Crawl is the local multiplayer dungeon crawler where your friends control the monsters! Battle through dungeons and power up your hero - if a friend kills you they take your place and it’s their turn to crawl. It's a race to gain enough XP and loot to take on the hulking final boss!
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (75 Reviews) - 96% der 75 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Äußerst positiv (1,683 Reviews) - 97 % der 1,683 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 6. Aug. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

Wozu Early Access?

“We've been getting together with friends to play Crawl since the first few days of development. It's a game designed to play again and again, and it's always been a blast showing off new content - watching strategies form, alliances rise and fall, and gaining invaluable feedback. Now it's time we opened it up to everyone, so you can all watch the game evolve and contribute your thoughts and ideas like our friends have been doing over the last year and a bit.”

Wie lange wird dieses Spiel ungefähr den Early Access-Status haben?

“We have enough planned for Crawl Early Access to take us through to at least Early 2015. Beyond then we'll see if we're still having new ideas for things to add!”

Wie soll sich die Vollversion von der Early Access-Version unterscheiden?

“The full version of Crawl will have more monsters, deities, bosses, weapons, items, traps, environments, things to do, and secrets to discover. Online multiplayer is a possibility, but if your purchase depends on that feature we recommend you wait.”

Was ist der derzeitige Stand der Early Access-Version?

“Crawl is fully playable for up to 4 players around the same PC using keyboard, mouse, or controllers. The core experience of a crawl match is complete and ready to play with your friends, or with the AI bots. There are 3 deities to choose from, 30+ monsters to inhabit, loads of weapons and items and one huge boss to battle.”

Wird dieses Spiel während und nach Early Access unterschiedlich viel kosten?

“Once early access is complete we intend to raise the price, so get in early and see how the game evolves!”

Wie werden Sie versuchen, die Community in den Entwicklungsprozess mit einzubeziehen?

“We're really keen to hear about everyone's experiences playing Crawl. The early feedback we've received from showing the game has already helped shape it for the better. So we'll be hanging out on the steam forums, grabbing your feedback and ideas for new monsters, mechanics and content, and using your collective experiences to perfect the game's balance.”
Weiterlesen
Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Crawl kaufen

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (10)

10. August

Update v0.10: Giant Rat



Hack and skewer with the vermin soldier's blighted halberd, or spawn a writhing rat army to command with our rodent summoner. New ways to trick your friends await in the murky depths, with devious artifacts and powerful new magics.

Major changes:
  • New Monsters:
    • The vermin soldier wields a vicious halberd
    • The rodent summoner commands a writhing rat army
  • Reworked Store Teleporter system helps new heroes get to the store for upgrades
  • Expanded Magic Weapon system with magic all magic now displayed in weapon art, and new magic types:
    • Cosmic Strikes
    • Explosive Strikes
    • Life Steal Strikes
  • New Artifacts:
    • The Medal of Honour makes your spells recharge faster on a kill streak
    • The Monster Hand makes your monsters' special attacks recharge faster
    • The Hymn of Betrayal robs the leading hero of a random artifact



And as usual there's a whole heap of smaller tweaks and bug fixes this time too, see the full list of changes on the community forums!

43 Kommentare Weiterlesen

19. Mai

Update v0.9: Kevin The Destroyer



Grind heroes in your beak as the hulking bird abomination, hurl flesh-seeking skulls as the skeletal magelord, inhabit fish, squids and gargoyles or just soak in the stories from our new intro sequences, complete with voice-over from our unhinged narrator.

Main Changes:
  • Hero Battle Intros: The starting hero is no longer up to chance. Players battle it out in short randomized intros featuring our ghastly narrator.
  • New Monsters:
    • The gigantic bird abomination grinds heroes in his beak
    • The mind squid draws hulking tentacles from the earth
    • The gargoyle defends by turning to stone
    • The skeletal magelord throws flesh-seeking skulls
    • The tiny fish is... kind of useless. Or is he?
  • New Artifacts:
    • The Vampire Tooth drinks health from striking enemies when you're bleeding
    • Cadaver Burst triggers a last-ditch explosion from your monster's corpse
    • The Emerald Signet heals you when poisoned
  • New Traps
    • The Dart Array spits a sequence of darts from an array hidden in the decaying walls
    • The Spike Train triggers a course of spikes that pierces the sod, and the flesh of any who stand upon it
    • The Dart Trap fires a cruel dart at any intruder that dares to cross in front

Check out the full list of changes on the community forums!

73 Kommentare Weiterlesen
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Reviews

“The concept – a dungeon crawler where your friends control the monsters – is as brilliant as it is elegantly simple, and it’s got oodles (or blob monsters, as it were) of style to back it up.”
Rock Paper Shotgun

“Grab three friends and gather round; this is a dungeon crawl you won't forget in a hurry.”
US Gamer

“Crawl takes its inspiration from the arcade cabinets of old and plays exactly like a distilled, quarterless version of those experiences.”
PC Gamer

Über dieses Spiel

Crawl is the local multiplayer dungeon crawler where your friends control the monsters! It’s bullet-hell beat-em-up meets old-school RPG, in an arcadey party-game for up to 4 players.


One player is the hero, exploring a randomly generated dungeon full of traps and monsters - all controlled by the other players. If you slay the hero you take their place and it’s your turn to crawl! Then it's a race to gain enough XP and loot to reach the final battle, where it's all on one as the other players collectively control the hulking final boss!



Local Multiplayer Arcade Action for 2-4 Players
  • Play with Controllers, Keyboard or Mouse.
  • Hone your skills against bots, while you wait for your friends to arrive.

Turbo Charged Dungeon Crawling
  • Level up, increase your stats, amass powerful weapons and magic items, all in the course of one 30 minute game.
  • Evolve your monsters from spiders and rats to powerful demons, dragons and undead warriors.

Every Battle is Unique
  • Explore and inhabit randomly generated dungeons.
  • Loads of unique weapons, spells and artifacts.
  • Dozens of unique monsters to unlock and master.


  • More weapons, spells, and items to collect.
  • More monsters, traps, and bosses to master.
  • More environments to explore and secrets to discover.
  • More polish - Continuing improvements to gameplay, menus, music, sound, and balance.
  • What about Online Multiplayer? It's a possibility, but if you can't get around a PC with some friends we recommend waiting until we have more news.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP (sp2) or later
    • Prozessor: 1.66 GHz Dual Core Processor or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: Intel HD Graphics or equivalent, capable of Shader Model 2.0
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 300 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Gamepad highly recommended
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.6 or later
    • Prozessor: 2.8 GHz Intel Core 2 Duo or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 3.0+ support (2.1 with ARB extensions acceptable)
    • Speicherplatz: 300 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Gamepad highly recommended
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu - glibc 2.15+, 32/64-bit
    • Prozessor: 2.8 GHz Intel Core 2 Duo or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 3.0+ support (2.1 with ARB extensions acceptable)
    • Speicherplatz: 300 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Gamepad highly recommended
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (75 Reviews)
Insgesamt:
Äußerst positiv (1,683 Reviews)
Kürzlich verfasst
Trafalgar
12.7 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 12. August
Ich liebe dieses Spiel....
Es macht sehr großen Spaß mit den Freunden zuhause zu sitzen und einfach sich zu schlagen um zu sehen wer der besste ist...
Die Graphig ist im Pixelstil. (ein sehr guter Pixelstil)
Die veschiedenen Monsterversionen haben (größenteils) viel Potential zum völligen Zerstörung des Menschen.
Die unterschiedlichen Waffen der Humans sind sehr verschieden und machmal viel zu stark (für z.B. lvl 1 Ratte... bin immer nur Mensch :D)
Den einzigen Punkt den ich kritisieren muss, ist WIR BRAUCHEN MEHR BOSSE.
Kourok und Ghidraak sind einfach nicht genug. Es macht spaß diese 3-4 mal zu erlegen, jedoch hoffe ich das in den nächten Patches neue hinzugefügt werden. LG
Hilfreich? Ja Nein Lustig
diplomatt.ig
6.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 10. August
In Crawl spielt man gleichzeitig mit- und gegeneinander. Nur wenn man zusammen hält, kann der Endgegner besiegt werden. Überlässt man den anderen Mitspielern aber zu viel hat man selber keine Chance mehr den Endgegner zu legen. Ständig behagt man sich also auch gegeneinander.

Der der einen Helden tötet, wird selbst zum Helden. Die anderen Mitspieler übernehmen dann die Fallen oder verwandeln sich in Minions. Dabei werden viele Minions nach und nach freigeschaltet. Somit ist Crawls anfangs noch nicht so komplex.

Mir hat Crawl in diversen Gruppen Spaß gemacht. Eigentlich fehlen mir nur noch viel mehr Endgegner (bisher nur zwei vorhanden).

4/5
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Biberheadkopf
5.5 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 6. August
Ultra geiles Spiel! Sehr innovatives Gamedesign und es macht einfach einen Riesenspaß!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
2step
5.3 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 6. August
the concept is really cool! now you only need 3 friends :D
Hilfreich? Ja Nein Lustig
eiphone67
5.5 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 9. Juli
Crawl ist ein sehr unterhaltsames Couch Koop Spiel, welches im Stil eines Dungeon Crawlers aufgebaut ist. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Mitspieler selbst die Monster und Fallen kontrollieren und versuchen müssen den ebenfalls von einem Spieler kontrollierten Helden vom Durchqueren des Dungeons abzuhalten. Mit jedem Heldentod wird ein anderer Spieler zum Helden und versucht ebenfalls das Dungeon zu durchqueren. Das Ziel ist es, seinen Charakter auf ein gutes Level mit guter Ausrüstung zu bringen um den Endboss zu besiegen, welcher ebenfalls von den Mitspielern kontrolliert wird. Die Steuerung ist derweil immer sehr einfach gehalten und sollte kein Problem für Leute die das Spiel das erste Mal spielen darstellen. Die Monster leveln gleich mit den Helden, da mit jedem Levelaufstieg des Helden Erfahrungspunkte an die anderen Spieler verteilt werden, mit denen sie ihre Monster entwickeln können. Die zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten sind genau wie die Monster sehr unterschiedlich und regen zum Ausprobieren an. Dies sorgt zusammen mit den zufallsgenerierten Dungeons und den unterschiedlichen Heldenklassen für genügend Abwechslung und Langzeitmotivation. Kritikpunkte sind nur die Endbosse, von denen es im aktuellen Zustand des Spiels nur 2 verschiedene gibt, sowie der fehlende Online-Multiplayer. Dafür dass es im Early Access ist bietet Crawl aber genügend Umfang für gerade mal 10 Euro.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Ninjahoernchen
8.7 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 3. Juli
super fun party game :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Toschi
1.3 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 19. Juni
Erstes mal mit paar Freunden auf der Couch gespielt und mega Spass gehabt. Gute Portion Chaos und sehr viel Stiel.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Spielosoph [GER]
0.5 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 9. Mai
Hektisches PvP Spiel.
Einer ist der Haupspieler und erforscht den Dungeon, die anderen Spieler hindern ihn daran. Wer den Hauptspieler tötet wird neuer Hauptspieler.
Spielt sich gut mit Controller (den man erst konfigurieren muss).
Mir persönlich zu stressig.
Mit ein paar Freunden zusammen auf der Couch wahrscheinlich spassig, habe aber keine zur Hand.
Gegen die KI (easy) nicht spassig.
Leider zählt NUR der Tötungshit um der Hauptspieler zu sein. Imho unglaublich nervige Design-Entscheidung.
Nettes Konzept mit mir persönlich zu starken Defitizen.
Hat aber definitiv seine Daseinsberechtigung und kann man sich anschauen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DerPhylosoph
20.2 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 6. Januar
Supe, macht viel spaß und mit einm Freund ist es noch besser,wenn man hinterhalte für den Menschen plant und die Fallen richtig ausnutzen kann.Da einer meiner freunde auf Steam auch begeistert spielt würde ich mich über einen Multiplayer lieben, doch gleichzeitig habe ich Angst vor leutendie AFK gehen, oder eifach nur blödsinn machen und den helden feeden.Mann sollte aufjedenfall seine Freunde einladen können nur ob es eine Multiplayer mit großem Matchmaking geben solte? Naja mir macht es viel Spaß und ich warte gespannt auf neue Updates.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Cpt.Socke
11.3 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 13. Dezember 2015
KurzRezension:
"Jeden Cent wert, wenn man seine Freunde um den PC versammeln kann!"

Wenn du mehr wissen möchtest:

_TECHNIK_[4,5/5]:

Kompatibel[5/5]:

Ich habe 3 Xbox Controller viva Wirless Adapter an den PC angeschlossen und lasse das Spiel über den Fernseher laufen.
Die Xbox Controller wurden ohne Probleme auch vom Spiel erkannt. Auflösung etc wurde auf den Fernseher eins a übertragen. Das Spiel läuft mit seinem 8Bit luck stets flüssig und hat keine Ruckler auch auf meinen PC. Ich hatte keine Probleme nach den Installieren mit den Starten oder derweiteren.

Grafik[4/5]:

Alter 8Bit luck der liebevoll gestaltet ist in einem 2D-Umbegung. Hat für mich aber seinen eigenen Charm und frustiert nicht durch Ruckler oder Frameeinbrüche.



_STORY_ [3/5]:
Ein rastloser Held der sich bemüht aus einem Verlies zu entkommen, während die rachsüchtigen Geister ihn nach seiner Menschlichkeit trachten.

Die Story ist noch immer besser, als die von Halo 5 :P, ausserdem gibt es viele Geheimnisse und liebevoll gemachte Zustände im Spiel, die nicht verraten möchte, die jedoch Atmosphäre ins Spiel bringen, deshalb möchte ich die fehlende Story nicht als allzu schlecht bewerten.
_Spielmechanik_ [10/5]:

Grundmechanik [20/5]:

Crawl macht erst spaß, wenn man es mit Freunden spielt. (Bis zu 4Spieler)
Jemand spielt den Held, der versucht Stufe 10 zu kommen um den Endboss zu vernichten. (LevelCap: 20)
Die anderen spielen Geister die Dämonen beschwören können und verschiedene Fallen benutzen können, um den Helden um die Ecke zu bringen. Derjenige der den Helden tötet, bekommt seine menschlichkeit wieder und wird zu helden. Level und Gegenstände gehen in der Partie nicht verloren. Eine Partie endet, wenn die Gruppe 3mal scheiterte einen der bisher 2 Endbosse zu töten oder den Endboss besiegt.

Held:
Der Held sammelt Erfahrung und Gold.

Mit GOLD kann er sich Buffs, Fähigkeiten und Waffen kaufen.
Dabei gibt es verschiedene Waffentypen, die sich von ihrer Handhabung unterscheiden. Die Waffen obwohl sie den gleichen Typen haben, können dabei verschiedene Effekte haben und natürliche verschiedene Schadensarten.
Fähigkeiten & Buffs unterscheiden sich nur von ihrer Handhabung.

Mit ERFAHRUNG steigt er Level auf, mit der Eigenschaften automatisch auflevelt. Mit Stufe 10 kann er durch ein Portal reisen.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 10. August
In Crawl spielt man gleichzeitig mit- und gegeneinander. Nur wenn man zusammen hält, kann der Endgegner besiegt werden. Überlässt man den anderen Mitspielern aber zu viel hat man selber keine Chance mehr den Endgegner zu legen. Ständig behagt man sich also auch gegeneinander.

Der der einen Helden tötet, wird selbst zum Helden. Die anderen Mitspieler übernehmen dann die Fallen oder verwandeln sich in Minions. Dabei werden viele Minions nach und nach freigeschaltet. Somit ist Crawls anfangs noch nicht so komplex.

Mir hat Crawl in diversen Gruppen Spaß gemacht. Eigentlich fehlen mir nur noch viel mehr Endgegner (bisher nur zwei vorhanden).

4/5
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
15 von 17 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 27. Juli 2014
Bei Crawl findet man sich in einem sehr spannenden Multiplayer-Spiel, bei dem ein Spieler die Rolle des Menschen übernimmt und 1-3 Gegenspieler versuchen, ihn mit Fallen oder Monstern zu vernichten. Sollte es einem Spieler gelingen die HP des Menschen auf 0 zu reduzieren, so tauschen sie Rollen. Das ganze geht so lange, bis ein Spieler als Mensch Level 10 erreicht, und den Endboss besiegt ODER wenn der Boss insgesamt 3 mal von den Spielern herausgefordert, aber nicht bezwungen wurde. In dem Fall gewinnt der Spieler mit dem höchsten Level.

Im Laufe des Spiels kann man seine Monster mit Punkten aufwerten, die man durch Level-Ups der Gegner bekommt. Durch Schaden, den man am Menschen anrichtet bekommt man Bluttropfen, die man gegen Geld und somit gegen bessere Waffen oder andere Statboni eintauschen kann.

Dank des wechselseitigen Spiels kann man nie sagen, wer nun gewinnen wird und es bleibt permanent spannend. Vielleicht sieht es schlecht aus, weil ein Spieler schon level 9 erreicht und man selber auf Level 2 rumgurkt, jedocht kann man dann -wie oben erwähnt- seine Monster verstärken und kann wieder den anderen Spielern das Leben schwer machen.
Nach einer kompletten Runde (die schnell mal 30-45 Minuten dauern kann) schaltet man weitere Monster und weitere Items frei. Dadurch hat man Grund, das Spiel auch öfter mal anzupacken.

Ich hatte bisher enormen Spaß mit dem Spiel und kann es nur empfehlen (Ja, ich habe zwar keine Spielzeit auf Steam, jedoch habe ich es lokal mit einem Freund auf einem anderen Account gespielt)

Leider fehlt dem Spiel noch ein Online-Multiplayer, und so muss man sich mit Local-Multiplayer oder Singleplayer gegen Bots zufrieden geben. Der Entwickler hat jedoch angekündigt, dass ein Online-Modus relativ wahrscheinlich ist. Das Spiel ist ja noch im Early Access.
Auch mangelt es zur Zeit noch an Items und Räumen usw, jedoch ist auch das noch in Planung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
197.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 30. Oktober 2015
CRAWL ist ein sich in Entwicklung befindlicher Early Access Titel zweier australischer Programmierer, der schon jetzt super funktioniert und jeden Cent seiner 9,99€ wert ist! Bis zu 4 Spieler beharken sich im Local Multiplayer (online kommt wahrscheinlich nicht mehr), wobei einer einen Helden spielt, alle anderen jedoch Geister kontrollieren, die diesen zu töten versuchen. Als Geist kann man Monster oder Fallen "besetzen", um den Helden zu bekämpfen. Derjenige, der dem Helden den finalen Stoß versetzt, materialisiert sich sofort selbst als Held, während der Besiegte zum Geist wird. Die Geister arbeiten im Team zusammen und steigern ihre zu kontrollierenden Monster, als Held sammelt man Erfahrung, Waffen und Items, um sich der Geister zu erwehren und letztlich den Endgegner herauszufordern. Der dann auch von den Geisterspielern gesteuert wird! Ständig ändern sich die Allianzen und Machtverhältnisse unter den Spielern. Die Levels sind immer zufallsgeneriert. Jedes Spiel ist dynamisch, schnell und verläuft anders. Es ist die Turboversion eines DungeonCRAWLers, gekreuzt mit einem Party Game. Der Grafikstil ist pixelig doch ungemein liebevoll detailliert und animiert. Ein Spiel zum lieb haben, von dem man auch träumt...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 26. Februar 2015
Crawl - Alle gegen Einen und Einer gegen Alle

Überblick

Was machen eigentlich Australier, wenn ihnen langweilig ist? Neben Känguruhs umschubsen, entwickelt man einfach mal einen der besten Multiplayer-Titel der vergangenen Monate.
Alles an diesem Spiel schreit Multiplayer und das ist auch das Herzstück des Spiels. Aber zunächst mal ein intensiver Blick auf das Spielprinzip.

Gameplay

Hier sind wir beim Herzstück des Spiels. Selten habe ich ein derart genial und einfallsreich ausbalanciertes asymmetrisches Spielprinzip erlebt, wie in Crawl. Zu Beginn eines Durchlaufs wird per Zufall entschieden, welcher der bis zu 4 menschlichen Spieler als Held startet und welche als Geister. Die Geister fliegen nun, ganz ihrer Eigenschaft entsprechend, durch die Gegend und sammeln Ektoplasma ein. Dafür dürfen sie dann Blobs spawnen. Um dem Helden wirklich zu traktieren, bedarf es aber ganz anderer Geschütze. In vielen Räumen des Levels befinden sich Pentagramme auf dem Boden. Über diese können nun die bisher immateriell herum schwebenden Geister in Form eines der drei, anfangs gewählten Monster erscheinen.
Auch dies ist mehr oder weniger dem Zufall überlassen und kann mit unter schwer zum Nachteil des armen Tropfs, der gerade den Helden spielt, ausfallen. Sobald ein Monster, oder ein Blob, im Raum erschienen ist, wird dieser versiegelt und kann nur wieder verlassen werden, wenn der Held alle Monster erledigt hat. Für die übliche Abenteuertätigkeit, Monster erlegen, erhält dieser auch die üblichen Erfahrungspunkte. Soweit so normal, aber jetzt kommt bereits eine Besonderheit des Spiels zum Tragen: Die Monster erhalten für den Schaden, den sie dem Helden zufügen, bevor sie das Zeitliche segnen, „Blut“ gutgeschrieben. Je mehr Schaden, desto mehr Blut. Sollte eines der Monster es schaffen den Helden tatsächlich zu erledigen, so wird der steuernde Spieler umgehend in die Rolle des Helden versetzt. Jetzt gilt es sich zu beeilen und die gesammelten Blutpunkte im Itemshop bei einer Art „Buddha“-Statue gegen Geld einzutauschen. Auch hier gilt natürlich: Je mehr Blut, desto mehr Geld. Das Bare kann dann gegen verschiedene Gegenstände, Waffen und Spezialattacken eingetauscht werden. Bereits im Early Access ist die Auswahl immens.

It is not even my final FOOORM. Der Endgegner

Die Helden steigen durch das Besiegen der Monster nach und nach in den Stufen auf und werden stärker. Ab Stufe 10 kann der Held, sofern er sich stark genug wähnt, über den Portalraum zum Bossgegner teleportieren und diesen herausfordern. Auch hier gibt es wieder eine Besonderheit: Anders als bisher, spielt nicht jeder der Geister sein eigenes Monster, sondern alle drei steuern den Bossgegner zusammen. Momentan gibt es hiervon leider nur zwei, aber die haben es in sich. Als Beispiel soll hier mal das „Ding“ aus dem Sumpf mit dem illustren Namen Kourok dienen. Dieser ist zwar bewegungsunfähig, sitzt aber schön gemütlich in seiner Sumpfpfütze und ist nicht auf normale Art vom Spieler zu erreichen. Gesteuert werden bei ihm die beiden äußeren Tentakel, wobei eines eine Art Schleim verschießt, der Schaden macht und das andere eine Blase, die den Helden gefangen hält und fast bewegungsunfähig macht, sowie der einäugige Kopf, der einen vernichtenden, aber recht schwer zu zielenden Strahl verschießt.
Das Herausfordern des finalen Bosses geht dabei insgesamt und für alle Spieler geltend bis zu drei Mal. Fordert ein Spieler den Gegner zum letzten Mal heraus, bedeutet das, dass der Durchlauf beendet ist, egal wie nun der finale Kampf ausgeht. Besiegt der menschliche Held den Gegner so entflieht er dem Dungeon und geht als Sieger hervor. Verliert er beim letzten Mal, so geht er als Verlierer aus dem Durchlauf hervor, während bei den anderen ein Ranking abhängig von den Erfahrungspunkten stattfindet.

Monsterevolution, Darwin mal anders

Entscheidet sich ein Spieler ein Level zu beenden, indem er hinabsteigt, erscheint ein Bildschirm, bei dem sogenannte Vitae verteilt wird. Diese hängt etwas undurchsichtig mit den Stufen der Helden zusammen, die im Level erreicht wurden. Benutzt wird sie dann, und hier kommt der interessante Part, um die drei Monster in einer Art Evolutionsbaum weiterzuentwickeln. So wird aus dem bisher schwachen Skelettkrieger ein Bogenschütze, aus dem kleinen Auge, dass blaues Feuer verschießt am Ende gar ein „Beholder“. Der Baum hat hierbei ein um das andere Mal Abzweigungen, die verschieden Monster hervorbringen. Das Ende der Evolution sieht momentan, bis auf bei einem mit Patch 0.4 nachgelieferten Monster, allerdings immer gleich aus. Die Motivation es zu erreichen, schmälert das nicht im geringsten.
Die Stärke des Spiels liegt also ganz klar beim Multiplayer, denn es geht doch nichts darüber seinem Mitspieler kurz bevor er schwer geschwächt den Raum verlässt, noch einen Blob vor die Nase zu setzen und ihn am Besten noch damit zu erledigen. Der Multiplayermodus ist momentan nur lokal an einem PC möglich, aber das soll sich in Zukunft auch ändern. Eigentlich macht das aber nichts, denn so ein Couchcoop ist auch mal wieder eine erfrischende Erfahrung.

Die Steuerung

Die ist simpel und serh gut gelungen und lässt sich nahezu mit allen möglichen Eingabegeräten verwenden. Tastatur, Maus und Gamepad habe ich angetestet udn alles lies sich vernünftig bis sehr gut steuern. Die Maus hat leichte Vorteile.

Grafik und Atmosphäre

Es wurden wunderbar die Effekte und die Optik alter Arcade Klassiker eingefangen. Die reinen Brauntöne stören damit nach einer Weile auch überhaupt nicht mehr und gerade die Sounds lassen einen das Gefühl haben mitten in einer Arcade Hlle zu sein. Passend dazu kann man das Spiel auch auf Arcadeautomaten abstimmen.

Für ein Fazit und für ein Videoreview besucht bitte folgenden Link:

https://www.youtube.com/watch?v=yUJ991RzdBs
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.5 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 9. Juli
Crawl ist ein sehr unterhaltsames Couch Koop Spiel, welches im Stil eines Dungeon Crawlers aufgebaut ist. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Mitspieler selbst die Monster und Fallen kontrollieren und versuchen müssen den ebenfalls von einem Spieler kontrollierten Helden vom Durchqueren des Dungeons abzuhalten. Mit jedem Heldentod wird ein anderer Spieler zum Helden und versucht ebenfalls das Dungeon zu durchqueren. Das Ziel ist es, seinen Charakter auf ein gutes Level mit guter Ausrüstung zu bringen um den Endboss zu besiegen, welcher ebenfalls von den Mitspielern kontrolliert wird. Die Steuerung ist derweil immer sehr einfach gehalten und sollte kein Problem für Leute die das Spiel das erste Mal spielen darstellen. Die Monster leveln gleich mit den Helden, da mit jedem Levelaufstieg des Helden Erfahrungspunkte an die anderen Spieler verteilt werden, mit denen sie ihre Monster entwickeln können. Die zahlreichen Entwicklungsmöglichkeiten sind genau wie die Monster sehr unterschiedlich und regen zum Ausprobieren an. Dies sorgt zusammen mit den zufallsgenerierten Dungeons und den unterschiedlichen Heldenklassen für genügend Abwechslung und Langzeitmotivation. Kritikpunkte sind nur die Endbosse, von denen es im aktuellen Zustand des Spiels nur 2 verschiedene gibt, sowie der fehlende Online-Multiplayer. Dafür dass es im Early Access ist bietet Crawl aber genügend Umfang für gerade mal 10 Euro.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
32.3 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 7. August 2014
most awesomest local multiplayer game
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
15.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 19. August 2014
Eines der besten Spiele, die ich je gespielt habe. Absoulut zu empfehlen!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
19.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 12. August 2014
This game is a lot of fun but If this would get online multiplayer, this would be pure EPICNESS!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
26.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 13. Oktober 2014
10/10 First early access game which is really worth to buy it.

edit: they have updated 2 times and they do great job!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
7.2 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 31. Januar 2015
Dieses Spiel ist Lustig,Geil und nie langweilig werdent. Es macht Spaß deine Freunde zu killen. Und mehr Spaß macht es Monster zu entwickeln. Dann kannst du deine Freunde auslachen und sagen "HAHA GUCK MAL !!!! DU BIST TOOOT!!!! "
Die Updates sind Geilo, und die Sachen die man freischalten kann sind HAMMER. Also PERFEKT für diejenigen, Die The binding of Isaac mögen UND es lieben seine eigenen Freunde zu verprügeln. 11/10
- HerrLemming
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig