If you’ve not had the chance to play our delightful, Zen-like re-genesis of the god game on Windows PC or Mac OS X, there’s never been a better time to do so! Now more than ever, as we’re currently making full use of our opt-in branch by running a rapid build release schedule during our PC-focused sprint.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr negativ (42 Reviews) - 16% der 42 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Größtenteils negativ (5,842 Reviews) - 31 % der 5,842 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Early Access-Spiel

Erhalten Sie sofortigen Zugang und bringen Sie sich in die Entwicklung ein.

Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt. Mehr erfahren

Was die Entwickler zu sagen haben:

“GODUS is a unique game that we hope will grow to be truly special. We've thoroughly enjoyed developing our dream game alongside the community and are continuing to refine the game based on the feedback of the players. We warn you that there are still bugs and incomplete features - this is the nature of the journey we are on. You may wish to wait for the finished game, but we have much content still to discover and improve as the game continues development. We do hope you’ll help with this. If you do, you are part of our development team. We look forward to receiving your feedback.”
Weiterlesen

Godus Wars kaufen

Includes the original Godus and Godus Wars

 
Alle Diskussionen anzeigen

In den Diskussionsforen können Sie Fehler melden und Feedback zum Spiel abgeben

Über dieses Spiel



Have you ever wanted to play god? In GODUS, you can sculpt every inch of a beautiful world that you look down upon, where your population of Followers will settle and multiply. As you rule over your living, breathing society, a civilization will blossom across your land and offer you their belief. The more Followers that believe in you, the more powerful you will become. It is as simple to play as it is spectacular to behold. Come and lead an incredible journey - this delightful, charming world is waiting for you to make it your own.

GODUS is currently in active cross-platform development for Windows PC, Mac OS and mobile devices where the gameplay experience will evolve and expand over time as we periodically deliver updates for the game.

GODUS is brought to you by legendary designer and inventor of the god game genre, Peter Molyneux.

Key Beta Features

  • You can sculpt the entire world and make it truly unique to you
    Sculpt every inch of an entirely moldable world in the most delightful way. Uncover a wealth of mysteries and surprises waiting to be unearthed beneath the landscape, and find others atop it.

  • Be adored and worshipped by tiny, devoted Followers. Watch them live, learn and love in a fully simulated world
    Your ever-gracious population of reactive, living Followers will need you and worship you unconditionally. You’re the god and they’re your playthings.

  • Create villages and towns, grow their population and sculpt the very lands on which they live
    Group your Followers together to create charming villages or thriving towns - specialize these into Building, Farming or Mining communities.

  • Lead Followers from your Homeworld and set sail on Voyages of Discovery to uncharted lands
    Guide your Followers as they embark on regular Voyages to new and undiscovered lands that hold great rewards.

  • Nurture the growth of a civilization as it rises from the dawn of the primitive age and advances throughout the ages of humanity
    Choose various types of stickers to unlock cards that level-up your population's society, technologies and faith. Cards go into your Timeline, which allows you to make advancements within an era and unlock new abilities.

  • Meet the Astari - a fun loving, party going little tribe who worship the pursuit of happiness
    Your world is not empty. It’s also inhabited by the mischievous Astari, who will do everything they can to persuade your Followers to come and join them. As a god, you must use your powers to deal with these pesky people.

  • Cast miracles of both beauty and destruction - choose how to show your divine power, whether that be by growing forests or launching meteors
    As development continues you will see more God Powers being added that will enhance gameplay, adding depth and variety to the whole GODUS experience.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP
    • Prozessor: Intel Core 2.0 Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: Geforce 210
    • DirectX: Version 9.0
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7
    • Prozessor: Intel Core Quad 2.4 Ghz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Geforce GTS 250
    • DirectX: Version 10
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: 10.7.5 (Lion)
    • Prozessor: 2.2 GHz Intel Core 2 Duo
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: 10.8.2 (Mountain Lion)
    • Prozessor: 2.4 GHz Intel Quad Core
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr negativ (42 Reviews)
Insgesamt:
Größtenteils negativ (5,842 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
312 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Größtenteils negativ)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
115 von 128 Personen (90 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
18.5 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 28. November 2013
Godus ist ein typisches Peter Molyneux-Spiel. Das kann man sowohl positiv als auch negativ sehen. Es verspricht viel, hält weniges aber trotzdem macht es Spaß und kann für eine Zeit lang sogar regelrecht süchtig machen.

Godus hat im aktuellen Zustand viele Probleme. Das beginnt damit, dass es ein reines Klickfest ist, wobei sich das mit den letzten Patches schon leicht gebessert hat. Das Gameplay bietet zur Zeit außerdem viel zu wenig Variation und auch Herausforderung. Es fällt einem schwer sich als Gott zu fühlen, wenn man derart limitiert ist.

Doch es gibt wie gesagt auch Dinge, die das Spiel gut macht. Der Grafikstil ist hübsch, das Konzept der Terrainbearbeitung ist größtenteils gelungen und es macht Spaß die Welt nach seinen Vorstellungen zu formen. Und wenn man sich richtig hinein steigert, kann man schon mal die Zeit aus den Augen verlieren.

Trotz allem kann ich das Spiel zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfehlen. Sollte aber das Gameplay erweitert werden, die Klickfrequenz massiv gesenkt werden und mehr Abwechslung hinein gebracht werden, dann dürften Liebhaber dieses Genres durchaus Gefallen daran finden. Und mal ehrlich, so groß ist die Auswahl bei Göttersimulationen auch nicht, weshalb Godus durchaus Chancen hat, eines Tages zu den besseren zu zählen.


Info: Das Spiel wurde kostenlos von Valve zur Verfügung gestellt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
83 von 87 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
93.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 27. April 2014
Wilkommen in der Welt der fleischgewordenen Facebook (oder wer lieber auf Handys spielt "mobilen") Wartespiele.

Lasst euch nicht von den schönen Konzeptgrafiken im Steamshop blenden, das Spiel sieht bei weitem nicht so gut aus, wie es dort dargestellt wird. Als Early Access Titel muss es das auch nicht, aber alles an diesem Spiel erinnert an so tolle und spannende (achtung Ironie!) Titel wie Farmville oder auch den aktuellen mobilen Dungeon Keeper Ableger.

Trotzdem ist nicht alles an diesem Spiel schlecht. Man hat einige Zeit seinen Spaß damit und fängt dann vermutlich an, nach und nach Dinge zu ercheaten, weil ein normales Spielen (nehmen wir mal Black&White oder Populous als Vergleich her) nicht mehr möglich ist. Nahezu alles in diesem Spiel ist mit einem Timer versehen, den man erst geduldig abwarten muss, bevor wieder etwas passiert. Spätestens nach den ersten 30-45 Minuten tauchen diese zum ersten Mal auf (nachdem man bei einem Handyspiel also angefixt ist) und lassen einen regelmäßig 30 und mehr Minuten warten.

Zum Spielablauf:

Alles beginnt mit 2 einfachen Menschen. Man klickt ein paar Bäume und Steine weg um diesen beiden armen Seelen genügend Raum zu schaffen, damit sie ihre erste kleine Hütte errichten können. Nach kurzer Zeit stellt diese Hütte dann einen neuen Bauarbeiter bereit, für den man wiederrum Flächen freiklicken (also von Bäumen und Steinen befreien) oder durch Verschieben des Erdbodens (klicken-und-ziehen) vergrößern muss, damit dort neue Häuser errichtet werden können. Das wiederholt sich in den kommenden Spielstunden immer wieder und wieder. Die Hütten werden mit der Zeit größer und liefern ab einer bestimmten Größe auch Mana in Form von lila Kugeln, die man einzeln einsammeln (klicken und ziehen!) darf. Hat man das eingesammelt, geht der Spaß mit den Timern los, denn bevor die nächsten lila Kugeln auftauchen vergeht mitunter eine Viertelstunde und mehr. Als Gegenwert für das Mana kann man nun noch mehr Gelände (tiefer Meeresschichten oder höhere Hügel) zusammenschieben oder gewisse Zauber (ich mag es nicht Wunder nennen, weil es so gar nicht göttlich wirkt was man als Spieler so tut) wirken.

Die Zauber lassen sich hierbei grob in 3 Kategorien einteilen:
1. Städtebauzauber - Mit diesen Zaubern wird eine Stadt mit einer bestimmten Bevölkerung (Farmer,Bergarbeiter,Bauarbeiter) errichtet. In einem gewissen Umkreis zum Ort des Zaubers gehören dann alle Gebäude bzw. Grundstücke zu dieser Stadt und tragen zu deren Rohstoffproduktion bei.

2. Statuenzauber - Hiermit lassen sich einzelne Statuen aufstellen die gewisse Aspekte der Menschen oder Hütten steigern (Laufgeschwindigkeit oder größe der Hütten (also wieviele Bewohner eine Hütte fasst))

3. Geländezauber - Mit diesen Zaubern kann man Bäume erschaffen (die man vorher so nett wegklicken durfte), man kann Meteore werfen oder das Land verschönern (dann wird alles quietschgrell und die Bewohner des Landes finden das dann toll und produzieren mehr Mana bzw. laufen schneller)

Bevor man das aber alles darf (und auch bevor die Menschen größere Häuser bauen dürfen) muss man jedoch Technologien freischalten. Das passiert in dem man Sticker sammelt und auf entsprechend gefundene Technologiekarten klebt. Auch hier finden sich wieder starke Anleihen aus dem Mobil- und Facebookbereich so kosten die ersten paar Technologien je nur eine handvoll Sticker. Kurz darauf, muss man die Sticker schon bergeweise auf die Technologiekarte kleben, damit diese endlich freigeschaltet wird. Um an die Sticker zu kommen muss man entweder in der Welt verteilte Schatzkisten öffnen (diese sind aber irgendwann alle) oder Herausforderungen bestehen, die nichts anderes darstellen als kleine Inseln auf denen man einen Pfad von Punkt A nach Punkt B einrichten muss, damit alle meine Leute diesen in der vorgegebenen Zeit ablaufen können. Schaffe ich das nicht ... richtig ... Timer!

Auch Rohstoffe (ich habe oben die Bergbau- und die Farmerstadt erwähnt) haben keinen spielerischen Einfluss, außer dass man einfach möglichst viel sammelt (Timer!!!) um neue Technologiekarten freizuschalten (und damit beklebbar zu machen).

Fazit:

Peter Molyneuxs Lieblingsbeschäftigungen scheinen Warten und Klicken zu sein, anders kann ich mir diesen Spielealbtraum nicht erklären, den er hier zusammenschustert. Facebook- und Mobilspieleanleihen zeigen, dass das Gamedesign schon zum jetzigen Zeitpunkt in die völlig falsche Richtung (für ein PC Spiel) läuft (obwohl viele Spieler im Steamforum genau das kritisieren ändert sich nichts daran (auch nicht mit dem tollen großen neuen Update mit neuer Heimatwelt, welches alles nur verschlimmert hat)). Wer ein God Game mit Spielspaß will wird hier jedenfalls maßlos enttäuscht.

Greift lieber zu "From Dust" welches zwar auch nicht sehr herausfordernd ist, aber vom Gamedesign und der Atmosphäre sehr sehr stimmig ist oder wartet ab, wie sich Godus in den kommenden Monaten/Jahren entwickelt.

Edit 1 (02.06.2014):
Inzwischen sind auch ein paar Communitymanager im Forum aufgetaucht, die versuchen das Debakel an fehlender und kaputter Kommunikation zu ordnen und zu reparieren. Leider ist die Roadmap die für Godus dabei erstellt wurde, nicht sehr erfreulich, da der Hauptaspekt auf dem Mobilebereich liegt, wird hier wohl der PC Spieler gemolken während die eigentliche Entwicklungsarbeit in die mobile Version fließt, die natürlich mit einem InGame-Shop ausgestattet ist um Einnahmen zu generieren.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
72 von 79 Personen (91 %) fanden dieses Review hilfreich
5 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
9.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 2. Dezember 2013
Godus oder der wahrgewordene Facebookalptraum.

Zu meinem Unglück, bzw. Unverstand muss ich gestehen, dass ich dieses Projekt auf Kickstarter unterstützte.
Für Godus eine gewisse Summe zu geben erschien zunächst recht vernünftig, wurde mir doch die Neuerfindung des von Molyneux selbst geschaffenen Göttergenres versprochen.
Was ich allerdings bekommen habe ist nichts weiter als ein schlechter Abklatsch des Populous Klassikers, bei dem ganz offensichtlich und konträr zur Kickstarterkampagne der PC nicht die Leitplattform darstellt.

Diese, im Zeigefinger Arthritis verursachende Klicktortur gehört zu den langweiligsten und zähesten Spielen, die mir seit langem untergekommen sind.
Das Spieldesign lässt sich schnell zusammenfassen, man hat zu Anfang zwei Hanseln, denen man erstmal Platz schaffen muss. Die guten Leute bauen sich eine Hütte und wie aus dem Nichts ploppen als bald neue Wichte aus der guten Stube.
Nein so einfach ist es natürlich nicht, erstmal muss ich sie aus dem trauten Heim herausklicken, sonst passiert nämlich gar nichts.

Und das ist eigentlich schon der gesammte Spielinhalt, von selbst passiert in diesem Spiel gar nichts, meine Dorfbewohner vegetieren in ihren Hütten herum, ohne mein Zutun bewegen sie sich nicht heraus, die Kulisse wirkt einschläfernd langweilig, die geschaffenen Dörfer besitzen selbst mit dem Stadtzauber keinerlei Flair oder Leben.
Die Landschaftsgestaltung spielt sich ungeheuer zäh, egal ob man das Land durch ziehen oder doppelklicken versucht zu verändern, es dauert ewig, funktioniert gelegentlich gar nicht und macht einfach keinen Spaß.

Hinzu kommen die bekloppten Timer, egal ob es um das ernten, sprich klicken der rosa Kugeln geht oder der Landerweiterung, wie in jedem X-beliebigen Smartphone oder Facebook Spiel ist nahezu jede Aktion mit einem Timer versehen, so muss man zwischen 30 Minuten oder gar einigen Stunden warten bis man endlich den eigenen Einflussbereich erweitern kann.
Um neue Gebäudetypen und Kräfte freizuschalten benötigt man Ressourcen, diese bauen nicht etwa meine Dorftrottel ab, nein ich erhalte sie indem ich versteckte Kisten in der Landschaft freiklicke, was ein Vergnügen. Wer aber etwas mehr Spannung möchte kann natürlich auch im Mehrspielermodus sich neue Ressourcen freispielen. Ganz wie das Hauptspiel läuft zum Beispiel der Last Man Standing Modus ab, innerhalb von 10 Minuten erklicke ich mir möglichst viele Dorfbewohner, nerve meinen Gegner mit meinen Kräften und versuche sein Land zu demolieren und nach Ablauf der Zeit, marschiert seit dem letzten Update die ganze Bande los um sich gegenseitig die Rübe einzudreschen. Wer logischerweise mehr Leute in die Schlacht geklickt hat gewinnt die epische Schlacht, die frei von strategischen und taktischen Entscheidungen abläuft.

Als größtes Ärgernis jedoch empfinde ich die Diamanten, mit denen man den Spielablauf erheblich beschleunigen kann. Ursprünglich sollte es sogar einen Shop geben, in dem man sich die Dinger kaufen kann, dieser wurde zwar laut Aussage von 22Cans entfernt aber ob das eine dauerhafte Lösung war, werden wir erst nach Release dieser Early Access Klickerei erfahren.

Meine abschließende Bewertung lautet:

3 / 10
Geeignet für Leute:
Die gerne inhaltlose, redundante Facebookspiele spielen.
Ihren Zeigefinger für die olympischen Spiele im Fingerringen trainieren müssen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
52 von 56 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
25.5 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 12. März 2014
- Sinnfreie, Spielfluss unterbrechende Timer (wie bei F2P Tablettiteln zu finden)
- Klickfest (Sammle Glauben durch Klicken auf jedes einzelne Haus)
- KI auf dem Stand Populus I-II (laut Molyneux kommt da auch nicht mehr viel)
- Transformation der Umgebung nur minimal(wirkt wie auf Touchpad zugeschnitten)

Gesamteindruck: Gameplay, KI, Grafik -> F2P iOS/Android

Early Access erklärt Bugs, Glitches, oder fehlenden Inhalt. Mitnichten kann es als Ausrede für grundlegend schlechtes Design dienen.

Entscheidungsfreiheit, Individualität, Gestaltungsmöglichkeiten und glaubhafte Untertanen wünsche ich mir in einer Göttersimulation.
In Godus vermisse Ich alle genannten Punkte.

Es war ein Fehlkauf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
33 von 33 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
77.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 10. Februar 2015
Eines der enttäuschendsten Kickstarter Projekte, die Hoffnung auf ein modernes Populous kann man aufgeben. Peter Molyneux und sein Team haben die „Neuerfindung des Gott-Spiels“ in eine Billig Smartphone/Tablet Version umgebaut, die nicht mal annähernd ein Schatten dessen ist was den Bakern versprochen und von Ihnen finanziert wurde. Nur um die Masse zu bedienen und nicht die Treuen Fans seiner alten Werke die an Ihn geglaubt haben.

Molyneux hätte sich mit diesem Spiel rehabilitieren können stattdessen hat er es in den Sand gesetzt. Man kann ihm auch für zukünftige Projekte kein Vertrauen zusprechen.

Dieses Spiel ist es nicht wert zu kaufen. Finger weg! Es wird niemals Fertig gestellt werden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
41 von 46 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
67.0 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 23. Juni 2014
Godus!
Eine gute Idee, ein tolles Spielkonzept, Spaß am Spiel oder eher nicht ?

Die Idee, Du bist ein Gott, hast übermächtige Möglichkeiten die Welt und deine Jünger zu beeinflussen. Du kannst Berge erschaffen, oder einebnen, den Lauf der Flüsse anlegen, ändern, oder gar trockenlegen. Du kannst gewaltige Meteore auf deine Welt niederprasseln lassen, die Sinnflut über das Land kommen lassen oder deinen Jüngern mit Tornados zeigen, das es nur dich als wahren Gott gibt. Du kannst dich mit anderen Göttern messen und um die Vorherschaft streiten (Multiplayer).

Soviel zur Idee und zum Konzept, was Ende 2012 auf Kickstarter präsentiert wurde.

Aussagen auf Kickstarter:
- Ein wichtiger Teil von Godus ist der Singel Player Modus, man nimmt sich gerne Zeit um seine Gottekräfte aus zu bauen bevor man im Multiplayer gegen andere Götter antritt
- Es ist eine lebendige Welt, einzigartig und sehr datailiert, von dir beeinflußbar, ob zum guten oder bösen.
- Godus bietet einen einfach Zugang, gleichzeitig aber auch eine unheimliche Spieltiefe.
- Wärend man seinen eigenen Kult hegt und pflegt, wirst du mit anderen Göttern zusammentreffen, ein Multiplayer gerangel wie es sein sollte.
- Godus vereint die Kriegspsychologie von Dungeon Keeper, die lebendige Welt von Black&White und das intuitive, vergnügliche gameplay von Populous

https://www.kickstarter.com/projects/22cans/project-godus

Quickfacts:
- Unterstützte Betriebssysteme: Mac, Windows, Linux, Android, iOS
- 526,563 Britische Pfund eingenommen
- Entwickler: Peter Molyneux und 22cans
- voraussichtliche Zeit bis zur Fertigstellung: 9 Monate

Unterstützung vieler Betriebssysteme:
Das alles hört sich toll an und es hätte so schön werden können, leider scheitert das Projekt an mehreren Fronten.
Leider wurde das Spiel bisher in hinsicht auf IOS und Android Plattformen hin entwickelt, diese sollten zwar unterstütz werden, jedoch nicht primär entwickelt werden.
Jedoch ist es eher logisch, denn 22cans hat bisher nur für diese Plattformen entwickelt. Dazu kommt die starke Verzögerung mit der 22cans zu kämpfen hat. Aus finanzieller Hinsicht sollte das Projekt ursprüglich allein über kickstarter und Steam EA finanziert werden, man lehnte Publisher am anfang kategorisch ab. Nun wird Godus per Publisher für iOS in einigen Ländern vertrieben.
Ursprünglich war auch kein im Spiel integierter Shop geplant, der jedoch sehr schnell seinen weg hinein, nach vielen protesten aus der PC Version auch wieder hinaus gefunden hat. In der Mobile Version gibt es den Shop natürlich noch, so kosten z.B. 100 Edelsteine 6,99$, 240 Edelsteine 12,99$ und 500 für 24,99$

Das ganze hat natürlich auch einflüsse auf die "PC-Version".

1) man muss für den kleinsten gemeinsamen nenner Entwickeln und das ist iOS/android
2) durch den Shop muss es sogenannte Roadblocker geben um mit edelsteinen z.B. die Bauzeit von Häusern oder ähnlichem zu verringern.
3) auch wenn es in der "PC-Version" keinen Shop gibt und auch keine Edelsteine so sind die horrenden Zeiten geblieben, zum teil mehrere Tage für ein großes Haus etc.

GamePlay Stand Juni 2013, 49,5% fertig(PC):
Man ist ein Gott, hat am anfang eher bescheidene Fähigkeiten, die per "Sticker" (ich bin ein allmächtiger Gott und sammle Sticker ?!) erweitert werden können. Diese Sticker findet man in kisten auf der Heimatwelt verteilt, oder per kleinen Puzzle artigen Minispielen.
Man kann das Land anheben oder senken, jedoch am PC nicht so einfach wie z.B. an einem iPad (leider ist im Moment alles auf Mobile Geräte mit Touchscreen ausgelegt).
Um das Land zu gestalten ist jedoch "Glaube" nötig, der in den Besseren Hütten oder Dörfern produziert wird. Das dauert mitunter auch recht lang, somit hat man hier wieder eine Pause, die man per Edelsteine in der Mobilen Version umgehen kann.
Die Bevölkerung baut auf leeren Flächen, je nach größe der Fläche neue Häuser, diese müssen jedoch erst per Sticker freigeschalten werden. Weiterhin muss man auf eine besetzte Hütte klicken damit ein Arbeiter heraus kommt und sich an die Arbeit macht.
In der Zeitlinie gibt es nicht nur Verbesserungen für Häuser, sondern auch für die Gefolgschaft, so kann z.B. ein Familiensinn freigeschalten werden. Die Auswirkungen sind mir jedoch nicht ganz klar ersichtlich.
Man kann die Welt im Augenblick mit einer schönen Fläche verschönern, oder Bäume pflanzen. Sümpfe anlegen, Meteore regnen lassen, sowie mit dem Finger Gottes Bäume in brand setzten oder Häuser vernichten.
Im späteren Verlauf des Spieles kommen noch Getreide und Erz als Rohstoffe mit hinzu, die jedoch keinerlei verwendung finden sonden nur als Teilziele ereicht werden müssen.

Fazit:
Leider kein Spielspaß vorhanden. Das Spiel sollte laut Kickstarter Werbung nach 9 Monaten fertiggetellt sein, wir sind im Moment bei 49.5%. Dies wie auch andere Versprechen wurden leider über Bord geworfen und man konzentriert sich darauf den Mobilen Spielern das Geld in Form von "Edelsteinen" aus der Tasche zu ziehen.
So erinnert Godus alles in allem viel mehr an ein Free2Play Spiel ala Farmville das man von Facebook her kennt.
Wer also Spaß an Farmville oder Derivaten hat kann zugreifen, allen anderen rate ich dringend davon ab.
Sollte sich wiedererwartend etwas an der Situation ändern werde ich das Review entsprechend anpassen.

Anmerkung:
Sollte sich jemand über die 67Std. Spielzeit wundern, bei einem Spiel das keinen Spaß macht, so möchte ich anmerken, das ca. 50+ Std. das Spiel nur lief um "Glauben" zu generieren um auch wirklich mal was tun zu können.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
38 von 42 Personen (90 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
8.1 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 26. Dezember 2015
Holt's euch lieber nicht, der Molyneux verdient's nicht. Dieses Game ist ein Mobile-Game aufm Rechner und man klickt sich hierbei zu Tode.

Zudem sind die Updates dermaßen Mager, dass das Spiel nach 2 Jahren immer noch im Early Access steckt und immer noch keinen anständigen Inhalt bietet.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
40 von 48 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
27.4 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 12. Februar 2014
Bloß nicht kaufen. Da macht es mehr Spaß Zufallszahlen in Exceltabellen einzutragen. Von dem Geklicke bekommt man Schmerzen und ein Spiel ist eigentlich nicht vorhanden. Sieht aus wie ein halbfertiges F2P Handyspiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
23 von 23 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
18.7 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 22. August 2014
Es ist eine Schande, was Molyneux aus diesen Spiel gemacht hat. Mir gefiel die vorherigen Alphas/Betas seit dem Entwicklungstand von 40% von Godus um Meilen besser als den aktuellen Stand des Beta Builds.

Godus wird im allgemeinen als Pay2Play genannt und man merkt dem Spiel in der Aktuellen Builds an, dass Molyneux den Kurs des Spiel in Richtung des Smartphone/Tablet-Marktes gezogen hat. godus ist nun auch auf iOS gratis erhältlich, ärgert aber den Spieler mit Limitierungen und Einschränkungen. Die PC version ist mit der iOS Version identisch und hat ebenfals die Diamanten-Premiumwährung und den Glauben und Sticker - Shop. Der Unterschied der PC version ist die weniger strenge Limitierung und der Wegfall der Inapp-Shopangebote.

Dennoch wird der angehende Gott-Spieler die Pay2Play Limitierungen der iOS-Fassung auch in der PC version brutal zu spüren bekommen. Häuse und Unterkünfte generieren Glauben extrem langsam (10 minuten - 3 Stunden), Glauben kosten bei Fähigkeiten ziemlich viel und die Sammelkarten brauchen ziemlich viel Sticker zum Freischalten. Kein Gott auf dieser Welt oder dem Universum oder darüber hinaus würde sich für 20 Euro Kaufpreis solche Limitierungen und Einschränkungen gefallen lassen.

Aber die Krone setzten in dieser Göttersimulation die Astari auf. Die Astari sind eine Art Partyvolk, die zu jeder Stunde eine Riesensause von einer Party Feiert und es immer wieder schaffen, mir Anhänger meines Volkes ab zu schwatzen. Wegen den Limitierungen schafft man es kaum, das eigene Volk glücklicher als die Astari zu machen.

Wie gesagt, als ich Godus gekauft habe, haben die Builds vor den Pay2Play-Build wesentlich mehr Spaß gemacht. da Godus erst zu 50% fertig ist, habe ich noch die Hoffnung, dass Molyneux vernünftig wird und die Pay2Play-Elemente aus der PC version entfernt und wieder faire Balance ins Spiel bringt.

Im jetzigen Build ist Godus meiner Meinung nach nicht Empfehlenswert. Zuviel Einschränkung, zuviel Limitierungen und zuviel Frust.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
25 von 27 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
45.8 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 14. Februar 2014
Am 15.02.2014 wurde nun ein Interview mit Peter Molyneux veröffentlich, in dem nun seinen Plan erläutert das Godus free tp play sein wird. http://www.pocketgamer.co.uk/r/Android/Godus/news.asp?c=57324
Nachdem es die letzten Monate extrem still um 22 Cans wurde, die Community auf Twitter, reddit und Godusforum quasi ausgestorben ist, ist dieses Interview nicht nur ein Faustschlag in das Gesicht der Kickstarter und Steam User sondern grenzt an Betrug.
Möglicherweise betrifft das ganze Freemium Modell nur die mobilen Endgeräte, alles in allem glaube ich allerdings nicht, dass Peter Molyneux nochmal die Möglichkeit bekommt ein gepledgetes Spiel zu entwickeln.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
Laakei
35.2 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 31. August
Also, macht spass aus bestimmter sicht geht nix ab, aber macht spass, viel.
Mehr geht bei goodus war`s ab,
"es ist nicht leicht ein gott zu sein"
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Wotan
133.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 27. August
Es wird langweilig. Passiert hier noch etwas, oder lässt 22cans den Eimer fallen?
Spiel ist unfertig und entwickelt sich in eine Richtung, die so eigentlich nicht angekündigt war.
Finger weg davon
Stundenlanges Landformen und suchen nach fehlenden Karten, die nirgendwo auftauchen. Kein Fortschritt im Spiel und in der Entwicklung..
Hilfreich? Ja Nein Lustig
fisch0610
41.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 26. August
to any new players: DONT BUY, Development has beeen quited
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Fanne
47.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 24. August
Es wurde schon alles zum Spielerleben geschrieben, kauft lieber was leckeres für euer Geld!
Scam auf ganzer Linie, P M gibt irgendwann zu er habe die Backers belogen um das benötige Geld für den Start zu bekommen. MIt GW wird noch versucht ein Versprechen ein zu halten und noch etwas mehr Geld rein zu holen. Eine Frechheit war der Verkauf zum Geburtstag für -75%- Richtig ekelig finde ich, dass STEAM das Spiel nicht einfach aus dem Shop nimmt, allles eine Frage des Geldes.
Schlechter Umgang den Käufern gegenüber; hoffe PM und 22 kommen ncht mehr auf einen grünen Zweig.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Cobra
19.7 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 2. August
Ein Spiel was sehr viel versprechend war bis es gepatch wurde und alles wie ein Applikation fürs Smartphones wirkte.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Sheepling Sheep
62.5 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 16. Juli
This game is lost, and i wish i could get my Money back. DO NOT BUY THIS GAME ... since it wont be updated and is somewhatly broken too.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Allasiel
67.4 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 10. Juli
Die Dauer der anhaltenden "Entwicklungszeit" kann man eigentlich leider nur noch als Betrug am Käufer bezeichnen.
Ein trauriges Beispiel dafür, wie das Early-Access System für sinnlose Experimente missbraucht wird und dann noch versucht wird Profit daraus zu schlagen.

Das Spiel taugt nichts und wird es vermutlich auch niemals.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
H3llmaid
6.2 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 10. Juli
Bei solchen Eskapaden wie in dem Fall hier, würde ich mir doch mal einen "Melden" Button wünschen.

Nach allem was grade in der Schwebe hängt, wäre es eventuell mal nett, das Schei*** Spiel rauszunehmen.

Stattdessen wird hier weiterhin der Preis von 14,99€ für einen Haufen unfertiger Bits & Bytes verlangt, der aus aktueller Sicht wahrscheinlich nie fertig wird.

Personal geht am laufenden Band, Patches gibt es auch keine mehr, etc ....

Finde ich schon enttäuschend von STEAM!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Durock
6.9 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 9. Juli
This are the first lines of a news article (06/28/2016) via steam bib: "The grim tale of Godus‘s development seems to have gotten a lot grimmer. Lead developer Konrad Naszynski’s contract expired shortly after the release of Godus Wars and wasn’t renewed, 22cans confirm, and a source tells us there’s no one left working on the game. [...]

Don't buy it!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Sevyc
31.1 Std.
Early Access-Review
Verfasst: 30. Juni
mies :)
Erst hats geklicke spaß gemacht, dann hat sichs einfach nur ewig gezogen mit der Hoffnung da kommt nocht was, aber nein.
Gogo Rückrufaktion und Käufer entschädigen! aber nicht nur für das Geld, sondern auch die Zeit.
Hilfreich? Ja Nein Lustig