Graben, kämpfen, erforschen und bauen Sie! Nichts ist unmöglich in diesem Action-geladenen Abenteuerspiel. Auch erhältlich als Viererpaket!
Nutzerreviews: Äußerst positiv (73,032 Reviews)
Veröffentlichung: 16. Mai 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Terraria kaufen

Terraria 4-Pack kaufen

Beinhaltet vier Kopien von Terraria - Send the extra copies to your friends

 

Von Kuratoren empfohlen

"A shedload of content, a 2d procedurally generated Metroidvania with a heavy crafting focus. Sink a great amount of time into this one for super cheap"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Über dieses Spiel

Graben, Kämpfen, Erkunden, Bauen! In dem Action-Adventure Spiel Terraria ist nichts unmöglich. Die Welt ist Ihre Leinwand, die Erde Ihre Farbe.
Schnappen Sie sich Ihre Ausrüstung und bauen Sie Waffen zur Bekämpfung verschiedenster Monster. Schaufeln Sie tief, um auch die letzten Bodenschätze zu beanspruchen und Ausrüstungsgegenstände, Geld und andere nützliche Dinge zu finden. Kreieren Sie mit den von Ihnen gesammelten Ressourcen Ihre eigene Welt. Errichten Sie Häuser, Burgen oder ganze Schlösser und schon bald beherbergen Sie Besucher, die Ihnen nützliche Güter verkaufen.
Doch Vorsicht, die Welt von Terraria hat einige Überraschungen für Sie parat... Sind Sie der Aufgabe gewachsen?
Hauptmerkmale:
  • Sandbox-Spiel
  • Zufällig generierte Welten
  • Kostenlose Zusatzinhalte

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows Xp, Vista, 7
    • Prozessor: 1.6 GHz
    • Speicher: 512 MB
    • Festplatte: 200 MB
    • Grafikkarte: 128 MB Video Speicher, Shadermodel 1.1
    • DirectX®: 9.0c oder besser
Hilfreiche Kundenreviews
289 von 297 Personen (97%) fanden dieses Review hilfreich
80.5 Std. insgesamt
Verfasst: 8. November 2014
Achja, Terraria ...
Ja, füher wollte ich Terraria nie spielen, da ich dachte, es wäre genauso wie Minecraft ... nur in 2D. So denken wahrscheinlich viele, die das Sandbox und Indie-RPG Game noch nie gespielt haben. Aber ich kann euch getrost sagen, es stimmt nicht. Ganz im Gegenteil! Terraria unterscheidet sich in vielen Punkten zu Minecraft. Ich möchte hier jetzt nicht alle aufzählen, aber so gibt es erheblich mehr Items als im Klötzchenspiel. Selbst eingefleischte Terraria-Spieler entdecken immer wieder neue Items und Waffen. Dies macht es allerdings nicht komplizierter; Terraria überzeugt mit seiner Einfachheit. Doch trotz dieses simplen Spielsystems macht es unglaublich viel Spaß und man kann sehr viele Spielstunden investieren. Ich persönlich bin momentan bei ca. 70 Stunden, und noch LÄNGST nicht am Limit. Dies ist den gelegentlichen Updates zu verdanken, die immer sehr viele Überraschungen mitbringen. Auch die farbenfrohe und mit klasse Lichteffekten ausgestatte Grafik machen Terraria umso schöner. Ein großes Lob meinerseits geht auch an die überragende Sounduntermalung, die nicht zu laut und zu leise ist, sondern das Geschehen hervorragend unterstützt. Auch im Multiplayer mit deinen Freunden macht es einen Heiden Spaß und das Gefühl mit gemeinsamen Kräften einen übermachtigen Boss zu vernichten ist super.
Ich kann mit reinem Gewissen sagen, dass Terraria zu einem meiner absoluten Lieblingsspiele geworden ist! Man bekommt für sein Geld echt ein überaus gelungenes Spiel, welches man zwischendurch, aber auch über eine längere Zeit spielen kann. Von mir gibt's eine dicke Empfehlung!
Vielen Dank für's Lesen,
Niklas B.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
49 von 65 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
56.3 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Januar
Terraria

Es ähnelt sehr stark Minecraft, nur das wir hier nicht in 3D sondern in 2D Maps unterwegs sind.
Nachdem wir uns im Auswahlbildschrim für Männlich oder Weiblich entschieden haben wird
man in einer zufallsgenerierten Map gespawnt. Das erste was man jetzt tun muss ist Ressourcen
sammeln und sich sein erstes eigenes Haus bauen, um Schutz vor Zombies und anderen Feinden
zu haben die Nachts auftauchen. In Terraria sind dem Spieler keine Grenzen gesetzt, denn
es gibt unmengen an Rohstoffen die wir in den Bau unseres Hauses oder in Ausrüstungsgegenstände
investieren können, dabei hilft uns das extrem umfangreiche und gut umgesetzte Craftingsystem.

Um an die Wertvollen Rohstoffe zu gelangen müssen wir uns einen weg bis tief unter die Erde graben.
Dort stoßen wir dann auf Gold, Diamanten, Silber und andere nützliche Rohstoffe. Wie zum Beispiel
Sand den wir später an einem Ofen zu Glas craften können. Terraria ist ein Sandbox Spiel und hat deswegen
auch keine Story, denn das worauf es ankommt ist das erkunden der zufällig generierten Maps.
Allerdings gibt es einige Bossgegner und viele Dungeons zu entdecken.
Terraria kann man auch sehr gut mit Freunden Online im Coopmodus spielen und so macht es sogar
noch viel mehr Spaß, die Bossgegner fertig zu machen, Rohstoffe zu sammeln und Behausungen zu bauen!

Positiv
+ Umfangreiches Craftingsystem
+ Viele Ausrüstungsgegenstände
+ Viele Dekorations- und Baugegenstände
+ Zufällig generierte Welten
+ Guter Soundtrack
+ Präzise Steuerung

Negativ
- Es gibt nichts negatives!

Terraria hat mich sehr viele Stunden beschäftigt und es mach immer noch Spaß!
Ganz klare Kaufempfehlung! :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4,449 von 4,779 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
12 Personen fanden dieses Review lustig
135.9 Std. insgesamt
Verfasst: 19. November 2014
You should by 8 copies of this game and go around giving it to people who look sad.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 17 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
281.3 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Februar
Terraria ist Minecraft in 2D. Wie oft muss man diese Aussage in den Rezensionen zu diesem Spiel lesen? - Zu oft, denn Terraria legt ganz andere Schwerpunkte als Minecraft. So ist der Kampf in Terraria allgegenwärtig, während man in Minecraft den Kampf eher vermeidet und dieser auch nicht gerade spannend oder abwechslungsreich gestaltet wurde.
Auch das Bauen unterscheidet sich nicht nur in der Anzahl der zur Verfügung stehenden Dimensionen, sondern auch in der Vielfalt an Materialien und Gegenständen. Hier liegt Terraria weit vor Minecraft. In beiden Spielen kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, wobei das in 3D wohl besser gelingt.
In Terraria spielt man auf einer begrenzten Welt. Man hat keine unendliche Kartengröße und das Spiel ist linearer als Minecraft. Man kann nicht einfach in jedes Biom gehen und dort ein Haus bauen. Um in einem schwierigeren Biom zu Überleben braucht man eine bessere Ausrüstung, denn man muss sich gegen stärkere Gegner behaupten können. Genau hier beginnt das eigentliche Terraria. Und es hat fast nichts mehr mit Minecraft zu tun.
Auf seinem Weg durch den Untergrund, auf der Suche nach Erzvorkommen und Kisten mit nützlichen Items, trifft man immer wieder auf NPCs, die ein Platz zum Leben suchen. Zum dank dafür, dass man ihnen ein Haus baut oder sie bei sich einziehen lässt, verkaufen sie einem nützliche Gegenstände, Waffen und Ausrüstung oder helfen auf andere Art und Weise.
Dabei bekommt man es im Verlauf seiner Reise mit immer schwierigeren Gegnern zu tun, die ihre Umgebung in den jeweiligen Biomen zu nutzen wissen und den Spieler immer wieder aufs Neue fordern. Wenn man sich sicher ist gut ausgerüstet zu sein, kann man diverse Bosse herausfordern. Auch Diese sind immer schwieriger zu besiegen. Deshalb sollte man sich immer gut überlegen welche Waffen man für den Kampf nutzt.
Sich ein Schwert zu craften und das von Zeit zu Zeit gegen ein besseres auszutauschen, wird nicht ausreichen. Manche Gegner sind im Nahkampf schwer zu besiegen oder schwer zu erreichen. Hier ist es dann ratsam Bögen, Schusswaffen, Granaten oder Magiewaffen zu verwenden. Außerdem sollte man eine Rüstung anlegen, deren sonstige Attribute, neben dem Rüstungswert, im Kampf hilfreich sind. Außerdem bietet das Spiel eine Vielzahl an Accessoires die man anlegen oder miteinander zu besseren Accessoires kombinieren kann, die einem wiederum im Kamp nützliche Fähigkeiten verleihen.
Falls man dann irgendwann an einen Punkt kommt, an dem man sich sagt: Ich bin gegen alles gewappnet, ist es Zeit den letzten Boss heraus zu fordern. Mit dem Sieg über diesen wird der Hardmode aktiviert. Schnell wir man feststellen, man ist noch lange nicht am Ende angekommen.
Denn jetzt sind die Monster, Bosse und Events noch Schwieriger. Es gibt mehr Erze zu entdecken und noch mehr Waffen und Rüstungen zu craften. Sämtliche Biome durch die man sich bereits durchgekämpft und überwunden hat, stellen einen vor neue Herausforderungen.

Und wenn man mal gerade keine Lust hat zu kämpfen, bietet das Spiel viele andere Möglichkeiten. Egal ob man Angeln geht, im Garten Zutaten anpflanzt oder den Ostflügel des Schlosses erweitert, man findet immer etwas zu tun.

Zusammenfassend:
Pro:
+ Viele unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände
+ Viele verschiedene Gegner
+ Viele Bosse
+ Viele Events
+ Zufällig generierte Welten
+ Weltenübergreifendes Inventar
+ Tolle Soundtracks
+ Präzise Steuerung
+ Sehr wenig Bugs
+ Preis
+ Viele Baumaterialien und Dekorationsgegenstände

Contra:
- 2D bauen schränkt die Kreativität ein
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1,359 von 1,476 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
15 Personen fanden dieses Review lustig
112.1 Std. insgesamt
Verfasst: 29. November 2014
It's like 2D Skyrim in the sense that once you start none of your family will see or hear of you for weeks.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
65.9 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Dezember 2014
Ich mag ja klötzen Spiele unheimlich, aber dieses Spiel übertrifft Meiner Meinung nach alle anderen. Also eine reine Empfehlung von Meinerseite
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 12 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
45.4 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Dezember 2014
Was hat mir gefallen?
So ziemlich alles, nichts ist zu bemängeln, läuft selbst auf dem schlechtesten PC-Equipment und auch der Spielspaß hält lange an.
Viele sagen es wäre ein Minecraft Klon, was es jedoch nicht ist, da sich Terraria komplett anders spielt.
Klare Kaufempfehlung.
10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 29 Personen (66%) fanden dieses Review hilfreich
506.0 Std. insgesamt
Verfasst: 29. November 2014
Ich sage nur eins , Besser als Minecraft
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
12.1 Std. insgesamt
Verfasst: 17. März
10/10 better than Minecraft.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
18 von 28 Personen (64%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 9. November 2014
Ich habs mir dieses Spiel eigentlich nur gekaut weil mein Kumpel es mir empfohlen hat. Hab es bis vor kurzen nie gespielt weil ich ein überzeugter Minecraft-Spieler bin. Aber: Dieses Game ist einfach nur GEIL!!!! Extrem viel Items, coole Dungeons, geile Endgegner, tolles NPC-System und cooles Crafting-System. Die Verbreitung der Biome ist auch eine echt coole Idee! Müsst ihr euch auch hohlen ;D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
23 von 38 Personen (61%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
163.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November 2014
Einfach genial!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
562.8 Std. insgesamt
Verfasst: 26. März
Ach, Terraria... ich hab in dich über 500 Stunden investiert und mit jedem Update kommen immer noch ein paar Dutzend dazu. Dabei fing unsere Beziehung damals gar nicht so gut an... ursprünglich glaubte ich nämlich, Terraria wäre nichts weiter als ein Minecraft-Abklatsch in 2D. Und da ich Minecraft ja schon besaß (und sehr mag!), was sollte ich dann mit Terraria? Letztlich war der Laptop meiner damaligen Freundin schuld daran... der verkraftete den angeblichen 3D-Bruder nämlich nicht und wir wollten etwas ähnliches unbedingt zusammen spielen. Wenn ich damals nur gewusst hätte, wie sehr ich mich irrte...

Terraria ist ein Action-Adventure mit zufällig generierten, aber nicht endlosen, Welten. Man startet mit quasi nichts und muss sich wie im großen Vorbild das nötige Startequipment ercraften, ein Haus bauen u.s.w. Eigentlich enden damit aber auch die Gemeinsamkeiten mit Minecraft schon fast. Terraria bietet nämlich auch hunderte von Items, die es nicht zu craften gibt, sondern die man nur entdecken oder als Loot erhalten kann, es bietet einen umfangreichen, lineareren Spielfortschritt, samt vielen Bossen, Bereichen, die man erst betreten kann, wenn man etwas anderes erledigt hat, zufälligen und selbst initiierten Events und umfangreichsten Indviualisierungsmöglichkeiten, hinter denen selbst die meisten vollwertigen Rollenspiele blass aussehen. Das Hauptaugenmerk liegt hier viel mehr auf Erkundung und auf Action, als im angeblich "großen Vorbild". Bauen ist hier bestenfalls Mittel zum Zweck (obwohl es auch hier sehr viele Objekte zum Einrichten und Individualisieren gibt). Verpackt wird das alles in schicker, an 16-Bit Klassiker angelehnter, stilsicherer 2D Grafik unterlegt mit toller Musik, die teilweise Ohrwurmpotential hat.

Selbst nach 100 Spielstunden werdet ihr nicht alles gesehen haben, was dieses Spiel euch bietet und nicht alles erledigt haben, was ihr erledigen könntet. Im Gegensatz zu Minecraft, habt ihr aber immer ein- oder mehrere klare Ziele, was man als nächstes tun könnte, ohne euch selbst selbige setzen zu müssen. Des weiteren sorgt der Zufall dafür, das ihr gegebenenfalls in einem Durchlauf auch nicht alle Items oder ähnliches finden werdet, die ihr vielleicht gern hättet um beispielsweise euren Charakter weiter zu optimieren. Allerdings ist es einfach, den vorhandenen Charakter dann einfach mit in die nächste Welt zu nehmen. Man kann wirklich Monate in diesem Spiel Spaß haben, selbst wenn man allein spielt. Mit mehreren Spielern steigt der Spielspaß nochmal proportional deutlich an. Man benötigt keine Wikis um zu wissen, was als nächstes zu tun ist, oder um Craftinganordnungen nachzuschlagen - alles wird zum richtigen Zeitpunkt im Spiel durch einen NPC erklärt oder ist selbsterklärend. Die ersten 5 Spielstunden sind vielleicht etwas mühsig, weil man doch etwas Einarbeitung braucht, aber spätestens danach packt es einen ziemlich heftig. Und spätestens dann denkt man nicht mehr im geringsten an "Minecraft in 2D".


Wenn es jemals ein Titel geschafft hat, Sandbox, RPG, Action-Adventure, Metroidvania-Spielstil und fast schon diabloartiger Itemspirale perfekt zu vereinen, dann ist es Terraria. Und mehr Content fürs Geld bekommt ihr sowieso nirgends. Absolute Kaufempfehlung für Einzelspieler, Quasi-Pflichtkauf für Leute mit Hang zum Multiplayer.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1,395 von 1,552 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
7 Personen fanden dieses Review lustig
103.4 Std. insgesamt
Verfasst: 14. November 2014
day 1

What is this? I have copper tools I guess and a "Broken Copper Pickaxe"... I guess I can use the axe to chop some trees and build a house... IT'S SO SLOWWWW!

night 1

So I built a house and now demonic eyes and zombies are swarming my house. I'll just stay in here and mess around with some of my materials. Maybe I can make something interesting. Hey, Guide! Come tell me some recipes!

Day 2:

I should try digging with this pickaxe... Hey! It works! Neat. Maybe there's something neat underground... OH GOD A SKELETON

night 2: Found some ores, they're pretty cool. I also found an abandoned shack with a mirror in it. something about warping me home. WAIT NO I DIDN'T WANT TO DO THAT! Aaaand back at spawn.

Day 5:

Okay. So I have some silver armor and tools, but a gold broadsword too. Enemies at night are a lot easier now and slimes are a joke...

Night 5: I feel like something is watching me...? What? WHOA! A giant eye..? Okay, I'll kill that.

time skip

Day 20: I moved into a big treehouse and have some mythril armor. Enemies are pretty strong now.

time skip

Day 100: Giant structures, terra blade, beetle armor and other goodies, this world has turned out good.

10/10 would die to a flying fish again
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1,088.3 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Dezember 2014
Hey Leute, Terraria ist einer meiner Lieblingspiele, weil ich die größtmögliche Freiheit habe. Ich kann alles abbauen, Terraforming betreiben und mich um die Monster kümmern oder sie vielfach einfach ausschließen. Es gibt viele Gegenstände zum Craften und mehr Monster, als z. B. bei Standard-Minecraft. Durch die einfache Grafik sieht man genau, ob man die Teilchen dort platziert hat, wo man sie haben wollte.

Was mir allerdings bei Starbound besser gelungen erscheint, dass man dort die Hintergrundwände und Wände aus gleichem Material herstellt, nur mit verschiedenen Mausklicken platziert - weniger Verbrauch von Inventarplatz. Und der Abbau von jeweils nur einem Teil (Starbound bis zu 9) ist manchmal mühsam, auch wenn es mit entsprechendem Werkzeug schnell geht...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
5 Personen fanden dieses Review lustig
143.3 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2014
I threw my TerraBlade away and closed the server.

10 iron swords of 10.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
251.3 Std. insgesamt
Verfasst: 3. April
Minecraft goes 2D

Auf der XBOX 360 habe ich Minecraft ein bißchen angezockt, war ein paar Stunden beschäftigt und das wars dann. Merkwürdigerweise verhält es sich mit Terraria vollkommen anders.

Anfangs war ich dem Konzept 2D mit Crafting gegenüber skeptisch. Habe mir dann die Videos von Totalbiscuit und Jesse Cox angesehen, was mich zum Kauf bewogen hat.

Eines der wundervollsten Spiele, in dem ich je versunken bin. Man kann seiner Kreativität im Rahmen der Terrariawelt freien Lauf lassen. Es gibt Unmengen an Dingen zu entdecken, zu bauen, zu werkeln, riesige Dungeons zu erforschen, speziellle Bosse zum besiegen, verschiedenste Landschaftstypen, wundervolle Musik, die so gut ist das ich mir die Strandmusik gerne auch abseits des Spiels anhöre. Man merkt immer wieder mit wieviel Liebe zum Detail die Entwickler das Spiel mit jedem Update über die Jahre erweitert und verbessert haben. Und im Koop mit zwei, drei Leuten macht das Ganze nochmal eine ganze Ecke mehr Spaß.

Anfängern sei die Terraria-Wiki ans Herz gelegt, dort findet man viele nützliche Informationen.

Außerdem möchte ich noch anmerken das Terraria gerade mal 42mb groß ist und selbst auf meinem 10 Jahre alten Internetrechner mit Onboard-Grafik läuft. Ein Umstand, der mich immer wieder zum schmunzeln bringt

Terraria war für mich genau wie FTL oder Hotline Miami eine echte Entdeckung, eine Perle, ein Kleinod. Ich hatte damit wesentlich mehr Spaß als mit so manchem AAA-Titel. Ein Preis/Leistungsvehältnis das nur schwer zu überbieten ist.

Fazit:
Für Häuslebauer und Entdecker
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
111.4 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Februar
Terraria:

pros.

-Es gibt SEHR viele verschiedene Items (Nahkampf/Fernkampf/Magie).

-Einfaches Gameplay, wobei man sich erst daran gewöhen muss.

-Man kann drei Weltgrößen wählen (klein,mittel,groß).

-Es gibt einen Multiplayer <3

-Grafik die in Ordnung geht...

-Es gibt so gut wie keine Bugs

-Man hat nie das Problem mit wenig FPS.


cons.
-Wenn man das Spiel 2-3 mal von vorne "durchgespielt" hat, kann man die Lust darauf verlieren.

-Seit geraumer Zeit sind keine Updates mit neuen Inhalten mehr gekommen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Meiner Meinung nach ist Terraria ein sehr gutes Spiel und ich hoffe auf weitere Updates ^^

MFG,
ILiberTy
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
88.7 Std. insgesamt
Verfasst: 4. April
Terraria...
Viele meinen es sei eine Kopie von Minecraft, aber ich kann euch versichern, es IST genau das Gegenteil.
Damals interessierte ich mich kein bisschen für das Spiel und dachte das auch zuerst, aber als ich dann sah, welche Möglichkeiten mir offen standen, erkannte ich was für ein Prachtstück ich vor mir liegen hatte.

Man startet in einer Zufalls-generierten Karte(Entweder alleine oder mit Freunden, Größe ist frei Wählbar) und versucht wie bei Minecraft seinen Hals zu schützen.
Terraria stellt für Gamer eine große Herausforderung dar, da es sehr schwierig ist und lange dauert an Gute Items ranzukommen.
Aber daran muss man auch erst denken, wenn die Map im Hard-Mode ist ;)
Es gibt verschiedene Kampfarten die man Frei wählen kann.
Wenn man jetzt entweder voll auf Nahkampf geht und viel einstecken will, oder man ist defensiv und steht hinter seinen Kameraden und ist Fernkampf oder Magier-Supporter und bekämpft seine Feinde mit mysteriösen Zauber'n etc.
Also Terraria verbindet meiner Meinung nach viele Punkte mit sich.
Terraria ist kein Spiel wo man sagt:,,Ich kauf mir dieses Spiel und hol mir das,das,das...."
NEIN
In diesem Spiel musst du fleißig arbeiten, um an deine Sachen zu kommen.
Also, wer ein Indie-Sandbox Game will
Für 10€ Einfach ein Meisterwerk
Danke für's Lesen :)
LG Mr.DayJ
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
59.6 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember 2014
Terraria ist ein 2D Sandboxs game in dem man sich in viele Abenteuer stürtzen kann. Es gibt zahlreiche Monster und Bosse zu besiegen ,so wird dieses Spiel auch nicht langweilig. Der Weltgenerator ist perfekt und erstellt immer gutaussehende Welten. Das Inventar von deinem Charakter ist übertragbar auf andere Welten was ich sehr gut finde so kann man z.b extra Farm- und Bauwelten machen. Und im Multyplayer macht dieses Spiel doppelt soviel Spaß als alleine.
Also ich kann es nur empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
120.3 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar
ich finde dieses Spiel einfach super, da man immer wieder neues entdecken kann und stets spannende features eingefügt werden. ich kann dieses spiel nur weiterempflehlen, da man es nicht nur alleine sondern auch zu zweit spielen kann und es somit noch mehr spass macht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig