Was passiert, wenn die einzige Hoffnung einer dem Untergang geweihten Welt nicht in den Händen eines Helden, sondern in den Händen von Verbrechern liegt? Erlebe in Blackguards, dem neuen rundenbasierten Strategie-RPG, auf mehr als 180 einzigartigen Hexfeld-basierenden Schlachtfeldern eine dunkle Story voller Gewalt und Verbrechen.
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (897 Reviews)
Veröffentlichung: 22. Jan. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Blackguards - Standard Edition kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

The Dark Eye Universe Bundle kaufen

Enthält 4 Artikel: The Dark Eye: Chains of Satinav, Memoria, Blackguards, Blackguards: Untold Legends

GANZWÖCHIGES ANGEBOT! Endet am 6. Oktober

Blackguards - Deluxe Edition kaufen

Includes Blackguards, PLUS Artbook with ~150 pages, Soundtrack, digital World Map, Developer Interview Videos and 6 Exclusive Wallpapers

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (27)

21. August

Localization update & patch release



We’re happy to announce that our Blackguards are now ready to enter your PC & Mac in Turkish, too! Additionally, there have been some small technical corrections in the game that will fix the following issues:

Patch 1.5 changelog

- Fixed the loot in the last fight of the "Charyb'Yzz" Questline.
- Fixed crash when entering Lorfas.
- Fixed blackscreen in Cilliego's Questline.
- Fixed the Spell casting freeze
- Added Turkish localization.

Best,
Your Team Daedalic

9 Kommentare Weiterlesen

25. Juni

Localization Update – 3 new language packages now available




Hi guys,

we’re happy that today we are finally releasing our big localization update for our Blackguards. The update contains the reworked Russian localization as well as the brand new Japanese and Korean language packages.

Have fun playing and don’t get lost in Aventuria!

PS: The patch will available in about 2 or 3 hours from now, so please don’t worry if it’s not starting immediately.

Best,
Your Daedalic-Team

32 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“Blackguards ist ein wahres Glanzstück.”
4/5 – The Guardian

“Eine spannende Geschichte gepaart mit fordernden taktischen Kämpfen”
8/10 – http://www.everyeye.it/pc/articoli/blackguards_recensione_21543

“Blackguards ist wie ein Geschenk, über das man sich immer wieder freuen kann. Im Zentrum seiner Brillanz steht seine außerordentlich begeisternde Geschichte.”
8.7/10 – Hooked Gamers

Blackguards Deluxe Edition Content

Über dieses Spiel

Was passiert, wenn die einzige Hoffnung einer dem Untergang geweihten Welt nicht in den Händen eines Helden, sondern in den Händen von Verbrechern liegt? Erlebe in Blackguards, dem neuen rundenbasierten Strategie-RPG, auf mehr als 180 einzigartigen Hexfeld-basierenden Schlachtfeldern eine dunkle Story voller Gewalt und Verbrechen.

Spiele als Krieger, Magier oder Jäger und entwickle deinen Charakter nach deinen Vorstellungen. In herausfordernden Kampagnen durchlebst du eine Geschichte voller Zweifel, Verrat und Verlusten. Du entscheidest an wichtigen Punkten über den Verlauf der Story und das Ende des Spiels.

Key Features

  • Mehr als 180 einzigartige Battlemaps stellen dich vor immer neue Herausforderungen
  • Leg dir genügend Snacks bereit für mehr als 40 spannende Stunden in einem düsteren Fantasy-Abenteuer
  • Führe bis zu fünf Charaktere in deiner Party zum glorreichen Sieg oder in eine vernichtende Niederlage
  • Erfreue dich an den bezaubernden handgestalteten Hintergründen, auch wenn du auf die Fresse kriegst
  • Die Auswahl der Zaubersprüche, Talente und Fähigkeiten entscheidet über deine Taktik auf dem Schlachtfeld. Gehe offensiv oder taktisch in herausfordernde Kämpfe
  • Setzte im Kampf interaktive Objekte wie Bienennester oder Fässer zu deinen Gunsten ein oder entzünde dich selber in brennbarem Sumpfgas
  • Teile mit 40 Sonderfertigkeiten und über 90 Zaubern kräftig aus oder werde selbst davon vernichtet

Systemvoraussetzungen

PC
Mac
    Minimum:
    • OS: Windows XP 32 Bit
    • Processor: 2 GHz Dual Core
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: ab nVidia GeForce 8600 / GT, ATI Radeon HD 2600 XT
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 20 GB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte mit den neuesten Treibern
    Recommended:
    • OS: Windows Vista SP2, Windows 7 SP1, Windows 8 (32/64 bit Version)
    • Processor: 2.4 GHz Quad Core CPU
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GTX 275, ATI Radeon 4770 oder besser
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 20 GB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte mit den neuesten Treibern
    Minimum:
    • OS: Mac OS X Version 10.7 oder höher
    • Processor: MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, Mac Mini, iMac oder Mac Pro ab Veröffentlichungsjahr 2010 oder neuer
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Intel HD4000, nVidia oder AMD Grafikkarte
    • Hard Drive: 20 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
10 von 17 Personen (59%) fanden dieses Review hilfreich
22.2 Std. insgesamt
Leider am Ziel vorbei!

Wenn man ein Rollenspiel nach den Regeln vom Schwarzen Auge macht, sollte man sich nicht all zu weit vom Regelwerk entfernen. Beispiele für gute Umsetzungen der Spielwelt gibt es ja genug. Es ist geradezu frech wie man in seinen Möglichkeiten eingeschränkt wird.

Angefangen bei den Preisen beim Händler und der fehlenden Option zu feilschen. Zudem ist man im Kampf und bei der Anwendung von Magie sehr nahe an eine bestimmte Handlungsweise gezwungen. Das heißt im Klartext, dass nicht nur die Story sehr linear abläuft, sondern auch die Kämpfe. Bei vielen Entscheidungen hat man so das ständige Gefühl vom Spiel abgestraft zu werden und läd lieber neu, was den Spielfluss stark einschränkt. Die schlimmste Passage des Spiels ist in dieser hinsicht die Arena, die dann zur Krönung auch noch mit dem frühen Verlust einer Heldin einhergeht, den man nicht beeinflussen kann.

Mein Fazit ist daher mehr Frust als Freude am Spiel
Verfasst: 19. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
11 von 20 Personen (55%) fanden dieses Review hilfreich
198.1 Std. insgesamt
Critic Blackguards 150Std

I love DSA, but i do hate a lot of this game.
The Battles are the only reason why i play this,
and the only thing importent are, how you prepare your Characters,
for Battles you don't have any clues.

- 20 Shops where you can find 1-3 items??
- Akt3 all of them are using poisen!?
- Is there any KI in this game or do you just lie, to make the game interresting.
I know dsa very well and therefor i'm watching the Battle Log. What makes my angry.
- Why do we have to klick thru crappy JPGs to get to the right dealer or Master.
- Why is the user not beeing warned bevore 3 Battles in a row?
- Why do you not warn the user befor battle (Because its easier to say "safe often"?)
- The KI is just very bad
- The Story Line is not fluent. Why is Lysander chrashed by the Monster, when the main Character kills him.
Then there should be a Video, where the main character kills him.
- It seams they didn't understand the story of the nameless!?
- Why are the quest you get on the street between to citys so hard,
and the Main Boss like Lysander killed by two shots?
- Wheres the strategy in this game.
- Why is this tiny game crashing more often then Skyrim?
- Why you created only one Lether Armor.
- Why is there no robes till Akt4.
- Why is the music so bad, you even copied the main melody of Star Wars, and loop it to eternity?
- In reality i cannot stop to say how bad this is done, just a fraud.
Verfasst: 26. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 5 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
45.0 Std. insgesamt
Blackguards ist toll geworden. Wenn man DSA kennt und mag, dann wird man sich sehr wohl führen.

Das Spiel setzt das Hauptaugenmerk auf die packenden Kämpfe und die Charakterentwicklung. Dazu kommt noch eine gute Geschichte und tolle Charaktere. Naurim, der Zwerg. Genauso muss auch ein Zwerg sein. NIcht lange reden, umhauen. Zuruban, der MAgier. Ein charmanter Frauenversteher. Die Dialoge gefielen mir alle und ein, zweimal mußte ich auch lachen.

Der Sound ist toll und die Musik malerisch. DIe Grafik ist gut und atmosphärisch.

Ich hab ca. 35 stunden gebraucht. Das ist völlig ok, wobei der DLC auch schon dabei ist.
Den finde ich wiederum komisch, da es keine eigene Story ist, sondern nur Takate ein wenig "erweitert" von seiner Story her.

ALso im großen und ganzen ein tolles RUnden RPG im DSA Universum. Tolle Kämpfe, tolle Helden.

ICh würds wieder kaufen. 09/10
Verfasst: 5. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
36.0 Std. insgesamt
Dieses Spiel hat mir auf Grund seiner taktischen Kämpfe sehr gur gefallen. Leider ist das auch schon alles.
Die Grafik ist nicht auf dem neusten Stand, alle Ereignisse des Games sind geskriptet (sogar welcher Gegenstand wann wo fällt) und selst die Story ist eher als banal bis langweilig einzustufen. Alles in allem wohl eher nur etwas für DSA Fans.
Verfasst: 8. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 6 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
38.4 Std. insgesamt
Das Spiel hat viel Spass gemacht
Verfasst: 7. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
138 von 162 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
43.5 Std. insgesamt
Leider unfair....(TEXT!)

So, nach 40 Stunden Spielzeit (mehrere Chars, Schwierigkeitsgrad: Normal, Expertenmodus, bis fast Ende 3. Kapitel) konnte ich mir mMn einen guten Einblick ins Spiel machen. Und ich muss leider sagen, dass ich es so wie es ist nicht empfehlen würde. Warum?
Ich gehöre zu den EA Käufern dieses Spiels, weil ich mich sehr darauf gefreut habe. Aus Zeitgründen konnte ich das Spiel aber erst nach Release spielen, Glück im Unglück.

Ich vermute mal alle, die hier die Reviews lesen haben sich etwas über das Spiel informiert bzw. wissen über das Genre etwas Bescheid, aber dennoch sei hier nochmals gesagt, dass man mit einer Gruppe "Helden" in schöner DSA-RPG Manier durch die Gegend zieht und sich (eigentlich) freut seine Helden weiter auszubilden...eigentlich.

Erst einmal kurz zu den positiven Punkten, leider wirklich nur kurz. Die Intromusik ist wunderbar, die Karten-Schlachtfelder sind schön gezeichnet bzw. schöne Locations, die Zauber auf dem Schlachtfeld sehen gut aus, einige Sprecher und Sprüche der Charaktere sind einfach klasse(!).
Das war es dann aber auch.

Die Musik ist auf Dauer unerträglich monoton und nervig, aber das ist ja sehr geschmacksabhängig, ich habe recht schnell die Musik abgeschaltet, weil sie mich irre machte...

Die Grafik und Animation der Charaktere außerhalb der Schlachtfelder ist...zweckmäßig... Zeichnungen wären schöner gewesen bzw. hätte keinen gestört.

Nun zum eigentlichen Problem des Spiels, aus meiner Sicht.
Das Spiel ist sehr, sehr oft unfair und nicht mal ansatzweise nachvollziehbar. Durch eine vielzahl von Talenten, Zaubern, Waffenfertigkeiten, Sonderfertigkeiten etc., welche man alle "skillen" kann suggeriert einem das Spiel, dass man viel lernen kann, sich bzw. seine Charaktere individualisieren kann um Abenteuer zu bestehen. Auch werden einem immer schön prozentuale Erfolgschancen angezeigt..welche sich schlussletztendlich als vollkommen egal und überflüssig erweisen.

Eine Individualisierung oder breitere Auffächerung von vielen Talenten und Fertigkeiten ist absolut tödlich und frustrierend. Bei den Waffen lohnt es sich eigentlich nur Hiebwaffen(1H/2H) zu lernen (bzw, je nach Held einen Schadenszauber oder "OP" Fernkampf), gegen Stichwaffen sind alle und jeder "immun", übertrieben gesagt: einen dicken Ent bekomm ich mit der flachen Hand klein, aber nicht mit dem bis zum Ende geskillten Zweihänder...

Immunitäten/Widerstände der Gegner sind eh sehr erstaunlich. Komischerweise wird einem gesagt, dass mein Feuerstrahl eine Wahrscheinlichkeit von 98% hat, aber wenn man bei 5-6 von 10 Mal Wirken von Feuerstrahl den Zauber verpatzt wird es frustrierend, weil nicht nachvollziehbar. Auf alle Zauber mit unter 70% Chance sollte man eh verzichten und sich die Astralenergie sparen...
Das ist die große Krux, überall werden einem Trefferwahrscheinlichkeiten oder Prozentzahlen etc. angezeigt. leider ist nicht wirklich nachvollziehbar worauf diese sich dann beziehen. Erfolgswahrscheinlichkeiten bzw. Trefferchance verblassen im Programmcode und es gibt den nicht angezeigten Widerstands-Algorithmus PRO Gegner..so scheint es zumindest.

Ich habe versucht einen Helden gleich zu Anfang und im frühen Spielverlauf mit 1H Hiebwaffen auf 18 (Max) zu bringen, das hat auch geklappt, aber ich treffe angeblich ziemlich oft und mache gut Schaden, theoretisch. Aber anscheinend passen sich die "LowLvL" Gegner darauf an, ich verhaue einen Schlag nach dem Anderen, es wird ständig ausgewichen. Angezeigt wird aber das ich voll der 1H Hiebwafffen Superheld wäre..

Auch hier ein Problem, wie ich finde, man muss sich extrem spezialisieren: eine Waffe (Hieb), zwei bis drei Zauber, der Rest klappt eh nicht weil die Erfolgschancen noch geringer sind als so schon. Wenn aber ein Spezialist tot/gelähmt/übernommen worden ist...kann man den Kampf eigentlich von vorne beginnen, und auch das hat nichts mit Taktik und Strategie zu tun, wenn die Gegner erstaunlicherweise meine hochgelernte Magieresistenz umgehen, ich es aber nicht schaffe mit einer angeblichen 99% Erfolgchance mal zu treffen.
"Sichtfelder" und/für Flächenzaber oder Heilzauber sind teilweise sehr merkwürdig, man kann über den Kopf des kleinen zwergen hinweg schießen mit einer fernkampfwaffe, aber man kann nicht über seinen Kopf hinweg einen Heilzauber wirken...? Oder Bewungsabläufe bzw. Laufrichtung sollte man auch aufmerksam machen. Neben ständigen Fallen *gähn* muss man am besten den Laufweg Feld für feld machen, wer etwas unaufmerksam ist und die halbautomatische vom Spiel vorgeschlagene Laufrichtung annimmt, läßt seinen Helden gern mal durchs Lagerfeuer latschen, welches natürlich ausgerechnet dann den Inferno-Apokalypse Schaden macht...während Gegner wieder mal Würfelglück haben und erstaunlich resistent sind.......*abwinkt*

Und das zieht sich durch das ganze Spiel, vieles ist einfach nicht nachvollziehbar und ist dann frustrierend.
Das man ständig pleite ist, ok, rollenspieltypisch, aber selbst bei den Kämpfen erbeutet man nichts Beseonderes, absolut kein "Sammeleffekt", der einen in der Motivation voran bringen würde.
Leider kann man nur an bestimmten Punkten speichern, was normalerweise mehr als ausreichend ist. Aber gerade in oder teils nach Kämpfen geht das nicht, und man rutscht oft genug von einem Kampf in den nächsten. Tränke sparsam gebraucht oder verballert ist egal, wenn man aber halbtot in den nächsten Kampf schlittert und man wieder einer Gruppe frischer Gegner gegenüber steht..hat das auf Dauer wenig mit Strategie oder Taktik zu tun, sondern reines Würfelglück...

Es gibt genug, die das Spiel gut finden oder denen es zu einfach ist. Das ist ja auch OK, aber mich stören die genannten Punkte einfach.


Wie ihr seht bin ich gar nicht begeistert und das finde ich Schade. Das Spiel hatte/hätte Potential. Aber das "Würfelglück" ist mir doch zu oft nur bei den Gegnern sichtbar, da nutzen auch "X" Talente und Fertigkeiten nichts wenn sie alle keinen Wert haben.
Und wenn diese alle keinen Wert haben brauch ich kein RPG spielen bzw. nicht dieses.
Verfasst: 13. Februar
War dieses Review hilfreich? Ja Nein