Topspiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
Ninjas sind cool, das ist ein feststehender Fakt im Universum. Böse Roboter aus dem Weltall sind nicht cool, die sind das ganze Gegenteil von cool, und Captain Evil Robot ist hinter dir her, dem ersten Ninja der Welt. Du hast 10 Sekunden Zeit, alle bösen Roboter in deiner Nähe zu zestören. ES. GEHT. LOS.
Veröffentlichung: 5 März 2014
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

10 Second Ninja kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (2)

Controller Support and Leaderboard Update

15 Mai 2014

Hi all! We’ve just released a new update to fix some of the controller troubles people have been having, as well as the glitched scores that have been plaguing the leaderboard.

We've also included a "Clutch Mode" option in the settings to make it harder to restart levels by accident by remapping retry to Back on the Xbox 360 controller.

With this update comes a leaderboard wipe, but don’t worry; so long as you still have your save file, you can just boot the game and re-upload your times.

Thanks for being ace!

0 Kommentare Weiterlesen

Steam Trading Cards are now live!

17 März 2014

Hey Ninjas,ːninjaheadː

We are pleased to announce that Steam Trading Cards for 10 Second Ninja are now live, so get collecting!

Thanks to everyone who has picked up the game so far!

ːstarfullːːstarfullːːstarfullː

2 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“a marvellously well designed and air-punchingly triumphant video game”
8/10 – Eurogamer

“10 Second Ninja is fast-paced and highly-addicting with a great sense of humor from the very start.”
9.3 – Indie Gaming Mag

“it’s bloody brilliant”
5/5 – The Indie Mine

Über das Spiel

Ninjas sind cool, das ist ein feststehender Fakt im Universum. Böse Roboter aus dem Weltall sind nicht cool, die sind das ganze Gegenteil von cool, und Captain Evil Robot ist hinter dir her, dem ersten Ninja der Welt.

Du hast 10 Sekunden Zeit, alle bösen Roboter in deiner Nähe zu zestören. ES. GEHT. LOS.

Werde zum ultimativen Ninja und schalte in diesem superschnellen Jump 'n' Run Captain Evil Robots automatisierte Autokratie aus.

Achtung, fertig, Ninja!

Features

  • Rase durch 40 anspruchsvolle Level!
  • Kämpfe wieder und immer wieder, um die bestmögliche Zeit zu schaffen und eine glorreiche 3-Sterne-Wertung zu erhalten!
  • Zerbrich vor Wut deinen Controller oder deine Tastatur!
  • Kämpfe um Millisekunden gegen deine Freunde auf den Bestenlisten
  • Beweise, dass du weißt, wie man Spiele spielt, und sammle alle 30 Erfolge
Achtung: Dieses Spiel enthält blinkende Bilder. Du solltest es nicht spielen, falls du an lichtempfindlicher Epilepsie leidest.

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • OS: Windows XP/Vista/7/8
    • Processor: Single Core 2.0 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: GeForce 8600M / RadeonHD 2600 (128MB)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 100 MB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c compatible.

Systemvoraussetzungen (Mac)

    Minimum:
    • OS: OSX 10.6
    • Processor: Intel Core 2 Duo E6300 (2 * 1860)
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: GeForce 8600M / RadeonHD 2600 (128MB)
    • Hard Drive: 100 MB available space
Hilfreiche Kundenreviews
18 von 24 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
2,031 Produkte im Account
152 Reviews
3.7 Std. insgesamt
Leicht gekürzte Review (weniger Rechtschreibfehler und besserer Ausdruck hier und dort, dennoch nicht perfekt): http://www.schnittberichte.com/review.php?ID=3891

Nach fast 3 Stunden mit dem Spiel, kann ich sagen, dass mich das Spiel in den 3 Stunden voll und ganz unterhalten hat.
Man bekommt hier garantiert kein Meisterwerk vorgesetzt. -> Das Spiel wurde mit dem Game Maker entwickelt und hat auch so ein paar Maken. Aber jetzt erst einmal langsam angefangen.
Bei dem Spiel handelt es sich um einen Ninja der Naziroboter schlachtet und das aus dem Grund.... oh, ich habe die Zwischensequenz übersprungen und kann sie jetzt nicht mehr ansehen. Aber egal! Weiter zum Gameplay. Erstes Level.... wo sind die Nazi Roboter? Ach, die kommen bestimmt noch! ...
Das Gameplay ist simpel. 10 Sekunden und immer alle Gegner schlachten. Links, rechts, 3 Shurikens pro Anlauf, ein Schwert was schnell schlägt und eine Taste mit der man das Level sofort neu beginnen kann. So ist die Steuerung. - Die Steuerrung ist also Simpel und schnell erlernt. Beim Xbox Gamepad kommt man leider nur mal schnell auf LB und RB, was das Level neu startet. Aber manchmal ist so ein ungewollter neustart gar nicht so verkehrt (dennoch eine kleine Schwäche). Für Tastatur Nutzer: Man kann die Tasten frei belegen aber ich empfehle ein Gamepad, da man die Tasten hier wirklich in der Nähe hat und nicht ungewollt mal etwas anderes klickt!
Das erste Level, kann man als Tutorial ansehen. Man hat hier genug Zeit um die bestwertung zu bekommen. Nach dem Level wird es immer schwerer, was ja klar ist und man muss immer bessere Routen finden, um die Bestwertung zu bekommen. Das achte Level ist dann jeweils ein Bosskampf der auch in 10 Sekunden gemeistert werden muss. Dieser Kampf erfolgt dann immer nach einem bestimmten Muster und ist selbst beim zweiten und dritten Boss leicht zu durchsehen. Der Boss bleibt dort nämlich immer der selbe, nur er bekommt andere Angriffe und die Umgebung wird etwas kniffliger.
Aber nun schnell weiter. Alle 5 Welten besitzen jeweils 8 Level, wie man oben schon herraus lesen konnte und sind im Design alle recht verschieden (wobei die fünfte Welt nur noch mal alles kunderbunt zusammenwürfelt, also alles aus dem letzten 4 Welten nur noch mal viel härter). So kommen in allen Welten immer wieder ein paar Features dazu, die man verstehen muss. Das alles hält sich aber sehr in grenzen.
Uh ja, Nazi Roboter schrieb ich ja oben. Habe ich sie in den 3 Stunden Spielzeit gesehen? Nein, wieso? Wieso nur wohl? Man hat hier eben auch eine geschnittene Fassung ohne Verfassungswidrige Symbole geschaffen (wie schon damals bei dem Spiel Fist Puncher). So gibt es hier eben keine Nazi Roboter und die Level sind alle nicht von tausenden Hakenkreuzen verziert. Aber ich empfinde das alles sogar gar nicht als so schlecht. Mir gefällt das alles so wirklich gut und die Zensur empfinde ich sogar als okay. Dennoch habe ich den Entwickler mal gefragt, ob ich denn auch eine unzensierte Version bekommen könnte um einen Vergleich anzufertigen, da dies wohl doch einige interessieren könnte.

Zum Schluss aber jetzt noch etwas mehr zur Technik, bevor ich das alles noch vergesse:
Die ganzen Optionen sind recht mager, aber okay. Wirkliche Grafikoptionen bis auf die Auflösung kann man nicht einstellen.
Die deutsche Übersetzung dazu ist ein totaler Witz. Hier gibt es wirklich nicht viele Wöter und vieles wurde dazu einfach nur falsch übersetzt. Ein wahres Fauxpas! Aber anscheinend hatte man hier einfach keinen zur Hand, der deutsch kann und die richtige Übersetzung geliefert hat. - Hoffentlich wird das noch gepatcht.
In Sachen Gameplay gibt's dazu auch noch ein paar schreckliche Dinge. Der Sprung vom Ninja ist IMMER gleich, egal wie lange man auf die Sprungtaste klickt - so wird manch ein Level verflucht schwer, da man die Sprünge nicht ordentlich kalkulieren kann!
Auch sind hier und dort Fehler. Je weiter man im Spiel vorran schreitet, findet man immer mehr Bugs in den Levels. Hier kann man nur hoffen, dass diese gefixt werden. Neben den kleinen Bugs wo man sich mal aufhängt, gibt's auch kleine, wirklich seeehr kleine, Fehler, die einem große Vorteile geben, wenn man sie verinnerlicht. So kann man z. B. bei den Stacheln sehr nah ran gehen, ohne dass man stirbt. Dadurch entstehen dann ungeahnte Abkürzungen, die so gar nicht gewollt waren.

Kann ich nach all dem das Spiel empfehlen? JA! Nur empfinde ich den Preis von 8€ etwas hoch. Kauft es lieber für 5€ oder maximal 6€, da man hier wirklich kein großes Spiel bekommt und perfekt ist's letztendlich leider auch nicht.
Verfasst: 5 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
303 Produkte im Account
10 Reviews
3.1 Std. insgesamt
Fazit und bebilderter Test auf: http://gamezgeneration.de/videospiel/testbericht-10-second-ninja/

Robot Hitler und seine Maschinen-Armee gegen einen einsamen Ninja; der Plot von 10 Second Ninja ist ebenso irre wie das Spiel schnell ist. Denn wie schon der Name verrät, müsst ihr die 40 gebotenen Level in höchstens zehn Sekunden absolvieren. Das erfordert Planung, Geschick und Schnelligkeit. Dabei stehen euch lediglich drei Shuriken und euer Schwert als Waffen zur Verfügung, was, wie sich schon nach den ersten Spielminuten herausstellt, aber vollkommen ausreichend ist.

Nun könnte man natürlich den Taschenrechner anwerfen und meinen, das komplette Spiel wäre in nur 400 Sekunden durchspielbar. Theoretisch korrekt, aber in der Praxis zeigt sich, dass das wohl niemandem auf Anhieb gelingen dürfte. Um wirklich alle Level freizuschalten, müssen die meisten Spielstufen mit einer Wertung von mindestens zwei von drei Sternen abgeschlossen werden - und das kann dauern.

Nicht selten ist man nur den Bruchteil einer Sekunde von einer besseren Wertung entfernt und dementsprechend hoch ist die Verlockung, ein Level im Geschwindigkeitsrausch zigfach zu wiederholen (was dank simplem Reset über einen einzigen Button auch schnell möglich ist). Die Steuerung beschränkt sich auf wenige Knöpfe, sodass man auch ohne großes Tutorial unmittelbar in das Gamemaker-Spiel einsteigen kann.

Grafisch wird der zu Grunde liegenden Engine geschuldet nicht viel geboten, die 2D-Ansicht und der niedliche Stil gehen aber vollkommen in Ordnung. Wer sich an der eher lose gewählten Nazi-Thematik stört, kann entsprechende Symbole über eine eingebaute Zensur-Einstellung ausschalten. 10 Second Ninja ist zwar mit der Tastatur spielbar, ein Gamepad wäre meiner Ansicht nach aber dennoch vorzuziehen (auch wenn mein Xbox 360-Gamepad erst nach etwas Fummelei einsatzbereit war; die Entwickler versicherten aber auf Steam, dass das Problem demnächst behoben wird). Außerdem ist die deutsche Übersetzung nicht gänzlich fehlerfrei, was aber nicht besonders ins Gewicht fällt, da das Spiel ohnehin mit wenig Text auskommt und die Sprache leicht umzustellen ist.

Ansonsten hat der 7,99€-Titel auch noch einige Steamworks-Features zu bieten. So könnt ihr Sammelkarten abgreifen, Errungenschaften sammeln und euch weltweit mit anderen Spieler über das integrierte Steam-Bestenlisten-Feature vergleichen. Das sorgt natürlich für eine noch größere Motivation, seine Level-Routen zu optimieren. Zudem wird euer Spielstand automatisch in der Cloud gesichert, wie es sich für einen aktuellen Steam-Release gehört.
Verfasst: 22 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
423 von 525 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
133 Produkte im Account
11 Reviews
4.1 Std. insgesamt
Damnit.
Damnit.
Damnit.
Damnit.
Damnit.
Damnit.
WOOOOOO!
Damnit.
Damnit.

...and so on.
Verfasst: 12 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
79 von 102 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
191 Produkte im Account
2 Reviews
0.7 Std. insgesamt
Thus far, I'm pretty impressed with this game; Ten Second Ninja is very simple, fast-paced, and easy to get into.
I don't have much to say about it because, frankly, there's not much to say- it's very fast and very fun- it's in the same vein as games like Super Hexagon and Super Meat Boy. In fact, this game should be renamed "Super Ten Second Ninja" in order to fit in with them. No? Alright, that's a stupid idea. I'll tell you what's not a stupid idea: playing this game.

If you enjoy fast-paced platformers, this one's for you.
Verfasst: 12 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
37 von 49 Personen (76%) fanden dieses Review hilfreich
1,146 Produkte im Account
25 Reviews
6.2 Std. insgesamt
This is the single best game involving ninjas and robot nazis on Steam. 10/10(second ninjas)

10 Second Ninja is fast, fun, and flashy as heck. The levels are simple and short, but if you're anything like me you'll be spending hours attempting to minimize your time on every level and get that sweet spot on the leaderboards! Perfect for quick pick up and play sessions but also challenging and deep enough to practice for hours until you're confident enough to beat your friends (and maybe even the world)
Verfasst: 5 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein