Mitra, Yama, Qsiti, Sovani... diese vier Völker existieren in ein und derselben Welt. Eine Welt mit Artefakten, mysteriösen Überbleibseln einer uralten Ära. Wer erschuf diese Artefakte? Wann geschah es? Und zu welchem Zweck?
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (29 Reviews) - 79% der 29 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (2,448 Reviews) - 80 % der 2,448 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 9. Apr. 2009

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

The Last Remnant™ kaufen

 

Über dieses Spiel

Mitra, Yama, Qsiti, Sovani... diese vier Völker existieren in ein und derselben Welt. Eine Welt mit Artefakten, mysteriösen Überbleibseln einer uralten Ära.
Wer erschuf diese Artefakte? Wann geschah es? Und zu welchem Zweck? Trotz all dieser unbeantworteten Fragen wurden die Artefakte als nützliche Werkzeuge zum Wohle der Allgemeinheit eingesetzt. Auf der Welt herrschte Frieden... so schien es zumindest. Denn wer wusste schon, welch dunkle Abgründe bereits lauerten?
Die Kräfte der Artefakte begannen, das Gleichgewicht der Welt zu stören. Zwischen jenen, die herrschten, und jenen, die gehorchten, begann sich eine Kluft zu bilden. Dies war der Anbruch eines neuen Zeitalters unzähliger Konflikte, die von denen, deren Machtgier sie korrumpiert hatte, ausgelöst worden waren.
Tausend Jahre später beginnt die Reise eines jungen Mannes.
Eine packende Geschichte, unzählige Charaktere und ein faszinierendes Kampfsystem! Square Enix bringt die brandneue RPG-Erfahrung namens The Last Remnant zum PC!
  • Entdecke neue Strategien in dem neuen und verbesserten Kampfsystem!
  • Rausche durch die Kämpfe mit dem Turbo-Modus! Kämpfe können in doppelter Geschwindigkeit gespielt werden, um schneller im Spiel voranzukommen!
  • Keine Anführer-Einheiten mehr! Keine Einschränkungen mehr durch Anführer-Einheiten! Genieße mehr Freiheiten beim Erstellen der Kampfeinheiten!
  • Jetzt mit neuer Ausrüstungsvorschau! Ausrüstung kann in Läden betrachtet werden. Kaufe Gegenstände nach ihren Statistiken oder ihrem Aussehen!
  • Wähle zwischen japanischer und englischer Sprachausgabe!

Systemanforderungen

    Minimum
    • Betriebssystem: Microsoft® Windows® XP SP2/Vista® SP1 *1 *2
    • Prozessor: Intel® Core™2 Duo (2GHz) / AMD Athlon™ X2 (2GHz)
    • Speicher: 1.5GB RAM
    • Festplatte: 15GB freier Festplattenplatz
    • Grafikkarte: NVIDIA® GeForce® 8600 VRAM 256MB oder besser *3
    • Sound: 100% DirectSound®-kompatible Soundkarte (DirectX®9.0c oder höher)
    • DirectX® Version: DirectX® 9.0c
    Empfohlen
    • Betriebssystem: Microsoft® Windows Vista® SP1 *1 *2
    • Prozessor: Intel® Core™2 Duo (2.4GHz oder höher) / AMD Athlon™ X2 (2.4GHz oder höher)
    • Speicher: 2GB RAM
    • Festplatte: 15GB freier Festplattenplatz
    • Grafikkarte: NVIDIA® GeForce® 8800 VRAM 512MB oder besser *3
    • Sound: 100% DirectSound® kompatible Soundkarte (DirectX®9.0c oder höher)
    • DirectX® Version: DirectX® 10 (je nach Betriebssystem) *4
    • Xbox 360® Controller für Windows® ist unterstützt


    • *1 Windows® XP Professional x64 Edition und server-gebundene Betriebssysteme werden NICHT unterstützt.

      *2 32-bit/64-bit werden für Windows Vista® unterstützt.

      *3 Laptopversionen und onboard Videochips werden NICHT unterstützt. (Mehrere) Grafikkarten, die denselben VRAM nutzen und teilen werden NICHT unterstützt.

      *4 Die verwendete DirectX®-Version ist 9.0c
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (29 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (2,448 Reviews)
Kürzlich verfasst
AiRWalK
209.7 hrs
Verfasst: 4. August
Ich weis nicht wie ich dieses meisterwerk beschreiben soll meine 200+ spielstunden sprechen woll für sich :D das spiel ist für mich das beste was es für mich jemals gab es passt einfach alles
Hilfreich? Ja Nein Lustig
EU West aka extended RUS
49.1 hrs
Verfasst: 15. Juli
Das Spiel beginnt ganz interessant. Vieleicht etwas kompliziert, aber die Mechaniken zu erforschen und zu verstehen gehörte für mich zum Erlebnis dazu.
Statt einzelne Charaktere zu steuern, befehligt man ganze Trupps und auch diesen gibt man keine klaren Anweisungen, sondern sagt ihnen nur grob "benutzt Magie" oder "benutzt Heilung". Das funktioniert zunächst ganz gut, aber sobald man stärkere Zauber-besonders flächenwirkende Zauber- besitzt, kann es schon ziemlich frustierend sein, wenn man nicht die Option bekommt, diese auch gezielt zu benutzen (im Menü kann man Zauber auch "abwählen", so dass sie nicht mehr benutzt werden, hilft aber auch nur begrenzt).
Genauso hat man auch kaum Einfluss darauf, wie sich die eigenen Truppen positionieren. Wenn man Pech hat und der Gegner einen oder mehrere Flächenwirkende Angriffe benutzt, die dann auch noch so gut wie jeden treffen, ist so ein Kampf sehr schnell verloren ohne dass man so richtig was dafür kann. Genauso können Attacken, je nach Glück, zwischen 500 und über 10000 Schaden machen. Für manche Gegner Trupps braucht man so 1 Runde, oder halt auchmal 3, je nachdem wie der Zufall so will.
Bei Musik, Grafik, Charakteren und Leveldesign gab es nichts Markantes, nichts an das man sich im Nachhinein erinnert und sagt "Wow, das hat mich beeindruckt" (außer vieleicht Emma, die war cool). Auch die Story und Nebenquests waren eher so 08/15 und die Städte fühlten sich alle leblos an. Mir ist außerdem aufgefallen, dass viele Gegner große Ähnlichkeit mit Monstern aus den Grandia-Spielen hatten.
Ich habe das Spiel etwa bei 2/3 abgebrochen und deinstalliert, weil es einfach zu fad, zu langweilig und zu repetetiv war. Würde es nicht weiterempfehlen.
Zl;ng : Macht die ersten 10-20 Stunden Spaß weil es doch irgendwie neu und anders ist. Verliert aber schnell an Reiz, da die Welt, die Charaktere, die Musik und eigentlich alles fad und langweilig ist und dass RNG ist furchtbar.
Edit: habe vergessen die stumpfe Zufälligkeit im Spiel zu erwähnen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Salomena
4.7 hrs
Verfasst: 29. Juni
yes it in begin not fun..and was thinking omg ♥♥♥♥ game..but more and more i like it...u should give him a try...trust me or nut u will like it :)..and when not i spank u xD
Hilfreich? Ja Nein Lustig
bluemoon98
101.2 hrs
Verfasst: 25. Juni
Meiner Meinung nach:

Positiv
+ gute Story inkl. Grafik
+ individuelle Teamzusammenstellung
+ tolles Kampfsystem
+ herausfordernde Kämpfe
+ die Waffenherstelung
+ viele Nebenquests

Negativ
- Am Anfang etwas kompliziertes Kampfsystem

-/+ schwere Bosskämpfe


Insgesamt ein gelungenes Spiel und ich würde es mir nochmal kaufen :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
MagicMushroom
1.5 hrs
Verfasst: 21. Juni
Yes.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
hekari
225.5 hrs
Verfasst: 15. Juni
Eines er schönsten RPGs, die ich je gespielt habe.
Hunderte Stunden Quests, tolle Chataktere und ein herausforderndes Kampfsystem.
Man spürt an jeder Ecke, dass sich die Entwickler richtig was dabei gedacht haben, nur leider wurde es nicht komplett umgesetzt. Deshalb ist gerade im Kampf vieles noch nicht ausbalanciert.
Trotzdem kann man in ein, meiner Meinung nach, episches Rollenspiel abtauchen und es einfach nur genießen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DreamingUnicorn
248.1 hrs
Verfasst: 20. April
Ein wunderschönes Spiel <3 Last Remnant ist zwar schon etwas älter ist aber immer wieder schön anzusehen :) Es ist rundenbasierend mit taktischen Elemten. Aber auch das Rollenspiel geht da nicht unter. So kann man Rush und sein Team skillen, die Aufstellung selbst bestimmen und sein Team ganz nach seinen Wünschen formen. Die Elitebosse die man im Spiel trifft sind echt knackig aber sonst wäre es ja auch langweilig. Die Story ist super gemacht und lässt keine Fragen offen. Ich kann es wirklich nur empfehlen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
McKoc
96.5 hrs
Verfasst: 30. März
Really nice JRPG, you wont regret it.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Komotz
4.2 hrs
Verfasst: 28. März
Top!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Spielosoph [GER]
3.6 hrs
Verfasst: 18. März
Disclaimer:
War Teil eines Bundles. Ich hatte echt Lust auf ein JRPG.

RPG .... Turn based Combat (wenn man die Config richtig einstellt).
Spielt sich irgendwie wie ein F2P Spiel.
Ohne roten Faden, ein Schauplatz / Kampf nach dem anderen. Sehr casual (was ich eigentlich mag).
Das Kampf System ist sehr reaktionsabhängig (SEHR kurze Reaktionszeit, also nur für Schnelldrücker geeignet).
Hatte meinen No-Go Moment bei einem Bosskampf (nachdem alle anderen Kämpfe voll einfach waren).

Na ja.... Nicht wirklich schlecht, aber auch nicht gut.
There are so many fish.......
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
59 von 62 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
76.9 Std. insgesamt
Verfasst: 9. März 2014
Dieses Spiel war damals total an mir vorbei geflogen. Nur durch Zufall sah ich dann mal auf der Rückseite den Entwickler "SquareEnix" und gab dem Spiel eine Chance.
Die sogenannten Remnants sind Artefakte, die ihren Beherrschern besondere Kräfte verleihen und welche in der mittelalterlich angehauchten Welt hart umkämpft sind. Man spielt bei The Last Remnant einen jungen Mann, (Ich weiß grad nicht wie alt der ist, könnte 18 oder auch jünger gewesen sein.) der durch Zufall in eine dieser Schlachten gerät. Und ab da beginnt dann auch das Abenteuer.

Wenn man nicht grade eine der Städte erkundet oder neue Gefährten für seine Gruppe sucht streift man durch das Land auf der Suche nach Schätzen, Gegner oder um Aufgaben zu erfüllen. Allerdings gilt sowohl in den Städten, als auch auf der Oberwelt, dass man immer nur Gebiete über die Weltkarte betreten kann. Soll heißen, dass es zwischen den meisten Gebieten keine direkte Verbindung gibt und auch die begehbaren Punkte auf der Weltkarte erst nach und nach, teils durch kleinere Rätsel, freigeschaltet werden müssen.

Zufallskämpfe gibt es nicht, stattdessen stehen die Gegner immer sichtbar in der Gegend herum und verfolgen einen erst, wenn man ihnen zu nahe kommt. Hierbei gilt, desto mehr Gegnergruppen man gleichzeitig anlockt, desto besser werden auch die erbeuteten Gegenstände bei einem Sieg.
Die Kämpfe spielen sich dabei recht komplex ab, da man immer mehrere Gruppen von Charakteren steuert und auch bekämpft, alles rundenbasiert. Das Schlachtfeld ist relativ frei begehbar und das ist auch wichtig, denn einige der Gegner haben große Flächenangriffe. Wenn plötzlich Begriffe wie "Blockade" oder "Flankenangriff" aufpoppen weiss man anfangs noch nur wenig damit anzufangen, allerdings ist auch grade dieses komplexe Kampfsystem das Herzstück von The Last Remnant. Zu guter Letzt sei hierzu noch erwähnt, dass sobald die Kämpfe dann beginnen, ein kleines Geschicklichkeitsspiel dazu auffordert eine von 6 Tasten zu drücken um zum Beispiel auszuweichen, zu Blocken oder einen Volltreffer zu landen und bei genug erfolgreichen Wiederholungen dann extra starke Spezialattacken vom Stapel zu lassen.

Das Spiel macht süchtig und gut Laune, doch es hat auch genug Mankos, die man übersehen oder verkraften muss.
So ist zum Beispiel ein Gamepad äußerst empfehlenswert für eine angenehme Steuerung.
Außerdem schicken die anderen Charaktere einen häufiger auf Sammeltour für bessere Ausrüstung ohne dabei ein Wort darüber zu verlieren, wo man die gewünschten Gegenstände findet. Ohne Extrahilfe aus dem Internet sieht man hier schwarz.
Und nicht zu vergessen artet das ganze manchmal schon in Farmorgien aus. Vor allem, da die Endgegner teils lächerlich hohe Schwierigkeitssprünge machen.

Dennoch, wer rundenbasierte RPG-Kost auf dem PC sucht, der tut mit "The Last Remnant" keinen fehlgriff.

PS: Zum Wiederspielwert: Bei mehrmaligem Durchspielen kann man immer einige Gegenstände aus dem letzten Durchlauf mitnehmen, das Spiel wird schwerer und man kann neue Charaktere freischalten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
24 von 28 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
12.1 Std. insgesamt
Verfasst: 28. März 2014
SUPER !

Gutes, klassisches Japan-Rollenspiel im Stil von Final Fantasy / Shadow Hearts / Grandia.
Und doch hat es so manche Eigenheiten, die es irgendwie einzigartig anders machen.

Jeder der auf die guten alten Rollenspiele wie Final Fantasy X und ähnliche steht, sollte
hier unbedingt zugreifen! Und für 3,99€ gar keine Frage! Solche Spiele sind
(dank der CallOfDuty-Teenie-Action-Generation) leider eine Seltenheit geworden.

Ein paar interessante Informationen zum Spiel:
-------------------------------------------------

- Viele Optionen zum anpassen. System, Grafik, Sound, Tastenbelegung usw... Alles dabei.

- Bis zu 50 Speicherstände anlegbar. Das sollte wirklich reichen.

- Kämpfe sind rundenbasiert.

- Positionen der Freunde/Feinde im Kampfbereich spielen eine Rolle.
So entstehen z.B. auch "Flankenangriffe".

- Angriff, Spezialattacken, Magie, Ausrüstung! Alles was das RPG-Herz begehrt.

- Freunde und Feinde treten in Gruppen auf, sogenannten Divisionen bzw. Instanzen.
Dadurch ist im Kampfbereich deutlich mehr los, als bei anderen Spielen.
Es bleibt aber dennoch so angenehm einfach die Befehle einzugeben, wie in Final
Fantasy, da man immer nur den Anführer der jeweiligen Gruppe einen Befehl erteilt.
Man gibt also für 3 Charaktere jeweils einen Befehl ein, steuert damit aber effektiv
ca. 9-12 Einheiten auf dem Schlachtfeld.

- Keine Zufallskämpfe. Gegner sind im vorraus sichtbar.
Man kann sogar mehrere Feinde anlocken und dann gegen alle auf einmal antreten.

- Kamera beim umherlaufen ist frei schwenkbar.

- Weitläufige Felder, Höhlen und Stadtgebiete in 3D. Weltkarte ist in 2D. Dort wählt
man aus, welches Gebiet man betreten möchte. Ähnlich wie bei "Shadow Hearts"

- Interaktives Tutorial nimmt einen am Anfang der Story erst mal an die Hand.
Gut so und auch nötig.

- Geränderte FMV-Sequenzen a´la Final Fantasy. Sehr schön.

- Ton: wahlweise Englisch oder japanisch / Text & Untertitel: Deutsch und andere

- KEIN zusätzlicher Account oder DRM nötig.

----------------------------------------------------
UND NUN VIEL SPASS MIT DIESEM TOLLEN SPIEL!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
106.1 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Juni 2014
Das Spiel ist durchaus gelungen in meinen Augen. Die Story fesselt mich immer wieder, die Vielfalt an Nebenzeug, welches man abschließen kann, hält einen ziemlich lange beschäftigt und ich für meinen Teil mag das Kampfsystem wirklich gerne.
Hier und da gibt es, wie in eigentlich jedem RPG, Charaktere, die man mag, und Charaktere, die man nicht mag. Hier sind die, die ich nicht mag, aber tatsächlich sehr rar gesäht und die vielen Dialoge, die man mit seinen Kameraden führen kann, geben einen wundervollen Einblick in die Hintergründe und Charaktere der verschiedenen Figuren. Hinzu kommen allerlei mit den Gruppenmitgliedern verbundene Quests.
Der Schwierigkeitsgrad des Spiels an sich ist nicht sonderlich hoch, für alt eingesessene JRPGler (vermutlich auch für alteingesessene RPG-Veteranen) stellt das Spiel vermutlich nur wenig Herausforderungen dar, wer allerdings nicht die ganze Palette schon durch hat oder gar gänzlich neu ist, findet einige Herausforderungen im Spiel, die durchaus anspruchsvoll werden können.
Ein paar Bugs sind, wie in so gut wie jedem Spiel, vorhanden, dies beschränkt sich allerdings meist auf leichte Übersetzungsfehler in der deutschen Version (also nicht wirklich direkt ein Bug im eigentlichen Sinne), durch die manche Sammelquests etwas verwirrend werden können. Anderweitig sind mir zumindest keine wirklich auffälligen Sachen aufgefallen.

Was ich sehr schön finde, ist, dass sich die Monster und Bosse zum Teil an die eigene Kampfstufe anpassen und somit auch Leute, die sehr viele Nebenquests machen, nicht vor einem Boss stehen, der in der ersten Kampfrunde KO geht. Ab einem gewissen Grad ist mit Anpassung je nach Story-Fortschritt Schluss, aber wer nicht von Rang 20 auf Rang 80 innerhalb eines frühen Story-Abschnitts hochzieht, der sollte mit der Story eine schöne Beschäftigung haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
14.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. April 2014
Eine halbe Empfehlung, eine klare Warnung

An sich kein schlechtes Spiel, wenn man sich nicht an dem schamlosen Klischee einer Story stört. Zunächst wirkt das Spiel wie ein rundenbasiertes Final Fantasy XIII. Allerdings gelingt es mit Formationen, die verschiedene Besetzungsmöglichkeiten bieten und deren Einsatzmöglichkeiten im Kampf die angestaubte JRPG-Formel wieder interessant zu machen. Mit der über die Zeit größer werdenden Gruppe und immer neuen Bewerbern fühlte ich mich positiv an Final Fantasy Tactics erinnert.

Wirklich empfehlen kann ich es denoch nicht, denn die Zufallskomponente nimmt in den Kämpfen oft Überhand und entscheidet nicht selten über Sieg oder Niederlage.
Für mich war das enorm frustrierend. So kann es beispielsweise sein, dass man trotz zweier Heiler in einer Formation keine Option erhält, die Heilfähigkeiten anzuwenden.
Selbst wenn man eine zu seinem Plan passende Option findet kann es vorkommen, dass die Spielfiguren ihre Aktion "überdenken" und eher sterben als sich zu heilen. Genauso wirkt sich die Würfelei auch auf das Ressourcen sammeln und den Monsterspawn aus.
Wem also sorgfältig exekutierte Manöver am Herzen liegen kann ich hier nur vom Kauf abraten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
88.2 Std. insgesamt
Verfasst: 2. März 2015
Sympathische Mischung aus Final Fantasy und Ogre Battle, die sich auch einiger mir bis dato unbekannten Elemente bedient. Die Story war in der ersten Hälfte des Spiels sehr originell und spannend umgesetzt, verliert jedoch leider mit fortschreitendem Spielverlauf an Fahrt.

Die Kämpfe sind teilweise sehr fordernd und vieles geschieht per Zufall, weshalb es sich lohnt, den selben Kampf mehrmals hintereinander zu versuchen, falls man denkt man stecke fest. Leider sind die Kämpfe nur halb so taktisch wie es zu Beginn den Anschein hat bzw. wie sie hätten sein können.

Dennoch hat mich dieses Spiel knapp 90 Stunden lang vor dem Bildschirm gehalten, was in den letzten Jahren nur sehr wenige Titel geschafft haben.

Deshalb eine klare Kaufempfehlung von mir.

Abschließend noch ein kleiner Spoileralarm:

Der Endkampf war für mich eher enttäuschend und mitunter einer der einfachsten Kämpfe im Spiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
101.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni
Meiner Meinung nach:

Positiv
+ gute Story inkl. Grafik
+ individuelle Teamzusammenstellung
+ tolles Kampfsystem
+ herausfordernde Kämpfe
+ die Waffenherstelung
+ viele Nebenquests

Negativ
- Am Anfang etwas kompliziertes Kampfsystem

-/+ schwere Bosskämpfe


Insgesamt ein gelungenes Spiel und ich würde es mir nochmal kaufen :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 8 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
147.5 Std. insgesamt
Verfasst: 30. März 2014
in kurz:
Schönes Runden-JRPG welches sich Final Fantasy mäßig anfühlt.
Die Story ist nur begrenzt tiefgründig, unterhaltsam mit unerwarteten Wendungen und jungendfrei aber
teils für Erwachsene.
+Flashpoint's können automatisiert werden.
-minimale Grafikfehler in den Zwischensequenzen (bei aktueller Grafikkarte, mit alter GraKa fehlerfrei)

Für alle die es zum ersten mal spielen ein paar Tipps:
Vor Spielbeginn die Tastenbelegung anpassen, besonders den Controller auf Tastatur stellen falls man mit Maus spielt.
Innerhalb der ersten 10-15 Spielstunden sollte man die Wikki gelesen haben: Battlerank,
Rare Monster(wo/wie man sieht ob welche da sind) und das Grundlegende Kampfsystem noch einmal, weil das Spiel am Anfang sehr einfach ist und man vieles am Anfang nicht braucht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
366.1 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Oktober 2015
Great game with many possibilitys. Every battle is different ( rare monster or bosses ) and you have to think carefully about your actions. The story is good with many different things to think about while you play the game. The game has good graphics and is ( before you enter hardmode ) good balanced. it`s totally worth to play it and spend many hours of your life ;-) .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
115.6 Std. insgesamt
Verfasst: 13. März 2015
Ein schönes JRPG mit dem man jede Menge Spaß haben kann.
Obwohl es The Last Remnant an so einigen Erklärungen der interessanten Spielmechaniken fehlt und so manche Nebenquests aufgrund von „Spawn-chancen“ gewisser Mobs unnötig in die Länge gezogen werden können, macht dieses Spiel verdammt viel Spaß.
Denn ein „Waffen-Upgrade-System“ mit mehreren Wegen zur präferierten Waffe, Charakterklassen mit starkem Einfluss auf im Kampf gegebene Optionen, unterschiedlichste Persönlichkeiten der verfügbaren „Begleiter“ und ein originelles Kampfsystem lassen das Spiel erstrahlen.

Ich habe bereits jede Menge Spielzeit investiert und habe das Spiel auch schon einige Male durch, werde aber dennoch nicht müde immer und immer neue Gruppen zusammen zu stellen, die stets etwas anders im Kampf fungieren, um mich auf eine andere Art und Weise mit so manchen Bossen zu messen.

Definitiv ist das Spiel nichts für Spieler, die alles vom Spiel vorgegeben haben wollen, man kann eine Menge Quests verpassen und wie bereits erwähnt sind nur recht wenige Funktionen ingame erklärt, sodass man einiges nachlesen muss um das Spiel nicht mehr als „absolut zufällig“ zu empfinden :D

Wer also ein wenig Geduld mitbringt und Freude an Strategiespielen findet dem kann ich zum Kauf raten, erst recht bei einem geringen Preis.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
67.1 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juni 2014
Großartiges Spiel, sofern man sich nicht zu schade ist den LastRemnant Wiki als Hilfe zur Seite zu nehmen.
Obwohl dieses RPG nicht mehr das Jüngste ist, ist die Optik immernoch sehr ansprechend (von der ein oder anderen matschigen Textur mal abgesehen). Story ist interessant, man muss sich aber etwas auf das Polit-geplänkel einlassen.
Kampfsystem ist erfrischend originell, nette Mischung aus klassischen, Rundenbasiertem JRPG und einer mehr taktischen Armee-Zusammenstellung.
Die Empfehlung den Wiki zu verwenden stammt daher, dass einige Sidequests oder Anforderungen geradezu heimtückisch gut versteckt sind. Ein schneller blick auf einen Guide hin und wieder, erspart Frust wegen verpasster Charaktere o.ä.

Für Fans des Genres gilt: Zugreifen :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig