Ein mysteriöses Wesen absorbiert und zerstört Ihre Musik vor Ihren Augen. Sie müssen sich durch Ihre eigene Musiksammlung kämpfen, um sich Ihre Musik wiederzuholen!
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (10 Reviews) - 60% der 10 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (1,145 Reviews) - 85 % der 1,145 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 6. Aug. 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Symphony kaufen

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

-66%
$8.99
$3.05

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Symphony with iTunes and m4a support kaufen

Enthält 2 Artikel: Symphony, Symphony - iTunes & m4a Support

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Reviews

“Symphony is fun, pure and simple.”
84/100 – PC Gamer

Über dieses Spiel

Ihre Musik wird angegriffen - Sie müssen sie befreien!

Ein mysteriöses Wesen verschlingt und verdirbt vor Ihren eigenen Augen Ihre Musik. Kämpfen Sie sich durch Ihre persönliche Liedersammlung, entdecken Sie Gegenstände, passen Sie Ihr Schiff an und bezwingen Sie Boss-Gegner, um die Symphony of Souls zu befreien und Ihre Musik zurückzuerobern!

Symphony ist eines der am meisten von Musik durchtränkten Spiele, das je kreiert wurde. Entdecken Sie in diesem Vertical Shooter jedes Ihrer Lieder von Neuem, wie es sich in ein einzigartiges Schlachtfeld voller Intensität und Geschwindigkeit verwandelt.

Jetzt wird Ihre Musiksammlung zur Itemsammlung! In jedem Ihrer Lieder steckt ein Item, das darauf wartet von Ihnen entdeckt, ausgerüstet und verbessert zu werden. Passen Sie Ihr Schiff zur Gänze an, um Punkterekorde zu knacken, verbessern Sie Ihre Items und schalten Sie neue Schwierigkeitsgrade frei!

Zeigen Sie Ihr Können! Symphonys innovatives Pro-Song-Leaderboard belohnt Sie mehr, wenn Sie auch mit schwächeren Waffen das Gefecht für sich entscheiden können. Finden Sie das Equipment, das zu Ihnen passt, und zeigen Sie, was Sie draufhaben!

Hauptmerkmale

  • Bekämpfen Sie ein mysteriöses Wesen, das Ihre Musik, während sie spielt, verschlingt und verdirbt
  • Neueste Musik-Analyse-Technik passt das Spiel an jeden Song Ihrer Wahl an!
  • Das innovative Pro-Song-Leaderboard-System belohnt Sie aufgrund Ihrer Wahl von Waffen und Schwierigkeitsgrad
  • Bezwingen Sie 5 verschiedene Sets von Boss-Gegnern
  • 6 Schwierigkeitsgrade
  • Finden und nutzen Sie die Waffen, die in Ihrer eigenen Musiksammlung versteckt sind
  • 30 freischaltbare Auszeichnungen und Medaillen
  • Unterstützte Dateiformate: MP3, M4A & AAC (läuft über QuickTime), OGG, WAV, FLAC, WMA, AIFF, WV, APE
  • Volle amBX™ Unterstützung (coole Beleuchtung!)

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    • Betriebssystem: Windows XP SP3 / Vista / 7
    • Prozessor: 2 GHz
    • Speicher: 2 GB RAM
    • Festplatte: 250 MB
    • Grafikkarte: MB, DirectX® 9.0c-kompatibel, Shadermodel 3.0 oder höher
    • DirectX®: DirectX 9.0c
    • Sound: DirectX 9.0c-kompatibel
    • OS: OS X 10.8 or later
    • Processor: Dual core, 2 GHz or faster
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: OpenGL 2.1 (with shader model 3 video card or higher)
    • Hard drive: 500 MB available space

    • Not recommended for Intel integrated graphics, Mac Mini's or early generation MacBooks
    • OS: Major Linux distributions from 2012
    • Processor: Dual core, 2 GHz or faster
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: OpenGL 2.1 (with shader model 3 video card or higher)
    • Hard drive: 500 MB available space

    • Not recommended for any integrated graphics GPUs
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (10 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (1,145 Reviews)
Kürzlich verfasst
Sensei_Pong
( 3.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 30. Juni
If you enjoy a good shmup that has an unlimited amount of levels to choose from (in account to how large your song library is), OR you enjoy rhythm games. This is a must pick-up for anyone.

Like most shmups, it's an easy pick up and play, but has plenty of unlockables to fiddle with and keep you occupied to keep playing.

Overall, if you enjoy Audiosurf, but want a twist, this is an easy add-on to your library.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Supercockroach
( 13.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Juni
Pros: Beautiful art style
Intuitive Controls
Good variety of weapons to use
Difficulty curve felt just right
Play to your own music
Does a pretty good job of matching gameplay to the beat compared to other games I have played
Zen

Cons: Can get a little repetitive after a while

Mixed: Corny story (take it as you will, I enjoyed it)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hiecchi
( 0.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. Juni
Symphony hätte in der Tat ein großartiges Spiel werden können, jedoch stören der Beginn aka das Tutorial und die "tiefgründige" Handlung das Spielerlebnis sehr.
Das größte Manko liegt jedoch im Kern des Titels und zwar das es hier um die "eigene" Musik geht, welche sich jedoch in keinsterweise in dem Spiel wirklich widerspiegelt.
Es spielt keine Rolle welches Genre ich auswähle, das Spielerlebnis passt sich kaum dem Umstand an geschweige erkennt man Änderungen.
Die meisten dieser spielen sich eher im Hintergrund ab und fallen durch das hektische Spielerlebnis umso weniger auf.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Miyamoto Musashi
( 1.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. Juni
Great "Shoot 'Em Up" game!
Play your favorite music!
The game is so bright that your eyes start to shake! :D
Music: ビューティー殺シアム (Beauty killing Siam) - MAXIMUM THE HORMONE
https://www.youtube.com/watch?v=bHvVXj3TF6E
Hilfreich? Ja Nein Lustig
matabhaine
( 0.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 24. Juni
Just my opinion, of course. I bought this due to rave reviews but I found it needlessly awkward to setup, with a rather meaningless music/shooter tie in and just plain dull.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Sarkoth
( 29.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 19. Juni
Extremely trippy, mighty fun. Way better than many of the sound-riding alternatives.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
源頼朝
( 10.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 18. Juni
I got this game from humble bundle and completely forgot about it.
It was sitting in my library for some time now.
I only re-discovered this when I got bored.
Good thing I did!
It's a well made shoot'em up game, even made better by incorporating your own favorite music tracks.

IF you like shoot'em-up games, get this.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
RonynCato (ಠ_ಠ)
( 3.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 7. Juni
Game basically holds my computer hostage. Ended up in a weird situation where I was in the menus and the game would not allow me back out of the current menu without rescanning my entire music library. So I tried control alt delete to access task manager. Except for when hovering over my taskbar the mouse cursor was invisible and would not allow me to click on the task manager to exit the game. So I tried to click on the icon on the taskbar instead. I've been stuck in this limbo for about 10 minutes. I have no choice but to do a hard reset on my PC which will probably do some damage to my SSD or some other components in my computer
Hilfreich? Ja Nein Lustig
►◹ ◺JI𝓻K4_CZ◹ | JPA
( 0.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Mai
It's really not what i expected.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Sanvy
( 28.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Mai
you can chill with your favorite music and nice shooting game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni
Symphony hätte in der Tat ein großartiges Spiel werden können, jedoch stören der Beginn aka das Tutorial und die "tiefgründige" Handlung das Spielerlebnis sehr.
Das größte Manko liegt jedoch im Kern des Titels und zwar das es hier um die "eigene" Musik geht, welche sich jedoch in keinsterweise in dem Spiel wirklich widerspiegelt.
Es spielt keine Rolle welches Genre ich auswähle, das Spielerlebnis passt sich kaum dem Umstand an geschweige erkennt man Änderungen.
Die meisten dieser spielen sich eher im Hintergrund ab und fallen durch das hektische Spielerlebnis umso weniger auf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.4 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni
Great "Shoot 'Em Up" game!
Play your favorite music!
The game is so bright that your eyes start to shake! :D
Music: ビューティー殺シアム (Beauty killing Siam) - MAXIMUM THE HORMONE
https://www.youtube.com/watch?v=bHvVXj3TF6E
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
3.9 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni 2015
Ein sehr gutes Shoot em' up Game !


- klasse Grafik
- guter Soundtrack
- einfache Steuerung
- mehrere Schwierigkeitsgrade pro Level verfügbar
- Waffen lassen sich upgraden
- Boss Gegner

Es ist an sich ein simples Shoot em'up Game, aber es wurde super umgesetzt. Wodurch es anders ist als die anderen.
Wer auf das Genre steht macht hier nichts falsch. Ich bin kein Fan von solchen Games, aber Symphony bringt auch nicht Fan's in diese klasse Welt
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
7.0 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2014
Was ist "Symphony" ?
Eine Art Raumschiffshooter mit muskialischer Untermalung.
Man surft über seine Musik und beschießt Aliens/Eindringlinge die diese übernehmen (und verstummen lassen) wollen

Nach dieser kleinen Definitionseinleitung, kommen wir mal zu einer höchst subjektiven Bewertung:

Pro:
Man kann während man durch seine Musik surft wie in einem Weltraum-Raumschiffshooter Aliens niederballern.
Es gibt verschiedene Schwierigkeitsgrade
Man kann sein "Schiff" nach persönlichen Vorlieben ausstatten um möglichst effektiv gegen die Gegner vorzugehen

Contra:
Die Einleitung, das Tutorial und die Zwischenepisoden ist nicht wirklich überspringbar
Die Musik ins Spiel zu portieren ist ein mittelschwerer Krampf und geht meist gehörig schief
Die Maus wird gefangen und kann solange das Spiel läuft nicht "befreit" werden (auch nicht durch den Taskmanager - sobald man irgendwo hinklickt ist die Maus direkt wieder im Spielfenster gefangen)


Das Problem ist meiner Meinung nach die "Story"
Man mag mich altklug nennen, aber ich finde, das derartige Spiele keine Story benötigen. Immerhin ist die Musik das, was im Fokus liegt bzw liegen sollte.
Die "Story" von Symphony besteht darin, das irgendein Wesen über die Musik in die Welt gekommen ist und diese angreift. Durch die Shooter-Touren hält man sie auf und spawnt gelegentlich irgendwelche Bosse.
An sich ist an einer Story nicht wirklich etwas auszusetzen - wenn sie sich nicht so penetrant in den Fordergrund spielen würde. Es ist näm. NICHT möglich einfach nur das Spiel zu spielen und die Story zu ignorieren, weil sie einem permanent ans Bein getackert wird.


Spielstart:

Man geht auf "New Game" und wird erstmal unskipbar von komischen weißen Augen auf rotem Wabergrund zugetextet. (diese Präsenz ist btw der Oberbösewicht der Story)

Direkt ein paar Bildschirmeinblendungen die einem ein eigentlich offensichtliches System erläutern (das Menü), diese kann man bei Bedarf lesen oder via Maus wegklicken

Man wird aufgefordert, den Ordner mit seiner Musik auszuwählen, was sich als verdammt anstrengend herausstellt, da man keine wirkliche Kontrolle darüber hat oder bekommt, welcher Ordner den nun tatsächlich ausgewählt werden. Ich habe mehrfach das Spiel beendet und neugestartet in dem Versuch, nur EINEN Ordner aus meinem "Benutzer / Musik" Ordner auszuwählen und nicht meine gesamte OST-Bibliothek. Was nicht funktioniert hat. Stattdessen kopiert das Spiel jedesmal, den kompletten "Benutzer / Musik" Ordner samt aller Unterordner was logischerweise zu dezentem Chaos führen kann.

Wenn man sich durch die Musikauswahl geprügelt (oder schlichtweg resigniert hat) wird einem das Musik-Filtersystem zwangserklärt. Das ist Teil des Tutorials und nicht überspring- oder abschaltbar.

Als Nächstes wird man aufgefordert ein Musikstück auszusuchen. Spätestens jetzt merkt man, warum es schei?e ist, wenn das Spiel den kompletten "Benutzer / Musik" Abschnitt kopiert: Es wird verdammt unübersichtlich in der Liste.
Die Liste kann nicht nachträglich um einige Titel erleichtert werden. Sprich: Titel aus der Liste löschen geht nicht (oder ich habe es schlichtweg nicht gefunden)


Endlich im spannenden Teil des Spiels:

Im Musikbereich surfen und Raumschiffshooter spielen.
Doch halt - nach den ersten paar Sekunden merkt man, das die Musik von den Sounds des Raumschiffs und der Gegner gern übertönt wird. Also ESC und in den Optionen den richtigen Unterpunkt erraten oder mittels Try&Error ermitteln.
Ich empfehle bei der Gelegenheit, die absurde Trägheit der Maus direkt mit zu korrigieren, damit die Bewegungen des Raumschiffs flüssiger von der Hand gehen.
Nachdem dieses kleine Drama behoben wurde, zurück zum Spiel und der Musik.
Wenn das erste Mal die ersten paar Gegner ausgeschaltet werden, irgendwelche PickUps droppen oder man Schaden nimmt, wird die Musik angehalten und mittels eines Tutorial-PopUps erläutert was das macht, worum es sich handelt und/oder was passiert.
Das kann man machen, wirklich glücklich gelöst ist es jedoch nicht.

Nach dem man sich durch sein Wahlstück geschossen hat, kommt wieder ein Tutorialpart, bei dem einen das Belohnungs / Währungssystem erklärt wird. Sowie die Um- und Einstellung des eigenen Schiffs. Praktischerweise, kann man hier auch ein Autofeuern einrichten, so das man nur noch gelegentlich die Maus bewegen muss, damit der Bildschirmschoner nicht anspringt.

Wenn man dieses gesamte Startgeseier endlich hinter sich gelassen hat (wie man glaubt) kann man einige Musikstücke "normal" spielen. Bis das nächste "Neue Ding" auftaucht und das Tutorial erneut anspringt

Irgendwann im Spielverlauf kann es näm. dazu kommen, das der "Bösewicht" sich zu Wort meldet und einem das Ohr abkaut, wie unglaublich mächtig, böse und gemein er ist, sowie einem ein Bossgegner ins Musikstück pflanzt, dem man wie ein echten Bulletsponge beharken muss. Wenn man das schafft, schaltet man ein Stück eines "Notenblattes" frei und die Story - die man nicht ignorieren und/oder überspringen kann, strickt sich selbst ein Stückchen weiter ohne das man das verhindern oder aktiv etwas dafür oder dagegen tun könnte.
(Da man nie weiß, wo, wann und in welchem Musikstück der "Bösewicht" ein Boss versteckt hat)



Kurzum:
Das Spiel wäre sicherlich ziemlich amüsant, interessant und kurzweilig, wenn es die Story, die nervigen Einstellungen, den Mausfänger und das Zwangstutorial nicht gäbe.
Es verschenkt eine Menge amüsantes Potential.
Aktuell halte ich es jedoch für sinnvoller, ein gewöhnlichen Topscroll-Shooter gemutet zu spielen und einfach nebenbei seine Musik via Playlist laufen zu lassen. Ähnlicher Effekt und bestimmt spaßiger.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
27.7 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni 2014
Befreie deine Mp3-Sammlung

'Symphonie' ist ein Shot'em Up, in dem die Anzahl, Eigenschaften und Stärke Gegner, sowie unter Umständen das Abfeuern der Waffen durch die Intensität des zum Spiel abgespielten Mp3 (oder Wma, Ogg...) bestimmt wird.

Falls du -wie ich- schon als Kind gerne den Leuchten am Equalizern der elterlichen Stereoanlage zugeschaut hast und gerne Shot'em ups (wie '1942', 'Space Invader' oder die 'Raiden'-Reihe) gespielt hast:

'Symphony' ist die ultimative Verschmelzung und Herausvorderung:

-Schei**e Bunt (,wenn die Musik hektisch genug ist)
-Schei**e Laut (,wenn die Lautstärke weit genug aufgedreht ist)
und vor allem...
-Schei**e schwer (kein wenn, es ist eben einfach nur schei**e schwer)

Das Spiel kommt optisch eher schlicht daher: Einfarbige auf Musikintensität umfärbende Linien auf dunklem Grund. Das ist aber keinesfalls schlecht, denn es ist wirkt, wie man die Visualisierungen aus Programmen wie Windows Media Player oder Winamp her kennt. Eine schöne. schnelle und vor allem sehr, sehr flüssige Musik-Visualisierung in die man mit seinem kleinen 'Raumschiff' eingreifen kann und die bösen, bösen Gegner -die Musiknoten stehlen und in sich verborgen halten- ausschaltet. Diese gilt es einzusammeln und damit Punkte zu machen.

Aber bei einem Shoot'em Up ist Grafik und Story auch nur Beiwerk. auf die Spielbarkeitkeit kommt es an, und die ist absolut gegeben. Die Steuerung über Mauseingabe ist absolut direkt und verzögerungsfrei und die Checkbox-Modelle der Elemente sind fair bemessen. Kein Hindernis ist Spieltechnisch größer als es aussieht, kein Objekt nicht da wo es nicht dargestellt wird. Und vor allem eins ist das Spiel, flüssig.

Dein Schiff kannst du mit frei wählbaren Waffen aus einem relativ breiten Sortiment an Waffen bestücken. Diese kannst/musst du allerdings er freischalten bzw. aufrüsten. Je höher der Schwierigkeitgrad ist den du wählst und je länger der Titel ist, desto schneller schreitest du voran. Was mir hier besonders gefallen hat: jeder Waffenpylon kann in gerasterten Schritten um 360° gedreht werden und mehrere unterschiedliche Autofeueroptionen -jeder Pylon für sich mit mehreren Modi- festgelegt werden.

Anzahl und Stärke deiner Gegner hängen zum einem von dem Schwierikeitsgrad und noch wichtiger sowie vor allem witziger von dem gewählten Musikstück ab. Viele schnelle und starke Frequenzspitzen sorgen dementsprechend auch für eine Menge Gewusel auf dem Bildschirm.

Während man in den niedrigeren Schwierigkeitsgraden hauptschälich damit beschäftig ist möglichst viele 'Hindernisse' alias Gegner wegzuballern und einfach so vor sich hinzudümpeln, sind die höchsten Schwierigkeitsgerade nahezu schon lächerlich schwierig. Ankommen wird man zwar immer, da ein zerstörtes Schiff nach ein paar Sekunden ersetzt wird, aber nimmt man sich als Ziel ein perfektes Spiel zu schaffen oder mal einen Online-Highscore zu knacken -wenn deine Mp3's und Co. richtig getaggt sind, gibt es für viele Lieder highscoretabellen- wird es im günstigsten Fall ein mehrmaliger Versuch, im ärgsten gar ein Frusterlebnis sondersgleichen.

Die Story die das Spiel erzählt, oder erzählen will ist genauso lächerlich, wie kurz. Ein 'Dämon', der ab und an einen deiner Komponisten zusammen mit seinem Lied gefangen nimmt und während des Liedes dann als Endgegner zu besiegen ist. Dies geschiet etwa ein Dutzend mal, mit abwechselnden Gegnerschiffen und Musikstücken und dann nie wieder -vorausgesetzt man erstellt kein neues Spielerprofil. Hier auch mein größter Kritikpunkt an das Spiel: Ist eine Komponie gefangengenommen worden, darf man solange kein anderes Stück spielen, bis der Gegner besiegt ist. Dies ist aber nicht allzuschlimm, denn auf den niedrigeren Schwierigkeitsgraden, den man für jedes Lied immer wieder frei wählen darf, ist keiner der Endgegner eine all zu große Herausforderung.

--------------------

Mein Fazit:

Langzeitspielspass darf man bei einem Shoot'em Up nicht erwarten, man spielt ein paar Runden und macht es denn aus. Aber, und das haben die meisten Spiele dieser Art gemein, die Wiederspielbarkeit ist unglaublich hoch, man suchtet immer mal wieder die eine oder andere Runde. Und gerade hier Punktet 'Symphonie' genau wie die meisten anderen Musikspiele mit Mp3-Wiedergabefunktion: Da ich meine eigene Musik beim spielen anhöhren und gegen sie zocken kann, mache ich mir immer mal wieder gerne 'Symphonie' statt 'Winamp' an. Mit anderen Worten: Ich mag es!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.2 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Juni 2014
Symphony ist durchaus ein Spiel, dass einen auch längerfristig fesseln kann. Besonders, da man auch in der Lage ist seine eigene Musiksammlung mit in das Spiel zu integrieren.

Durch das Bezwingen verschiedener Level erhält man Punkte und/oder neue Waffen, mit denen man sein Schiff ausrüsten bzw upgraden kann. Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto größer ist die Belohnung. Jedoch müssen einige Schwierigkeitslevel erst freigespielt werden.
Erreicht man die Mindestpunktzahl in einer Runde, bezwingt einen Boss oder schafft es, ein Level, ohne zu sterben, zu beenden, erhält man Bonuspunkte.

Die Steuerrung erfolgt lediglich mit der Maus.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
19.8 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Oktober 2015
für Musikbegeisterte wie mich eins der besten Games, macht echt Laune besonders mit seinen eigenen Sets. kleine Kostprobe mit Lets Play:

Music mixed by Jan van Lanthen aka Milousz

Free Download: {LINK ENTFERNT}

Gameplay by Saxcore

Game: Symphony
on Steam: http://store.steampowered.com/app/207750/?l=german

https://youtu.be/vm3WWbzoFLM
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
3.5 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Oktober 2015
Ein simpler Shooter mit etwas Musik. Wer einen solchen minishooter für zwischen durch haben sollte, sollte da lieber auf Beat Hazard setzen. Hier plätschert alles vor sich irgendwie hin und wirkt nur öde.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.3 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Oktober 2015
Well the guys that made this Game have never played a (Good)Bullethell game because this is just crap the only thing cool about this game is that you can shoot some Enemys while hearing cool music.
If you are searching a good Bullethell game don't buy this just go to your internet browser and search for "touhou 6" or "touhou 14" and YOU(The guys that made this game)should also play some touhou because this (The Bullethell part of the game) is just ♥♥♥♥♥♥♥t you can't even see the Enemys because they are the same colour as the backround(always) and its almost impossible to dedge any thing in this game because th hitboxes are at least 2 tmes bigger than the enemys and the worst part of this is that the enemys can spawn behind you(or just leave the screen and come back in behind you) or just cover the whole screen(You guys should not allow the enemys to be at the bottom of the screen because its impossible to kill them, they should only be able to spawn in the top part of the screen and be able to go down to a little bit further than the middle) and you guys should also make the hitboxes of all the enemys smaller and the hitbox of the ship should just be the middle part(you should also die from 1 hit)and another problem is that the enemys and the spawnrate have nothing to do with the music they just spawn at random times and move in random pre-fixed patterns that don't fix the music... and there is so much more wrong with this game but you guys should just download and play touhou and then you'll see what I mean
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 6 Personen (33 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 17. September 2014
Symphony ist wie ein kitschiges Remake von Audiosurf mit Waffen - nur nicht so toll.

Pro:
- Man kann seinen eigenen Soundtrack wählen.

Contra:
- Wie kann ein Spiel so schnell langweilig werden?
- Die Gegener sind immer die selben, es passiert immer das Selbe.
- Die freischaltbaren Waffen taugen alle nix. Daher fehlt es an Anreizen.
- Die Menüführung ist unübersichtlich.
- Was auf dem Bildschirm passiert verursacht Epilepsie... oder mindestens Kopfschmerzen.

Fazit: Gespielt, gelacht, gelöscht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig