Men of War: Assault Squad 2 mit neuen Einzelgefecht-Modi, die dem Spieler alles von großangelegten Panzergefechten bis hin zu verdeckten Scharfschützenmissionen bieten. Stellen Sie sich als Kommandant ihren Gegnern auf zahlreichen Multiplayer-Karten für bis zu 16 Personen entgegen.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (225 Reviews) - 77% der 225 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (6,490 Reviews) - 81 % der 6,490 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 15. Mai 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Men of War: Assault Squad 2 kaufen

WOCHENENDANGEBOT! Aktionsende am 29. August

-75%
$29.99
$7.49

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Men of War: Assault Squad 2 - Deluxe Edition kaufen

Enthält 2 Artikel: Men of War: Assault Squad 2, Men of War: Assault Squad 2 - Deluxe Edition upgrade

WOCHENENDANGEBOT! Aktionsende am 29. August

Men of War : Assault Squad 2 - Complete Edition kaufen

Enthält 4 Artikel: Men of War: Assault Squad 2, Men of War: Assault Squad 2 - Airborne, Men of War: Assault Squad 2 - Deluxe Edition upgrade, Men of War: Assault Squad 2 - Iron Fist

WOCHENENDANGEBOT! Aktionsende am 29. August

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (62)

13. August

Assault Squad 2: Men of War Origins - Announced!



1C Company and Digitalmindsoft present Assault Squad 2: Men of War Origins, the modern remake of the original bestselling Men of War RTS. We’ve been continuously improving the Men of War series for over 10 years. In this edition, you get the latest graphics and gameplay improvements combined with the original and unforgettable Men of War campaign. Command Soviet, Allied and German forces in three extensive scenarios, take advantage of each nation’s strengths and exploit the enemy’s weak points using a wide range of units and tactics.

Except for the missions, all these visual and gameplay improvements that come with the DLC, including the dozens of new HD human skins, will be available for free to owners of Men of War: Assault Squad 2. Owners of the original Men of War will receive a discount on release.

The DLC will be available for purchase on the 25th August and includes an AS2 light version, therefore you do not need to own the full AS2 game to play!


http://store.steampowered.com/app/274440/











216 Kommentare Weiterlesen

26. Juni

Steam Summer sale 75% off!



Men of War: Assault Squad 2 is 75% off during the Steam Summer sale!

http://store.steampowered.com/app/244450


Furthermore, we are working on fixing the issues you have been reporting in regards of the latest update. Thanks for your feedback!

(if you encounter serious issues, or if your favourite mods did not update yet, you can downgrade to the previous version in your Steam library properties)

45 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“If you haven’t played Men Of War before, then this is a rich and rewarding place to start. And you really should play something in this series if you have the faintest whiff of interest in RTS, because it is one of the great masterworks. To not play it is to waste your life.”
Rock, Paper, Shotgun

“With a substantial graphical upgrade, a bunch of new units and a fleshed out multiplayer component (as well as skirmishes, finally), every fan is bound to get hours upon hours of fun, visceral and emergent gameplay. In case you haven't had contact with an Assault Squad game and you're an RTS gamer, you will not be disappointed. That's a recommendation right there.”
Mouse N Joypad

“Accidentally discovering something awesome will soon become a four-word summary of my time with Assault Squad 2. [...] I love Assault Squad 2, but it was not an easy romance. Its brutal difficulty spikes and hands-off approach to training should serve as a warning to all but the most grizzled of armchair generals: this game is war, and war is hell.”
PC Gamer

Über dieses Spiel

Men of War: Assault Squad 2 mit neuen Einzelgefecht-Modi, die dem Spieler alles von großangelegten Panzergefechten bis hin zu verdeckten Scharfschützenmissionen bieten. Stellen Sie sich als Kommandant ihren Gegnern auf zahlreichen Multiplayer-Karten für bis zu 16 Personen entgegen. Der neue Extrem-Modus sorgt in großangelegten Gefechten auf spektakulären Karten für ein realistisches Schlachtenerlebnis.

Im neuen Assault Squad wurde Wert sowohl auf Engine- und Grafikverbesserungen als auch auf von Spielern gewünschte Verbesserungen gelegt.

Hauptmerkmale:


  • Hochentwickelte Multicore-Unterstützung
  • Hochentwickelte Shader-Technologie
  • Direkte Steuerung der Einheiten aus der Third-Person-Perspektive – genau wie in Third-Person-Shootern
  • Verbesserungen von Interface und KI mit einem Zähler für zerstörte Einheiten und Informationen zu Truppensymbolen
  • Neues Multiplayer-Interface
  • An Jahreszeiten angepasste Tarnung
  • Komplett überholte Grafik von Inventargegenständen sowie verbesserte Fahrzeuge
  • Ton- und Audioverbesserungen, einschließlich der Sprachaufnahmen
  • Steam-Features wie Steam-Multiplayer, Spielersuche, Errungenschaften, Cloud-Spielstände, Spielerstatistiken, Bestenlisten, Sprachchat, Valve Anti-Cheat, Einladen von Freunden und Steam-Workshop-Integration
  • Spieler-Levelaufstieg und Rangsystem
  • Videoaufnahmen im Spiel und vieles mehr

Inhalt:

  • 15 neue Einzelgefechte und zusätzlich 25 verbesserte Gefechte aus dem ersten Assault Squad
  • Koop-Modus für bis zu acht Spieler und ein brandneuer Multiplayer-Extrem-Modus
  • 65 Multiplayer-Karten und 5 Modi
  • Über 250 Fahrzeuge zum Befehligen
  • Über 200 Soldaten mit einzigartiger Ausrüstung
  • 5 Fraktionen und unterschiedliche Schlachtfelder in West- und Osteuropa, Nordafrika und dem Pazifik
  • Mehrere Entwicklertools wie ein Exporter für 3D-Modelle, ein Editor für Karten/Missionen und vieles mehr

    Deluxe Edition:

    Die Deluxe Edition von Men of War: Assault Squad 2 ist die bisher wohl prestigeträchtigste Version dieses Spiels. Mit einzigartigen Interface-Elementen und schnellerem EP-Gewinn können Sie Ihre Einheiten als einer der bedeutendsten Kommandanten online noch mehr unterstützen!



  • Fünf-Sterne-General-Abzeichen für das Abzeichen im Hauptmenü
  • Einzigartige Fünf-Sterne-General-Errungenschaft
  • Spezielles Symbol für Ihren Avatar, das für alle Spieler während Partien sichtbar ist
  • Herausragendes HUD-Element, das beim Spielen und Aufnehmen von Partien angezeigt wird
  • Geringfügiger EP-Boost für alle Fraktionen im Multiplayer für schnelleres Freischalten von Einheiten

    Kostenloser Premium-Service:

    Digitalmindsoft garantiert die Veröffentlichung von mehreren kostenlosen Spielupdates mit neuen Inhalten und Features, solange das Spiel zur Verfügung steht. Beispielsweise haben wir schon mehr als 10 kostenlose Spielupdates für das erste Assault Squad veröffentlicht, darunter zahlreiche neue Einheiten. Und weil Spiele unsere Leidenschaft sind, freuen wir uns immer über das Feedback der Community und arbeiten hart daran, unsere Spiele zu verbessern.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: 64bit - Windows 7, 8, 10
    • Prozessor: 4.0 GHz single-core, 2.0 GHz dual-core or higher
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: DirectX 11 compatible
    • DirectX: Version 11
    • Speicherplatz: 6 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 11 compatible
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (225 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (6,490 Reviews)
Kürzlich verfasst
General Othmar Commenda
15.4 hrs
Verfasst: 16. August
Einfach nur GEIL <3
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Friesetto
437.9 hrs
Verfasst: 9. August
Wer seine Schüler das ABC gelehrt, hat eine größere Tat vollbracht als der Feldherr, der eine Schlacht geschlagen.
-Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz-

Mag ja sein.....aber Schlachten schlagen kann durchaus Freude bereiten. Vor allem mit diesem Titel. Taucht ein in ein RTS im WWII Gewand, das seines gleichen sucht. Besser als Company of Heroes 2? DEFINITIV!!!

Die Features sprechen eigentlich für sich:
-zerstörbare Maps
-gute Spielphysik
-jede Einheit hat ein eigenes Inventar
-Einheiten bekommen Erfahrung
-realistische Soundkulisse
-jede Einheit kann auch manuell gesteuert werden
-viele Maps
-Coop-Modus
-Einheiten können an andere Spieler übergeben werden
-so ziemlich alles kann als Deckung genutzt werden
-Einheiten reagieren dynamisch im Feuergefecht
-schnelle Squadertellung durch simples markieren, ermöglicht ein gutes Mikro-Management der Einheiten, vor allem der Infanterie

Einzig der Einzelspielermodus, sprich die Kampagne ist im Original sehr Einfältig und wirkt hingeklatscht. So sind es für jede Nation 10 Missionen, die zwar von den Maps her unterschiedlich sind, sich aber im Aufbau so sehr gleichen, dass einem sehr schnell der Spielspaß verloren geht. Hier empfiehlt es sich einen der unzähligen Mods zu installieren.
Ebenso ist die Wegfindung der Einheiten manchmal ein wenig holprig und es kommt ab und an auch mal zu einigen Bugs. Das stört aber eigentlich weniger. Außerdem werden immer noch Updates herausgebracht, obwohl sich die Softwareentwickler schon mit einem neueren, wenn auch ähnlichem Titel befassen.
Ich hatte und habe mit diesem Spiel sehr viel Spaß. Ich sag nur Mittendrin statt nur dabei......
FAZIT: Empfehlenswert
Hilfreich? Ja Nein Lustig
amazonenkrieger
8.5 hrs
Verfasst: 3. August
warum startet das spiel nicht gibts nenn bugg oder ein update ?
es steht wird ausgeführt dann noch synchronisieren und nacher einfach wieder nichts
hilfe bitte problem besteht bei mir und bei meinem bruder dem ich das spiel gerade geschenkt hab
Hilfreich? Ja Nein Lustig
newstyle
34.0 hrs
Verfasst: 31. Juli
Auf der Suche nach einer C&C Alternative haben wir einiges durchprobiert und sind dabei über Assault Squad 2 gestolpert.
Hier geht es zwar nicht um den Bau einer Basis, aber das Szenario / grundsätzliche Gameplay geht ja schon mal in die Richtung.
Und wir sollten nicht enttäuscht werden.
Komplexe Spielmechanik, sog. "micromanagement", tolle Grafik, guter Sound, viele verschiedene Einheiten, die gut auseinanderzuhalten sind - nicht etwa wie bei Act of Aggression.
Jede Einheit lässt sich einzeln befehligen, kann von Gefallenen "looten", Fähigkeiten erweitern - sprich im Level aufsteigen - alles nach dem Stein Schere Papier Prinzip - nur das es eben noch mehr als nur die 3 gibt ;)

Singleplayer ist ein wenig mau - zwar von der Anzahl der Missionen vollkommen in Ordnung - jedoch wird keinerlei Geschichte erzählt, es handelt sich um lieblos "hingeklatschte" Maps mit verschiedenen primären & sekundären Zielen - da wäre definitiv mehr Potential gewesen, aber bevor man grottige Szenen dreht, oder es so macht wie AoA - dann kann man es auch weglassen, und sich auf´s Gameplay konzentrieren - denn das hat es wirklich in sich!

KLARE EMPFEHLUNG !
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Gamer 4 Life | StorM
278.1 hrs
Verfasst: 28. Juli
Eines Meiner Lieblingsstrategie Spiele die es gibt, es besitzt realistische Modelle von Fahrzeugen, ein etwas realistisches Panzerungssystem. Es besitzt zudem noch 5 Fraktionen ( Deutschland, USA, England, Russland, Japan ), die alle die verschiedensten Fahrzeuge und Waffen besitzen. Es besitzt einen Editor mit dem man Maps erstellen kann, Maps ausprobieren kann, Einheiten / Fraktionen gegen einander kämpfen lassen kann und Mods ausprobieren kann.
Es besitzt noch ein Paar bugs aber die meiner Meinung nach nicht so auffällig sind. Es besitzt die Funktion Mods vom Workshop zu downloaden, die das Spiel um einiges Verbessern : Von Maps zu Einheiten und Fahrzeugen, Fraktionen, oder Mods die den Realismus steigern. Also ich kann dieses Spiel nur empfehlen wer großen Wert auf Realismus legt. -gez StorM
Hilfreich? Ja Nein Lustig
AxidHD
194.5 hrs
Verfasst: 28. Juli
Men of War Assault Squad 2 ist ein cooles spiel.Das problem ist: das (bin sicher nicht der einzige) ich nicht mall alle missionen spielen kann den jedes mall bricht es ab und schliesst sich,nicht mall mehr spass haben geht nicht den von allen missionen die das spiel bietet gehen bei mir nur 6.Aber wie gesagt immer noch ein cooles spiel und siele es gern,doch dieses problem ist einfach nur zum schreien.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Neon Tiberius Brutus
0.2 hrs
Verfasst: 25. Juli
Besitze das Spiel nichteinmal aber Steam sagt das ich es mal hatte und deswegen darf ich hie schreiben :P
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Tactical Dachs
157.9 hrs
Verfasst: 24. Juli
Man brauch zwar etwas ,um sich in das Spiel einzufinden , aber sobald man die Grundlagen versteht hat man einen sehr Gutes RTS . Kampagnen sind etwas eintönig da sie so ziemlich immer das selbe sind , aber trozdem noch gut Spielbar . Der Multiplayer ist mit vielen Modis gut gefüllt und durch den Workshop-Support kann man immer gute und Spaßige Mods finden .

+ Multiplayer macht besonders mit Absprache von vielen Spaß
+ Workshop-Support
+ Viele Einheiten
+ Grafik erfüllt den Zweck
+ Realistisches Schadensmodell (Kein Healthbar Systhem wie bei z.b. CoH 2)
+ Infaterie kann Panzern Schaden (ähem... CoH ...ähem)


- Sound etwas dumpf
- Einsteigerunfreundlich durch viele Bedienelemente (10-20 Std Lernphase)
- Matchmaker wird von so gut wie Niemandem benutzt
- Matches arten öfter in Artilleriespam aus

Ich kann dieses Spiel jedem Empfehlen der die nötige Geduld mitbringt das Spiel zu erlernen . Generell ein muss für WW2 RTS Fans .
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Skillgamer
158.3 hrs
Verfasst: 15. Juli
Super Spiel!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
117Entertainment
121.2 hrs
Verfasst: 12. Juli
Super spiel eines der besten überhaupt und ich liebe es.
ABER:
Die DLC Politik ist ein Horror und alle 2-3 Wochen werden alle Mods wieder "Inkompatibel" da ein mini Update gekommen ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
437.9 Std. insgesamt
Verfasst: 9. August
Wer seine Schüler das ABC gelehrt, hat eine größere Tat vollbracht als der Feldherr, der eine Schlacht geschlagen.
-Gottfried Wilhelm Freiherr von Leibniz-

Mag ja sein.....aber Schlachten schlagen kann durchaus Freude bereiten. Vor allem mit diesem Titel. Taucht ein in ein RTS im WWII Gewand, das seines gleichen sucht. Besser als Company of Heroes 2? DEFINITIV!!!

Die Features sprechen eigentlich für sich:
-zerstörbare Maps
-gute Spielphysik
-jede Einheit hat ein eigenes Inventar
-Einheiten bekommen Erfahrung
-realistische Soundkulisse
-jede Einheit kann auch manuell gesteuert werden
-viele Maps
-Coop-Modus
-Einheiten können an andere Spieler übergeben werden
-so ziemlich alles kann als Deckung genutzt werden
-Einheiten reagieren dynamisch im Feuergefecht
-schnelle Squadertellung durch simples markieren, ermöglicht ein gutes Mikro-Management der Einheiten, vor allem der Infanterie

Einzig der Einzelspielermodus, sprich die Kampagne ist im Original sehr Einfältig und wirkt hingeklatscht. So sind es für jede Nation 10 Missionen, die zwar von den Maps her unterschiedlich sind, sich aber im Aufbau so sehr gleichen, dass einem sehr schnell der Spielspaß verloren geht. Hier empfiehlt es sich einen der unzähligen Mods zu installieren.
Ebenso ist die Wegfindung der Einheiten manchmal ein wenig holprig und es kommt ab und an auch mal zu einigen Bugs. Das stört aber eigentlich weniger. Außerdem werden immer noch Updates herausgebracht, obwohl sich die Softwareentwickler schon mit einem neueren, wenn auch ähnlichem Titel befassen.
Ich hatte und habe mit diesem Spiel sehr viel Spaß. Ich sag nur Mittendrin statt nur dabei......
FAZIT: Empfehlenswert
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
123 von 131 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
26 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
94.3 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar 2015
Vorab: Ich war skeptisch, verflucht skeptisch als ich mir Gameplays und Amateurhafe Reviews über das Spiel ansah.

Ebenso schaut es aus wie MoW1 alle schreiben es ist wie MoW1, also warum soll ich mir dann nur einen neuen Spieletitel kaufen für mehr Geld!?

Nun, weil Entwickler wohl Spiele auch schlicht weiter Entwickeln, bei MoW AS2 ist das der Fall... meistens jedenfalls.

Ach was solls dachte ich mir, du kennst so viele RTS Spiele, warum nicht mal bei 75% Sale zuschlagen...und heute hätte ich den vollen Preis gezahlt, wirklich!

So kam es zum ersten Spiel, typisches "Halte die Linien, dann greif an" Ding. Alle Männer steht mit feuchten Schlüppern in den Gräben mit der Waffe zur Front, bissel scrollen hier.. bissel da.. "Ohhhh Manoman" kam von meinen Lippen, die stehen so Steif wie Politiker da.
Plötzlich der erste Schuss, "Woher zum Teufel kam der" flüsterte ich, die Kamera musste bewegt werden um die Einheit auszumachen! Männer rannten durchs Feuer..schreie waren zu hören, die Pak. schoss nach-> was wusste ich denn wohin.. explosionen waren zu hören, getroffen?! .. jetzt muss ich angreifen dachte ich mir, "STÜRMEN" das klappt in anderen Spielen auch immer! Ich ließ meine Männer also auf die gegnerischen Reihen renne und nach wenigen Lichtblitzen....waren sie alle Tot!
Nun, kugeln töten Soldaten könnte man meinen, dass ist aber nicht in allen Spielen so und dümme Handlungen werden schon seit langer Zeit nicht mehr bestraft, wir sind wohl einfach zu verwöhnt liebe Leser.
Ich war echt von den Socken, die Atmo, die Soundkulisse und diese extreme vielfalt Dinge zu tun, zu verwalten und zu kontrollieren war genial!
Als alter CoH2 und 1 Fan bin ich solche Komplexität nicht mehr gewohnt.
Es ist schlicht ein schwer zu meisterndes Spiel, man kann zwar das Spiel auch auf einfach abklappern, aber dann hat man doch nichts erreicht, genau um diese Härte geht es doch! Andere können dann ihren Kindern von den Knallharten Missionen erzählen die sie damals in MoW AS2 gemeistert haben! ;-)
Man muss sich schlicht mit den Funktionen von Einheiten, Bewegungen und der neuen "weiten" Schussreichweite im Vergleich zu CoH vertraut machen, wenn diese Hürde gemeistert ist, küsst einen die Muse des Spaßes.

Zum Inhalt:
Die Missionen sind lustig, aber beim Fraktionswechsel bekommt man nur eine neue Bemalung, der Missionsaufbau ist größenteils identisch.
Man kann nicht alle Einheiten ab Rang 1 im Multiplayer rufen, darum lohnt es sich Single, Coop und im Ranged zu spielen.
Das Menü und Hud ist grausig, aber erfüllt seine Aufgabe.
Die Grafik ist bis auf die Animationsarmut wenn alles steht und nicht feuert aus der ferne"gut" (Zoomen Verboten)
Die Detailvielfalt (nicht die Schönheit) hingegen ist "sehr sehr gut", immer bekommt man das Grinsen wenn da plötzlich ein Helm liegt, oder ein Soldat die Windmühle hinaufsteigt, man den gekaperten Trecker vom Feld fährt, die Leute aus den Luken der Panzer springen, ja all diese Kleinigkeiten sind lange für kleine Überraschungen gut.
Sounds wirken einzeln mittelmäßig, aber wenn erst ein Kampf beginnt tanzt die Fantasie.
Die Steuerung ist wie schon beschrieben gewöhnungsbedürftig, aber es scheint nicht übertrieben...allein das Aufmunitionieren und bestücken der Inventare wie mit Sprengladungen, oder Granaten ist im Eifer eines Kampfes teils zu komplex.

Fazit: Es ist für mich zum Ende 2014 das Überraschungsspiel des Jahres geworden.
Ja es hat seine Ecken und Kanten, es ist nicht das Schönste Spiel, die Performance im Multiplayer leidet manchmal durch schlechte PCs der Mitspieler und die Coop Einheitenverteilung ist merkwürdig, aber verdammt.. das Spiel macht einfach Spaß und darum geht es ja schließlich bei Spielen, sie sollen Spaß machen.

Für echte RTS Spieler die nicht nur die Linke Maustaste kennen, hier meine klare Kaufempfehlung.


PS:
Rechtschreibfehler gehören zum Plan. :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
40 von 42 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
214.9 Std. insgesamt
Verfasst: 14. April 2015
Ein guter Strategie-Geheimtipp, für alle die mehr wollen als einfach nur Einheiten zu rufen und sie in die Schlacht zu stürzen.
Denn dies ist nicht nur ein Strategietitel, sondern zugleich auch eine Simulation.
Hier brauchen deine Soldaten Munitionsnachschub, wenn sie mal zu viel geballert haben. Und wo bekommt man die schnell und einfach her? Genau, bei den gefallenen Feinden, denn sie brauchen sie ja nicht mehr.
In diesem Spiel haben alle Einheiten nur eine gewisse Kapazität an Munition die sie mitführen können, weshalb man bei langen Gefechten schonmal nachrüsten muss.
Die Fahrzeuge brauchen mit der Zeit auch wieder frisches Benzin, die man dann mithilfe eines Soldaten und eines Versorgungslasters wieder auftankt.
Diese ganzen Sachen verleihen dem Spiel eine taktische und sowhl anspruchsvolle Tiefe, weil man auch einkalkulieren muss die Nachschublinien zu sichern und man die Armee an den Feind anpassen muss (man kann alle Sachen die man findet, sei es bei Feinden oder sonstwo, ausrüsten und so seine Leute ganz speziell zusammenstellen)
Ein weiteres nettes Feature ist das man JEDE Einheit selber steuern kann, sprich selber fahren bzw. laufen und schießen.

Fazit: Dieses Spiel hat viele Eigenschaften die man einfach mögen muss, seien es die wegfliegenden Helme (wenn ein Soldat am Kopf getroffen wird) oder auch einfach nur die irren Sounds und die gute Grafik. Für mich ist dieses Spiel eine absolute Kaufempfehlung

Ps: Ich hätte mir beim Multiplayer gewünscht, dass man mit seinen Kumpels auch gegen die KI antreten kann bei einem Gefecht. Ich hoffe das wird noch nachgereicht ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
48 von 57 Personen (84 %) fanden dieses Review hilfreich
6 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
15.9 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juli 2015
Sehr gutes Spiel,

ist sehr Realistisch und bietet immer wieder Spielspaß ist außerdem sehr Fordernt

Pro:
-Reparier bare Fahrzeuge
-Unzählige Einheiten
-Einheiten mit Strg selbst Steuerbar (man kann mit jeder Einheit gehen und Schießen)
-Auch Panzer mit Strg Steuerbar
-Viele verschiedene Teams mit jewals mindestesn 5 Missionen
-Macht nicht süchtig aber für ab und zu sehr großen Spaß ist es Perfekt
-Kann fodernt gespielt werden da man jeder Einheit eine Spezifische Deckung geben kann
-Keine Einheiten begrenzung
-Geld (MP) kommt nicht in massen sondern nur wenn man Punkte eingenommen hat

Kontra:
-Multiplayer ist doof aufgebaut
-Könnten mehr Maps sein
-Statt so große bzw. lange Missionen sollte es eher mehr kleinere Missionen mit mehr Maps geben


Also im Gesamten ist der Spiel sehr gut und es lohnt sich (knapp aber es lohnt sich) dafür 25 € auszugeben.


Über Positive Bewertung freu ich mich =)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
30 von 34 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
6 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
106.1 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Juni 2015
Men of War: Assault Squad 2 ist für mich kein Spiel sondern eher eine Simulation. Ich habe sehr lange mit dem spiel Company of Heroes 2 verbracht und fannd es daher Klasse das sich in dem Spiel Soldaten, Panzer,Artillerie und Flugzeuge auch über längere distanzen von 50-200 Metern bekämpfen können. Die Schlachten sind dank der Engine sehr detailliert, so kann es schonmal vorkommen das einem Soldaten der Helm wegfliegt weil ihm eine Kugel am Kopf getroffen hat oder er sich selbst verartzen muss.

Das Spiel ist eher was für Spieler die das Gehirn auch mit aufs Schlachtfeld nehmen sollten wer dies nicht tut sollte die finger davon lassen oder Company of Heroes spielen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
22 von 23 Personen (96 %) fanden dieses Review hilfreich
5 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
34.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. April
Der Tower-Defense-Squad-Wahnsinn-ADHS-Fun Teil 1.5

Realistische Ballistik und -schadensmodell, Mikromanagement, Gefechte voller Taktik, Shooter-like Atmospähre - Men of War 2 hat fast alles, was es braucht, um ein hervorragendes Echtzeitstrategiespiel zu sein. Ist es das auch?

So, meine US-Guys haben es endlich mal mit ihren Granätchen geschafft eine deutsche StuG III auszuschalten, OHNE sie auch gleich zu zerstören! Während ich einen im Schutze des rauchenden Chassis in Deckung zum Sichern schickte - mit seiner popligen Rifle mit insgesamt noch 20 verbliebenen Schuss - soll der andere das Sturmgeschütz reparieren. Andernfalls war's das für meinen Versuch Nordfrankreich zurück zu erobern, da ich den feindlichen Panzerverbänden kaum etwas entgegen zu setzen habe. Sicherheitshalber habe ich dem Sicherungssoldaten den Befehl gegeben nur zu feuern, wenn er selbst beschossen wird. Nun heisst es warten - lange warten - denn ich spiele in Zeitlupen-Modus. Ansonsten wäre ich nicht nie so weit gekommen, hätte nie die beiden Soldaten aus ihren ursprünglichen 8-Mann-Trupps heraus klamüsern und so spezielle, individuell verschiedenartige Befehle geben können. Während meine Aufmerksamkeit an allen möglichen Teilen der Map gleichzeitig gefordert ist, weil überall etwas passiert. Willkommen bei den Männern des Krieges, Teil 2!

Men of War 1.5

Der sich kaum von Teil 1 unterscheidet, teils sogar die gleichen Karten hat. Das ist kein echter Nachfolger, sondern nur ein Vollpreis-Update. Einiges wurde verbessert (Soldaten munitionieren endlich automatisch auf in der Nähe von Versorgungs-LKWs), anderes sogar verschlechtert: Das Interface ist nun z.B. noch fummeliger, als schon im Vorgänge warr. Insgesamt kann man ziemlich enttäuscht sein, denn von einem Nachfolger hätte man sich mehr erwarten können.

Wer später schiesst, ist länger tot

Nicht von der Grafik, die ist sehr gelungen:
Wenn irgendwo etwas explodiert, was realistischer Weise nicht so häufig vorkommt, wirkt es echt. Genial sogar ist die Physik: Jedes Projektil wird mit Aufprallwinkel korrekt berechnet. Es macht einen riesigen Unterschied, ob ich einen Panzer frontal, seitlich oder von hinten angreife. Abpraller können sogar Truppen in der Nähe treffen. Die Kampfentfernungen sind für RTS ebenfalls erstaunlich realistisch: Nämlich weit. Panzer bekämpften sich nun mal nicht 5 Meter nebeneinander, sondern durchaus über 2 Kilometer Entfernung. Auch MGs schiessen nicht nur auf Ziele innerhalb von 20 Metern.

Soldat oder General - was darf's sein?

Das alles macht Laune, zumal alle Geschosse Leuchtspurmunition sind, man also genau sieht, woher Schüsse kommen oder wohin sie gehen. Ausserdem kann ich bei jeder Einheit, egal ob Scharfschütze, Mörsertrupp oder Panzer - auch selbst die Kontrolle über das Schiessen übernehmen. Dabei kann man zum Beispiel Sprengmunition laden und versuchen den Sehschlitz eines Panzers zu treffen, um die Besatzung zu töten, ohne das Gefährt zu zerstören. Andererseits begibt man sich damit in den tödlichen Soldaten-Tunnelblick - tödlich, wegen all dem, was dann sonst noch passiert und man es verpasst - als befehlshabender Kommandant. Aber das muss auch so sein in einem RTS. Unterm Strich bleibt MoW seinen Wurzeln also treu. Es ist eine Art Company of Heroes für ganz Harte.

Lass dir Zeit, aber beeil dich!

Also genau für die Personengruppe, der ich NICHT angehöre ;-)
Für mich als alten Rundenstrategen kommt dennoch richtig Freude auf: Ich spiele das Spiel auf Superzeitlupe, die TBS schon verdächtig nahe kommt - und im Übrigen mir die fummeligen Mikromanagement-Sachen überhaupt erst ermöglicht. Dabei ist es schon auf dem niedrigsten der vier Schwierigkeitsgrade schwer. Zumindest am Anfang. Wenn man einmal hinter die Mechaniken blickte, kann man sich auch an "Hard" herantrauen. In meinem Fall aber wie gesagt nur in SlowMotion, sonst war's das mit der Taktik - die dann durch hektische, planlose, wenn auch sehr stimmungsvolle Actionszenen ersetzt wird.

Die Tower-Defense-Nicht-Kampagne

Grösster Schwachpunkt: Es gibt keine Kampagne.
Nur lose thematisch aufeinander folgende Szenarien. Ich versuche es dennoch so zu spielen, als wäre das eine echte Kampagne und echte Menschen und nicht billiges Kanonenfutter. Dabei orientiere ich mich am Spielgefühl vom Vorbild "Blitzkrieg". Dort hatte man nur die Einheiten, die man eben hatte, sodass jede wichtig war und einem ans Herz wuchs. Das ist hier etwas anders: Ähnlich wie bei Company of Heroes erobert man hier strategische Punkte, die zudem bestimmte Truppengattungen freischalten, z.B. schwere Panzer. Dazwischen jedoch erfolgen wie bei jedem stinknormalen Tower Defense Angriffswelle um Angriffswelle seitens des Feindes. Selten koordiniert, eigentlich alles lauter Kamikaze-Truppen, selbst bei den Nicht-Japanern. Das schmerzt, gerade im Realismus-Sinne, den das Spiel ansonsten technisch gut darstellt.

Wir haben es geschafft - wir sind gestorben

Bei den Deutschen nervt die Soundausgabe ("Wir haben es geschafft!" - 1000x in Folge, selbst wenn sie sterben, was für zynische Komik sorgt, die nicht so ganz ins ernste Szenario reinpasst), die Akzente der Amerikaner, Engländer und Japaner wirken sehr bemüht, überzeugen jedoch nie. Es gibt ohnehin nicht viele Soundfiles, sodass es letztlich bei allen nervt.

Krieg das mal auf die Kette

Kettenfahrzeuge sind Radfahrzeugen vorzuziehen. Nicht nur wegen Panzerung und Bewaffnung, sondern weil damit auch das Vor- und Zurückfahren, um in die gewünschte Ausrichtung zu kommen, wegfällt. Mit gedrückt haltener rechter Maustaste wurde bei den Kett-lern der Genre-Standard umgesetzt: Fahrt- UND Guck-Ausrichtung - bei den Rad-lern jedoch nicht. Wer für dieses Gamedesign-Element verantwortlich ist, darf gerne noch mal zum "Spaß" zurück zur Fahrschule.

Wahnsinn mit System

Auch insgesamt läuft alles nach Schema F:
Basis einnehmen, Basis halten, Vorrücken. Dazwischen Abwehren endloser Angriffswellen. Todesmutig stürzen sich Wellen von Soldaten und Panzern in unser Abwehrfeuer. Sicher, solch einen Wahnsinn hat es im Zweiten Weltkrieg (und nciht nur da!) auch gegeben. Die Betonung liegt aber auf "auch" - und nicht "nur". MoW ist daher ein gutes Beispiel dafür, wie man als passionierter Strategie-Zocker vor dem PC hängt und sich Kopfschüttelnd denkt, um wieviel besser das Ganze sein könnte, wenn es mal ordentlich zu Ende gedacht worden wäre. Allein schon das Squad-Management treibt einen in den sicheren eigenen Wahnsinn: Mal markiert es den ganzen Trupp, dann wieder nur Solisten, dann wieder alle von der Sorte, die in der Umgebung sind. Ich habe keinen blassen Schimmer, wie man damit in echter Echtzeit oder gar im Multiplayer bestehen will. Das übersteigt meinen Horizont. Vielleicht bin ich aber auch einfach nur nur zu schlecht. Oder schlimmer noch: Zu alt! Spaß macht es trotzdem allemal, so ist es nicht. Nur ist es alles andere als rund - und für einen Nachfolger viel zu wenig Neues. Am meisten schmerzt wirklich das Fehlen einer Kampagne. Da hilft auch der Editor nicht, mit dem man Szenarien selbst basteln kann.

Fazit:

Stimmungsvoll trotz fehlender Inszenierung, quasi-realistisch, durchaus sehr taktisch. Einerseits. Nicht zu Ende gedachte Mechaniken, quälendes Mikromanagement bei vermurkster Squad-Steuerung, keine Kampagne und auf Dauer nervende Sprach-Samples andererseits. Men of War 2 ist ein gutes Spiel - aber es hat erstens zu wenig Neuerungen für einen echten Nachfolger und ist zweitens bei Weitem nicht so gut, wie es spürbar hätte werden können. Es eignet sich nur für beinharte RTS-Strategen, die zudem über den Tower-Defense-Charakter und das stetig wiederkehrende Schema F hinwegsehen können. Oder für Leute wie mich, die aus dem RTS ein Pseudo-TBS machen, indem sie den Zeitregler nach ganz unten stellen - was aaabeer iiim Laaauuuufee deeer Zeeeit auuuch neeerven tuuuut ;-)

73 / 100
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
88 von 140 Personen (63 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
9.0 Std. insgesamt
Early Access-Review
Verfasst: 29. Januar 2014
Einmal Men Of War Fan immer Men Of War Fan!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
63 von 99 Personen (64 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
191.7 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Juli 2014
Story: 0/10
Szenario: 10/10 (da viel Abwechslung, jeder Schauplatz im WW2)
Gameplay: SP 4/10, MP 8/10
Grafik: 6/10
Sound: 7/10
Fehler: - MP leider immer noch laggy und damit unspielbar.

Leistung: 4/10

Im Vergleich zu den Vorgängern der Reihe bietet AS2 nichts, was einen Kauf rechtfertigen würde. Der Entwickler hat wieder einmal alles falsch gemacht, was er in den Vorgängern (Soldiers/Mow Reihe) eigentlich schon wunderschön umgesetzt hatte. Die SP Missionen sind erneut nicht authentisch (Ai steht in jedem Level auf einem vordefinierten Fleck und der Spieler darf die Map dann in stundenlanger Kleinarbeit reinigen). Es bleibt also wieder nur der MP, wobei auch hier leider keine laggfreien Spiele zu gewährleisten sind. Dies zieht die Punktzahl für dieses Spiel immens nach unten, da unspielbar und schon in AS1 gesehen. Was bleibt also übrig? Richtig, der Editor und die Workshop-Funktion, wodurch das Spiel nur durch Mods, also durch andere Menschen und deren Herzensblut am Leben gehalten wird. Wer auf authentisches Gameplay und neue Spielerlebnisse hofft, findet diese in AS2 nicht. Somit bleibt AS2 wieder einmal nur ein leeres Gerüst, welches mit alten Mitteln der STRG C/STRG V Methode viel Neues verspricht, dann aber leider nur Altes und Abgespecktes liefern kann.
Trauernd und mit Tränen in den Augen lässt sich also erneut wieder nur sagen: Schade, schade dass eine so großartige Reihe so enden musste...
Ein hoch auf alle Leute, welche sich den AS2 Dateien annehmen und daraus ein echtes Spiel machen, welches in der Lage ist zu fesseln.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 17 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
126.0 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar 2015
Für all die Detail Verliebten ! Ein bloßes hin und her schieben von Einheiten über die Karte wäre hier Perlen vor die Säue. Es ist hier wirklich sehenswert jedem einzelnen Soldaten beim Kampf zu zuschauen. Ob nun ein hinter Sandsäcken verschanzter Panzergrenadier unter feindlichem Kreuzfeuer auf den Augenblick wartet, in dem der Feind nachlädt. Um dann aus der Deckung hoch zu kommen und selbst zu Feuern....oder um sich einfach alle Fahrzeug Modelle von allen Seiten zu betrachten. Wer seine Panzer Besatzung aussteigen lassen will, die einzelnen Soldaten über eine Menü Funktion ihre Waffen wegstecken lassen möchte um ihnen dann zu zu sehen, wie sie sich eine Zigarette anstecken ist hier genau Richtig. 10/10 Punkte
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 16 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
447.1 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Oktober 2014
Ich habe nun alle Kampagnen durch und kann nun behaupten, das Spiel ist einfach geil!

Ich habe bisher nur den allerersten Teil der Men of War-Reihe gespielt, dieser war verdammt schwer und ich bin froh, dass dieser hier es nicht ist.
Die unterschiedlichen Schwierigkeitsmodi sind allesamt passend betitelt, leicht ist aber schon fast zu einfach, ich habe die letzten Missionen der Japaner auf Schwer und es war wirklich eine schöne Herausforderung.

Den Multiplayer kenne ich nicht da ich bei Strategiespielen fast immer Solo bevorzuge.

Das Spiel sieht grafisch einfach genial aus, mit den richtigen Mods macht das Spiel sogar noch mehr Spaß.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig