Topspiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
Betrayer is a first person action adventure game that takes you to the New World at the turn of the 17th century. The year is 1604. You sailed from England expecting to join a struggling colony on the coast of Virginia. Instead, you find only ghosts and mysteries. What catastrophe blighted the land and drained it of color and life?
Veröffentlichung: 24 März 2014
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
Alle 2 Trailer ansehen

Betrayer kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (12)

Update v1.5

18 Juli 2014

Note that there are some very minor spoilers below.

Fixes:

  • Fixed a potential progression blocker when players die while reading a note.
  • Fix for the bell in Fort Hope not working properly at the end of the game in certain situations.
  • Fixed a message timing problem that could potentially cause a destination in Deep Forest not to count toward the Pathfinder achievement.
  • The key binding now shows on the Close button and functions as expected in all menus and screens.
  • Map rollovers now work correctly with a gamepad.
  • Numerous improvements in the menus and journal screens related to gamepad focus and selection highlighting.

5 Kommentare Weiterlesen

Update v1.4

22 Juni 2014

New Features

  • New enemy type! Spider-like creatures that swarm and spit harmful venom.
  • New hazard! Fungus-like growths that spew toxic mist when approached. Listen for their telltale sound and don’t get too close or you’ll regret it.
  • New equipment item! Throwable explosives! Scarce but powerful and highly effective against groups of enemies.

Improvements
  • Option to show health bars for enemies.
  • Better enemy ranged weapon leading.
  • Better enemy pathfinding.
  • Better AI foot placement reduces cases of floating enemies.
  • Clarified the “Can’t carry” message.
  • Improved the Listen tutorial.

22 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“this is absolutely a project worth supporting if you appreciate atmospheric first-person games.”
PC Gamer

“PAX Prime 2013 Awards: Up and Comer Award. Now for the Up and Comer award, our rising star, I'm going to have to give it to a game that dazzled me.”
FPS Guru

Über das Spiel

Betrayer is a first person action adventure game that takes you to the New World at the turn of the 17th century.

The year is 1604. You sailed from England expecting to join a struggling colony on the coast of Virginia. Instead, you find only ghosts and mysteries. What catastrophe blighted the land and drained it of color and life? Where are the settlers and tribes who lived here?

Clue by clue, you must piece together the story of what befell this doomed settlement and find a way to set things right. You will be hunted by corrupted Conquistadors and ravening shadows as you explore an expansive wilderness in order to trace the brief, tragic history of the colony and search for survivors.

Key Features

  • Explore large, open environments teeming with danger and discovery. Chart your own course in search of clues and treasures.
  • Switch between two distinct worlds featuring different enemies, obstacles, and threats.
  • Wield early 17th century weaponry including muskets, bows, crossbows, and tomahawks. Upgrade your arsenal by purchasing or finding faster, deadlier, longer-ranged weapons.
  • Charge headlong into battle with guns blazing or pick enemies off quietly. A novel, movement-based stealth system lets you hide in plain sight or use the wind to mask your footsteps.
  • Equip ability-enhancing Charms to complement your play style, granting anything from extra health to faster movement to improved stealth.
  • Play with the default visual style for maximum eeriness and tension or customize the color and contrast settings to suit your tastes.

About Blackpowder Games

Our ongoing mission is to create first person action experiences that are distinctive, compelling, and memorable regardless of scope or platform. Most of the founders began this quest together over 15 years ago at Monolith Productions and have continued to refine and improve our craft as a team ever since. We expect to continue on this righteous path for centuries to come now that the Singularity is just around the corner.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista 64-bit
    • Processor: 3.0 GHz dual core or better
    • Memory: 3 GB RAM
    • Graphics: Graphics: DirectX 9 compatible with 1GB video RAM or better (NVIDIA GeForce GTX 460/AMD Radeon HD 6850)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 4 GB available space
    • Sound Card: Windows compatible stereo sound card
    Recommended:
    • OS: Windows Vista 64-bit / Windows 7 64-bit/ Windows 8 64-bit
    • Processor: 2.4 GHz quad core or better (enhanced for multi-core processors)
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Graphics: DirectX 9 compatible with 2GB video RAM or better (NVIDIA GeForce GTX 560 Ti/AMD Radeon HD 6870)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 4 GB available space
    • Sound Card: Windows compatible stereo sound card
Hilfreiche Kundenreviews
67 von 103 Personen (65%) fanden dieses Review hilfreich
51 Produkte im Account
1 Review
8.1 Std. insgesamt
Betrayer ist ein FPS mit guter, stimmungsvoller Grafik und ein paar netten Soundeffekten.
Das wars aber auch leider.
Denn sonst ist es eine Lektion in Frustration; viel zu starke Gegner (und viel zu schnelle) die einen mit 2-3 Fernangriffen killen die übrigens auch gerne rund um den Spieler spawnen, man ist dann meistens sofort tot, die nichtvorhandene KI tut ihr übriges, manchmal stehen Gegner einfach nur rum und warten auf den Tod, manchmal kommen 5+ Gegner aus dem Nichts und mähen einen einfach um, achja , die eigene Bewaffnung ist dermaßen lächerlich, dass man kaum 3 auf einmal vernichten kann,
keine Story ausser ein diffuses Roanoke-Gebrabbel über eine verlorene Kolonie wo allerhand Seltsames vorgeht (das ist ja Allerhand *gähn*) und großen Maps wo man nicht mal selber etwas einzeichnen oder notieren kann (und das wäre dringend notwendig, da jede Map eine "Tagseite" und eine "Nachtseite" hat, also doppeltes Absuchen jedes Quadratzentimeters). Dazu noch etliche Abstürze und fertig ist ein Spiel, dass man nach ein paar Stunden Spielzeit einfach weglegt und nie mehr anschaut. Perfekt für lange Winternächte und wenn man zu gut drauf ist.
Verfasst: 26 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
82 Produkte im Account
12 Reviews
13.0 Std. insgesamt
Hab ich noch gar nicht Betrayer gelobt? Muss daran liegen, dass ich seither auf der erfolglosen Suche nach ähnlich packenden Spielen bin. Dabei hat Betrayer keine Scriptsequenzen, keine vertonten Dialoge und - sofern man seine Griffel von der Sättigung lässt - nicht mal anständige Farben. Es gruselt, so wie es ist, ohne mich gleich wie Amnesia zu verschrecken. Und weil man sich die Handlung selber erarbeitet, ist sie weit eindringlicher als jede noch so pompöse Zwischensequenz. Kaum zu glauben, dass grad mal eine Handvoll Leute an Betrayer gearbeitet hat ...
Verfasst: 22 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 9 Personen (44%) fanden dieses Review hilfreich
515 Produkte im Account
9 Reviews
2.3 Std. insgesamt
Nach einer knappen Stunde dürfte man mit Ernüchterung feststellen, dass man nun im Grunde schon so gut wie alles gesehen hat, was dieses Machwerk zu bieten hat. Weiterspielen bestätigt dieses Gefühl.
Man latscht relativ sinnfrei durch leere Wälder, drückt die Taste für dieses total innovative (nicht) Hinweis-Lausch-System, welches mit Stereo-Sound nicht ohne optische Unterstützung (die man zum Glück aktivieren kann) nutzbar ist (einfach weil man ohne fettes Surround-Sound-System die Richtung des Geräusches absolut nicht ausmachen kann), latscht halt da hin, nimmt irgendwas Sinnloses mit und gibt die Sinnlosigkeit dann irgendwo weiter. Story gibts nur marginal, eigentlich klickt man sich höchstens nur mal kurz durch irgendwelche weiterhin sinnlosen Texte von irgendwelchen Geistern, um eben jenen irgendwie sinnlos zu helfen.
Dazwischen killt man ebenfalls sinnlos irgendwelche Gegner, die total verblödet auf einen losstürmen - KI gibts hier auch keine.
Lediglich die grafische Präsentation ist relativ gut gelungen, wenn man mal davon absieht, dass es in der Welt eh nicht sonderlich viel zu sehen gibt. Außer verblödeten Gegnern, irgendwelchen sinnlosen Bauten (die man nicht betreten kann), Bäumen und Truhen (in denen meist auch nicht viel mehr, als Geld für sinnlose Ausrüstung zu finden ist) gibts halt nichts.

Fazit: In der ersten Stunde wirkt alles noch nett, danach ist man nur noch angeödet und muss sich schon zwingen, weiterzuspielen, sollte man dies denn ernsthaft in Erwägung ziehen.
Verfasst: 23 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
0 von 6 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
290 Produkte im Account
3 Reviews
2.0 Std. insgesamt
Kein gutes Game. Soundeffekte genial, am Anfang spannend. Thats it
Verfasst: 2 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 20 Personen (20%) fanden dieses Review hilfreich
208 Produkte im Account
16 Reviews
1.6 Std. insgesamt
Ich habe ein Zunge gefunden und konnte dann mit Geistern reden.
Ich schleiche durch Schwarz Weiß Graß und erschieße rotleuchtende Conquistadoren.
Das Spiel wirkt auf jeden Fall sehr experimentel.

Ich finde es gut.

https://www.youtube.com/watch?v=CB69AAOn0qw
Verfasst: 25 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein

Auszeichnungen

FPS Guru: "PAX Prime 2013 Awards: Up and Comer"