Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Gemini ist ein gefährlicher Ort voller Reichtümer, die darauf warten, von einem tapfereren und fähigeren Kapitän beansprucht zu werden.
Veröffentlichung: 16. Feb. 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Starpoint Gemini kaufen

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

Über das Spiel

Starpoint Gemini ist ein taktisch anspruchsvoller Weltraumsimulator mit Rollenspielcharakter, dessen Fokus auf den individuellen Stärken und Schwächen der zahlreichen Vehikel liegt. In den groß angelegten Schlachten von SPG entscheiden die Fähigkeiten der Schiffskapitäne über Sieg oder Niederlage. Angesiedelt ist das Spiel in einem Science-Fiction-Universum, in dem sich mehrere Technologiezweige unabhängig voneinander entwickelt haben.

Nach einer fast zwanzigjährigen Phase in einer sogenannten Zeitriss-Anomalie, findet sich der Protagonist ohne das Wissen über seine lange Abwesenheit im normalen Raum, genauer im Gemini-System, wieder, jedoch hat sich alles um ihn herum bis zur Unkenntlichkeit verändert.

Einst diente ein Sprungtor als Zugang zum Gemini-System, doch das Wurmloch schloss sich bereits vor zwei Jahrzehnten und schnitt das System damit praktisch vom Rest des Universums ab. Die Isolation und das Auftreten unzähliger Anomalien sorgten dafür, dass es zu gewaltigen technologischen Fortschritten kam. Politische Intrigen, die Raffgier und das Verlangen nach Macht jedoch haben Gemini gezeichnet und der Tag der Abrechnung steht unmittelbar bevor.

Die Spieler haben die Möglichkeit, die abwechslungsreichen und von Leben erfüllten Weiten des Gemini-Sternsystems nach freiem Willen zu durchqueren, Gefechte gegen Verbrecherbanden zu führen, Handel zu treiben, Anomalien zu erforschen, neue Schiffe zu kaufen oder diese mit der neuesten Technologie aufzurüsten, in Erfahrung und Rang aufzusteigen, um neue Manöver zu erlernen und sich schließlich in gewaltige Schlachten gegen feindliche Flotten zu werfen. Gemini ist ein gefährlicher Ort, dessen Reichtümer nur den waghalsigsten und fähigsten Kapitänen vorbehalten sind.

Hauptmerkmale:

  • Frei erkundbarer Weltraum
  • Das weitläufige und interessante Gemini-Sternsystem ist in mehr als fünfzig riesige Sektoren unterteilt, welche durch Hyperraumtore, den sogenannten T-Gates, miteinander verbunden sind.
  • Die zahlreichen Raumstationen und Minenbasen, die ausgedehnten Asteroidenfelder mit Rohstoffschätzen, die dichten Nebelwolken, die zufällig auftretenden Anomalien und die Treffen mit fremden Schiffen, darunter Piraten, Handelskonvois und Militärpatrouillen, sorgen für eine mitreißende, eindrucksvolle Spielerfahrung in einem lebendigen Sternsystem.
  • Eine tiefgründige Handlung, gefüllt mit Intrigen und Verschwörungen, begleitet den Spieler durch die Geschichte.
  • Diverse geskriptete Nebenmissionen bieten Abwechslung zum Hauptplot und gewähren Einblick in die Welt des Gemini-Systems.
  • Über 300 Freelancer-Missionen in den zahlreichen Raumstationen warten darauf, von Ihnen angenommen zu werden.
  • Das Interface ist benutzerfreundlich und intuitiv.
  • Dank einer breitgefächerten Auswahl an Fähigkeiten, lässt sich das Raumschiff mit über 30 verschiedenen Manövern aufrüsten.
  • Ein Aufstieg im Rang ermöglicht unter anderem den Kauf größerer Schiffsklassen.
  • Wählen Sie aus vielen unterschiedlichen Attributen, die Ihnen passive Boni verschaffen.
  • Jedes Raumschiff verfügt über spezielle Fähigkeiten, wodurch auch kleinere Klassen eine wichtige Rolle in großen Schlachten spielen.
  • Rüsten Sie Ihr Gefährt mit über 300 verschiedenen Bauteilen von Waffen über Energieschilden und Antriebskernen bis hin zu kräftigen Schubdüsen auf.
  • Heuern Sie erfahrene Mitglieder für Ihre Crew an, um Fähigkeitsboni zu erhalten.
  • Von Zeit zu Zeit treten globale Ereignisse ein, die nahezu alle Bereiche der Spielwelt betreffen (wie etwa Piratenüberfälle oder Veränderungen der Rohstoffpreise).
  • Ein übersichtliches "Kapitänslogbuch" ermöglicht es Ihnen, den Überblick über alle Missionen und Ereignisse zu behalten.

Kostenlose Inhalte des Gladiators DLC:

  • Vier neue Raumschiffe, die der ohnehin schon großen Zahl an Vehikeln hinzugefügt werden
  • 50 neue Spezialsysteme, die ausschließlich über Siege im Gladiators-Turnier gewonnen werden können.
  • Ein neuer Sektor von Gemini, namens Outer Horizon, in dem das Spezialturnier stattfindet
  • Eine Reihe neuer Gefechtsszenarien wie allgemeine und Team-Kämpfe
  • Komplett kostenlos als Dank an unsere Spieler für die Unterstützung bei der Entwicklung und Verbesserung von Starpoint Gemini

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
    • Prozessor: 2,0 GHz Single Core
    • Speicher: 768 MB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0c-kompatible Grafikkarte mit 128 MB RAM, Shader 3.0 oder besser
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 3 GB freier Speicherplatz
    • Sound: DirectX 9.0c-kompatible Soundkarte
Hilfreiche Kundenreviews
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.4 Std. insgesamt
Ich bin froh das Ich das Spiel umsonst bekommen habe und nicht dafür zahlen musste.

Ich habe das Tutorial durchgespielt und als ich die Kampagne spielen wolte friert das Spiel ein.
Es hilft auch nicht einen neuen Charakter zu erstellen und das Tut zu Überspringen.
Ich habe Win 7 64Bit.

Die Grafik ist für 2012 altbacken und das Spiel im Weltraum ist Zweidimensional ?
Das Schiff kann nur in 3 richtungen gesteuert werden Vorn, Links, Rechts.
Die Screens mögen ja Toll aussehen aber so richtiges feeling will nicht aufkommen.
Zumal sich die Funksprüche dauernd wiederholen.

Je größer die Schiffe werden desto langsammer werden sie, dieses ist ja ansich kein problem kann aber bei langen wegen dazu führen das die Spielzeit künstlich in die Länge gezogen wird. Ein überspringen wird nicht angeboten.
Ein weiterer Zeitverzug ist das an und abdocken. Das kann bis zu je 15 sekunden dauern.

Das Spiel ist nur was für Hardcore Fans und Sammler.

Da das Hauptspiel bei mir nicht funktioniert gibts von mir ein Daumen Runter.
Verfasst: 18. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
210.5 Std. insgesamt
Starpoint Gemini is a very good game in many ways. The missions are great and test your skills almost to a point of frustration (Save often). After each mission you are given free play untill you reach a certain level at which time the next mission begins, this free play time is to make money and upgrade your ship, weapons and shields, use it to your advantage and the missions are a little easier, squander them or rush to advance makes life tough.

Downsides are the game is based on an unrealistic 2 planes (no up or down) and the frequent crashes when jumping to new systems (game autosaves at each jumpgate so when it crashes you restart at the gate you crashed at). There are other little downsides in the game, like slow docking, random attacks that you can't win (again, save often) and systems that don't load right in the missions (not often) that makes you reload to continue.

Although this game is a little weak on realistic space flight it is a very engaging game that I find myself playing for hours on end and seldom tire of. It has it's quirks as any game does and if you ever played a game called Freelancer this game would be a distant second, but I love to play it and would recommend it to anyone who loves open universe space epics. Great missions and storyline mixed with great free play make this one a must have.
Verfasst: 1. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 9 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
33.6 Std. insgesamt
SPG is far from a polished release. It has lots of little problems, copious disabling of the save function, clunky dialogue with a horrible translation, annoyingly repetitive and random voice overs, some horrible accents and voice acting, a simplistic ui with no customization that routinely conflicts with itself, dated graphics, few ease of life features like map waypoints/autopilot/market comparisons, labourious buying and selling procedure, you can only have one ship at any one point, tiny module inventory in each station, split functionality between the overview and radar map, balance which ensures the majority of the ships (ie the smaller ones) are redunant for the later game, HORRIBLE collision detection between your ship and asteroids (You will exclaim at some point during your playthrough "I was ♥♥♥♥ing miles from that asteroid!"), and there are probably other things I am forgetting.

However despite all this they still manage to craft an engaging experience. The plot is interesting, the world is large, combat and movement is simplified but not too simple and the missions have a bit of variety.

As the above paragraphs should attest, it's faults are many and varied and on the surface may seem to outweigh the positives but it somehow adds up to (mostly) fun. I am 32 hours in and still going strong.
Verfasst: 28. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
1.1 Std. insgesamt
Hmm. I was expecting this to play a lot more like Freelancer. In reality it's a lot like Starfleet Command. Take the control scheme from Starfleet, put it into the game world of Freelancer, take away the third dimension, and you've got Starpoint Gemini. Not terribly impressed. Not bad, but not at all what I thought it would be.

The controls are fairly intuitive, but not very useable. There's too much clicking and not enough hotkeys. This game would be great on a touchscreen, but I don't have one. So I'm stuck with a mouse and I need to click to do just about anything. And forget about the tutorial. BORING!!! Yes, it's nice that there IS a tutorial, but it's so slow and so LONG that I didn't bother getting very far into it.

I don't know what's so hard to understand about "in-game tutorial." It's the only way to go. Don't put me in the kiddie pool and show me how to use the mouse. I understand "click anywhere to set a course." Don't spend five minutes telling me that, and don't make me wait through pointless dialogue before you let me actually do it. Throw me in the deep end and explain things along the way. Just start the game already and spend FIVE MINUTES going over the broad strokes (click to set a course, right-click to target, click here to dock, etc). When something new comes up, tell me how to do it with a concise pop-up message and a blinky that says "CLICK HERE TO FIRE YOUR WEAPONS."

So... meh. I don't recommend it. It's a new mash-up of two classic genres that just kinda falls flat because of (a) the tutorial and (b) the mouse-dependent control scheme. Maybe I'll feel different after I play it on my laptop (with the touchscreen), but it seems to me this game is too old to properly support a touchscreen.
Verfasst: 31. August
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
51.0 Std. insgesamt
Wow. They have fixed most of the bugs. Now as to the first mission with the DLC (Timebreach) there is a way around the bug. You will lose your ship, but you can still dock with a station and purchase another one if you have credits saved. Ok you gotta fish around for parts, and it's inconvenient, but it's doable. As to the game, I've really enjoyed it so far, mission depth and some which make you think fast to just survive. They are all survivable though. Only thing I can't seem to find is a Cloak Officer for my Level 5 cloak for my Dreadnought. lol. I'll just have to dock at every single station I come across till I get one I guess. Anyway, it's been really enjoyable, and I recommend the game to others who like a space sim. The controls are a little tricky to get used to, but you do, eventually.
Verfasst: 27. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein