Topspiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
Mickey Mouse ist mit Castle of Illusion wieder da, einem Klassiker für SEGA Mega Drive. Mit neuer HD-Grafik und neuem Spielablauf erweckt Castle of Illusion in diesem magischen Disney-Abenteuer Mickey und seine Welt zum Leben!
Veröffentlichung: 4 Sep. 2013
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Castle of Illusion kaufen

Über das Spiel

Mickey Mouse ist mit Castle of Illusion wieder da, einem Klassiker für SEGA Mega Drive. Mit neuer HD-Grafik und neuem Spielablauf erweckt Castle of Illusion in diesem magischen Disney-Abenteuer Mickey und seine Welt zum Leben! Die böse Hexe Mizrabel hat Minnie entführt und nun muss Mickey sich den Gefahren des Castle of Illusion stellen und Minnie retten. Durchquere mutig den verzauberten Wald, nimm es mit rebellischem Spielzeug auf und finde deinen Weg aus einem Bücher-Labyrinth. Spiele als Mickey und rette Minnie aus den Fängen der bösen Mizrabel!

Features:
- Schlüpfe in dieser Neuauflage des klassischen SEGA Mega Drive-Spiels in die Rolle von Mickey Mouse
- Erlebe eine wundersame Welt, die mit brandneuer Grafik und magischen Abenteuern zu neuem Leben gebracht wurde
- Kämpfe in 5 magischen Welten gegen die bösen Schergen von Mizrabel
- Schließe versteckte Missionen ab, um Mickey in klassische Kostüme zu kleiden!
"

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows Vista SP2+
    • Processor: 2.8 Ghz Dual Core (minimum)
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: ATI 2600/Nvidia 8600 (minimum)
    • DirectX: Version 10
    • Hard Drive: 2 GB available space
    Recommended:
    • OS: Windows 7
    • Processor: 2.4 GHz Quad Core (recommended)
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: ATI 4850/Nvidia 8800 (recommended)
    • DirectX: Version 11
    • Hard Drive: 2 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
301 Produkte im Account
39 Reviews
4.9 Std. insgesamt
Kurzes aber unterhaltsames Jump & Run mit Mickey Mouse. Die Geschichte ist schnell erklärt; rette Minnie Mouse! Jedes 'Kapitel' ist in 3 Abschnitte unterteilt und spielt in einer komplett anderen Gegend. Mal lauft und springt Ihr durch einen Zauberwald, mal durch eine Bibliothek ein anderes Mal durch ein Schlaraffenland. Die unterschiedlichen Gegenden sehen toll aus, der Anspruch ist allerdings auf einem ziemlich geringen Niveau.. selbst die im 3. Abschnitt immer wieder auftauchenden Endgegner sind äußerst simpel. Lediglich der letzte Endgegner lies mich ein Weilchen rätseln. Für den vollen Preis würde ich mir die Anschaffung aufgrund der kurzen Spieldauer zweimal überlegen, wer den Stil aber mag und das Spiel für 5,- € bekommt macht mit Castle of Illusion definitiv nichts verkehrt. Mir persönlich hat 'Ducktales Remastered' allerdings eine ganze Ecke besser gefallen, das lag am im komplett in 2D gehaltenen Grafikstil, die Vorliebe zu Dagobert und Co. aber auch an dem größeren Umfang der sich durch viele Extras bemerkbar machte. Extras gibt es zwar auch in Castle of Illusion beispielsweiße freischaltbare Kostüme für Mickey oder Statuen für das Schloss in dem man die einzelnen Kapitel nach und nach anwählt, allerdings konnten diese mich nicht so lange motivieren wie in 'Ducktales Remastered'.. dennoch eine absolute Empfehlung. :)
Verfasst: 20 April 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
326 Produkte im Account
17 Reviews
4.3 Std. insgesamt
Zu den Guten Seiten des Spiels gehört, das es einen recht klassischen Sidescroller Jump&Run Titel handelt. Die Grafik ist sehr schön und die Disney-Thematik mit Micky in der Hauptrolle ist sehr gut umgesetzt. Es macht auch durchaus Spaß und wenn man es sehr günstig bekommt wird man es wohl auch kaum bereuen.

Trotzdem kann ich es nicht wirklich weiterempfehlen. Zum einen ist die Steuerung (mit Gamepad gespielt) nicht ganz astrein. Zu oft kann man nicht oder zu spät sehen, wo man landet und fällt irgendwo runter oder springt zu weit.
In manchen Leveln ist auch nicht ganz ersehbar, wo der "begehbare Teil" ist und wo der Hintergrund, weswegen man auch oft zu Tode fällt.
An manchen Stellen ist der Rücksetzpunkt so doof gelegt, das man sich immer irgendwelche Sequenzen anschauen muß.

Zudem ist das Spiel recht schwer, dafür das es eigentlich eine eher kindliche Thematik hat (Vielleicht werd ich auch langsam alt).
Zudem bietet das Spiel eigentlich nichts besonderes. Man läuft und springt durch die Level und wenn man nicht auf Erfolgsjagd aus ist, hat man das Ende in 3 Stunden gesehen. "Fünf Magische Welten" bestehen aus jeweils 2 Level und einem Boss-Level in dem es nur den Boss zu besiegen gilt.
Zudem hat Micky keine "besonderen Fähigkeiten". Er kann nur Springen und "Schießen". Doppelsprung, Schwebeflug und sonstige "Rafinessen" sucht man leider vergeblich. Auch bekommt er keine neuen Fähigkeiten hinzu.
Wie gesagt, kann man noch auf Erfolgejagd gehen. In jedem Level gibt es 75 Edelsteine zu finden, eine Silberstatue und eine Chillischote. Oft fehlen einem aber einige Sachen auch nach mehrmaligen Absuchens. Das bedeutet dann zusätzliche Recherche im Internet.

Ebenfalls blöd: Wenn ich im Level/im Spiel das Spiel beenden will, geht man auf "Spiel beenden". Das Spiel lädt den "Vorbildschirm". Man muß "Start drücken um das Spiel zu starten", dann wird das Menü geladen und dann kann man das Spiel endgültig verlassen. Fand ich immer ziemlich nervig. Warum kann ich nicht gleich zurück zum Desktop?

Wie gesagt. Alles in allem ein nettes Spiel, aber gespielt haben muß man es eigentlich nicht. Zu Kurz und an vielen Stellen einfach zu unfair, was die Gegeneraufteilung angeht.
Verfasst: 2 April 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
181 Produkte im Account
18 Reviews
1.1 Std. insgesamt
Nastolgie pur, da fühlt man sich gleich um Jahre jünger.

Ich habe jetzt erstmal ein Level komplett abgeschlossen und muss sagen, dass es mir riesen Spaß bereitet hat. Castle of Illusion ist eine tolle Alternative zu den Mario-Spielen, vorallem für die die kein Nintendo besitzen und trotzdem nicht auf tolle Jump N´Runs verzichten möchten.

Die Steuerung fühlt sich gelungen an, die Grafik ist wunderschön und nette Bosskämpfe gibt es auch. Im laufe des Spiels wechselt man gelegentlich von 2D zur 3D Ansicht um noch mehr bieten zu können, ich muss sagen es ist ein gelungens Remake. Der Kauf lohnt sich auf jedenfall!
Verfasst: 11 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
41 von 46 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
850 Produkte im Account
134 Reviews
2.0 Std. insgesamt
Perhaps I'm just a cynical bigot blinded by nostalgia, but in my eyes Disney has lost quite a bit of its magic in recent years. Instead of the delightfully imaginative works of their glory years, we've been "treated" to an abundance of derivative shovel-ware and cash grabs, all relying on their branding and marketing instead of actual quality to make them a success. A remake of the Sega Genesis/Mega Drive classic, Castle of Illusion could have very well been just another mediocre licensed game, but to my absolute surprise and delight it is anything but; a whimsical joy of a platformer that pays homage to Mickey's past, while bringing him into the modern day just as enjoyable as we remember him.

Opening like the typical fairy tale it is, Mickey and Minnie are just setting out for a picnic when the witch Mizrabel spies the pair and gets jealous, swooping in and kidnapping Minnie, with the goal of using the damsel's youth and beauty to rejuvenate herself from the old hag she is. Mickey will have none of this however, and thus enters the titular Castle of Illusion to obtain the seven magic gems, cross the rainbow bridge, and get his girl back!

Like the 1990 original, CoI is a basic platformer whose strength lies in its imaginative levels and environments. Each stage is unique and bustling with creativity, from a giant library full of bouncing letters and slinking bookworms, to a world made entirely out of sweets that has you swimming through jello and bouncing on cookies floating in a milkshake river. There are so many charming little touches in every location you traverse that I couldn't begin to name them all (and doubt I saw even half of them). Sega perfectly captured the happy-go-lucky mannerisms of Mickey, right down to the trademark hop in his step and chip of his voice, an attention to detail which extends to every secret area and extra path, and makes for an immensely enjoyable game. I gleefully made my way through every level never once tiring of the seemingly endless stream of fantastical places I was sent to, but alas every good thing must come to an end and CoI does so all too soon.

For all its wonder and the many things it gets so very right, CoI is over in a heartbeat (around 2-3 hours to be exact). This short-live adventure seems to end even more abruptly, do to how easy it is to jump from one level to the next and how quickly and seamlessly they flow together. In a sense it's about as long as the average animated movie (which almost seems intentional, opening and ending with the camera panning out to a theater), but for a $15 game it had me wanting more.

I say that however with the caveat of wanting more because I loved my brief time with Mickey so much. Castle of Illusion is a pleasure and has given me hope that Disney is still capable of creating something with as much heart and wonder as what made them a household name in the first place. If Mickey Mouse has ever meant anything to you, you owe it to yourself to play this lively tribute that does as much for giving the icon a proper video game outing, as it does a starting point for what could (and hopefully does) come out in the near future. It's pure childish fun that capitalizes on its goal of being a lighthearted game that almost anyone can enjoy, recapturing the magic of yesteryear for the new and old generation alike.
Verfasst: 8 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
19 von 20 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
625 Produkte im Account
4 Reviews
5.0 Std. insgesamt
Let me start by saying that the old school Castle of Illusion on Genesis / Mega Drive remains one of my favorite platformers today.

Let me also say that I was hugely, hugely, hugely disappoint by DuckTales Remastered, which I found boring and lazily done.

So I went into this with low expectations ... I mean, how do you live up to a classic? Not sure it's possible, but I was extremely please with the updated Castle of Illusion on Steam. Great game. It does an excellent job taking the source material as inspiration and trying to update it without ♥♥♥♥ting all over it.

Storyline
Some witch kidnaps Minnie while she and Mickey are having a picnic. Typical hero save damsel in distress. It works. My only minor complaint is that the intro kind of dragged. The story is so generic that it really seemed a waste of time to draw it out.

Graphics
Wow. The developers did a great job with this. Whereas with DuckTales Remastered, where the characters looked great but everything else looked like crap ... I was dazzled by Castle of Illusion at ever step. In particular, the second level with the toys ... everything was beautiful.

Gameplay
Here's where I had one of those ooh ahh moments. The old Castle of Illusion is purely a side scrolling platformer, and for the most part, so is the update. However, the developers cleverly integrated some 3D parts into the level design. Not too much. I'd compare it with a great movie director using just enough 3D elements without going overboard.

Level design
Good variety. There's swimming, jumping, swinging, running-to-avoid. And again, all levels are beautiful. That said, the best levels in my opinion are the first two. After that, it's okay, but not as great as the first two levels.

Collectibles
In each level you can pick up a card, model and / or chili. And these get you concept art, statutes and costumes (which you can switch into by jumping into the mirror on the third floor). I didn't bother much with completion. I'm not a collectibles or achievements ♥♥♥♥♥. But playing through once normally, I got one outfit and one statute.

Playtime
I got through this in four hours, without chasing collectibles and achievements. It was short and sweet, which is how platformers should be. The unskippable credits were annoying, especially as it's just names scrolling on a black screen, but I don't care too much about these things.

Overall rating: 8/10. Probably loses a point or two for level design not being consistently great throughout.
Verfasst: 25 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein