Betrayer is a first person action adventure game that takes you to the New World at the turn of the 17th century. The year is 1604. You sailed from England expecting to join a struggling colony on the coast of Virginia. Instead, you find only ghosts and mysteries. What catastrophe blighted the land and drained it of color and life?
Nutzerreviews: Sehr positiv (557 Reviews)
Veröffentlichung: 24. März 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Betrayer kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"It's odd, it's visually striking, and its one of those "janky but weirdly enjoyable" type of things!"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (14)

7. Oktober

Demo version of Betrayer is now available!

The demo presents a brief journey through the Fort Henry region, giving the player a few mysteries to solve, weapons to wield and a bell. Enjoy!

14 Kommentare Weiterlesen

10. September

Update v1.6

New Features:

  • Two new languages added thanks to some generous help from the community. A very special thanks goes to Julien Pons (Qwib-Qwib) for the French translation and Zsolt Brechler (lostprophet) for the Hungarian translation.

Fixes:
  • Key binding interface no longer jumps to the top of the list after selecting a key to change.

18 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“this is absolutely a project worth supporting if you appreciate atmospheric first-person games.”
PC Gamer

“PAX Prime 2013 Awards: Up and Comer Award. Now for the Up and Comer award, our rising star, I'm going to have to give it to a game that dazzled me.”
FPS Guru

Über dieses Spiel

Betrayer is a first person action adventure game that takes you to the New World at the turn of the 17th century.

The year is 1604. You sailed from England expecting to join a struggling colony on the coast of Virginia. Instead, you find only ghosts and mysteries. What catastrophe blighted the land and drained it of color and life? Where are the settlers and tribes who lived here?

Clue by clue, you must piece together the story of what befell this doomed settlement and find a way to set things right. You will be hunted by corrupted Conquistadors and ravening shadows as you explore an expansive wilderness in order to trace the brief, tragic history of the colony and search for survivors.

Key Features

  • Explore large, open environments teeming with danger and discovery. Chart your own course in search of clues and treasures.
  • Switch between two distinct worlds featuring different enemies, obstacles, and threats.
  • Wield early 17th century weaponry including muskets, bows, crossbows, and tomahawks. Upgrade your arsenal by purchasing or finding faster, deadlier, longer-ranged weapons.
  • Charge headlong into battle with guns blazing or pick enemies off quietly. A novel, movement-based stealth system lets you hide in plain sight or use the wind to mask your footsteps.
  • Equip ability-enhancing Charms to complement your play style, granting anything from extra health to faster movement to improved stealth.
  • Play with the default visual style for maximum eeriness and tension or customize the color and contrast settings to suit your tastes.

About Blackpowder Games

Our ongoing mission is to create first person action experiences that are distinctive, compelling, and memorable regardless of scope or platform. Most of the founders began this quest together over 15 years ago at Monolith Productions and have continued to refine and improve our craft as a team ever since. We expect to continue on this righteous path for centuries to come now that the Singularity is just around the corner.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista 64-bit
    • Processor: 3.0 GHz dual core or better
    • Memory: 3 GB RAM
    • Graphics: Graphics: DirectX 9 compatible with 1GB video RAM or better (NVIDIA GeForce GTX 460/AMD Radeon HD 6850)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 4 GB available space
    • Sound Card: Windows compatible stereo sound card
    Recommended:
    • OS: Windows Vista 64-bit / Windows 7 64-bit/ Windows 8 64-bit
    • Processor: 2.4 GHz quad core or better (enhanced for multi-core processors)
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Graphics: DirectX 9 compatible with 2GB video RAM or better (NVIDIA GeForce GTX 560 Ti/AMD Radeon HD 6870)
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 4 GB available space
    • Sound Card: Windows compatible stereo sound card
Hilfreiche Kundenreviews
8 von 8 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.0 Std. insgesamt
Hab ich noch gar nicht Betrayer gelobt? Muss daran liegen, dass ich seither auf der erfolglosen Suche nach ähnlich packenden Spielen bin. Dabei hat Betrayer keine Scriptsequenzen, keine vertonten Dialoge und - sofern man seine Griffel von der Sättigung lässt - nicht mal anständige Farben. Es gruselt, so wie es ist, ohne mich gleich wie Amnesia zu verschrecken. Und weil man sich die Handlung selber erarbeitet, ist sie weit eindringlicher als jede noch so pompöse Zwischensequenz. Kaum zu glauben, dass grad mal eine Handvoll Leute an Betrayer gearbeitet hat ...
Verfasst: 22. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 7 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
9.2 Std. insgesamt
Ein FPS mit außergewöhnlicher Grafik. Es ist das Jahr 1604 und ihr müsst auf einer Kolonie die Ereignisse aufklären, die zum Tod aller Einwohner und der Indianer geführt haben. Dabei wechselt ihr zwischen der realen und der Schattenwelt, in der ihr mit verlorenen Seelen sprechen könnt.

PRO
+ Sehr interessanter Grafikstil, wenn man es auf Schwarz/Weiß lässt. Es bietet aber auch die Möglichkeit, die Sättigung zu erhöhen. Auch der Kontrast lässt sich einstellen, so das für jeden das richtige dabei ist.
+ Stimmungsvolle Soundeffekte. (Nur das alle Gegner wie Tiere klingen, war Anfangs etwas irritierend. Auch wenn es zB. bei den Indianern, sehr passend ist.)
+ Spannende Geschichten der Geister
+ Man hat eine Art Kompass oder speziellen Sinn (drücke X), der einem wichtigen Ort hören lässt. So das man immer weiss, wo man als nächstes hin muss.
+ 6 Steam Sammelkarten
+ 21 Steam Errungenschaften

CONTRA
- Die Aufgaben sind leider nicht sehr vielfältig. Im Grunde tut man die ganze Zeit nichts anderes als von Verlorene Seele A nach Verlorene Seele B zu rennen um Beweismittel und Informationen zu bekommen. Zwischendurch ein paar Gegner besiegen und Sammelobjekte holen. Das macht das ganze etwas eintönig auf Dauer und für das hin und herlaufen geht die meiste Zeit drauf.
- Es gibt leider keine bessere Rüstung die man finden kann und auch keine Fähigkeiten die man aufleveln kann. Das macht das ganze schon sehr anspruchsvoll und teilweise unfair, wenn man gegen mehrere Gegner kämpfen muss.
- Gegner wirken allgemein viel zu stark und schnell. Viele greifen aus der Ferne an und nach 2-3 Angriffen ist man schon tot. Schon mit 3 Gegnern hat man oft Schwierigkeiten, aber es gibt stellen im Spiel wo 10+ Gegner einen aus den Nichts umkreisen.
- Die KI ist dazu auch nicht die beste. Manchmal sehen die Gegner einem fast über die halbe Map hinweg, manchmal hockt man direkt vor ihren Augen und sie bemerken trotzdem nichts.
- Das 'Klong' wenn man auf die Rüstung der Gegner trifft klingt eher nach einen Cartoon.

NEUTRAL
o Das Spiel erfordert recht gute Englischkenntnisse, wenn man die Story richtig verstehen möchte, da der Deutsche Untertext (noch? 01.10.2014) fehlt.
o Keine vertonten Dialoge. Gerade bei den Seelen hätte ich mir das gewünscht, auch wenn es nicht notwendig ist.

FAZIT
Das Spiel ist in ca. 9 Stunden durchgespielt, wobei mir noch ein paar Sammelobjekte fehlen, die man aber auch nach dem Durchspielen noch holen kann.
Im Grunde ist man ein Detektiv. Denn man spricht mit allen Seelen und sammelt alles ein, bis die Geschichte aufgeklärt ist.
Anfang und Ende des Spiels sind sehr offen, was einem am Anfang etwas orientierungslos lässt und am Ende etwas unbefriedigt. Dennoch ist das Spiel allein schon wegen deiner Optik, sehr interessant und die Geschichten spannend genug, so das ich es sehr zügig durchgespielt habe, trotz der kleinen frustrierenden Stellen mit den Gegnern.
Ich würde auf einen Sale warten, doch wer auf Spiele steht die eine unheimliche Atmosphäre haben und ein wenig anders sind als die grobe Masse, für dem ist Betrayer genau das richtige.
Verfasst: 1. Oktober
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 7 Personen (29%) fanden dieses Review hilfreich
8.1 Std. insgesamt
Großartige atmosphäre und Grafikstiel. Auch die Geschichten, die man aufklärt sind recht spannend. Es ist wirklich interressant, zu erfahren, was die Geister erlebt haben. man sollte nur gute englischkenntnisse haben. Ein Minuspunkt ist die recht magere Aufgabenvielfalt. Ich geb trotzdem eine Kaufempfehlung.
Verfasst: 24. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 37 Personen (3%) fanden dieses Review hilfreich
2.0 Std. insgesamt
Kein gutes Game. Soundeffekte genial, am Anfang spannend. Thats it
Verfasst: 2. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
67 von 76 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
5.0 Std. insgesamt
From the moment I saw the beach you start on, I knew this game was going to be good. Three hours in, I've been proven wrong--this game is ♥♥♥♥ing awesome. The desaturated environment is both gorgeous and eerie. It feels alive, too. Birds and insects chirp and buzz, vegetation waves in the breeze, and the unliving grumble, creak, and scream.

This game is great for anyone that loves horror and exploring creepy environments. The combat is pretty fun, nothing unique, but I enjoy getting to use muzzle-loader guns and bows. The story is satisfyingly disturbing, as well. Sometimes I'm not sure what is scarier: imagined horrors such as ghosts, or how bestial humanity often is.

I look forward to what the developers have in store for us next. Betrayer is an instant favorite of mine.
Verfasst: 20. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
78 von 122 Personen (64%) fanden dieses Review hilfreich
8.1 Std. insgesamt
Betrayer ist ein FPS mit guter, stimmungsvoller Grafik und ein paar netten Soundeffekten.
Das wars aber auch leider.
Denn sonst ist es eine Lektion in Frustration; viel zu starke Gegner (und viel zu schnelle) die einen mit 2-3 Fernangriffen killen die übrigens auch gerne rund um den Spieler spawnen, man ist dann meistens sofort tot, die nichtvorhandene KI tut ihr übriges, manchmal stehen Gegner einfach nur rum und warten auf den Tod, manchmal kommen 5+ Gegner aus dem Nichts und mähen einen einfach um, achja , die eigene Bewaffnung ist dermaßen lächerlich, dass man kaum 3 auf einmal vernichten kann,
keine Story ausser ein diffuses Roanoke-Gebrabbel über eine verlorene Kolonie wo allerhand Seltsames vorgeht (das ist ja Allerhand *gähn*) und großen Maps wo man nicht mal selber etwas einzeichnen oder notieren kann (und das wäre dringend notwendig, da jede Map eine "Tagseite" und eine "Nachtseite" hat, also doppeltes Absuchen jedes Quadratzentimeters). Dazu noch etliche Abstürze und fertig ist ein Spiel, dass man nach ein paar Stunden Spielzeit einfach weglegt und nie mehr anschaut. Perfekt für lange Winternächte und wenn man zu gut drauf ist.
Verfasst: 26. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein