You are a mercenary possessed by a flame demon in a desperate world ravaged by seven Ice Lords. In this RPG where every choice counts, you will have to choose between unleashing the powers of the beast within and rejecting its demonic influence.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (1,796 Reviews) - 66% der 1,796 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 8. Mai 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Bound By Flame kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

RPGs by Spiders Studios kaufen

Enthält 4 Artikel: Bound By Flame, Faery - Legends of Avalon, Mars: War Logs, Of Orcs And Men

Focus Selection Pack (December 2015) kaufen

Enthält 23 Artikel: Another World – 20th Anniversary Edition, Blood Bowl: Chaos Edition, Bound By Flame, Cities XXL, Contrast, Etherium, Faery - Legends of Avalon, Farming Simulator 2013 - Classics, Farming Simulator 2013 - Official Expansion (Titanium), Farming Simulator 2013 Titanium Edition, Final Exam, Game of Thrones, Mars: War Logs, Of Orcs And Men, Pix the Cat, Pro Cycling Manager 2015, R.A.W. Realms of Ancient War, Runaway, A Road Adventure, Runaway, The Dream of The Turtle, Runaway: A Twist of Fate, Space Run, Styx: Master of Shadows, Yesterday

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (5)

21. Januar

Linux Update

Hey RPG fans!

An update for the Linux version of Bound By Flame is live with several improvements:
- Fix of several crashes with some specific equipment (PS3 pad, Microsoft keyboards with a Joystick...)
- Native support for PS3/PS4 pads
- Fix of an issue with some specific keyboards

Thanks for your support!

Have fun in Vertiel,
Spiders & Focus Home Interactive

5 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“The mix of combat styles, spells, and abilities is fantastic”
IGN

“Bound by Flame is like Mass Effect set in a Medieval fantasy world”
GAMESRADAR

“We're pretty impressed with Bound by Flame”
DESTRUCTOID

Kürzlich aktualisiert

Über dieses Spiel

In einer Welt voller Verzweiflung, geschunden von den sieben Eisfürsten und ihrer Armee der Totwandler übernimmst du die Rolle von Vulcan, einem Söldner, von dem ein Flammendämon Besitz ergriffen hat.

In diesem RPG, wo jede deiner Entscheidungen auch Konsequenzen nach sich zieht, musst du stets abwägen, ob du die Macht des Dämonen in dir entfesseln oder dich von seinem Einfluss lossagen willst, um ein Mensch zu bleiben. Du kannst mithilfe von drei Fertigkeitsbäumen deine Fertigkeiten und deinen Kampfstil vollkommen frei entwickeln: setze die schweren Waffen des Kämpfers ein, schlage mit den heimtückischen Doppeldolchen des Waldläufers zu oder nutze die vernichtenden Flammenzauber des Pyromanten. Rekrutiere Begleiter, die an deiner Seite leben, lieben, hassen und kämpfen, wenn ihr euch den grässlichen Kreaturen von Verteil in spektakulären und taktisch anspruchsvollen Echtzeit-Kämpfen stellt.

Je größer die Gefahr, desto größer auch die Versuchung, die Macht des Dämonen einzusetzen und ihm deine Seele zu opfern ... für welchen Weg wirst DU dich entscheiden?

Systemanforderungen

Windows
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: WINDOWS XP SP3/WINDOWS VISTA SP1/WINDOWS 7/WINDOWS 8
    • Prozessor: AMD/INTEL DUAL-CORE 2.2 GHZ
    • Arbeitsspeicher: 2048 MB RAM
    • Grafik: 512 MB 100% DIRECTX 9 UND SHADERS 4.0 KOMPATIBLE ATI RADEON HD 4850/NVIDIA GEFORCE 8800 GT ODER HOHER
    • Speicherplatz: 6 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DIRECTX 9 KOMPATIBLE
    • Zusätzliche Anmerkungen: INTERNETVERBINDUNG FUR SPIEL ONLINE-AKTIVIERUNG ERFORDERLICH
    Minimum:
    • Betriebssystem: UBUNTU 12.04 LTS/SteamOS
    • Prozessor: AMD/INTEL DUAL-CORE 2.2 GHZ
    • Arbeitsspeicher: 2048 MB RAM
    • Grafik: 512 MB SHADERS 4.0 COMPATIBLE ATI RADEON HD 4850/NVIDIA GEFORCE 8800 GT OR HIGHER
    • Speicherplatz: 6 GB verfügbarer Speicherplatz
Hilfreiche Kundenreviews
99 von 134 Personen (74%) fanden dieses Review hilfreich
8 Personen fanden dieses Review lustig
20.9 Std. insgesamt
Verfasst: 19. August 2015
Bound by Flame ist ein recht solider, jedoch eher wenig beachteter Action-RPG-Titel.

Die Story erinnert weitgehend an Dragon Age: Origins. Als Söldner wurde man angeheuert eine Gruppe Magier während eines Rituals zu beschützen, welches den Kampf gegen eine Armee von Untoten neue Chancen geben soll. Das Ritual wird ein Fehlschlag und der Spieler wird von einem "seltsamen Lichtblitz" bzw. einer Art Explosion getroffen. Man überlebt und entwickelt nach und nach stärkere Fähigkeiten. Dieser "Lichtblitz" entpuppt sich als ein Feuer-Dämon, der vom Spieler Besitz ergriffen hat.
Nicht nur die Story gegen eine Armee von Untoten oder das Ritual, was man überlebt, erinnert an Dragon Age, sondern auch der Hauptmann der Söldner sieht dem Grauen Wächter Duncan meiner Meinung nach sehr ähnlich.
Aber dennoch ist die Geschichte nicht abgekupfert oder langweilig, eher das Gegenteil ist der Fall.

Grafisch ist Bound by Flame ganz ansehnlich und bietet hochauflösende Texturen und sehr detailierte Grafiken. Einzig die Umgebungsverdeckung (SSAO) ist sehr schlecht umgesetzt, wodurch alles oft wie ein Comic wirkt. Abhilfe schafft man hier, wenn man SSAO auf niedrig oder normal reduziert oder auf externe Shader wie SweetFX o.ä. zurückgreift.
Die Animationen bei Dialogen sind gut umgesetzt und wirken nicht so hölzern und monoton, wie in anderen Spielen (z.B. Risen-Reihe).
Nur die Kampfanimation haben mich oft verzweifeln lassen - wo ich auch gleich zum Kampfsystem komme:

Das Kampfsystem erinnert an Risen: Blocken, beobachten und zuschlagen. Wird im richtigen Moment pariert bzw. geblockt, so vollführt man einen schnellen Konter. Gekämpft wird entweder als Krieger mit Zweihandwaffen oder als Waldläufer (vergleichbar mit Schurke) mit 2 Einhandwaffen. Durch den Feuer-Dämon erhält man auch Zugriff auf Feuerzauber.
Leider sind die Kampfanimationen recht schlecht. Man kann sich während des Zuschlagens nicht bewegen oder einen angesetzten Schlag durch Bewegung abbrechen. Auch die Schlagabfolgen selber wirken sehr langsam. Subjektiv teilt man auch recht wenig Schaden mit seiner Waffe aus - im Vergleich zu dem eingesteckten Schaden durch Gegnerangriffe.
So können Kämpfe gegen 2-4 Gegner auch schonmal ihre knapp 5 Minuten dauern. Die Bosskämpfe sind ganz gut gestaltet, aber taktisch meist leicht durchschaut. Jedoch gestaltet sich der Kampf gegen sie oft schwieriger, aufgrund er genannten langsamen Kampfanimationen.
Optional kann man einen weiteren NPC-Begleiter in seine Gruppe aufnehmen.

Die Kameraführung ist, trotz dass es eine Konsolen-Portierung ist, sehr "freundlich" zum Spieler und lässt sich stets frei bewegen und erzwingt keinen speziellen Kamerablickwinkel.

Sämtliche Dialoge sind vertont. Allerdings wirkt die deutsche Synchronisation wie auswendig gelernter oder abgelesener Text: Es fehlen Emotionen und Betonung.

Wie in Action-RPGs oft üblich, läuft man durch schlauchartige Level. Zur Orientierung gibt es eine Karte, auf der Quests und wichtige NPCs markiert sind.
Es gibt ein Crafting-System, mit dem man u.a. seine eigenen Heiltränke, Fallen und Armbrustbolzen herstellen kann.
Bei einem Level-Up steigert man nicht nur seine Kampftechniken per Punkteverteilung, sondern auch Sekundärfähigkeiten wie z.B. mehr Erfahrung durch Gegner oder weniger Materialienverbrauch beim Craften oder höhere Traglast fürs Inventar und vieles mehr.


Update kurz vor Ende des Spiels:
Ich muss meine Entscheidung von "Empfohlen" auf "Nicht empfohlen" ändern.
Ganz einfach aufgrund des schlechten Kampfsystems.

Man hat so gut wie keine Chance aus AoE herauszulaufen, wenn gerade in diesem Moment noch eine andere Kampfanimation läuft.
Dazu der lachhaft geringe Schaden, den man austeilt im Gegensatz zum erlittenen Schaden. Ein Treffer von einem Nicht-Boss-Gegner kann auch schonmal 50% oder mehr an Leben abziehen, wobei man selber max. 5% Leben beim Gegner pro Schlag verursacht.

Schade, ich war so kurz vor dem Ende, aber nun wird das Spiel unbeendet deinstalliert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
20.7 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Dezember 2015
Ein Spiel was mit viel Liebe gemacht ist aber mit zu wenig Mitteln, so würde ich es einschätzen.

Anfangs macht "Bound By Flame" echt eine menge Spaß, später kommt etwas Frust auf da die mobs immer wieder neu spawnen.
Ich gebe hier mal einen Daumen nach oben obwohl ich nicht weiß ob es dem Spiel gerecht wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
34.6 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Januar
"Bound by Flame"

Dieses Spiel hat mir viele Emotionen geliefert.
Freude, Kummer, ab und wann etwas gehässiges Grinsen oder ein Augenbraue-Heben a la Spock.

Ich kann die Zwiegespaltene Meinung gut nachvollziehen.

Ein gutes Spiel, egal welches Genre, braucht eine gute Atmosphäre, Story und gutes Kampfsystem.

Die Story gefällt mir in diesem Spiel sehr, sie ist durchdacht und schlüssig.
Humor kommt auch nicht zu kurz, derbes Mundwerk, dreckige Anspielungen gibt es ebenso.
Es gibt 3 mögliche Endings, was mich immer wieder anspornt. Ich hatte 2 Endings freigespielt und war etwas enttäuscht, einfach *schnipp* Abspann, Ende. Hatte mehr erwartet.
Aber das 3. Ending hat es wieder rausgehauen, Mathras hält einen langen Monolog über das zukünftige Geschehen, ein schöner Abschluss.
Für mein Gemüt: 8/10

Musik: Auch diese gefällt mir sehr, erinnert leicht an Japanische Game/Anime Soundtracks.
Auch hier: 8/10

Grafik: Nunja, es gibt besseres, aber das gibt es immer. Wenn man die Auflösung hoch aufdreht bekommt (zumindest meine alte Klapperkiste, AMD 6Kern, ATI Radeon 5k Serie) eine solide Umgebung ohne dass mein Rechner die Fahne wedelt. 7/10

Kommen wir zum Kampfsystem
Das Kampfsystem erscheint, vor allem auf der Stufe Hauptmann, manchmal ....Unfair, ich denke das trifft es ganz gut, in einem höflichem Dialog würde ich das Wort "Unfair" (Interpretationsmöglichkeiten überlasse ich dem Leser) benutzen.
Ab Kapitel 3 befindet man sich in einer miesen Umgebung, lauter Kristalle und viele Frostzauber die einen stark einschränken. Gerade in Dämon Form (Starke Anfälligkeit gegen Frost) kommt man immer wieder an die Grenzen seines ausgeglichenen Gemütszustandes.
Die Kämpfe an sich sind sehr linear, bis hin zu langweilig und entnervend.
Gegner welche Zauber benutzen muss man herumkiten und versuchen hinter diese zu gelangen, da deren Lebensbalken sonst zäher sinkt als kristallisierter Honig vom Löffel.

Im Spiel wird wert auf 4 Waffen gelegt:
- Dolche
- Großschwert
- 2-Handhammer
- Berserkeraxt

Meine persönliche Meinung zu den Kämpfen:
Erst vollgeskillt machen diese wieder einigermaßen Spaß, wobei man bedenken muss dass der Spaßfaktor erst wieder aus dem Keller gekrochen kommen muss.
Viele bemängeln den unausgeglichenen Kampfstil, die 2Hand-Waffen werden so gut wie gar nicht gebraucht.
Im Hauptmann-Modus kann ich dem nur zustimmen.
Die Waldläuferstellung ist ausgelegt aufs ausweichen und Konterangriffe. Merkwürdigerweise kommt der Block bei 2H-Waffen Instant, aber die Motivation der Schlag-Ausführung macht gerne Urlaub.
Der Grund für die Steigerung der Laune beim Kampf, ist die Verlangsamung der Zeit (Fullskill) zündet man dazu noch Pyro-Effekte liegen die Gegner schneller im Dreck als man schauen kann und das schadenfrohe Grinsen würde Joker alle Ehre machen.
Aber bis dahin ist es ein sehr langer, mühseliger und zäher Weg, denn der ausgeteilte Dmg ist ziemlich weit unten skalliert.

Was mich zu dem Punkt Schaden führt.
Ab und wann gibt es die berühmten "Dark Souls" Momente. Man steht mit seinen beiden Zahnstochern da, bekommt eine Ohrschelle a la Bud Spencer und liegt im Dreck.
Bumms
Ende
Wiederholung
Rumms
Ende

Meine Empfehlung kommt zustande aufgrund von
- Musik
- Story
- Entscheidungsfreiheiten
- verschiedene Endings
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
447 von 577 Personen (77%) fanden dieses Review hilfreich
26 Personen fanden dieses Review lustig
13.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. August 2015
In Bound by Flame you'll control Vulcan, a mercenary in a world where the Lords of Ice seek to destroy humanity and seize power through their undead and demonic armies. Events see you becoming the host of a demonic entity that promises you great powers if you let it take some control over you and said powers might be the only thing that'd defeat the Lords.
While not an horrible game Bound by Flame is sadly plagued by several cliches in its story and characters while sporting a combat system that is a bit too clunky for the challenges you'll be facing.

PROS:

-most character and monster models are pretty detailed, the hero character stands out as his/her armor and weapons change depending on what you equip and what upgrades you craft

-great soundtrack

-if you accept its influence the gradual changes in the hero's body and voice as the demon takes over are quite interesting and well represented

-lots of weapons/armor to find or buy, all of them can also be upgraded

-good amount of skills/skill upgrades to choose from when you level up: you'll have three main "classes" (warrior,dual-wielding ranger and caster) and can spend points wherever you wish while freely switching between each during combat

CONS:

-dull story, lots of cliches in the plot

-dialogues are, for the most part, just boring and drawn-out: there's also a few attempts at humour that are way out of place

-companion characters are unoriginal (elf archer, somewhat evil female witch etc)

-story decisions don't matter that much and you'll still be visiting the same locations with only a few quests changing slightly

-world graphics are pretty average and boring, colors feel a bit washed out and lights are too harsh

-animations are ok in combat but look quite wooden during cutscenes

-level design is boring and uninspired, most consist of a few areas connected my corridor-like paths, there's also little in the way of embellishments leading to them looking bare

-voice acting is quite weak overall

-companion AI is bad, they seldom dodge and are happy to stay in AOE damage: enemy AI can also sometimes act up

-combat system is decent per se, but you'll be asked to face several enemies at once and go through parries/attacks/interrupts with good timing if you want to live: sadly while the enemies attack quickly the controls don't feel responsive enough to make things work well

-combat difficulty is a bit all over the place requiring silly workarounds by using the enemy AI against itself to make things easier: last boss is also laughably hard unless you use a certain strategy to beat it

-little variety in enemy types and models

http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=508373065

Bound by Flame feels like a missed opportunity to be honest as, while the premise sounds interesting, the plot itself is so similar to many other games/movies to soon become uninteresting: things are made worse when said plot is delivered by poor voice actors behind characters that are quite flat and nondescript.

A generic and dull story might be forgiven if the game gave you a good time during combat but sadly it falls flat even there: you'll often face too many enemies at once and their attacks can frequently interrupt yours or stun you thus leaving you unable to defend yourself, this'll be a quick death on anything but the easiest difficulty level. Some spells or abilities also take too long to cast considering how quickly you're supposed to react, 3 seconds to cast a war cry as a warrior? No thanks.

So to make things easier you can-and it's actually encouraged- cheat the enemy AI by pulling one of a group or, if it fails, fighting a bit and then retreating until they disengage so that you can wait for health/mana to recharge and attack again. This isn't really fun and clashes with the sense of grandiose that a supposedly badass, demon-possessed hero'd be feeling.

I can't recommend the game as I feel there are way better options if you're looking for a good story, good combat or both: as said it's not horrible and it works for the most part but it's so generic, dull and frustrating that even on sale I'd recommend it only for someone desperate for an action RPG fix and willing to overlook its many blemishes.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
111 von 136 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
8 Personen fanden dieses Review lustig
20.3 Std. insgesamt
Verfasst: 15. September 2015
Here's a simple pro's and con's list for those who want to know right away if it's their cup of tea...

Pro's
-Decent voice acting on the most important npcs
-Very challenging on even the "normal" difficulty in combat
-Can decide whether to be "good" or "evil"
-Excellent music
-Interesting enemy types and companions
-Decent graphics

Now the cons...

-A wee bit short (only took me 15 hours doing everything for 1 playthrough)
-Some wanky animations and non-lazy animations (ex. many people in the towns don't even move...they look frozen)
-Cut Scenes can have clipping issues and the hero killing enemies sometimes looks weird to say the least
-End boss can be a MAJOR PAIN (make sure you stock up on healing and mana potions)
-Romances in the game are very short

Despite all these pro's and con's all in all the game is at the very least a solid 7 out of 10 when all is said and done...Worthy of your time if you like action RPG's that have challenging combat with a decent storyline...pick it up if you see it for $20 or less!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig