Du bist John T. Longy, Nachtwächter einer geheimen, abgelegenen und teilweise verlassenen Forschungsanlage namens JUPITER, der bedeutendsten Forschungsstation der OLYMPUS GRUPPE. Forscher betreiben hier Studien über Raum und Zeit, doch wer weiß, an was hier im Geheimen noch alles gearbeitet...
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (209 Reviews) - 59 % der 209 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 10. Apr. 2015

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

 

Reviews

“By the standards of many independent game titles, and most modern games for that matter, Albedo’s visuals are striking and extremely impressive.”
IndieGameMag

“Albedo: Eyes from Outer Space looks like something you'd get if you spliced together The Residents, BioShock and Myst, and it definitely stands out from the crowd.”
Destructoid

“Merge Games has just announced Albedo: Eyes from Outer Space, a first-person puzzle/first person shooter title set in a goofy sci-fi world.”
Polygon

Über dieses Spiel





Das Adventure Albedo: Eyes From Outer Space wurde inspiriert von alten Science-Fiction-B-Movies der 60er Jahre; gespielt wird es aus der Egoperspektive. Als Nachtwächter einer geheimen und teilweise verlassenen Forschungsanlage wirst du Zeuge einer heftigen Explosion und verlierst das Bewusstsein. Als du in einem Kellerraum wieder zur Besinnung kommst, entdeckst du an der Decke ein klaffendes Loch. Doch die Flucht aus dem zerstörten Gebäude ist erst der Auftakt zu weiteren Schwierigkeiten, denn auf der Suche nach einem Ausgang entdeckst du einige seltsame, nicht-irdische Organismen. Ist das alles passiert, nur weil ein biologisches Experiment fehlschlug? Kämpfe um dein Leben, um dich aus deinem Gefängnis zu befreien und die vor dir liegenden Geheimnisse zu lüften!



  • Eine von Science-Fiction-B-Movies der 60er Jahre inspirierte Geschichte voller Mysterien und Ungewissheit
  • Beeindruckende 3D-Umgebungen und detaillierte Objekte
  • Realistische Soundeffekte, die dich in deine Umgebung fesseln werden
  • Eine Kombination aus Puzzle- und Adventure-Elementen im Zusammenspiel mit der Egoperspektive
  • Zwanzig detaillierte Räume; jeder einzelne davon gespickt mit Obskuritäten, sonderbaren Visionen und kniffligen Rätseln.
  • Eine fortgeschrittene Physik-Engine ermöglicht eine realistische Interaktion mit den verschiedensten Objekten. Verwenden Sie über 100 Objekte genau wie in der Realität.
  • Über 100 einzigartige Objekte, mit denen interagiert werden kann
  • Ein Hilfesystem und ein spezielles Gerät, das in die Zukunft sehen lässt helfen dabei, komplexe Rätsel zu lösen.
  • Diverse herausfordernde Mini-Spiele und Rätsel
  • Entdecke versteckte Areale, Easter Eggs und schalte Achievements frei
  • Über acht Stunden herausforderndes Gameplay!


Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP SP2 or higher
    • Prozessor: 1.80GHz
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Video card with 512MB of VRAM, shadermodel 3.0
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 1100 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c compatible sound card
    • Zusätzliche Anmerkungen: Mouse with scroll wheel
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7 / 8.1
    • Prozessor: Quad core 2.4GHz or higher
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Video card with 1GB of VRAM, shadermodel 3.0
    • Speicherplatz: 1100 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Mouse with scroll wheel and right mouse button
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OSX 10.7 Lion or higher
    • Prozessor: 1.80GHz
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Video card with 512 MB of VRAM
    • Speicherplatz: 1100 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Mouse with scroll wheel
    Empfohlen:
    • Prozessor: Quad core 2.4GHz or higher
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Video card with 1GB of VRAM, shadermodel 3.0
    • Speicherplatz: 1100 MB verfügbarer Speicherplatz
    • Zusätzliche Anmerkungen: Mouse with scroll wheel and right mouse button
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (209 Reviews)
Kürzlich verfasst
Monguntiacum [Infracta]
1.1 Std.
Verfasst: 5. Juni
Das ist mal ein richtig ungewöhnliches aber erfreuliches Game. Allerdings mit sehr knackigem Schwierigkeitsgrad. Das Spiel ist ein 3D-Adventure mit Shooteroptik und starker Tendez zum Point'n Click Adventure. Die Story ist eine Hommage an die 1960/70er SciFi-B-Movies. Find ich super :-)

https://www.youtube.com/watch?v=WTFFfKdKxCs
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jokur
2.8 Std.
Verfasst: 30. März
es ist gut
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Alex Lupo
13.2 Std.
Verfasst: 11. September 2015
Yeah, thumb up for this one! Strange UI and medium performance couldn't hold me back from having big fun with this super stylish and heavily atmospheric title. It offers fairly challenging puzzles at overaverage quality, exploration, some pew-pew, humour, good voice-acting, nice sounds and a classic scifi-trash story all put together in a pleasant way.
I haven't seen such looks , i didn't play something like it and it left me in a good mood, recommended! Chapeau to the dev, impressive one man show, absolutely.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Spielosoph [GER]
0.4 Std.
Verfasst: 8. September 2015
First Person Adventure.
Schlimmes Genre... Auch hier ist man mehr damit beschäftigt Dinge zu finden als Rätsel zu lösen (Besonders durch die kontrastarme sehr dunkle Umgebung).
Die Reihenfolge in der man Dinge tut ist auch wichtig, sonst geht das Rätselscript nicht weiter.
Die Steuerung ist merkwürdig.
Controller wird unterstützt, aber im "Tutorial" werden die Maus Kommandos gezeigt. Schade.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Panzerfreund
2.6 Std.
Verfasst: 21. April 2015
Selten so ein riesen grossen müll gespielt,bei der steuerung kommt ein das kotzen,möcht man am liebsten ein hammer nehmen und vor wut in den bildschirm kloppen,einfach nur der hass !!!!!!!!!!!!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
sturmkoenig2k
6.5 Std.
Verfasst: 13. April 2015
Ich habe versucht das Spiel zu mögen, was mir leider nicht gelungen ist. :(
Positiv sind die fantastisch gestalteten Level, und die fantastische Artwork. Aber das war es an positiven Dingen auch schon.
Das Interface ist immer irgendwie im Weg. Ich war ständig am Jonglieren mit der Maus, um das Inventar, mögliche Aktionen im selbigen, Aktionen in der Umgebung, etc. aufzurufen.
Die Puzzles im Spiel sind halbwegs logisch, aber ohne Guide ist stellenweise kein Weiterkommen, da es oft "lösungen" gibt auf die man wirklich nicht kommen kann. Leider ist es oft schwer heraus zu finden, was zum Puzzle gehört und was nicht. Auch hier ist das Interface im Wege, und nimmt einem den Spaß am Ausprobieren.
Die Action ist leider für'n ♥♥♥♥♥. Das hätte ganz aus dem Spiel heraus gelassen werden können. Es gibt nicht viel davon und das was da ist, macht keinen Spaß und frustriert. Das ist auch der Grund warum ich das Spiel nicht beende.
Ich hatte das Spiel im Early Access gekauft und gewartet bis zum "echten" Release. Vlt. hätte ich es vorher spielen sollen und Feedback geben sollen? Wer weiß....jedenfalls wer Puzzles sucht sollte lieber ein Adventure spielen, und wer Action sucht, sollte sich auch etwas anderes suchen. Wer 50er Jahre SciFi mag und einfach mal gegen das Interface im Spiel kämpfen will, kann sich das Spiel holen. :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
sheepocado
6.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 4. Oktober 2014
Super stimmige, gruselige Atmosphäre. Für die Rätzel gibt es ein „Tool“ das einem weiterhilft, falls man grad nicht weiterkommt. Sie sind jedoch nach etwas tüfteln ohne Frustfaktor machbar. Die Menü/Inventarführung fällt mir noch etwas schwer. Nach etwa einer Stunde Spielzeit habe ich den ersten kleinen Fehler gefunden (ein kleiner Physikfehler). Sonst läuft das Spiel nahezu fehlerfrei. Es fehlt noch eine Sprachausgabe (bisher alles nur mit Untertitel!)... aber das stört nicht wirklich. Sehr sauberes Spiel für eine Early Access Version!

Grafik: 9/10
Sound: 7/10
Steuerung: 6/10
Umfang: TBD

Zum Umfang bzw. der gesamten Spieldauer der Early Access Version kann ich noch nichts sagen, wird aber im Laufe der Tage noch hinzugefügt.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Blootwuursch
5.1 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 3. Oktober 2014
Vorab-Test zu: Albedo: Eyes from Other Space

Gespielt wurde mit der Presseversion und die Aufnahmen sind vor dem eigentlichen Release auf Steam entstanden. Sollte ein Day One Patch erscheinen werde ich den Test nachbessern.

Albedo wurde von einer Person namens Fabrizio Zagaglia innerhalb von 3 Jahren entwickelt. Das Spiel ist eine Mischung aus Flucht aus dem Raum, Erforschen, Action, Puzzle und First Person Shooter. Derzeit gibt es 12 Level oder Räume. Bis zum Release im Februar 2015 sollen noch 8 weitere hinzukommen. Der Kaufpreis liegt bei 14,99 €

Albedo: Eyes from other Space.. als erstes springt einem der doch recht ungewöhnliche Name des Spiels ins Auge. Das Spiel ist angelehnt an Science Fiction Filme aus den 60 er Jahren. Wir spielen den Nachtwächter John T. Longy der seinen ruhigen Dienst auf der abgeschiedenen alten Forschungsstation Jupiter schiebt.

Im Intro erkennen wir das es eine Explosion gibt und kurz darauf finden wir uns im Keller des Komplex wieder. Der Keller ist recht stimmungsvoll dargestellt... düster, Wasser tropft von der Decke, Spinnweben überall und irgendeine seltsame Pflanze wächst durch die Decke. Eine Tür versperrt den Ausgang aber die Stimmfreigabe scheint defekt zu sein. Also wie durch die Tür kommen...
Nachdem wir dem Snackautomaten eine verpasst haben erscheint eine Ratte und irgendetwas vor der Tür möchte zu uns rein. Jetzt heisst es überlegen. Wir können nahezu jedes Objekt aufheben und umräumen, rumwerfen oder einfach mit anderen Objekten kombinieren.

ACHTUNG SPOILER:

Das Menü wird mit der Maus bedient. Wenn wir etwas gefunden haben was wir kombinieren möchten wählen wir das "PLUS" Zeichen aus und können nun was grün hinterlegt ist versuchen miteinander zu kombinieren. Die Rätsel sind nicht allzu schwer aber dennoch fordernt. Zum einen basteln wir uns aus einer Büroklammer einen Dietrich und müssen diese geschickt verbiegen um ein Schloss zu öffnen. Zum anderen kann man die geöffneten Schlösser aber auch als Ersatzglieder für eine gerissene Aufzugkette verwenden.Das wiederrum macht die Rätsel logisch und kurz danach folgt der typische "AHA" Effekt. Sowas macht Spaß.

SPOILER ENDE:

Was mir persönlich nicht so gut gefallen hat ist das Menü. Es ist in schlichtem Grün gehalten. Sind wir schon angeschlagen verfärbt es sich von Orange nach Rot. Und damit auch alle Gegenstände im Inventar. Ein wenig mehr Farbe wäre hier sicher nicht verkehrt. Auch hätte ich gegen einen Lebensenergiebalken nichts einzuwenden. Da ich mit vollen Einstellungen Spiele sollte auch an den Licht und Schatteneffekten nachgebessert werden. Das würde die derzeit schon sehr Stimmungvollen Räume noch stimmungsvoller machen.


Das Spiel erhält von mir eine Vorabwertung von 8/10 Punkten

Wer ein kniffeliges Spiel mit aussergewöhnlichem Namen sucht, ist hier bestens bedient.

Absolute Kaufempfehlung

Gameplay Video Deutsch: http://youtu.be/x-j3ErkVQoE


Review in English

Pre-Test of: Albedo:Eyes from Outer Space

I played a pre version and recorded before the release on Steam, so if there will be a Day One Patch, i will add the news to the test.

Albedo was developed within three years by a single person called Fabrizio Zagaglia. The game is a mixture of room escape, investigation, action, puzzle and first person shooter. There are 12 levels or rather rooms at the moment, another 8 will be added at the official release in February 2015. The early access game is priced at 14,99€.

Albedo: Eyes from Outer Space... the first you notice is the likely unusual title of this game. It is a tribute to the science-fiction movies of the 60es. The protagonist is the night watchman John T. Longy, who is working on the isolated old researchstation Jupiter. In the intro we see some kind of explosion and we start at the cellar of Jupiter. The basement is pictured very detailed and atmospheric... dark, wate dripping from the ceiling, everything covered in spiderwebs and some strange plant growing through the ceiling. The door before us is locked and the voice control seems to be broken. So what now?

Now the brainstorming starts. We could pick up nearly all objects, interact with them or combine them with others. Senseless throwing through the room is possible too.

SPOILER ALERT:

The menu is operated by mouse. If you found something you would like to combine, you coose the "plus" sign and now you can combine all green layered items, or at least you can try it. The puzzles are not the heaviest kind, but they are challenging enough to take some thinking. On the one hand we use a paperclip as a lockpick and have to bend it to open the lock, on the other hand we use the opened lock as a chain link to repair the broken elevator chain. This keeps the puzzles logical and creates the following eureka effect, which results in a lot of fun.

END OF SPOILER

In my personal opinion i didn't like the menu. It is simple green and if we lose health, it changes from orange to red. All items in th inventory change color too. A little bit more diversification would be nice. Also i would like to have a health bar. The light and shadow effects are a little low on high adjustment, which would be nice if fixed, because the very atmospheric rooms would get a little more atmospheric.


The game gets a pre 8/10 points.

If you are looking for a fiddly game with an usual title, this is what you need.

Totally recommended to buy.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
13 von 13 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 3. Oktober 2014
Vorab-Test zu: Albedo: Eyes from Other Space

Gespielt wurde mit der Presseversion und die Aufnahmen sind vor dem eigentlichen Release auf Steam entstanden. Sollte ein Day One Patch erscheinen werde ich den Test nachbessern.

Albedo wurde von einer Person namens Fabrizio Zagaglia innerhalb von 3 Jahren entwickelt. Das Spiel ist eine Mischung aus Flucht aus dem Raum, Erforschen, Action, Puzzle und First Person Shooter. Derzeit gibt es 12 Level oder Räume. Bis zum Release im Februar 2015 sollen noch 8 weitere hinzukommen. Der Kaufpreis liegt bei 14,99 €

Albedo: Eyes from other Space.. als erstes springt einem der doch recht ungewöhnliche Name des Spiels ins Auge. Das Spiel ist angelehnt an Science Fiction Filme aus den 60 er Jahren. Wir spielen den Nachtwächter John T. Longy der seinen ruhigen Dienst auf der abgeschiedenen alten Forschungsstation Jupiter schiebt.

Im Intro erkennen wir das es eine Explosion gibt und kurz darauf finden wir uns im Keller des Komplex wieder. Der Keller ist recht stimmungsvoll dargestellt... düster, Wasser tropft von der Decke, Spinnweben überall und irgendeine seltsame Pflanze wächst durch die Decke. Eine Tür versperrt den Ausgang aber die Stimmfreigabe scheint defekt zu sein. Also wie durch die Tür kommen...
Nachdem wir dem Snackautomaten eine verpasst haben erscheint eine Ratte und irgendetwas vor der Tür möchte zu uns rein. Jetzt heisst es überlegen. Wir können nahezu jedes Objekt aufheben und umräumen, rumwerfen oder einfach mit anderen Objekten kombinieren.

ACHTUNG SPOILER:

Das Menü wird mit der Maus bedient. Wenn wir etwas gefunden haben was wir kombinieren möchten wählen wir das "PLUS" Zeichen aus und können nun was grün hinterlegt ist versuchen miteinander zu kombinieren. Die Rätsel sind nicht allzu schwer aber dennoch fordernt. Zum einen basteln wir uns aus einer Büroklammer einen Dietrich und müssen diese geschickt verbiegen um ein Schloss zu öffnen. Zum anderen kann man die geöffneten Schlösser aber auch als Ersatzglieder für eine gerissene Aufzugkette verwenden.Das wiederrum macht die Rätsel logisch und kurz danach folgt der typische "AHA" Effekt. Sowas macht Spaß.

SPOILER ENDE:

Was mir persönlich nicht so gut gefallen hat ist das Menü. Es ist in schlichtem Grün gehalten. Sind wir schon angeschlagen verfärbt es sich von Orange nach Rot. Und damit auch alle Gegenstände im Inventar. Ein wenig mehr Farbe wäre hier sicher nicht verkehrt. Auch hätte ich gegen einen Lebensenergiebalken nichts einzuwenden. Da ich mit vollen Einstellungen Spiele sollte auch an den Licht und Schatteneffekten nachgebessert werden. Das würde die derzeit schon sehr Stimmungvollen Räume noch stimmungsvoller machen.


Das Spiel erhält von mir eine Vorabwertung von 8/10 Punkten

Wer ein kniffeliges Spiel mit aussergewöhnlichem Namen sucht, ist hier bestens bedient.

Absolute Kaufempfehlung

Gameplay Video Deutsch: http://youtu.be/x-j3ErkVQoE


Review in English

Pre-Test of: Albedo:Eyes from Outer Space

I played a pre version and recorded before the release on Steam, so if there will be a Day One Patch, i will add the news to the test.

Albedo was developed within three years by a single person called Fabrizio Zagaglia. The game is a mixture of room escape, investigation, action, puzzle and first person shooter. There are 12 levels or rather rooms at the moment, another 8 will be added at the official release in February 2015. The early access game is priced at 14,99€.

Albedo: Eyes from Outer Space... the first you notice is the likely unusual title of this game. It is a tribute to the science-fiction movies of the 60es. The protagonist is the night watchman John T. Longy, who is working on the isolated old researchstation Jupiter. In the intro we see some kind of explosion and we start at the cellar of Jupiter. The basement is pictured very detailed and atmospheric... dark, wate dripping from the ceiling, everything covered in spiderwebs and some strange plant growing through the ceiling. The door before us is locked and the voice control seems to be broken. So what now?

Now the brainstorming starts. We could pick up nearly all objects, interact with them or combine them with others. Senseless throwing through the room is possible too.

SPOILER ALERT:

The menu is operated by mouse. If you found something you would like to combine, you coose the "plus" sign and now you can combine all green layered items, or at least you can try it. The puzzles are not the heaviest kind, but they are challenging enough to take some thinking. On the one hand we use a paperclip as a lockpick and have to bend it to open the lock, on the other hand we use the opened lock as a chain link to repair the broken elevator chain. This keeps the puzzles logical and creates the following eureka effect, which results in a lot of fun.

END OF SPOILER

In my personal opinion i didn't like the menu. It is simple green and if we lose health, it changes from orange to red. All items in th inventory change color too. A little bit more diversification would be nice. Also i would like to have a health bar. The light and shadow effects are a little low on high adjustment, which would be nice if fixed, because the very atmospheric rooms would get a little more atmospheric.


The game gets a pre 8/10 points.

If you are looking for a fiddly game with an usual title, this is what you need.

Totally recommended to buy.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 8 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.9 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 4. Oktober 2014
Super stimmige, gruselige Atmosphäre. Für die Rätzel gibt es ein „Tool“ das einem weiterhilft, falls man grad nicht weiterkommt. Sie sind jedoch nach etwas tüfteln ohne Frustfaktor machbar. Die Menü/Inventarführung fällt mir noch etwas schwer. Nach etwa einer Stunde Spielzeit habe ich den ersten kleinen Fehler gefunden (ein kleiner Physikfehler). Sonst läuft das Spiel nahezu fehlerfrei. Es fehlt noch eine Sprachausgabe (bisher alles nur mit Untertitel!)... aber das stört nicht wirklich. Sehr sauberes Spiel für eine Early Access Version!

Grafik: 9/10
Sound: 7/10
Steuerung: 6/10
Umfang: TBD

Zum Umfang bzw. der gesamten Spieldauer der Early Access Version kann ich noch nichts sagen, wird aber im Laufe der Tage noch hinzugefügt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
1.1 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juni
Das ist mal ein richtig ungewöhnliches aber erfreuliches Game. Allerdings mit sehr knackigem Schwierigkeitsgrad. Das Spiel ist ein 3D-Adventure mit Shooteroptik und starker Tendez zum Point'n Click Adventure. Die Story ist eine Hommage an die 1960/70er SciFi-B-Movies. Find ich super :-)

https://www.youtube.com/watch?v=WTFFfKdKxCs
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 11. September 2015
Yeah, thumb up for this one! Strange UI and medium performance couldn't hold me back from having big fun with this super stylish and heavily atmospheric title. It offers fairly challenging puzzles at overaverage quality, exploration, some pew-pew, humour, good voice-acting, nice sounds and a classic scifi-trash story all put together in a pleasant way.
I haven't seen such looks , i didn't play something like it and it left me in a good mood, recommended! Chapeau to the dev, impressive one man show, absolutely.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
2.6 Std. insgesamt
Verfasst: 21. April 2015
Selten so ein riesen grossen müll gespielt,bei der steuerung kommt ein das kotzen,möcht man am liebsten ein hammer nehmen und vor wut in den bildschirm kloppen,einfach nur der hass !!!!!!!!!!!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 4 Personen (25 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 13. April 2015
Ich habe versucht das Spiel zu mögen, was mir leider nicht gelungen ist. :(
Positiv sind die fantastisch gestalteten Level, und die fantastische Artwork. Aber das war es an positiven Dingen auch schon.
Das Interface ist immer irgendwie im Weg. Ich war ständig am Jonglieren mit der Maus, um das Inventar, mögliche Aktionen im selbigen, Aktionen in der Umgebung, etc. aufzurufen.
Die Puzzles im Spiel sind halbwegs logisch, aber ohne Guide ist stellenweise kein Weiterkommen, da es oft "lösungen" gibt auf die man wirklich nicht kommen kann. Leider ist es oft schwer heraus zu finden, was zum Puzzle gehört und was nicht. Auch hier ist das Interface im Wege, und nimmt einem den Spaß am Ausprobieren.
Die Action ist leider für'n ♥♥♥♥♥. Das hätte ganz aus dem Spiel heraus gelassen werden können. Es gibt nicht viel davon und das was da ist, macht keinen Spaß und frustriert. Das ist auch der Grund warum ich das Spiel nicht beende.
Ich hatte das Spiel im Early Access gekauft und gewartet bis zum "echten" Release. Vlt. hätte ich es vorher spielen sollen und Feedback geben sollen? Wer weiß....jedenfalls wer Puzzles sucht sollte lieber ein Adventure spielen, und wer Action sucht, sollte sich auch etwas anderes suchen. Wer 50er Jahre SciFi mag und einfach mal gegen das Interface im Spiel kämpfen will, kann sich das Spiel holen. :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 3 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 8. September 2015
First Person Adventure.
Schlimmes Genre... Auch hier ist man mehr damit beschäftigt Dinge zu finden als Rätsel zu lösen (Besonders durch die kontrastarme sehr dunkle Umgebung).
Die Reihenfolge in der man Dinge tut ist auch wichtig, sonst geht das Rätselscript nicht weiter.
Die Steuerung ist merkwürdig.
Controller wird unterstützt, aber im "Tutorial" werden die Maus Kommandos gezeigt. Schade.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 30. März
es ist gut
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig