Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Batman™: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition
Batman: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition amplifies the 2.5-D game developed by Armature Studio with new maps, enemy encounters, difficulty levels, and batsuits, all with enhanced visuals. A companion game to Batman: Arkham Origins, players can continue the storyline of the console version and discover more details of the Dark...
Veröffentlichung: 1. Apr. 2014
HD-Video ansehen

Batman: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition kaufen

WOCHENENDANGEBOT! Aktionsende in

-75%
$19.99
$4.99

Kürzliche Updates Alle anzeigen (1)

WBID Verification Email Workaround

2. April

It appears that many of you are enjoying Batman: Arkham Origins Blackgate Deluxe Edition, but are having trouble getting WBID verification emails on PS3 and PC. Logging in to WBID will get you the Zero Year batsuit.

While a fix is being prepared, we have a workaround for one of the WBID failure cases. This workaround is only if you have successfully created a new WBID, are awaiting the verification email, and are told, when logging in, that you have logged in but need the verification to succeed.

If the above describes your situation, please go here:
https://batmanarkhamorigins.com/wbid

Log in with your WBID and create a community account. This will trigger the verification email to be sent to you. After you click the verification link, you’ll be able to log into your WBID account from within the game, and unlock the Zero Year batsuit.

Thanks for playing!

4 Kommentare Weiterlesen

Steam Big Picture

Über das Spiel

Die Batman: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition ist eine Erweiterung des 2.5-D-Spiels, mit neuen Karten, Feindbegegnungen, Schwierigkeitsgraden, Bat-Anzügen sowie verbesserten Grafiken. In dem als Begleitspiel zu Batman: Arkham Origins konzipierten Titel können Spieler die Handlung des Hauptspiels fortsetzen und weitere Details aus der Vergangenheit des Dunklen Ritters entdecken. Mit Stealth-Gameplay, Free-Flow-Kampfsystem und Batmans berühmtem Arsenal an Gadgets erhält der Spieler das wahre Arkham Spielerlebnis in einem intensiven, actionreichen Side-Scrolling-Abenteuer.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: 32-bit: Vista, Win 7, Win 8
    • Processor: Intel Core 2 Duo, 2.4 GHz; AMD Athlon X2, 2.8 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce 8800 GTS; AMD Radeon HD 3850
    • DirectX: Version 10
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Additional Notes: Windows XP and DirectX® 9.0b and below not supported
    Recommended:
    • OS: 64-bit: Vista, Win 7, Win 8
    • Processor: Intel Core i5-750, 2.67 GHz; AMD Phenom II X4 965, 3.4 GHz
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GTX 560; AMD Radeon HD 6950
    • DirectX: Version 11
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 3 GB available space
    • Additional Notes: Windows XP and DirectX® 9.0b and below not supported
Hilfreiche Kundenreviews
18 von 20 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
5.3 Std. insgesamt
Ich habe jetzt knapp 2std gezockt, das gewohnte Feeling der Arkham-Reihe ist auch in dieser 2.5 Portierung gut umgesetzt worden. Wieder mal eine interessante Geschichte des dunklen Ritters, die sich ein weiteres mal im Gefängnis abspielt und die Geschichte vom eigentlichen Arkham Origins fortsetzt. Die Grafik ist hübsch anzusehen, der Sound ballert und die Sprachausgabe passt.

Leider ist die Steuerung ein wenig gewöhnungsbeduerftig, an einigen Stellen ist es ziemlich umstaendlich die richtige Richtung anzupeilen. Ansonsten ist das Gameplay wie gewohnt und macht auch zum vierten mal Spaß, für das bisschen Geld erwartet einen wieder gute Action und spannende Rätsel. Am meisten gefiel mir das Hacken, was diesmal ein wenig veraendert wurde. Das Skillsystem ist auch ein anderes, da muss der Spieler Waynetech-Upgrades finden, die denn selbstständig die Rüstung und mehr verbessert. Klare Kaufempfehlung für kleines Geld! Mit dieser Portierung ueberbrueckt man sich einige Stunden bis zur eigentlichen Fortsetzung: Batman: Arkham Knight erscheint voraussichtlich 14.Oktober.2014!


Noch etwas zur Portierung:

Man sollte aber auch nicht zuviel erwarten, dieses Spiel ist für seine Art gut gemacht. Nur sollte man sich immer vor Augen halten, dass es nur eine Portierung der Handheld-Konsolen ist und mit den großen Titeln nicht ganz mithalten kann.
Verfasst: 1. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
9.9 Std. insgesamt
Eine schwache Story, dürftige Technik und zahlreiche Schwächen im Gamedesign nagen deutlich am Spielspaß der PC-Fassung von Batman: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition.

Nach den Ereignissen in Arkham Origins verschlägt es den Superhelden im Fledermauskostüm in das namensgebende Gefängnis Blackgate. Dort haben die drei Schurken Blackmask, Pinguin und der Joker die Kontrolle an sich gerissen und seither tobt in der Anstalt der Aufstand. Mit der Unterstützung von Catwoman versucht Batman wieder die Ordnung herzustellen.
Viel Geschichte darf man bei diesem Spiel nicht erwarten. Die Situation in Blackgate wird weder ausgiebig erklärt, noch gibt es eine zufriedenstellende Auflösung, dafür jedoch einen Cliffhangar, der schon mal die Grundlage für eine denkbare Fortsetzung bildet.

Auch von der technischen Seite darf nicht viel erwartet werden. Seinen Ursprung vom 3DS sieht man dem Spiel deutlich an. Verwaschene Texturen und detailarme Charaktermodelle hinterlassen keinen guten Eindruck. Dies wird besonders deutlich, wenn man in Ego-Perspektive durch Schächte krabbelt oder die Lippen einer Figur beim Gespräch stets geschlossen bleiben. Anstelle aufwendiger Zwischensequenzen gibt es zudem nur leicht animierte Comicbilder. Auf eine deutsche Synchronisation wurde verzichtet.

Spielerisch trüben viele Macken den ansonsten ansprechenden Mix aus den bisherigen Arkham-Spielen und dem Metroidvania-Genre.
So lässt die 2D-Umgebung nur wenig Raum um ein vorsichtiges und geplantes Vorgehen umzusetzen. Ebenso wirkt das Kampfsystem mit seinen eingeschränkten Möglichkeiten weniger befriedigend als in den anderen Spielen der Reihe.
Im Detektivmodus scannt man gewohnt die Umgebung nach Besonderheiten. Oftmals kann Batman mit deutlich erkennbaren Gegenständen erst interagieren, wenn man die Sachen gescannt hat. Überall im Gefängnis verteilt findet man zudem Hinweise auf verschiedene Kriminalfälle. Deren Aufklärung gestaltet sich jedoch eher wie bei einem Casual-Wimmelbildspielchen und kommt durch die zahlreichen Räume eher der Suche nach der Nadel im Heuhaufen gleich.
Obwohl Backtracking ein fester Bestandteil des Genres ist, übertreibt es dieses Spiel damit gewaltig. So durchquert man ein umfangreiches Gebiet, nur um dann wieder den ganzen Weg zurück in einen anderen Sektor zu laufen, bis man dann später wieder zu dem ursprünglichen Punkt zurückgeschickt wird. Schnellreisemöglichkeiten sind nicht existent und mittels Karte in dem 3D-Gefängnisaufbau in einer 2D-Umgebung zu navigieren ist ebenfalls eine Herausforderung für sich. Da erscheinen die oft dürftig gesetzten Speicherpunkte noch als kleinstes Übel, ebenso die Bosskämpfe, wo es wichtiger ist das Vorgehen durch Trial & Error herauszufinden, als durch spielerisches Geschick zu glänzen.

Batman: Arkham Origins Blackgate - Deluxe Edition stellt das bislang schlechteste Spiel der Reihe dar. Zwar ist es kein absoluter Reinfall, aber bei der Umsetzung der Spielideen macht der Titel viele Fehler. Die langen Laufwege in Kombination mit einer dürftigen Navigationshilfe strapazieren die Geduld und man wird das Gefühl nicht los, dass man sich so künstlich eine erhöhte Spielzeit erkaufen wollte. Der Drang alles zu sammeln und zu erkunden ist zudem durch schwache Belohnungen eher gering.
Da das Spiel auch in Sachen Handlung nur wenig zur Reihe beisteuert, kann man diesen Titel getrost auslassen. Genre-Liebhaber finden hingegen in Spielen wie Castlevania: Mirrors of Fate oder Dust: An Elysian Tail deutlich bessere Vertreter.
Verfasst: 14. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 5 Personen (40%) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Habs bei der Sommer Aktion gekauft, schon nach 5-10 Minuten kam das Batman feeling auf, etwas ungewohnte Steuerung, aber nach einer weile geht es dann.

Ich habe jetzt ca. 1 Std. gepsielt und ganz klar für unter 5€ Kaufen!
Verfasst: 26. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Personen (25%) fanden dieses Review hilfreich
2.6 Std. insgesamt
meiner Meinung nach der bessere Nachfolger der beiden ersten Rocksteady Titel.
Der 2,5D Sidescroller Titel mit allen Typischen Funktionen des Dark Knight
Verfasst: 23. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
245 von 293 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
4.0 Std. insgesamt
If you're looking for a fun addition to the Batman franchise, I'd recommend it. If you're looking for a good platformer, hold off on it. For now. Batman™: Arkham Origins Blackgate adds a good story upon Arkham Origins' original one that will keep any Batman-fan interrested to the end. However, in terms of gameplay, it's not too good. Not for a Batman game nor a platformer.

The Good:
· An interresting story that takes place after Arkham Origins and before Arkham Asylum, set mostly in Blackgate Prison.
· Fun and different take on the Arkham storyline. With drawn comicbook-esque cinematics and 2.5D gameplay it offers an entirely different way of playing as Batman. Using Batman's gadgets in 2D is surprisingly entertaining.
· Collectibles give fans a reason to return to the game after completion, albeit very linear. That being said...

The Bad:
· ... the game plays a bit too linear for an Arkham game. The combat and platforming feel a bit too stiff and at points even forced. The series is known for, among others, its Free Flow combat system. Don't expect to see Free Flow combat here. There is combat in the game that looks a little bit like the combat in Arkham Asylum, but it plays stiff and clunky.
· Confusing and overly-guided platforming combined with reasonably frustrating stealth gameplay will definately take some getting used to (for example, Batman will switch from one platform in the foreground to another platform in the background using the Batclaw and there is no option to look around while in vents).

The Ugly:
· For a port its pretty reasonable, with smoothened egdes and overall a slightly better quality but characters will still feel stiff and the environments at times a bit repetetive or downright boring.

Final Verdict:
Batman™: Arkham Origins Blackgate is a fun game to play through if you're a big Batman fan, but platformer-lovers won't really find anything new or surprisingly interresting. Are you interrested in the game for its story, or are you looking for the series' innovative gameplay? That question is one this review answers.
7/10.
Verfasst: 1. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein