Max: The Curse of Brotherhood ist ein filmreifes Abenteuer mit knallharter und kreativer Rätsel-Action. Nur mit einem Zauber-Marker bewaffnet muss Max sich dem Bösen stellen und seinen kleinen Bruder Felix aus einer feindseligen und fantastischen Welt befreien. Begleite Max auf seinem großen Abenteuer!
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (16 Reviews) - 93% der 16 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Äußerst positiv (705 Reviews) - 95 % der 705 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 21. Mai 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Max: The Curse of Brotherhood kaufen

 

Steam Big Picture

Über dieses Spiel

Max: The Curse of Brotherhood ist ein filmreifes Abenteuer mit knallharter und kreativer Rätsel-Action. Nur mit einem Zauber-Marker bewaffnet muss Max sich dem Bösen stellen und seinen kleinen Bruder Felix aus einer feindseligen und fantastischen Welt befreien. Begleite Max auf seinem großen Abenteuer!

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP SP3 or newer
    • Prozessor: Dual-Core 1.6 ghz / AMD Dual-Core Athlon 2.0ghz
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Intel HD 4000 or better
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX(r) compatible
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7 or newer
    • Prozessor: Intel Core i3, 1.7ghz or faster
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: GeForce GT 640 / Radeon HD 6750
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX(r) compatible
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (16 Reviews)
Insgesamt:
Äußerst positiv (705 Reviews)
Kürzlich verfasst
kl1lercher
7.6 Std.
Verfasst: 6. August
Nettes Jump and Run mit guter Inszenierung und kniffligen Rätseln. Darüber hinaus ist in manchen Passagen auch schnelle Reaktion gefragt. Zusammen mit der liebevollen Grafik und der gelungenen Musikbegleitung ist Max: The Curse of Brotherhood ein kurzweiliger Abenteuerspaß.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
classen.pia05
11.2 Std.
Verfasst: 20. Juni
Krass

Mega geiles game nur zu enfehlen
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Call666ForDeath
10.5 Std.
Verfasst: 15. März
In sieben Kapiteln und diversen Unterkapiteln gilt es als Max den eigenen Bruder Felix vor dem bösen Schurken zu befreien. Das Spiel besteht zum großen Teil aus Jump & Run Phasen und vielen Rätseln, die, je weiter man im Spiel fortgeschritten ist, immer schwerer werden. Um die Rätsel zu lösen hat man einen Stift zur Verfügung, mit dem man Felsblöcke, Wasser, Lianen, Äste oder Feuergeschösse zeichnen kann. Am Anfang nur die Möglichkeit Felsblöcke zu zeichnen, so ergibt sich zum Ende des Spiels die Gegebenheit fünf Stifte (alle Funktionen in einem Stift) einzusetzen, wodurch man auch mal länger über die Lösung eines Rätsels nachdenken muss. Manche Rätsel lassen sich recht einfach und schnell erledigen, andere wiederum benötigen etwas mehr Hirnschmalz. In jedem Level können sogenannte "Böse Augen" und meistens ein Geheimnis gesammelt werden - Erfolge in Sicht ;) Man kann auch jederzeit zurück in die einzelnen Level und fehlende Augen einsammeln.
Alles in allem hat mich das Spiel sehr gut unterhalten. Es ist mit dem Steam-Controller + Steam-Link spielbar, habe es selbst jedoch mit dem PS4 Controller auf dem TV gespielt und es hat super funktioniert. Die Grafik ist sehr liebevoll in 3D gestaltet. Von mir eine klare Empfehlung. Ein super Spiel für zwischendurch, wenn man mal keine Lust hat ein Far Cry oder Hitman zu zocken.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Lord Soth
7.9 Std.
Verfasst: 26. Februar
Max, du warst ein wirklich schöner Platformer! ; ) Ich bin über das Spiel aus reinem Zufall gestolpert, war wirklich positiv überrascht, und hab es dann in kurzer Zeit durchgespielt. Hier wurden einige sehr nette Ideen in schöne Grafik verpackt. Die Rätsel sind größtenteils eher einfach, erst gegen Ende wird’s etwas knackiger, aber großartig den Kopf zerbrechen muss man sich hier nicht. Dafür geht alles gut von der Hand, ich hab mit Controller gespielt, klappt wunderbar. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist das Design der Figuren selbst, der Zeichenstil der menschlichen Figuren gefällt mir nicht sonderlich. Tut dem Spielspass aber keinen Abbruch. Alles in allem, Daumen hoch!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Dux Jac
13.0 Std.
Verfasst: 16. Februar
Ein geniales Spiel! Ich hatte es eigentlich für meine Kids gekauft, aber die wären damit wohl nicht weit gekommen.
Max ist ein wahnsinnig gut gemachtes Jump'n'Run mit knackigen Rätseln. Nichts unlöbares, aber teilweise durchaus fordernd.

STORY: Es geht um Max, der sich wünscht, dass sein kleiner Bruder verschwindet. Als dies tatsächlich passiert, folgt er ihm aus schlechtem Gewissen und muss einiges an Gefahren bewältigen, um ihn wieder zurück zu bekommen. Dabei wird eine seichte Story ziemlich gut erzählt.
Als besonderes Hilfsmittel dient Max dabei ein Zeichenstift, mit dessen Hilfe er Seile entstehen, Äste wachsen oder Plattformen erheben kann. Im Laufe der Geschichte "lernt" der Stift immer mehr Dinge zu kontrollieren und viele Rätsel erfordern das Zusammenspiel der einzelnen Kompnenten.

GRAFIK/SOUND: Beides ist wunderbar aufeinander abgestimmt. Im Comicstil springt und hangelt sich Max über den Bildschirm, die Landschaft ist träumerisch und die Gegner von Max sind glaubhaft und richtig gut animiert. Der Sound passt sich absolut nahtlos ein, die Kommentare von Max sind zwar nur auf Englisch, aber auch, wer kein Englisch versteht, kann dem Spiel absolut gut folgen.

SCHWIERIGKEITSGRAD: Ich würde sagen, dass es mittel bis schwer ist. Wer schon den einen oder anderen Tomb Raider-Titel gemeistert hat, sollte keine größeren Schwierigkeiten haben. Es gibt keine unfairen Passagen, bei manchen Rätseln braucht man zwar mehrere Anläufe, aber insgesamt sind alle Rätsel gut und logisch lösbar.

DAUER: Ich habe mit ein wenig Zeit genommen, habe aber auch nicht ALLES zwingend gelöst, sondern mich hauptsächlich um die Story gekümmert. Wer es also genauso macht, sollte in etwa 11 Stunden durch sein, die Profis ein wenig schneller und die, die alle Achievements sammeln wollen, könnten bis zu 15 Stunden brauchen.

FAZIT: Für mich war es ein genialer Überraschungshit! Ich stelle mir nach einem Spiel oft die Frage: würde ich es noch einmal spielen nach einiger Zeit? Und die Frage kann ich ganz klar mit JA beantworten. Es hat viel Spaß gemacht und die 13 Stunden, die ich unterwegs war, um den kleinen Bruder zu retten, waren sehr kurzweilig und ich fühlte mich sehr gut unterhalten!

Ganz, ganz klare Kaufempfehlung und alle Daumen hoch!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
TheFlame
5.9 Std.
Verfasst: 24. Januar
Das Game ist wirklich sehr Nett gestaltet.
Hab es Mir geholt weil es mich an ein Game aus Kindheitstagen erinnert hat und muss sagen wirklich gelungen.
Bin Wahrscheinlich nicht mehr in der Altersklasse für die das Game gemacht ist,
aber muss sagen trotz alldem ist es auf keinen Fall schlecht!

Wenn man einmal Angefangen hat will man es zu Ende bringen.
Die Geschichte ist an sich GUT gelungen und auch gut zu Verstehen.
Auch das System Tastatur & Maus Gleichzeitig ist schnell Umzusetzten.
Es kommen auch Immer mal wieder Rätsel also schöner Ausgleich zu allem.
3 Versuche für Jedes Rätsel ist denke ich auch in Ordnung und Bosse wenn man Sie so nennen kann habe ich auch fast nach Jedem 2 Versuche geschafft.
6-10 Std. sollte man die Geschichte dann geschafft haben alles andere bleibt einem selbst Überlassen(Tropäehen).
Sollte dieses Game 50% oder mehr im Angebot sein sollte/kann man es sich holen.
Auch für Große Kinder!

Von Mir Ganz klar einen Daumen Hoch!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Vigot
5.8 Std.
Verfasst: 4. Januar
Tolles Jump n' Run im Stil animierter Filme

Gestern habe ich dann mal "Max" gestartet, als ich wieder mal nicht wusste, was ich spielen sollte. (Man hat ja nix in seiner Bibliothek)
Also gehts los und das Spiel zeigt einem kurz und knapp im besten Dreamworks Stil, was es mit der Geschichte auf sich hat.
Der Bruder wird in eine Fantasywelt entführt und wir, als Max, springen hinterher um ihn zu retten.

Soweit so gut rennt und springt man durch wirklich sehr hübsch anzusehende Levels.
Hin und wieder lockern kurze Zwischensequenzen die Springerei auf.
Als "Waffe" erhält man eine Art Zaubermalstift mit dem man Dinge in die Welt malen sowie auch wieder zerstören kann.
Das bringt eine kleine Prise Hektik mit ins Spiel, welche aber nie wirklich frustig wird, da die Speicherpunkte (es wird autom. gespeichert) meistens sehr gut gewählt sind.
Die Steuerung geht easy von der Hand und groß Tastenkombinationen muss man zum Glück nicht lernen.

Das Spiel ist eine tolle Abwechslung mit wirklich sehr hübscher Grafik, witzigen Charakteren und schönem Sound.
Ich kann es uneingeschränkt empfehlen.
Von der Spieldauer wird es relativ kurz sein. (Ich bin momentan bei knapp 5h und dürfte kurz vor dem Ende stehen)

Schönes, kleines, buntes Jump n' Run! :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
-=ODT=-WoodyExP
3.9 Std.
Verfasst: 23. Dezember 2015
Gutes Run in Jump mit witzigen einlagen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
wizard1089
8.0 Std.
Verfasst: 10. Dezember 2015
schönes Spiel, Story is natürlich jz nicht der Hammer, aber es gibt viele nette, wenn auch relativ einfache Rätsel und das Gameplay, bzw. die Steuerung is einfach cool. An der Flüssigkeit der Bewegungen, wenn man z.B. an ne Leiter springt und sofort hochklettert, können sich manche AAA Titel was abschneiden ;)
Und gerade Verfolgungen oder allgemein Action-Sequenzen sind sehr schön inszeniert
Das Spiel hält sich auch nicht lange mit einem Tutorial auf, sondern gleich am Anfang gehts direkt zur Sache (besagte Verfolgung) und man ist erstaun, wie gut das funktioniert
Ich würd empfehlen, das Spiel mit nem Controller zu spielen, aber die Tastatur Umsetzung ist auch gut, und gerade bei den Zeichen-Elementen (man kann sich helfende "Stein-Säulen" zeichnen) ist ne Maus wahrscheinlich sogar praktischer
Hilfreich? Ja Nein Lustig
roguff
16.2 Std.
Verfasst: 3. Dezember 2015
Geniales Indie Spiel mit ganz neuen Ideen (Stift).
- Viele interessante Rätseln
- Geschicklichkeit, Timing Abschnitte (dadurch auch etwas Trial and Error, aber nie unfair
- Viele Fluchtpassagen, die gestrickt sind mit Geschicklichkeit
- Gute Grafik
- Toller Soundtrack
- sehr fair gesetzte Checkpoints
- Gute Gamepad und Tastatur Steuerung
- Versteckte Extras, die man sich jederzeit erspielen kann, falls man sie verpasst hat, da man jedes gespielte Level im Menü direkt auswählen kann und es nochmals spielen kann, um verpasste Extras nachzuholen

Negativ:
- etwas kurz, weil das Spiel ist so genial, dass man mehr davon haben will

Kann ich jedem Empfehlen der Jump and Run, Rätseln, Geschicklichkeit, rührende Geschichte (nicht überragende) mag, nur wärmstens empfehlen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
16 von 21 Personen (76 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.2 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Mai 2014
Hallo zusammen und willkommen zu meiner Review von Max: The Curse of Brotherhood.

Ich habe jetzt ein wenig eine Eindruck vom Spiel gewinnen könnnen und muss ganz klar sagen: Es ist super toll.

Es ist grafisch wirklich sehr schön gestaltet und wirkt auch sehr liebevoll.

Als Max müssen wir uns auf ein Abenteuer begeben und unseren Bruder Felix befreien. Dafür müssen wir in typischer Jump & Run Manier über Hindernisse springen, hinaufklettern oder mit unserem Magic Marker, diese einfach entfernen. Gepaart wird das ganze mit Rätseln und "Action".

Insgesammt ist das Konezpt jetzt nicht neu, aber warum soll man das Rad auch neu erfinden. Ich finde das alle Elemente gut abgestimmt wurden und in sich wirklich gut zusammenpassen, sodass es wirklich Spaß macht.

Über die Gesammtspieldauer kann ich aktuell noch nichts sagen, da ich das Spiel noch nicht durch habe. Ich schätze aber das diese bei 4-5 Stunden liegen dürfte.

Hier nun noch ein Video dazu:

https://www.youtube.com/watch?v=_qFMCljNTy4
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.5 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Mai 2014
Ich habe mir das Spiel geholt weil ich mit "Max and the magic marker" eine menge Spaß hatte. Das neue Spiel hat mit dem alten aber eigentlich nichts zu tun. Nur die Namen z.B. des Bösewichtes und die Existenz des Magic Markers erinnern noch an den verrückten "Puzzlespaß". Es ist ein sehr linearer 2D-Sidescroler aktueller machart, die größte Schwierigkeit sind somit die nicht ganz nett konzipierten und leicht bug behafteten gescripteten szenen. Wehe ihr macht es nicht genau so wie die Macher sich das vorgestellt haben ;-) Die Freiheit des alten Max ist damit leider komplett verloren, trotzdem macht auch das schon fast fix definierte verändern der Umwelt einigen Spaß und bescherte mir ohne jeden sidequest rund 5h Spielspaß.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
9.2 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Nach 9 Stunden war das Spiel leider schon zu Ende. Super Grafik, Gameplay und Idee. Wude alles wunderbar umgesetzt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 14 Personen (64 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 30. August 2014
Ja, das Spiel Max: The Curse of Brotherhood hat mich echt gut unterhalten. Die Grafik war manchmal super, manchmal nicht so derbe, besonders bei der Oma sah es seltsam aus. Was ich vom Preis/Leistungs-Verhältnis halte, ist das 6 flüßige Stunden für 20 Euro doch recht viel ist. Daher sollte man es bei einem Sale holen, nur so vorab.

PRO
- Gameplay und Steurung waren super, ich hatte keinerlei Probleme
- Die Rätseln waren echt gut und manchmal musste ich doch doppelt nachdenken oder mehr aufpassen :D
- Ich fand das Setting einfach super! <3 Hat einen echt gut unterhalten :)
- Übersicht und Ansicht des Menüs finde ich super, sprich man kann es nochmals spielen wenn man bestimmte Geheimnisse noch nachsammeln will.

CONTRA
- Manchmal hatte ich den Anschein, dass es Bugs ab, aber die waren eher minimal und was mich am meisten störte waren die Ranken, die manchmal auf ihn landeten und Max nicht drauf springen wollte, stattdessen krabelte er immer und das verzögerte alles umso mehr.

Fazit
Ich finde das Spiel wirklich lohnenswert, denn die Idee ist echt super. Am Anfang kam mir Gedanke das ich das mit dem ezichnen woher kenne und tadaaa.. Trine hatte das mit dem Magier so, daher kam es mir so bekannt vor ^^ Trotzdem hat es was eigen, gerade da man die Elemente hierbei nutzt. Also wer was süßes und lustiges will, ist hier gut bedient! ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.0 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Dezember 2015
schönes Spiel, Story is natürlich jz nicht der Hammer, aber es gibt viele nette, wenn auch relativ einfache Rätsel und das Gameplay, bzw. die Steuerung is einfach cool. An der Flüssigkeit der Bewegungen, wenn man z.B. an ne Leiter springt und sofort hochklettert, können sich manche AAA Titel was abschneiden ;)
Und gerade Verfolgungen oder allgemein Action-Sequenzen sind sehr schön inszeniert
Das Spiel hält sich auch nicht lange mit einem Tutorial auf, sondern gleich am Anfang gehts direkt zur Sache (besagte Verfolgung) und man ist erstaun, wie gut das funktioniert
Ich würd empfehlen, das Spiel mit nem Controller zu spielen, aber die Tastatur Umsetzung ist auch gut, und gerade bei den Zeichen-Elementen (man kann sich helfende "Stein-Säulen" zeichnen) ist ne Maus wahrscheinlich sogar praktischer
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
15.6 Std. insgesamt
Verfasst: 23. September 2014
Endgeniales, innovatives Jump'n Run. Ich setze es noch vor meine bisherigen alltime Favoriten "Jersey Devil" und "Heart of Darkness". Die Level sind durch den Magic Stick sehr abwechslungsreich gestaltet. Die Schwierigkeit nimmt dadurch langsam und stetig zu. Zum Ende hin gibt es aber auch einiges an Try&Error weil man in einer Aktion nicht gleich sieht was als nächstes kommt und dann ist es schon zu spät. Möchte ich auch als Leicht negativ angeben, da man kein / kaum Spielraum von der Zeit her hat.
Dennoch sehr empfehlenswert sofern man gerne mal ein J&R spielen möchte.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.9 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Januar
Das Game ist wirklich sehr Nett gestaltet.
Hab es Mir geholt weil es mich an ein Game aus Kindheitstagen erinnert hat und muss sagen wirklich gelungen.
Bin Wahrscheinlich nicht mehr in der Altersklasse für die das Game gemacht ist,
aber muss sagen trotz alldem ist es auf keinen Fall schlecht!

Wenn man einmal Angefangen hat will man es zu Ende bringen.
Die Geschichte ist an sich GUT gelungen und auch gut zu Verstehen.
Auch das System Tastatur & Maus Gleichzeitig ist schnell Umzusetzten.
Es kommen auch Immer mal wieder Rätsel also schöner Ausgleich zu allem.
3 Versuche für Jedes Rätsel ist denke ich auch in Ordnung und Bosse wenn man Sie so nennen kann habe ich auch fast nach Jedem 2 Versuche geschafft.
6-10 Std. sollte man die Geschichte dann geschafft haben alles andere bleibt einem selbst Überlassen(Tropäehen).
Sollte dieses Game 50% oder mehr im Angebot sein sollte/kann man es sich holen.
Auch für Große Kinder!

Von Mir Ganz klar einen Daumen Hoch!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
7.9 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Februar
Max, du warst ein wirklich schöner Platformer! ; ) Ich bin über das Spiel aus reinem Zufall gestolpert, war wirklich positiv überrascht, und hab es dann in kurzer Zeit durchgespielt. Hier wurden einige sehr nette Ideen in schöne Grafik verpackt. Die Rätsel sind größtenteils eher einfach, erst gegen Ende wird’s etwas knackiger, aber großartig den Kopf zerbrechen muss man sich hier nicht. Dafür geht alles gut von der Hand, ich hab mit Controller gespielt, klappt wunderbar. Ein kleiner Wehrmutstropfen ist das Design der Figuren selbst, der Zeichenstil der menschlichen Figuren gefällt mir nicht sonderlich. Tut dem Spielspass aber keinen Abbruch. Alles in allem, Daumen hoch!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
12.8 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Juni 2014
Kurzweilig und nur was für fingerfertige Spieler. Gefällt mir sehr gut, da die Story und die Welten schön auf einander abgestimmt wurden. Auch erhält man im Verlauf des Spiels ausreichend Übung, neu eingeflochtene Funktionselemente anzuwenden. Trotzdem steigt der Anspruch an das Können stetig und in vernünftigen Maß. Auch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Witzige Figuren und amüsante Kommentare runden das Spielvergnügen gelungen ab.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
8.0 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juli 2014
Awesome Game!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig