Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Neues DLC erhältlich!
Veröffentlichung: 10. Feb. 2011
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Dungeons kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Dungeons Gold kaufen

...beinhaltet Dungeons, das DLC und Dungeons: The Dark Lord.

Exklusives Steam-Angebot

Die DUNGEONS - STEAM SPECIAL EDITION beinhaltet eine exklusive Bonusmission, völlig neue Sandbox-Karten und eine Auswahl an einzigartigen Prestige-Gegenständen, mit denen Sie Ihr Dungeon gestalten können.
Prestige Items

  • "Horny"-Statue aus Realmforges "Ceville" (Erhöht das Dungeon-Prestige)
  • Mr. Sidekick-Statue, der treue Berater des Dungeon-Herren (Buff für Goblin-Arbeiter)
  • Dick Caine-Statue (Erhöht das Dungeon-Prestige)

Über das Spiel

Dungeons folgt den Abenteuern des obersten Dungeon Lords, der seine Zeit damit verbringt, ahnungslose Helden mit der Aussicht auf riesige Schätze in seine Labyrinthe zu locken, um ihnen schließlich ihre wertvolle Seelenenergie zu rauben. Da die Seelenenergie zunimmt, je glücklicher ein Held ist, muss der Dungeon Lord die Helden noch etwas "unterhalten". Hierzu lässt er sie gefälschte Goldschätze finden, ein wenig mit seinen Monstern kämpfen oder auch in Bibliotheken neue Zaubersprüche studieren, bevor er zum finalen Schlag ausholt und ihre Seelen erntet!

Doch eines Tages fällt der Dungeon Lord einem hinterhältigen Plan seiner Ex-Freundin zum Opfer, die sich selbst an die Spitze der Dungeon- Hierarchie geschwungen hat. Nun muss er sich seinen Weg noch einmal von ganz unten nach oben erarbeiten, um letztendlich Rache üben zu können.

Auf sein Geheiß hin graben Goblinarbeiter Tunnel und errichten ganze Räume oder stellen Fallen in der düsteren Unterwelt auf. Je mehr Seelenenergie er sammelt, desto weiter kann er seinen Dungeon ausbauen. Je prachtvoller der Dungeon, desto ruhmreicher (und somit wertvoller) die Helden, die sich hineinwagen. Auf diesem Wege verhilft der Spieler dem Dungeon Lord zu seiner wohlverdienten Rache und trifft dabei auf unzählige Helden und verfeindete Dungeon Lords, die sich ihm entgegenstellen.

Eigenschaften:

  • Machen Sie sich kampfbereit! Locken Sie zehn verschiedene Heldenklassen in Ihren Dungeon in dem bereits 15 verschiedene Monsterarten in der Dunkelheit auf sie lauern
  • 17 fordernde Kampagnen-Missionen verlangen all Ihr Können, um zu bestehen
  • In einem Dungeon gibt es nur eine Richtung: Nach unten. Erobern Sie drei unterschiedliche Ebenen der Unterwelt und besiegen Sie deren Anführer um der oberste aller Dungeon Lords zu werden
  • Werfen Sie Helden in Gefängniszellen und Folterkammern, um auch noch den letzten Tropfen wertvoller Seelenergie aus ihnen herauszupressen
  • Erschaffen Sie den Dungeon Ihrer Träume mithilfe von 50 verschiedenen Einrichtungsgegenständen
  • Gehorsame Goblinarbeiter erwarten eure Befehle, um euren nächsten meisterhaften Dungeon zu erbauen

Systemvoraussetzungen

    Minimum:

    • Betriebssystem: Windows 7/Vista/ XP SP2
    • Prozessor: 2.0 GHz Dual Core
    • Speicher: 2 GB
    • Grafik: 256 MB DirectX 9.0c Grafikkarte mit Shadermodel 3.0
    • Festplatte: 2 GB frei
    • Sound: Windows-kompatible Soundkarte
Hilfreiche Kundenreviews
38 von 52 Personen (73%) fanden dieses Review hilfreich
4.2 Std. insgesamt
I don't think I have ever been this depressed by a game before. As the spiritual successor to Dungeon Keeper, I had very high hopes for this game. It is, saddly, terrible. Everything that made the previous game unique and interesting (monsters moving into and interacting with your dungeon, converting enemies to your cause, waging war against the forces of good,) have all been stripped away.

Yes, you can place monsters in your dungeon and have them protect narrow areas, but they don't roam the area, they don't interact with your dungen, and there are very few types available. The troll/blacksmiths are gone, and so are their traps, doors, and other gadgets to make the dungeon interesting. The prisons remain, but the Mistresses are gone so enemies can't be converted. The only reason you even capture them is to get soul energy out of them.

You no longer wage war. Yes, you can fight heroes, and your mosnters will too. However, you can no longer send your monsters after heroes, they will only engage if the hero happens to stumble into them. Of course, you wouldn't want to send monsters after heroes aanymore either, since they need to survive to be fattened up with soul energy.

It is like they tooke the most basic features of Dungeon Keeper, kept those, and threw away everything that game the game character. Now, you most run about taking care of every little task using your avatar, with no help from the decorative monsters. Basically, this has become FarmVille with a slightly darker background and sub-par voice acting.
Verfasst: 8. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
26 von 41 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
0.3 Std. insgesamt
Dungeons - sorry, "DUNGEONS" is apparently a game aiming for the vein of the old Dungeon Keeper series. You're an evil overlord, seeking to conquer a land full of innocent heroes and elves and stuff, using magic and monsters.

The skinny: Have you ever looked back on something you've done, and regretted it? I have. After all, I bought Dungeons during a steam sale. 3/10 because bawful.

The good: It has some decent graphics, and wasn't too hard to install.

The bad: A pretty bad attempt. The humor is terrible - as in "the jokes are not funny", not "they are so bad that they are funny". The control system is clunky. The missions are clunky. My computer can eat the whole game in it's RAM as a RAMdrive, and between my CPU and graphics card I can play alt-tab-tennis between Dishonored and Skyrim, but this game plays clunky. Huh.

The ugly: Not really too much.

Summary: It's not "pop up advertising" bad, or troubled by massive errors. It's just bad. It gives the impression that the design team aimed high, but didn't have the strength, or perhaps interest, in making it fly. Not worth purchase.
Verfasst: 25. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 15 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
10.5 Std. insgesamt
I was expecting an experience like Dungeon Keeper, but this ended up being unpolished. The economy doesn't make much sense, and I ended up throwing my money at things without it making much of a difference. There was no actual decisions made while spending money.

The skill tree was kind of a stupid idea. They added on bells and whistiles without the core gameplay: building a dungeon, being fleshed out.

Often times they would have multiple objectives, but they would be contradictory and not fun. It ended up being frustrating more than enjoyable.
Verfasst: 10. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
9.4 Std. insgesamt
Terrible technical issues prevent most people from playing this game, myself included. No excuses. Kalypso exercises no quality control over any of the products that they distribute. Buyer beware.

If you can get the game to run... The controls are awkward. The game goal is interesting but executed in a way that doesn't function properly - and you need to know that it is not your fault (as the player). Nothing you can do will work right. The camera will snap to odd places. Important events will occur without notification. The game hates you, don't buy it.
Verfasst: 17. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Personen (33%) fanden dieses Review hilfreich
2.4 Std. insgesamt
Hey please fix everything from the Gameplay, Control, Tutorials, Hints, or even remove those annoying Kalypso DRM (the launcher).
Verfasst: 19. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
9.2 Std. insgesamt
Dungeons, ein Strategiespiel mit Dungeon Keeper-Elementen

Allerdings spielt man hier nicht einen Dungeon KEEPER, sondern einen Dungeon Lord, mit dem man von Dungeon zu Dungeon streiten muss. Allerdings merkt man doch, dass die Entwickler von DK inspiriert wurden, wenn man gewisse Anmerkungen ingame hört.

Allerdings ist es keineswegs mit DK zu vergleichen: es existiert keine Raumerstellung an sich, eher das Arbeiten mit "Gimmicks", die die Prestige hochtreiben, die widerrum mit Seelenenergien von zufriedenen Helden erlangt werden können. Daher istm an mit seiner Kreativität sehr eingeschränkt.

Desweiteren scheint es, dass es keine Kämpfer mehr unter eigenem Einfluss gibt, nur der Dungeon Lord selbst, in Begleitung des Mr Sidekick’s. Später erlangt man aber durch Besiegen der Missionsgegner an Wächter, die zukünftig auf des Lord’s Dungeon Seite kämpfen und das Herz beschützen. Mr Sidekick’s Aufgabe scheint es, den Lord zu sagen, wo es lang geht, obwohl er am Anfang der Kampagne selbst einen riesigen Dungeon mit seiner (Ex-)Frau Calpyso geführt hat, die ihn jedoch gestürzt hat, wordurch die Geschichte überhaupt zustande kommt. Vielleicht hatte er da aber auch nicht das sagen, wie es scheint, sonst müsse er ihm ja nicht alles erklären. Mr. Sidekick ist also dazu da, den Spieler durch die Geschichte zu führen und das ganze etwas amüsant gestaltet. Der dunkle Humor des DK’s fehlt hier jedoch.

Aufarbeitung des Spiels DK I oder II kann man es jedoch nicht nennen, von der Gestaltung her ja, vom Spielprinzip ist es ein Unterschied wie Tag und Nacht

Man steuert auch nicht mehr die Hand des bösen sondern agiert eher als der Hüter über den Dungeon, dass nicht wieder ein Held mit seinem Geld entfällt. Und kämpft dort mehr als Einzelkämpfer, anstatt seine Kreaturen zu kontrollieren und schikanieren. Dafür Abhilfe sorgen nur die mit begrenzt durch Bevölkerungspunkte, Pentagramme, die Kreaturen an diesem Platz,wie Feldermäuse oder Skelette, spawnen können zur Verteidigung. Warum allerdings die Helden den Lord direkt als Feind ansehen, obwohl sie sich im Dungeon ach so wohl fühlen, sit für mich immer noch fraglich.

Bringt definitiv nicht das alte Dungeon Keeper Feeling zurück, verstärkt die Sehnsucht nur noch mehr. Aber an sich lässt sich das recht gut spielen und wurde durch neue Elemente auch gut umgetzt. Vieles kommt aber auch aus anderen Spielen bekannt vor (Skillbaum, Zauberbücher etc) und wiederum die Kreaturen- sowie Raumverwaltung fehlt. An dem Spiel selbst habe ich bisher nichts zu bemängeln (Kampagne Mission 3).
Verfasst: 15. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein