Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Ninjas sind cool, das ist ein feststehender Fakt im Universum. Böse Roboter aus dem Weltall sind nicht cool, die sind das ganze Gegenteil von cool, und Captain Evil Robot ist hinter dir her, dem ersten Ninja der Welt. Du hast 10 Sekunden Zeit, alle bösen Roboter in deiner Nähe zu zestören. ES. GEHT. LOS.
Veröffentlichung: 5. März 2014
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

10 Second Ninja kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (2)

Controller Support and Leaderboard Update

15. Mai

Hi all! We’ve just released a new update to fix some of the controller troubles people have been having, as well as the glitched scores that have been plaguing the leaderboard.

We've also included a "Clutch Mode" option in the settings to make it harder to restart levels by accident by remapping retry to Back on the Xbox 360 controller.

With this update comes a leaderboard wipe, but don’t worry; so long as you still have your save file, you can just boot the game and re-upload your times.

Thanks for being ace!

1 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“a marvellously well designed and air-punchingly triumphant video game”
8/10 – Eurogamer

“10 Second Ninja is fast-paced and highly-addicting with a great sense of humor from the very start.”
9.3 – Indie Gaming Mag

“it’s bloody brilliant”
5/5 – The Indie Mine

Über das Spiel

Ninjas sind cool, das ist ein feststehender Fakt im Universum. Böse Roboter aus dem Weltall sind nicht cool, die sind das ganze Gegenteil von cool, und Captain Evil Robot ist hinter dir her, dem ersten Ninja der Welt.

Du hast 10 Sekunden Zeit, alle bösen Roboter in deiner Nähe zu zestören. ES. GEHT. LOS.

Werde zum ultimativen Ninja und schalte in diesem superschnellen Jump 'n' Run Captain Evil Robots automatisierte Autokratie aus.

Achtung, fertig, Ninja!

Features

  • Rase durch 40 anspruchsvolle Level!
  • Kämpfe wieder und immer wieder, um die bestmögliche Zeit zu schaffen und eine glorreiche 3-Sterne-Wertung zu erhalten!
  • Zerbrich vor Wut deinen Controller oder deine Tastatur!
  • Kämpfe um Millisekunden gegen deine Freunde auf den Bestenlisten
  • Beweise, dass du weißt, wie man Spiele spielt, und sammle alle 30 Erfolge
Achtung: Dieses Spiel enthält blinkende Bilder. Du solltest es nicht spielen, falls du an lichtempfindlicher Epilepsie leidest.

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: Windows XP/Vista/7/8
    • Processor: Single Core 2.0 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: GeForce 8600M / RadeonHD 2600 (128MB)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 100 MB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c compatible.

Systemvoraussetzungen (Mac)

    Minimum:
    • OS: OSX 10.6
    • Processor: Intel Core 2 Duo E6300 (2 * 1860)
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: GeForce 8600M / RadeonHD 2600 (128MB)
    • Hard Drive: 100 MB available space
Hilfreiche Kundenreviews
1 von 3 Personen (33%) fanden dieses Review hilfreich
1.2 Std. insgesamt
Okay von vorn herein. Ich bin mega schlecht in diesen Spiel dennoch hat es mich in seinen Bann gezogen und ich muss sagen es wird ganzschön schwer umsoweiter man kommt und es hat eienn hohen Frust Faktor das kann man schon garnichtmnehr mit Super Meat Boy vergleichen. Ich musste alle 10-20 min eine kurze Pause machen sonnst hätte ich vermutlich meinen PC zerstört. Naja nicht ganz so schlimm ist ganz witzig und wer Jump'n'Run und Herrausforderung mag der mag auch das Spiel.

Grafik: 6/10
Sound: 6/10
Gameplay: 8/10
Story: 1/10
Schwierigkeitsgrad: 8/10
Atomsphäre: 5/10
Humor: 8/10
Spaß: 8/10
Wiederspielwert: 7/10
Multiplayer: -

Gesamt: 6,3/10
Verfasst: 8. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 9 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
0.9 Std. insgesamt
I usually hate platformers. They infuriate me. Yet somehow this one offers both difficulty and simplicity at the same time, which I love. You can usually always solve levels the easy way and go for the simple one-star solution, or you can do it how it's meant to be done and go for three stars, which is one of the most satisfying feelings ever.

It's simple, fun and innovative (to an extent), so I'd definitely pick it up if it went on sale!
Verfasst: 25. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.8 Std. insgesamt
This game is truly unbelievable good. It's instantly addicting from the first moment you play a level. It has some of the speed and replayability that Super Meat Boy also has. This, is, probably going to be my favorite indie game of the year, if it isn't going to be the best game in general this year.

More about the game:
The levels are very simple and graphics casual and just right for this game. The sense of humor is brilliant, the first game in ages that made me laugh like a ♥♥♥♥♥♥, it's just perfect. Also has achievements and trading cards, so it's just one amazing complete game!

11/10: Hitler the final boss shoots lasers out of his mouth
Verfasst: 16. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.0 Std. insgesamt
Not really sure what to say, the levels are pretty good and challenging, controls are good, but they felt abit clunky at times. I really like the puzzle aspect of some stages, but I just feel like the game didn't reach it's full potential.

There are some brilliant bits of crude comedy in the story which I really enjoyed too.

If you like challenging 2d platformers (read Super Meat Boy) definitely check this out.
Verfasst: 6. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
4.3 Std. insgesamt
I have a few things to say about the game so I'll do a Pros vs Cons list first.

Pros
Fast paced
Pretty tight controls
Easy to pick up, difficult to master
CHALLENGING
Simple (read effective) graphics
Good sound design

Cons
Short
A bit pricey (related directly to above con)
Maybe lacking a few features

Now I consider myself to be a veteran when it comes to platforming games like this. I have completed n, Meat Boy, Super Meat Boy, I wanna Be The Guy/Boshy all in their entirety, as well as a slew of other action platformer games. And I easily consider 10 Second Ninja to be up there as one of my favorites. It's a game with a realtively simple concept: Kill all robots on the map using either a close range sword or long range shuriken projectiles, all without dieing in as little time as possible. Easy enough to understand, but the level the game is played at makes it a deceptively difficult. The timing for a lot of the levels requires near perfect jumps and accuracy to get 3 star ratings on, and posting higher leaderboard scores requires near pixel perfect accuracy and timing. There is a real challenge here hidden behind the easy to understand controls and mechanics. If you enjoy a good challenge in your platformers, don't skip this game. While not masochistic by any means, any self-respecting action platformer fan needs this game under their belt.

Now the controls for this game are also pretty good, with great response time. My only gripe with some of the controls comes from slight issues like corner bumping. Landing too far off the edge on the corner will not let you stand on the ledge, however a second mid-air jump can still be performed after falling off even if both jumps were used prior to landing, meaning the game registers that you have hit the ground already. In a game where pixel perfect accuracy comes into play, this might get a tad annoying on some levels, though it is a bit difficult to notice. It can also be difficult to gauge throwing shurikens along the ground as the hitbox for it is a bit strange. This is really a non issue, but sometimes a shuriken will hit the wall at a corner, and other times it will slide across the ground as you wanted it to. I say it is a non issue because honestly, it comes down to how precise you are when throwing it in the first place, so it becomes more of an issue of when you throw it rather than the game registering the hitbox badly. So in reality, its just a small visual gripe rather than an actual game issue. Otherwise, the controls are incredibly responsive and tight. A real pleasure to play as the game feels like its actually listening to what you tell it to do.

The sound design, while not much to note, is effective and aestheticly pleasing. No over the top speaker destroying sound bytes, just simple, effective sound design. Love it.

Now I listed 3 cons, however this boils down to really just one, and perhaps more of a reccomendation for future development. My only real con with this game is the current $10 price tag, for a pretty short game that can be completed in one sitting. No end game content, no unlockables, which means the only thing keeping you playing the game after beating the final level is getting better personal times, and ranking up on leaderboards. And with the few levels provided, should be quite a bit of replayability, though I would still say the game lacks girth. However, this issue would be remedied entirely by a user level repository, and obviously the ability to make your own levels. Now do I think the price tag is too steep? Not at all. I have payed more for less before, and given how awesome this game is, it is well worth it. More of a passing thought rather than a real issue to be fair.

As for any lacking features, it really boils down to adding in a level builder for users (Steam workshop integration would be awesome, a la Battleblock Theatre) and possibly adding in individual level leaderboards, though I could see how that would just be more confusing given that times come down to differences in 100th of a second resulting in long lists of the exact same time on down the leaderboard.

So in conclusion to my lengthy review of a rather short and simple game, I would absolutely reccomend the game to anyone, completley ignoring any small cons I might have found. Action platformer fans, if you don't already have it, get it. The games length and price is no excuse to not take part in the robo-nazi slaughterfest by the hands of a twitchy ninja. You are the only hope little man, save us from those Evil mecha-nazis. I heard they hate kittens!
Verfasst: 6. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
18 von 25 Personen (72%) fanden dieses Review hilfreich
3.7 Std. insgesamt
Leicht gekürzte Review (weniger Rechtschreibfehler und besserer Ausdruck hier und dort, dennoch nicht perfekt): http://www.schnittberichte.com/review.php?ID=3891

Nach fast 3 Stunden mit dem Spiel, kann ich sagen, dass mich das Spiel in den 3 Stunden voll und ganz unterhalten hat.
Man bekommt hier garantiert kein Meisterwerk vorgesetzt. -> Das Spiel wurde mit dem Game Maker entwickelt und hat auch so ein paar Maken. Aber jetzt erst einmal langsam angefangen.
Bei dem Spiel handelt es sich um einen Ninja der Naziroboter schlachtet und das aus dem Grund.... oh, ich habe die Zwischensequenz übersprungen und kann sie jetzt nicht mehr ansehen. Aber egal! Weiter zum Gameplay. Erstes Level.... wo sind die Nazi Roboter? Ach, die kommen bestimmt noch! ...
Das Gameplay ist simpel. 10 Sekunden und immer alle Gegner schlachten. Links, rechts, 3 Shurikens pro Anlauf, ein Schwert was schnell schlägt und eine Taste mit der man das Level sofort neu beginnen kann. So ist die Steuerung. - Die Steuerrung ist also Simpel und schnell erlernt. Beim Xbox Gamepad kommt man leider nur mal schnell auf LB und RB, was das Level neu startet. Aber manchmal ist so ein ungewollter neustart gar nicht so verkehrt (dennoch eine kleine Schwäche). Für Tastatur Nutzer: Man kann die Tasten frei belegen aber ich empfehle ein Gamepad, da man die Tasten hier wirklich in der Nähe hat und nicht ungewollt mal etwas anderes klickt!
Das erste Level, kann man als Tutorial ansehen. Man hat hier genug Zeit um die bestwertung zu bekommen. Nach dem Level wird es immer schwerer, was ja klar ist und man muss immer bessere Routen finden, um die Bestwertung zu bekommen. Das achte Level ist dann jeweils ein Bosskampf der auch in 10 Sekunden gemeistert werden muss. Dieser Kampf erfolgt dann immer nach einem bestimmten Muster und ist selbst beim zweiten und dritten Boss leicht zu durchsehen. Der Boss bleibt dort nämlich immer der selbe, nur er bekommt andere Angriffe und die Umgebung wird etwas kniffliger.
Aber nun schnell weiter. Alle 5 Welten besitzen jeweils 8 Level, wie man oben schon herraus lesen konnte und sind im Design alle recht verschieden (wobei die fünfte Welt nur noch mal alles kunderbunt zusammenwürfelt, also alles aus dem letzten 4 Welten nur noch mal viel härter). So kommen in allen Welten immer wieder ein paar Features dazu, die man verstehen muss. Das alles hält sich aber sehr in grenzen.
Uh ja, Nazi Roboter schrieb ich ja oben. Habe ich sie in den 3 Stunden Spielzeit gesehen? Nein, wieso? Wieso nur wohl? Man hat hier eben auch eine geschnittene Fassung ohne Verfassungswidrige Symbole geschaffen (wie schon damals bei dem Spiel Fist Puncher). So gibt es hier eben keine Nazi Roboter und die Level sind alle nicht von tausenden Hakenkreuzen verziert. Aber ich empfinde das alles sogar gar nicht als so schlecht. Mir gefällt das alles so wirklich gut und die Zensur empfinde ich sogar als okay. Dennoch habe ich den Entwickler mal gefragt, ob ich denn auch eine unzensierte Version bekommen könnte um einen Vergleich anzufertigen, da dies wohl doch einige interessieren könnte.

Zum Schluss aber jetzt noch etwas mehr zur Technik, bevor ich das alles noch vergesse:
Die ganzen Optionen sind recht mager, aber okay. Wirkliche Grafikoptionen bis auf die Auflösung kann man nicht einstellen.
Die deutsche Übersetzung dazu ist ein totaler Witz. Hier gibt es wirklich nicht viele Wöter und vieles wurde dazu einfach nur falsch übersetzt. Ein wahres Fauxpas! Aber anscheinend hatte man hier einfach keinen zur Hand, der deutsch kann und die richtige Übersetzung geliefert hat. - Hoffentlich wird das noch gepatcht.
In Sachen Gameplay gibt's dazu auch noch ein paar schreckliche Dinge. Der Sprung vom Ninja ist IMMER gleich, egal wie lange man auf die Sprungtaste klickt - so wird manch ein Level verflucht schwer, da man die Sprünge nicht ordentlich kalkulieren kann!
Auch sind hier und dort Fehler. Je weiter man im Spiel vorran schreitet, findet man immer mehr Bugs in den Levels. Hier kann man nur hoffen, dass diese gefixt werden. Neben den kleinen Bugs wo man sich mal aufhängt, gibt's auch kleine, wirklich seeehr kleine, Fehler, die einem große Vorteile geben, wenn man sie verinnerlicht. So kann man z. B. bei den Stacheln sehr nah ran gehen, ohne dass man stirbt. Dadurch entstehen dann ungeahnte Abkürzungen, die so gar nicht gewollt waren.

Kann ich nach all dem das Spiel empfehlen? JA! Nur empfinde ich den Preis von 8€ etwas hoch. Kauft es lieber für 5€ oder maximal 6€, da man hier wirklich kein großes Spiel bekommt und perfekt ist's letztendlich leider auch nicht.
Verfasst: 5. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein