It’s all about the teams, the rivals and the race as you become driver for hire, specialising in your favourite disciplines or conquering them all in an intense world of professional motorsport.
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (1,865 Reviews)
Veröffentlichung: 26. Juni 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

 

Von Kuratoren empfohlen

"Grid Autosport promised proper motor racing and that’s exactly what it delivers. The spirit of TOCA is finally back."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (62)

27. November

The Steam Exploration Sale!

Hey everyone,

Just a heads up, and as I'm sure you've already seen - the Steam Exploration Sale is already in full swing.

As a result, GRID Autosport (and all DLC) is currently at 50% off, this also includes the Season Pass!

For all the deals, head on over to the store page

8 Kommentare Weiterlesen

7. November

Free Demoman Derby DLC


Shortly after the release of GRID 2 we released some free DLC that focused on the Demo Derby aspect of the game, and for Autosport we went one step further by including that content within the game straight from the get go. Not to be out done by our previous efforts we’ve teamed up with Valve to offer our PC players a very special version of Demo Derby.

The Detroit Stadium becomes the ‘Badlands Stadium’ complete with trackside sponsorship from Mann Co. and your other favourite Team Fortress 2 corporations; such as Scoot’s Canoe, Jimi Jam, Gummy’s Burgers and more.

There are even a couple of Aperture Science flags flying, and the giant video wall now displays scenic messages, encouraging you to pay a visit to the likes of Gravel Pit and Teufort. There’s even a special ship hidden within the track scenery, let us know if you find it!

For all the info, head on over to the blog

23 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“One of the outgoing generation's best racers”
9/10 – CVG

“A vivid impression of what it’s actually like to be bumper-to-bumper at 140mph”
9/10 – Edge

“No modern day racer captures the romantic idea of driving a racing car like GRID Autosport”
9/10 – GamesRadar

Über dieses Spiel

In der packenden Welt des professionellen Motorsports geht es nur um drei Dinge: Die Teams, die Rivalitäten und das Rennen. Fahre mit Teamkameraden, überhole Rivalen und stelle Sponsoren zufrieden. Jedes Überholmanöver zählt. Spezialisiere dich im riesigen Karrieremodus auf deine Lieblingsdisziplin oder meistere sie alle. Kämpfe in Tourenwagen gegen ein aggressives Feld, fahre in Open-Wheel-Rennen mit maximaler Präzision, achte in Langstrecken-Events auf deine Reifenabnutzung, beweise in Tuner-Events deine Fahrzeugkontrolle und teste in Straßenrennen dein Reaktionsvermögen. In jeder Kategorie gibt es Serien für verschiedene Klassen – Tourenwagen, Hypercars, Langstrecken-GT-Wagen, Prototypen, Einsitzer, Super Modified-Wagen, Drift-Autos und mehr. Zu den unzähligen Inhalten von GRID Autosport zählen über 100 Strecken an 22 Schauplätzen und die aufregendsten modernen und klassischen Rennwagen der Welt zum Sammeln, Tunen und Upgraden. Außerdem bietet GRID Autosport die Rückkehr der Cockpit-Ansicht, authentisches Handling und einen umfangreichen Multiplayer-Modus mit wöchentlichen RaceNet-Herausforderungen und Rennclubs für Online-Wettbewerbe. Verschiedene Party-Modi, Demolition Derbys und kompetitive Split-Screen-Rennen sind nur einige Highlights des gigantischen Karrieremodus und des umfangreichen Online-Gameplays.

MACHE ALS PROFIRENNFAHRER KARRIERE – Lebe deinen Traum von einer Karriere als Rennfahrer. Wähle aus Vertragsangeboten von verschiedenen Teams, verdiene dir Sponsorengelder, besiege deine Rivalen und fahre mit einem Teamkameraden an deiner Seite. Wähle deine Lieblingsdisziplin oder meistere sie alle.

UNZÄHLIGE VERSCHIEDENE SERIEN – Fahre in Serien für Tourenwagen, Hypercars, Langstrecken-GT-Wagen, Prototypen, Einsitzern, Super Modified-Wagen, Drift-Autos und vielen, vielen mehr.

ERLEBE UNTERSCHIEDLICHE RENNSTILE – Kämpfe in Tourenwagen gegen ein aggressives Feld an Konkurrenten, achte in Langstrecken-Events auf deine Reifenabnutzung, gleite in Open-Wheel-Rennen flüssig und präzise über die Strecke, beweise in Tuner-Wettbewerben deine Fahrzeugkontrolle und teste in Straßenrennen dein Reaktionsvermögen.

FAHRE DIE AUFREGENDSTEN WAGEN – Sammle, tune und upgrade die aufregendsten modernen und klassischen Rennwagen der Welt. Beweise online deinen Sinn für Geschmack, indem du eigene Lackierungen entwirfst und deine Autosammlung aufbaust.

RACENET-MULTIPLAYERINTEGRATION – Schließe dich mit Freunden zusammen, um Rennclubs zu gründen und unter deinen eigenen Teamfarben gegen andere Clubs aus der Community anzutreten. Erhalte jede Woche neue Herausforderungen, verfolge deine Statistiken und steige in den Bestenlisten auf – powered by RaceNet.

AUTHENTISCHES HANDLING – Das neue Handling-Modell von GRID Autosport stellt das Fahrgefühl der aufregendsten modernen und klassischen Motorsportwagen nach und trifft das perfekte Gleichgewicht zwischen Arcade und Simulation.

REALISTISCHE KI – Fahre packende Duelle gegen eine fortschrittliche, realistische Gegner-KI, die ihre Linie verteidigt, Risiken eingeht oder unter dem Druck zusammenbricht, je nach Fahrerpersönlichkeit. Die KI passt sich an den jeweiligen Rennstil an, um ein authentischeres Erlebnis zu bieten. In Open-Wheel-Events fährt sie beispielsweise sauberer, in Tourenwagen-Rennen schreckt sie nicht vor Kontakt zurück.

INTENSIVES RENNERLEBNIS – Vor dem jubelnden Publikum zählt jedes Überholmanöver und jeder Platz. Tauche dank der Rückkehr der Cockpit-Ansicht in das Rennen ein und steuere die Fahrweise deiner Teamkameraden über den Teamfunk, um dir einen strategischen Vorteil zu verschaffen.

DIE WELT DES AUTOSPORTS – GRID Autosport enthält über 100 Strecken an 22 unglaublichen Schauplätzen sowie einen riesigen Karrieremodus und umfangreiches Online-Gameplay, inklusive Party-Modi und kompetitiven Split-Screen-Rennen.

FEEDBACK-GETRIEBENE ENTWICKLUNG – Codemasters hat sich während der Konzeption und Produktion von GRID Autosport intensiv mit der Community, mit Rennfahrern und mit Experten von Motorsportzeitschriften ausgetauscht.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista, Windows 7 or Windows 8
    • Processor: Intel Core 2 Duo @ 2.4Ghz or AMD Athlon X2 5400+
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: Intel HD3000 or AMD HD2000 Series or NVIDIA Geforce 8000 Series Series
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 15 GB available space
    • Sound Card: Direct X compatible soundcard
    • Additional Notes: Supported Graphics Cards •Intel HD3000 Series, HD4000 Series, HD5000 Series • AMD Radeon HD2000 Series, HD3000 Series, HD4000 Series, HD5000 Series, HD6000 Series, HD7000 Series, R7 Series, R9 Series • NVIDIA GeForce 8000 Series, 9000 Series, GTX200 Series, GTX400 Series, GTX500 Series, GTX600 Series, GTX700 Series • AMD Fusion A8 or higher
    Recommended:
    • OS: Windows Vista 64 bit, Windows 7 64 bit or Windows 8 64 bit
    • Processor: Intel Core i7 or AMD FX Series
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Intel HD5200 or AMD HD7000 Series or NVIDIA GTX600 Series minimum 1GB RAM
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 20 GB available space
    • Sound Card: Direct X compatible soundcard
Hilfreiche Kundenreviews
128 von 140 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
322.5 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Juli
Ich bin kein gekonnter Review Schreiber, versuche aber alles unter einen Hut zu bekommen.


Kurz ein paar Eckdaten.

System:

i5-3570k @ 3.40GHz
GeForce GTX 770
16,00 GB RAM
Win-7 Ultimate
1920 x 1080, 144Hz

Hardware:

G25

LOGITECHPROFIL:

Intensität aller Effekte: 100%
Federeffekt: 0%
Dämpfungseffekt: 0%

Zentrierfeld DEAKTIVIERT
[x] Spezielle Lenkradeinstellungen verwenden
[o] Kombinierte Pedale melden

Drehbereich 270°

[o] Spezifische Spieleinstellungen verwenden


INGAME:

Lenkradspiel: 0%
Lenkradsättigung: 100%
Lenkradlinearität: 0
Gaspedalspiel: 0%
Gaspedalsättigung: 100%
Bremspedalspiel: 0%
Bremspedalsättigung: 100%
Lenkrad innen: Ein

SCHWIERIGKEITSGRAD

KI: Sehr Schwer
Fahrhilfen: Alles aus! (50% EP-Bonus)
Getriebe: Manuell-Sequenziell


Seit über 10 Jahren spiele ich so ziemlich jedes Rennspiel was Rang und Namen hat, hauptsächlich Simulationen wie Rfactor, Gran Turismo, Assetto Corsa.
Grid Autosport sollte anders als die Vorgänger weg von Arcade und mehr Richtung Simulation gehen.
Es ist eine Mischung aus beidem geworden. 30% Arcade / 70% Simulation


Wer denkt, er könnte mit 300km/h auf eine Haarnadelkurve ballern, an der 50m Marke in die Eisen gehen, Handbremse ziehen, einfach um die Kurve driften und dann schnell wieder aufs Gas treten, wird entweder im Kiesbett oder auf dem Schrottplatz landen.
Wer allerdings bei 150-200m die Bremse drückt, den Scheitelpunkt sauber erwischt und am Kurvenausgang vorsichtig mit dem Gas ist um so wenig wie möglich zu rutschen, wird am Ende auf dem Podium stehen.


Gefühlvolles fahren ist bei Grid-Autosport ganz klar der entscheidende Punkt zwischen Sieg und Neustart.


FAHRVERHALTEN

Jedes Fahrzeug ist anders. (ne echt jetz?!)
Mit dem Lenkrad merkt man die Unterschiede deutlich. Die verschiedenen Boliden lassen sich ihrer Optik und Antriebsart nach "entsprechend" fahren. Ein Mercedes mit Heckantrieb z.B. hat ordentlich power unter der Haube, durch sein hohes Gewicht muss man allerdings früher in die Eisen und er neigt dazu am Kurvenausgang gern mal auszubrechen. Hingegen ist ein BMW etwas schlapp auf der Geraden hat aber einen stabileres Handling in den Kurven.

Auch die Umsetzung von Front, Heck und Allrad-Antrieb fühlt sich einfach gut an. Heckfahrzeuge brechen aus, Frontantriebler Untersteuern bei zu wenig Gas und Allrad pendeln sich ungefähr in der Mitte ein.

Wer einen sauberen Fahrstil hat wird bei GRID-Autosport belohnt. Drifts, Verbremser und Rasenpflege machen sich bei den Rundenzeiten bemerkbar. Gerade bei der Endurance-Serie merkt man gegen Ende hin ob man seine Reifen geschont hat oder permanent Karacho fährt.


SCHADENSMODELL

Eine Revultion kann und sollte man hier nicht erwarten. Es sieht einfach nur "schön" aus. Teile fallen ab, Scheiben reißen, Beulen und Kratzer aber mehr auch nicht.


KI

"Wie du mir, so ich dir!"

Entgegen aller Kommentare muss ich sagen, die wohl beste KI die ich bisher erlebt habe! (Abgesehen von meinem dämlichen Teamkollegen)

Jahrelang haben Spieler die KI als "Kurvenhilfe", "Bremshilfe" oder "Mobile Blockade" benutzt. Jetz wird der Spieß umgedreht und alle beschweren sich.

Klar ist die KI brutal unterwegs, aber endlich hat man keine Schlangen Bildung mehr auf der Strecke. Einen Moment unachtsam und die sind schneller auf der Innenseite als man gucken kann. Wann immer sich eine Lücke ergibt, wird sie auch genutzt. Für mich wirkt die KI einfach menschlicher und gehen weit mehr Risiko ein als nur auf der Geraden mit überschuss an geschwindigkeit zu überhohlen. Habe es schon sehr oft erlebt das Fahrer beim anbremsen sich verschätzt haben und im Kiesbett vor mir landetet.
Andere Spiele können sich ruhig eine Scheibe von abschneiden.

Allerdings ist die Balance doch teilweise noch fraglich. Bin ich auf der einen Strecke mit 10 sek vorsprung im Ziel hab ich auf der nächsten Strecke Mühe an der Spitze mitzufahren.


GRAFIK

Auch hier macht Grid-Autosport keine Sprünge. Die Grafik ist toll anzusehen, Fahrzeuge sehen Klasse aus aber es ist die gleiche Optik wie man sie schon aus F1 2012 und Grid 2 kennt.
Dafür läuft es aber flüssig selbst mit vollem Fahrerfeld und Massenkarambolage. Und wem geht nicht die Pumpe wenn vor einem eine riesige Rauchwand steht und der "digitale" Tacho 290km/h anzeigt?!


SOUND

Wenn man die Computerstimmen stumm schaltet top! Ich bin kein Freund der "realistischer Cockpitsound" gemeinschaft und kann es absolut nicht abhaben wenn ich ne 600PS Schleuder unterm Hintern habe die innen wie ein Staubsauger klingt. Realismus hin oder her aber bei Rennspielen muss die Kiste in jeder Ansicht brüllen das sich die Nackenhaare aufstellen.
Habe selbst ein 80 EUR 5.1 Logitech Soundsystem mit ner X-Fi Soundkarte und da macht es schon um einiges mehr Spaß im Drehzahlbegrenzer zu fahren.
Auch wenn man abgeschlagen vom Hauptfahrerfeld ist hört man trotzdem die Motoren. Das hört man super auf Strecken wie Brands Hatch oder Hockenheimring wenns ins Innfield geht. Von der Atmosphäre einfach klasse!

Leider fällt mir öfters die Lokalisierung der gegnerischen Fahrzeuge anhand der Motorengeräusche schwer, kann aber auch an der Konfiguration der Soundkarte liegen.
Streckenkommentatoren sollten auf jeden Fall ausgeschaltet werden, irgendwann nervt die Bandschleife einfach.

MULTIPLAYER

Das Herzstück von Grid-Autosport. Hier habt ihr alles was in der Singleplayer-Karriere fehlt. Garagenplätze, Fahrzeughändler (Neu und Gebraucht), erstellen eigener Fahrzeuglackierungen, kaufbare Upgrades und freiwählbare Sponsoren mit eigenen Unterschiedlichen Zielen. Vorrausgesetzt ihr habt das nötige Level und Kleingeld. Ihr könnt entweder euer Eigenes Fahrzeug zu Renntagen Mitbringen oder ihr bekommt einen Leihwagen. Leihwagen können nicht getuned oder besonders Lackiert werden und Persönliche Fahrzeuge müssen durch Rennteilnahme "gelevelt" werden damit die Anpassungsmöglichkeiten Umfangreicher werden.

Bei Online Rennen gibts eine Goldene Regel.

"Gewinne die erste Kurve, gewinne das Rennen"

Bleibt diesem Motto treu und ihr werdet viel Spaß haben! Wobei dies kein Garant dafür sein soll immer zu gewinnen. Ich hab jetz knapp 300std im MP verbracht, eine Durschnittsplatzierung von 2. und möchte hierzu gern ein paar Tipps geben.

Grundsätzlich unterscheidet die KI sich nicht von den meisten Fahrern die ihr dort treffen werdet, außer in dem Punkt das die KI doch eher dazu geneigt ist den Bremspunkt richtig einzuschätzen. Crashkids und Falschfahrer sind hier an der Tagesordnung. Deshalb empfehle ich zu Rennbeginn eine etwas Defensivere Fahrweiße. Gerade auf Strecken wo die erste Kurve eine Haarnadel ist macht sich das bezahlt. Ein schlechter Start resultiert oftmals in einem guten Start. Je weniger ihr in der ersten Kurve im Chaos seid, desto erfolgreicher und gewinnbringender das Ergebnis. Wenn ihr in der Mitte des Fahrerfeldes startet, beobachtet die anderen Fahrzeuge und haltet Abstand. Notfalls verringert eure Geschwindigkeit auch wenn ihr 2-3 Plätze hergeben müsst. Aus Erfahrung wird immer ein Idiot dabei sein der euch als "Bremshilfe" nutzen will. Nach der ersten Runde habt ihr aber i.d.R. die ganzen Destruction-Derby Fahrer hinter euch gelassen und könnt euch Duelle mit meist "Fairen" Spielern abliefern.

Versucht euch an spieler mit einem Weißen oder Grünen (!) Ausrufezeichen zu halten und seid Vorsichtig beim Fahrern mit Rotem (!).

Gute und saubere Fahrer werden schnell in ihrem Rang steigen und ordentlich Credits verdienen. Jeder Schaden wird am Ende (bei Leihfahrzeugen) von der Belohnung abgezogen und bei persönlichen Fahrzeugen müsst ihr früher oder später den Schaden reparieren.


Zusammenfassung:

Sound: 8/10
Grafik: 8/10
Steuerung: 9/10
Karriere: 7/10
Multiplayer: 9/10


Klare Kaufempfehlung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
20 von 24 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
131.6 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Juli
Nachdem Grid 1 mir immer mein liebstes Rennspiel war und Grid 2 einfach nur enttäuscht hat (Beschleunigen durch Driften... wtf? ist doch kein Mario Kart), hatte ich die Ankündigungen von Grid:AS mit Skepsis aufgenommen. Klar, klang alles super, aber man kennt das ja, wenn Spielefirmen sagen man habe gelernt und mache jetzt alles besser. Schon in der ersten Kurve im ersten Rennen wurde klar, dass Codemasters tatsächlich etwas anders gemacht hatte und nach nunmehr rund 75 Spielstunden wird es Zeit für mein Fazit.

+ kein Beschleunigen mehr durch driften, man muß auf eine saubere Rennlinie achten. Durch eine schöne Mischung aus Arcade und Simulation fühlt sich die Fahrphysik einfach "richtig" an, die Wagen verhalten sich sehr unterschiedlich und durch detailliert einstellbare Schwierigkeits- und Fahrhilfeeinstellungen sollte jeder den passenden Mix finden. Auf der Strecke stimmt es einfach :). Onlineracing macht Spaß, Multiplayer kann auch mit KI gefüllt werden und es gibt wöchentliche Challenges in allen 6 Rennklassen.

/ Cockpitansicht ist zurück, aber wenig detailliert und mit Unschärfefilter belegt. Das simuliert den Blick♥♥♥us auf die Strecke vor einem. Kann man machen und funktioniert auch ok, das wäre optional aber deutlich schöner gewesen. Die offline Karriere ist verglichen mit Grid 1 relativ schwach und konzentriert sich aufs wesentliche. Fahrzeuge bekommt man gestellt, den Teamkollegen kann man sich auch nicht aussuchen und die Kommandos an diesen bringen fast nie die gewünschte Wirkung. Dafür gibt es keine gezwungene Story wie in Grid 2, die ohnehin (fast?) niemand braucht. Online gibt es die teils nicht nachvollziehbaren Fahrerbewertungen, die Reparaturkosten der Wagen (wodurch Fahren mit high-class nur Geld kostet statt einbringt) und die Aufteilung der Fahrer nach Steam Download-Regionen.

- Rückspiegel funktionieren nicht und es gibt auch keine virtuellen Rückspiegel. Dadurch muss man das komplette Bild nach links, rechts oder hinten umschalten und sieht dann eben nicht noch aus dem Augenwinklel, was vor einem passiert. Eigentlich inakzeptabel. Online scheint es nur vor einer Rennserie die Möglichkeit zu geben, jemanden zu kicken. Das müsste auch zwischen den Rennen ermöglicht werden, sonst hat das keinen Wert. Zum Launch gab es ein paar Probleme mit zerstörten Savegames - auch der Onlinefortschritt wird anscheinend in einer Offlinedatei gespeichert, eine sehr fragwürdige Entscheidung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
11 von 11 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
37.0 Std. insgesamt
Verfasst: 8. November
Positiv:

- Sehr gute (von Codemasters Racing auch nicht anders erwartet) KI
- Viele Fahrzeuge
- Gute Mischung zwischen Sim Racing und Arcade
- Gute Grafik
- Gute Menü bzw. after Race Musik
- Online/Multiplayer gut umgesetzt
- Kostenlose DLC Downloads (z.B. Demoliton Derby)
- Gutes Schadensmodell (bewegt sich zwar mehr Richtung Arcade, aber trotzdem gut umgesetzt)

Negativ:

- Langweilige Präsentation der Karriere (man hangelt sich von Rennen zu Rennen in unterschiedlichen Klassen bzw. Kategorien und das war´s)
- Nervige und teilweise falsche Ansagen im Menü und auf der Strecke
- Überschläge gehen zu sehr Richtung Arcade (Mehrfacher Überschlag wie in Casino Royale? --> Kein Problem....)
- Warum gibt es keine Boxenstopps bei längeren Rennen? So würden Endurance Rennen deutlich mehr Spaß machen
- Cockpit Ansicht? --> Ist das Geld während der Spielentwicklung ausgegangen???
- Ausbrechendes Heck... Die Fahrdynamik ist zwar gut umgesetzt, aber irgendwie bricht jedes Fahrzeug nahezu gleich aus, sei es BMW 120i oder ein McLaren --> Strange...
- Zu wenig echte lizensierte Rennstrecken
- Wo sind denn die Wettereffekte? --> Kein Regen oder Schnee.... Schade eigentlich...
- Ein bisschen mehr Freiheit bei der Autowahl hätte nicht geschadet --> Eigene Lackierung, Finetuning (Motor mapping, Power train, Reifendruck)... usw. hätte gut getan

Fazit:

Zwar habe ich mehr Nachteile wie Vorteile aufgeschrieben, trotzdem überwiegen die Vorteile deutlich. Sehr Gute KI, die auch mal reinhält statt sich wie am Gummiband gezogen die Rennen langweilig zu gestalten. Das Ganze wird mit schöner Optik und gut umgesetzter Fahrdynamik einzelner Fahrzeuge untermalt, ist dieses Spiel für jeden empfehlenswert, der ein Rennspiel sucht, welches den Spagat zwischen Realismus (70%) und Arcade (30%) am besten schafft. Alle anderen und damit sind die Fans von NFS sowie Asseto Corsa gemeint, werden mit diesem Titel sicherlich nciht glücklich.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
12 von 18 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
44.8 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Ich finde das GRID Autosport ein wirklich gelungenes Rennspiel ist.. Das Spiel bietet für den Arcade Fan wirklich sehr viel Spaß auf der Rennstrecke.. Für leute, die GRID 1 schon mochten, GRID 2 jedoch nicht, werden sich mit GRID Autosport wohl bestens anfreunden können.. Dennoch gibt es ein paar dinge, die mich stören.. Wären diese dinge anders, wäre GRID wohl wirklich DAS beste Rennspiel seid langem für mich.. Fange ich mal an:

-Cockpit. Ja das Cockpit.. Ich finde das es eine bodenlose frechheit ist mit der Cockpit Sicht zu Werben! Es handelt sich nur um ein dahin geklatschtes und dazu noch ein sehr hässliches und vorallem verschwommenes Cockpit! Das haben selbst Spiele im Jahr 2006 besser hinbekommen! Also ehrlich Codemasters....


- Ki-Gegner.. Die sind teilweise übertrieben Aggressiv.. Man wird einfach weggestoßen.. Man hat manchmal gar keine möglichkeit als die Rückblenden zu aktivieren, da es nicht an einem selbst liegt, sondern es eher glückssache ist nicht opfer einer übertriebenen Rammattacke zu werden..


- Grafik.. Okay, ich habe normalerweise nichts gegen die Grafik, jedoch finde ich das es teilweise doch hätte besser sein können.. (Zum glück gibt es aber das Hochauflösende (bis zu 4k Texturen) DLC.. Und das sogar Gratis..)


- Ansagen & Funksprüche.. Anfangs findet man das ganze doch sehr toll! Du kannst dir deinen Namen aussuchen und bekommst diesen auch schön im Spiel und auch im Menu gesagt wie z.B "Willkommen zurück "NAME"... Sieh dir die neuen Angebote an"... oder so ähnlich.. Nun kommt aber das Negative.. Sehr schnell wiederholt sich alles.. In einem Rennen werden sehr oft die gleichen sprüche verwendet.. Das ganze auch leider im Menu.. Ich finde, dass gerade hierbei mehr hinzugefügt gemacht werden sollte..


- Rennstecken... Sehen am Anfang sehr schön aus! Leider wiederholen sich die Strecken doch sehr oft. Alles in allem finde ich, dass man dabei mehr hätte liefern können..


-Keine Zeitrennen allein auf Strecken! Eins der störensten dinge für mich! Ich möchte gern mein Lieblingsauto auf meiner Lieblingsstrecke fahren, was derzeit leider nicht funktioniert! Ich habe mich mit dem Entwickler inverbimndung gesetzt und siehe da... Ich habe eine Antwort erhalten! Wird in einem Free-Update hinzugefügt.. Juhu.. Also hier nur bedingt Negativ..


Mir persönlich macht GRID Autosport sehr viel Spaß.. Auch mit diesen dingen, welche mich stören kann man dennoch gut und voller Spaß spielen.. Dabei darf man auch nicht vergessen, dass es sich hierbei um den Zweiten Tag nach dem Release handelt und noch einiges hinzugefügt bzw nachgepatcht wird.



War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
14.7 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Oktober
Ich möchte jetzt gar nicht zu sehr ins Detail gehen, da vieles auch einfach Geschmackssache sein kann. Aber gleich einmal vorweg: das Spiel sorgt wirklich für Langzeitspaß, trotz dem ein oder anderen Manko!

Mein Setup
Prozessor: Intel Core i7 4790K
Arbeitsspeicher: 16 GB DDR3 1833 MHz
Grafikkarte: Saphhire Radeon R9 290 Tri-X OC, 4Gb GDDR5
Betriebssystem: Windows 8.1 Professional
Auflösung: 1920 x 1080 Pixel

Steuerung
Ich spiele GRID Autosport mit meinem Xbox-One Controller. Das funktioniert in allen Belangen problemlos und macht zudem auch noch sehr viel Spaß.

Grafik
Zunächst zu dem teil, der in meinen Augen leider etwas überbewertet wird, die Grafik. Das Spiel sieht wirklich sehr gut und auch stimmig aus. Auch wenn man in manchen Teilbereichen merkt, dass das Spiel auch für die PS3 erschienen ist, werten die HD Texturen das Spiel wirklich auf.

Auch die Lichteffekte können sich sehen lassen und verhindern so manche Sicht auf die nächste scharfe Kurve.

Karrieremodus
Die meiste Zeit habe ich bisher im Karrieremodus verbracht, nicht zuletzt weil ich finde dass er sehr viel Spaß macht und auch in einzelnen Bereichen gut durchdacht ist.

Man wählt anfangs eine von fünf verschiedenen Meisterschaften (von Straßenrennen bis zu Formel-Boliden) und "kämpfen" und dort nach oben. Das geschieht in Saisonen wobei eine Saison aus 2-12 Rennevents besteht zuzüglich eventueller Cup-Läufe. Hat man es in allen fünf Meisterschaften auf min. Level 3 geschafft gibt es dann noch eine Spezialmeisterschaft.

Künstliche Intelligenz
Die KI ist wirklich sehr gut umgesetzt. Während das Spiel anfangs etwas zu einfach wirkt steigert sich der Schwierigkeitsgrad rasant und je nach Setting kann das dann schon einmal mühsam werden. Die Gegner verteidigen ihre Plätze derart gut, dass Sponsorenziele (so heißen die zusätzlichen Aufgaben, die einen EP-Bonus bringen) wie "Fahre ein Rennen ohne eine Kollision" oft schwierig ist zu erfüllen.

Das einzige Manko an dieser Stelle ist die abfallende Intelligenz, wenn man einmal an erster Stelle ist. Ich finde man kann den Platz viel zu leicht halten als würden die Gegner schließlich aufgeben.

Schadensmodell
Das Schadensmodell sieht zwar in Teilbereichen gut aus und ist hübsch umgesetzt, aber nicht immer realistisch. Die dazu unpassenden Ansagen treiben das dann auf die Höhe. Ein Beispiel:

Ich fahre schon auf den Fehlen und bekomme die Info "Du hast leichte optische Schäden an der linken Seite. Nichts tragisches, du kannst weiterfahren". Ahja?!?

Nichts desto trotz ist das Schadensmodell insofern gut umgesetzt, als dass größere Kollisionen sofortige Auswirkungen auf das Fahrverhaltne des Autos haben. Da kann es sehr schnell passieren dass ein Auto in eine Richtung zieht oder es auch plötzlich zum Totalschaden kommt, wenn man nicht rechtzeitig bremst.

Strecken
Die Strecken sind sehr vielfälig und abwechslungsreich umgesetzt. Von Stadtstrecken über bekannte Rennstrecken ist für jeden etwas dabei. Da haben sich die Entwickler wirklich Mühe gegeben.

Wetter
Beim Wetter wurde leider gespart, da es kein dynamisches Wetter gibt. Es ist immer schön bzw. die Tageszeit gleichbleibend. Hier würde ich mir für etwaige Nachfolgetitel noch mehr wünschen, definitiv!!!

Ansichten
Auch bei den Ansichten ist wieder für jeden etwas dabei. Von der quasi "Third-Auto-ansicht" bis hin zu Cockpitansicht ist alles wieder da. Problem: Die Cockpitansicht glänzt durch verwaschene Texturen. Da wollten die Entwickler wohl keine Arbeit in die Details stecken. Für mich sieht das so aus als wollten die Entwickler mit wenig aufwand die Community zufrieden stimmen.

Onlinemodus
Dazu kann ich leider noch nicht viel sagen, da ich bisher im Karrieremodus unterwegs war. Jedoch gibt es hier auch immer wieder einige Herausforderungen die es zu meistern gibt, was ich als nette Alternative ansehe.

Fazit
Alles in allem ein sehr gelungenes Spiel das sehr lang sehr viel Spaß bereitet. Ich kann es jedem nur empfehlen damit vielleicht die Zeit bis zum nächsten Hoffnunsträger zu überbrücken :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
79.0 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Juli
ABSOLUT HAMMER!!
bei diesem teil haben die macher alles richtig gemacht! bin sehr zufrieden.
+grafik
+handling (realistisch)
+fahrzeug (auswahl)
+stecken (auswahl)
+viele modi
wirklich sehr gelungen!
hab mit einem freund gespielt der sehr viel wert auf realismus legt. bei grid 2 war er völlig unzufrieden... aber bei grid autosport hat es ihm sehr viel spaß gemacht :DD
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
149.0 Std. insgesamt
Verfasst: 5. September
Habe das Spiel seit Anfang an und es mit einen Freund ausgiebig gespielt und getestet. Es sind zwischendurch paar Updates gekommen die das Spiel einfach nur schlechter gemacht haben. Darunter fällt vor allem die KI !!

Die KI:

Die KI verhält sich manchmal einfach wie eine fahrende Wand oder wie ein Panzer. Wenn sie einem rein fahren dann fliegt man gleich von der Strecke oder dreht sich etc. Fährt man jedoch der KI rein passiert nichts und sie fährt munter ihre fest geplante Linie und weicht auch dort nicht von ab.
Selbst wenn man sich vor die KI setzt und in die Kurve ein bremst fährt sie einem voll hinten drauf ohne abzubremsen. Man wird in Kurven von der Linie gedrängt und hat keine Chance dem entgegenzuwirken weil der Panzer einfach um die Ecke rollt und man bekommt eine Strafe wegen Überfahren etc.


Steuerung:

Da ich anfangs mit Tastatur gespielt habe und dann langsam zum Gamepad und zum Schluss zum Lenkrad gewechselt habe muss ich sagen das sich das Spiel mit Gamepad einfach am besten spielen lässt. Die Simulation ist in dem Spiel nicht so ausgeprägt das es sich lohnt dies mit Lenkrad zu spielen, da das Gefühl einfach nicht aufkommt was man bei einer Simulation hat.


Grafik:

Die Grafik ist einfach super. Schöne Farben und tolle Effekte sind vorhanden und machen das Spielen angenehm. Kulissen sowie viele Details am Streckenrand. Das Gras, Rauch und die Staubeffekte sind Klasse. Auch das Schadensmodell ist super umgesetzt.



Die DLC (Season Pass ):

Ja ich habe den Season Pass und muss im Nachhinein sagen, dies ist einfach in meinen Augen eine Frechheit und ein Witz. Diese tollen DLC oder auch den Season Pass hätten sie einfach direkt ins Spiel einbringen können. Dafür solch eine Summe zu verlangen ist eine Frechheit. Paar popelige Strecken und Booster Packs etc sind einfach nicht nötig dafür.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
20.3 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Juli
So da ich jetzt umfang reiche 15 Std. Grid einem Grid test unterzogen habe, muss ich persönlich sagen da hätte Codemasters sich ruhig mehr ins zeug legen können.
Nun ja es ist meine Meinung zu dem Spiel. Die Grund spielweise ist nicht viel anders wie in den vorherigen Spielen, was ja soweit auch nicht schlecht war.
Also positiv und neu ist mir aufgefallen:
- Die Grafik ist etwas feiner und Detail reicher(aber noch lang nicht so wie im Trailer)
- Das HUD Menü ist ein wenig mehr
- Es gibt Langzeitrennen wo sich die Reifen abnutzen
- Die Drift Rennen Lassen sich einiger Massen gut Bewältigen
- einen individuellen einstellbaren Schwierigkeitsgrad( was nach Schwierigkeit Mehr oder weniger Punkte bringt) Also abstellbare Fahrhilfen und so weiter.
- Bis zu 16 Fahrer auf der Strecke
- Man hat einen Team Kollegen je nach Sponsor
- Folgende Rennklassen: Straßenrennen, Open Wheel, Langstrecke, Tourenwagen und Tuner
- Authentisches Fahrgefühl zwischen Arcade und Realismus
Negativ aufgefallen:
- Dein Team Kollege je nach Auswahl des Sponsors Ziemlich doof ist und öfters (Meistens) Hinten Liegt und dir das Team Ziel, als Team solches zu Gewinnen Versaut!
- Die KI Fährt dir in den Meisten Kurven(wenn man selbst nicht schneller kann ohne aus der Kurve zu Fliegen) Brachial ins Heck!
- Wenn man teilweise auch ohne Absicht mal von der strecke abkommt, und ein wenig über die Curbs(Bande) Fährt Bekommt man ziemlich hässliche Zeitstrafen die dich von 200 auf 0 abbremsen und je nach Verstoß dich 5 sec. Fest hält, währenddessen die KI an dir vorbei Zieht. Hätte man nach meiner Meinung anders lösen können, das war schon ein Stör Faktor im 2 Teil.
- Es gibt die Cockpit Ansicht wieder aber nicht wirklich schön an zu sehn, und die Außenperspektive wackelt mir persönlich zu Stark
- Keine eigene Lackierung im SP, kein Branding
- Keine frei wählbaren Fahrzeuge für die Events!
- Kein eigenes Team
- Gummiband- Effekt am start und ihm rennen, es ist fast nicht immer möglich ne schnellere runde zu fahren wie die KI
- Ziemlich eintönige Renn Wiederholungen
Aber Genug Gemeckert im Ganzen ist es kein schlechtes Spiel , und lässt sich besser fahren wie Grid 2, es ist halt nicht mehr so der Rennspaß wie im ersten Teil, der für mich persönlich der beste wahr! Wer die Vorgänger gerne gespielt hat Spielt den 3 teil auch gerne auch wenn es an manschen stellen schlechter ist, wenn ich von einer Skala von 0-10 punkte geben müsste, würde ich 7 geben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 11 Personen (64%) fanden dieses Review hilfreich
42.7 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juli
Noch viele Bugs... unfertig, unausgereift und überteuert.

Es gibt bessere Arcade-Racer, selbst aus dem eigenen Haus.
Einzig die Grafik sieht noch akzeptabel aus.

Wer eine Simulation erwartet und zudem eine bombastische Grafik, sollte besser bis November warten ;-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
95.5 Std. insgesamt
Verfasst: 28. November
Nice game!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
13.3 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Oktober
Karriedemodus dank vieler Modi abwechslungsreich, Aber Strecken und TeamKollege viel zu Anspruchslos
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
12.1 Std. insgesamt
Verfasst: 8. September
Kann es nur empfehlen.
- KI ist richtig gut und geht auf das Fahrverhalten ein
- Grafik ist einfach gigantisch. ich spiele mit einer 770 auf 3x FullHD und habe immernoch meine 35fps
- Fahrverhalten ist sehr realistisch wenn auch etwas zu gutmütig
- Strecken sind abwechsungsreich

Im großen und ganzen machen die Entwickler von Grid 2 auf Grid Autosport vieles besser.
Ich habe es für 20 € erworben und nach 5 Stunden InGame kann ich nur sagen das es sich jetzt schon gelohnt hat.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.0 Std. insgesamt
Verfasst: 9. September
(Y)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
53.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. September
Allgemein:
+Angenehme Fahrphysik.
+Ordentliche Auswahl an Strecken.
+Stimmige Grafik und Kulissen sowie viele Details am Streckenrand.
+Spannende Nachtfahrten.
+Toll animiertes Gras, Sund Rauch,Staubeffekte.
+ schickes Schadensmodell

-Keine Boxxenstops, kein Reifenverschleiss in allen Rennen.
- Abgespeckte Rückspulfunktion im Vergleich zu Formel 1 und Grid 1.
- DLC Politik von Codemasters ist ein schlechter Witz.
- Kein einziger DLC bringt ordentlichen Umfang oder einen Mehrwert.
- Cockpit-Perspektive extrem undetailliert. Fährt sich aber dennoch gut damit.

Singleplayer:
+ Rennwochenenden, gute KI, coole Unfälle.

- nicht konfigurierbare Traningszeiten.

Multiplayer:
+ Erstellung eigener Server möglich
+ Guter Netzcode
+Technisch und spielerisch solider Rennspaß.
+ Spannende Onlinerennen!
+ Gute KI auch im Multiplayer vorhanden.

+- Tuning und Upgrades der Fahrzeuge, aber nur bei eigenen Fahrzeugen und wenn man ein hohes Erfahrungslevel mit diesem Fahrzeug erreicht hat.

-Keine Trainings und Qauli Sessons möglich.
- Geld nimmt zu großen Stellenwert ein.
- Leihwagen kosten nach jedem Rennen große Mengen an Wartungskosten
- Fahrzeugschäden bei Leihwagen extrem teuer und teils unverhältnismäßig berechnet.
- Rückspulfunktion standartmäßig aktiviert bei Playlistspielen
- Entfernung des Hardcoremodus aus Grid 2.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
141.4 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Juli
Grafik sehr gut, Gameplay übersichtlich und druchschaubar....
Handling gut und Autos sehr gut Nachgebaut und Detailiert!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
23.7 Std. insgesamt
Verfasst: 22. November
top, sehr nettes Spiel
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
35.3 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Dezember
Ausgewogenes Rennspiel. Sehr zu empfehlen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
38.3 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Ich hatte Lust auf ein neues Rennspiel neben Shift 2 und Dirt 3. Hab ein paar Testberichte zu GRID: Autosport abgewartet, die einen schrieben so, die anderen so.. dachte mir dann, bilde ich mir mal ne eigene Meinung ;)
Hab jetzt knappe 5 Stunden gespielt und alle Modi durchgetestet.

Karriere: Finde ich gut aufgebaut. Es gibt verschiedene Rennserien (Tourenwagen, Straßenrennen, Langzeitrennen usw.) , wo man jeweils "Saisons" spielt. Man sucht sich am Anfang einen Sponsor/Team aus und fährt in einer Art Meisterschaft. Toll gemacht mit Saisonzielen, kleineren Sponsorenzielen usw.

Man hat einen Teampartner, dem man auch Anweisungen geben kann. In der ersten 3-4 Meisterschaften ist er noch ziemlich schlecht und fährt hinten mit, also derzeit noch nicht der Rede wert. Mal gucken wie das später wird.

Die Menüs sind schlicht, aber wie ich finde sehr stylish gehalten. Man findet sich schnell und gut zurecht.

Im "Individuellen Cup" kann man sich selber eine Art Meisterschaft zusammenstellen nach den eigenen Wünschen. Schnelle Runde mit nem Formel Auto auf dem Hockenheimring bei Nacht? Kleine Meisterschaft mit 5 verschiedenen Kursen in einem Mercedes? Gegen die Zeit fahren im Barcelona Stadtkurs? Alles kein Problem und macht wahnsinnig Spaß!

Online hab ich noch nicht wirklich angezockt, gibt aber auch verschiedene Modi usw. - DIe Session Findung war bei mir aber bis jetzt nicht sooo super und hat lange gedauert - da warte ich noch ab bevor ich final urteile ;)

Diverses:
- Grafik ist trotz der älteren Engine sehr schick anzuschauen. Mit allen Reglern im Anschlag hat man ein sehr schönes Rennspiel!
- Viele Autos und Strecken...
- Viele Einstellmöglichkeiten was Fahrhilfe, Ideallinie, Gegner-KI usw. angeht
- Super Sound! Die Motoren dröhnen nur so das die Ohren einen O(h)rgasmus bekommen ;)
- kleinere Bugs was die Anweisungen an den Partner angeht und auch die "Schadens-Info" spinnt manchmal...
- Langzeitmotivation ist gegeben.

( -- Hab diese Review weiter unten editiert -- )

Ich empfehle GRID: Autosport jedem Rennspiel-Begeisterten, der einer Mischung aus Arcade und Simulation nicht abgeneigt ist, wo aber der Arcade Anteil überwiegt !

Nach knappen 5 Stunden vergebe ich: 8/10 Punkten!

EDIT nach nun knappen 25 Stunden...

Mir macht das Game HÖLLEN-SPASS! Online macht auch derbe viel Spaß (Autos kaufen, Tunen, Optik ändern usw.), die Karriere ist abwrchslungsreich und die Langstreckenrennen sind schön fordern auf schwerer KI Stufe.

Nach knappen 25 Stunden bleibe ich bei meiner 8/10 mit Tendenz zur 8,5/10... :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
23.7 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Juli
Ich kann GRID Autosport nur weiter empfehlen.
Mir gefällt besonders die Möglichkeit, Trainingsrunden zu drehen und am Qualifying teilzunehmen.
Die Cockpits sind zwar nicht schön, aber zweckmäßig und immerhin vorhanden!
Die Fahrzeuge besitzen ein ordentliches Fahrgefühl und sind auch ohne Fahrhilfen noch gut zu beherrschen.
Persönlich gefällt mir GRID Autosport sogar noch besser als das erste GRID.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
56.0 Std. insgesamt
Verfasst: 21. August
Eines der Besten Rennspiele die ich gespielt habe.

Kaufempfehlung Note 1A
War dieses Review hilfreich? Ja Nein