Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Strider kehrt mit einem brandneuen Abenteuer zurück - erlebe unglaubliche Sidescroller-Action und blitzschnelle Kämpfe in einer gewaltigen offenen Welt!
Veröffentlichung: 19. Feb. 2014
Alle 3 Trailer ansehen

Strider kaufen

Reviews

“Hiryu is back, and better than ever”
9.5 – Destructoid

“Strider is a great reboot and a fresh action experience for newcomers to the franchise”
8.75 – Game Informer

“Strider nails the thrill of being that ultimate ninja badass”
8.5 – Polygon

Steam Big Picture

Über das Spiel

Strider kehrt mit einem brandneuen Abenteuer zurück - erlebe unglaubliche Sidescroller-Action und blitzschnelle Kämpfe in einer gewaltigen offenen Welt!

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista SP2 x64, Windows 7 x64, Windows 8 x64
    • Processor: Intel Core 2 Quad Q9550, 2.83GHz / AMD Phenom II X3 720, 2.8GHz
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: ATI Radeon HD 5770 / GeForce GTX 460 or better
    • DirectX: Version 11
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3700 MB available space
    • Sound Card: DirectX 9.0c Compatible
    • Additional Notes: Integrated graphics solutions not supported. Controller recommended.
Hilfreiche Kundenreviews
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
88 Produkte im Account
6 Reviews
3.8 Std. insgesamt
Das Spiel ist Sehr gut gelungen ... das Spielgefühl ist einzigartig da können sich andre beim charakterdesign gerne ein Scheibchen abschneiden .... Grafik und Sound sind auch sehr Liebevoll in Szene gesetzt. Mit erinem Gamepad geht die Steuerung leicht von hand .... ich hätte mich aber gefreut wenn ich mir sie selbst belegen dürfte !!!

Ein kleines Manko finde ich das man die Texteinblendungen die mir das halbe Bild verdecken nicht ABSCHALTBAR sind !!!
Eine Weitere Sache ist es das das Spiel auf verschiedenen Rechnern immer wieder abgestürzt ist und dann die Installation JEDESMAL kaputt ist .... das sollte nachgebessert werden .

Meine Gesamtwertung 88% Spielspass
Verfasst: 22. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
16 von 17 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
441 Produkte im Account
55 Reviews
5.6 Std. insgesamt
This is how you do reboots.

Strider Hiryu returns, along with his arsenal of animal friends (now plasma entities as opposed to robots) and his trusty sword.
Everything from previous Strider games can be found here, though this game feels alot more fleshed out in comparison to the arcade titles.

Hiryu's moveset's been given an upgrade, with some of his Marvel vs Capcom moves making an appearance. His heavy launcher from UMVC3 is here, for instance. Enemies can be juggled, certain projectiles can be parried and alot of the "outside the box" stuff from modern action games are also implemented. I really appreciated being able to pull off some combos utilizing the launcher attack and the directional light attacks in the air. Along with special moves such as a ground slam ability you obtain, there's some depth to the combat system.

Strider's an assassin, he's not a tank. As the player, you'll be dodging attacks and avoiding bullets as opposed to blocking them. Hiryu's really mobile, so it's no problem. The lack of a block button might be off putting to those more comfortable with modern games, but I really liked figuring out patterns and dodging gunfire.

Boss battles are frequent and all of them feel satisfying to defeat.

The only real issue I found with this game is that the PC port does not seem to be optimized pretty well. I have a decent machine and was experiencing some slow down in certain areas, and constant screen tearing. Especailly during cinematics.


I would definitely give this a shot if you are a fan of Strider's previous games or just action platformers in general. It's a fantastic reboot, which often times feels like that'd be an oxy♥♥♥♥♥, but it works very well in Strider's case.
Verfasst: 21. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
11 von 12 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
660 Produkte im Account
201 Reviews
3.9 Std. insgesamt
Genre - Japanese Sci-Fi Action/Platform
I played the original back on the Atari ST and I don't remember getting much past the first boss, but I still enjoyed it. This is a change of pace with difficulty settings and power ups to help even the odds. The graphics look ace and Strider is a cool character to play. The bosses can be a challenge even on the easier modes. It can get a bit repetitive though so I would recommend playing it in small doses.
Verfasst: 8. September
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
316 Produkte im Account
13 Reviews
5.8 Std. insgesamt
What I liked most about this game was the focus on old school game fundamentals. The game takes the formula from the old Strider games and only expands the map size a bit. There’s hardly any dialogue or cutscenes at all. It’s no-nonsense ninja sidescroller action. I can’t remember the last time I played something that felt this stripped down and focused. Even the logos when you start the game go past faster than other games. This is the game for everyone who’s ever complained about modern game trends, and that they “just want to play the game”. It does this without wallowing in nostalgia. This isn’t a retro sidescroller, this is better than them.

I had a good feeling about Strider after I saw a clip of it, but even so I was pleasantly surprised by how good it is. It does basic things right, such as putting the coolest stuff at the end, and the second coolest stuff right before that, and so on. The controls are as responsive as the Itagaki Ninja Gaiden games, and details like the sound design augment how good it feels just to move around and do things. I only have minor quibbles with it like how mouths don’t animate in cutscenes, and that you can’t skip some of them when you retry bosses. On the whole it’s one of the best sidescrollers I’ve ever played. Sections of the game had me thinking of Turrican 2, which is always a good thing. I loved it.
Verfasst: 31. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
1,020 Produkte im Account
22 Reviews
19.5 Std. insgesamt
Pretty cool game, the main character's movements really make you feel like a ninja. The ending made me shed a tear and is what really sets the game apart, it was spectacular and i'm trying to control myself not to spoil it.
Verfasst: 26. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
361 Produkte im Account
2 Reviews
12.2 Std. insgesamt
Hab es seit ner Zeit lang durchgespielt und hab den Kauf auch nicht bereut. Es hat echt Laune gemacht als Strider die futuristische Gegend unsicher zu machen.

An sich ist Strider ein Metroidvania Spiel. Soll heißen es ist eine freie Welt im 2D Genre, wo es einiges zu entdecken gibt. Ich persönlich mag solche Spiele, also begrüße ich das hier sehr. Ich hatte nur Probleme gehabt in einigen Gebieten herauszufinden, wo man in welches Areal gelangt, denn nicht immer ist das Areal wo man gerade ist mit dem nächsten verknüpft (es sind aber nur die, wo man eine bestimmte Fähigkeit braucht). Ansonsten besteht Strider aus schnellen Bewegungen, Klettern und Klingengemetzel plus Fähigkeiten, was aber auch nötig ist, denn eure Gegner können in Mehrzahl wirklich in alle Richtungen auf euch schießen mit den unterschiedlichsten Geschossen. Gut, dass die Steuerung auch schnell reagiert, ansonsten wäre es ja auch problematisch. Es ist nur etwas unfair, dass es kein „Schutzgeblinke“ gibt, wenn man von stärkeren Geschossen getroffen wird (zumindest in der Luft), denn im übelsten Fall kann es mit anderen Geschossen in einer HP Raubenden Kombo enden. Wer aber in Bewegung bleibt und auch mal aufpasst, wird hier keine großen Probleme haben. Ich bin auch höchstens nur bei 4 Bossen gestorben und einige sind doch sehr tough.

Wie gesagt reagiert die Steuerung schnell und auch von der Knopfbelegung (hab es mit dem Gamepad gespielt) ist alles da platziert, wo es am besten hingehört. Nur bei der Auswahl der Klingenarten war es etwas umständlich, wenn man mitten im Gefecht ist.

Storymäßig ist Strider doch sehr schlicht, aber es ist ja auch eine Art Reboot des alten Striders, also bin ich auch bereit darüber wegzusehen.

Grafisch und musikalisch hab ich jetzt auch keine großen Kritikpunkte, erstens weil ich nicht so ein Grafiktyp und zweitens weil die Musik passend war und nicht unangenehm aufgefallen ist.

Im Ganzen würde ich Strider insgesamt 7,9 von 10 geben und kann es dementsprechend auch gern weiterempfehlen.
Verfasst: 2. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein