Graben, kämpfen, erforschen und bauen Sie! Nichts ist unmöglich in diesem Action-geladenen Abenteuerspiel. Auch erhältlich als Viererpaket!
Nutzerreviews: Äußerst positiv (89,946 Reviews)
Veröffentlichung: 16. Mai 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Terraria kaufen

Terraria 4-Pack kaufen

Beinhaltet vier Kopien von Terraria - Send the extra copies to your friends

 

Von Kuratoren empfohlen

"A shedload of content, a 2d procedurally generated Metroidvania with a heavy crafting focus. Sink a great amount of time into this one for super cheap"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (7)

30. Juni

It Has Begun! - Terraria 1.3 Launches Today!

Happy Terraria 1.3 Launch Day everyone!!!

It has been a long road - one full of sleepless nights and tiring nights, laughter and tears, successes and setbacks - but the time has finally come for us to turn our labor of love for the past year or so over to you, our loyal fans. Terraria 1.3 touches on many aspects of the game - from re-imagined sprites and backgrounds to new features and - of course - the new content that you crave - that we truly feel it refreshes and revitalizes the entire Terraria experience. We are confident that you will enjoy what it has to offer!

Perhaps most exciting to the team are the ways in which Terraria 1.3 streamlines the multiplayer experience. Gone are the days of port-forwarding and endless IP sharing for anyone seeking to connect quickly with their friends for an ore-hunting session or to team of up that tough boss fight. We have always felt Terraria was best with a buddy (or ten) - so if you haven't yet, now is an opportune time to try out multiplayer! (Do note that dedicated servers will still need to use the standalone server software, which you can download HERE).

Well, enough "memory lane" from us - on to what you came for: the specifics of the launch!

---

Timing: Terraria 1.3 is expected to be available around 1pm EDT today (June 30, 2015)


SPECIAL TERRARIA 1.3 LAUNCH DISCOUNT
We will be running a two day launch promotion in honor of the launch - Terraria will be 25% off ($7.50) today and tomorrow - starting when 1.3 launches at 1pm Eastern! If you are looking to pull in a new Terrarian with whom you can play multiplayer - this would be a good time to leverage those savings.


Terraria 1.3 Changelog: Click HERE
Please note that Re-Logic makes no promises as to the completeness of this changelog. It's a game about exploration - go explore!


Dedicated Server Software: Click HERE


Want to share your feedback about the 1.3 Update: OFFICIAL FEEDBACK THREAD


Have a Terraria 1.3 Bug to Report (please give as much information as possible): TERRARIA PC BUG REPORT SECTION

---


So, what now? Now you go play what we have worked so tirelessly on all these many months while we sit back and await your feedback. Who knows, we may spend some time hanging around in streams or just chatting with you guys.

What's next? Well, besides any needed hotfixes, we take a deep relaxing breath before we launch headlong into our next projects - for Terraria, Terraria: Otherworld, and beyond!

Thanks - as always - for your passionate support for our game, our team, and our vision as a game developer. This community is truly special, and we cannot wait to continue bringing you amazing gaming experiences in the months and years to come!

Enjoy!

2362 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Graben, Kämpfen, Erkunden, Bauen! In dem Action-Adventure Spiel Terraria ist nichts unmöglich. Die Welt ist Ihre Leinwand, die Erde Ihre Farbe.
Schnappen Sie sich Ihre Ausrüstung und bauen Sie Waffen zur Bekämpfung verschiedenster Monster. Schaufeln Sie tief, um auch die letzten Bodenschätze zu beanspruchen und Ausrüstungsgegenstände, Geld und andere nützliche Dinge zu finden. Kreieren Sie mit den von Ihnen gesammelten Ressourcen Ihre eigene Welt. Errichten Sie Häuser, Burgen oder ganze Schlösser und schon bald beherbergen Sie Besucher, die Ihnen nützliche Güter verkaufen.
Doch Vorsicht, die Welt von Terraria hat einige Überraschungen für Sie parat... Sind Sie der Aufgabe gewachsen?
Hauptmerkmale:
  • Sandbox-Spiel
  • Zufällig generierte Welten
  • Kostenlose Zusatzinhalte

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows Xp, Vista, 7
    • Prozessor: 1.6 GHz
    • Speicher: 512 MB
    • Festplatte: 200 MB
    • Grafikkarte: 128 MB Video Speicher, Shadermodel 1.1
    • DirectX®: 9.0c oder besser
Hilfreiche Kundenreviews
294 von 316 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
340.3 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Februar
Terraria ist Minecraft in 2D. Wie oft muss man diese Aussage in den Rezensionen zu diesem Spiel lesen? - Zu oft, denn Terraria legt ganz andere Schwerpunkte als Minecraft. So ist der Kampf in Terraria allgegenwärtig, während man in Minecraft den Kampf eher vermeidet und dieser auch nicht gerade spannend oder abwechslungsreich gestaltet wurde.
Auch das Bauen unterscheidet sich nicht nur in der Anzahl der zur Verfügung stehenden Dimensionen, sondern auch in der Vielfalt an Materialien und Gegenständen. Hier liegt Terraria weit vor Minecraft. In beiden Spielen kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, wobei das in 3D wohl besser gelingt.
In Terraria spielt man auf einer begrenzten Welt. Man hat keine unendliche Kartengröße und das Spiel ist linearer als Minecraft. Man kann nicht einfach in jedes Biom gehen und dort ein Haus bauen. Um in einem schwierigeren Biom zu Überleben braucht man eine bessere Ausrüstung, denn man muss sich gegen stärkere Gegner behaupten können. Genau hier beginnt das eigentliche Terraria. Und es hat fast nichts mehr mit Minecraft zu tun.
Auf seinem Weg durch den Untergrund, auf der Suche nach Erzvorkommen und Kisten mit nützlichen Items, trifft man immer wieder auf NPCs, die ein Platz zum Leben suchen. Zum dank dafür, dass man ihnen ein Haus baut oder sie bei sich einziehen lässt, verkaufen sie einem nützliche Gegenstände, Waffen und Ausrüstung oder helfen auf andere Art und Weise.
Dabei bekommt man es im Verlauf seiner Reise mit immer schwierigeren Gegnern zu tun, die ihre Umgebung in den jeweiligen Biomen zu nutzen wissen und den Spieler immer wieder aufs Neue fordern. Wenn man sich sicher ist gut ausgerüstet zu sein, kann man diverse Bosse herausfordern. Auch Diese sind immer schwieriger zu besiegen. Deshalb sollte man sich immer gut überlegen welche Waffen man für den Kampf nutzt.
Sich ein Schwert zu craften und das von Zeit zu Zeit gegen ein besseres auszutauschen, wird nicht ausreichen. Manche Gegner sind im Nahkampf schwer zu besiegen oder schwer zu erreichen. Hier ist es dann ratsam Bögen, Schusswaffen, Granaten oder Magiewaffen zu verwenden. Außerdem sollte man eine Rüstung anlegen, deren sonstige Attribute, neben dem Rüstungswert, im Kampf hilfreich sind. Außerdem bietet das Spiel eine Vielzahl an Accessoires die man anlegen oder miteinander zu besseren Accessoires kombinieren kann, die einem wiederum im Kamp nützliche Fähigkeiten verleihen.
Falls man dann irgendwann an einen Punkt kommt, an dem man sich sagt: Ich bin gegen alles gewappnet, ist es Zeit den letzten Boss heraus zu fordern. Mit dem Sieg über diesen wird der Hardmode aktiviert. Schnell wir man feststellen, man ist noch lange nicht am Ende angekommen.
Denn jetzt sind die Monster, Bosse und Events noch Schwieriger. Es gibt mehr Erze zu entdecken und noch mehr Waffen und Rüstungen zu craften. Sämtliche Biome durch die man sich bereits durchgekämpft und überwunden hat, stellen einen vor neue Herausforderungen.

Und wenn man mal gerade keine Lust hat zu kämpfen, bietet das Spiel viele andere Möglichkeiten. Egal ob man Angeln geht, im Garten Zutaten anpflanzt oder den Ostflügel des Schlosses erweitert, man findet immer etwas zu tun.

Zusammenfassend:
Pro:
+ Viele unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände
+ Viele verschiedene Gegner
+ Viele Bosse
+ Viele Events
+ Zufällig generierte Welten
+ Weltenübergreifendes Inventar
+ Tolle Soundtracks
+ Präzise Steuerung
+ Sehr wenig Bugs
+ Preis
+ Viele Baumaterialien und Dekorationsgegenstände

Contra:
- 2D bauen schränkt die Kreativität ein
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
124 von 128 Personen (97%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
709.3 Std. insgesamt
Verfasst: 26. März
Ach, Terraria... ich hab in dich über 500 Stunden investiert und mit jedem Update kommen immer noch ein paar Dutzend dazu. Dabei fing unsere Beziehung damals gar nicht so gut an... ursprünglich glaubte ich nämlich, Terraria wäre nichts weiter als ein Minecraft-Abklatsch in 2D. Und da ich Minecraft ja schon besaß (und sehr mag!), was sollte ich dann mit Terraria? Letztlich war der Laptop (der gar kein kein Laptop war, wie mir in den Kommentaren erklärt wurde ^^) meiner damaligen Freundin schuld daran... der verkraftete den angeblichen 3D-Bruder nämlich nicht und wir wollten etwas Ähnliches unbedingt zusammen spielen. Wenn ich damals nur gewusst hätte, wie sehr ich mich in meiner ursprünglichen Annahme, was Terraria eigentlich ist, irrte...

Terraria ist ein Action-Adventure mit zufällig generierten, aber nicht endlosen, Welten. Man startet mit quasi nichts und muss sich wie im vermeintlichen großen Vorbild das nötige Startequipment ercraften, ein Haus bauen, um sich selbst und diverse NPCs vor den Gefahren der bösen Außenwelt zu schützen u.s.w. Eigentlich enden damit aber auch die Gemeinsamkeiten mit Minecraft schon fast. Terraria bietet nämlich auch hunderte von Items, die es nicht zu craften gibt, sondern die man nur entdecken oder als Loot erhalten kann, es bietet einen umfangreichen, lineareren Spielfortschritt, samt vielen Bossen, Bereichen, die man erst betreten kann, wenn man etwas anderes erledigt hat, zufälligen und selbst initiierten Events und umfangreichsten Indviualisierungsmöglichkeiten, hinter denen selbst die meisten vollwertigen Rollenspiele blass aussehen. Das Hauptaugenmerk liegt hier viel mehr auf Erkundung und auf Action, als im angeblich "großen Vorbild". Bauen ist hier bestenfalls Mittel zum Zweck (obwohl es auch hier sehr viele Objekte zum Einrichten und Individualisieren gibt). Es geht hier primär nicht um tolle Bauwerke in der Spielwelt, wie im 3D-Halbbruder oder um tolle Konstruktionen, es geht um den erstellten Charakter. Dieser muss ständig mit Ausrüstung (sei es gecraftet oder gefunden) verbessert werden, um den jeweils nächsten Boss besiegen zu können - und dadurch noch stärker zu werden, neue Bereiche erkunden zu können und neue Items mit neuen Möglichkeiten erstellen zu können. Für den Charakterfortschritt und somit auch den Spielfortschritt ist eine Erforschung der Spielwelt unumgänglich - entweder um bestimmte Items beispielsweise in Schatzkisten oder als Drops von besiegten Gegnern zu finden - oder um die nötigen Craftingmaterialien wie Erze, Edelsteine u.s.w. abzubauen. Verpackt wird das alles in schicker, an 16-Bit Klassiker angelehnter, stilsicherer 2D Grafik unterlegt mit toller Musik, die teilweise Ohrwurmpotential hat.

Selbst nach 100 Spielstunden werdet ihr nicht alles gesehen haben, was dieses Spiel euch bietet und nicht alles erledigt haben, was ihr erledigen könntet. Im Gegensatz zu Minecraft habt ihr aber immer ein- oder mehrere klare Ziele, was man als nächstes tun könnte, ohne euch selbst selbige setzen zu müssen. Könntet, nicht müsst, denn euer Spieltempo bestimmt ihr selbst - ihr könnt auch erst etwas völlig anderes erledigen oder euch einer Nebenbeschäftigung wie dem (Aus-)Bauen eures Hauses, Konstruieren von Fallen oder Automatismen, dem Optimieren von Wegen (beispielsweise in die tiefste Ebene, Stichwort: Hellevator) oder auch einfach nur dem Angeln widmen. Des weiteren sorgt der Zufall dafür, das ihr gegebenenfalls in einem Durchlauf auch nicht alle Items oder ähnliches finden werdet, die ihr vielleicht gern hättet um beispielsweise euren Charakter weiter zu optimieren. Allerdings ist es einfach, den vorhandenen Charakter dann einfach mit in die nächste Welt zu nehmen. Man kann wirklich Monate in diesem Spiel Spaß haben, selbst wenn man allein spielt. Mit mehreren Spielern steigt der Spielspaß nochmal proportional deutlich an. Man benötigt keine Wikis um zu wissen, was als nächstes zu tun ist, oder um Craftinganordnungen nachzuschlagen - alles wirklich Wichtige wird zum richtigen Zeitpunkt im Spiel durch einen NPC erklärt oder ist selbsterklärend. Die restlichen Dnge lassen sich durch experimentieren gut herausfinden (hilfreichster Tipp: habt ihr ein neues Item gefunden, geht zu dem "Guide"-NPC und lasst euch immer zuerst einmal sagen, was man damit alles anstellen kann, selbst wenn ihr glaubt, es wäre offensichtlich). Die ersten 5 Spielstunden sind vielleicht etwas mühsig, weil man doch etwas Einarbeitung braucht und auch das Konzept vielleicht nicht ganz versteht, aber spätestens danach packt es einen ziemlich heftig. Und spätestens dann denkt man nicht mehr im geringsten an "Minecraft in 2D".


Wenn es jemals ein Titel geschafft hat, Sandbox, RPG, Action-Adventure, Metroidvania-Spielstil und fast schon diabloartiger Itemspirale perfekt zu vereinen, dann ist es Terraria. Und mehr Content fürs Geld bekommt ihr sowieso nirgends. Absolute Kaufempfehlung für Einzelspieler, Quasi-Pflichtkauf für Leute mit Hang zum Multiplayer.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
95 von 127 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
12.7 Std. insgesamt
Verfasst: 17. März
10/10 better than Minecraft.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
58 von 81 Personen (72%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
216.8 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juni
Hallo lieber Leser,

wenn Du dies liest,
bin ich wahrscheinlich schon längst



bei über 300 Spielstunden!

Terraria ist schon ein tolles Game.

Angesiedelt ist es in der zweidimensionalen Grafikebene, gewürzt mit viel Liebe zum Detail und Maggi .

Besonders im Vergleich zu anderen Buddelspiel-Konsorten sticht hierbei das Kampfsystem mit seiner unglaublich umfangreichen Itemvielfalt heraus,

"Man stelle sich vor, eine Pommesbude hat 10.000 Bratwürste im Lager. Nun, die Pommesbude ist Terraria, und die Bratwürste die Items."

Desweiteren muss ich sagen, dass dem Spieler trotz eines einigermaßen gegliederten Spielablaufes nicht die Entscheidungsfreiheit über das Spielgeschehen genommen wird.

Beispiel 1: "Ich baue jetzt eine Pommesbude."
Beispiel 2: "Ich bekämpfe jetzt das Hackfleischmonster! "

Ebenfalls positiv zu kritisieren ist der Multiplayer-Modus. Jedoch weniger die Vielfalt an öffentlichen Servern, sondern eher das Spielen mit Freunden via Hamachi. PvP sowie Teamschlachten sind möglich, ebenfalls die friedliche 'Keiner schlägt mich und ich schlage keinen.' -Variante. Die Spieler kommen sich hierbei nicht in die Quere, im Gegenteil, Feinde können zusammen zerschreddert werden. Oder jeder zieht sein eigenes Ding durch,

Beispiel:

Spieler 1 - "Ich baue jetzt eine Pommesbude."
Spieler 2 - "Bau deine stinkende Pommesbude alleine. Ich gehe auf Schatzsuche!"

All diese spielspaßfördernden Aspekte haben mich sogar dazu gebracht, Terraria zweimal zu kaufen. Dies, und dass ich das Passwort meines Zweitaccounts vergessen habe...

Naja, ich will jetzt nicht lange um den heißen Brei herumreden.

Also nochmal alles im Klartext:

+ Viele Items
+ Freie Entscheidung über den Spielverlauf
+ Ihr könnt Pommesbuden bauen
+ Cooler Multiplayer

Deshalb gibt es von mir einen Daumen nach oben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7,431 von 7,914 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
13 Personen fanden dieses Review lustig
690.6 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Mai
I have played this game for nearly 500 hours as of the time I type this..
And I have four words to describe Terraria:
THIS. GAME. IS. AWESOME!

Wait a second... It's not a Terraria review without ♥♥♥♥♥♥♥ people off by comparing Terraria and Minecraft! ( ͡° ͜ʖ ͡°)

MC Bosses: 2, Terraria Bosses: 21 (including mobile and console bosses)

MC Items: around 330, Terraria Items: 2748

MC Enemies: 21, Terraria Enemies: 401

MC Potions: 13, Terraria Potions: 76

MC Offensives: 5 swords, 1 bow, Terraria Offensives: 69 swords, 34 bows, 30 guns

And on top of all this...
Minecraft price: $20.00, NEVER on sale. No price reductions, none, nada.
Terraria price: $10.00, and can be a minimum of $2.50 on sale.

Terraria Wins!

But hey, here's the thing:

The better sandbox is Minecraft,
but the better adventure is Terraria. Got that? Now stop whining about ''but ther su differnt!!1!1!1111!''


EDIT:
Terraria, now available for Mac and Linux!
How to play it:
Right-click Terraria in your library, click Properties, click Betas, and choose ''mac-and-linux-openbeta-1.3.0.7'' or whatever it's called.

Since I'm a Mac user and Terraria is now on Mac and Linux, if you need help with a boss or just want to play, add me and I'll try to help you any way possible! :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig