 4 kinds of stones and 6 slots. You can use one stone, two stones, three stones, or four stones at a time for obviously more powerful attacks if you use more stones. However, you're locked out of the higher-tier powerups if you pick up a random permutation of stones - you can't use two blue stones and one green stone to heal, for example, you'll just end up firing the two-blue-stone attack while wasting a green stone. This can be frustrating when battling an enemy since the button to pick up stones happens to be the same one you use to attack, meaning you can ♥♥♥♥ yourself over with stones when you need to heal.
If you want to drop stones, you hold the cast magic button for five seconds. It's a pain in the ♥♥♥ and not viable when you're in a tight spot.
Also, stone drops are random every time you hit an enemy. This means that you have to rely on the RNG to give you a good set of stones, especially when you're fighting a boss and you desperately need blue stones to heal.
- The music is so ♥♥♥♥ing horrendous. I played the kazoo version of Armstrong's boss theme from the MGR soundtrack during the final boss's final form and it was actually better than the in-game music.
- The story sucks and the final boss is anticlimatic. For ♥♥♥♥'s sake, you don't even SEE the witch, let alone fight her.

Despite its flaws, it's a fun game if you're man enough to be the little girl.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig