Wir schreiben das Jahr 2156 – die Welt wurde sowohl atomar als auch bio-chemisch zerstört. Ihre Geschichte findet in einem der wenig noch bewohnbaren Plätze der Welt statt, dem Grand Canyon. Als Klon mit unklarer Vergangenheit ist es Ihre Aufgabe, in einer Welt, die auf Zerstörung, Verrat und schwachen Partei-Allianzen errichtet wurde,...
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Ausgeglichen (79 Reviews) - 53% der 79 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Ausgeglichen (6,218 Reviews) - 56 % der 6,218 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 12. Okt. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Fallen Earth Free2Play spielen

Free to Play

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Über dieses Spiel

Wir schreiben das Jahr 2156 – die Welt wurde sowohl atomar als auch bio-chemisch zerstört. Ihre Geschichte findet in einem der wenig noch bewohnbaren Plätze der Welt statt, dem Grand Canyon. Als Klon mit unklarer Vergangenheit ist es Ihre Aufgabe, in einer Welt, die auf Zerstörung, Verrat und schwachen Partei-Allianzen errichtet wurde, zu überleben.
Entdecken, sammeln und setzen Sie Ihren Anspruch auf über 1.000 Quadratkilometer rauen und mysteriösen Bodens aufs Spiel. Der klassenlose Fortschritt und das nichtlineare Gameplay ermöglichen es Ihnen, den Charakter zu spielen, den Sie wollen. Nehmen Sie an zufälligen, dynamischen Ereignissen ein, um Ressourcen zu erbeuten und in Städte einzumarschieren. Erobern und verteidigen Sie eine Stadt, kämpfen Sie sich durch Instanzen, beteiligen Sie sich an der reichen Fraktionsgeschichte oder verdienen Sie sich Ihren Lebensunterhalt durch das Verkaufen Ihrer Plünderungen und Anfertigungen im Auktionshaus. Fallen Earth gibt Ihnen die Freiheit, all das zu tun, was Sie wollen. Die Welt mag zwar nur noch ein Schatten ihrer selbst sein, jedoch sind dem, was es zu erreichen gibt, keine Grenzen gesetzt.

Hauptmerkmale:

  • Ergattern, sammeln und fertigen Sie so ziemlich alles, was Sie sich vorstellen können. Über 95% der In-Game-Items sind von Spielern erstellt.
  • Das gemischte Echtzeit-Kampfsystem gibt Ihnen die perfekte Kombination aus einem First-Person-Gefecht und einem Rollenspiel.
  • Schwören Sie einer der sechs Fraktionen Gefolgschaft und haben Sie an der reichen Hintergrundgeschichte, die die Welt von Fallen Earth definiert, teil.
  • Komplett klassenlos. Sie spielen so, wie Sie es wollen.
  • Es gibt über 1.000 Quadratkilometer zum Erkunden.
  • Dynamisch stattfindende Events, unter anderem Invasionen, und immer neue Ressourcenlager-Optionen bedeuten, dass immer etwas zu tun ist.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: XP SP3, Vista SP1, Windows 7
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo 1,8 GHz oder Athlon 64X2 2,4 GHz
    • Speicher: 2 GB für XP, 3 GB für Vista, 2 GB für Windows 7
    • Festplatte: 10 GB
    • Grafikkarte: nVidia GeForce 6600 oder ATI Radeon X1300
    • DirectX®: 9.0c (XP), 10 (Vista)
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Ausgeglichen (79 Reviews)
Insgesamt:
Ausgeglichen (6,218 Reviews)
Kürzlich verfasst
sekory88
( 23.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 17. Juli
Ich liebte dieses spiel nur leider kommt nichts neues dazu
daher hab ich schon vor langer zeit aufgehört es zu spielen
die devs kümmern sich null um ihr spiel RIP.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Dimarsul
( 151.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Mai
Ich habe FE erst kürzlich entdeckt und bin äusserst freudig überrascht. Mir gefällt FE ausgesprochen gut. Allen ehemaligen SWG Spielern kann ich es nur wärmstens zum ausprobieren ans Herz legen.

Zuerstmal die offene weite Landschaft ohne Ladebildschirme ( i look at you SWTOR ). Ich dachte schon ich würde sowas überhaupt nicht mehr erleben. Ich befürchte ja wirklich das es in nicht weit entfernter Zukunft Spiele dieser Art überhaupt nicht mehr geben wird. Die Welt ( Grand Canyon ) ist gross und ja das Reisen will ab einem gewissem Punkt schon etwas geplant, überlegt sein. Finde ich durchaus mal wieder erfrischend.

Das Crafting ist Klasse. Mit einem Melee Crafting Char zu beginnen ist nicht die schlechteste Idee. Allein das Ziel einen Char zu haben der alles craften kann ist schon durchaus interessant. Ich finde auch das die Auseinandersetzung mit dem Crafting einen sehr gut in das Spiel bringt.

Community ist klein was ich persönlich mag und erfreulich gut. Natürlich kann man auch die üblichen durchgeknallten Unterhaltungen mitverfolgen wenn man das will.

Das Kampfsystem ist in meinen Augen noch der schwächste Punkt aber durchaus noch in meinem Toleranzbereich.
Aktiv, kein Tabtargeting, wenn ich in der richtigen Stimmung bin macht es sogar richtig Spass aber halt nicht immer.

F2P ist absolut korrekt umgesetzt allerdings bin ich der Meinung wenn man etwas spielt das einem gefällt ist das zahlen kein Problem und die 10Euro per Monat sind fair.

Wer einsteigt kann sich über die Gamersfirst Seite schnell ein paar G1Cs durch Werbeumfragen verdienen , damit etwas im Marketplace kaufen und voila das First Purchase Packet einstreichen. Das einem dann wiederum im Spiel locker mal so 20-30 Rote Chips einbringen kann ( Spielwährung sind Pokerchips ). Damit kann man sich ein paar äusserst nützliche Dinge leisten wie zum beispiel einen Dune Buggy ( so als Tipp mal ) der erfreulich viele Storage Slots hat.

Für Leute die in zehn Stunden Maxlvl haben wollen ist das Spiel allerdings nichts. Nach 130 Std. habe ich einen 17Lvl Crafter Char und drei kleine Waffen Chars ( First Purchase bringt einem auch die vier Charslots ein ). Es gibt Melee, Pistol und Rifle. Die Waffenskills sollte man echt nicht in einem Char mischen. Dazu dann noch Skills , Mutations, Food , Stims das übliche Zeugs halt.

Den Char kann man sich erfreulich frei zurecht basteln und respec ist zumindestens bis lvl 30 ohne grössere Kosten ( Spielwährung ) möglich. Also Raum zum Probieren. Nicht so wie in diesen ätzenden Spielen die einem das Charbuild ohne jegliche Auswahlmöglichkeit automatisch beim lvlup um die Ohren hauen.

Also runterladen, Tutorial spielen dann erstmal die Tastenbelegung ändern. Ich finde die Standardbelegung nicht besonders gut. Nachdem ich die Tastenbelegung geändert hatte fühlte sich das Spielerlebniss wesentlich flüssiger an.
Wobei mit der Tastenbelegung sollte man eventuell noch warten bis man im Help Channel alle wichtigen Fragen gestellt hat. Der Help Channel IST hilfreich , einfach fragen - lohnt sich.

F2P ist wie gesagt kein Problem. Als ernsthafter Crafter allerdings wird man denke ich nicht um Premium rumkommen.
Andererseits wer das will wird das Spiel wohl auch genug mögen um 10 Euro zu zahlen. Wenn nicht , selbst schuld.

Und ja es gibt auch einige Deutschsprachige Spieler.

Also wer kleine Communitys mag, nichts gegen langsames Lvln hat ( ala old Anarchy Online solo - nein so schlimm ist es nicht ) und weite Landschaften mag ( übrigens ich finde das reiten in diesem Spiel vom Feeling her sehr gut umgesetzt.
mein Gaul ist mir beim hang runter reiten leider schon mal verreckt. Entschuldigung Gaul. ) und der wie ich Ladebildschirme insbesondere in MORPGS hasst probiert es einfach mal aus .
Hilfreich? Ja Nein Lustig
EpicRofl
( 110.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Mai
Ein solides Spiel. Leider mit sehr, sehr wenig Entwicklung aber es ist F2P! Das Crafting ist mit eines der besten Systeme in einem MMO, meiner Ansicht nach. Als F2P'ler hat man zwar Einschränkungen, wenn es um die Anzahl der herzustellenden Dinge geht. Dann muss man halt öfter Sachen in die "Warteschlange" packen. Die Quests sind solide und geben echt gute Sachen, die man ansonsten craften müsste.
Ich habe das Spiel nicht über Steam gespielt, sondern über die Original HP heruntergeladen.
Guggst du hier: http://www.gamersfirst.com/fallenearth/
Wer auf post-apokalyptische Atmosphäre steht mit einer Portion Steampunk und ein RPG spielen möchte, wo man sich auch ein bischen wie in einem Shooter fühlt, der sollte es mal ausprobieren.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jack "Kit" Macbain
( 938.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 13. April
underestimated!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
mondwolke
( 27.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 7. April
Extrem geiles Spiel! Leider von den Devs verlassen...aber trotzdem super. Super Crafting-System und super Story-/Questline. Ich hoffe Gamersfirst verkaufen das Spiel an aktive Entwickler bevor es tot ist. Ich spiele weiter! Die meisten aktuellen Games sind einfach viel oberflächlicher entwickelt...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[A]R(H) Merunes
( 1.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 2. April
I am not sure at all. Controlling is ♥♥♥♥♥♥♥ e d up, graphics are okay, but i dont understand the game....
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DAoC in 6 Days! Bye St.eam!
( 360.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 21. März
This Game was EPIC before the Company sold it to someone else. Now its P2W and they overhauled the complete Game into something really, really bad.

Probably the saddest Story of a Game ever...

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Derloser2121
( 0.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 20. März
SEHR GUTE GRAFIK!
STEUERUNG EINWANDFREI!!
SCHUSSGEREUSCHE NICHT VORHANDEN!!!
QUASI PREMIUM!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
PerFect
( 1.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. Januar
Eines der schlechtesten Spiele die ich je gespielt habe, aber naja, es ist kostenlos, von daher kann man es ja mal versuchen...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
(oYo) Hawkeye
( 1.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 19. Januar
Nicht gut mehr muss man echt nicht sagen .
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
382 von 424 Personen (90 %) fanden dieses Review hilfreich
16 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
148.3 Std. insgesamt
Verfasst: 6. September 2014
Vorwort :

Hallo liebe Leser,

ich möchte Euch heute mein Review zu Fallen Earth zum besten geben und Euch einen kleinen Einblick verschaffen.
Zuallererst sei gesagt das Spiel ist nicht mehr ganz so aktuell wie in Steam angegeben. Genauer gesagt wurde Fallen Earth bereits 2009 released.
Fallen Earth ist ein englisches FREE 2 PLAY MMORPG das in einer post-apokalyptische Welt spielt, welches stark an die Fallout Spiele erinnert. Englischkenntnisse werden hier vorrausgesetzt es sei denn man befindet sich in einem deutschsprachigen Clan. Hier findet man auch sehr nette Spieler die einem helfen.

In dieser post-apokalyptische Welt von Fallen Earth ist so gut wie alles möglich. Du kannst Dich entweder einem Clan anschließen oder Dich alleine durch die Steppen kämpfen.
Du kannst so gut wie alles selbst herstellen (craften). Allerdings ist die Rohstoffesuche nicht immer einfach. Dabei geht einiges an Zeit flöten, was ich persönlich nicht unbedingt als Nachteil sehe.

Was mir persönlich gut gefällt ist der Aspekt das jeder Gegenstand, den es im Item Shop gegen echtes Geld erhältlich ist, im Auktionshaus, kurz AH, gegen InGame Währung (Chips) gekauft werden kann.
Selbst Premium kann man sich im Auktionshaus erwerben. Daher kann ich mit gewissheit sagen das es hier kein PAY 2 WIN gibt.


Nun zu den einzelnen Rubriken die bewertet werden von 1 (sehr schlecht) bis 10 (sehr gut).

Grafik :

Die Grafik ist nicht unbedingt jedermanns Geschmack. Allerdings sei hier nochmal erwähnt das Fallen Earth bereits seit 2009 gibt. Ich finde die Grafik recht ansprechend auch wenn sie mich nicht unbedingt aus den Latschen haut.
Die Landschaft ist dem post-apokalyptischen Spielprinzip durchaus anzusehen und kommt gut rüber. Es gibt auch Tag- & Nacht Zyklen.

Resultat : 7 von 10



Steuerung :

Die Steuerung ist sehr gewöhnungsbedürftig. Ihr könnt wählen zwischen der Ego Perspektive oder der First Person.
Gespielt wird mit Maus und Tastatur. Ich persönlich würde die Ego Perspektive empfehlen in die Ihr via der Tab Taste kommt.
Eure Ausrüstung bzw. Waffen könnt Ihr mit den Tasten STRG 0-9 ausählen. Mit der STRG + 0 Taste nehmt Ihr Euche Fäuste als Waffen. Mit diesen lässt es sich in der EGO Perspektive ganz angenehm steuern. Ihr könnt z.b. auch 2 Pistolen oder 2 Nahkampfwaffen zeitgleich tragen. Schießen oder schlagen könnt Ihr dann mit der rechten (rechte Hand) oder linken (linke Hand) Maustaste.

Resultat : 8 von 10



Spielinhalt :

Euch stehen zahlreiche Missionen zur Verfügung welche Euch überlassen wird ob Ihr sie gleich oder später absolviert. Insgesamt stehen Euch immer bis zu 5 aktiven Missionen zur Verfügung. Inaktive, welche Ihr später machen könnt/wollt haben keine Begrenzung. Es gibt auch Gruppen Quests, welche Ihr als Team mit anderen Spielern bestreiten könnt. Teils könnt Ihr diese auch alleine bewältigen. Die Welt in Fallen Earth ist in Sektoren unterteilt. Zu Beginn, wie es der Zufall so will, beginnt Ihr im Stektor 1. Die Sektoren sind wirklich riesig welche zu Fuß kaum zu bewältigen sind, es sei denn man nimmt sich die Zeit um Ressourcen zu sammeln. Damit Ihr Euch schneller fortbewegen könnt gibt es auch Reittiere wie z.b. Pferde oder Fahrzeuge wie z.b. ATV´s, Auto´s und Motorräder.

Charakterklassen gibt es in diesem Spiel keine. Ihr könnt Euren Charakter gestalten wie Euch gefällt. Euch stehen dafür AP´s (Ability Points) zu verfügung die Ihr entweder verwenden könnt um Euche Stats wie z.b. Stärke, Präzision etc. oder Eure Skills wie z.b. Pistol, Rifle etc. zu verbessern. Handeln (verkaufen/kaufen) könnt Ihr entweder bei NPC´s oder im Auktionshaus. In letzterem lässt sich allerdings mehr Geld (Chips) verdienen. Der Zeitfaktor liegt beim Auktionshaus aber länger.

Es gibt natürlich auch PvP Gebiete in denen Ihr gegen andere Spieler kämpfen könnt (ist aber kein muss). Ebenso auch PvP Kämpfe unter den Clans und Fraktionen.

Resultat : 9 von 10



Motivation :

Diesen Punkt möchte ich aus eigener Erfahrung ganz besonders ansprechen. Ich selbst gehöre mittlerweile in die Altersklasse Ende der dreißiger an und muss definitv vor diesem Spiel warnen. Es hat absoluten SUCHT Faktor. Mich motivieren die Aspekte wie herstellen, handeln und Solo Missionen sehr. Zumal diese Kombination, ganz besonders das herstellen und handeln via Auktionshaus sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Was mich aber nicht weiter stört zumal man zeitlich nicht an das Spiel gebunden ist, sprich man muss nicht jeden Tag online sein.
Mich persönlich haben Spiele wie z.b. die komplette Fallout Serie immer sehr fassziniert ebenso der Survival Aspekt in solchen spielen. Daher kann man hier durchaus von langzeit Motivation sprechen die hier, in Fallen Earth recht hoch ist. Zumindest für meinen Geschmack.

Resultat : 10 von 10



Nun zum Fazit. Ich kann dieses FREE 2 PLAY Spiel durchaus empfehlen. Abschließend möchte ich nochmal sagen das ich dieses Review aus eigener Sicht geschrieben habe. Wenn dieses Review keinen anspricht kann ich nichts dafür. Jedem ist und sollte es auch jedem überlassen sein, wem was gefällt und was nicht.

Liebe Grüße
Eddie Thor
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
272 von 326 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
1.1 Std. insgesamt
Verfasst: 22. April 2014
Ratet mal, warum es hier bei Steam kein Video zu diesem Spiel gibt?! Ich wurde von der Beschreibung des Settings und den schönen Screenshots gelockt. Tatsächlich machte es einen so guten Eindruck, dass ich einfach den Download-Button drückte. Das sah wirklich nach Spaß aus. Nach Fallout: New Vegas. Nach Endzeit-Punk. Nach coolen Items. Nach einem hübschen Trip in die Wüste. Von wegen: In-Game erwartet einen das verfluchte Grauen. Als Playstation 1-Titel wäre es vielleicht noch ganz nett gewesen. Die Figuren bewegen sich wie Wackelpudding in Öl. Die NPCs sind grauenhaft animiert und stehen ansonsten dumm in der Gegend herum. Die Kämpfe fühlen sich ebenso schlimm an. Katastrophal. Als ich das erste Mal ein Außenlevel sah, dachte ich, nun wäre ich in Kot-Island angekommen, denn eine fäkalbraune Landschaft im Lowbit-Style sprang mir in die Fresse.

Eins muss ich sagen: Ich hatte echt meinen Spaß. Da waren einige Lacher bei.

Ich habe eigentlich kein Problem mit alten Grafiken, aber das Gebotene ist schon echt schmerzvoll und besonders fies finde ich, dass man erst Spieler mit den tollen Screenshots ködert, um sie dann knallhart zu desillusionieren.

Dann stellt sich noch heraus, dass nichtzahlende Spieler ständig beschränkt sind.

Vielleicht pisst Fans von Fallen Earth dieses Review an. Aber alles in allem ist das schon eine Unverschämtheit. Wie auch immer... Interessierte sollten sich auf jeden Fall Ingame-Szenen bei Youtube anschauen und dann selbst urteilen. Mein Beitrag ist nur eine kleine Warnung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
78 von 82 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
11 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
159.3 Std. insgesamt
Verfasst: 24. März 2015
Review zu Fallen Earth
In den folgenden Abschnitten werde ich positive wie auch negative Kritik üben:

Positives:
+ Großes Skill-System mit vielen Verbesserungsmöglichkeiten des Charakters
+ Große und frei erkundbare Welt (überall gibt es Interaktions Gegenstände, wie Ressourcen oder Gegner)
+ Sehr oft Gamemaster online, wodurch Fragen sehr schnell beantwortet werden können
+ Freundliche und hilfsbereite Community
+ Auktionshaus in dem man auch Premium-Inhalte für Spielwährung erwerben kann
+ Viele Dungeons vorhanden
+ Spielmodi, wie Deathmatch, Survival etc.
+ Kostenlos spielbar
+ Viele Missionen außerhalb der Hauptgeschichte
+ PvP-System
+ Selbst über schlechte Internetverbindung spielbar (getestet mit Mobilfunkverbindung mit
10 KB's Downloadrate und 100 ms Latenzzeit)

Negatives:
- Grafik ist nicht mehr zeitgemäß
- Animationen wirken in der Egoperspektive etwas träge

Fazit:
Meiner Meinung nach ist Fallen Earth ein gelungenes Free2Play Survival-MMORPG.
Das zwar grafisch veraltet ist, jedoch durch die große Spielwelt und das riesige Skill-System
überzeugt.
Außerdem ist die Unterhaltung für einen längeren Zeitraum gewährleistet,
da eine große Anzahl an Quests geboten wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
41 von 44 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
847.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Dezember 2014
Eins der besten MMORPGs das ich je gespielt habe. Über 800 Spielstunden von denen ich behaupten kann das sie sich gelohnt haben. Jedoch ist das Spiel jetzt nicht mehr das was es einmal war da es voll mit Hackern ist und das neuste Update in meinen Augen eine große Entteuschung war, da nur eine riesige und fast leere Map mit einigen Quests und nem PVE event hinzugefügt wurde.

+Die Map im Game ist gigantisch und es gibt eine große Menge an Quests.
+Haufenweise PVE und PVP Events wie auch PVP Zonen und eine Arena mit verschiedenen Spiel Modis.
+Wer nicht kämpfen will kann sich ganz dem craften widmen da fast alle items im Spiel vom Player selbst hergestellt werden können. Fahrzeuge, Waffen, Rüstungen, Verbrauchsgegenstände und vieles mehr.
+Kaum P2W da nur Visuelle Gegenstände und XP oder Punktebooster gekauft werden können.

Wie bei den meisten MMORPGs fängt auch bei Fallen Earth der Spaß erst richtig an wenn man das max LVL erreicht hat. Meiner Meinung nach kann das Spiel gerade am Anfang nach dem Intro sehr langweilig sein. Habe es selber 2 Mal "angespielt". beim ersten Mal habe ich gleich nach 45 Minuten aufgehört zu spielen aber beim zweiten Mal habe ich mich bis zum max Level durchgekämpft und war vom Spiel fasziniert.
Das Spiel ist wie gesagt nicht mehr das was es mal war aber ich empfehle es trotzdem. Das beste Post-Apocalyptische MMORPG das es gibt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
39 von 42 Personen (93 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
39.9 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Februar 2014
Viele viele sagen das Fallen Earth kein gutes Free 2 Play MMORPG sei und bringen Argumente wie "Das ist totaler Pay to Win" oder "Die Grafik ist unter aller Sau".
Zu ersterem kann ich sagen das es totaler Schwachsinn ist. Wer sich den Cash Shop des Spiels anschaut sieht sofort das Alle dort erhältlichen Gegenstände entweder Kosmetischer Natur sind oder einem einen kurzweiligen XP Boost geben. Ausserdem gibt es noch Pets, die sowieso nur hinter der eigenen Spielfigur herdackeln, und fahrzeuge die aber alle wesentlich schlechter in ihrer Performance sind als die Fahrzeuge die man sich im Spiel selbst bauen oder erspielen kann.
Da wir schon beim bauen sind: Das Spiel bietet eine schier gigantische Crafting Komponente. Ob es nun Waffen, Rüstungen oder Nahrung und Erste Hilfe Objekte sind. Alles kann man sich selbst bauen. Die nötigen Skills und Objekte wie Rohstoffe und Werkzeuge Vorrausgesetzt. Ja selbst ganze Autos kann man sich zusammenschrauben! Der Kampf im Spiel ist zwar recht Simpel, da ein einfaches gedrückt halten der jeweiligen Maustaste ausreicht, macht aber dennoch viel Spaß und bietet durch verschiedene Trefferzonen auch taktische Möglichkeiten. Die Spielwelt lässt sich nur mit einem Wort beschreiben: schier gigantisch! Eigentlich kann man alles was man sieht als reiseziel anpeilen. Wenn man die Reise dorthin überlebt denn in der Welt, die realen Flächen der Grand Canyon area nachempfunden ist, tummeln sich vielerlei Gegner. Mutanten, Banditen, Tiere... Es gibt eine menge zu töten in Fallen Earth! ^^
Ich empfehle dieses Spiel jedem der der Postapocalypse etwas abgewinnen kann und sich nach dem Abbruch von Fallout Online eine alternative dazu sucht.

-Silioth
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
40 von 49 Personen (82 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
149.3 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Oktober 2014
Nach ein paar Stunden Spielzeit gibt es nicht viel zu erzählen, aber viel zu schwärmen.
"...Ach ja, und diese stimmungsvolle düstere Atmosphäre...dieses Charackter-Leveling-System..."

Ja das Spiel macht auf jedenfall einiges richtig und ist für ein "Free to Play" Titel wirklich erstaunlich gut spielbar und bietet viele Reize, die an anderen großen MMORPG Vorbildern erinnern lassen. Der Einstieg wird durch ein intuitives Tutorial erleichtert und erklärt ein paar wichtige Grundfunktionen des Spiels. Die ersten Aufgaben die man bestreiten kann Erklären dabei dann auch noch einmal die Möglichkeiten und bieten gleichzeitig einen interessanten Einstieg in die Story. Wer Spiele mit Crafting, Leveling und Skill Elementen mag und außerdem noch eine gelungene Atmosphäre erleben möchte und sich nicht an einer fehlenden deutschen Übersetzung stört, kann getrost auf den Download-Button klicken.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
17 von 23 Personen (74 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
451.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Simple & Plain: The game is UNDERRATED. A lot of half-♥♥♥ negative reviews here from what i see... this is an MMORPG, people who review it after XX hrs just dont know...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
25 von 39 Personen (64 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1,148.5 Std. insgesamt
Verfasst: 23. April 2014
leute guckt mal wie Alt Fallen Earth ist und ich meine nicht was bei steam steht 2011 sondern 2009
ich war /bin sehr zufreiden mit dem Spiel hab es über 2 jahre gezockt die 1k spielstunden sind nicht alles da ich anfangs das Spiel ohne steam laufen hatte.Man hat kein Pay 2 win alles im shop ist,
kosmetisches zeug oder es sind pets und mounts die man auch im spiel selber bekommt ( AH )
die Dumme AI kann man mit PvP Ausgleichen das sogar Fun macht wenn man es kann ;)
6 Fraktionen (CHOTA <3 ,Enforcer,Tech,Vista,Traveler,Lightbearer ) die sich untereinander helfen und bekriegen kommt drauf an wie der name deines Clans ist falscher name = 1 target ^^ nachteil ist das FE English ist
und es auch keine Option gibt die es in Deutsch übersetzt aber da schaffen die Deutschen Clans und Spieler Abhilfe und man gewöhnt sich da auch fix drann

Tradebares Premium ..Jaaa richtig gelesen man kann Premium unter chars Handeln


und gesperrt ist kaum was wenn man kein Premium hat

Ohne Premium

10 Red chips Limmit am Anfang ist man froh gerade mal 1 red chip zu haben ^^

1 Crafting slot

1 Char slot

Kein Globalchat wo eh nur die 55 chatten


mit Premium

Alles Frei
Premium Abhängige crafting slots
Mehr : Xp ,PvP Punkt Gewinn und Faction Ruf
4 Char slots

Danach ohne premium (Freemium)

3 crafting slots

kein chiplimmit

offende chats
wenn ich was vergessen habe korigiert mich!!
Mehr könnt ihr unter Gamersfirst Lesen

item shop:
http://www.gamersfirst.com/marketplace/ingame/index.php?storetype=g1c

Startseite:
http://www.gamersfirst.com/fallenearth/


Premium Arten gibt es 3, die günstigste liegt so bei 8 Euro die mittlere um de 15 euro die commander waren glaube was in die 27 euro kann sein das es plus minus 1 euro sind weil der cash shop in $$ ist nicht in euro aber paysafecard alles ist möglich
es reicht aber auch das kleine um sich alles frei zu schalten
wenn man premium Besitzt bekommt man für diese zeit Monatlich
vom Gamersfirst Geschenke klamotten Mounts Feiertagswaffen :D wie zb eine Keule mit ner lichterkette ...und... und... und
man kann auch ganz auf premium verzichten und einfach spielen ohne das Gefühl zu bekommen
♥♥♥♥e ich bin voll der Lutscher und brauch unbedingt Prem Alle items die es im spiel Gibt sind frei waffen Rüstungen alles für jedermann frei zugänglich

es reicht auch nen 3 euro item ausm shop oder man lässt sich nen Tradebares Premium schenken
vom clan Freund oder weiß der Geier
wer hier sagt das ist abzocke dem ist nicht zu helfen :/ da gibt es andere Wie Bungie mit Destiny oder Starwars The Old Republik wobei ich zugeben muss das ich es zocke xD

Hört auf das alte spiel zu Flamen wie scheiße es doch sei bla bla da können sich andere eher ne scheibe von abschneiden

Computer sagt Ja


Ps. Da man alles craften kann was es so gibt an Waffen und zeugs sag ich nur . bringt Zeit mit ! ;)

meine FE zeit ist leider vorbei da das spiel für mich echt ausgelutscht ist und die defs in punkto .bug, expl using, hacks nichts mehr gemacht hatten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
151.3 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Mai
Ich habe FE erst kürzlich entdeckt und bin äusserst freudig überrascht. Mir gefällt FE ausgesprochen gut. Allen ehemaligen SWG Spielern kann ich es nur wärmstens zum ausprobieren ans Herz legen.

Zuerstmal die offene weite Landschaft ohne Ladebildschirme ( i look at you SWTOR ). Ich dachte schon ich würde sowas überhaupt nicht mehr erleben. Ich befürchte ja wirklich das es in nicht weit entfernter Zukunft Spiele dieser Art überhaupt nicht mehr geben wird. Die Welt ( Grand Canyon ) ist gross und ja das Reisen will ab einem gewissem Punkt schon etwas geplant, überlegt sein. Finde ich durchaus mal wieder erfrischend.

Das Crafting ist Klasse. Mit einem Melee Crafting Char zu beginnen ist nicht die schlechteste Idee. Allein das Ziel einen Char zu haben der alles craften kann ist schon durchaus interessant. Ich finde auch das die Auseinandersetzung mit dem Crafting einen sehr gut in das Spiel bringt.

Community ist klein was ich persönlich mag und erfreulich gut. Natürlich kann man auch die üblichen durchgeknallten Unterhaltungen mitverfolgen wenn man das will.

Das Kampfsystem ist in meinen Augen noch der schwächste Punkt aber durchaus noch in meinem Toleranzbereich.
Aktiv, kein Tabtargeting, wenn ich in der richtigen Stimmung bin macht es sogar richtig Spass aber halt nicht immer.

F2P ist absolut korrekt umgesetzt allerdings bin ich der Meinung wenn man etwas spielt das einem gefällt ist das zahlen kein Problem und die 10Euro per Monat sind fair.

Wer einsteigt kann sich über die Gamersfirst Seite schnell ein paar G1Cs durch Werbeumfragen verdienen , damit etwas im Marketplace kaufen und voila das First Purchase Packet einstreichen. Das einem dann wiederum im Spiel locker mal so 20-30 Rote Chips einbringen kann ( Spielwährung sind Pokerchips ). Damit kann man sich ein paar äusserst nützliche Dinge leisten wie zum beispiel einen Dune Buggy ( so als Tipp mal ) der erfreulich viele Storage Slots hat.

Für Leute die in zehn Stunden Maxlvl haben wollen ist das Spiel allerdings nichts. Nach 130 Std. habe ich einen 17Lvl Crafter Char und drei kleine Waffen Chars ( First Purchase bringt einem auch die vier Charslots ein ). Es gibt Melee, Pistol und Rifle. Die Waffenskills sollte man echt nicht in einem Char mischen. Dazu dann noch Skills , Mutations, Food , Stims das übliche Zeugs halt.

Den Char kann man sich erfreulich frei zurecht basteln und respec ist zumindestens bis lvl 30 ohne grössere Kosten ( Spielwährung ) möglich. Also Raum zum Probieren. Nicht so wie in diesen ätzenden Spielen die einem das Charbuild ohne jegliche Auswahlmöglichkeit automatisch beim lvlup um die Ohren hauen.

Also runterladen, Tutorial spielen dann erstmal die Tastenbelegung ändern. Ich finde die Standardbelegung nicht besonders gut. Nachdem ich die Tastenbelegung geändert hatte fühlte sich das Spielerlebniss wesentlich flüssiger an.
Wobei mit der Tastenbelegung sollte man eventuell noch warten bis man im Help Channel alle wichtigen Fragen gestellt hat. Der Help Channel IST hilfreich , einfach fragen - lohnt sich.

F2P ist wie gesagt kein Problem. Als ernsthafter Crafter allerdings wird man denke ich nicht um Premium rumkommen.
Andererseits wer das will wird das Spiel wohl auch genug mögen um 10 Euro zu zahlen. Wenn nicht , selbst schuld.

Und ja es gibt auch einige Deutschsprachige Spieler.

Also wer kleine Communitys mag, nichts gegen langsames Lvln hat ( ala old Anarchy Online solo - nein so schlimm ist es nicht ) und weite Landschaften mag ( übrigens ich finde das reiten in diesem Spiel vom Feeling her sehr gut umgesetzt.
mein Gaul ist mir beim hang runter reiten leider schon mal verreckt. Entschuldigung Gaul. ) und der wie ich Ladebildschirme insbesondere in MORPGS hasst probiert es einfach mal aus .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 22 Personen (64 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
11.7 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar 2014
MMO im Stile von Fallout 3/ New Vegas.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig