"When there's no more room in hell, the dead will walk the earth." A tribute to the highly acclaimed film series in which the above quote originated from, No More Room in Hell (PC Gamer's Mod of the Year 2011, ModDB's Editor Choice Multiplayer Mod of the Year 2011), is a co-operative realistic first person survival horror...
Nutzerreviews: Sehr positiv (22,782 Reviews)
Veröffentlichung: 31. Okt. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

No More Room in Hell spielen

Half-Life 2-Mod

Kostenlos
 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (52)

18. September

Rock is once against streaming Medical animations!

http://www.twitch.tv/nmrihgame

Check out the terrorist mastermind at work animating our medical items for 1.09

14 Kommentare Weiterlesen

5. September

LIVE NOW: Rock animating medical items!

Our resident weapon animator Rock is finishing up his animations for the various medical items on our official Twitch stream at http://www.twitch.tv/nmrihgame for a future patch!

Check it out if you're interested! ːnmrihː

17 Kommentare Weiterlesen

Reviews

"NMRiH is a stand-out take on survival and the scariest multiplayer game we've ever played."
Maximum PC

"No More Room in Hell feels uniquely more like a horror game than an FPS."
PC Gamer

"...it has enough brains under the hood to make the most sated zombie ask for seconds."
GameSpy

Steam Greenlight

Über dieses Spiel

"When there's no more room in hell, the dead will walk the earth."

A tribute to the highly acclaimed film series in which the above quote originated from, No More Room in Hell (PC Gamer's Mod of the Year 2011, ModDB's Editor Choice Multiplayer Mod of the Year 2011), is a co-operative realistic first person survival horror modification for the Source Engine. Taking inspiration from George Romero's "Of the Dead" series, the mod is set during a time in which the world is on the verge of collapsing into chaos from a disease whose origin is unknown. Many experts and organizations have their theories and ideas on how such a disease emerged and started to systematically destroy our very way of life, but one fact is clear to all. Whoever perishes from the disease gets up and kills, and the people they killed get up and kill.

The chances of you surviving this all out war of society and the undead are slim to none. Already, there are millions of the walking dead shambling about, searching for food to eat. There's no known cure. One bite can possibly end it all for you. However, you aren't alone in this nightmare. There are still a handful of uninfected survivors left in this god forsaken hellhole, and with co-operation and teamwork, you may live long enough to fight your way to salvation.

Features:

  • Teamwork: Co-operative play with up to eight players.
  • Voice and Text Communications Limited by Distance: The further you're away the harder it is for other players to hear you. Keep those walkie talkies close!
  • Dynamic Objective Maps: The next playthrough may not be the same as the last!
  • Survival Mode: Defend and maintain your shelter against the undead in the hopes of getting extracted to a safe area.
  • A Realistic Approach: In short, no crosshairs with limited "only when you want it" HUD. In addition, ammo and weapons are extremely scarce. With that in mind, aim down your sights and shoot for the head!
  • Multitude of Different Opponents: Ranging from the iconic "walking zombie" to the more contemporary "runners", NMRiH will keep you on your toes with a mix of dangerous foes to face down. However, the most dangerous enemy may not always be the walking dead...
  • Infection: One bite may be what it takes to bring you down. If infected, you must decide if you want to alert your team to rid you of your burden, or to keep quiet in the hopes of finding a cure...
  • 30+ weapons and counting, ranging from the diminutive .22 Target Pistol, to the almighty Chainsaw.
  • No pay to win items
  • No ads
  • 100% Free

Planned Features:

  • National Guard NPCs - Will they help you or see you as just another walker?
  • Full dismemberment - gibs for arms and legs instead of just the head
  • More gamemodes including a mode that mixes Survival with Objectives
  • New and varied zombie types - SWAT/Military zombies with body armor
  • More playable characters (including females)
  • Stat tracking along with Steam Achievements - With the possibility of unlockable items
  • More frequent updates with Steam support
  • More maps and overall content with Steam support
No More Room in Hell is a Half-Life 2 Zombification. The mod was founded in 2003. It switched hands and a new team took over in 2009. Beta version 1.0 was released on Halloween of 2011. A full list of the No More Room in Hell Team and contributors can be found on the about page of our website: www.nmrih.com.

Systemvoraussetzungen

PC
Mac
Linux
    Minimum :
    • OS : Windows® Vista
    • Processor : Pentium 4 3.0GHz or equivalent
    • Memory : 1.5 GB RAM
    • Graphics : ATI Radeon 9600 or nVidia GeForce 8 series
    • DirectX® : 9.0c
    • Hard Drive : 5 GB HD space
    • Sound : DirectX 8.1 compatible sound
    • Other Requirements : Broadband Internet connection
    Recommended :
    • OS : Windows® 7 or Windows® 8
    • Processor : Intel Core 2 Duo 2.4GHz or equivalent
    • Memory : 4 GB RAM
    • Graphics : ATI X1600 or nVidia GeForce 9 or higher
    • DirectX® : 9.0c
    • Hard Drive : 8 GB HD space
    • Sound : DirectX 9.0c compatible sound
    • Other Requirements : Broadband Internet connection
    Minimum :
    • OS : MacOS X Leopard 10.5.8, Snow Leopard 10.6.3
    • Memory : 1-2GB RAM
    • Graphics : NVIDIA GeForce 8 or higher, ATI X1600 or higher, or Intel HD 3000 or higher
    • Other Requirements : Mouse, Keyboard, Internet Connection
    Recommended :
    • OS : MacOS X 10.6.4 or higher
    • Memory : 4 GB RAM
    • Processor : Dual core Intel processor, 2GHz or better
    • Graphics : ATI Radeon 2400 or higher / NVIDIA 8600M or higher / Intel HD Graphics 3000
    • Other Requirements : Mouse, Keyboard, Internet Connection
    • OS : Ubuntu 12.04
    • Processor : Dual core from Intel or AMD at 2.8 GHz
    • Memory : 2 GB RAM
    • Graphics : nVidia GeForce 8 series or better, ATI/AMD Radeon HD2600/3600 (Graphic Drivers: nVidia 310, AMD 12.11), OpenGL 2.1
    • Network : Broadband Internet connection
    • Hard Drive : 5 GB HD space
    • Sound Card : OpenAL Compatible Sound Card
Hilfreiche Kundenreviews
24 von 24 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
60.5 Std. insgesamt
Also zu allererst muss ich sagen, eins der besten free to play games meiner meinung nach, die grafik lässt zwar an manchen stellen zu wünschen übrig, aber wer die Source Engine kennt den wird das nicht wirklich stören, alles in allem ein wirklich spaßiger Coop-Zombie-Metzelspaß :D


EDIT 31.08.14 : ( German & English Review )
----------------------------------------------------------------------

[DEUTSCH]

No More Room in Hell ist ein Free-to-Play Zombie Survival Coop Game, welches zuerst eine Half Life 2 Modifikation war ( und somit die Source Engine verwendet ) und schließlich als eigenständiges Game an Halloween 2011 veröffentlicht wurde.

Wenn du dieses Review hier liest, wirst du dich vermutlich fragen, sollte ich dieses Spiel mal ausprobieren und wird es sich lohnen es zu downloaden? Nun, wenn ihr Zombie Survival Games der alten Schule mögt, wo ihr Massen von langsamen Horden an Zombies gegenübertretet und nur mit ein wenig Munition in eurer Waffe diese verrotteten Fleischbeutel zurück zur Hölle schicken wollt, dann ist dieses Spiel für EUCH!

Pro:
----------
+ FREE-TO-PLAY ( kein In-Game Shop )
+ haufenweise geplante Inhalte
+ ständig Updates und neue Inhalte
+ Abwechslung in den Missionen, Survival & Objective
+ Vielfalt an Waffen, Werkzeugen, Maps, Zombies usw.
+ schon etwa 60 Stunden gespielt und kann mich nur an 1 Bug erinnern
+ beinahe 100 Errungenschaften
+ hohe Anzahl an freundlichen Spielern
+ Source Engine ( meiner Meinung nach immer gut ;) )
+ wirklich gutes Mapdesign, guter Sound und gute Atmosphäre
+ Splatter - Effekte

Contra:
-------------
- so gut wie keine Chance eine Map alleine zu schaffen
- manche Bereiche sind wirklich dunkel ( benutz eine Taschenlampe oder ein Feuerzeug )
- du brauchst etwas Zeit bis du weißt wie alles funktioniert

Fazit:
-----------
Ich habe so gut wie jede einzelne Minute von No More Room in Hell genossen und kann es euch nur empfehlen wenn ihr Zombie Spiele jeglicher Art mögt. Ihr werdet ein komplettes Game für UMSONST bekommen. Außerdem wirst du bemerken, dass die Entwickler sehr viel Liebe für euch in ihr Meisterwerk legen ohne irgendwelche kommerziellen Zwecke dahinter zu haben, was man ziemlich selten so sieht.


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit!


Tipp: Zielt auf den Kopf ;)

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[ENGLISH] -> Gave my best to translate, sorry for any mistakes ;P

No More Room in Hell is a Free-to-Play Online Zombie Survival Coop Game, which was first a Half Life 2 Modification ( thus using its Source Engine ) and was published as a Standalone on Halloween 2011.

When you read this Review you will ask yourself, should I try this Game out and is it worth downloading it ? Well, if you like Old-School Zombie Survival Games where you have to face tons of slowly walking crowds of Zombies, having only a bit of ammo in your weapon to beat these rotten meat bags back to hell, this Game is for YOU!

Pro:
---------
+ FREE TO PLAY ( no In-Game Shop )
+ lots of planned features
+ constantly updated and new content
+ variety in Missions, Survival and Objective Missions
+ diversity of Weapons, Tools, Maps, Zombies etc.
+ played about 60 hours and can remember 1 Bug
+ almost 100 Achievements
+ wide friendly Playerbase
+ Source Engine ( in my opinion always good ;) )
+ really good Map Design, Sound and Atmosphere
+ Splatter - Effects

Contra:
-------------
- nearly no chance to beat a Map alone
- some Areas are really dark ( use a flashlight or lighter )
- you need some time to know how all works

Conclusion:
--------------------
I enjoyed almost every single minute of playing No More Room in Hell and can strongly recommend it to you if you like Zombie Games of any kind. You will get a full Game for FREE. Also you can see the developers put a lot of love in their masterpiece for you without any commercial purposes behind, which is really rare to see.


Thanks for your attention!


Tip: Aim for the head ;)
Verfasst: 19. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 8 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
11.7 Std. insgesamt
Die GUI ist extrem minimalistisch gehalten, was den Einstieg ein bisschen schwer macht. Auch bei den Massen an benutzbaren Gegenständen geht die Übersicht sowie der Inventarplatz schnell verloren. Hat man sich aber einmal reingefuchst versprüht das Spiel seinen ganz eigenen Charme.

Als Spielmodi gibts es einmal einen Wellen basierten Modus in dem es gilt verschiedene Standpunkte auf der Map zu verteidigen. Sind alle verloren ist das Spiel vorbei. Als zweites gibts den Objective Mode in dem man verschiedene Aufgaben nacheinander erfüllen muss um den Zombies zu entkommen.

Ohne Kooperation geht in beiden Modi gar nichts, da wirklich gute Waffen schwer zu finden sind und die Munition für diese eben auch sehr rar gesät ist. Man verbringt also viel Zeit mit dem Absuchen von dunklen Gebieten nach nützlichen Utensilien, während einem langsame Zombie Horden entgegen schlurfen.

Oft ist die Möglichkeit gegeben sich die Umwelt zu Nutze zu machen. Man kann z.B. mit Holzbrettern Barrieren an Durchgänge nageln um die Zombies zumindest zeitweise aufzuhalten. Auch lassen sich stationäre Flammenwerfer- und Starkstromfallen aktivieren um die Zombies in Schach zu halten.

Die Atmosphäre ist verglichen mit anderen modernen Horror Shootern wie Killing Floor oder Left 4 Dead ziemlich beengend, aber genau deswegen weitaus gelungener. Das liegt zum einen an den sehr dunklen Maps und zum anderen an der einmal melancholischen und dann auch wieder in Kampf Situationen extrem treibenden Klanguntermalung.

Ich würde das Spiel jedem empfehlen der die Standard-Zombieballerei satt hat und was Frisches probieren möchte.
Verfasst: 5. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
6.4 Std. insgesamt
No More Room In Hell - Ein FreeToPlay Multiplayer Zombiegame
In diesem Spiel geht es nur um Eins: Um das Töten von Zombies, um das Töten von Zombies, uuuuund .. um das Töten von Zombies!
Klingt eigentlich ziemlich langweilig, aber das ist es nicht wirklich!

Das Spiel kommt mit 3 Spielmodi daher, die Beide eigentlich relativ simpel gehalten worden sind.
Zum Einem gibt es den sogenannten "Wave"-Modus (oder auch Überlebenskampf), indem man bestimmte Orte auf der Map vor Zombies beschützen muss, und darauf achten muss, nicht selber infiziert zu werden, oder zu sterben. Falls man allerdings doch stirbt, ist man bis zur nächsten Welle ein Spectator und kann den Anderen beim Töten zusehen. ;)
Eine Wave (Welle) ist vorbei, wenn alle Spieler überlebt haben, und alle Zombies "getötet" wurden. Danach beginnt die nächste Welle mit mehreren, schnelleren und stärkeren Zombies.

Der Zweite Modus nennt sich "Objective" und beinhaltet verschiedene Missionen, die man absolvieren muss, um zu überleben. Diese Missionen werden im Laufe des Spielmodus immer schwerer und anstrengender, da unzählbare Zombies es dem Spieler nicht so leicht machen. Stirbt man auch in diesem Modus, ist man ebenfalls raus, bis die Missionen zuende geführt wurden (Kleiner persönlicher Tipp: Versucht nach eurem Tod sofort den Server zu verlassen und ihn wieder zu betreten. Manchmal klappt es, und ihr seid wieder im Spielgeschehen. Aber psst ...)

In All diesen Spielmodi gibt es überall auf der Map verteilt verschiedene Schlag- und Schußwaffen, wobei bei Schußwaffen die Munition deutlich rar ist.

Zu dem Dritten Spielmodus kann ich allerdings leider nicht so viel erzählen, da ich ihn selber noch nie gespielt habe und er mich nicht wirklich angesprochen hat.
Dieser Modus soll aber anscheinend eine Art Wettkampf, im Stil von WER-DIE-MEISTEN-ZOMBIES-TÖTET-GEWINNT, sein.
Ich kann aber leider nichts Genaueres darüber berichten.

Zudem gibt es noch eine kleine Anzahl an Spielkarten (Maps), die dafür aber sehr deatilliert gestaltet worden sind und relativ "geräumig" sind. Außerdem kann man zwischen mehreren Charakteren wählen und ihnen eine individuelle Stimme zuordnen, die man dann auch im integriertem "KeyVoiceChat" hören kann.

Im Allgemeinem ist das Spiel für ein FreeToPlay-Game echt erstaunlich gut. Besonders die Grafik hat mich stark überrascht: Sowohl die Maps, als auch die Zombies und die Waffen wurden sehr detaillverliebt gestaltet. Das Gameplay ist recht einfach und die Steuerung hat man ziemlich schnell drauf und ist auch nicht schwammig sondern verläuft eher so, wie man es bei FreeToPlay-Games kennt.
Allerdings hat man sehr schnell den Spaß und das Interesse an dem Spiel verloren, da es auf Dauer sehr eintönig und langweilig wirkt. Deshalb ist dieses Spiel auch eher ein Game für Zwischendurch, um sich die Langeweile zu vertreiben oder die Zeit totzuschlagen, und nicht etwa ein Spiel, was man jeden Tag zocken und durchsuchten kann.

Fazit: Super Spiel für Zwischendurch mit Freunden. Super geeignet für Zombie-Liebhaber, oder Leute, die auf's pure Abschlachten stehen. Mehr kann man von einem FreeToPlay Zombiegame nicht erwarten. :)
Verfasst: 2. September
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
41.5 Std. insgesamt
sehr gutes spiel
Verfasst: 4. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
71.1 Std. insgesamt
geil
Verfasst: 5. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
53 von 56 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
21.7 Std. insgesamt
No More Room in Hell ist ein perfektes Spiel für Fans von Zombie-Survival Games.
Es bringt nicht nur den reiz so lange wie möglich zu überleben sondern auch noch eine eigene art von Gameplay in dem man ein wenig Rätseln muss.
"Realer" macht das spiel, dass man sich nicht nur mit einer menge von Waffen sondern auch mit rum stehenden Gasflaschen die zu einer Art Flammenwerfer umgebaut wurden oder etwa einem alten Maschendrahtzaun den man unter Strom setzt verteidigen kann, so kann man sich mit Brettern die überall herumliegen verbarrikadieren.
Zu den Zombies, die Bewegungen sind angenehm und nicht zu überzogen und so gut wie Bugfrei.
Ein umstrittenes thema in Foren waren die Kinderzombies allerdings gehören sie dazu denn auch Kinder würden sich infizieren.

Das spiel bringt viel spaß wenn man es in einer Gruppe von 2 oder mehr spielt, der Singleplayer faktor ist meiner Meinung nach nicht so gegeben da es alleine doch schon schwer wird mit dem Überleben.
Wer allerdings auf Herausforderungen steht sollte den Singleplayer aufjedenfall auch spielen.
Verfasst: 25. November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein